Verena Stagl-Vomhof

Malerei


  • Verena Stagl-Vomhof

Vita:
Geb. 1945 in Siegen. 1963-1966 Besuch der Malfachschule bei Theo Meier-Lippe. 1983-1987 Schülerin von Bodo Maier. 1990 Europäische Sommerakademie. Freiberuflich.

Ausstellungen:
1966 Heimhoftheater Würgendorf (GA). 1983 Bürgerhaus Saalhausen (GA). 1988 Stadt Siegen (EA). 1991 Rathaus Netphen (GA), Galerie Netphen (GA), Bunker Siegen (GA). 1993 Volksbank Freudenberg (EA), Oberes Schloß Siegen (EA). 1995 Stadtmuseum Freudenberg (EA). 1999 Politische Akademie, Neu-Listernohl (EA). 2001 Stadtmuseum Freudenberg (EA). 2002 Volksbank Freudenberg (EA). 2003 Kulturflecken Silberstern, Freudenberg (EA).

Veröffentlichungen:
Katalog "1. Netpher Kunstwochen", 1991 (GP). Katalog "Künstler gegen Aids", 1993 (GP).

Zur Künstlerin:

"Keine bloßen Kunststücke, kein freundliches Nachahmen wird uns präsentiert, sondern wirkliche Kunstwerke, also bearbeitete und neu geschaffene Blickwinkel auf die Welt in ihren mannigfachen Aussschnitten." (Westfalenpost)

Siehe auch:
Medien / Presse / Magazine: Westfalenpost, Redaktion Bad Berleburg
Medien / Presse / Magazine: Westfalenpost, Redaktion Siegen
Museen / Museen: Stadtmuseum Freudenberg
Veranstalter / Regionale Veranstalter: KulturFlecken Silberstern e.V.
Veranstaltungsorte / Burbach: Heimhof-Theater Burbach-Wasserscheide
Veranstaltungsorte / Freudenberg: KulturFlecken Silberstern

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 2350.HTM / 13.11.2007 |