Galina Schander

Malerei



Vita
1965 in Altai (Westsibirien) geboren; später Ausbildung zur Erzieherin, Heirat (1988), Geburt zweier Kinder. 1995 Emigration aus Russland nach Deutschland; nach kurzen Aufenthalten in Friedland (Niedersachsen) und Mecklenburg-Vorpommern, endgültige Niederlassung mit der Familie in Raumland (Nähe Bad Berleburg); Umschulung zur Köchin. Seit 2015 als freischaffende Künstlerin tätig.

Zur Künstlerin
Die grundlegende künstlerische Sozialisation Galina Schanders erfolgte durch Großvater und Vater, die selbst Maler waren; in ihrer Kindheit und Jugend entstehen erste Bleistiftzeichnungen sowie Versuche in realistisch-impressionistischer Ölmalerei. Infolge Heirat, Kindererziehung und Beruf sowie Emigration indes langjährige Unterbrechung der künstlerischen Aktivität. Seit 2015 Wiederaufnahme der künstlerischen Tätigkeit und Besuch von VHS-Kursen, die von der Kunstdozentin Gigi Scheitza (Studium an der École des Beaux Arts/Marseille) geleitet werden; anschließend verstärkt Privatunterricht durch Gigi Scheitza und damit systematische Vertiefung der Kenntnisse in Komposition, Perspektive, Techniken. Seit 2019 ist Galina Schander Mitglied der Wittgensteiner Kunstgesellschaft 1980 e.V. Während die Künstlerin anfänglich vor allem die Motive »Landschaft/Natur« und »russische Sakralbauten« bediente, was ihrem christlich-orthodoxen Glauben geschuldet ist, orientiert sie sich seit Frühjahr 2020, was Maltechnik und Motivik anbelangt, neu und malt insbesondere pastose Acrylbilder im impressionistisch-pointilistischen Stil eines Leonid Afremov. Ihre erste, für den Herbst 2020 anberaumte Einzelausstellung musste wegen der Covid-19-Pandemie kurzfristig abgesagt werden.

Ausstellungen
Seit 2019 Teilnahme an drei GA der Wittgensteiner Kunstgesellschaft 1980 e.V., u.a. in Erndtebrück, Hallenberg, Bad Berleburg.

Erwähnung in Publikationen
• 40 Jahre Wittgensteiner Kunstgesellschaft 1980 e.V. Hrsg. von Wolfgang Völker. Bad Berleburg 2020, S. 38.
• Alexander Kollek: »Ich wollte lieber Stifte als Spielzeug haben« (Künstlerporträt), in: Siegener Zeitung v. 31.12.2020, S. 9.


Siehe auch:
Bildende Kunst / Gruppen / Vereine: Wittgensteiner Kunstgesellschaft `80 e.V.
Medien / Presse / Magazine: Siegener Zeitung

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 3227.HTM / 08.01.2021 |