Vera Becker

Malerei, Collagen



Vita: 
geb.1952 , lebt und arbeitet in ihrer Heimatstadt Kreuztal, NRW
2001 -2006 Schule für bildende Kunst, Siegen
2014 - 2018 Akademie für Malerei Schloss Rotenfels

Weiterbildungen bei folgenden Dozenten:

Ulrich Langenbach, Siegen / Cony Theis, Köln / Jan Kolata, Düsseldorf / Carola Czempik, Berlin / Bernd Mechler, Düsseldorf / Scharper-Löhr, Hamburg

Einzelausstellungen:
2006 Max Groth Dortmund
2007 Treppenhausgalerie Dortmund
2008 Stadtmuseum Freudenberg
2009 Kunst im Blick Kreuztal
2009 Atelier Anschnitt Dortmund
2017 Art Galerie Siegen
2017 4fachwerk Museum Freudenberg
2020 Bibliothek Kreuztal

Gemeinschaftsausstellungen:
2005 u. 2006 Schule für bildende Kunst Siegen
2007- 2019 Kunstkreis Siegerland
2008 Kunstraum Siegen
2009 - 2019 Städtische Galerie Haus Seel ,Siegen
2013 u. 2016 St. Joseph Kirche ,Siegen
(ständige Ausstellung im Golfclub Siegerland )

Nachfolgend ein Text von Dr. Sabine Heinke, der meine Gedanken und die damit verbundene Arbeitsweise nicht treffender hätte beschreiben können :

„Die von Vera Becker geschaffenen Bilder geben Zeugnis von ihrer Liebe zur Natur im Sinne des portugiesischen Lyrikers Alberto Caeiro, alias Fernando Pessoa, der sein dichtendes Alter Ego in ´Der Hüter der Herden` sagen lässt:“ Ich bin ein Hirte. Die Herde sind meine Gedanken und meine Gedanken allesamt Sinnesempfindungen.“ Diesen Sinnesempfindungen kann der Betrachter unmittelbar an den zumeist abstrakten, reliefartigen und damit zum Berühren geradezu einladenden Oberflächen ihrer Arbeiten nachspüren. Sie sind fein bis grob strukturiert und entstehen durch die von Becker über viele Jahre entwickelte subtile Technik von Farb- und Wachsschichtungen , wobei sie auf die Verarbeitung natürlicher Pigmente und Gesteinsmehle Wert legt. In die bis zu 50 Farb- und Wachslagen hinein collagiert sie die unterschiedlichsten, durch Anschauung und Berührung ausgewählten Materialien aus der Natur, am Wegesrand Gefundenes oder auch autobiographisch Bedeutsames, zusammen mit Stoffen wie Gaze oder Papier.

Die auf diese Weise isolierten Substanzen finden so einen Ort der Konservierung und Bewahrung – gleichsam wie in archäologischen Bodenschichtungen. Um diese verborgenen Spuren des Lebens sichtbar und offen zu halten, arbeitet sich Becker aber auch immer wieder in die tiefer liegenden Regionen hinunter und zurück, indem sie diese durch Schmirgeln oder durch das Anlösen bestimmter Schichten erneut
aufschließt . Durch Tilgung entsteht so eine Art Palimpsest, das den Blick auf die Zeit lenkt, auf Werden und Vergehen und letztlich auf die Metamorphose allen Lebens.“


Siehe auch:
Kulturprofile / Städte und Gemeinden: Stadt Kreuztal
Bildende Kunst / Bildende Künstler: Ulrich Langenbach
Bildende Kunst / Gruppen / Vereine: Kunstkreis Siegerland
Bildende Kunst / Gruppen / Vereine: Kunstverein Siegen e.V.
Museen / Museen: 4FACHWERK Mittendrin Museum
Bildung / Wissenschaft / Institute / Verbände / Vereine: Schule für Bildende Kunst
Service / Regionale Kulturförderung: Stadt Kreuztal

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 2970.HTM / 08.02.2021 |