Juri Jansen

Video, Audio, Installation



Geb. 1962 in Rietberg. 1984 bis 1990 Studium der Visuellen Kommunikation im Fachbereich Design, Fachhochschule Münster, Abschluss als Diplom-Designer, Grafik-Stipendium, Aufenthalt in Norwegen. 1992 bis 1995 Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln, Diplom in audiovisuellen Medien. Seit 1995 freiberuflich tätig als Videokünstler und Komponist.
Künstlerische Arbeiten:
1992 "Übergang", Glasbildprojektion, Städtische Galerie Schloss Oberhausen (GA). 1993 "perfektion", Videoinstallation, Brennelemente-Zwischenlager, Ahaus (GA). 1994 "Reproduktionen", Videoinstallation, Akademie der Künste, Berlin (GA). 1995 "Zwischenräume", Video und Videoinstallation, Kunsthochschule für Medien, Köln (EA). "Bildnisse", Videoinstallation, Trinitatiskirche, Köln (GA). 1998 "presets and deviations I", Musikkomposition, Köln. 1999 "Quartett", Klangkomposition in 12 Teilen für vier Lautsprecherboxen, Kammermusiksaal Beethovenhaus, Bonn. 2001 "Gesang der Lichtgeister", audiovisuelle Installation. ev. Kirche St. Jean, Wissembourg, Frankreich (GA). "Zehn kurze Stücke", achtkanalige Klangkomposition, Ausstellungshalle KunstWerk e.V., Köln. 2002 "Handling", achtkanalige Klangkomposition, Ausstellungshalle KunstWerk e.V., Köln. 2003 "Bildnisse", Videoinstallation und Prints, Kunstfenster Tönisvorst (GA). 2003/2004 "Fundstücke" und "Fundstücke 2", Klangkompositionen für acht Lautsprecherboxen im Flussbett der Sieg, im Rahmen der Siegener Kunstsommer. 2005 "Pattern", achtkanaliges Klangstück, Volksbank im Siegerland eG, Siegen.

Veröffentlichungen:
Ausstellungskataloge (GP): "Video im Stadtraum", 1990, N. Nowotsch, Münster. "Schattenprojektionen", 1993, Videokatalog, Werner Nekes Filmproduktion, Mülheim an der Ruhr. "ICON Ludwig van", 1999, Beethoven-Haus Bonn, Kunsthochschule für Medien Köln. "Kirchenträume", 2001, Evangeliches und Katholisches Dekanat Karlsruhe. CD: "quartett - gesang der lichtgeister - zehn kurze stücke", 2001, www.helioskop.de
© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 2826.HTM / 13.09.2005 |