Juke & The Blue Joint

Modern Blues



Repertoire:
Von "Festival-Sets" (45 bis 70 min.) bis hin zu 4 Stunden Clubprogramm. Außerdem ist die Band auch immer mit Special Guests zu buchen: "Juke & The Blue Joint meets Ron Williams" (ständig, auf Anfrage). "Juke & The Blue Joint feat. Andy Just" (1 Tour jährlich).

Besetzung:
Joi Dreisbach (vocals), Klaus Hirschfeld (guitar, backing vocals), Stefan Schlosser (keyboards, backing vocals), Klaus Stahlschmidt (bass), Frank Hüsch (drums).

Auftritte:

"Jährlich spielen wir rund 40 Konzerte, u.a. viele `Supports` für international bekannte Musiker/Bands, wie z.B. ein besonderes Highlight: ein gemeinsames Konzert mit `B.B. King & The B.B. King Blues Band`. Club- und Festivalkonzerte bundesweit sowie im benachbarten Ausland."

"Die Band wurde im November 1990 gegründet und zählt mittlerweile zu den musikalisch interessantesten Blues Bands der deutschen Szene. Neben zahlreichen Clubkonzerten spielte die Gruppe eine Reihe von Blues-, Rock-, und Jazz-Festivals/Specials mit u.a. `B.B. King`. `Jean Shy`. `Blood Sweat & Tears`. `Lucky Peterson`. `Angela Brown`. `Chris Farlow`., Inga Rumpf u. v. a. Als definitiver Höhepunkt muss aber das gemeinsame Konzert mit dem wohl größten lebenden Bluesmusiker B.B. King, am 01.12.1994 in der Siegerlandhalle gewertet werden. King zeigte sich beeindruckt und begeistert von der Band und lud sie nach dem Konzert in seine Garderobe ein: `Ihr habt einen ganz ungewöhnlichen Sound. Ich mag diese Art von Modern Blues wirklich sehr. Ich bin kein Kritiker und würde auch nie eine Musik als gut oder schlecht beurteilen. Ich höre sehr, sehr viel Musik. Ich höre Jazz von hochgelobten Jazzmusikern - aber oft bewegt sie mich nicht, aber diese Musik - die bewegt mich wirklich. Ich meine das sehr ernst, ihr könnt euch absolut auf mich berufen, könnt mich gerne in eurem Material zitieren - ich stehe zu meinem Wort. Was ihr macht, ist einfach sehr gut. sehr guter Beat, gute Arrangements, gute Horns, eine tolle Harp - yeah, was wollt ihr mehr?` (B.B. King)."

"Ansteckende Spielfreude. Bei diesem Konzert wurde die Band höchsten Ansprüchen gerecht." (Wolfsburger Nachrichten) "Im Rausch des Blues." (Rhein-Lahn-Zeitung) "Es wird Bluesmusik zelebriert von allererster Güte. Es gibt Tage, da muss man sich kneifen, ob man nicht träumt." (WR) "Hochexplosiver Blues-Cocktail." (Rhein-Zeitung) "Blues mit vollem Einsatz. Die heißeste R&B Band der letzten Jahre." (Siegener Zeitung).

Mittlerweile besteht die umfangreiche Setlist zu über 50% aus Eigenkompositionen, sowie kreativen Interpretationen bekannter Songklassiker (songs von Prince, Robert Palmer, Hot Chocolate u. v. a.), wodurch die auf eine Reihe von Konzerten im Rahmen von Stadtfesten etc. zurückblicken kann und immer ein allgemein interessiertes Publikum bestens bedienen konnte.


Siehe auch:
Musik / Musikgruppen: Brucher Blues Band
Medien / Presse / Magazine: Rhein-Zeitung
Medien / Presse / Magazine: Westfälische Rundschau Siegen
Medien / Presse / Magazine: Westfälische Rundschau, Redaktion Wittgenstein
Veranstaltungsorte / Siegen: Siegerlandhalle

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 984.HTM / 29.07.2019 |