Quartetto Prentki

Klassik



Repertoire:
Von Mozart, Hadyn bis Piazzolla.

Besetzung:
Carlos Johnson (Violine), Joo-Hyun (Violine), Jagoda Prentki (Viola), German Prentki (Violoncello).

"Man muß schon Musiker aus Leidenschaft sein, um in der knapp bemessenen Freizeit eines Orchestersmusikers noch in einem Kammerensemble zu spielen: Die Mitglieder dieses Streichquartetts haben sich jedenfalls mit Leib und Seele der Musik verschrieben - und diese Begeisterung wirkt ansteckend. Auftritte in ganz Deutschland, moderne Kompositionen, die dem Ensemble gewidmet wurden und mittlerweile auch die erste CD-Einspielung (die 2.CD ist in Arbeit) belegen die Qualität und Vielseitigkeit der virtuosen Formation.
Das Repertoire ist weit gefächert: Bekanntes und selten Gehörtes aus vergangenen Jahrhunderten steht neben Kompositionen aus unserer Zeit. Und da zwei Musiker den Tango quasi mit der Muttermilch aufgenommen haben, hat er neben Jazz und lateinamerikanischen Komponisten einen festen Platz im Konzertprogramm. Nicht ohne Grund tritt der international gefeierte Bandoneonspieler Luis Di Matteo bei seinen Deutschlandtourneen mit dem Quartetto auf."


"Ein hinreißender Tango folgte einem sich lasziv gebenden Bossa Nova und Jazzanklänge mit rhythmischem Bass leuchteten ebenfalls auf. Serviert wurde dieses `Dessert` mit Charme und Raffinesse." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

"An diesem Abend steht ein internationales Quartett im Mittelpunkt, das einen so leichten Atem hat, dass die Luft im Mozart-Saal der Alten Oper fast durchsichtig wirkt, mit einem Hauch von milder Zerbrechlichkeit."
(Frankfurter Rundschau)


Siehe auch:
Musik / Musiker: Germán Prentki
Musik / Musiker: Jagoda Prentki

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 2070.HTM / 05.09.2006 |