Gemeinde Burbach



Der Ort Burbach wurde 1219 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Wie die Region wurde er durch wechselhafte Herrschaftsverhältnisse und Zugehörigkeiten geprägt: den Herren zu Selbach folgten die Adelshäuser zu Sayn-Hachenburg und zu Nassau-Dillenburg, zeitweise in einer rechtshistorisch einmaligen Doppelherrschaft, ehe der Ort zu Preußen kam und 1817 zu Westfalen.
Burbach, Niederdresselndorf und Neunkirchen waren zunächst eigenständige Ämter. 1844 bildeten sie einen Amtsverband mit Sitz in Burbach.
Zur heutigen Gemeinde Burbach gehören seit der kommunalen Neugliederung von 1959 die neun Dörfer Burbach, Gilsbach, Holzhausen, Lippe, Lützeln, Niederdresselndorf, Oberdresselndorf, Wahlbach und Würgendorf mit einer Flächenausdehnung von ca. 80 qkm und derzeit über 15.000 Einwohnern. Als südlichster Zipfel des Siegerlandes liegt die Gemeinde am Dreiländereck zwischen Hessen, Westfalen und Rheinland-Pfalz. Geographisch ist das Gemeindegebiet durch einen Höhenzug zweigeteilt und zwar in den 'Oberen Freien Grund' - das Heller-Sieg-Gebiet - und den 'Hickengrund' - der sich zum Lahn-Dill-Gebiet hin erstreckt. Traditionell bestimmten vor allem die Erzgewinnung und die Holzverarbeitung das Leben. Mit verstärkten Ansiedlungen von Gewerbe und Industrie in dem eigens angelegten 'Industriepark' entwickelte sich eine Branchenvielfalt, die heute, bei steigender Tendenz bereits 5.500 Arbeitsplätze bietet.


Kultur in Burbach.
Museum und Heimatstuben:

Neben der 'Alten Vogtei' in der Ortsmitte Burbachs befindet sich das Handwerksmuseum 'Leben und Arbeiten in Burbach'.
Von März bis Oktober können jeweils am letzten Sonntag des Monats über 20 'funktionierende' Handwerksstätten von der Schmiede bis zur Schusterei besichtigt werden. Beim jährlichen Museumsfest am letzten Augustwochenende sind alle in Betrieb. Besichtigungstermine außerhalb der Öffnungszeiten vermittelt das 'Kulturbüro' in der 'Alten Vogtei'.
Heimatstuben in allen Ortsteilen bieten einen Einblick in die Geschichte des jeweiligen Dorfes.
Ausstellungen
Für Kunst- und Literaturausstellungen bieten die 'Alte Vogtei', das baulich ansprechende 'Burbacher Bürgerhaus', die 'Römerpassage' sowie die Foyers der Sparkasse und Volksbank Süd-Siegerland geeignete Möglichkeiten. In der 'Alten Vogtei' finden jährlich bis zu zehn Ausstellungen statt. Neben regionalen (Hobby-)Künstlern werden auch überregional anerkannte Künstler präsentiert. Das Kulturbüro organisiert die Ausstellungen, deren Vernissagen regen Zuspruch finden.
Theater:
Ein Kleinod für alle Theaterliebhaber ist das 'Heimhof-Theater' in Burbach-Wasserscheide. Erhalten im Stil der 50er Jahre, vermittelt es dem Theaterbesucher nostalgisches Flair und mit ca. 250 Sitzplätzen eine einmalige Theateratmosphäre. Seit 50 Jahren organisiert der 'Kulturkreis um die Wasserscheide' Theateraufführungen in der Spielzeit von September bis März. Die einzelnen Veranstaltungen werden jährlich im 'Kulturspiegel' angekündigt. Interessenten wenden sich an die Geschäftsstelle des Kulturkreises im Kulturbüro der Gemeinde Burbach, 'Alte Vogtei', Tel. 02736/5571.
Kulturprogramm 'Buntes Burbach':
Die Veranstaltungsreihe 'Buntes Burbach', vom Kulturbüro der Gemeinde Burbach organisiert, umfasst neben Konzerte für Jung und Alt, Kindertheaterveranstaltungen sowie Vernissagen der Ausstellungen. Das zweimal jährlich erscheinende Programmheft 'Buntes Burbach' gibt einen anschaulichen Überblick.
Musikschule:
Die 'Musikschule Burbach' ermöglicht schon mit der musikalischen Früherziehung und der Mitwirkung im Kinderchor einen frühzeitigen, freudvollen Zugang zur Musik. Das hier geweckte und geförderte musikalische Interesse der Kinder kann im Instrumentalunterricht in den verschiedensten Fächern mit einem der Neigung entsprechenden Schwerpunkt vertieft werden. Selbstverständlich steht die Musikschule auch allen musikalisch interessierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen offen, die den Kurs der musikalischen Früherziehung nicht besucht haben. Über den Instrumentalunterricht hinaus besteht die Möglichkeit, an den Ensembles der Schule teilzunehmen. Hochbegabte Schüler erhalten die Möglichkeit zur studienvorbereitenden Ausbildung als Vorbereitung auf die Eignungsprüfungen der Hochschulen.
Zur Information und Anmeldung wenden Sie sich an die Geschäftsstelle der Musikschule im Kulturbüro der Gemeinde Burbach, 'Alte Vogtei'.
Die Alte Vogtei
Die 'Alte Vogtei' in der Burbacher Ortsmitte - ein stolzes und geschichtsträchtiges Fachwerkhaus mit einem interessanten Innenleben. Dort befindet sich das Kulturbüro der Gemeinde Burbach, die Geschäftsstelle des Kulturkreises um die Wasserscheide e.V., die Karten für Veranstaltungen in Burbach und Umgebung vermittelt, das Trauzimmer des Standesamtes der Gemeinde Burbach,
die Musikschule Burbach (Verwaltung und Unterrichtsräume), das Touristikbüro der Gemeinde Burbach, in einem Nebengebäude das Museum 'Leben und Arbeiten in Burbach', das viele dörfliche Handwerke und bäuerliche Tätigkeiten anschaulich und in Aktion zeigt.
Sonstige Veranstaltungen
Seit 1990 findet jeweils am letzten Augustwochenende 'Rund um die Alte Vogtei' ein Museumsfest mit Kunsthandwerkermarkt statt. In Niederdresselndorf wird jeweils am 2. Samstag im September das 'Leyplatzfest' gefeiert. Gern gesehen sind die jährlichen Theateraufführungen der Laienspielgruppe des MGV Concordia Gilsbach im Gilsbacher Dorfgemeinschaftshaus. Die Vielzahl von Veranstaltungen und Feste, die Vereine, Dorfgemeinschaften, christliche Kirchen und Gemeinschaften durchführen, ist ein wesentlicher Teil des vielfältigen kulturellen Lebens in der Gemeinde Burbach. Interessenten können sich im Kulturbüro der Gemeinde erkundigen, dort sind aktuelle Veranstaltungskalender erhältlich.
Gemeindebücherei
In der 'Römerpassage' in Burbachs Ortsmitte präsentiert die komplett neu eingerichtete Gemeindebücherei, die sich im Ausbau zu einem modernen Medien- und Informationszentrum befindet, ein breit gefächertes und laufend ergänztes Angebot von über 10.000 Print-, audiovisuellen und elektronischen Medien (Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Karten, Broschüren, Ton-Kassetten, CDs, Videos, CD-ROMs) für Schule, Beruf und Hobby. Außerdem steht ein Multimedia-PC zum Surfen im Internet zur Verfügung.
Die auch per Fahrstuhl erreichbare und mit neuester EDV-Technik ausgestattete Bibliothek zeichnet sich dank der architektonisch ansprechenden Gestaltung durch eine freundliche Atmosphäre aus.
Die großzügigen Räumlichkeiten, welche mit Lese- und Arbeitsplätzen und einem eigenen Kinderbereich zum längeren Verweilen einladen, machen sie nicht nur zum gern genutzten Lern- und Spielort, sondern auch zu einem kommunikativen Forum für Jung und Alt.
Gruppenführungen für Schulen und Kindergärten und eine bunte Palette an Veranstaltungen in enger Kooperation mit den örtlichen Bildungs- und Kultureinrichtungen, Vereinen, bürgerschaftlichen Gruppen und Initiativen tragen dazu bei, dass sich die an 20 Stunden in der Woche geöffnete Gemeindebücherei zu einem häufig besuchten Treffpunkt für eine sinnvolle und unterhaltsame Freizeitgestaltung entwickelt hat.
Volkshochschule
Die 'Zweigstelle Burbach' der 'Volkshochschule des Kreises Siegen-Wittgenstein' bietet jährlich etwa 120 Veranstaltungen zur individuellen Weiterbildung an. Über das aktuelle Programm informiert der Prospekt der Kreis-VHS, der vor Semesterbeginn allen Haushalten zugestellt wird. Zur Information und Anmeldung wenden sich Interessenten an die VHS-Zweigstelle, Eicher Weg 30, Burbach.


Siehe auch:
Musik / Chöre: TonArt
Medien / Veranstaltungskalender: Buntes Burbach
Bildung / Wissenschaft / Institute / Verbände / Vereine: Volkshochschule Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungsorte / Burbach: Heimhof-Theater Burbach-Wasserscheide

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 911.HTM / 19.06.2013 |