Rückblick KulturPur 2010

Strahlender Sonnenschein und ein Geburtstag der Superlative
Am Montagabend ging die Geburtstagsausgabe des 20. internationalen Musik- und Theaterfestivals KulturPur mit einem neuen Besucherrekord zu Ende: Rund 74.000 Gäste aus Südwestfalen und ganz Europa feierten mit dem „Festival-Twen“ bei strahlendem Sonnenschein vom 18.-24.5. eine siebentägige Party der Superlative. Neben Bilderbuch-Wetter und ausverkauften TopAct- und LateNight-Shows zog vor allem das ausgesuchte Nachmittagsprogramm viele Fans auf die Ginsberger Heide. So übertraf in Sachen Publikumszuspruch bereits der Samstag alle Erwartungen, doch der traditionelle Familiensonntag erwies sich dann nochmals als steigerungsfähig und hinterließ zum Festivalausklang rundum strahlende Gesichter bei Veranstaltern und Besuchern. (Siegener Zeitung)
Mit einem Publikumsrekord kann das Festival KulturPur auf dem Giller in Hilchenbach-Lützel aufwarten: Über rund 74.000 Besucher freut sich Festivalleiter Wolfgang Suttner.
(Westfalenpost)
Drei Tage Sonnenschein verhalfen Kultur Pur zu einem neuen Besucherrekord: 74.000 Gäste fanden den Weg auf den Giller. Es war das schönste Geburtstagsgeschenk für die Veranstalter. Besuchermagnete am Wochenende waren Culcha Candela und Milow.
(Siegener Rundschau)
     

KulturPur war wieder ein Fest (auch) für die ganze Familie. Zumal das Wetter bei der 20. Auflage das Sahnehäubchen auf der Geburtstagstorte war. Es ließ sich leben unterm weiß-blauen Himmel, auf der grünen Wiese, im sonnenwarmen Sprunggrubensand. Es ist ein Geheimnis des Festivals, dass es gelingt, trotz vieltausendfachen Publikums ruhige „Inseln“ zu schaffen.

[…zur KulturPur-Homepage]

Veröffentlicht unter Infos, Rückblicke | [permalink] |

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*