Thema: Infos

Streaming-Triple an den Feiertagen

Hochkarätige Weihnachtsspecials sorgen für Entspannung rund um Weihnachtsgans und Tannenbaum

Gewusel und kreative Hektik hinter den Kulissen, professionelle Technik und bestens gelaunte Protagonisten auf der Bühne: Im Laufe dieser Woche wurden und werden eigens und nur für die Feiertage im ansonsten ‘stillen‘ Kulturhaus Lÿz und in der ebenfalls zwangspausierenden Siegerlandhalle drei Live-Bühnenproduktionen aufgezeichnet, die als Weihnachtsspecial des Kreis-Kultur!Büros vom 24. bis 26. Dezember im Rahmen der Veranstaltungsreihe Der virtuelle Hut komplett kostenlos im Internet zu sehen sind. Zwischen drei und sieben Kameras setzen dabei das Bühnen-Geschehen für die Zuschauer professionell in Szene und sorgen dafür, dass die Streams auf den Homepages und auf Facebook nicht ins Stocken geraten. „Bei allen Schwierigkeiten, denen wir uns aktuell im Kulturbetrieb gegenübersehen, ist es erfrischend mitzuerleben, mit welcher Kreativität und Spielfreude auf, vor und hinter den Bühnen diese Situation gemeistert wird“, freut sich Kultur!Büro.-Leiter Jens von Heyden über die aufwändig produzierten Aufzeichnungen.


Do. | 24.12.20 | 11 Uhr: Kasper und der Geist der Weihnacht

Los geht es an Heiligabend um 11 Uhr mit einer Puppentheaterproduktion des Theaters SternKundt, die den Kleinsten (und damit sicher auch den Eltern oder Großeltern) das Warten aufs Christkind verkürzt. In Kasper und der Geist der Weihnacht freuen sich alle auf das bevorstehende Weihnachten, nur der Zauberer will davon nichts wissen und versucht allen, das Fest zu vermiesen. Doch mit Kasper und dem Geist der Weihnacht hat er nicht gerechnet! Ulrike Kundt und Joachim Stern verbinden in dem Stück traditionelle Hintergründe des Kaspertheaters mit Märchenmotiven und neuzeitlichen Texten und lassen so eine kindgerechte Version frei nach Charles Dickens‘ Klassiker Eine Weihnachtsgeschichte um den Geizkragen Ebenezer Scrooge und seinen Angestellten Bob Cratchit entstehen.


Fr. | 25.12.20 | 20 Uhr: Philharmonie Südwestfalen

Das zweite Special ist dann am 25. Dezember mit der Philharmonie Südwestfalen bestens besetzt, wenn das Landesorchester unter der Leitung von Chefdirigent Nabil Shehata um 20 Uhr in seinem Weihnachtskonzert große romantische Werke und beliebte Weihnachtsmelodien präsentiert. Im Zentrum stehen dabei mit Tschaikowskys 4. Sinfonie eines der populärsten Werke des großen russischen Komponisten und mit Wagners Tannhäuser-Ouvertüre ein besonders aktuelles Thema –  sind doch ausgerechnet Sängerkriege momentan auf das rein Instrumentale beschränkt. Daneben dürfen natürlich die weihnachtlichen Klassiker keinesfalls fehlen, und Jingle Bells bis Stille Nacht sorgen für feinste Philharmonische Weihnachten.


Sa. | 26.12.20 | 20 Uhr: Jahresrückblick mit ONKel fiSCH

Adrian Engels und Markus Riedinger alias ONKeL fISCH sprinten schließlich im dritten Weihnachtsspecial am 26. Dezember durch ein Jahr, das viele eher zum Weglaufen fanden, wobei doch gerade ein Seuchenjahr satirische Antiviren-Klärung der wichtigsten Themen verdient: 12 Monate – 60 Minuten: die Jahres-Challenge gibt deshalb Antwort auf die Fragen „Bedeutete die Oktoberfest-Absage Saufen im Dahoam-Office?“, „Was ist giftiger: Glyphosat oder Wladimir Putin?“, „Warum ging der Wertpapier-Trend 2020 zu Klorollen?“, „US-Wahlen: Mit Dreck bewerfen oder schon Schlammcatchen ohne Hose?“. Action-Kabarett direkt aus den kreativen Köpfen zweier preisgekrönter und erfahrener ‘Großmeister der Kleinkunst‘.


Hier wird gestreamt:

Zu sehen sind die drei Weihnachtsspecials hier auf www.siwikultur.de (online ca. 30 Minuten vor Beginn) sowie auf:
www.der-virtuelle-hut.de
www.lyz.de
www.facebook.com/lyz.siegen
www.youtube.de/siwikultur
www.facebook.com/dervirtuellehut

Das Konzert der Philharmonie Südwestfalen  wird zusätzlich gestreamt auf:  www.philsw.de und www.facebook.com/philsw.de


Die Streams sind kostenlos, obwohl…

Wenn Ihnen die Veranstaltungen gefallen haben, können Sie gerne für dieses Angebot einen für Sie angemessenen Betrag spenden. Spenden senden Sie per Überweisung an: Der Virtuelle Hut / Sparkasse Siegen / DE13 4605 0001 0047 0107 23 / Vermerk: SYLA oder online über diesen Paypal-Link

Veröffentlicht unter Infos | Kommentare deaktiviert für Streaming-Triple an den Feiertagen

Kultur-Tagestipp

Im kulturell stillen Corona-November 2020 veröffentlichten wir hier, auf Youtube, Facebook oder Instagram von November bis Anfang Dezember täglich frische Anregungen zu Literatur, TV und Video genauso wie zu besonders bemerkenswerten Theater- und Konzertmitschnitten, virtuellen Rundgängen oder persönlichen Lieblingsplaylists.
Nach der Veröffentlichung der insgesamt 28 Kurzvideos und rund 100.000 Aufrufen sagen wir vielen Dank für’s Zuschauen!
Die meisten der Tipps sind nach wie vor anwendbar, wer sie noch nicht kennt, kann hier weiterhin [alle Tagestipps ansehen]. Einfach auf den Link klicken!
Weiterlesen »

Veröffentlicht unter Infos | Kommentare deaktiviert für Kultur-Tagestipp

Keine Veranstaltungen im November 2020

Aufgrund der ab Montag, 02.11.2020, geltenden Lockdown-Regelungen für den Veranstaltungsbereich müssen aus Pandemieschutzgründen im November 2020 alle Kulturveranstaltungen, also leider auch alle Veranstaltungen des aktuellen Lÿz-Programms, abgesagt werden.

Der Kaufpreis für online erworbene Karten wird automatisch und ohne weiteres Zutun zurückerstattet, alle anderen Vorverkaufskunden werden gebeten, das Rückerstattungsformular auf www.lyz.de/erstattung zu verwenden.

Im Dezember geht es dann hoffentlich weiter mit Kleinkunst, Kabarett und Literatur in der Siegener St.-Johann-Straße. Alle Veranstaltungen finden Sie auf www.lyz.de

Veröffentlicht unter Infos, Kulturhaus Lÿz, Projekte | Kommentare deaktiviert für Keine Veranstaltungen im November 2020

Literaturfestival fällt aus

Knock out für vielSeitig. Europäisches Literaturfestival Siegen

Knock out titelte eine der Lesungen des europäischen Literaturfestivals vielSeitig und selten war ein Titel passender als in diesen Tagen: Inzwischen ist klar, dass es für das hochkarätige Literaturfestival im Herzen der Siegener Innenstadt keine Möglichkeit einer digitalen, sprich Streaming-Lösung geben wird und ob das Festival in das kommende Jahr verlegt werden kann, wird zurzeit noch geprüft.
Zunächst muss das biennale Literatur-Get-Together mit geplanten 17 Veranstaltungen, mit Autorinnen und Autoren aus allen Ecken Europas und spannenden After-Show-Verabredungen aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen im November jedoch abgesagt werden.
Besonders für die Künstlerinnen und Künstler und unser vielSeitig-Publikum tut es uns leid, aber auch für das Team des Kultur!Büro.s und das studentische Seminar der Uni Siegen ist dies eine bittere Erfahrung, zumal alle bisherigen Vorgaben der Pandemiebekämpfung übererfüllt waren und nun eine rund einjährige Vorbereitungszeit umsonst gewesen ist.“, so die Festivalmacher Patrick Zöller vom Kultur!Büro und Prof. Dr. Daniel Stein von der Uni Siegen.
Informationen zur Erstattung bereits im Vorverkauf erworbener Eintrittskarten finden Sie auf www.lyz.de/erstattung
Veröffentlicht unter Infos, Kulturhaus Lÿz, Projekte | Kommentare deaktiviert für Literaturfestival fällt aus

Kultur-Fonds für Siegen-Wittgenstein

Kreis richtet regionalen Corona-Kultur-Fonds ein
Unterstützung für Künstler, Vereine und freie Akteure

Wie kann man Künstler, Veranstalter und Mitarbeiter im Kulturbereich in Zeiten der Corona-Pandemie Perspektiven eröffnen und finanziell unter die Arme greifen? Um einem drohenden kulturellen Kahlschlag entgegen zu wirken, haben Landrat Andreas Müller und das Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein einen Förderfonds für künstlerisch-kulturelle Projekte in Höhe von 100.000 Euro aus der Taufe gehoben. Auf Vorschlag des Landrates wurde ein entsprechender Dringlichkeitsbeschluss gefasst. „In diesen Zeiten ist es besonders wichtig, Kultur sichtbar zu machen bzw. zu halten“, sind sich Andreas Müller und Kultur!Büro.-Leiter Jens von Heyden einig.

Die Absage aller Großveranstaltungen, die Schließung von Veranstaltungsstätten oder auch Probeverbote für Chöre und Orchester – mit oft existenzbedrohenden finanziellen Einbußen bei Künstlerinnen und Künstlern, freien Kulturanbietern sowie bei den auf Veranstaltungsaktivitäten angewiesenen Anbietern und Branchen hat die Corona-Pandemie während der vergangenen Monate zu massiven Einschnitten in der Kulturwirtschaft des Kreises Siegen-Wittgenstein geführt. Inzwischen ist die Durchführung kultureller Projekte und Initiativen zwar wieder eingeschränkt möglich – aber praktisch immer ein Verlustgeschäft. Und eine spürbare Verbesserung der Situation ist angesichts aktueller Infektionszahlen nicht absehbar.

KulturPur musste 2020 wegen Corona pausieren – die so eingesparten Mittel fließen jetzt in die Kultur der Region!

Durch die coronabedingte Absage von KulturPur 2020 wurden beim Kreis in diesem Jahr die Mittel frei, die nun für den Förderfonds zur Verfügung stehen – ganz im Sinne des Festivals als kultureller Motor für die Region. Die Fördermittel sollen dazu beitragen, bereits geplante Projekte und Veranstaltungen zu unterstützen, deren Durchführung durch die gestiegenen Anforderungen wie z.B. Hygeienemaßnahmen, begrenzte Zuschauerzahlen oder größerem Raumbedarf „auf der Kippe stehen“. Doch auch die Konzeption und Umsetzung neuer Vorhaben oder die Entwicklung und Erprobung neuer Veranstaltungsformate stehen im Fokus dieser Kulturförderungsmaßnahme.

Gesichert werden neben Miet- und Technikkosten auch die Regiearbeiten, Gagen, theaterfachliche und -pädagogische Workshops, Koordinierungsaufgaben sowie Leistungen aus bürgerschaftlichem Engagement. „In zahlreichen Gesprächen mit den Kulturschaffenden in der Region wurde schnell sichtbar, wo der Schuh drückt. Mit diesem Fonds können wir nun unkompliziert Hilfe leisten“, betont Andreas Müller. Ziel des Fonds ist der Erhalt und Ausbau einer aktiven und vielfältigen Kulturszene vor Ort in den elf Städten und Gemeinden des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Der neue Kulturförder-Fonds hat eine begrenzte Laufzeit von neun Monaten. Gefördert werden können auch Maßnahmen, die bereits in der Vergangenheit liegen, denn die Förderperiode umfasst den Zeitraum vom 1. April 2020 bis einschließlich 31. Dezember 2020.
Anträge für konkrete Projekte und Vorhaben gibt es hier online (Links s.u.). Sie können aber auch per Mail (PZoeller@siwikultur.de) oder telefonisch angefordert werden (0271-333-2447).


Richtlinien und Antrag zum Download:

Veröffentlicht unter Infos, Kulturförderung | Kommentare deaktiviert für Kultur-Fonds für Siegen-Wittgenstein