Oster-Special mit Streaming aus dem Lÿz

Live-Übertragung ein voller Erfolg
Streamer wollten Lÿz-Osterspecial

Nach einem großformatigen Streaming-Wochenende im Rahmen der Reihe „Der virtuelle Hut“ ziehen die Programmmacher aus dem Lÿz ein rundherum positives Fazit ihres Oster-Angebots. „Wir haben mehr als 2.700 Menschen mit Kleinkunst, Lyrik, Brass und Kabarett erreicht und damit die analogen Lÿz-Kapazitäten deutlich erweitert“, freuen sich Landrat Andreas Müller und Kultur!Büro.-Leiter Jens von Heyden: „Mit dem Lÿz zu den Siegerländern und Wittgensteiner nachhause zu kommen, war eine unkonventionelle Idee, die voll aufgegangen ist.

Neben den Machern freuten sich auch die mitwirkenden Künstler über eine Gelegenheit, endlich wieder auf der Bühne zu stehen und ihren Teil zur Überwindung der Corona-Krise beizutragen. Den ersten Platz in Sachen Zuschauerstreaming  bilanzieren die Programmmacher dabei für die Matinee der philharmonischen „Blech5@“, gefolgt von „El Mago Masin“, der „Siegen Kabarett Night“ und von „hell und schnell“ mit Oliver Steller. Vier Kameras setzten jeweils das Geschehen für die Zuschauer professionell in Szene und sorgten dafür, dass die Streams auf den jeweiligen Homepages, auf Facebook und auf Instagram nicht oder nur selten ins Stocken gerieten und rund 3000,-€ an Spenden für die Unterstützung regionaler Künstler gesammelt werden konnten.


 

Weitere Termine von „Der Virtuelle Hut“ live aus dem Lÿz:

Mi., 15. April, 20:15 Uhr:
„It Was All A Stream“ – B.E der Micathlet, Giu Todaro, Lou Lettow, Aenigma & Beazi

Fr., 17. April, 20:15 Uhr
Ticket to Happiness

Sa., 18. April, 20:15 Uhr
Jördis Tielsch

Alle bisherigen Live-Streams sind übrigens noch eine Weile auf der Webseite www.der-virtuelle-hut.de online. Wer also die bisherigen Live-Streams verpasst hat, wird dort fündig! 

Veröffentlicht unter Infos, Kulturhaus Lÿz, Projekte | [permalink] |

--