FOREIGNER – Die Rock-Legende kommt zu KulturPur28

Cold As Ice – Urgent – Juke Box Hero

Sie sind die Superband der Achtziger und „wer in seinem Leben noch nie über einen Foreigner-Song gestolpert ist, hat wahrscheinlich die meiste Zeit in einer Tonne oder in der Sahara gelebt“ meint das Musikportal laut.de. Die Bestätigung, eines ihrer wenigen Deutschlandkonzerte am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, im Rahmen des internationalen Musik- und Theaterfestivals KulturPur (17.-21.5.18) zu spielen, freut die Festivalmacher um Kultur!Büro.-Leiter Jens von Heyden und Landrat Andreas Müller deshalb ganz besonders: „Foreigner hat Musik-Geschichte geschrieben. Nach Gary Moore (2008) und den Simple Minds (2014) kommt nun erneut eine Rock-Legende auf die Ginsberger Heide“.

Der Vorverkauf für Foreigner war nach nur 15 Minuten schon wieder beendet: Wie Kultur!Büro.-Leiter Jens von Heyden bestätigte, sind jetzt über 2.000 Tickets auf dem Weg an ihre glücklichen Käufer. Wer am 2.12. nach 10.15 Uhr zu spät war, sollte ab und zu auf der Online-VVK-Seite von [ProTicket] nachschauen, den einen oder anderen Rückläufer kann es immer mal wieder geben, der geht dann sofort wieder in den Verkauf. Oder er gibt seine Suche mit Telefonnummer oder Mailadresse auf der KulturPur-Tauschbörse ein.

Foto: Bill BernsteinMit über 75 Millionen verkauften Alben – zehn davon gleich mehrfach mit Platin ausgezeichnet – und sechzehn Top-30-Hits sorgten Foreigner für einige der wohl beständigsten Rock’n’Roll-Hymnen. Mit Balladen wie „I Wanna Know What Love Is“ oder „Waiting for a girl like you“ füllten sie rund um den Globus die Arenen genauso wie mit ihren rockigen Stücken „Cold As Ice“, „Urgent“ oder dem legendären „Juke Box Hero“. Anfang der 1990er wurde es dann für einige Zeit ruhig um die britisch-amerikanische Gruppe, bis sich Foreigner dann zu Beginn des neuen Jahrtausends um ihren Mitgründer und Songschreiber Mick Jones neu formierte. Bereits 2005 gelang Ihnen mit der Veröffentlichung eines „Greatest Hits Live-Albums“ erneut der Sprung in die Billboard Charts. 2009 folgte das Album „Can´t Slow Down“, das es mit „In Pieces“ und „When it comes to love“ in die Top 20 Radio Charts und in die Top 30 der Billboard Charts schaffte. Und auch die digitale Welt entdeckte Foreigner: Als Schlusstitel des Netflix TV-Erfolgs „Orange ist the new black“ schnellten die Downloads ihres weltweiten Nummer 1-Erfolgs „I Want To Know What Love Is” in die Höhe.

Veröffentlicht unter Festival KulturPur, Infos, Projekte | [permalink] |

--