Natur- und Jagdhorn-Bläsergruppe Siegerland-Wittgenstein e.V.



(ehem. Jagdhornbläsergruppe Netphen e.V.)
Mitglied in der Jagdhornbläsergilde e.V..
Proben: Mittwochs im CVJM - Heim  in Eisern 12 aktive, 20 passive Mitglieder.

Repertoire:
Historische Jagdsignale, Jägermärsche und Jagdfanfaren, Reitermärsche und -fanfaren, konzertante Naturhornmusik.

Auftritte:
Uraufführung des "Obernau-Echos" an der Obernau-Talsperre, 1975. Kurkonzert im Kurpark von Cuxhaven-Döse, 1990. Jagdhornkonzert an der Wasserburg Hainchen, 1990. Konzert vor dem Geburtshaus Baron Münchhausen in Bodenwerder, 1991. Jagdhornkonzerte im Schlosshof von Bad Berleburg. Hubertusmessen im Schlosshof von Bad Berleburg. Konzertreise nach Ungarn 1996. Hubertusmessen in den Pfarrkirchen des Sieger- und Sauerlandes. Jagdhornkonzerte in der Veranstaltungsreihe "Sonntagnachmittag um 4" im Schlossgarten in Siegen. Jubiläumskonzert zum 25-jährigen Bestehen gemeinsam mit dem "Gesangverein Viktoria Unglinghausen" 1998.

Besetzung:
Die Gruppe bläst in vier Ensemble-Besetzungen: Fürst-Pleß-Hörner und Parforcehörner in B, Parforcehörner in B, Parforcehörner in "ES" und Fürst-Pleß-, Parforce- und Ventilhörner in B ("gemischte Besetzung").

Zielsetzung der Jagdhornbläsergruppe Netphen ist die Pflege und Förderung des Jagdhornblasens als traditionelles historisch gewachsenes Kulturgut. Öffentliche Auftritte dienen der musikalischen Umrahmung von Empfängen, Jubiläen und weiteren gesellschaftlichen Anlässen. Daneben werden traditionelle Veranstaltungen wie Heimatabende, Seniorenfeiern und Einweihungen musikalisch begleitet. Regelmäßig finden Hallen- und Freiluftkonzerte sowie Konzerte in historischer Umgebung statt.

Anspruchsvolle Alphornmusik mit den Rothaarsteig - Alphornsolisten, die "Rothaarsteiger"
Die Rothaarsteig- Alphornsolisten sind eine konzertante Musikformation der Natur- und Jagdhorn-Bläsergruppe Siegerland-Wittgenstein e.V..
Die „Rothaarsteiger“ bieten ein breites musikalische Spektrum von Chorälen, über Märsche, Polkas, Walzer bis hin zu Orchestermusik im Bereich Unterhaltungsmusik und Klassik auf Konzertalphörnern.  
Die "Rothaarsteiger" haben eine eine spektakuläre musikalische Neuerung: Das längste B–Bass Alphorn der Welt mit einer Länge von 5.42 m. Das spezielle Instrument ermöglicht weiche und präzise Basstöne, die den Tonumfang der gesamten Musikformation mit virtuosen Naturhornklängen erheblich erweitern.
Ein weiteres absolutes Alleinstellungsmerkmal ist das Musizieren auf dem weltweit einzigartigen Rothaarsteighorn. Dieses Instrument hat spezielle Klangeigenschaften, die es für Musiker und Konzertbesucher sehr interessant macht. Deshalb wird es mittlerweile von professionellen Solisten insbesondere aus den Bereichen Klassik und Jazz weltweit eingesetzt. Die „Rothaarsteiger“ sind die einzige Musikgruppe, die das Rothaarsteighorn in Orchesterformation einsetzen und somit ein ganz einzigartiges Klangerlebnis den Konzertbesuchern vermitteln. Zusammen mit Konzertkesselpauken, die seit 2014 bei den "Rothaarsteigern eingesetzt werden, entsteht in den Konzerten ein einzigartiger unverwechselbarer "Sound". 
Auf ihrer vielbeachteten Konzertournee im Mai 2014, die über 5 Tage ging, überzeugte die Formation das Pubikum auf der Insel Sylt in 4 Konzerten in besonderer Weise. Als besondere Musikformation aus der Mittelgebirgsregion Siegerland-Wittgenstein-Sauerland machten die "`Rothaarsteiger" Werbung für ihre wunderschöne Heimat.





Siehe auch:
Museen / Kulturdenkmäler: Wasserburg Hainchen

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 144.HTM / 08.04.2017 |