Blasorchester Stadt Kreuztal e.V.



Mitglied in der Bundesvereinigung Deutscher Volksmusikerbund. Träger der Pro-Musica-Plakette seit 1998. Proben: donnerstags um 19.45 Uhr im Proberaum der Grundschule Kreuztal-Fellinghausen. 55 aktive, 150 passive Mitglieder.

Repertoire:
Sinfonische Blasmusik, Unterhaltungsmusik zu allen Anlässen, Mitgestaltung von Festzügen.

Besetzung:
Sinfonisches Blasorchester (Flöten, Oboen, Klarinetten, Saxophone, Fagott, Trompeten, Flügelhörner, Waldhörner, Tenorhörner, Bariton, Posaunen, Tuben, Schlagzeug).

Auftritte:
Jedes Jahr zwei eigenverantwortlich organisierte Konzerte: Ein Herbstkonzert und ein Frühjahrskonzert. Außerdem musikalische Darbietungen zu allen Anlässen (aktuelle Terminliste im Internet).

"Das `Blasorchester Stadt Kreuztal` besteht schon seit über 115 Jahren. 1898 wurde der `Evangelisch-kirchliche Posaunenchor Fellinghausen` gegründet, aus dem dann nach Diskussionen über die Zielsetzung des Vereins 1928 der `Musikchor Fellinghausen` hervorging. Durch den Wunsch der überwiegenden Zahl der Mitglieder nach einem breiteren musikalischen Betätigungsfeld wurde aus einem `kirchlichen` Posaunenchor ein `weltliches` Blasorchester. Nach der Wiederaufnahme der Probentätigkeit im Jahre 1945 nannte sich die Gruppe `Musikverein Fellinghausen`, dann `Blasorchester Fellinghausen` (1965). Im Zuge der kommunalen Neuordnung gab man sich schließlich den Namen `Blasorchester Stadt Kreuztal` (1970). Das Ensemble hat sich inzwischen von einem mehr dörflich geprägten Musikverein zu einem leistungsfähigen Repräsentanten der sinfonischen und unterhaltenden Blasmusik entwickelt. Die Teilnahme am Wertungsspiel auf dem Landesmusikfest 2004 in Olpe, das in der Kategorie `Oberstufe` mit `hervorragendem Erfolg` absolviert wurde, dokumentiert dies. Seit 2012 wird das Orchester von Tobias Schütte geleitet. Er ist studierter Posaunist und Dirigent und arbeitet als freier Musiker in der Jazz- und Musicalszene.
Der Verein betreibt verstärkt Jugendarbeit. Die über 40 Musikschüler werden von eigenen Musikern und externen Honorarkräften an allen Instrumenten eines Sinfonischen Blasorchesters ausgebildet. Ein großer Teil von ihnen musiziert zusammen im Jugendorchester, das unter der Leitung von Susanne Kinzel steht."


© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 9.HTM / 08.08.2013 |