Akkordeon-Orchester der Musikschule Kreuztal


  • Akkordeon-Orchester der Musikschule Kreuztal Wolfgang Hauptmann, Hauptstr. 18, 57271 Hilchenbach  | Tel.: 02733/61185
  • Leitung: Wolfgang Hauptmann

Mitglied im Deutschen Harmonika-Verband e.V.. Das Orchester erreichte 1993 beim Akkordeon-Festival in Oberhausen das zweitbeste Prädikat "ausgezeichnet" und damit den 5. Platz in der Hauptstufe des Jugend A-Orchesters.

Repertoire:
130 Musiktitel, konzertante Werke, rhythmisch moderne Titel, arteigene Kompositionen, Singspiel für Kinderchor, Chorbegleitung.

Besetzung:
Akkordeon, Keyboard, Elektronien, Bässe, Schlagzeug.

Auftritte:
Akkordeon-Orchester I: Akkordeon-Festival 1987 im Leonard-Gläser-Saal Siegen. Chorkonzert-Mitwirkung in Kreuztal beim MGV Littfeld (1987) und in Neunkirchen beim MGV Zeppenfeld (1987). Zehnjähriges Bestehen in der Stadthalle Kreuztal mit dem Chor des Jung-Stilling-Gymnasiums Hichenbach (1990). 700-Jahr-Feier der Stadt Hilchenbach (1992). Jubiläumskonzert zum 20jährigen Bestehen in der Otto-Flick-Halle Kreuztal (2000). Musikalische Umrahmung zur Eröffnungsfeier der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (2001). Jährlich eigene Musikschulkonzerte.
Akkordeon-Orchester II: Tag der Offenen Tür der Stadtsparkasse Hilchenbach (2000). Benefizkonzert in der Müsener Kirche (2001). Jährliche Musikschulkonzerte.

"Das Akkordeon-Orchester I der Musikschule Kreuztal/Hilchenbach wurde 1980 von seinem Leiter Wolfgang Hauptmann gegründet. Zunächst wurden Veranstaltungen der Stadt Kreuztal und der Freiwilligen Feuerwehr Kreuztal musikalisch umrahmt. Schon bald folgten eigene Schüler- und Orchesterkonzerte. Erfolgreich waren auch die zahlreichen Mitwirkungen bei Veranstaltungen wie das Frühlingskonzert mit dem `Chor des Heimatvereins Grund` und der `Großen Geburtstagsfeier an der Listertalsperre`. Das Durchschnittsalter der jungen Musiker beträgt 24 Jahre. Genauso jung ist auch die Musik, vom fetzigen Rock `n` Roll bis zum zur Zeit in den Charts stehenden Titel. Musical-Melodien aus `Phantom der Oper`, `Cats` und `Joseph` sind Standards im Programm. Anhänger der volkstümlichen Art kommen selbstverständlich nicht zu kurz. Geschicktes Arrangieren des Orchesterleiters lässt einen eigenen Sound im Orchester erkennen. Zahlreiche Arrangements einiger noch nicht verlegter Musiktitel begeistern Spieler und Zuhörer gleichermaßen.
Um dem Unterrichtsstandard entsprechend auch den `jüngeren` Mitspielern Gelegenheit zu geben, einmal auf der Bühne zu stehen, wurde 1997 das Akkordeon-Orchester II ins Leben gerufen."


"Einen solchen Empfang hatten wir noch nicht, allein schon durch die Musik (es spielte das Akkordeon-Orchester der Musikschule Kreuztal/Hilchenbach unter der Leitung von Wolfgang Hauptmann). Das wird es im nächsten Jahr nicht geben, so was ist auch bei Deutschen Turnfesten nicht möglich". (Hermann Neumann, Beauftragter des Deutschen Turnerbundes zum Empfang der Stadt Kreuztal anlässlich der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Kreuztal) .


Siehe auch:
Bildung / Wissenschaft / Schulen / Hilchenbach: Jung-Stilling-Gymnasium
Veranstaltungsorte / Kreuztal: Otto-Flick-Halle
Veranstaltungsorte / Kreuztal: Stadthalle Kreuztal

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 2717.HTM / 08.08.2013 |