Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Theater/Kleinkunst [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Samstag, 12.01.2019:
 Theater/Kleinkunst
Samstag | 12.01.2019 | 19.00 Uhr
Ich bin dann mal weg
Im Juni 2001, nach einem Hörsturz und der Entfernung seiner Gallenblase, entschließt sich Hape Kerkeling für eine Auszeit. „Ich bin dann mal weg“ gibt er bekannt und entflieht dem Stress des Alltags und des öffentlichen Lebens. Die Ruhe und Einsamkeit der Natur sollen ihm helfen, neue Kraft zu schöpfen. Der beliebte deutsche Künstler und Entertainer wandert den 510 km langen Jakobsweg von Saint-Jean-Pied-de-Port in Südfrankreich bis Santiago de Compostela in Spanien – zur Selbstheilung. Seine Erlebnisse schildert er in einem Reisetagebuch, das 2006 unter dem Titel „Ich bin dann mal weg“ veröffentlicht wurde, sämtliche Bestsellerlisten stürmte und zu den erfolgreichsten deutschen Sachbüchern zählt. Mit seinem typischen, aber sanften Humor nimmt Hape Kerkeling seine Leser mit auf seine innere Reise zu sich selbst. Plötzlich ist er nicht mehr der berühmte Komiker, Sänger und Moderator, sondern nur noch ein Pilger – einer unter vielen. In einer Inszenierung des Westfälischen Landestheaters ist der beliebte Roman, der nach seinem Erscheinen einen Ansturm von deutschen Pilgern auf den Jakobsweg auslöste, jetzt auch auf der Theaterbühne zu erleben.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271 / 770277-20  [Karten]
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 29642 bsw
Samstag | 12.01.2019 | 20 Uhr
Django Asül Rückspiegel 2018: Ein satirischer Jahresrückblick
Wer nach vorne fährt, sollte den Blick nach hinten nicht vergessen. Das lernt man schon in der ersten Fahrstunde. Was in der räumlichen Dimension angebracht ist, kann also für die zeitliche Dimension nicht schlecht sein. Und das Jahr 2018 wird sich einen eigenen Abend im Rückspiegel bestimmt verdienen! Erinnerungskultur auf hohem Niveau, pointensatt, geistreich geschliffen und souverän selbstsicher präsentiert: Highlights, Downlights, Total-Flops und messerscharfe Attacken, die auch in abendfüllender Länge keine Sekunde an Verve verlieren. Django Asüls Rückspiegel ist ideal für alle, die sich im Dschungel der Ereignisse eines ganzen Jahres nicht mehr zurechtfinden und für die es immer schwieriger wird, zwischen all den Fake-News noch die Fakten zu erkennen. Die werden von Django Asül in kompakter Form geliefert, denn: An ein Jahr, das zum Vergessen ist, muss zumindest 90 Minuten erinnert werden.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: 1. FCKV
Veranstaltungs-ID: 29323 bsw
Samstag | 12.01.2019 | 20.00 Uhr
"Kennste einen, kennste alle" Die Poetry Slam-Gala
mit Patrick Salmen, Tino Bomelino und Jan Philipp Zymny. Humor ist, wenn man trotzdem stirbt! In gewohnt sarkastischer und selbstironischer Manier erzählt Patrick Salmen in seinem aktuellen Bühnenprogramm „Treffen sich zwei Träume. Beide platzen.“ von orientierungslosen Jungvätern, Avocado-Junkies im Superfood-Wahn, Vorzeige-Pärchen mit Wandtattoos und Home-Fußmatten sowie dem Kontrast von trister Realität und Instagram-Ästhetik. Tino Bomelino - Eigenschaften: fröhlich, neugierig, freundlich, flink, lieb, depressiv, verschmust, lustig. Verträglich mit Männern und Frauen? – Ja. Name des Soloprogramms: Man muss die Dinge nur zu Ende. Inhalt des Soloprogramms: Stand-Up, Musik, Loop-Station, conditio humana, Duplos, Comics, lustige Tiere, – hier ist für jeden was dabei. Gründe, die für mich sprechen: Ich bin sehr reinlich, habe mir viel Mühe gegeben und werde alle Probleme des Menschseins besprechen und lösen. Zymny ist Autor, Kabarettist, Stand Up-Komiker und einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slammer der Szene. Er gewann 2013 und 2015 die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam. In seiner neuen abendfüllenden Solo-Show „Kinder der Weirdness“ widmet er sich der Seltsamkeit an sich und denen, die sie leben. Mit dem ihm eigenen absurd surrealen Humor, Energie und Fantasie stellt er all die großen Fragen wie: „Hä?“, „Was …ich… Warum?“ und „Wie sind Sie hier herein gekommen?“ Dabei sprengt er die Grenzen zwischen Theater, Comedy und Poetry Slam-Literatur.
Großer Saal der Weißen Villa in Dreslers Park Kreuztal, Hagener Str. 24 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztal Kultur
Veranstaltungs-ID: 28146 bsw
Samstag | 12.01.2019 | 20.00 Uhr
Liza Kos Was glaub' ich, wer ich bin?!
Ihrer russischen Heimat getreu betrat sie bei der Premiere ihres ersten Comedy-Soloprogramms in Aachen als Svetlana die Bühne, dann als türkische Aynur. Liza Kos gilt als vielseitig talentierte Liedermacherin, die in ihrer Wahlheimat Aachen mit ihrer Liebe zu Sprachen, Kunst und Musik schon vielfach ein großes Publikum in Stimmung versetzte. Zuletzt bei ihrem ersten Soloprogramm "Was glaub' ich wer ich bin?!" im ausverkauften Haus. Ihr Leben bis zum beruflichen Durchbruch als Komikerin war voller Schwierigkeiten, was ihre Erscheinung so spannungsvoll macht und ihrer Selbstaussage entspricht, "ein trotziges Kind" gewesen zu sein: "Wenn es mir zu deutsch wird, werde ich aggro-russisch. Wenn es mir zu russisch wird, werde ich hyper deutsch. Die Zeit, in der ich türkisch war, hat mich sehr geprägt." Liza Kos kann sich als Gewinnerin zahlreicher Songwriter Slams, des Kleinkunstpreises in Ostfriesland 2016 und zahlreicher "Kunst gegen Bares Shows" bezeichnen. In Zusammenarbeit mit der VHS Siegen-Wittgenstein.
Altes Feuerwehrhaus, Netphen, St. Petersplatz 02738/603-111
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 28838 bsw
Samstag | 12.01.2019 | 20.00 Uhr
Matthias Brodowy Gesellschaft mit beschränkter Haltung
Nachdem der Mensch über Jahrmillionen den aufrechten Gang erlernte, hat er in wenigen Jahren den Rückschritt vollzogen. Stets über sein Smartphone gebeugt, irrt er durch die Welt. Zu allem hat der vercloudete Mensch eine schnelle Meinung und was im Internet steht, das wird schon wahr sein. Mit einem „Gefällt mir“ auf der Maus und der Verbal-Keule im Gepäck formt er locker flockig aus dem kategorischen Imperativ einen obligatorischen Konjunktiv. Daumen hoch, Daumen runter. Und schnell noch ein Selfie im Circus Maximus der kurzen Launen. Willkommen in der Gesellschaft mit beschränkter Haltung! Matthias Brodowy wurde von Hanns Dieter Hüsch mit dem Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“, später dann mit dem „Prix Pantheon“ und dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Mit seinem neunten Programm bietet er politisches Kabarett mit klarer Kante und musikalischer Note. Zugleich frönt der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn (chief director for a high level bullshit) jedoch stets auch der literarisch verschnürten Albernheit und dem anarchischen Nonsens.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736/5096850
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. / Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 28611 bsw

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Januar 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Anzeige:
Theater/Kleinkunst[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de