Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Montag, 26.12.2022:
 Film
Montag | 26.12.2022 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch / Oskars Kleid / Whitney Houston: I Wanna Dance with Somebody / Avatar: The Way of Water / Der Räuber Hotzenplotz / Elif Ana / Violent Night / Strange World / Ein Weihnachtsfest für Teddy / Einfach mal was Schönes / Black Panther: Wakanda Forever / Hui Buh und das Hexenschloss / Die Mucklas und wie sie zu Pettersson und Findus kamen / Die Schule der magischen Tiere 2 | Nicht jeder Film läuft an jedem Tag der Woche. Genaue Anfangszeiten finden Sie auf https://www.cinestar.de/kino-siegen
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 50984 
 Ausstellungen
16.12.2022 bis 03.02.2023
06.30 - 10.30 & 14.30 - 18.30 Uhr
Margret Hanke "Beziehungen" szenenwechsel 57„Beziehungen“ ist das Stichwort unter dem Margret Hanke eine Reihe Ihrer Bilder im Kulturbahnhof Kreuztal ausstellt. Sie verweist damit auf ein den Bildern gemeinsames Grundmotiv und auf ihr persönliches Interesse an den Strukturen der von ihr erfassten und weiter bearbeiteten WahrnehmungsZusammenhänge. In dieser Ausstellung sind es insgesamt Seherfahrungen, die sie zur weiteren Auseinandersetzung mit den Mitteln der Malerei angeregt haben. Sie hat die Motive ihrer jeweiligen äußeren Umgebung entnommen, sei es dem Atelieraum in Siegen oder erweiterten Erfahrungräumen auf Reisen. Das „Augenfutter“ hat sie zuerst mit der Kamera erfaßt und dann einem längeren subjektiven Arbeitsprozess unterworfen. In diesen gehen ihre Erfahrungen als Bildschaffende mit Farben, Formen und Material und deren Wirkungen ein, außerdem Assoziationen und Emotionen aus ihrem Lebenszusammenhang. Als Ergebnis diese intuitiven Dialog zwischen verschiedenen Bewußtseinsebenen entstehen farbstarke Bilder, die den Betrachter zu eigenen Assoziationen einladen. „Angeeignet“ wäre ein weiterer Titel, mit dem man die Ausstellung überschreiben könnte.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 50840 
30.11.2022 bis 06.01.2023
Mo-Fr: 8 bis 22 Uhr, Sa: 9 bis 18 Uhr
Acrylic 6 Teilnehmende der VHS-Siegen-Malkurse stellen ausMit der Überblicksschau der Teilnehmenden der VHS-Kreativkurse unter der Leitung des Siegener Malerdichters Olaf neopan Schwanke zeigt die VHS der Stadt Siegen schon zum sechsten Mal nach der erfolgreichen Reiheneinführung in 2012 neue Arbeiten der „Schwanke-Kurse“ in Acrylmaltechnik, die die gesamte motivische und technische Bandbreite des Mediums illustrieren. Schwanke, 1969 in Kirchen geboren und im Westerwald aufgewachsen, studierte an der Siegener Universität-GH Malerei bei Pramann, Plastik bei Osterloh und Nettesheim, Kunstgeschichte bei Wilmsmeyer und Winter, sowie Germanistik bei Wara Wende, Wolfgang Popp, Karl Riha, Helmut Kreuzer und Klaus Vondung, ist seit 2008 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK e.V.) und seit 2020 Erster Vorsitzender der Jugendkunstschule des Kreises Siegen-Wittgenstein. Er arbeitet als freischaffender Künstler und Autor schon seit Mitte der 90er Jahre für die Volkshochschulen der Stadt und des Kreises Siegerland-Wittgenstein. Gut fünfzig Arbeiten auf Leinwand zeigen neben abstrakten Bildfindungen Landschaften, Stillleben, figürliche Darstellungen und sogar Portraits. Schwanke will in seinen Kursen die individuellen Malstile, den persönlichen Duktus der Kursteilnehmenden wecken und fördern, neben künstlerischem Basiswissen auch die unikale Handschrift der oder des Einzelnen in den Focus rücken. Dabei spielen auch kunsthistorische Exkurse eine wichtige Rolle. Ebenso sollen die Teilnehmenden auch einen Einblick in den Kunstbetrieb bekommen – daher haben an der Organisation und Konzeption der Schau die Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer selbst mitgewirkt.
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271/404 3051
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 50726 
13.11.2022 bis 11.02.2023
Mo. bis Fr. 10 bis 19 Uhr, Sa. 10 bis 16 Uhr
Kapellenschulen Auf den Spuren der nassauischen Grafen Wilhelm und Johann VI.In seinen neuen Bildern thematisiert der Künstler Thomas Kellner, zwischen Kunst und Dokumentation schwankend, einen Teil unserer regionalen Geschichte. Die Kapellenschulen bilden einen solitären Architekturtypus für das Siegerland und die angrenzenden Regionen. Als einzelnstehende und in ihrer Umgebung auffällige Gebäude legen sie die Verbindung zwischen Kirche und Staat ausgehend vom Herrschaftsgebiet des Grafen Wilhelm von Nassau-Dillenburg (*10. April 1487 in Dillenburg; †6. Oktober 1559 ebenda) offen. Nachdem sich Kellner bereits in seiner Werkserie Genius Loci der Siegener Industriearchitektur gewidmet und sich mit den Fachwerkhäusern des Siegener Industriegebietes auf die Spuren von Bernd und Hilla Becher beschäftigt hat, ergänzen die Kapellenschulen seine künstlerische Verarbeitung der regionalen Architekturlandschaft. Umgesetzt wurden die Kapellenschulen im für Kellner typischen kubistisch-dekonstruierten Stil, der von Prof. Dr. Chmyreva als ‚Visuell analytische Synthese‘, oder von Prof. Dr. Sachsse als ‚Moderner Manierismus ‘ bezeichnet wurde und das Motiv optisch in Bewegung versetzt. Kapellenschulen sind Bauten, in denen Gottesdienst und schulischer Unterricht abgehalten wurde und die die Verbindung zwischen Kirche und Staat widerspiegeln. Initiator war Graf Wilhelm von Nassau-Dillenburg, der 1532 die Pfarrer anwies an Feiertagsnachmittagen die sieben- bis vierzehnjährigen Kinder an einem zentralen Ort zu unterrichten. Letztendlich wurde in nahezu jedem Dorf eine Kapellenschule errichtet. Schule und Gottesdienstraum wurden in einem Gebäude vereint. Typisch ist ihr Aussehen, ein Fachwerkgebäude, häufig verschiefert und oftmals mit einem kleinen Türmchen für die Glocke versehen. Unterstützt wurde das Projekt Stipendien des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst.
Artgalerie, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1, 57072 Siegen 0271/339603
Veranstalter: ART Galerie
Veranstaltungs-ID: 50166 
02.10.2022 bis 28.04.2023
Mo. bis Fr., jew. 7 bis 18 Uhr
Kunst im Treppenhaus: "Hundert" Marc Josef Baruth | Aylin Kindermann | Silke Krah | Oliver WeingartenDie Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK) und das Kultur!Büro des Kreises Siegen-Wittgenstein zeigen in den Fluren und Aufgängen des Kulturhauses Lÿz acht Werke von vier Künstler*innen der Arbeitsgemeinschaft, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert und somit zu einem der ältesten Künstler*innenverbände Deutschlands zählt. Zu sehen sind Malerei, Collagen und digitale Bildwelten. 
Aula im Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen, Eingang C 0271/333-2448
Veranstalter: Veranstalter: Kultur!Büro. & Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK)
Veranstaltungs-ID: 50086 
11.03.2022 bis 26.02.2023
rund um die Uhr
Auf der Medienfassade des MGK Siegen MGKWalls: Florence JungDie dritte Ausgabe der ortsspezifischen Ausstellungsreihe „MGKWalls“ präsentiert die Künstlerin Florence Jung. Die Jahrespräsentation stellt zwei prominente Museumswände in den Mittelpunkt: die Eingangswand im Foyer des Museums sowie die große LED-Wand an der Außenfassade. MGKWalls bildet damit nicht nur einen wichtigen Teil des Ausstellungsprogramms am MGKSiegen, sondern verbindet das Museum mit dem Stadtraum und seinen Bewohner*innen. Florence Jung erschafft Szenarien, die sich von der Fiktion zur Realität bewegen, ähnlich wie Gerüchte im digitalen Zeitalter plötzlich zu Tatsachen werden. Ihre Arbeiten – von denen keine bildlich dokumentiert ist – untersuchen unser Verhältnis zu Ungewissheit, und wie Spekulationen und Ängste unsere Wahrnehmung prägen. Gemeinsam mit dem Berliner Entwicklerteam interkit konzipiert die Künstlerin eine interaktive App für das Smartphone, die ab September 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf der LED-Außenwand (Jung85, 2021) präsentiert Jung eine Reihe von kurzen Chat-Nachrichten. Sam scheint Passanten zu beobachten, sie herauszufordern oder sie sogar zu verführen, manchmal bis hin zur Provokation. Auf der Foyerwand im Inneren des Museums (Jung84, 2021) sind ungefilterte Bewertungen und Rezensionen veröffentlicht, die Reaktionen auf die App zeigen. Wie so häufig im Netz bleiben die eigentlichen Verfasser dieser Bewertungen anonym. Doch wie einer dieser Kommentare sagt: „Du bist nicht nur du selbst, du bist alles, was die Leute über dich sagen.“ Sam bringt diese Logik auf den Punkt, indem er sich als anonyme*r Online-Freund*in ausgibt, der/die die emotionalen Mechanismen untersucht, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48084 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Dezember 2022>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de