Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 03.11.2019:
 Musik
Sonntag | 03.11.2019 | 15.00 Uhr
Kultur in der Klinik Hits & Schlager aus vergangenen Zeiten mit Andreas Witt
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 34650 
Sonntag | 03.11.2019 | 16.00 Uhr
"Durch die Wüste bis zum Meer" Herbstkonzert Siegener Blasorchester
Erleben Sie eine abenteuerliche Reise mit dem Siegener Blasorchester. Die Musikerinnen und Musiker entführen Sie gemeinsam mit ihrem Dirigenten Daniel Ridder in ferne Länder. Durch die Wüste führt der Weg vorbei an Oasen mit ihren Palmen, mystischen Stätten und geheimnisvollen Menschen. Manches Abenteuer liegt auf dem Weg – musikalisch dargestellt durch das Siegener Blasorchester. Endlich erreichen Sie das Ziel: Den weiten Ozean. Sie haben die Wüste und ihre Gefahren endgültig hinter sich gelassen.
Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 0271/3131144
Veranstalter: Siegener Blasorchester e.V.
Veranstaltungs-ID: 33620 bsw
Sonntag | 03.11.2019 | 16.00 Uhr
Benefizkonzert der Ü - 60 Singers
Es wirken mit: Ü-60 Singers, Chorleiter: Michael Blume | am Flügel: Marko Hoffmann | Männerchor Liederkranz Netphen, Chorleiter: Thomas Bröcher | Tonrebelion, Chorleiter: Gerrit Schwan | Dieter Korstian, Imitator von Max Raabe | am Flügel: Mechthild Stötzel | Kinderchöre: Vokalklasse Clara Schumann Gesamtschule Kreuztal, Chorleiter: Volker Arns | Schulchor der Grundschule Deuz, Chorleiter: Michael Blume. Das Benefizkonzert ist für krebskranke Kinder und den Kinderhospizdienst in der Kinderklinik. Eintritt frei - aber um eine Spende am Ausgang wird gebeten.
Großer Saal, Bismarckhalle Siegen-Weidenau, Bismarckstr. 47 0271/8706899
Veranstalter: Die Ü-60 Singers
Veranstaltungs-ID: 33621 bsw
Sonntag | 03.11.2019 | 17.00 Uhr
Gemeinschaftskonzert Gospeltrain meets ReachOut Reach Out, ursprünglich 2001 aus einem Projektchor entstanden, sind bekannt für ihr Modern Gospel und ihre populäre Musik. Sie sind popig, rockig, bluesig und modern. Sie singen Titel, wie: Thinking out loud, You are the Voice und Salvation and Glory. Ihr Chor besteht aus etwa 35 Sängerinnen und Sängern, welche die Kirche kraftvoll zum Klingen bringen wird. Gospeltrain war der erste Gospelchor Südwestfalens und setzt seit Jahrzehnten wichtige musikalische Impulse in dieser Region. Alte Spirituals, moderne Gospels und aktueller Vokal-Pop bestimmen die Programme. Eine Band namhafter heimischer Musiker sorgt bei Gospeltrain-Auftritten für zusätzlichen Dampf.
Ev. Kirche Netphen-Deuz, Beienbacher Weg 4 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 34638 
Sonntag | 03.11.2019 | 19.00 Uhr
CLEO, Jan Luley & Rick Trolsen „CLEO & Luley´s Lagniappes”
Das Trio verbindet ihre Liebe zu New Orleans, ihre musikalische Weltoffenheit und eine tiefe, bluesige Emotionalität in ihrer Musik. Es ist eine nicht-alltägliche Besetzung: Ein Posaunist aus New Orleans, der mehr als nur traditionellen Jazz zu bieten hat, der mit seiner langjährigen Band in „JazzRockFusionPunk“ zu Hause ist. Eine junge deutsche Jazz-Sängerin, die neben Klavier und Gitarre auch Geige spielt und deren Seele im Blues verwurzelt ist. Dazu Jan Luley, der seine Musik als „Contemporary New Orleans Style“ bezeichnet. Entsprechend vielseitig und voller Überraschungen ist auch die Musik des Trios: swingend, mit rockigen Elementen, mit Soundeffekten spielend, dem modernen Jazz nicht abgeneigt, aber immer mit einem Fuß im Blues.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736/5096850  [Karten]
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. / Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 33219 bsw
 Theater/Kleinkunst
Sonntag | 03.11.2019 | 11 & 15.30 Uhr
Däumelinchen Ballett- &Tanzaufführung von Schülern der Tanz-Etage
Nachdem die kleine Meerjungfrau den Prinzen vor dem Ertrinken gerettet hat, ist es um sie geschehen: Sie hat sich in ihn verliebt. Doch der Prinz entscheidet sich für eine andere. Andersens Märchen ist eine der berühmtesten Liebesgeschichten der Weltliteratur. Eine traumgewaltige Darstellung auch für Erwachsene: Hans Christian Andersens Klassiker in märchenhaftem Gewand, neu und faszinierend interpretiert. Die Tänzerinnen und Tänzer, im Alter von 4 bis 45 verzaubern in selbst entworfenen Kostümen und Bühnenbildern mit eigener Choreographie und Musik den Zuschauer in nahezu 3 Stunden Darstellung. Für viele ist es das erste Mal, dass sie vor Publikum auftreten, für Andere bereits die 8. Aufführung. Musik und Darbietung umfassen mehr als nur reines Ballett, es wird eine Reise durch das Märchen bei welcher jeder willkommen ist.
Aula des Städt. Gymnasiums Bad Laasphe, Steinackerstraße 10 06461 5262
Veranstalter: Tanz-Etage
Veranstaltungs-ID: 34537 
Sonntag | 03.11.2019 | 15.00 Uhr
Lauf doch nicht immer weg Das verrückte Pfarrhaus
Eigentlich spielt die Handlung von Philip Kings Stück im guten, alten, dörflichen England. Aber die beschauliche Idylle verwandelt sich durch echte und falsche Pfarrer, einen Spion, eifersüchtige Frauen und ein resolutes Dienstmädchen immer mehr in eine turbulente Szenerie. Kann der erfahrene diensthabende Sergeant Ordnung in das Chaos bringen und den Spion überführen? Eine rasante Komödie mit viel Wortwitz und jeder Menge irrwitziger Missverständnisse.
Gemeinderäume der Ev. Erlöserkirche Siegen-Winchenbach, Lessingstr. 33 (0271) - 3 30 00 45
Veranstalter: Theatergruppe "TheatraPack"
Veranstaltungs-ID: 31961 
Sonntag | 03.11.2019 | 17.00 Uhr
Scherz beiseite! Ein Kriminalstück nach Agatha Christie
Wir befinden uns in Chipping Cleghorn, einem idyllischen Ort in England und zwar in "Little Paddocks", dem Haus von Letty Blacklock. Sie lebt dort mit ihrer langjährigen Freundin Dora "Bunny" Bunner. Seit einigen Wochen sind Philippa Haymes sowie die Geschwister Julia und Patrick zu Besuch. Auch Miss Marple weilt in dem kleinen Ort, um ihr Rheuma zu kurieren. Da geschieht etwas Schreckliches: Die Blacklocks erfahren durch eine Annonce in der Zeitung, dass in ihrem Haus ein Mord stattfinden soll....
Sängerheim Freudenberg, Am Silberstern 23 -
Veranstalter: Flecker WinterTheater eV
Veranstaltungs-ID: 33761 
Sonntag | 03.11.2019 | 19.00 Uhr
Wir sind die Neuen
Aufgrund der enormen Nachfrage ist die turbulente, starbesetzte Komödie mit Winfried Glatzeder und Claudia Rieschel noch einmal im Apollo zu erleben. Die 60-jährige Anne ist verzweifelt auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Doch die horrenden Mietkosten der Münchner Innenstadt übersteigen ihre bescheidenen finanziellen Mittel. Kurzerhand beschließt sie, die alte Hippie-WG aus ihrer Studienzeit wieder aufleben zu lassen. Ihre damaligen Mitbewohner, der alleinstehende, alte Frauenheld Eddi und der erfolglose Jurist Johannes stimmen zu. Kaum in der neuen Wohnung eingezogen, lassen es die Alten so richtig krachen: Alkohol, laute Musik und Partys bis in die frühen Morgenstunden. Schon bald kommt es immer wieder zu Konflikten mit den Nachbarn aus dem Stockwerk über ihnen. Katharina, Barbara und Thorsten sind Studenten, stehen kurz vor dem Examen und möchten einfach nur in Ruhe lernen. Während die Rentner nachts rauchen, trinken und feiern, verlangt die vom Studium überforderte Jugend die Einhaltung der Nachtruhe und der Hausregeln. Verkehrte Welt!
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 33688 bsw
Sonntag | 03.11.2019 | 20 Uhr
Neue Studiobühne der Universität Siegen Einer und Eine – ein Stück von Martin Heckmanns
Himbeeren, Sahne, Salz und Binden - Grete und Jakob begegnen sich im Supermarkt und schon beginnt das Drama. Er, nur Einer unter vielen, schreibt seine Dissertation über Interaktionstheorie. Sie, nur Eine von zig Millionen, übersetzt nach ihrer Masterarbeit über den frühen Rilke Bedienungsanleitungen aus dem Französischen. Beide, begleitet von einem Dämon. Dämonen, die schutzengelgleich über das Geschehen wachen. Dämonen, die sie immer wieder in unangenehme Situationen bringen, doch alles nur zu ihrem Besten wollen. Einer und Eine, quasi alleine, schweben ungleichmäßig in einem Meer aus Gefühlen. Einer und Eine, ein Stück über die Liebe zwischen zwei menschenscheuen, verklemmten Geisteswissenschaftlern, die mit ihren Gefühlen füreinander überfordert sind. Eine Geschichte über das Hin- und Hergerissen-Sein einer bindungsängstlichen Generation, über die Möglichkeit und Unmöglichkeit der großen Liebe. Inszeniert von der Neuen Studiobühne der Universität Siegen.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Neue Studiobühne der Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 33809 bsw
 Film
Sonntag | 03.11.2019 | 15.00 Uhr
Shaun das Schaf - Der Film: UFO-Alarm Seltsame Lichter über dem verschlafenen Städtchen Mossingham kündigen geheimnisvollen Besuch aus einer fernen Galaxie an: Eine intergalaktische Besucherin, eine verspielte, liebenswerte Außerirdische namens LU-LA, legt in der Nähe der Mossy Bottom Farm eine Bruchlandung hin. Mit ihren magischen Alien-Kräften, die zumeist darin bestehen Chaos zu verbreiten und galaktisch laut zu rülpsen, hat sie schnell die ganze Schafherde für sich gewonnen. Shaun begibt sich mit seiner neuen Freundin auf einen Trip in Richtung Mossingham Forest, um gemeinsam ihr verschollenes Raumschiff zu finden, mit dem sie ihre Heimreise antreten kann. Was Shaun und LU-LA nicht ahnen: Fiese Alien-Jäger sind den beiden auf der Spur! Auch das zweite Kino-Abenteuer von "Shaun das Schaf" erweist sich als deatilreich inszenierter Stop-Motion-Animationsfilm, der seine Story wieder mit viel Witz & Tempo (und vielen Anspielungen auf diverse Science-Fiction-Klassiker) erzählt! Bitte reservieren Sie über unsere Homepage ALLE benötigten Tickets. Eventuelle Ermäßigungen (z.B. Knax-Kino-Aktion) werden erst an der Kinokasse verrechnet!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34597 
Sonntag | 03.11.2019 | 17.30 Uhr
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando Mittlerweile ist Andy aus dem Alter raus, in dem er noch mit seinen Spielzeugen spielt. Also hat er den Cowboy Woody und den Space-Ranger Buzz Lightyear an seine kleine Freundin Bonnie weitergereicht, damit sie fortan mit ihnen spielen kann. Dann aber bastelt Bonnie in der Vorschule aus einer Gabel ein neues Spielzeug und die harmonische Idylle im Kinderzimmer ist dahin. Denn Forky, so der Name des Gefährten, ist alles andere als glücklich mit seinem Leben als Spielzeug-Gabel. Er ist sich sicher, dass er kein Spielzeug ist, sondern Müll! Als die ganze Familie einen Ausflug macht, springt er kurz entschlossen aus dem Auto. Woody kann und will Forky nicht seinem Schicksal überlassen und eilt ihm hinterher. "Der vierte Teil der "Toy Story"-Reihe ist in erstaunlicher, tief berührender, stilistisch außerordentlicher Film, der zeigt, zu welcher Klasse Pixar immer noch fähig ist." (Programmkino.de) Bitte reservieren Sie über unsere Homepage ALLE benötigten Tickets. Eventuelle Ermäßigungen (z.B. Knax-Kino-Aktion) werden erst an der Kinokasse verrechnet!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34603 
Sonntag | 03.11.2019 | 20.00 Uhr
Systemsprenger Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Benni fliegt raus, egal wo sie hinkommt. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen “Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Ihre Betreuer ahnen, dass hinter den Gewaltausbrüchen frühkindliche Traumata stecken, sind aber überfordert und nehmen die Aggression des Kindes persönlich. „Der sorgfältig recherchierte und in den Hauptrollen überragend gespielte Film will weder anklagen noch urteilen, sondern wirbt mit großer Kraft um Verständnis für ein Kind, das nach Halt und Geborgenheit sucht.“ (Filmdienst) "'Systemsprenger' ist ein seltener Glücksfall: ein deutscher Film zu einem relevanten Thema, mit einer sorgfältig erzählten Geschichte und einer kraftvollen eigenen Handschrift." (epd Film) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34604 
Sonntag | 03.11.2019 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen 7. Kogustaki Mucize (türk. OmU) | Addams Family (2019) | Angry Birds 2 | Bayala | Benjamin Blümchen (2019) | RetroSneak | Dem Horizont so nah | Dora und die goldene Stadt | Es: Kapitel 2 | Everest - Ein Yeti will hoch hinaus 3D | Gemini Man 3D (HFR) | Halloween Haunt | Ich war noch niemals in New York | Joker | König der Löwen | CineSneak | Maleficent 2 | Maleficent 2 (3D) | Perfekte Geheimnis | Pets 2 | Rambo: Last Blood | Scary Stories to Tell in the Dark | Shaun - Das Schaf 2 | Sie nannten ihn Spencer (Comedy-Version) | Slayer: The Repentless Killogy (engl. OmU dt. UT) | Terminator: Dark Fate | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0451/7030-200
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 34624 
 Literatur
Sonntag | 03.11.2019 | 16.00 Uhr
Villa Musica – Heinrich Heine Eine Lesung mit musikalischer Begleitung
Am 13. Dezember 1797 wurde Heinrich Heine in Düsseldorf geboren. Als Autor war er schon zu Lebzeiten sehr umstritten und ist es bis heute geblieben. Bekannt ist er uns einerseits durch seine häufig mit feiner Ironie versehenen romantischen Gedichte. Als Vorkämpfer für Demokratie und soziale Gerechtigkeit verfasste er andererseits zahlreiche politische Texte und stand schnell im Visier der Preußischen Zensurbehörde. Er spricht Themen an, die uns auch heute noch und wieder auf ganz besondere Weise beschäftigen: Ausgrenzung, Behinderung der freien Meinungsäußerung, Unterdrückung. Er stirbt 1856 in Paris: „Gott wird mir verzeihen, das ist sein Beruf“ (Heinrich Heine) Herbert Straßburger liest Gedichte aus Heines "Buch der Lieder" sowie religions- und gesellschaftskritische Texte und Ausschnitte aus "Deutschland - ein Wintermärchen". Die musikalische Gestaltung des Nachmittags übernehmen Mechthild Hendricks (Keyboard, Geige, Flöte), Jürgen Clemens (Saxophon) und Vitali Kellermann (Gitarre).
Villa Bubenzer, Villa-Bubenzer-Weg 7, Freudenberg 02734-3836
Veranstalter: KulturFlecken Silberstern
Veranstaltungs-ID: 34616 
 Kinder
Sonntag | 03.11.2019 | 15.00 Uhr
Kreuztaler Teddybärenkonzert - Paddington Bärs erstes Konzert Nach einer Geschichte von Herbert Chappell
Eigentlich geht das ja gar nicht: Ein kleiner Bär aus Peru sitzt am Bahnsteig eines Londoner Bahnhofs mit einem Schild um den Hals, auf dem geschrieben steht: "Bitte kümmern Sie sich um diesen Bären! Danke schön!" Wie könnte man da nein sagen, insbesondere wenn man in seine traurigen Kulleraugen sieht? Schnell beginnt für Paddington in London eine Zeit voller spannender Abenteuer. Sogar ein Konzert besucht der junge Held, bei dem er gemeinsam mit seinen jungen Freunden die Welt der klassischen Musik erkundet. Jedes Kind kennt den Bären Paddington. Die nach dem gleichnamigen Londoner Bahnhof benannte Figur aus dem Kinderbuch mit ihrer Vorliebe für Marmelade und Bitterorangen eroberte seit ihrer Erfindung im Jahr 1958 Kinderherzen in aller Welt.
Kreuzkirche Kreuztal, Martin-Luther-Str. 1 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 32658 bsw
 Märkte/Feste
Sonntag | 03.11.2019 | 11 - 17 Uhr
Kreativmarkt im Bürgerhaus Müsen
Bürgerhaus Hilchenbach-Müsen, Merklinghäuser Weg 3a 0160/8227650
Veranstalter: Dorfgemeinschaft Müsen e.V.
Veranstaltungs-ID: 34643 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 03.11.2019 | 11.00 Uhr
Vernissage: Janosch Susanne, der Bär, der Kater Mikesch und die Tigerente unterwegs nach Panama
Horst Eckert, 1931 in Oberschlesien geboren, gilt heute als einer der bedeutendsten Kinderbuchautoren- und Illustratoren Deutschlands. Mit Geschichten wie „Oh wie schön ist Panama“ oder „Post für den Tiger“ prägte Eckert, besser bekannt als Janosch, eine ganze Generation. Im Alter von 22 Jahren zog Janosch nach München wo er, nach einem nicht beendeten Studium an der Akademie für bildende Künste, rund 3 Jahre später als Schriftsteller für den Feuilleton zu arbeiten begann. Erst auf den Ratschlag eines Freundes hin entschied sich Eckert dazu, aus angefertigten Zeichnungen ein Kinderbuch zu erstellen. Nachdem sein Verleger Georg Lentz ihm daraufhin noch zum Namen „Janosch“ riet, erschien 1960 sein erstes Kinderbuch mit dem Titel „Die Geschichte von Valek dem Pferd“. Figuren wie Tiger und Bär, als auch die Tigerente, erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Mit über 150 Büchern in über 30 Sprachen, zahlreichen Illustrationen, sowie Filmen in 30 Sprachen ist Janosch heute nicht mehr nur deutschlandweit bekannt. Ihn zeichnet sein unverwechselbarer Zeichen- und Malstil aus, welcher vor allem in seinen Serigrafien und Leinwandarbeiten zum Tragen kommt. In seinen oftmals humorvollen Arbeiten geht es dabei auch oft um Gesellschaftskritik. In diesen Arbeiten ist die Sprache ebenfalls ein wichtiges Element für Janosch. Titel, Aussprüche und teilweise ganze Dialoge sind in die Bildkomposition miteingebunden, werden so zu einem Teil des Ganzen. Die Art-Galerie Siegen freut sich auf Ihren Besuch.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: Art Galerie, Helga Oberkalkofen
Veranstaltungs-ID: 34612 
Sonntag | 03.11.2019 | 15 - 16 Uhr
Themenführung zu den Rubenspreisträgern der Stadt Siegen Mit Kirsten Schwarz
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 34468 
Sonntag | 03.11.2019 | 15.00 Uhr
Finissage zur Ausstellung "550 Jahre Asdorfer Weiher"
mit dem Kurator Gottfried Theis. Nicht nur historische Unterlagen sind in der aktuellen „550-Jahre-Asdorfer-Weiher“-Ausstellung zu sehen. Gottfried Theis besorgte vielfältigstes Anschaungsmaterial, um Kartographie, Verkehrswege, Flora und Fauna, Stromerzeugung und nicht zuletzt um die Industriegeschichte, die sich mit dem Bauwerk verbindet, zu dokumentieren.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 34420 
Sonntag | 03.11.2019 | 15.30 Uhr
„Rund um Rubens rum“ Mit Weigand & Genähr durchs Siegerlandmuseum Los geht´s Richtung Rubens mit Zwischenstopps: am Fürstengestühl mit Friedrich Wilhelm Adolf, im Oraniersaal mit Wilhelm, in der Gotischen Halle mit Friedrich Heinrich und im Schiefersaal mit Johann Moritz. Und alle sind irgendwie verwandt oder verschwipp-schwägert, selbst Peter Paul von Siegen über Christine von Diez mit Anna von Sachsen. Unterwegs erklären Ursel und Herr Genähr unter anderem die neue Schuhverordnung des Museums, den Pantoffelparagraphen, und Ursel demonstriert die anstehenden Sparmaßnahmen im Kulturbereich mit der Polier-Pirouette. Die Teilnehmerzahl für die Führung ist begrenzt. Eine Anmeldung ist deshalb erforderlich und zwar bei der Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen e. V. unter den Telefon-Nummern 0271/404-1316 und –1317.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/404-1316
Veranstalter: Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen GSS
Veranstaltungs-ID: 34583 
Sonntag | 03.11.2019 | 16 - 17 Uhr
Öffentliche Führung zu ,,Lena Henke. My Fetish Years“ Mit Kirsten Schwarz
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 34464 
Sonntag | 03.11.2019 | 16.00 Uhr
Poetische Klang-Performance
Reflektion auf die ausgestellten Werke von Astrid Kajsa Nylander. Finissage der Preisträgerinnenausstellung „Junge Kunst“ mit anschließender Katalog-Präsentation. Die Künstlerin ist anwesend.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271-404 3057
Veranstalter: KulturSiegen u. Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 32962 bsw
Sonntag | 03.11.2019 | 17.00 Uhr
Führung von Dr. Marlies Obier Über den Tag hinaus
Die Wanderausstellung beleuchtet das Leben von Marie Juchacz, die nicht nur Gründerin der AWO war, sondern auch eine bedeutende Rolle im Kampf um die Einführung des Wahlrechts für Frauen vor 100 Jahren spielte. So hielt sie nach der Einführung des passiven Wahlrechts am 19. Februar 1919 als erste Frau eine Rede in der Weimarer Nationalversammlung.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 34544 
 Ausstellungen
29.09.2019 bis 31.12.2019
14 - 18 Uhr
„ins weite Land der Sprache“ Der Märchenwald der Brüder GrimmDie 1812 von den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm herausgegebene Sammlung „Kinder- und Hausmärchen“ ist weltweit bekannt. Der Wald ist in den Märchen ein eigenes, geheimnisvolles Reich. Das schöne „Schneewittchen“ flüchtete in den Wald. Die sieben Zwerge haben dort ihr Auskommen und können ohne Anfeindungen ihr ruhiges Leben führen. „Brüderchen und Schwesterchen“ suchen im Wald Schutz vor der bösen Stiefmutter.... Noch keine Märchenfigur, die in den Wald ging, so dunkel und gefährlich er auch ist, hat nicht letztlich dort ihr Glück gemacht! „Hänsel und Gretel“ überlisteten die Hexe und wurden unvorstellbar reich. „Schneewittchen“ heiratete einen Königssohn. Und war nicht der „Eisenhans“ ein einsamer und zufrieden lebender Mann in seinem Pfuhl mitten im Wald? Als ihn die Jäger des Königs aufspürten und in Ketten mitnahmen, wurde er in einem eisernen Käfig gefangen gehalten und ausgestellt. In den Wäldern war er einst glückselig verschollen und frei. Dr. Marlies Obier, Literaturhistorikerin und Künstlerin, geht in ihrer Ausstellung in Bild und Text der Bedeutung des Waldes in den Märchen der Brüder Grimm nach.
Forsthaus Hohenroth Netphen, An der Eisenstr. 02739 891032
Veranstalter: Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein und Verein Waldland Hohenroth e.V.
Veranstaltungs-ID: 34066 
31.10.2019 bis 03.11.2019
14 - 18 Uhr
WeihnachtsausstellungErika Friemann stellt Bilder (Aquarell, Acryl), Keramiken und verschiedene kunsthandwerkliche Arbeiten im Heimathaus Klafeld-Geisweid am Sohlbach aus.
Heimathaus Klafeld-Geisweid, Sedanstraße 3 0271/81798
Veranstalter: Heimat- und Verkehrsverein Hüttental e.V.
Veranstaltungs-ID: 34486 
03.11.2019 bis 01.12.2019
14-18 Uhr
Über den Tag hinausDie Wanderausstellung beleuchtet das Leben von Marie Juchacz, die nicht nur Gründerin der AWO war, sondern auch eine bedeutende Rolle im Kampf um die Einführung des Wahlrechts für Frauen vor 100 Jahren spielte. So hielt sie nach der Einführung des passiven Wahlrechts am 19. Februar 1919 als erste Frau eine Rede in der Weimarer Nationalversammlung.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 33116 
02.09.2019 bis 31.12.2020
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg/ Rubenspreisträger der Stadt SiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33333 
22.09.2019 bis 03.11.2019
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So und feiertags 11 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
KunstSommer 2019 - Preisträgerin „Junge Kunst 2019“ Astrid Kajsa Nylander: Mega WiderstandskraftDie Jury hat aus 21 Bewerbungen für 2019 Astrid Kajsa Nylander (Göteborg), Absolventin der Hochschule für Bildende Künste Hamburg, ausgewählt. Sie verbindet klassische Ölmalerei mit Performances und Musik. Ihre Arbeiten reflektieren soziale Themen, insbesondere die Rolle der Frau in der Gesellschaft. Die Kunst ist formal vielschichtig und endet nicht am Bildrahmen, sondern greift in den Ausstellungsraum ein.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271 21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen & Sparkasse Siegen
Veranstaltungs-ID: 32208 
27.09.2019 bis 26.01.2020
Di-So: 11-18 Uhr, Do: 11-20 Uhr
Lena Henke: „My Fetish Years“Preisträgerin 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen. Ein grellgelber Körper, gefertigt aus wetterbeständigem, synthetischem Kautschuk – ebenso schlafender Elefant wie postmoderne Architektur; ein knallroter Huf aus Forton, changierend zwischen Pferdefuß, Baumstamm und Ziegelstein; dazu eine skulpturale Familienaufstellung in tiefviolettem Gummi gegossen – zugleich Portrait einer Sammlung figurativer Plastik des 20. Jahrhunderts.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33314 
15.09.2019 bis 05.01.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
KunstSommer 2019 Décollages imprimésBüchsendrucke und Objets décollagés | Reinhold Koehler zum 100. Geburtstag
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 32206 
15.09.2019 bis 03.11.2019
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Reinhold Koehler - zum 100. GeburtstagSir Anthony Thwaites schrieb 1964: „Koehler ist besonders für eine Erfindung bekannt: die Décollage oder das Abreiß-Bild. Mit dieser Erfindung, mit ihren Möglichkeiten und verschiedenen Formen, befasst er sich seit 1948. Hinzukommt jetzt eine weitere Erfindung: die Contre-Collage oder das Bild aus zerschmettertem Glas. (…) Auf solche neuen Techniken gibt es meistens zwei Reaktionen. Entweder man lässt sich von der Technik fangen und behauptet, sie sei die eigentliche Bedeutung, oder man erklärt, mit einer solchen hemmenden Technik könne man zu keinem Resultat kommen. Man vergisst eins: jeder bedeutende Künstler erfindet die Technik von neuem…“ Die Ausstellung wird sich auf Konservendrucke, zerschlagene Teller und Flaschen sowie Contratexte konzentrieren. Die Arbeiten kommen schwerpunktmäßig aus dem Nachlass des Künstlers und werden durch Leihgaben aus Privatbesitz ergänzt.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 34099 
13.10.2019 bis 02.02.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
geritzt, geätzt, geschnitten und gedruckt 12 Jahre DruckgrafikIn der Reihe „ASK zu Gast im Siegerlandmuseum“ zeigt Kurt Wiesner Arbeiten aus den letzten 12 Jahren. Seit dem Wintersemester 2006/2007 ist er Gasthörer der Uni-Siegen. Im Weidenauer Brauhaus erlernte er die verschiedenen Techniken der Druckgrafik. In dieser Ausstellung zeigt er ausgewählte Drucke, die seitdem entstanden sind. Daneben auch eine Acrylarbeit, bei der er mit dem Pinsel grafisch arbeitet (die Rubenspreisträgerin Bridget Riley gab den Anstoß). Angefangen hatte er mit Linoldruck, den er vor zwei Jahren nochmals aufgriff, um die Wirkung des „Goldenen Schnitt“ in vielfarbigen Drucken zu ergründen. Seine bevorzugte Technik ist aber die Radierung, konkret die Aquatinta mit ihrem Nuancenreichtum und den samtenen Farbflächen. Auch Strich- und Tiefätzungen sowie Kaltnadelarbeiten sind im Lauf der Zeit mehrfach entstanden. Bei vielen seiner Arbeiten experimentiert er mit verschiedenen Materialien und Techniken zur Erstellung der Druckplatten. Immer wieder versucht er auch Hoch- und Tiefdruck in einer Arbeit gemeinsam sinnvoll einzusetzen. Das Ausprobieren des Buchdrucks mit dem Bleisatz im Jahr 2010, bei dem zunächst viele gestaltete Texte entstanden, führte schließlich dazu, dass er über Jahre fast ausschließlich Linienbilder mit Unterstreichungsstrichen druckte. Der mehrfache, leicht verschobene Druck mit dem immer wieder neu positionierten Druckstock in unterschiedlichen Farben erzeugt interessante Strukturen mit überraschenden Moirés und zum Teil unerwarteten Mischfarben. Das Interesse am Farb-Holzschnitt, den er von Anfang an immer wieder genutzt hat, wurde durch einen Besuch bei Alfred Pohl in Göttingen noch verstärkt. Hier hat er insbesondere die Technik der ‚verlorenen Platte’ kennengelernt, die auch Pablo Picasso einsetzte. Im Hochdruck benutzt er neben Holz- und Spanplatten auch unübliche Materialien zur Herstellung der Druckstöcke. Für die Arbeit „Lärche“ diente ihm z. B. eine Lärchenrinde als Druckstock.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 02735 781010
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler e.V.
Veranstaltungs-ID: 34250 
21.09.2019 bis 03.11.2019
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
550 Jahre Asdorfer Weiher Erinnerung an eine der ältesten Talsperren in DeutschlandEinst war der Weiher um ein Vielfaches größer, doch die Infrastruktur-Entscheidung für einen Damm-Bau im Asdorftal wirkt bis heute, 550 Jahre später, nach. Der Asdorfer Weiher, in seiner Ausdehnung deutlich reduziert, gilt als eine der ältesten noch erhaltenen Talsperren in Deutschland. Das 4Fachwerk-Mittendrin-Museum erinnert mit einer Sonderausstellung an die Ereignisse und Entwicklungen ab 1469. Nicht nur die historischen Unterlagen finden in der Ausstellung ihren Wiederhall. Kurator Gottfried Theis besorgte Exponate, um Kartographie, Verkehrswege, Flora und Fauna, Stromerzeugung und nicht zuletzt um die Industriegeschichte, die sich mit dem Bauwerk verbindet, zu dokumentieren.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 34087 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de