Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Montag, 25.02.2019:
 Vorträge
Montag | 25.02.2019 | 18.00 Uhr
Chaos im Kopf - Eine Frage der richtigen Förderung Lernstörungen, Legasthenie und Dyskalkulie und deren Behandlungsmöglichkeiten Dieser Vortrag richtet sich vorrangig an Eltern, deren Kinder Schwierigkeiten im Erlernen des Lesens und Schreibens bzw. Rechnens aufweisen. Die beiden Lerntrainer werden die Ursachen und Ausprägungen von Lernstörungen und Teilleistungsstörungen aufzeigen und auf die häufigsten Fragen in diesem Zusammenhang eingehen: - Welche Ursachen gibt es für die Entwicklung einer Legasthenie/Dyskalkulie? - Woran kann ich erkennen, dass mein Kind an Legasthenie oder Dyskalkulie leidet? - Wie unterscheiden diese sich von anderen Lernbeeinträchtigungen? - An wen kann ich mich mit meinem Verdacht wenden? Wer diagnostiziert Legasthenie und Dyskalkulie und wie sieht eine solche Testung aus? - Wo kann ich mein Kind fördern lassen und wie ist ein sinnvolles Training aufgebaut? - Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Die Referenten sind Lerntrainer für Legasthenie und Dyskalkulie beim CJD Siegen-Wittgenstein.
Realschule Erndtebrück, Ederfeldstr. 4 0271/333-1520
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 30915 
 Film
Montag | 25.02.2019 | 20.00 Uhr
Astrid Astrid Lindgren wächst als Tochter einer streng protestantischen Familie im südschwedischen Vimmerby auf. Sie hat für die damalige Zeit, Anfang der 1920er Jahre, viele Freiheiten, ist mutig, blitzgescheit und optimistisch, ein ziemlich temperamentvoller Wirbelwind. Nach der Schule, mit 17 Jahren, erhält Astrid eine Anstellung in der Zeitungsredaktion des benachbarten Städtchens: Sie stürzt sich voller Begeisterung in die Arbeit als Reporterin und verliebt sich Hals über Kopf in ihren Chef Reinhold Blomberg, der ebenfalls ein Freigeist ist, allerdings einer von der verheirateten Sorte. Als Astrid schwanger wird, geht sie, um einen Skandal zu vermeiden, nach Stockholm und macht eine Ausbildung als Sekretärin. Ihr Kind bringt sie in Dänemark zur Welt, da dort die Mütter, im Gegensatz zu Schweden, den Namen des Vaters nicht bekanntgeben müssen. Um Blombergs Ehescheidung zu beschleunigen und ein drohendes Strafverfahren wegen Ehebruchs gegen ihn zu vermeiden, lässt Astrid den neugeborenen Sohn Lasse bei einer Pflegemutter in Kopenhagen. Doch die Trennung von ihrem Kind erweist sich als traumatisch und so entschließt sich Astrid, gegen alle gesellschaftlichen Widerstände, ihren eigenen Weg zu gehen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 31115 
Montag | 25.02.2019 | 20.00 Uhr
Astrid Astrid Lindgren wächst als Tochter einer streng protestantischen Familie im südschwedischen Vimmerby auf. Sie hat für die damalige Zeit, Anfang der 1920er Jahre, viele Freiheiten, ist mutig, blitzgescheit und optimistisch, ein ziemlich temperamentvoller Wirbelwind. Nach der Schule, mit 17 Jahren, erhält Astrid eine Anstellung in der Zeitungsredaktion des benachbarten Städtchens: Sie stürzt sich voller Begeisterung in die Arbeit als Reporterin und verliebt sich Hals über Kopf in ihren Chef Reinhold Blomberg, der ebenfalls ein Freigeist ist, allerdings einer von der verheirateten Sorte. Als Astrid schwanger wird, geht sie, um einen Skandal zu vermeiden, nach Stockholm und macht eine Ausbildung als Sekretärin. Ihr Kind bringt sie in Dänemark zur Welt, da dort die Mütter, im Gegensatz zu Schweden, den Namen des Vaters nicht bekanntgeben müssen. Um Blombergs Ehescheidung zu beschleunigen und ein drohendes Strafverfahren wegen Ehebruchs gegen ihn zu vermeiden, lässt Astrid den neugeborenen Sohn Lasse bei einer Pflegemutter in Kopenhagen. Doch die Trennung von ihrem Kind erweist sich als traumatisch und so entschließt sich Astrid, gegen alle gesellschaftlichen Widerstände, ihren eigenen Weg zu gehen. „Das Biopic über die Jugend von Astrid Lindgren und ihren holperigen Start ins Erwachsenenleben ist ein wunderschöner Film mit einer Heldin, die sich nicht unterkriegen lässt. Allerbestes skandinavisches Erzählkino.“ (Programmkino.de)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 31199 
Montag | 25.02.2019 | 20.00 Uhr
Colette Die junge Sidonie Gabrielle Colette (Keira Knightley) wächst behütet in der burgundischen Provinz auf. Sie heiratet den deutlich älteren Pariser Autor und Salonlöwen Henry Gauthier-Villars (Dominic West) und folgt ihm in die Hauptstadt. Schnell entdeckt sie, dass ihr Ehemann seinen Lebensunterhalt vornehmlich dadurch bestreitet, eine ganze Armada von Ghostwritern unter seinem Namen schreiben zu lassen. Als Henry das schriftstellerische Talent seiner Ehefrau entdeckt, überzeugt er sie, ebenfalls für ihn zu arbeiten. In ihrem Debütroman erzählt Colette die Geschichte einer selbstbewussten, jungen Frau namens Claudine. Der halb-autobiografische Roman, der unter dem Namen Henrys erscheint, avanciert zum Bestseller und beschert ihm Reichtum und Ruhm. Schnell entstehen, geschrieben von Colette, weitere Claudine-Bestseller. Als Colette sich endlich als wahre Autorin der erfolgreichen Bücher offenbaren will, stößt sie auf den erbitterten Widerstand ihres Mannes. „Der Film ist nicht nur ein überzeugendes Biopic über die erfolgreichste französische Schriftstellerin des 20. Jahrhunderts, Colette selbst taugt auch 64 Jahre nach ihrem Tod noch immer als relevante Inspiration und erstaunlich moderne Ikone.“ (Filmstarts)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 31286 
 Verschiedenes
Montag | 25.02.2019 | 19.00 Uhr
Multivisionsvortrag „Irland I“ Lassen Sie sich von tollen Bildern dieser „Grünen Insel“ beeindrucken. Gerhard Braunöhler
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 31011 
Montag | 25.02.2019 | 19.30 Uhr
Tango im Lÿz
Der Tango Argentino hat sich seit einigen Jahren auch in Siegen etabliert. Tango im Lÿz ist eine feste Einrichtung der Siegener Tango-Szene, zu der jeder herzlich willkommen ist. Montags ab 19.30 Uhr treffen sich fortgeschrittene Tänzer, Anfänger oder einfach Interessierte im Foyer des Lÿz zum Tangotanzen und um der schönen Musik zuzuhören. Der Tango und seine Verwandten Tango Vals und die fröhliche Milonga kennen keine feste Choreografie. Jeder Schritt wird neu gesetzt und improvisiert. Verschiedene Schrittelemente und Figuren können in beliebiger Weise kombiniert werden. Dies erfordert große Achtsamkeit beim Führen und Folgen, im Einfühlen auf den Partner und die Musik. Anmeldung nicht erforderlich. 
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448
Veranstalter: Tanzsportverein Krönchen Siegen e.V.
Veranstaltungs-ID: 29354 
 Ausstellungen
07.02.2019 bis 27.03.2019
mit Voranmeldung
Photo Trouvée Die Wahrheit über das flache Objekt in der FotografieStillleben-Fotografien von Anne-France Abillon (F), Elaine Duigenan (UK), Meggan Gould (USA), Lorena Guillen-Vaschetti (ARG), Vadim Gushchin (RUS), Juergen Koenigs (DE), Kent Rogowski (USA), Sarah Strassmann (DE). Heutzutage sind wir von Milliarden von künstlichen Objekten umgeben. Nahrungsmittel, gentechnisch veränderte Pflanzen, Industrieprodukte, monumentale Maschinen und alle Abfälle sind überall in der Welt vorhanden und kreisen in Wolken um unseren Planeten. Die Künstler in dieser Ausstellung arbeiten auf der Grundlage dieses Wissens zwischen dem fotografierten Objekt, das durch den Sucher wie durch das Renaissance-Fenster betrachtet wird, bis hin zum „objet trouvé“, wo das Foto selbst zum „photo trouvée“ wird. Es bleibt nur noch die Frage, was das Objekt an der Wand noch bedeutet.
Studio / Atelier Thomas Kellner, Siegen, Friedrichstr. 42 0271-2383343
Veranstalter: Thomas Kellner
Veranstaltungs-ID: 31242 
15.02.2019 bis 01.03.2019
Mo - Fr 12 - 18 Uhr | Sa 12 - 16 Uhr | So 14 - 18 Uhr
Keine Alternative Eine kritische Auseinandersetzung mit der AfDBündnis von ABUS - Antifaschistisches Bündnis Uni Siegen, DGB Kreisverband Siegen- Wittgenstein, GEW Siegen, VVN-BdA Siegerland-Wittgenstein will anregen, sich kritisch mit der sogenannten Alternative für Deutschland auseinanderzusetzen. Besucherinnen und Besucher können sich auf insgesamt 11 Schautafeln über die Ideologie der „Alternative für Deutschland“ und die Beziehungen dieser Partei zu einer breiten völkischen Bewegung in Deutschland informieren. Das Ziel des Bündnisses ist es, mit den Interessierten ins Gespräch zu kommen, deshalb werden ständig Ausstellungsbegleiterinnen und -begleiter vor Ort sein.
Universität Siegen AH-B 002 Siegen, Brüder-Busch-Straße 15 -
Veranstalter: VVN-BdA Siegerland-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 31217 
13.02.2019 bis 02.05.2019
Mo - Fr: 8.15 - 12.30 Uhr | Mo, Di, Mi, Fr: 13.30 - 16 Uhr | Do: 13.30 -19 Uhr
Ausstellung „Wildheiten“ von Sabine Hesper-MüllerGalerie in der Sparkasse Wittgenstein Bad Berleburg, Poststr. 15 -
Veranstalter: Wittgensteiner Kunstgesellschaft
Veranstaltungs-ID: 31152 
16.01.2019 bis 29.03.2019
Mo, Di, Do: 7.30 - 16.30 Uhr | Mi, Fr: 7.30 - 12.30 Uhr
Fotoausstellung "Starke Typen rocken den Park"Zu sehen sind Fotos, die die Aktivitäten im Dirtbikepark Hilchenbach von Juni bis Oktober 2018 dokumentieren. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen nicht die Fotografen selbst, sondern der Augenblick und der Moment, der mit einem Erlebnis oder einer Situation verknüpft ist. Viele Bilder stammen von der „Nacht der Jugendkultur“ und zeigen das Parkfeeling und die Gemeinschaft, die die Jugendlichen dort erleben. Die Fotos wurden von den Jugendlichen aus dem gleichnamigen Projekt mit Sascha Rötz selbst ausgesucht, dabei hatte man die Wahl die 80 besten Bilder aus über 450 Fotos auszusuchen. Zu sehen sind auch „Kunstwerke“ aus dem Workshop "Lightpainting - Malen mit Licht", die im Rahmen des Kulturrucksack NRW entstanden sind. Die Lichtkunst-Fotografen Heike Jung und Michael Berres haben mit viel "Knowhow" den Jugendlichen diese Fotokunst in den Abend- und Nachtstunden nahe gebracht.
Rathausfoyer Hilchenbach, Markt 13 02733/288-124
Veranstalter: Kinder- und Jugendbüro Stadt Hilchenbach & PUSH e.V.
Veranstaltungs-ID: 30986 
07.02.2019 bis 01.03.2019
Mo-Do: 8-16 Uhr, Fr: 8-12 Uhr
Kunst auf der Treppe "ONPOS - Lautmalerei" - Gymnasium WilnsdorfDie Ausstellung „ONPOS“ wurde von der Klasse 8a des Wilnsdorfer Gymnasiums gestaltet. Unter Anleitung von Kunstlehrerin Kerstin Wildraut haben sich die Schülerinnen und Schüler der Lautmalerei gewidmet, Fachbegriff „Onomatopoesie“, Kenner sprechen kurz von „Onpo“. Onpos haben ihren Ursprung in Comicstrips, wo sie meist mit Bewegung verbundene Geräusche darstellen. Von großer Wichtigkeit ist die Farbe, fast immer grellbunt und flächig aufgetragen, oft mit Kontur. Onpos sind bereits in die Hochkunst eingeführt worden: durch den Amerikanischen Künstler Roy Lichtenstein, der Motive auf große Formate übertrug. Auch unser täglicher Sprachgebrauch ist von der Comicsprache nicht verschont geblieben: Ächz! Stöhn! Seufz!
Rathaus Wilnsdorf, Marktplatz 1 02739 802-133
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 31119 
05.02.2019 bis 16.04.2019
zu den Öffnungszeiten der Klinik
Farbenspiel - einfach abstraktDie Lebenskünstler zeigen eine Ausstellung mit Werken zum Thema: Farbenspiel - einfach abstrakt. Die Gruppe wurde in 2003 von der Fotografin Friedel an Haak aus Obersdorf–Rödgen ins Leben gerufen. Sie besteht aus Menschen, die in ihrer Freizeit ihre Kreativität und Ausdrucksweise künstlerisch darstellen. Sie prägen mit ihren Bildern seit vielen Jahren ihre unbewussten, manchmal auch bewussten Gedanken, Vorstellungen und Meinungen. Aus der Eigenart eines jeden Künstlers entstehen eindrucksvolle Kunstwerke; eine Mischung von besonderen Kunstkompositionen. Die Abstraktion ist ein Versuch, sich der nicht sichtbaren Wirklichkeit der Dinge zu nähern und sie im Bild mit Hilfe von Farbe, Fläche und Linie auszudrücken. Vertieft man die Oberfläche mit reliefartigen Strukturen, so bezieht man Licht und Schatten mit ein, eine Tiefenwirkung entsteht. Die Inspiration zu ihren Werken erhalten die Künstler oft in der Natur. Aber oft werden auch Emotionen aus dem Bauch heraus dargestellt. Gefühle wie Wut, Erregung, Zufriedenheit und Glück können durch die Wahl der Farben ausgedrückt werden.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie / Lebenskünstler
Veranstaltungs-ID: 30881 
01.09.2018 bis 28.02.2019
zu den Öffnungszeiten des Gemeindehauses
"Karika-Tiere" Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Jochen FendDer ehemalige Weidenauer niedergelassene HNO-Arzt Dr. Jochen Fend hat 2011 nach der Beendigung seiner Praxistätigkeit einen Mini-Verlag gegründet, den Kunstschaf Verlag Siegen, für den Vertrieb seiner selbstgezeichneten und getexteten Büchern. In diesen 100-Seiten-Büchlein werden mit feiner Feder und ebenso feinem Humor, mit Freude am Detail und Vorliebe für Tier-Karikaturen pseudo-wissenschaftliche und pseudo-philosophische Betrachtungen angestellt und skurrile Geschichten aus dem Reich der vermenschlichten Tiere erzählt.
Ev. Gemeindehaus Dautenbach, Holunderweg 11, Siegen-Weidenau 0271-72761
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Weidenau
Veranstaltungs-ID: 29063 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Februar 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de