Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Mittwoch, 20.02.2019:
 Theater/Kleinkunst
Mittwoch | 20.02.2019 | 20.00 Uhr
Poetry Slam „Dead or Alive“
Die Idee des Poetry Slams hat in den letzten Jahren reichlich Früchte gestreut: Neue Formate wurden kreiert, die sich der Grundidee des literarischen Wettkampfes zwar weiterhin verpflichtet fühlen, in der künstlerischen Ausrichtung aber neue Akzente setzen. Singer Songwriter Slam ist zum Beispiel eine der neuen Farben, aber auch der Science Slam oder – als besonders kuriose Biegung der eigentlichen Idee – der Recruiting Slam. Eine der poetischsten Auseinandersetzungen ist mit Sicherheit der Poetry Slam „Dead or Alive“: Wortkünstler der Gegenwart treten an gegen tote Dichter. Das klingt skurril. Klar. Ist es aber nicht. Denn gute Dichter sind nicht tot. Sie sind unsterblich durch ihre Kunst. Die Dramaturgie des Abends sieht folgende Teambildung vor: Auf der einen Seite hauchen professionelle Schauspieler den Texten längst verstorbener Dichter neuen Atem ein. Auf der anderen Seite ringen bestbewährte Poetry Slammer mit ihren Worteskapaden um die Punkte der Zuschauer. Und diese Publikumsgunst trägt dann jeweils einen Kontrahenten aus jeder Gruppe ins Finale. Dort gewinnt – bislang immer der Slammer. Aber mit unermüdlichem Engagement wird daran gefeilt, endlich einen Poeten aus dem Club der toten Dichter lorbeerbekränzt auf dem Siegerpodest zu erleben. Zur Beflügelung gibt es ja diesen traditionsreichen Theaterwunsch: „Toi toi toi“, drei Mal über die linke Schulter gespuckt. Mal sehen, ob dieser Zauberspruch hilfreich ist und ein Totgeglaubter am Ende doch den längeren Atem hat.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271 / 770277-20  [Karten]
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 29663 bsw
 Vorträge
Mittwoch | 20.02.2019 | 19.30 Uhr
Deutsch-russische Beziehungen: So sehen uns die Russen Seit die EU wegen der Annexion der Krim Sanktionen gegen Russland verkündet hat, ist das Ansehen der Deutschen in Russland stark gesunken. Das es jedoch im Gegensatz zu aktuellen Umfragen weiterhin ein grundsätzlich ausgesprochenes positives Deutschlandbild in Russland gibt, ist ein verblüffendes Phänomen. Dr. Horst Bach, Mitglied des Deutsch-Russischen Forums e.V. in Berlin sowie des Russisch-Deutschen Kulturzentrums Litera e.V. in Siegen, ist diesem Sachverhalt nachgegangen und hat neben Stimmen aus der russischen Politik auch die Meinungen der Russen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft eingeholt.
Kapellenschule, HV Littfeld-Burgholdinghsn. e.V., Kreuztal, Hagener Str. 428 0271/333-1524
 Film
Mittwoch | 20.02.2019 | 15.30 Uhr
Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers Drei verwaiste Schwestern, die 23-jährige Charly, die 16-jährige Lou und die jüngere Emmie, leben zusammen auf dem Reitergut Immenhof, den sie seit dem Tod ihres Vaters gemeinsam bewirtschaften. Durch ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten im Umgang mit Pferden hält Lou den Immenhof am Laufen. Aller-dings prüft das Jugendamt, ob Charly sich alleine um ihre beiden jüngeren Schwestern kümmern kann. Ärger gibt es auch mit dem Besitzer des Nachbar-gestüts, einem eiskalten Geschäftsmann, und dessen eingebildeter Pferdetrainerin. Um den Immenhof zu retten lässt sich Lou auf einen riskanten Deal mit dem Nachbarn ein, bei dem sie ihre geliebte Stute Holly zu verlieren droht! Charmante Neuverfilmung der Kinderfilm-Klassiker.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 31281 
Mittwoch | 20.02.2019 | 17.30 Uhr
Der Junge muss an die frische Luft Der Ruhrpott im Jahr 1972: Der neunjährige Hans-Peter (Julius Weckauf) ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was sowohl bei den Kunden im Krämerladen seiner Oma Änne (Hedi Kriegesgott) als auch bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret (Luise Heyer) wegen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung operiert und verliert ihren Geruchs- und Geschmackssinn, wodurch sie in eine tiefe Depression stürzt. Sein Vater Heinz (Sönke Möhring) ist ratlos, aber Hans-Peter fühlt sich dadurch nur noch umso mehr angetrieben, sein komödiantisches Talent auszubauen. Basierend auf der Autobiografie "Der Junge muss an die frische Luft" von Hape Kerkeling schuf die Regisseurin & Oscar-Gewinnerin Caroline Link ("Jenseits der Stille", "Nirgendwo in Afrika") ein ebenso bewegendes wie humorvolles Drama über die Kindheit des beliebten Entertainers.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 31194 
Mittwoch | 20.02.2019 | 20.00 Uhr
Der besondere Film Die göttliche Ordnung Anfang der 1970er-Jahre wandelt sich eine Hausfrau aus einem Dorf im Appenzellischen unter dem Einfluss der Debatte um das Frauenwahlrecht in der Schweiz zur sanften Streiterin für die Sache. Doch ihr öffentliches Engagement sorgt sowohl im Dorf als auch in ihrer Ehe für Spannungen. Hintersinnige Tragikomödie, die auf authentischen Erlebnissen beruht, was sich in der stimmungsvollen Verdichtung von Geist und Atmosphäre der damaligen Zeit manifestiert. Die erfrischende, ausgesprochen unterhaltsame Lektion in Sachen direkter Demokratie erzählt nebenbei die Geschichte der sexuellen Revolution in der Schweiz.
Residenztheater Bad Laasphe, Brückenstraße 2 02752/898
Veranstalter: Kulturring Bad Laasphe e.V.
Veranstaltungs-ID: 29868 bsw
Mittwoch | 20.02.2019 | 20.00 Uhr
Colette Die junge Sidonie Gabrielle Colette (Keira Knightley) wächst behütet in der burgundischen Provinz auf. Sie heiratet den deutlich älteren Pariser Autor und Salonlöwen Henry Gauthier-Villars (Dominic West) und folgt ihm in die Hauptstadt. Schnell entdeckt sie, dass ihr Ehemann seinen Lebensunterhalt vornehmlich dadurch bestreitet, eine ganze Armada von Ghostwritern unter seinem Namen schreiben zu lassen. Als Henry das schriftstellerische Talent seiner Ehefrau entdeckt, überzeugt er sie, ebenfalls für ihn zu arbeiten. In ihrem Debütroman erzählt Colette die Geschichte einer selbstbewussten, jungen Frau namens Claudine. Der halb-autobiografische Roman, der unter dem Namen Henrys erscheint, avanciert zum Bestseller und beschert ihm Reichtum und Ruhm. Schnell entstehen, geschrieben von Colette, weitere Claudine-Bestseller. Als Colette sich endlich als wahre Autorin der erfolgreichen Bücher offenbaren will, stößt sie auf den erbitterten Widerstand ihres Mannes. „Der Film ist nicht nur ein überzeugendes Biopic über die erfolgreichste französische Schriftstellerin des 20. Jahrhunderts, Colette selbst taugt auch 64 Jahre nach ihrem Tod noch immer als relevante Inspiration und erstaunlich moderne Ikone.“ (Filmstarts)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 31285 
Mittwoch | 20.02.2019 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Abgerissen (russ. OV) | Alita: Battle Angel 3D | Alita: Battle Angel 3D (OV) | Aquaman 3D | Bohemian Rhapsody | Chaos im Netz | Checker Tobi | Club der roten Bänder - Der Film | Creed 2 | Drachenzähmen leicht gemacht 3 | Drachenzähmen leicht gemacht 3 (3D) | CineSneak | Feuerwehrmann Sam: Plötzlich Filmheld | Glass | Green Book | Happy Deathday 2U | Immenhof | Junge muss an die frische Luft | Lego Movie 2 | Lego Movie 2 (3D) | Manhattan Queen | Mia und der weiße Löwe | Plötzlich Familie | Possession of Hannah Grace | Prodigy | Rückkehr des Pokals | Schneekönigin: Im Spiegelland (russ. OV) | Sweethearts | Unglaublichen Abenteuer von Bella | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0451/7030-200
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 31273 
 Verschiedenes
Mittwoch | 20.02.2019 | 19.00 Uhr
Multivisionsshow: Normandie
Ihren Namen verdankt die nordwestliche Provinz Frankreichs den Abenteuern und Eroberern aus dem hohen Norden. Die Normannen waren es, die hier im Jahre 1200 auf ein landschaftliches Schlaraffenland trafen. Doch auch dem Besucher von heute zeigt sich nach wie vor dieses idyllische Bild, welches einst die alten Nordmänner begeisterte. Für die meisten Franzosen ist die Normandie ein beliebtes Urlaubsziel. Für viel Europäer hingegen ist die vielseitige Landschaft ein noch ziemlich unentdecktes Stück Frankreich. Dabei hat es so viele entdeckenswerte Gesichter. Apfelbäume teilen sich mit Palmen das Land und darüber hinweg schiebt der Seewind gewaltige Wolkenformationen vor sich her. Diese Impressionen ließen bereits die Maler des 19. Jahrhunderts zu Pinsel und Palette greifen, um derartige Naturschauspiele in großen Meisterwerken festzuhalten. Der Eintritt beträgt 5,- €.
VHS Siegen, KrönchenCenter, Vortragsraum, Markt 25 0271/404 3051
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 31026 
 Kunst/Vernissage
Mittwoch | 20.02.2019 | 11 - 12 Uhr
Eltern-und-Kind-Führung: Pünktchen und Polke Für ein Elternteil mit Kind bis 1 Jahr in ruhigem Tempo und mit anschließender Kaffeerunde. Um Anmeldung wird gebeten.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 30867 
 Ausstellungen
20.01.2019 bis 17.03.2019
10 - 17 Uhr
Ansgar Skiba - Mit dem Auge erwandertAnsgar Skiba, Maler und Zeichner, studierte an der Kunstakademie in Düsseldorf. Bei seinen Zeichnungen konzentriert er sich in den letzten Jahren auf den Silberstift, ein besonderes Werkzeug, dessen Blüte bereits im 15. Jahrhundert liegt. Die Linie des Silberstifts ist im Ergebnis immer dünn und zart, eine Flächenfüllung nur durch Schraffuren möglich. Hauptthema ist die Natur, die Landschaft. Die Ergebnisse entstehen nicht im Atelier, sondern vor Ort, ob bei Tag oder Nacht. Auf der Rückseite werden wie bei einem Tagebuch Ort und Stunde des Zeichnens vermerkt. Während Skiba bei seinen Gemälden in Öl auf Leinwand in Reihen arbeitet, gibt es die Zeichnungen und Nachtstücke jeweils nur einmal. Es entstehen unmittelbare Landschaften ohne Menschen. Berge werden zu Verwerfungen von Linien, ein Fluss zu einem bewegten Mäander, Wolken zu einer Verdichtung von Linien, Strichen und Punkten.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 30879 
15.12.2018 bis 03.03.2019
14 - 17 Uhr
"Ein Fachwerkhaus auf Wanderschaft"Kreativ setzte sich die Freudenberger Studentin Sandra Behner mit dem Alten Flecken auseinander. Eigentlich studiert sie an der Siegener Universität „Soziale Arbeit“. Dabei spielt jedoch auch „Kulturelle Bildung“ eine Rolle und das Thema einer gestellten Aufgabe lautete „Stadt-Raum-Stadt“. Welche soziale Beziehung haben Menschen zu ihrer bebauten Umgebung, stand als Frage im Hintergrund. Die Zuneigung zum Alten Flecken gilt einem visuell absolut ansprechenden Umfeld, das positive Emotionen weckt, weil gerade die Fachwerkhäuser einem von Menschen als angenehm empfundenen Maßstab entsprechen: Der Fachwerkbau vermittelt durch sein Balkengefüge sichtbare Stabilität, der Baukörper insgesamt ist nicht überdimensioniert und in seinen Raumdimensionen für Menschen „erfassbar“. Für ihr Projekt baute Behner zunächst ein Fachwerk-Architekturmodell, das sie dem Reiz wechselnder Umgebungen aussetzte und das Ergebnis fotografisch dokumentierte.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 30669 
01.10.2018 bis 31.12.2019
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg/ Rubenspreisträger der Stadt SiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 29099 
04.11.2018 bis 10.03.2019
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Sigmar Polke und die 1970er Jahre Netzwerke, Experimente, IdentitätenVor einiger Zeit hat die Sammlung Lambrecht-Schadeberg eine Fotogruppe des Rubenspreisträgers Sigmar Polke (1941-2010) erworben. Die 85 Fotos aus dem Zeitraum 1973-78 stammen aus dem Besitz von Katharina Steffen, einer ehemaligen Partnerin des Künstlers. Sie hatte die Bilder von ihm während ihrer Beziehung erhalten und taucht oftmals auch selbst als Protagonistin auf. Die Fotos geben Anlass für einen kaleidoskopischen Blick auf Polkes künstlerische Produktion sowie sein Netzwerk in jener Zeit. Die Orte des Geschehens: 1. Der Gaspelshof in Willich bei Düsseldorf, einer Künstlerkommune und zugleich Satellit der Düsseldorfer Szene, 2. Zürich, Wohnort Katharina Steffens mit lebendiger Untergrundszene, 3. Bern: Standort der wichtigen Galerie Toni Gerber und des später legendären Kurators Harald Szeemann. Beispielhaft zeigt sich an diesen Orten, wie weit verzweigte Verbindungen zwischen Künstlern aufgebaut und versponnen wurden. Ähnlich wie in der westdeutschen Szene gab es eine starke Aufbruchsstimmung in der Schweiz, allen voran die Aktivitäten der feministischen Künstlerinnen in der Frauenrakete in Zürich. Während in Düsseldorf eine stärkere Künstlerszene bestand, war die Züricher Szene eine heterogene Mischung aus Kulturschaffenden, Freigeistern, Studenten, Rockern etc.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 29875 
13.01.2019 bis 03.03.2019
Di., Mi., Do.: 10 - 18 Uhr | Do.: 9 - 18.30 Uhr | So.: 14 - 18 Uhr
„50 Jahre Stadt Kreuztal 1969 – 2019“ Luftaufnahmen aus den 1970er-Jahren und aus der heutigen ZeitIn ausgewählten Detailbereichen dokumentieren Luftbilder aus der Zeit der Stadtwerdung und aktuelle Drohnenflug-Aufnahmen markante Veränderungen in unserem Lebensumfeld und zeigen die bauliche und infrastrukturelle Entwicklung im innerstädtischen Raum auf. Die Drohnenflug-Aufnahmen entstanden im Herbst 2018 und wurden im Auftrag der Stadt Kreuztal von der Fa. K-MediaNews erstellt. Das Kreuztaler Stadtararchiv hat eine spannende Expedition in das alte und das aktuelle Kreuztal zusammengestellt. Die Aufnahmen aus dem Jahrzehnt der Stadtwerdung zeigen Auszüge der Ortsansicht vor etwa 50 Jahren in einzelnen Stadtbezirken Kreuztals. Ortsteile, für die keine entsprechenden Aufnahmen im Bestand des Stadtarchivs vorhanden sind, werden in aktuellen Luftaufnahmen aus dem Jahr 2017 dargestellt.
Stadtbibliothek, Roter Platz Kreuztal, Marburger Str. 10 .
Veranstalter: Stadt Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 30928 
19.01.2019 bis 03.03.2019
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
„Pinsel, Spachtel, Druckstock & Co.“In der Ausstellung von Michael Schumann und Kurt Wiesner treffen Arbeiten in zwei unterschiedlichen Techniken aufeinander. Kurt Wiesner kommt von der Grafik, Michael Schumann von der Malerei. Passend zu den eher intimen Räumen des Freudenberger Museums zeigen die beiden ASK-Mitglieder Arbeiten im Klein- und Mittelformat. Der „Maler“ Michael Schumann präsentiert Arbeiten, die in Öl auf Leinwand bzw. Papier (Fotografie) gearbeitet sind. Der „Drucker“ Kurt Wiesner nutzt verschiedene Drucktechniken, um mit grafischen und zeichnerischen Mitteln Farbräume, Raum und Landschaftsimpressionen zu erzeugen. Die räumliche Nähe der Arbeiten bietet die Möglichkeit eines kontrastiven Vergleichs der unterschiedlichen Arbeitstechniken und Herangehensweisen.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 30936 
07.02.2019 bis 27.03.2019
mit Voranmeldung
Photo Trouvée Die Wahrheit über das flache Objekt in der FotografieStillleben-Fotografien von Anne-France Abillon (F), Elaine Duigenan (UK), Meggan Gould (USA), Lorena Guillen-Vaschetti (ARG), Vadim Gushchin (RUS), Juergen Koenigs (DE), Kent Rogowski (USA), Sarah Strassmann (DE). Heutzutage sind wir von Milliarden von künstlichen Objekten umgeben. Nahrungsmittel, gentechnisch veränderte Pflanzen, Industrieprodukte, monumentale Maschinen und alle Abfälle sind überall in der Welt vorhanden und kreisen in Wolken um unseren Planeten. Die Künstler in dieser Ausstellung arbeiten auf der Grundlage dieses Wissens zwischen dem fotografierten Objekt, das durch den Sucher wie durch das Renaissance-Fenster betrachtet wird, bis hin zum „objet trouvé“, wo das Foto selbst zum „photo trouvée“ wird. Es bleibt nur noch die Frage, was das Objekt an der Wand noch bedeutet.
Studio / Atelier Thomas Kellner, Siegen, Friedrichstr. 42 0271-2383343
Veranstalter: Thomas Kellner
Veranstaltungs-ID: 31242 
15.02.2019 bis 01.03.2019
Mo - Fr 12 - 18 Uhr | Sa 12 - 16 Uhr | So 14 - 18 Uhr
Keine Alternative Eine kritische Auseinandersetzung mit der AfDBündnis von ABUS - Antifaschistisches Bündnis Uni Siegen, DGB Kreisverband Siegen- Wittgenstein, GEW Siegen, VVN-BdA Siegerland-Wittgenstein will anregen, sich kritisch mit der sogenannten Alternative für Deutschland auseinanderzusetzen. Besucherinnen und Besucher können sich auf insgesamt 11 Schautafeln über die Ideologie der „Alternative für Deutschland“ und die Beziehungen dieser Partei zu einer breiten völkischen Bewegung in Deutschland informieren. Das Ziel des Bündnisses ist es, mit den Interessierten ins Gespräch zu kommen, deshalb werden ständig Ausstellungsbegleiterinnen und -begleiter vor Ort sein.
Universität Siegen AH-B 002 Siegen, Brüder-Busch-Straße 15 -
Veranstalter: VVN-BdA Siegerland-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 31217 
13.02.2019 bis 02.05.2019
Mo - Fr: 8.15 - 12.30 Uhr | Mo, Di, Mi, Fr: 13.30 - 16 Uhr | Do: 13.30 -19 Uhr
Ausstellung „Wildheiten“ von Sabine Hesper-MüllerGalerie in der Sparkasse Wittgenstein Bad Berleburg, Poststr. 15 -
Veranstalter: Wittgensteiner Kunstgesellschaft
Veranstaltungs-ID: 31152 
16.01.2019 bis 29.03.2019
Mo, Di, Do: 7.30 - 16.30 Uhr | Mi, Fr: 7.30 - 12.30 Uhr
Fotoausstellung "Starke Typen rocken den Park"Zu sehen sind Fotos, die die Aktivitäten im Dirtbikepark Hilchenbach von Juni bis Oktober 2018 dokumentieren. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen nicht die Fotografen selbst, sondern der Augenblick und der Moment, der mit einem Erlebnis oder einer Situation verknüpft ist. Viele Bilder stammen von der „Nacht der Jugendkultur“ und zeigen das Parkfeeling und die Gemeinschaft, die die Jugendlichen dort erleben. Die Fotos wurden von den Jugendlichen aus dem gleichnamigen Projekt mit Sascha Rötz selbst ausgesucht, dabei hatte man die Wahl die 80 besten Bilder aus über 450 Fotos auszusuchen. Zu sehen sind auch „Kunstwerke“ aus dem Workshop "Lightpainting - Malen mit Licht", die im Rahmen des Kulturrucksack NRW entstanden sind. Die Lichtkunst-Fotografen Heike Jung und Michael Berres haben mit viel "Knowhow" den Jugendlichen diese Fotokunst in den Abend- und Nachtstunden nahe gebracht.
Rathausfoyer Hilchenbach, Markt 13 02733/288-124
Veranstalter: Kinder- und Jugendbüro Stadt Hilchenbach & PUSH e.V.
Veranstaltungs-ID: 30986 
07.02.2019 bis 01.03.2019
Mo-Do: 8-16 Uhr, Fr: 8-12 Uhr
Kunst auf der Treppe "ONPOS - Lautmalerei" - Gymnasium WilnsdorfDie Ausstellung „ONPOS“ wurde von der Klasse 8a des Wilnsdorfer Gymnasiums gestaltet. Unter Anleitung von Kunstlehrerin Kerstin Wildraut haben sich die Schülerinnen und Schüler der Lautmalerei gewidmet, Fachbegriff „Onomatopoesie“, Kenner sprechen kurz von „Onpo“. Onpos haben ihren Ursprung in Comicstrips, wo sie meist mit Bewegung verbundene Geräusche darstellen. Von großer Wichtigkeit ist die Farbe, fast immer grellbunt und flächig aufgetragen, oft mit Kontur. Onpos sind bereits in die Hochkunst eingeführt worden: durch den Amerikanischen Künstler Roy Lichtenstein, der Motive auf große Formate übertrug. Auch unser täglicher Sprachgebrauch ist von der Comicsprache nicht verschont geblieben: Ächz! Stöhn! Seufz!
Rathaus Wilnsdorf, Marktplatz 1 02739 802-133
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 31119 
13.01.2019 bis 23.02.2019
Mo-Fr: 10-19 Uhr, Sa: 10-16 Uhr
martpers: downstreamIm Rauschen der heutigen unendlichen Bildflut ist nahezu alles abgebildet. Jede Landschaft, jeder Ort großartig fotografiert. Ausufernde Perspektiven innerhalb extremer Blickfelderweiterungen. In der realen Situation mit einem Blick nicht zu erfassen. Martin Schäpers, alias martpers, sucht einen anderen Weg zu gehen. Er sucht extreme Ausschnitte, und zweidimensionale Ansichten. Sein Fokus liegt auf eher kleinen (Natur)räumen. Er lässt Umgebungen weg, begrenzt rigoros. Es geht ihm um eine stimmungsvolle farbige Oberfläche. Wie beim Malen entsteht eine Schicht aus Farbe auf der Leinwand. Alle Punkte werden entfernt und nahe Objekte versammeln sich dort in einem Nebeneinander. In einigen Bildregionen kann man nur noch Farbflächen, oder abstrakte Muster erkennen. Martin Schäpers wurde 1964 in Bochum geboren und ist von Hause aus Architekt, daneben ist er Dozent für Architekturfotografie an der Universität Siegen.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: Art Galerie
Veranstaltungs-ID: 30838 
31.01.2019 bis 22.02.2019
Mo. -Fr. 8.30 - 12 Uhr | Di. 14 - 16 Uhr | Do. 14 - 18 Uhr
Tuschekreis13- „Mal anders...“Der "Tuschekreis13", eine Gruppe von fünf Künstlerinnen, die 2013 eine gemeinsame Ausstellung der "Asiatischen Tuschemalerei" präsentierten, zeigt diesmal anders, Landschaft und Stillleben in Aquarell-, Pastel-, Acrylmalerei. Die beteiligte Künstlerinnen sind Helga Siebdrat, Edith Sprenger, Alicja Merwicka, Heidrun Hagelauer und Stella Kown-Mockenhaupt.
KrönchenCenter, Foyer/Flur, Siegen, Markt 25 -
Veranstalter: Tuschekreis13
Veranstaltungs-ID: 30818 
05.02.2019 bis 16.04.2019
zu den Öffnungszeiten der Klinik
Farbenspiel - einfach abstraktDie Lebenskünstler zeigen eine Ausstellung mit Werken zum Thema: Farbenspiel - einfach abstrakt. Die Gruppe wurde in 2003 von der Fotografin Friedel an Haak aus Obersdorf–Rödgen ins Leben gerufen. Sie besteht aus Menschen, die in ihrer Freizeit ihre Kreativität und Ausdrucksweise künstlerisch darstellen. Sie prägen mit ihren Bildern seit vielen Jahren ihre unbewussten, manchmal auch bewussten Gedanken, Vorstellungen und Meinungen. Aus der Eigenart eines jeden Künstlers entstehen eindrucksvolle Kunstwerke; eine Mischung von besonderen Kunstkompositionen. Die Abstraktion ist ein Versuch, sich der nicht sichtbaren Wirklichkeit der Dinge zu nähern und sie im Bild mit Hilfe von Farbe, Fläche und Linie auszudrücken. Vertieft man die Oberfläche mit reliefartigen Strukturen, so bezieht man Licht und Schatten mit ein, eine Tiefenwirkung entsteht. Die Inspiration zu ihren Werken erhalten die Künstler oft in der Natur. Aber oft werden auch Emotionen aus dem Bauch heraus dargestellt. Gefühle wie Wut, Erregung, Zufriedenheit und Glück können durch die Wahl der Farben ausgedrückt werden.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie / Lebenskünstler
Veranstaltungs-ID: 30881 
01.09.2018 bis 28.02.2019
zu den Öffnungszeiten des Gemeindehauses
"Karika-Tiere" Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Jochen FendDer ehemalige Weidenauer niedergelassene HNO-Arzt Dr. Jochen Fend hat 2011 nach der Beendigung seiner Praxistätigkeit einen Mini-Verlag gegründet, den Kunstschaf Verlag Siegen, für den Vertrieb seiner selbstgezeichneten und getexteten Büchern. In diesen 100-Seiten-Büchlein werden mit feiner Feder und ebenso feinem Humor, mit Freude am Detail und Vorliebe für Tier-Karikaturen pseudo-wissenschaftliche und pseudo-philosophische Betrachtungen angestellt und skurrile Geschichten aus dem Reich der vermenschlichten Tiere erzählt.
Ev. Gemeindehaus Dautenbach, Holunderweg 11, Siegen-Weidenau 0271-72761
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Weidenau
Veranstaltungs-ID: 29063 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Februar 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de