Das komplette Programm am Donnerstag bei KulturPur2013

Der Donnerstag bei KulturPur 2013

Vormittags:

Stimmakrobatik mit Fidolino9.30 Uhr | Zelttheater
Fidolino – Konzerte für Kinder: Stimmakrobatik
Vorhang auf“ für einen musikalischen Zirkus! In der Fidolino-Konzertmanege präsentieren die „Akrobaten“ mit ihren Stimmen und Instrumenten die virtuosesten Kunststücke: Eine Sängerin jongliert kunstvoll mit Tönen wie mit Bällen. Die Finger der Geigerin tanzen auf den Saiten der Violine einen graziösen Drahtseilakt. Vielseitige Stücke für Sopran, Querflöte, Violine, Fagott und Klavier von Offenbach oder Mozart müssen gebändigt werden. Mit einer szenischen Umrahmung und kindgerechter Moderation durch Musikpädagogin und „Zirkusdirektorin“ Claudia Runde wird das Publikum zum Zuhören und Mitmachen eingeladen. (Für Kinder ab 4 Jahren, ca. 60 Minuten ohne Pause, Eintritt: 5 Euro. Diese Veranstaltung wurde vorab in Kindergärten und Schulen beworben. Gruppen und Einzelpersonen unbedingt anmelden unter 0271/333-2590)

Abends bei KulturPur:

Rodger Hodgson (Supertramp) am 16. Mai um 19.30 Uhr bei KulturPur2319.30 Uhr | Zelttheater| TopAct
Roger Hodgson
Roger Hodgson, legendäre Stimme und Hit-Komponist der dominierenden 80er-Jahre Rockformation Supertramp, macht 2013 Station bei KulturPur auf dem Giller bei Hilchenbach-Lützel. „Ein Meilenstein in der Reihe unserer KulturPur-Musiklegenden, ein echtes Supertramp-Feeling“, freut sich Festivalleiter Wolfgang Suttner, der bereits ein Konzert live erleben konnte. Als Mitbegründer und kreativer Kopf von Supertramp schrieb und sang Hodgson Klassiker der Pop-Geschichte wie Logical Song und Dreamer genauso wie Give a little bit, It’s raining again, School und natürlich Breakfast In America. Während Hodgson die Band führte, verkaufte Supertramp 60 Millionen Alben, allein 20 Millionen Exemplare davon gingen auf das Konto von Breakfast In America und machten es 1979 zum meist verkauften Album weltweit. Noch vor wenigen Jahren wurde die gleichnamige Single­auskopplung in den USA als einer der meist gespielten Songs ausgezeichnet und selbst in England schrieb die ehrwürdige Londoner Times nach einem Konzert in der Royal Albert Hall: „Es gibt nur wenige Sänger, die augenblicklich an den ersten paar Tönen eines Liedes erkannt werden, Roger Hodgson gehört definitiv zu dieser einzigartigen Gruppe. Seine Stimme ist so unverkennbar wie der ausgeprägte Keyboard-Sound seiner früheren Hits.“

Restlos ausverkauft! Gerade mal fünf Tage dauerte der vorgezogene Weihnachts-Special-Vorverkauf für Roger Hodgson bei , dann waren die hierfür vorgesehenen 75 % des Gesamtkartenkontigents vergriffen und die Sonderaktion beendet. Und auch zum regulären Vorverkaufsstart am 16. März dauerte es nur 30 Minuten, bis auch die allerletzte Karte verkauft war. Jetzt hilft nur noch der Blick auf bzw. das Abo der [Tauschbörse], um an die ein oder andere freigewordene Karte zu gelangen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.