Kultur!Aktuell in Hilchenbach und Burbach

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Freitag, 08.12.2017:
 Musik
Freitag | 08.12.2017 | 16.00 Uhr
Adventskonzert des Gymnasiums Stift Keppel Es spielen das Kammerensemble und Solisten unter der Leitung von Michael Lappe und Herbert Schekel. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen der Musikschule Stift Keppel zugute.
Alloheim Senioren-Residenz, Hilchenbach, Kürschnerweg 1 -
Veranstalter: Kammerensembles des Gymnasiums Stift Keppel & Schülerkurs „k
Veranstaltungs-ID: 26135
Freitag | 08.12.2017 | 20.00 Uhr
Rock4 A night at the opera - remastered Die einzige A-Cappella-Gruppe mit einem Sänger, der es mit Freddy Mercury aufnehmen kann. Viele hielten es für unmöglich, aber Rock4 wäre nicht eine der außergewöhnlichsten A-cappella-Formationen, wenn sie sich dieser Herausforderung nicht stellen würden. Mit viel Gespür und Leidenschaft für das Original interpretieren sie auf ihre eigene, fantastische Art und Weise eines der besten Konzeptalben der Musikgeschichte neu: “A Night at the Opera” von Queen. Klassik, Rock, Pop und A-Cappella werden vereint. Doch um den Abend abzurunden, haben die vier Sänger noch eine besondere Auswahl weiterer Meisterwerke von Queen neu arrangiert: “Killer Queen”, “Innuendo”, You take my breath away”, Somebody to love” und “Under pressure”. Ein Abend, eine Verneigung, eine Wiedergeburt – auf eine Weise, wie es keiner erwarten würde.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a -
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. in Kooperation mit Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 24942
 Film
Freitag | 08.12.2017 | 15.30 Uhr
Der kleine Vampir Vampir Rüdiger von Schlotterstein begeht seinen 13. Geburtstag nun schon zum 300. Mal. Um der Verfolgung durch den Untotenjäger Geiermeier zu entkommen, flieht die Vampir-Familie in den Schwarzwald. Dort verbringt gerade der 13-jährige Anton die Ferien; als Fan von Grusel-geschichten freut er sich, endlich einen echten Vampir kennenzu-lernen. Basierend auf der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Angela Sommer-Bodenburg entstand ein rasanter Animationsfilm!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 26168
Freitag | 08.12.2017 | 17.15 Uhr
Fack ju Göhte 3 An der Goethe-Gesamtschule herrscht Stress: Zeki Müller (Elyas M'Barek) will Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben), Zeynep (Gizem Emre) und die anderen Schüler zum Abitur peitschen, doch die Chaosklasse ist wenig kooperativ. Denn die nette Dame vom Berufsinformationszentrum (BiZ) hat ihnen die Zukunftsaussichten ordentlich vermiest. Nun erreicht der Frustrationslevel ganz neue Höhen, was sich in maximaler Leistungs-verweigerung und Schülereskalation äußert. Kann Herr Müller auch Motivation? Direktorin Gudrun Gerster (Katja Riemann) jedenfalls ist keine große Hilfe, seit sie mit dem Bildungsministerium im Clinch liegt und als letzte Gesamtschule des Bundeslandes mit Imageproblemen zu kämpfen hat, an denen die Problemschüler nicht ganz unschuldig sind. Wenigstens bekommt Zeki Müller Unterstützung von Neuzugang Biggi Enzberger (Sandra Hüller), die ihm bei einem Anti-Mobbing-Seminar aushilft. Mit „Fack ju Göhte“ gelang Drehbuchautor & Regisseur Bora Dagtekin („Türkisch für Anfänger“) der Überraschungserfolg des Jahres 2013: Über 7,1 Mio. Besucher konnten sich für die „aufmüpfige, mitunter recht zotige, erfrischend freche Komödie“ (film-dienst) begeistern. Kein Wunder also, dass zwei Jahre später die Fortsetzung „Fack ju Göhte 2“ ins Kino kam: Die durchgeknallte Klassenfahrt lockte mit 7,5 Mio. Zuschauer noch mehr Menschen ins Kino als der erste Teil. Im dritten und letzten Teil stellen sich Chantal & Co. nunmehr der ultimativen Herausforderung: dem Abitur! Kinder ab 6 Jahren dürfen den Film sehen, wenn sie von einem eigenen Elternteil ins Kino begleitet werden!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 26171
Freitag | 08.12.2017 | 20.00 Uhr
Mord im Orient-Express (USA 2017, 114 Minuten, ab 12) Für die Rückreise von einem seiner Fälle nimmt der berühmte Meister-detektiv Hercule Poirot (Kenneth Branagh) den legendären Orient-Express. Doch an eine gemütliche Zugfahrt ist nicht zu denken, denn in seinem Abteil wird eine Leiche gefunden: Der Kunsthändler Ratchett (Johnny Depp) wurde ermordet! Weil die Lokomotive in einer Schneewehe entgleist ist und der Zug auf einem Viadukt steht, ist klar, dass einer der dreizehn übrigen Reisenden der Täter sein muss. Basierend auf dem Roman von Agatha Christie schuf Regisseur Kenneth Branagh („Hamlet“) einen spannenden Thriller mit Star-Besetzung: Judi Dench, Michelle Pfeiffer, Willem Dafoe, Derek Jacobi, Daisy Ridley und Penélope Cruz! „Vergnügliches Kino für den Geist und die Sinne!“ (Filmecho)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 26174
 Ausstellungen
06.11.2017 bis 02.01.2018
11 bis 19 Uhr
Bilderausstellung von Katja Braun „Kommt mit in meine Märchenwelt“Katja Braun malt vorrangig mit Acrylfarben und ihre Bilder entspringen ausschließlich der Fantasie. Ihr Ziel ist es, den Betrachter in eine andere Welt zu entführen. Die Ausstellung kann täglich während der Öffnungszeiten der Klinik besucht werden.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 25730
04.11.2017 bis 15.12.2017
Mo. - Mi & Fr..: 9 - 12 & 14 - 16.30 Uhr | Do.: 9 - 12 & 14 - 18 Uhr
Bilderausstellung von Kerstin Cameron "Heimat(en)"Sparkasse Burbach, Nassauische Str. 13 02736/5577
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 25494
03.11.2017 bis 15.12.2017
Mo. - Mi. & Fr.: 9 - 12 Uhr & 14 - 16.30 Uhr / Do.: 9 - 12 Uhr & 14 - 18 Uhr
„Heimat (en)“ Bilderausstellung von Kerstin CameronKerstin Cameron-Kutschenreiter wurde als Tochter eines deutschen Bauingenieurs in Nigeria geboren. Sie verbrachte den größten Teil ihres Lebens in West- und Ostafrika. In Kenia und Tansania arbeitete sie in einem Safari-Unternehmen und als Buschpilotin. Für Kerstin ist das immer noch Heimat, wohin sie in einigen Jahren auch zurückkehren will. Aber auch Burbach ist ihre Heimat. In ihrer Ausstellung „Heimat(en)“ will sie zum ersten Mal lokale Eindrücke auf der Leinwand präsentieren. Kerstin Cameron über ihre Kunst: „Ich widme mich künstlerisch hauptsächlich der Ölmalerei. Die Thematik meiner Gemälde befasst sich grundsätzlich mit Afrika. Ich habe meine Kindheit und einen großen Teil meines Lebens in verschiedenen Ländern Afrikas verbracht. Der Kontinent mit seinen vielen und reichen Facetten fasziniert mich weiterhin. Es macht mir große Freude, Menschen und Tiere zu beobachten und in endlose Landschaften „einzutauchen“. Und es ist mir ein Bedürfnis, meine Eindrücke festzuhalten. Das kann man auch mit einem Fotoapparat aber da es sehr viel länger dauert ein Bild zu malen, habe ich die Möglichkeit, mich intensiver mit meinem Thema beschäftigen. Mir fällt immer wieder auf, mit welcher Hektik die Menschen durchs Leben gehen. Man nimmt sich kaum die Zeit, mal einen Moment zu genießen, ihn bildlich in die Seele aufzunehmen: die Stimmung einer weiten Landschaft, die Schönheit eines Sonnenuntergangs, den Ausdruck eines Menschen, eines Tieres. Dazu gehört aber auch innezuhalten und seine Umwelt sozialkritisch zu betrachten. Es sind solche „Momentaufnahmen“, die ich in meinen Gemälden festhalten möchte. Wenn ich durch meine Geschichte und meine Bilder meine geliebte Heimat dem Betrachter näher bringen oder auch nur Interesse wecken kann, dann haben meine Gemälde den von mir erwünschten Zweck erreicht.“
Sparkasse Burbach, Nassauische Str. 13 02736/5577
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 25714
14.11.2017 bis 25.02.2018
Mo. 14 - 19 Uhr | Di. 14 -17 Uhr | Mi. & Fr. 10 - 12 Und & 14 - 17 Uhr | Do. 14 - 17 Uhr | So. 14 - 17 Uhr
Ausstellung im Stadtmuseum "Vorratshaltung und Küchenutensilien"Die Ausstellung „Vorratshaltung und Küchenutensilien“ gewährt einen Einblick zu einer Vielzahl an Gerätschaften, ergänzt durch Bücher, Prospekte und Plakate, zur Vorratshaltung und allem, was früher einmal so in der Küche gebraucht wurde, überschaubar, ansprechend und zugleich in geballter Form. Der Verein zur Erhaltung historischer Gerätschaften (Landwirtschaftsmuseum) in Hadem, vertreten durch Klaus-Henning Moll, der seine Leidenschaft für historische landwirtschaftliche Gerätschaften und für Dinge des Hausgebrauchs schon als Kind entdeckte, präsentiert diese Ausstellung.
Stadtmuseum Hilchenbach in der Wilhelmsburg Hilchenbach, Im Burgweiher 1 -
Veranstalter: Reinhard Gämlich
Veranstaltungs-ID: 25905

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Dezember 2017>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Hilchenbach und Burbach [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de