Freitag, 17.09.2021:
Musik
17.09.2021 / 20.00 UhrPe WernerEine Nacht voller SeligkeitPe Werner ist Sängerin, Texterin, Komponistin und Kabarettistin. Das "Weibsbild" mit dem jetzt schon zum Evergreen gewordenen "Kribbeln im Bauch" präsentiert aufgrund des großen Erfolges und der immensen Nachfrage erneut: "Eine Nacht voller Seligkeit" Eine Musikrevue mit Ohrwürmern, Gassenhauern, Hits und Evergreens der Goldenen 20er Jahre über die 30er Jahre, vom Schwarzhandel übers rosige Wirtschaftswunder, von der Flower Power zum Jetzt und Hier. "Eine Nacht voller Seligkeit" wäre allerdings keine Show von Pe Werner, wenn hier einfach nur Nostalgie geboten würde. Pe Werner singt und plaudert, erzählt ihre Geschichte, die Geschichte des Landes in einer schwarz-rot-goldigen Schlagerette, Geschichte(n) aus tausend und einem Schlager. Das Publikum bekommt, was der Titel verspricht: "Eine Nacht voller Seligkeit". Wenn Pe Werner vom "Bel Ami" singt und uns ermuntert: "Kauf Dir einen bunten Luftballon", wenn sie Fragen stellt wie: "Ham’Se nicht’n Mann für mich?" oder "Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben?", so ist das Unterhaltung pur. Entertainment vom Feinsten. Peter Grabinger, der "Mann am Klavier", untermalt und kommentiert Pe Werners ironisch-witzig-melancholisch-autobiographische Zeitreise.Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7aTel.: 02736/5096850
17.09.2021 / 20.00 UhrS-KlassikS-Klassik ist der zum Kult gewordene Saisonauftakt der Philharmonie Südwestfalen. Festlich gestimmte Gäste erleben Festspielwürdiges. Diesem Grundsatz folgen auch in diesem Jahr Programmauswahl und der geladene Solist: 1977 in Moskau geboren, zählt Boris Brovtsyn zu den vielseitigsten Virtuosen — und mittlerweile auch Pädagogen — der internationalen Musikszene. Mit aufgeregter Neugier darf man sich auf seine Interpretation von Pjotr Iljitsch Tschaikowskis einzigem Violinkonzert in D-Dur freuen. Auch nach der Pause steht eines der bedeutendsten Werke des russischen Genies auf dem Programm: Tschaikowskis 5. Sinfonie zählt längst zu den exemplarischen Werken der Musikgeschichte, obwohl er selbst an der Qualität — vorrangig des großen Finalsatzes — immer wieder zweifelte. Einziger Wermutstropfen: Die Sparkasse Siegen, Namensgeber und wichtiger Unterstützer der Orchester-Gala, muss auch in diesem Jahr auf die vielgeliebte Einladung verzichten. Namen und ideeller Hintergrund allerdings bleiben. Und ein spektakuläres Sommerkonzert ebenfalls.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/77027720
17.09.2021 / 20.30 UhrKölsche KultbandBläck Föss kommen nach BetzdorfDie Bläck Fööss wurden am 15.8.1970 gegründet. Sie sind seitdem fester Bestandteil des Kölner Kulturbetriebes und gehören zu Köln wie der Dom. Hinter ihnen liegen 50 Jahre mit kontinuierlich jeweils zwischen 200 und 250 Auftritten pro Jahr. Mittlerweile 43 Alben und mehr als 400 Songs sind die stolze Bilanz dieses halben Jahrhunderts musikalischen Schaffens. Der Beitrag der Band zum Erhalt der kölschen Sprache ist allgemein anerkannt und viele Lieder aus ihrem weit mehr als 400 Titel umfassenden Fundus sind schon längst zu Evergreens geworden. Manche haben gar bereits den Status von Volksliedern und gehören fest zum kölschen Liedgut. Zum 50-jährigen Bandjubiläum im Jahr 2020 hatten sich die Fööss viel vorgenommen. Neben einer Feierstunde im Dom und Konzerten auf dem Roncalliplatz, in der Philharmonie und der Lanxessarena waren u.a. auch eine Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum sowie eine NRW Tournee vorgesehen. Während die Ausstellung - wenn auch mit etwas Verspätung - besucht werden konnte, konnten aufgrund der Pandemie nur sehr wenige der geplanten Konzerte stattfinden. Die durch Corona verursachte Zwangspause überbrückten die Bläck Fööss durch die Arbeit am neuen Studioalbum, das voraussichtlich Mitte November 2020 erscheinen wird. Die Band hofft nun, alle eigentlich für 2020 geplanten Konzerte im nächsten Jahr nachholen zu können und brennt darauf, 2021 endlich wieder live in alter Frische vor vielen Zuschauern auf der Bühne stehen zu dürfen. Und dass die Fööss im Rahmen ihrer Tour auch in Betzdorf halt machen, freut nicht nur die vielen Fans in der Region sondern auch Christoph Düber von OKAY-Veranstaltungen, der die Kultband an die Sieg-Heller-Stadt geholt hat. Aufgrund der aktuellen Lage und ohne voraussagen zu können wie es im kommenden September möglich sein wird Konzerte durchzuführen, wird zunächst nur eine begrenzte Zahl von Sitzplätzen angeboten. 250 Besucher sind aktuelle erlaubt und diese Anzahl an Karten wird es auch zunächst geben. Diese Zahl wird aber laufend an die aktuellen Begebenheiten angepasst und die Veranstalter hoffen so, die Anzahl der Karten zu einem späteren Zeitpunkt aufstocken zu können. Ebenso ist es geplant, einen VIP-Bereich auf der Empore der Halle einzurichten, wo die Gäste einen Tisch buchen und sich mit Gaumenfreuden verwöhnen lassen können. Mit den konkreten Planungen dazu wird aber noch bis zum nächsten Frühjahr gewartet und auch zu gegebener Zeit noch entsprechend informiert. Die Karten für das Konzert sind ab sofort online bei reservix.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.Stadthalle Betzdorf, Hellerstraße 26Tel.: 02741/9107411
Theater/Kleinkunst
17.09.2021 / 20.00 UhrNachholtermin für den 11.04.2021Timon Krause: Comedy in MindIt’s funny! It’s mindblowing! Ihr glaubt, eure persönliche Pin wäre sicher in eurem Kopf? Niemand könnte einfach so eure Handynummer erraten? Eure Unterhosenfarbe kennt nur ihr oder euer Tinder-Date? Timon Krause beweist das Gegenteil. Er kennt alle Geheimnisse und Daten, die man eigentlich niemals teilen würde. Comedy in Mind ist das neue Entertainmentprogramm des 25-jährigen Mentalisten Timon Krause. Seine Fähigkeiten im Gedankenlesen und seine Stories zeigen die strange Welt des Showbiz. Ob es eine gute Idee ist, bei Auftritten im KitKat Club Berlin oder bei verschwörerischen Angeboten auf Instagram in die Köpfe der Menschen einzutauchen? Unbedingt, findet Timon Krause. Er verblüfft, unterhält und überrascht mit seinen Geschichten, Skills und Tipps zum Gedankenlesen im Alltag. Und findet Dinge heraus, die noch nicht mal eure besten Freundinnen und Freunde wissen. Comedy in Mind nimmt die Zuschauer mit auf eine visuelle und unterhaltsame Zeitreise von Timons Weg über fragwürdige Angebote und turbulente Nächte in Las Vegas bis hin zu einem Treffen mit Uri Geller – und einem unerwarteten Finale. In seinem neuen Live-Programm vereint Timon Krause seine mentalen Fähigkeiten mit der Kunst des Stand-Ups.Foyersaal Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151Tel.: 0176/176 76 730
17.09.2021 / 20.15 UhrLiza Kos & CoremyLadykracher hoch 2Schlau, versaut, gutaussehend: Coremy (20) aus Trier hebt mit ihren Songs deutsche Texte bis ganz unter die Gürtellinie. Mit sprachliche Raffinesse und Klavier und Gitarre bepackt tingelte die Comedienne schon mit 17 durch die Lande und hat dabei bereits mächtig viel Preise abgeräumt. Wie eine Rakete – betrieben mit Lust und Liebe – ist Coremy auf bestem Wege nach ganz oben. Im Siegener Spiegelzelt trifft sie auf Kabarettistin Liza Kos. "Was glaub' ich wer ich bin" fragt die dauerlakonische Exil-Russin ihr Publikum und bringt gleich drei Identitäten auf die Bühne: die Klischee-Russin, die Klischee- Türkin, und die Klischee-Deutsche, frisch dekoriert mit dem Etikett "Bestens integriert". Hohe Stiefelchen aus, Kopftuch um - schon wird aus Swetlana die unterwürfige Güzel. Kopftuch ab - jetzt zeigt sich Liza Kos als Deutsche mit integrationsbedingter Persönlichkeitsspaltung. Liza Kos meets Coremy – was für ein Match! Aktuelle Informationen zu den Corona-Schutzmaßnahmen finden Sie auf der Homepage.Spiegelzelt vor dem Apollo Theater, Jakob-Scheiner-Platz, 57072 SiegenTel.: 0271-77 02 77 20 (ab 17.08.21)
Film
17.09.2021 / 15.00 UhrKinderKinoYakari(D/B/F 2020, 83 Minuten, ab 0) Der kleine Indianerjunge Yakari hat einen Traum: Er möchte eines Tages auf Kleiner Donner reiten, dem Wildpferd, das noch von keinem Sioux gezähmt werden konnte. Als die Jäger seines Stammes eine Herde Mustangs einfangen, kann Kleiner Donner mit einem mächtigen Sprung wieder entkommen. Yakari folgt dem jungen Pferd und befreit es, als es seinen Huf unter einem Felsen eingeklemmt hat. Für diese mutige Tat verleiht ihm Großer Adler, Yakaris Totemtier, die Gabe, mit Tieren zu sprechen. "In seinem ersten Kinofilm erlebt der kleine Sioux-Junge Yakari viele Abenteuer mit seinen Freunden und den Tieren der Prärie, mit denen er dank einer ganz besonderen Gabe sprechen kann. Mit einer spannenden Geschichte, liebevollen Bildideen und unzähligen kleinen Einfällen begeistert Yakaris Ausflug auf die große Kinoleinwand nicht nur Fans der bekannten Figuri - ein bezaubernden Kinoerlebnis für die ganze Familie!" (FBW)Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6Tel.: 02733/61467
17.09.2021 / 17.30 UhrOscars 2021NomadlandAls sie im Zuge des wirtschaftlichen Niedergangs ihrer Heimatstadt ihr Zuhause und ihre Existenzgrundlage verliert, packt die 60-jährige Witwe Fern (Frances McDormand) ihr Hab und Gut in ihren weißen Van. Ohne eine bestimmte Richtung oder ein bestimmtes Ziel im Auge zu haben, reist sie quer durch die USA, immer auf der Suche nach Arbeit. Mal reinigt sie Toiletten im Badlands National Park, jobbt in einer Restaurantküche in South Dakota, hilft bei der Rübenernte oder packt in einem Amazon-Fulfillment-Center die Pakete für das Weihnachtsgeschäft. Immer wieder macht Fern die Bekanntschaft von Menschen, die aus ähnlichen Gründen unterwegs sind wie sie und ihre Häuser, ihre Arbeit oder einen geliebten Menschen verloren haben. Es bilden sich kurzzeitige Gemeinschaften mit anderen modernen Nomaden, bevor sich ihre Wege wieder trennen. Auf Basis des 2017 veröffentlichten Sachbuchs "Nomaden der Arbeit: Überleben in den USA im 21. Jahrhundert" der Autorin Jessica Bruder schuf die Drehbuchautorin & Regisseurin Chloé Zhao ("Rider") ein überwiegend mit Laien besetztes Drama, das den Blick auf die schwierigen Lebensumstände seiner Figuren richtet und zugleich deren Stärke und Würde betont. "Ein berührendes, bildgewaltiges und trotzdem durch und durch bescheidenes Roadmovie voll flüchtigem Glück, das tief berührt." (Filmstarts) "Nomadland" wurde 2020 mit dem Golden Löwen der Filmfestspiele Venedig ausgezeichnet und gewann 2021 in den drei Kategorien "Bester Film", "Beste Regie" und "Beste Hauptdarstellerin" den Oscar!Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6Tel.: 02733/61467
17.09.2021 / 20.00 UhrDer Rausch(DK 2020, 117 Minuten, ab 12) Früher war Martin (Mads Mikkelsen) Lehrer aus Leidenschaft. Heute sind nicht nur seine Schüler von seinem fehlenden Enthusiasmus gelangweilt, auch in Martins Ehe ist die Luft raus. Bei einer Geburtstagsrunde diskutiert er mit seinen Freunden die Theorie eines Philosophen, nach der ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig ist. Die vier beschließen den Selbsttest zu machen! "Eine glänzend inszenierte und gespielte Tragikomödie von Regisseur Thomas Vinterberg ("Das Fest") über die sozialen und gesundheitlichen Gefahren des Alkohols." (Filmdienst) Ausgezeichnet mit dem Europäischen Filmpreis 2020 für den besten Film, die beste Regie, das beste Drehbuch & den besten Darsteller (Mads Mikkelsen)!Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6Tel.: 02733/61467
17.09.2021 / verschiedene AnfangszeitenDiese Woche im CineStar SiegenWickie und die starken Männer (2021) / Suicide Squad (2021) / Tom & Jerry / Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings/ Small World (pol. OmU) / Rosengarten von Madame Vernet / Saw: Spiral / Paw Patrol: Der Kinofilm / Many Saints of Newark / Ostwind 5 - Der große Orkan / Hilfe, ich hab meine Freunde geschrumpft / Je suis Karl / Free Guy / Generation Beziehungsunfähig / Dune / Escape Room 2: No Way Out / Donnie Darko / Don't Breathe 2 / Cash Truck / Catweazle / Beckenrand Sheriff / After Love | Nicht jeder Film läuft an jedem Tag der Woche. Genaue Anfangszeiten finden Sie auf https://www.cinestar.de/kino-siegenCineStar Siegen, Sandstr. 31Tel.: 0271/23638406
Märkte/Feste
17.09.2021 / 15 - 17 UhrGroßer Bücherflohmarkt in der HellertalschuleReiseführer, Koch- und Kinderbücher, Romane und Krimis in verschiedensten Ausführungen warten darauf, entdeckt zu werden. Auch Bücher mit Siegerland-Bezug sind vorhanden. Suchen Sie seit langem schon an einem bestimmten Buch? Bei uns könnten Sie fündig werden, denn wir bieten Ihnen nicht nur Neuerscheinungen, sondern auch Bücher, die nicht mehr im Buchhandel zu erhalten sind.Alte Hellertalschule Burbach, Killingstraße 10Tel.: 02736/4588
Verschiedenes
17.09.2021 / 17 bis 20 UhrWorkshop MenschenskinderMalen auf LeinwandNach corona-bedingter Pause startet das Technikmuseum Freudenberg ab sofort wieder seine beliebten Workshop-Angebote für Erwachsene. Künstlerin und Kursleiterin Gudrun Denker bietet zum Einstieg und warm werden unter dem Thema "Untergründe / Menschenskinder" einen dreistündigen Workshop - Malen auf Leinwand 50 x 70 cm an. Das besondere: Die Bilder dürfen schwarzweiss plus eine zu wählende Farbe enthalten. Das niederschwellige Angebot richtet sich ausdrücklich auch an alle, die sich das Malen nicht zutrauen, jedoch grundsätzliches Interesse haben. Die Kosten für die Teilnahme am Workshop betragen 16,00 Euro zuzüglich der Materialkosten. Nähere Auskünfte und Anmeldung über Gudrun Denker unter Tel.: 0172-9214090 oder E-Mail: gudrun_denker@web.deTechnikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5aTel.: 02734/3248 oder 02734/8090
17.09.2021 / 22.00 UhrNachtwächterführungGehüllt in einen grünen Umhang und ausgestattet mit Laterne und Hellebarde, sagt er den Bürgern die Stunde an und achtet darauf, dass ihr Schlaf wohlbehütet ist.Die Nachtwächterführung ist von besonderer Art. Fakten zur Geschichte Siegens und zum Leben der Menschen sind verpackt in den szenischen Monolog der Nachtwächterfigur Balthasar. Anmeldungen bitte über die Stadtmarketing Siegen GmbH Tel: 0271 404 4000 Mail: stadtmarketing@siegen.deNikoleikirche , Markt 2, 57072 SiegenTel.: 0271 404 4000

Freitags geöffnete Ausstellungen
26.02.2021 bis 13.02.2022 / täglich 10 bis 22 UhrAuf der Medienfassade des MGKSiegenMGKWalls: Christine Sun Kim und Thomas MaderAuf der Medienfassade des Museums für Gegenwartskunst am Schloßplatz ist die Videoarbeit "Find Face" von Christine Sun Kim und Thomas Mader zu sehen. Im Entdecken-Bereich auf unserer Website finden Sie virtuelle Rundgänge, Gespräche mit Künstlerin Mariana Castillo Deball und auch Aktivitäten für Kinder.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
03.05.2021 bis 12.11.2021 / Mo. bis Fr., 7.00 Uhr bis 18.00 UhrKunst im TreppenhausOtto Arnold: FotografienIn der Reihe Kunst im Treppenhaus zeigen das Kreisarchiv und das Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein in den Fluren und Aufgängen des Siegener Kulturhauses Lÿz acht Werke des Fotografen Otto Arnold (1881-1944).  Der als kluger Beobachter der Siegerländer Kultur- und Wirtschaftsgeschichte geltende Arnold bereiste zwischen 1927 und 1938 das heutige Kreisgebiet und fertigte während dieser Reisen mit einer Plattenkamera über 500 Aufnahmen regionaler Lebens- und Arbeitswelten an. Anfang der 1990er Jahre erwarb der Kreis Siegen-Wittgenstein Abzüge dieser Fotografien und die nun ausgewählten Werke entstammen diesem Fundus, vornehmlich aus den Themenbereichen "Hauberg", "Zechen" und "Lederindustrie". Für die Präsentation im Rahmen von "Kunst im Treppenhaus" wurden Ausschnitte der jeweiligen Motive großformatig reproduziert und durch Bildminiaturen des Originalfotos um eine direkte Vergleichsmöglichkeit ergänzt.  Die Kunst im Treppenhaus ist bis zum 12. November 2021 während der üblichen Öffnungszeiten im Kulturhaus Lÿz zu sehen. Parallel zur Lÿz-Bilderschau sind weitere Werke Otto Arnolds in den Räumen des Kunstgeschichtlichen Seminars der Universität Siegen, Spandauer Str. 40, ausgestellt. Eine Führung durch die Ausstellung in der Spandauer Straße ist nur nach vorheriger Anmeldung an schmidteva@gmx.net möglich.Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2448
07.05.2021 bis 10.10.2021 / Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 UhrKunstsommer 2021Michael Beutler: Fliegender MarktDie Installation "Fliegender Markt" von Michael Beutler ist eigenständige Skulptur und gesellschaftlicher Treffpunkt zugleich. Gemeinsam mit dem Bildhauer und Installationskünstler Michael Beutler und in Kooperation mit verschiedenen Siegener Kulturinstitutionen wird das MGKSiegen über einen Zeitraum von fünf Monaten eine ortsbezogene, begehbare Außeninstallation mit gesellschaftlich-sozialem Nutzen schaffen. "Fliegender Markt" markiert auf dem Museumsvorplatz, dem Unteren Schlossplatz, eine sichtbare Öffnung des Hauses und eine Einbindung der Stadtgesellschaft. Das Museum für Gegenwartskunst wird die geschaffene Installation dazu nutzen, einen Teil seines Rahmenprogramms sowie seine Vermittlungsaktivitäten bei schönem Wetter nach draußen zu verlagern und sich über die Sommermonate als buchstäblich "offenes Museum" zu präsentieren. Dazu werden auch andere Institutionen und Vereine eingeladen, die Installation für ihre Zwecke zu nutzen. An den veranstaltungsfreien Tagen ist der Markt sich selbst überlassen. Studierende der umliegenden Universitätsgebäude und Passant*innen können unter den Dächern Schutz vor Sonne und Regen suchen, sich zum Picknick treffen, spontan Vorführungen auf dem Innenplatz darbieten oder sich mit der künstlerischen Struktur selbst inszenieren. In Sichtweite zum Museumseingang setzt "Fliegender Markt" von Michael Beutler den künstlerischen Rahmen für ein im Sommer 2021 besonders nötiges Kulturprogramm im öffentlichen Raum, das so vielfältig wird wie die beitragenden Personen und Initiativen – stets unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Versammlungsbestimmungen.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
28.05.2021 bis 13.02.2022 / Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 UhrVon Erde schönerDie Sammlungen des MGKSiegenDie neue Sammlungspräsentation "Von Erde schöner" setzt den Dialog zwischen den beiden Sammlungen Lambrecht-Schadeberg und der Sammlung Gegenwartskunst des MGKSiegen aus dem vergangenen Jahr fort. Der Titel der Ausstellung ist der gleichnamigen Fotoserie von Peter Piller entliehen. Der Rubensförderpreisträger (2004) entwickelte aus einem Firmennachlass von 20.000 Luftbildaufnahmen deutscher Einfamilienhäuser eigene Sammelgebiete. In ähnlicher Weise sucht auch "Von Erde schöner" nach den Verbindungslinien in der eigenen Sammlung und verknüpft damit ein besonderes Interesse an räumlichen Themen. Das Verhältnis von natürlichen und künstlichen Landschaften, die Beziehung zwischen Mensch, Architektur und Ort sowie die Konstruktion des Bildraums spielen dabei ebenso eine Rolle wie Fragen nach Distanz, Nähe und persönlichem Raumempfinden. "Von Erde schöner" unternimmt eine Kartografie der eigenen Sammlung.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
28.05.2021 bis 03.10.2021 / Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 UhrMaria Lassnig zeichnerischStudiolo"Die Zeichnung ist der Idee am nächsten. Die Zeichnung ist dem Augenblick am nächsten. Jeder Augenblick hat nur eine Möglichkeit." Neben ihrer Malerei hat Rubenspreisträgerin Maria Lassnig sich in ihrer künstlerischen Arbeit ausgiebig der Zeichnung gewidmet, die sogar für ihr filmisches Schaffen maßgeblich war. Erstmals werden neuerworbene Zeichnungen (1974–2009) sowie ein frühes Gemälde aus der Sammlung Lambrecht-Schadeberg im Rahmen des neuen Ausstellungsformats "Studiolo" gezeigt.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
14.08.2021 bis 26.09.2021 / Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 UhrHannelore Volk"Auf den Pfaden der Erinnerung"Die Künstlerin, geboren 1929 in Köln, war bereits als Kind von der Malerei fasziniert. Beeinflusst war sie vom Vater, der sich bis zu seinem frühen Tod 1938 intensiv der Kunstmalerei widmete. Der Traum vom Besuch einer Kunstschule konnte durch den Krieg nicht verwirklicht werden, Mutter und Tochter flohen zu den Großeltern nach Betzdorf, um der Bombardierung der Großstadt zu entgehen. Hier besuchte Hanne die Mittelschule und wurde anschließend zum "Nähmädchen" ausgebildet, mit der Chance, Kostüme zeichnen zu können. Ihre Leidenschaft galt der Malerei. Auch als Mutter von drei Söhnen blieb sie ihr treu und war auf der Suche nach einem Lehrmeister, um sich weiterbilden zu können. Sie fand ihn in dem Kunsterzieher und renommierten Künstler Erwin Rickert, der sie in die Kunst des Auquarellierens einführt. Ab 1991 nahm sie an Fortbildungskursen und Seminaren der ev. Landesjugendakademie Altenkirche unter der Leitung des Dozenten für ästhetische Bildung Ulrich Summerer teil. Auf Kunstreisen nach Florenz und in die Toskana gewann sie neue Eindrücke. Ihre Bilder haben ein weites Spektrum an Themen und Techniken. Begleiten Sie die Künstlerin "Auf den Pfaden der Erinnerung" durch eine vielseitige Ausstellung. Der Eintritt beträgt 3€. Ein Museumsbesuch ist gleichzeitig möglich. Bitte beachten Sie bei ihrem Besuch die aktuellen Corona-Auflagen.4FACHWERK Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6Tel.: 027347223
22.08.2021 bis 03.10.2021 / Di-So: 10-17 UhrKunstsommer 2021Poetische Malerei und Magische ObjekteDorothea Jaspers Objekte, Reisealtäre und Trouvalien strahlen gleichsam eine magische Anziehungskraft aus. Durch Symbole des Christentums reichen sie bis in animistisch-schamanische Schichten menschlichen Seins. In Rudolf Bielers skurrilen Eigenwelten treten fabuleske Leitfiguren zu märchenhaft anmutenden Szenarien in Erscheinung. Neben kalligrafischen Aspekten gelangt zunehmend spontan gesetztes Bildzeichen-und Chiffrenmaterial in seine Arbeiten.Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/230410
23.08.2021 bis 17.09.2021 / Montag bis Freitag 9 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 13 UhrKunst ist Lebensmittel.3 WOCHEN RIKE STAUSBERG KRÖNCHENCENTERDie Arbeiten von Rike Stausberg zeichnen sich aus durch die legère Setzung von Formen, Farben und zeichnerischenElementen, die eine eher zufällige Koexistenz zu führen scheinen. Das gekonnt austarierte, lebendige Gleichgewicht des reichhaltigen Nebeneinanders erschließt sich erst auf den zweiten Blick. Rike Stausberg arbeitet oft mit klar abgegrenzten Mal- und Zeichenfeldern und in mehrteiligen Sequenzen. So entstehen z. B. die Werkreihen "Storyboards" , "Yin + Yang" oder "Shortstories" als bildnerische Zusammenführung von Einzelelementen, die in ihrer Kombination einen geschichthaften Eindruck im Empfinden des Betrachters hinterlassen. Die kleine Werkschau im KrönchenCenter zeigt einen exemlparischen Ausschnitt aus dem Schaffen von Rike Stausberg. Vernissage: Dienstag, 24. August / 18.30 UhrKrönchenCenter, Foyer/Flur, Siegen, Markt 25Tel.: 0271/404-3000
26.08.2021 bis 19.09.2021 / Di–Sa: 14–18 Uhr, So & Feiertag 11–13 & 14–18 UhrKunstsommer 2021Schöne AussichtenIn der von KulturSiegen veranstalteten Ausstellung in der Städtischen Galerie Haus Seel zeigen Michael Schumann, Martin Steiner und Eva Weinert aktuelle malerische und plastische Arbeiten. Während Schumanns Malerei sich mit Formfindungsprozessen zwischen Zufall und Kontrolle auseinander setzt, zeigen Weinert und Steiner plastische Arbeiten, die auf reduzierten Formen basieren und den Raumkontext mit einbeziehen. In diesem Spannungsfeld werden Kontraste hergestellt, die neue Sichtweisen eröffnen.Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/404-1447
30.08.2021 bis 15.12.2021 / Mo. - Fr., 8 bis 17 UhrKunst im RampenlichtAxel Müller: Cut OutIn der Ausstellung setzt sich Axel Müller (*1961) mit den Formen und Farben des Mediums der Malerei auseinander. Sein Interesse gilt ganz dem Material: Mit Verpackungen, Pappe und Papier schafft er neue reliefartige Kompositionen an der Wand. Der Titel "Cut-Out" stellt die Machart in den Vordergrund, denn Axel Müller schneidet naturalistische Formen aus, deren Vorbild die Schote ist. Zum Ende der Ausstellung im Frühjahr 2022 ist eine Finissage geplant. Wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden.Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266Tel.: -
03.09.2021 bis 19.09.2021 / 15 bis 18 Uhr (weitere Termine nach Vereinbarung)Sabine Helsper-MüllerGemälde in Acryl auf PapierSabine Helsper-Müller zeigt in der Ausstellung ganz neue, farbintensive Gemälde in Acryl auf Papier, in denen sie die schillernde Welt der Siegerländer Mineralien thematisiert. Bitte beachten Sie die aktuellen Hygieneregeln.Produzentengalerie Kuku Siegen, Schloßblick 69Tel.: 0271 6980830
03.09.2021 bis 09.01.2022 / Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 UhrAnna BoghiguianManchmal trifft die Gegenwart unerwartet auf die VergangenheitDas Museum für Gegenwartskunst Siegen präsentiert die erste monografische Museumsausstellung von Anna Boghiguian (*1946 Kairo, EG) in Deutschland. Die ägyptisch-kanadische Künstlerin armenischer Herkunft untersucht in ihren Arbeiten die Auswirkungen von historischen, ökonomischen und politischen Ereignissen auf unsere Gegenwart. Aus einer sehr persönlichen Perspektive und tief verwurzelt in der Literatur beschäftigt sich die vielreisende Künstlerin mit Menschen, Kulturen, Orten und großen Verbindungslinien der Welt. Ihre nomadischen Erfahrungen übersetzt Boghiguian in Künstlerbücher, Zeichnungen, Malereien, Collagen und Installationen. Die Ausstellung im MGKSiegen liefert anhand von wegweisenden Rauminstallationen einen umfassenden Überblick zum Werk von Anna Boghiguian. Außerdem zeigt sie erstmals neue Werkgruppen, die sich mit dem Bau des Suez-Kanals und Zeit der Spanischen Grippe beschäftigen. Boghiguian gilt als eine der interessantesten Gegenwartskünstlerinnen unserer Zeit. Sie nahm unter anderem an der dOCUMENTA 13 in Kassel teil und erhielt 2015 den Goldenen Löwen für ihren Beitrag im armenischen Pavillon auf der 56. Biennale di Venezia. Ihre Arbeiten waren weltweit in großen Einzelausstellungen zu sehen, zuletzt im S.M.A.K., Gent (2020), Tate St. Ives (2019), dem New Museum, New York (2018) und dem Museum der Moderne, Salzburg (2018). Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Institut Valencià d’Art Modern (IVAM), Valencia.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
05.09.2021 bis 06.11.2021 / Mo. bis Fr. 10–19 Uhr, Sa. 10–16 UhrJames Rizzi – Der Geschichtenerzähler aus New YorkDie Kunstwerke von James Rizzi sind vieles, aber vor allem bunt und beinahe grotesk lebensfroh und humorvoll. Im Popart Stil illustriert der Künstler mal mehr und mal weniger kleinteilige Bilder, die stets Bezug zu seiner Heimatstadt New York haben. So malt er die typisch gelben New Yorker Taxis, riesige Wolkenkratzer, die Stadt während der Rush Hour oder im wahrsten Sinne des Wortes den Big Apple. Seine Bilder nehmen den Betrachter mit auf eine Reise durch eine Stadt, die für Rizzi Inbegriff kultureller Diversität zu sein scheint und daher sämtliche Farben und Formen, Menschen und New Yorker Symbole miteinander vereint. Rizzis Kunstwerke werden dabei zu einem Reiseführer, in dem der Künstler seine Lieblingsstadt förmlich anpreist und die positive Lebensenergie durch die Buntheit und Mimik abgebildeter Personen und Objekte unterstreicht. Ein Lächeln taucht nämlich sowohl in den zweidimensionalen Gemälden als auch in den aus mehreren Ebenen bestehenden Papierkonstruktionen immer wieder auf und zeigt eine dauerhaft fröhliche Gesellschaft und sogar strahlende Wolkenkratzer und Tiere. Rizzi schafft mit seinen Werken eine idealisierte Wunschwelt, die seine lebensbejahende Art widerspiegelt und New York zum besten und vor allem fröhlichsten Ort der Welt stilisiert. Die Kunst von James Rizzi gleicht demnach einer Hommage an seine Heimat New York. Ganz nach dem Motto 'Die Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten' lädt der Künstler zu einer befreiten und rein positiven Reise durch sein New York, durch seine Kunst ein.Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1Tel.: 0271/339603
10.09.2021 bis 22.10.2021 / Mo. bis Do. 8.00 bis 16.30 Uhr I Fr. 8.00 bis 15.30 UhrRolf KlugeZwei Welten in einem BildRolf Kluge geht nicht wie ein Tourist durch eine Stadt. Er "knipst" nicht nur die Sehenswürdigkeiten. Rolf Kluge ist auf der Suche nach "GEGENÜBERWELTEN". So nennt er die faszinierenden Spiegelungen, die er mit seiner Kamera und seinem ganz besonderen Blick festhält. Und so heißt auch die Ausstellung, die vom 10. September bis zum 22. Oktober im Rahmen der Reihe "IHKansichten" in der IHK-Galerie in Siegen zu sehen ist. "What you see is what you guess" lautet der englische Untertitel der Ausstellung. Er weist auf das Rätselhafte hin, das in vielen Fotos von Rolf Kluge steckt: Was ist real und was ist die Spiegelung? Menschen kommen in seinen Fotos selten vor – seine Arbeiten sind die fotografische Auseinandersetzung mit der Architektur von heute und mit physikalischen Erscheinungen. Es geht nicht um die konkrete Darstellung eines Gebäudes oder eines Innenraumes. Ihn interessieren die Effekte, die sich durch den Einfluss des Lichtes beim Fotografieren einer Fensterfront ergeben. Seine Motive befinden sich, wenn er auf den Auslöser drückt, gleichzeitig hinter und vor ihm. Und: Jedes Bild ist eine Momentaufnahme. Es kann sich in der nächsten Minute bereits eine andere Reflexion ergeben. "Ich nehme die Gegenwelten in einem Bild wahr", erklärt Rolf Kluge. Die Überlagerungen, Verschiebungen und grafischen Elemente, die so entstehen, machen seine Fotografien so reizvoll.In der Ausstellung zeigt er nicht nur Fassaden, sondern auch impressionistisch wirkende Interieurs. Am Flughafen von Bangkok hat er durch die Glasscheibe einer Halle fotografiert. Die Einrichtung und die Umrisse der wartenden Menschen sind leicht verwischt, darüber öffnet sich ein weiter, weißer Horizont. Manchmal verleiht Rolf Kluge auch prominenten und oft abgelichteten Gebäuden eine ganz neue Perspektive – etwa der "Ronald Reagan Library" in der Nähe von Los Angeles. Sie ist durch die originale "Airforce One" des ehemaligen US-Präsidenten, die im von einer runden Galerie eingefassten Foyer steht, eine Touristen-Attraktion. Rolf Kluge hat durch eine Glaswand Menschen fotografiert, die wiederum vor einer Fensterfront stehen. Auch das eine Etage tiefer geparkte Flugzeug ist zu erkennen. Die Spiegelungen, Verwischungen und die Farben Gelb, Rot und Himmelblau ergeben ein stimmungsvolles, heiteres Gesamtbild.IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121Tel.: 0271 3302 - 0
11.09.2021 bis 19.09.2021 / Mo-Fr 10-13 Uhr, Sa & So 14-18 UhrKunstsommer 2021Acredita que aconteceFelipe Gimenez lebt und arbeitet in Mar de Plata, Argentinien. Für die Stiftkirche hat er seit seiner ersten Begegnung mit Lehrenden und Schülern von Stift Keppel im Jahre 2019 eine partizipative Installation geplant, die in den ersten Septembertagen 21 gemeinsam umgesetzt und dann dem Publikum vorgestellt wird. Besucher sind eingeladen, ihre eigenen Wünsche mit in die Kirche zu tragen, denn Acredita que acontece ist eine feste Wendung in Felipes Nachbarland Brasilien: Glaube, dann wird es geschehen – das ist die eine Variante einer Übersetzung. Du kannst es ruhig glauben, denn es wird passieren ist die andere. So oder so, das macht Hoffnung! Als Zeichen dafür gibt es im Tausch auch etwas mitzunehmen.Stiftskirche Stift Keppel Hilchenbach, Stift-Keppel-Weg 37Tel.: 02733/894123


© Kultur!Aktuell.