Donnerstag, 03.12.2020:
Musik
03.12.2020 / 19.30 UhrMartiniklängeIn der Martinikirche gibt es ein neues Musikformat: eine etwa halbstündige geistliche Abendmusik – jeden Donnerstag. Orgelmusik, Kerzenschein, ein kurzer geistlicher Impuls, Raum und Stille – ein besonderes Angebot in außergewöhnlichen Zeiten. Das hervorragende Instrument und der inspirierende Kirchenraum laden ein zu einem meditativen Tagesabschluss. Die Abendmusik wird im Wechsel von Kreiskantor Peter Scholl und KMD Ulrich Stötzel gestaltet, gemeinsam mit Pfarrerin Ute Waffenschmidt-Leng.Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27Tel.: 0271-2380127
03.12.2020 / 20.00 UhrAbgesagt! Renchang Fu mit der Philharmonie SüdwestfalenWeihnachtskonzert der PhilharmonieWeihnachtskonzerte der Philharmonie Südwestfalen sind wie Geschenke auspacken unterm Tannenbaum. Was es an Überraschungen zu finden gibt, bleibt bis zuletzt gut gehütetes Geheimnis. Mit der ersten geöffneten Schleife werden wir aber sofort entführt in die besinnlich andachtsvolle Vorweihnachtszeit, in der die Musik zu einem der wichtigsten Türöffner zur inneren Einkehr wird.Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1Tel.: 0271/77027720
03.12.2020 / rund im die UhrAdventskalender der Philharmonie SüdwestfalenIn diesem Jahr will die Philharmonie Südwestfalen für sein Publikum zumindest virtuell täglich neu sichtbar sein: Erstmals gibt es einen Adventskalender auf der Website der Philharmonie www.philsw.de. Dazu verwandelte sich die Probenhalle in ein improvisiertes Studio, die Musiker bildeten kleine Ensembles und bannten ihre Beiträge auf Video. Hinter jedem Kalender-Türchen verbergen sich weihnachtliche oder festliche Melodien und eine kleine Rätselfrage rund um das Orchester. Und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen!Bei mir daheim in HilchenbachTel.: 02733/12484-0
Theater/Kleinkunst
03.12.2020 / 20.15 UhrHybride Livestream-Reihe NAHAUFNAHMEBEBEN | Schauspiel von Maria Milisavljevic (Livestream)Die Figuren in BEBEN straucheln mit der Welt. Vom modernen Leben sind sie überfordert. Darum haben sie sich ihre eigene, beherrschbare Realität innerhalb der eigenen vier Wände geschaffen. Dort sind die Dinge kontrollierbar, durchschaubar, steuerbar. Die Welt von Minecraft mit ihren klar gezogenen Grenzen und Regeln birgt Sicherheit in Kastenform. Der dauernde Schwall an Youtube-, Facebook- oder Instagram-Feeds ist in seiner Omnipräsenz zu einem anonymen Rauschen im Hintergrund verkommen, das den sicheren Kokon der emotionalen Abschottung nicht zu durchstoßen vermag. Mit BEBEN öffnete das Bruchwerk Theater im April 2019 seine Pforten. Die Wiederaufnahme erfindet den Abend für das digitale Format neu. Zwei Kameramänner werden den Zuschauenden an den Bildschirmen ihre Augen leihen und die Schauspielerinnen hautnah begleiten - Ein schamlos distanzfreier Blickwinkel, der das Publikum erstmalig von den Zuschauerreihen auf die Bühne holt. MIT Irina Ries, Lisa Sophie Kusz | MUSIK Marcel Rudert | REGIE UND LICHT Milan Pešl | REGIEASSISTENZ Hanna Bartels | BÜHNE UND KOSTÜME Teresa Pešl | DRAMATURGIE David Penndorf | KAMERA Roman Knerr, Valentin Rocke Im Rahmen der Reihe NAHAUFNAHME können Sie im Dezember und Januar 7 Mal kostenlos immer donnerstags um 20:15 Uhr bei unseren Livestreams über bruchwerk-theater.de/nahaufnahme zuschauen. Um unsere Arbeit mit Spenden zu unterstützen, finden Sie dort auch unsere Kontodaten. Außerdem verlosen wir 3x2 Präsenztickets für die Streams.Bei mir daheim in SiegenTel.: 0271 80918968
Vorträge
03.12.2020 / 19.00 UhrBenjamin BrattonWhat is Planetary Scale Computation For? Astronomy, Population, CosmopolitiesDer Sozialtheoretiker Benjamin Bratton ist Professor für Visuelle Künste und Direktor des Center for Design and Geopolitics (University of California, San Diego). Er forscht und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Architektur, Computer-Wissenschaften und der Philosophie von Technologien. Der Vortrag wird über Zoom und YouTube live übertragen und ist im Anschluss auf YouTube abrufbar. In englischer Sprache Vortragsreihe in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Siegen.Bei mir daheim in SiegenTel.: 0271/4057710
Kunst/Vernissage
03.12.2020 / 19.00 UhrOnline-Vortragsreihe - Die Wolken und die WolkeBenjamin Bratton - Hemispherical Stacks: Cloud Geopolitics and the Figuration of PlanetarityBenjamin Bratton ist Professor für Visuelle Künste und Direktor des Center for Design and Geopolitics (University of California, San Diego). Der Vortrag wird über Zoom übertragen. Zugang zum Vortrag erhalten Interessierte über die Homepage des Museums https://www.mgksiegen.de/de/kalender/2155/benjamin-bratton.Bei mir daheim in SiegenTel.: 0271/4057710

Donnerstags geöffnete Ausstellungen
13.05.2020 bis 31.12.2020 / Mi. bis So., 14 - 18 UhrAbgesagt!Entdeckungsspaß für Jung und AltDas Museum Wilnsdorf öffnet wieder seine Pforten und lädt seine Besucher zu einer spannenden und wissenswerten Entdeckungstour ein. "Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgehen kann", sagt Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck. "Ein Museum ohne staunende und begeisterte Gesichter ist eben nicht dasselbe." In der Zwischenzeit haben die Mitarbeiter das Museum coronasicher gemacht. Im Eingangsbereich steht ein Desinfektionsspender, die Mitarbeiter an der Kasse sind durch eine eingebaute Glasscheibe geschützt und für alle Mitarbeiter und Besucher gilt die Schutzmaskenpflicht. Die Besucher können das Museum jetzt auf einem festgelegten Rundgang erkunden – lediglich die interaktiven Attraktionen dürfen aus Hygienegründen derzeit nicht zum Einsatz kommen. Richtungspfeile an den Wänden und auf dem Boden weisen den Weg und führen im "Einbahnstraßenprinzip" durch die Ausstellungen "Damit stellen wir sicher, dass sich niemand an Engstellen wie beispielsweise im Treppenhaus begegnet", erklärt Dr. Nauck. "Trotzdem gilt es natürlich überall, genügend Abstand zu anderen Personen zu halten."Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9Tel.: 02739/802211
20.09.2020 bis 30.04.2021 / 8 bis 16 UhrKunst im TreppenhausEgbert Hohmann: MaskenMit Kunst im Treppenhaus startet das Kultur!Büro. des Kreises in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Siegen am Sonntag, 20. September eine neue Ausstellungsreihe, die Werke regionaler Künstler auf großformatigen Leinwänden präsentiert. Den Auftakt macht die Ausstellung Masken, die Werke des Künstlers Egbert Hohmann präsentiert. Der Siegener Künstler thematisiert in seinen Arbeiten das Verhältnis von Maske und Identität. Mittels Maskerade kann sich das Erscheinungsbild ändern – man wechselt die Rollen; gleichzeitig ist das eigene Ich nicht mehr erkennbar und bleibt ein Geheimnis. Der Träger ist eine Täuschung. Bei Hohmann jedoch sind verschiedene bekannte Gesichter der Siegener Kulturszene erkennbar: Franz-Josef Weber, Uli Langenbach, Peter Barden etc. Aus vielen gesägten Dachlattenstücken formt er zunächst die Konturen, die schließlich stilistisch vereinfacht bemalt ein überlebensgroßes Gesicht ergeben. Es findet eine Übertragung statt: Ein Gesicht ist physisch präsent, die Masken nehmen seinen Platz in seiner physischen Abwesenheit ein. Er stellt damit die Identität überhaupt in Frage, je genauer man hinschaut, desto weniger bleibt von ihr übrig. Durch die einheitliche Ausfertigung ergeben alle einzelnen Arbeiten zusammen eine Gruppe bzw. Serie. Hohmann, geboren 1951 in Berlin, ist pensionierter Arzt und seit 1969 als Autodidakt künstlerisch tätig.Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, SiegenTel.: 0271/333-2440
24.09.2020 bis 11.12.2020 / Im November 2020: Mo. - Fr.: 6.30 - 10.30 Uhr und 14.30 - 18.30 UhrThomas KellnerThe Big PictureThomas Kellner, Fotokünstler, zeigt in einer Installation aus Text und Bild seine Arbeit über den Grand Canyon im Kreuztaler Kulturbahnhof. Über 2 Millionen Jahre festgehalten in über 2.000 Einzelbildern. Er fotografierte im Jahr 2014 genau 2.160 fotografische Aufnahmen des Grand Canyons und setzte sie als Kontaktbogen zusammen, sodass er ein spektakuläres Einzelwerk erstellen konnte. Der Bahnhof in Kreuztal entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 2008 wurde entschieden, die Empfangshalle des Bahnhofsgebäudes zu modernisieren und der Bildenden Kunst einen Bereich für Ausstellungen zu bieten, der Künstlern aller Art offenstehen sollte. Nun soll auch Thomas Kellner eines seiner fantastischen Werke dort ausstellen und möchte dort seine erste, derart detailgetreue Naturszene präsentieren.Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11Tel.: 02832/51264
08.10.2020 bis 29.01.2021 / Mo - Fr | 8.15 - 12Abgesagt! Wunderwelt WasserKunstausstellung von Jutta Reline ZimmermannIn farbintensiven Bildern zeigt Jutta R. Zimmermann filigrane Zauberwelten und schimmernde Wasseroberflächen. Das Element Wasser ist für die Siegerländer Künstlerin seit vielen Jahren das dominierende Thema ihrer Arbeiten. "Wasser ist wundersam und rätselhaft und wird wohl nie seine Faszination für mich verlieren. Mir scheint, dass die Forschung noch ganz am Anfang steht, denn für viele Anomalien hat die Wissenschaft noch keine Erklärung gefunden. Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist allerdings vor allem die Schönheit und Gestaltungskraft dieses geheimnisvollen Lebenselixiers. Dies möchte ich mit meinen Bildern zum Ausdruck bringen."Rathaus Netphen, Amtsstraße 6Tel.: 0271/333-1523
07.11.2020 bis 10.01.2021 / Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So und feiertags 11 – 13 Uhr und 14 – 18 UhrVerschoben auf voraussichtlich den 05.12.2020: Window ShoppingEva Berendes und Alexandra LeykaufIn der Ausstellung Window Shopping treten die Künstlerinnen Eva Berendes und Alexandra Leykauf in Dialog. Das "Window Shopping" bezeichnet den Akt der Betrachtung eines Schaufensters oder einer Vitrine. Betrachtende versetzen sich in das bildhafte Stilllebens hinter der Scheibe hinein und imaginieren das Benutzen von Waren und Produkten ohne eine unmittelbare Kaufabsicht zu verfolgen. Die Gleichzeitigkeit von Betrachten und Benutzen treten im englischen Ausdruck deutlicher zu Tage, als im deutschen Schaufensterbummel. Letzterer beschreibt den Akt des Window Shoppens weniger als einen Konflikt von Fantasie und Wirklichkeit, sondern eher als einen Bewegungsablauf des langsamen Gehens, Bummelns und wiederholten Verweilens vor den Auslagen der Schaufenster. Mittels Skulpturen, wandbasierten Arbeiten und ortsbezogenen Interventionen spielen die Künstlerinnen auf konsum- und handlungsbezogene Zusammenhänge an. Sie beziehen sich auf architektonische Elemente des Übergangs von Außen nach Innen und führen die Besucher*innen durch Türen, Tore, Fenster und Schranken in und durch die Ausstellung in eine andere (Konsum-) Welt.Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/21624
15.11.2020 bis 09.01.2021 / 13.00 UhrAusstellung Elvira BachOnline und SchaufensterausstellungGalerie Siegen präsentiert ab dem 15. November 2020 bis zum 09. Januar 2021 Werke von der Berliner Künstlerin Elvira Bach. Elvira Bach ist bekannt für ihre großformatigen ausdrucksstarken Frauenbildnisse, die von ihrer eigenen Persönlichkeit und Lebenssituation geprägt sind. Frauen werden in ihren Arbeiten in kräftigen und bunten Farbtönen portraitiert, in meist rundlicher formbetonter Figur und markanten Gesichtszügen. Ihre Gestik ist sehr monoton dafür erzählt die Umgebung umso mehr. Weitere Informationen unter http://artgalerie-siegen.de/index.php/galerie/aktuellArt Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1Tel.: 0271/339603
24.11.2020 bis 04.12.2020 / rund um die UhrBrauhausfotografie29Digitale AusstellungWeitere Infos auf www.brauhausfotografie.deBei mir daheim in SiegenTel.: -
27.11.2020 bis 31.12.2020 / rund im die UhrSiegerlandmuseum präsentiert filmische "Appetithäppchen"Als "Siegens gute Stube" wird das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss gerne bezeichnet. Doch corona-bedingt müssen die Türen bis auf weiteres geschlossen bleiben. Um dem Publikum auch in dieser Phase Einblicke in die Sammlungen zu geben und auf einen Besuch neugierig zu machen, hat das Siegerlandmuseum eine Reihe von Kurzfilmen produzieren lassen, von denen die ersten beiden jetzt online abrufbar ist. Von Museumsdirektorin Prof. Dr. Ursula Blanchebarbe vorgestellt wird in diesen Spots die Wirtschaftsgeschichte mit Schaubergwerk. Später folgen werden weitere Filme zur Wirtschaftsgeschichte, zu Fürst Johann Moritz von Nassau-Siegen ebenso wie zu Peter Paul Rubens, zur Siegener Stadtgeschichte und zu den Oraniern. Zu finden sind die Videos auf dem Youtube-Kanal des Siegerlandmuseums unter https://www.youtube.com/channel/UCHBqaqaEzyWKxGOJ2gBBQ4Q. Realisiert wurden die filmischen "Appetithäppchen" von der Produktionsfirma Mundus TV.Bei mir daheim in SiegenTel.: 0271/230410
27.11.2020 bis 30.12.2020 / rund um die UhrKunstwechsel 2.0digitale Ausstellung und KulturprogrammTrotz des ganzen Weltdurcheinanders soll auch in diesem Jahr wieder ein Kunstwechsel stattfinden. Kunstwechsel ist ein Kunstprojekt, das seit 1998 einmal im Jahr in Siegen an immer wechselnden Orten stattfindet: ein Kunstmarkt mit Musik, Film, Literatur und mehr. Ein Wochenende lang zeigen Kunstschaffende ihre Arbeiten eingebettet in ein Rahmenprogramm. In der Vergangenheit wurden auf diese Weise leerstehende Gebäude wiederbelebt: mal war es die ehemalige Landeszentralbank, mal ein leerstehendes Kaufhaus, mal ein altes Schulgebäude. Immer war es spannend und immer gut und gern besucht. Wir haben auch in diesem Jahr einen passenden Ort gefunden und begeben uns mit Euch zusammen in den virtuellen Kosmos. Der Kunstwechsel wird digital. Kunstwechsel 2.0. www.Kunstwechsel.deBei mir daheim in SiegenTel.: 0271/37725
29.11.2020 bis 27.12.2020 / 9.00 UhrSprachBilderSpaziergangGemälde Gesänge Gedichte GenährDie Ausstellung im Park kann jederzeit besucht werden unter Einhaltung der AHA-Formel – das heißt: Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung) tragen. An den Adventssonntagen im Dezember (6., 13. und 20. Dezember / 13.30 Uhr bis 17 Uhr) finden musikalische Lesungen mit Bernd-Michael Genähr und Inken Schütt und Frau Weigand im Nährausch statt. Immer an der frischen Luft mit Abstand und vielleicht bei Schneefall und mit Erleuchtung des größten Weihnachtsbaumes Südwestfalens und alles KOSTENLOS! Weitere Informationen finden Sie unter http://www.kulturflecken.de/wordpress/Villa Bubenzer, Villa-Bubenzer-Weg 7, FreudenbergTel.: 02734-3836
29.11.2020 bis 27.12.2020 / rund im die UhrSprachBilderSpaziergang und Ausstellung mit Bernd Michael GenährGemälde Gesänge Gedichte GenährDie SprachBilder sind eine Kombination aus Malerei und Lyrik. Jeweils 12 werden kombiniert zu einem Kunstkalender 'Reale Romantik'. Dazu ist jedes der 12 SprachBilder erstmalig auf Bauzaungröße gedruckt worden, um so in Corona-Zeiten outdoor vorgestellt zu werden. Die SprachBilder-Bauzäune sind so platziert, dass man einen Spaziergang durch die Kalenderblätter machen kann, wo man darüber hinaus jedes SprachBild nicht nur betrachten und lesen, sondern auch hören kann. Der Künstler ist an den Adventssonntagen in der Zeit von 13:30 Uhr bis 17 Uhr vor Ort und liest und musiziert an der kleinen Gitarre gemeinsam mit Inken Schütt am großen Bass , z.B. durch Liebesliedgut.Park der Villa Bubenzer Freudenberg, Villa Bubenzer Weg 7Tel.: 02734-3836
01.12.2020 bis 10.01.2021 / Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 UhrDas Museum für Gegenwartskunst bleibt vorraussichtlich bis Januar 2021 geschlossenDie Wolken und die WolkeDie künstlerische "Entdeckung" der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung "Die Wolken und die Wolke" im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710


© Kultur!Aktuell.