Mittwoch, 25.07.2018:
Musik
Mi., 25.07.2018 / 18.00 UhrMittwochSInHörgerätDie Band "Hörgerät" besteht seit 2003, ist also eine recht junge Band. Trotzdem gelang es den fünf Jungs mit ihrem "Deutschprogramm", sich sehr schnell als eine der gefragtesten Bands in der hiesigen Region zu etablieren. Mittlerweile ist "Hörgerät" weit über die regionalen Grenzen bekannt. Für Veranstalter ist "Hörgerät" der Garant für ein volles Haus. Für das Publikum ist "Hörgerät" mehr als eine klassische Partyband. Publikums Liebling und Frontmann Andy Link schafft es jedes Mal aufs Neue, die Fans emotional anzurühren, zu gewinnen und zu begeistern. Seine Stimmgewalt ist einzigartig, unermüdlich performt er jede Show, als wenn er für jeden Gast persönlich singen würde. Songs von den Ärzten über Pur bis Xavier Naidoo gibt "Hörgerät" zum Besten. Doch inzwischen wurden auch schon die ersten eigenen Songs präsentiert.Schlossplatz Unteres Schloss SiegenTel.: 0170/410838428652
Mi., 25.07.2018 / 19.30 UhrProbe des ProjektorchestersMusikkapelle IrmgarteichenDen 100. Geburtstag möchte die Musikkapelle Irmgarteichen mit möglichst vielen musikinteressierten Menschen feiern. Inszeniert werden soll "Musik for the Royal Fireworks", Händels Feuerwerksmusik, am 7. September. Das musikalische Werk ist eine 1748 von Georg Friedrich Händel komponierte Suite. Sie wurde am 27. April 1749 bei einem Feuerwerk uraufgeführt. Ein Chronist berichtet, dass das Orchester 112 Musiker umfassen sollte: 40 Trompeten, 20 Hörner, 16 Oboen, 16 Fagotte, 8 Paar Kesselpauken und 12 Trommeln. Gerne möchte auch die Musikkapelle Irmgarteichen ihre Inszenierung mit möglichst vielen Musikerinnen und Musikern aufführen. Das Projektorchester wird hauptsächlich von den Musikkapellen Irmgarteichen und Walpersdorf gebildet. Die musikalische Gesamtleitung hat Dirigent Volker Ermert. Mitwirken wird ebenfalls der Spielmannszug 1950 Dreis-Tiefenbach. Wer ein Blasinstrument gut spielt und gerne mal einen außergewöhnlichen Auftritt mitgestalten möchte, ist sehr herzlich eingeladen, ebenfalls teilzunehmen. Anmeldung erbeten unter kontakt@musikkapelle-irmgarteichen, damit die Noten rechtzeitig beschafft werden können. Unter 0151/54761134 steht auch Dirigent Volker Ermert gerne für Rückfragen zur Verfügung.Schützenhalle Netphen-IrmgarteichenTel.: 0271/39099728723
Film
Mi., 25.07.2018 / 17 + 20 UhrMamma Mia! Here We Go AgainIn "Mamma Mia" hat Sophie (Amanda Seyfried) geheiratet und zu diesem Anlass ihre Mutter Donna (Meryl Streep) sowie das Männer-Trio Sam (Pierce Brosnan), Harry (Colin Firth) und Bill (Stellan Skarsgard) eingeladen, die allesamt als ihr leiblicher Vater in Frage kommen. Nun, ein paar Jahre später, ist Sophie schwanger und lädt sich zur Unterstützung die beiden besten Freundinnen ihrer Mutter, Rosie (Julie Walters) und Tanya (Christine Baranski), ein, weil sie sich der neuen Verantwortung nicht gewachsen fühlt. Die beiden erzählen Sophie, wie in den wilden 1970er Jahren ihre Mutter Sam, Harry und Bill kennenlernte. "Mamma Mia" war mit 4,1 Millionen Besuchern einer der Kinohits des Jahres 2008 - zehn Jahre später geht die lang erwartete Fortsetzung an den Start!Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6Tel.: 02733/6146728250
Mi., 25.07.2018 / verschiedene AnfangszeitenDiese Woche im CineStar SiegenAnt-Man and the Wasp 3D | Deadpool 2 | Farbe des Horizonts | First Purge | Hereditary | Hotel Transsilvanien 3 | Hotel Transsilvanien 3 (3D) | How to Party with Mom | Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer | Jurassic World: Das gefallene Königreich | Jurassic World: Das gefallene Königreich 3D | Liliane Susewind | Love, Simon | Luis und die Aliens | Mamma Mia: Here We Go Again | Mamma Mia: Here We Go Again (OV) | Meine teuflisch gute Freundin | Ocean's 8 | Papst Franziskus | Peter Hase | Schneeflöckchen | Sicario 2 | Skyscraper 3D | Solo: A Star Wars Story 3D | Wahrheit oder Pflicht | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.CineStar Siegen, Sandstr. 31Tel.: 0271/236340128711
Kunst/Vernissage
Mi., 25.07.2018 / 9 - 10.30 UhrSommeryoga: Kunst schauen, Yoga übenJeden Mittwoch. 7 Termine mit Laura Rudolph, Yogalehrerin. Ab dem 18.07.18, mit Anmeldung. Beitrag 78 EuroMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/405771028109

Mittwochs geöffnete Ausstellungen
Mi., 28.03.2018 bis So., 30.09.2018 / 11 - 18 Uhr; Do. 11 - 20 UhrSammlung Lambrecht-SchadebergIm Fokus: Schwarz und WeissIn der aktuellen Sonderpräsentation treffen mit den Farben Schwarz und Weiß Neuerwerbungen auf altbekannte Werke aus der Sammlung Lambrecht-Schadeberg. Ausgangspunkt dieser Zusammenstellung war der Neuerwerb eines weiteren frühen Gemäldes von Bridget Riley mit dem Titel "Turn". Das simple Nebeneinander von Schwarz, Weiß und einigen Grautönen führt hier zu einer höchst komplexen Seherfahrung. Auf den ersten Blick erkennt man, wie auch andere Malerinnen und Maler den Schwarz-Weiß Kontrast für sich einsetzen: Papier als Arbeitsgrund wird mit Graphit, Kohle, Tusche und Bleistift bearbeitet. Leinwand bietet Fläche für Lack, Öl, Sand und sogar Asphalt. Lithographie, Bronzeguss und Radierung ergänzen das Programm. Genauso unterschiedlich und essentiell wie das Material der Kunstwerke ist, zeigt sich auch die Wirkung, auf die die Künstler damit abzielen.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/405771027327
So., 29.04.2018 bis Mi., 31.10.2018 / Mi + Fr: 13 - 17 Uhr; So: 10 - 17 Uhr"Jim Knopf, Urmel & Co. - 70 Jahre Augsburger Puppenkiste"Neben einer großen Anzahl an Marionetten werden Informationen zur Augsburger Puppenkiste multimedial präsentiert. Fotos und Videos stehen im Vordergrund und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen des bekanntesten Marionetten-Theaters. Wegen des langen Ausstellungszeitraumes über sechs Monate haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, die Ausstellung im Laufe der Saison immer wieder etwas zu verändern. Dazu durchforsten die Augsburger den über 6000 Marionetten umfassenden Fundus sowie das große Requisitenlager. Es lohnt sich also, die Ausstellung im Technikmuseum im Jahresverlauf immer mal wieder zu besuchen. Während der gesamten Saison wird es ein umfangreiches Zusatzprogramm geben. Im außerschulischen Lernort des Museums zum Beispiel können Kinder und Jugendliche an bestimmten Tagen selbst Marionetten bauen.Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5aTel.: 02734/3248 oder 02734/809027549
Fr., 04.05.2018 bis Fr., 31.08.2018 / 8 - 18 UhrKunstSommer 2018Highway to Hell | Michael SchumannHees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266Tel.: -27627
So., 06.05.2018 bis Fr., 07.09.2018 / nach Vereinbarung und AnmeldungBild | Architekturmit Werken von Götz Diergarten, Roger Eberhard, Gudrun Kemsa, Matthias Koch, Thomas Neumann, Josef Schulz, Gesche Würfel. Durch die Fotografie wird einem Gebäude eine neue Bedeutungsebene hinzugefügt. Es liegt in der Hand des Künstlers, ein Bauwerk als Zeitzeugnis vergangener Tage zu fotografieren oder den Fokus des Bildes auf den veränderten Kontext des Gebäudes zu legen. In der Kunstfotografie wird die Architektur in ihrer Bedeutung erweitert, verändert oder enteignet. Sie vermittelt nicht nur sich selbst, sondern ruft Emotionen und Assoziationen hervor. Die Fotografien fangen die Aura der Architektur ein und transportieren diese auf den Betrachter. Durch ihre fotografische Abbildung wird das emotionale Potenzial der Gebäude aktiviert. Architekturfotografie verbindet Expression des Bauwerks mit Ausdruck von Bildgewalt.Studio / Atelier Thomas Kellner, Siegen, Friedrichstr. 42Tel.: 0271/238334327750
So., 13.05.2018 bis So., 07.10.2018 / 14 - 18 Uhr"Dreispitz, Skalp und Spitzenhäubchen"Die Geschichte der amerikanischen FreiheitsbewegungAm 4. Juli jährt sich in den USA der Tag der Unabhängigkeitserklärung, in diesem Jahr zum 242. Mal. Für Deutschland und die Deutschen scheint der Feiertag von wenig Belang zu sein – doch schaut man genauer hin, offenbart die Geschichte der amerikanischen Freiheitsbewegung auch deutsche Facetten: Viele von ihren Landesherren vermietete Soldaten kämpften für die englische Armee in Amerika, manche von ihnen auch nach ihrer Desertion für die Kontinentalarmee. Tausende der ursprünglich deutschen Soldaten blieben nach Ende des Krieges in Amerika und nahmen Einfluss auf die entstehende, vermeintlich "typisch" amerikanische Kultur. Die Ausstellung versucht, wie bisher jede der großen Ausstellungen in Wilnsdorf, die Menschen hinter den Mächten sichtbar zu machen und rückt vor allem das Alltagsleben an der Ostküste in den Mittelpunkt. Die Lebensverhältnisse europäischer Soldaten und Siedler werden ebenso thematisiert wie das Leben der Indianer.Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9Tel.: 02739/802-14527739
Di., 22.05.2018 bis Sa., 01.09.2018 / 10 - 17 UhrPeople in the cityMalereien und Zeichnungen von Stephanie SüßenbachMenschen (in) der Stadt. Stadtmenschen. Menschen, die ganz unterschiedliche Dinge zu ganz unterschiedlichen Zeiten tun. Beim Festhalten dieser Dinge geht es also vielmehr um das Sichtbarmachen der jeweiligen Handlung als um das Wiedererkennen der handelnden Person. Zwar werden äußerliche Besonderheiten gezeigt, doch lediglich auf eine stark reduzierte Art und Weise. Der Hauptfokus liegt auf dem Sichtbarmachen von Konturen, den Umrisslinien, die die Person in ihren Tätigkeiten und ihren Bewegungen hervorbringt. Um diese vergänglichen Eigenschaften festzuhalten, ist meine Arbeitsmethode schnell und skizzenhaft. Das hilft mir, mich auf das Wesentliche der Person zu konzentrieren und eben diese Linien, die sie in ihren Bewegungen erzeugt, wahrzunehmen und in der Zeichnung wiederzugeben. Somit entstehen keine Portraits sondern Momentaufnahmen von alltäglichen Situationen und Handlungen.Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: -27845
Di., 29.05.2018 bis Di., 28.08.2018 / während der Öffnungszeiten der KlinikFotoausstellung von Gudrun NeuserDie Hobbyfotografin Gudrun Neuser ist seit einer Hirnblutung im Jahr 2005 linksseitig gelähmt. Trotz ihres Handicaps geht sie mit viel Engagement und Freude Ihrem Hobby, der Fotografie nach. So entstehen bei ihren vielen Ausflügen und Reisen wunderbare Naturaufnahmen. Mit dieser Ausstellung möchte Gudrun Neuser besonders Menschen mit Einschränkungen Mut machen, nicht aufzugeben und Dinge zu tun, die ihnen Spaß machen.Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14Tel.: 02733/897-94827868
So., 10.06.2018 bis So., 30.09.2018 / Di.-So. 11-18 Uhr, Do. bis 20 UhrKunstSommer 2018Landschaft, die sich erinnertIn modernen Landschaften werden häufig Spuren sichtbar – von ökonomischen Eingriffen, wechselnden Grenzziehungen, Flucht, Krieg oder von Zersiedlung und Bergbau. Übrig bleibt Restnatur, in der Ruinen von geschichtlichen Ereignissen zeugen. Öde Landschaften, die von vergangener Gewalt sprechen, degradiert zu Material. Gleichzeitig werden (Kriegs-)Erinnerungen durch architektonische Monumente des 20. Jahrhunderts sichtbar verkörpert. 25 Künstler und Künstlergruppen der Ausstellung bringen Landschaften zum Sprechen. Sie schaffen aktuelle Landschaftsbilder zwischen Fiktion, Sinnbild und Dokumentation und appellieren an unser Vermögen, diese zu lesen und zu entziffern – aber auch an unsere Imagination und unsere Fähigkeit, zu trauern.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/405771027635
Mo., 11.06.2018 bis Fr., 14.09.2018 / Mo, Di, Do: 7.30-16.30 Uhr; Mi, Fr: 7.30-12.30 UhrFotoausstellung"Das was uns gefällt!... Wir können auch kreativ!"Überwiegend haben die 3 Hobbyfotografinnen Marlies Schaffrath, Silvia Schwarzpaul und Anke Setzer Landschaftsbilder ausgesucht, aber auch Makroaufnahmen und Tierbilder sind zu sehen.1. + 2. OG, Rathaus Hilchenbach, Markt 13Tel.: 02733/288-22928692
Mi., 13.06.2018 bis Mi., 17.10.2018 / Mo - Fr: 7 - 20 Uhr; Sa: 7.30 - 12 UhrFlorian AfflerbachZeichnungen und AquarelleFlorian Afflerbach zeichnete unentwegt – Städte, Gebäude, Autos, Menschen, Comics. Die Ausstellung zeigt Ausschnitte dieses vielfältigen grafischen Werks, das aus kurzer Schaffenszeit alleine mehr als 30 fantastische Skizzenbücher hinterlässt. Darüber hinaus will "hell" Afflerbachs Emphase für die Zeichnung ganz unmittelbar und authentisch wiedergeben. "hell" faksimiliert und verlegt zwei Skizzenbücher. In diesen Faksimiles kann jeder am Nacheinander und Miteinander von Zeichnungen teilhaben, Reisen begleiten und Ziele Afflerbachs nachvollziehen. Man erkennt Arbeitsspuren, wenn sich Kohle und weicher Bleistift auf gegenüberliegende Seiten übertragen und wie eingelegte Papiere und Prospekte Übertragungen verhindern wollen – und dabei etwas Eigenes zu erzählen beginnen. Man ahnt etwas von des Zeichners Disziplin, seinem Mut, auch die komplexesten Perspektiven zu meistern.Galerie hell Siegen, Campus Paul-Bonatz-Str. 9-11, PB-A 120/3Tel.: 0271/740395628274
So., 01.07.2018 bis Fr., 31.08.2018 / 10 - 17 UhrWalter Helsper (1927-1992)Geboren in Herdorf/Sieg, besuchte der Sohn eines Hüttenobmanns die Volksschule, wo seine künstlerische Begabung auffiel. Er entschied sich zum Beruf des Kirchenmalers. Nach dem 2. Weltkrieg, den er aktiv erlebte, besuchte er die Malfachschule Siegerland. Seinen Lebensunterhalt verdiente er sich als freiberuflicher Plakatmaler und Schaufensterdekorateur. Aufmerksamkeit erregte Helsper Ende der 1950er Jahre mit einer Freiluft-Ausstellung großer Panoramabilder. Die eigenständige künstlerische Arbeit musste aus finanziellen Gründen immer wieder durch Auftragsarbeiten unterbrochen werden. Helsper starb 1992, er war das Opfer seiner stets substanzzehrenden Lebensweise, die sich selten um Konventionen scherte.Kleine Galerie, Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/23041028375
Mi., 04.07.2018 bis Di., 31.07.2018 / Mo. - Fr. 7.00 bis 20.00 UhrLehrgut.Kunstgeschichte in Schulbüchern und Unterrichtsmedien um 1900Eine Ausstellung des Lehrstuhls für Kunstgeschichte der Universität Siegen. Konzipiert von Prof. Dr. Joseph Imorde und PD Dr. Andreas Zeising. Dem Problemfeld der Kunstgeschichte im Schulbuch widmet sich die Ausstellung mit einer Vielzahl von Exponaten aus der Zeit von 1880 bis 1930. Sie zeigt, wie die Beschäftigung mit Kunstgeschichte seit der Gründerzeit zunächst zaghaft Eingang in den schulischen Unterricht hielt, bevor sich in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg die Verlage auf den wachsenden Bedarf eingestellt hatten. Die Ausstellung wurde im Rahmen eines kunstwissenschaftlichen Seminars mit Studierenden der Universität Siegen erarbeitet. Ziel war es, den selten am konkreten Objekt erforschten kunstgeschichtlichen Schulunterricht an einer repräsentativen Auswahl von Schulbüchern und Tafelwerken zu veranschaulichen.Teilbibliothek Unteres Schloss (US) Siegen, Kohlbettstr. 15Tel.: -28439
Sa., 07.07.2018 bis So., 19.08.2018 / 14 - 17 Uhr"You and Me"Stephanie SüßenbachDie 1986 in Siegen geborene Stephanie Süßenbach absolvierte ein Kunst-Studium an der Universität Siegen und gehört seit 2013 der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler an. Auslandszeiten verbrachte sie in Japan und Tansania. Beruflich ist sie als Kunstlehrerin an einem Gymnasium in Dillenburg tätig. Die Ausstellung "You and Me" zeigt Zeichnungen und Malarbeiten.4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6Tel.: 02734/722328514
Do., 12.07.2018 bis Fr., 21.09.2018 / 7 - 16 Uhrszenenwechsel XLMustafa Kizilcay: "Anblick – Durchblick – Ausblick"Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11Tel.: 02732/51-26428524
So., 22.07.2018 bis So., 09.09.2018 / 10 - 17 UhrKunstSommer 2018Siegen (nicht nur) im PostkartenformatSiegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: -27643


© Kultur!Aktuell.