Sonntag, 08.05.2016:
Musik
08.05.2016 / 10.45 UhrOrgelmatinéeOrgelmatinée mit Helga Maria Lange. Marianische Orgelwerke von J. S. Bach, J. L. Krebs, A. Guilmant, C. Ingenhoven, Denis Bédard, Naji Hakim und Jean Langlais. Die Matinée dauert ca. 40 Minuten. Der Eintritt ist kostenlos, am Ausgang wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23Tel.: 0163/7170835
08.05.2016 / 14.30 UhrCafé CouleurDas Akustik-Duo „Twice as Nice“ sind Kristina Wilmes (Gesang) und Peter Ehhalt (Gitarre/ Gesang). Ihr Programm verspricht eine Mischung aus gefühlvollen und mitreißenden Songs aus den letzten 3 Jahrzehnten. Ob ganz „pur“ als Stimme(n) mit Gitarrenbegleitung oder unterlegt mit einem groovenden Beat – Gesang und Instrument bieten dem Zuhörer neue und spannende Facetten. Dazu gibt es eine Ausstellung mit neuen Original-Gemälde der Künstlerinnen für jeden künstlerischen Geschmack.Altes Feuerwehrhaus, Netphen, St. PetersplatzTel.: 02738-4628
08.05.2016 / 15 und 17 Uhr„…abends in der Galerie“GitarrenkonzerteEs spielen zunächst Schülerinnen und Schüler der Gitarrenklassen der Fritz-Busch-Musikschule, ab 17.00 Uhr die Dozenten der Fritz-Busch-Musikschule Werner Hucks, Dominik Jung, Mario Mammone, Daniel Noriely, Thomas Hofer, Johannes Koch und Justus Bien. Sie sorgen für ein facettenreiches Programm von Klassik über Pop bis Jazz aus unterschiedlichsten Ländern, grenzübergreifend.Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20Tel.: 0271/404-1435
08.05.2016 / 15.00 UhrHits, Schlager und Evergreensmit Andreas Witt.Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14Tel.: 02733/897-948
08.05.2016 / 16.00 UhrSonntagnachmittag um 4 im SchlossgartenStadtorchester HilchenbachDas Stadtorchester Hilchenbach wurde 1935 gegründet. Seit der Zusammenlegung des Hauptorchesters mit dem Jugendorchester im Jahr 2014 präsentiert sich der Verein in einem neuen und modernen Licht. Die Kinder- und Jugendarbeit steht dabei im besonderen Fokus, etwa die Hälfte der Musiker ist unter 18 Jahren alt. Das musikalische Programm gestaltet sich bunt und vielfältig. Es reicht von traditioneller Blasmusik, wie Polkas und Märschen, hin zu aktuellen Popsongs, Filmmusik und Musicaladaptionen.Musikpavillon im Schlossgarten des Oberen Schlosses Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/404-3055
Bildung/Wissenschaft
08.05.2016 / 14.00 UhrÖffentliche Führung:Siegen an der Heimatfront 1914-1918: Weltkriegsalltag in der ProvinzEine Anmeldung für die Teilnahme an einer öffentlichen Führung ist nicht erforderlich! Neben dem regulären Eintrittspreis an der Museumskasse wird kein weiteres Entgelt erhoben. Die Führungen sind auf circa 45 Minuten ausgelegt und bieten einen informativen Einstieg in diesen Ausschnitt der Siegerländer Geschichte unter den Eindrücken der von Historikern als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichneten Ereignisse rund um den Ersten Weltkrieg. Die Ausstellungsmacher (Stadtarchiv Siegen, Markt 25 in 57072 Siegen und Geschichtswerkstatt Siegen e.V.) freuen sich auf Ihren Besuch!Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/404-3090
Film
08.05.2016 / 13.30 UhrDie wilden Kerle: Die Legende lebtLeo und seine Freunde entdecken zufällig den alten Trainingsplatz der „Wilden Kerle“. Doch um den Teufelskopf zu behalten, müssen sie den Dicken Michi besiegen! Der Eintritt beträgt nur 4,00 EUR je Person auf allen Plätzen!Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6Tel.: 02733/61467
08.05.2016 / 16.30 UhrIch bin SamWeil seine siebenjährige Tochter Lucy ihm intellektuell überlegen ist, wollen die Behörden dem geistig behinderten Vater Sam (Sean Penn) das Sorgerecht aberkennen. Bei seiner Suche nach einem Anwalt landet Sam ausgerechnet bei der ehrgeizigen Rita (Michelle Pfeiffer), mit deren Hilfe er den Kampf gegen das System aufnimmt. "Einfühlsam, mit der Handkamera in beiläufigem Stil erzählte und überzeugend gespielte Geschichte über den Kampf eines Behinderten um Gleichbehandlung, die mit der Annäherung zweier scheinbar gänzlich verschiedener Welten einher geht." (film-dienst) Eintritt nur 6,00 EUR auf allen Plätzen. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein Invema e.V. (Kreuztal).Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6Tel.: 02733/61467
08.05.2016 / 18.00 UhrFilmpalast:Der schwarze AbtDie alten Ruinen der Abtei Fossaway reichen gespenstisch in die Nacht hinein. Eine mysteriöse Gestalt, eingehüllt in einer schwarzen Kutte, streift, ohne ein Geräusch von sich zu geben, durch den Torbogen des Gemäuers. Ein Mann folgt dem vermummten Schatten stillschweigend. Am nächsten Tag findet man einen toten Jagdverwalter in der alten Abtei. Inspektor Puddler und sein Assistent Horatio Smith begeben sich auf die Suche nach dem Täter und quartieren sich im nicht weit entfernten Schloss des undurchschaubaren Lord Chelford ein. Dieser behauptet, der Mörder sei ein altes Gespenst, der sogenannte „Schwarze Abt“. Doch die Ermittler glauben nicht an solch unheimliche Erklärungen und vermuten vielmehr, dass der legendäre Goldschatz der Abtei der Grund für den Mord ist.Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7aTel.: 02736/5096850
08.05.2016 / 20.00 UhrTrumboDer Drehbuchautor Dalton Trumbo (Bryan Cranston) gehört in den 1940er Jahren zu den Stars in Hollywood. Als er sich 1947 weigert, vor dem „Komitee für unamerikanische Umtriebe“ auszusagen, landet Trumbo für elf Monate im Gefängnis und wird mit einem Berufsverbot belegt. Doch Trumbo lässt sich nicht unterkriegen und schreibt unter Pseudonymen ein Drehbuch nach dem anderen. „Das wunderbar erzählte und nicht selten komische Biopic setzt dem Ausnahmetalent Trumbo ein verdientes Denkmal.“ (Programmkino.de) Siegerländer Erstaufführung.Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6Tel.: 02733/61467
08.05.2016 / verschiedene AnfangszeitenDiese Woche im CineStar SiegenBad Neighbors 2 | Triple 9 | Ein Hologramm für den König | Ratchet & Clank | Rico, Oskar und der Diebstahlstein | The First Avenger: Civil War | The Boss | Visions | Hardcore | The Jungle Book | How to be Single | The Huntsman & The Ice Queen | Batman v Superman: Dawn Of Justice | Kung Fu Panda 3 | Zoomania | Der geilste Tag | Dirty Grandpa | Action Heroes X-Men Apocalypse 3D | CineLady Alice im Wunderland 2 | CineMen Nice Guys | Nicht alle Filme laufen an allen Tagen, mehr Infos unter www.cinestar.deCineStar Siegen, Sandstr. 31Tel.: 0271/2363401
Märkte/Feste
08.05.2016 / 11 bis 15.30 UhrMädelsflohmarktDie Verkaufsflächen sind ausschließlich dem weiblichen Geschlecht vorbehalten, es gibt dort alles, was das Frauenherz begehrt und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Damit man die Kleidungsstücke in Ruhe anprobieren kann, stehen Umkleidekabinen und Spiegel zur Verfügung. Kaufwillige Besucherinnen zahlen 2,50 Euro Eintrittspreis, Partnerticket = 3,50 Euro, Kinder bis 12 Jahren (in Begleitung eines Erwachsenen) haben freien Einlass. An über 90 Ständen werden Kleidung, Schmuck & Accessoires, Designermode, Handtaschen, Schuhe, Gürtel und vieles mehr feilgeboten und erworben.überdachter METRO Parkplatz Siegen, Eiserfelder Straße 176Tel.: 02293/539
08.05.2016 / 11 bis 19 UhrHilchenbacher FrühlingsfestFrühlingsmarkt & RahmenprogrammMarktplatz HilchenbachTel.: 02733/288-234
08.05.2016 / 14 bis 17.30 UhrDorf-Cafe in OberfischbachZum Muttertag sind Jung und Alt, Oberfischbacher und Gäste aus Nah und Fern herzlich eingeladen zu interessanten Gesprächen und gemütlichem Zusammensein bei selbstgemachten Kuchen, Waffeln und einer Tasse Kaffee. Selbstverständlich kann der leckere Kuchen auch mitgenommen werden. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktivitäten der GbR „675 Jahre Oberfischbach“ statt. Der Erlös ist für die Finanzierung des Oberfischbacher Dorfjubiläums im nächsten Jahr vorgesehen.Gemeindezentrum der Ev. Kirchengemeinde in OberfischbachTel.: 0271/2316899
Verschiedenes
08.05.2016 / 10 bis 17 UhrModell Truck Freunde Siegtal zu Gast im TechnikmuseumDie Modell - Truck - Freunde Siegtal präsentieren auch in diesem Jahr wieder ihre attraktiven Modelle. Sie operieren auf einer Baustelle, oder flitzen als Feuerwehr über den Parcour. Zugunsten der Aktion Lichtblicke können die Besucher selbst die Modelle steuern. Bei trockenem Wetter werden die Modellfeuerwehrfahrzeuge im Außenbereicch einen echten Brand löschen.Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5aTel.: 02734/3248 oder 02734/8090
08.05.2016 / 10.00 - 17.0013. Modellbauausstellung der Modellbaufreunde SiegenWeitere Infos unter www.modellbaufreunde-siegen.deFesthalle Wilnsdorf, RathausstraßeTel.: 02739/892108 od. 0271/3374470
08.05.2016 / 15.00 UhrMuttertagskaffee mit Gretel & ToniComedy, Kaffee und Kuchen zum Muttertag. Der Erlös der Veranstaltung wird an die Bürgerstiftung Gut. für Freudenberg gespendet.Villa Bubenzer, Villa-Bubenzer-Weg 7, FreudenbergTel.: 0271/7032900
08.05.2016 / 15.30 UhrÖffentliche Museumsführung mit Traute FriesAktives Museum Südwestfalen, Siegen, Obergraben 10Tel.: 0271/20100
08.05.2016 / 19.00 Uhr„Die linden Lüfte sind erwacht“Zusammen mit den großen Dichtern und Komponisten wie Joseph von Eichendorff und Ludwig van Beethoven begrüßen Burbachs Gleichstellungsbeauftragte Kerstin Stahl und Birgit Meier-Braun, Senioren-Service-Stelle der Gemeinde, den Frühling. Ausgewählte Gedichte und Lieder, rezitiert von Ursula Vieth-Cheshire und musikalisch inszeniert von Volker Bendig, stehen auf dem Programm, das anlässlich des Muttertages veranstaltet wird.Bürgerhaus Burbach, Marktplatz 7Tel.: 02736-45 46
Kunst/Vernissage
08.05.2016 / 12.00 bis 18.00 UhrKunsttag 2016Kunstgrenzen11.30 Uhr: Eröffnung des Kunsttages mit Jens Kamieth, 1. stellv. Bürgermeister, in der Nikolaikirche. An einem Tag des Jahres schließen sich die Siegener Kunstschaffenden und institutionellen Träger der bildenden Kunst zusammen, um auf ihre jeweils eigene Art ein gemeinsames Thema zu interpretieren. Der Kunsttag 2016 steht unter dem Motto „Kunstgrenzen“. Beteiligt sind u.a.: ART Galerie, Andrea Freiberg, gruppe 3/55, Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein, Atelier Thomas Kellner, Kunstverein Siegen e.V., Museum für Gegenwartskunst und das Siegerlandmuseum im Oberen Schloss. Der Kunstverein Siegen zeigt seinen Beitrag „Kunstgrenzen in Bewegung“ zwischen 12.00 und 18.00 Uhr in der Galerie Haus Seel.InnenStadt SiegenTel.: 0271/21624
08.05.2016 / 12.00 Uhr bis 18.00 UhrSiegener KunsttagKunstgrenzenMit Kurzführungen, Kunstwerken von Kindern und Jugendlichen und vielen Aktionen für die ganze Familie. |Das Programm im MGK: "Unbeschränkt", Ausstellung mit Kunstobjekten von Kindern und Jugendlichen (Gesamtschule Eiserfeld, Gymnasium Am Löhrtor, Bertha-von-Suttner Schule, Berufskolleg TÜV Rheinland, Stift Keppel, Städt. Gymnasium Kreuztal, Wilhelm-von-Oranien-Schule in Dillenburg, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf, DRK Familienzentrum Galileo Niederdielfen) | 13.30 Uhr: "Turmmusik", kosmische Klänge auf der Sunpan mit Helmut Richter | Kurzführungen: 14.00 Uhr: "Grenzwanderungen", Jugendliche „Kunstboten“ führen (Stift Keppel, Gymnasium Wilnsdorf, Gymnasium Löhrtor, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf) | 15.00 Uhr: "Die Grenzen des Darstellbaren" (Antoni Tàpies) mit Ingeborg Kellnhofer. | 15.30 Uhr: "Der Rubenspreis 1958 und Europa" mit Gunhild Müller-Zimmermann | 16.00 Uhr: "Weite Prärie, grenzenlose Freiheit" - Zu den Fotografien von Robbins/Becher mit Kirsten Schwarz. | 16.30 Uhr: "Häuser, Schilder, Kleider: Migration und kulturelle Identität", mit Prof. Dr. Raphaela Averkorn, Historikerin | 17.00 Uhr: "Das globale Dorf" - Zu den Fotografien von Robbins/Becher; mit Kirsten Schwarz | Für Kinder: Suchspiel: Fordere deine Grenzen heraus! Ein kniffliges Suchspiel für Museumsdetektive | Offenes Atelier: Landkartenworkshop.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710

Sonntags geöffnete Ausstellungen
18.03.2016 bis 16.05.2016 / tägl. außer Mo. 11 bis 18 Uhr / Do. 11 bis 20 Uhr"Andrea Robbins / Max Becher. Verlagerungen"Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag ist das Museum für Gegenwartskunst Siegen von 11–18 Uhr geöffnet. Andrea Robbins und Max Becher dokumentieren die Auswirkungen von Kolonialismus und Migration, von Tourismus und Massen-Kommunikation. Dabei entstehen fotografische Serien, die ein bizarres Neben- und Miteinander von Menschen, Kulturen, Bräuchen, Gebäuden oder Orten vorstellen. Andrea Robbins (geb. 1963 in Boston) und Max Becher (geb. 1964 in Düsseldorf), Sohn von Bernd und Hilla Becher, arbeiten seit 1984 zusammen und leben in New York.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
04.04.2016 bis 31.05.2016 / 11 bis 19 UhrKultur in der KlinikAusstellungInge Cordes, Gabriele Dicke und Heidrun Päulgen stellen ihre Acrylbilder in bunter Mischung und unterschiedlicher Stilrichtungen auf der Galerie der Klinik aus.Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14Tel.: 02733/897-948
04.04.2016 bis 29.05.2016 / Mo: 14 - 19 Uhr / Di bis Fr + So: 14 - 17 Uhr / ausserdem Mi 10 - 12 Uhr / Fr 10 - 12 UhrEin Maler in Hilchenbach: Lothar GrisebachNur selten kam es zu Ausstellungen der Werke des Malers, so zum Beispiel 1951 im Kölnischen Kunstverein, 1954 im Marburger Künstlerkreis und 1964 im Frankfurter Kunstkabinett. In der jetzigen Schau im Stadtmuseum Hilchenbach in der Wilhelmsburg sind Arbeiten von Lothar Grisebach zu sehen, die die Familie Grisebach gesammelt hat, und Leihgaben von Privatpersonen und der Stadt Hilchenbach, die als „Geschenk aus dem Nachlass Lothar Grisebach“ dem Stadtarchiv übergeben worden sind. Die Vorbereitung der Ausstellung hat Susanne Bensberg-Kraus aus Hilchenbach, eine Enkelin von Lothar Grisebach, übernommen.Stadtmuseum in der Wilhelmsburg Hilchenbach, Im Burgweiher 1Tel.: 02733/288-260 od. 02733/288-262
07.04.2016 bis 17.06.2016 / tba UhrJochen Dietrich: „Reisen im Land der Anderen“Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11Tel.: 02732/51-324
16.04.2016 bis 16.05.2016 / Sa., So., Mi., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.Klaus-Peter Kappest: "Nordlicht"Als „Lichtlandschaftsmaler mit der Kamera“ erhielt Klaus-Peter Kappest bereits diverse Auszeichnungen. Seine große Liebe gehört den nordischen Ländern. Seit über 30 Jahren ist er jährlich mehrere Monate in Norwegen, Schweden, Finnland und der Arktis unterwegs. Seine unmanipulierten Originalfotos sind stimmungsvoll, emotional und farbintensiv. Jetzt sind seine fotografischen Werke im Freudenberger Mittendrin-Museum zu sehen. Die Ausstellung „Nordlicht“ zeigt bis zum 16. Mai 2016 Landschaften, Natur, Tiere und Kultur aus dem hohen Norden – ganz typisch in einer außergewöhnlichen Lichtinszenierung.4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6Tel.: 02734/7223
17.04.2016 bis 30.10.2016 / Di. bis Fr., 13 bis 16 Uhr / So. 10 bis 18 UhrDie Peter Lustig Ausstellung – Eine HommagePeter Lustig eröffnete im April 2012 höchst persönlich die große „Löwenzahn-Ausstellung“ die bis Ende 2013 erfolgreich im Technikmuseum Freudenberg zu sehen war. Er ließ es sich nicht nehmen genau dort seine größten Fans zu treffen, stand den Besuchern einen wunderen Abend lang Rede und Antwort. Im Mittelpunkt der Ausstellung stand neben ihm natürlich sein TV-Zuhause. Der wundervolle blaue Bauwagen mit Dachterrasse und Stuhltreppe. 2013 endete die Ausstellung dann mit einem Donnerwetter, der ersten realen Gewitter und Regensimulation inerhalb einer Ausstellung. Rund um Peters Bauwagen entsteht eine neue, feinsinnige Ausstellung als Hommage an Peter Lustig. Die neue Ausstellung wird sich fundamental von der Löwenzahn-Ausstellung unterscheiden. Da die Person Peter Lustig und die TV-Sendung Löwenzahn jedoch untrennbar miteinander verbunden sind, wird natürlich auch Löwenzahn wieder eine Rolle spielen.Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5aTel.: 02734/3248 oder 02734/8090
24.04.2016 bis 26.06.2016 / Di. - So. 10 bis 17 Uhr / Am 1. Mai geschlossen!Maria de Medici und Rubens1622 beauftragte Maria de Medici den flämischen Barockmaler Rubens mit einem 22 Bilder umfassenden Zyklus, der ihr Leben und Wirken verherrlichen sollte. In nur 18 Monaten entstanden 19 im wahren Wortsinn monumentale Bilder im Format 3,95 x 2,95 m und weitere 3 im Format 3,95 x 7,95 m. Anfang des 18. Jahrhundert wurden diese von barocker Üppigkeit überbordenden Kompositionen von verschiedenen Stechern reproduziert. Filmszenen vergleichbar schildern die Blätter das Leben einer ungewöhnlichen, schwierigen sogar korrupten Persönlichkeit. Maria, ungeliebte Tochter eines reichen Herzogs der Toskana, wurde aus finanziellen Gründen mit dem französischen König Heinrich IV. verheiratet. Der holde Gatte sah seine Zukünftige bis zu ihrer Ankunft in Frankreich nie, selbst die Eheschließung fand mit einem Stellvertreter statt. Als sie ihrem Gatten die heiß ersehnten Kinder geschenkt hatte, ließ sie sich zur Regentin krönen. Nur 24 Stunden später wurde Heinrich IV. ermordet – ein Schelm, der Böses denkt. Rubens beleuchtet ihr Leben bis zur Versöhnung mit dem Vater des Sonnenkönigs in überladenen Bildern, die nicht nur sein diplomatisches Geschick, sondern auch seine umfangreiche Kenntnis der Allegorie, Mythologie, Sage und Geschichte belegen.Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/230410
24.04.2016 bis 19.06.2016 / Mi. bis So., 14 - 18 UhrVon Schultüten zum "Ernst des Lebens"In die spannende Zeit des ersten Schuljahres entführt eine neue Sonderausstellung im Museum Wilnsdorf. Die Ausstellung aus den Händen des LWL-Museumsamtes für Westfalen vermag mit vielen Exponaten die Erinnerung an die eigene erste Schulzeit zu wecken. Unter den Leihgaben aus ganz Westfalen-Lippe sind Schulutensilien aus den vergangenen 100 Jahren zu finden. Auch persönliche Erinnerungen, in Form von Zitaten oder als Tondokument in einer Hörstation, sollen dazu beitragen, sich die eigene erste Schulzeit noch einmal ins Gedächtnis zu rufen.Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9Tel.: 02739/802211
28.04.2016 bis 19.06.2016 / Di. - So. 10 bis 17 UhrSiegen an der Heimatfront 1914-1918: Weltkriegsalltag in der ProvinzEin Ausschnitt der Siegerländer Geschichte unter den Eindrücken der von Historikern als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichneten Ereignisse rund um den Ersten Weltkrieg. Im Mittelpunkt der Ausstellung der Geschichtswerkstatt Siegen e.V. stehen die lebensweltlichen Bezüge von Kindern und Jugendlichen, Frauen und Männern - in der Schule, Familie und Industrie ebenso wie als Soldaten, Kriegsgefangene und Lazarettinsassen. Für die Ausstellungsbesucher eröffnen sich dadurch vielfältige Perspektiven auf den Kriegsalltag in Siegen und dem Siegerland. Auch die Frage, wie sich mit zunehmender Dauer des Ersten Weltkriegs die Wahrnehmungsebenen der Bevölkerung änderten, wird dokumentiert. Die Ausstellungsmacher (Stadtarchiv Siegen, Markt 25 in 57072 Siegen und Geschichtswerkstatt Siegen e.V.) freuen sich auf Ihren Besuch!Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/404-3080
29.04.2016 bis 20.05.2016 / Mo. - Fr. 8.30 - 13.30 Uhr / Do bis 16 Uhr / So von 14 - 17 Uhr ist der Künstler anwesend„Entenhausen bleibt stabil“Bilder-Ausstellung von Rudolf SchönDezember 2012, Sturm „Sandy“ fegt über New York. Ein Foto vom zerstörten Stadtteil Queens in der Siegener Zeitung erinnert an das Lied der Toten Hosen „Entenhausen bleibt stabil“. So gibt es viele Fotos und Bilder, die sich mit einem Lied in Verbindung bringen lassen und umgekehrt kann ein Lied ein Bild erwecken. Wie in seinen bisherigen Ausstellungen hat Rudolf Schön Musik und bildende Kunst zum Thema gemacht. Es entstehen gegenständliche Form-Elemente in paradoxen Zusammenstellungen. Sie versinnbildlichen einen überwirklichen Bezug. Das Unterbewusstsein wird geweckt und bildet eine Traumlogik bei Ausschaltung des Intellekts. Die Zeichnungen zeugen dadurch von höchst geistigen und emotionalen Empfindungen als surreale Darstellungen verschiedener Musik.Alte Vogtei Burbach, Ginnerbach 2Tel.: 02736/5577


© Kultur!Aktuell.