Veranstaltungen vom 11.08.2020 bis 24.08.2020
Auswahl: Kunst/Vernissage und Ausstellungen
Donnerstag, 13.08.2020:
Kunst/Vernissage
13.08.2020 / 12.30 bis 13 UhrKunstpauseKurzführung zu ,,Unsere Gegenwart"Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
13.08.2020 / 18.00 UhrFreier AugustFührung ,,Unsere Gegenwart"Jeden Donnerstag im August ganztägig freier Eintritt.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
Sonntag, 16.08.2020:
Kunst/Vernissage
16.08.2020 / 14.00 UhrKulturFlecken-WegEröffnung mit 16 Kunst-ObjektenDer KulturFlecken Silberstern Freudenberg e.V. hat in Kooperation mit der Stadt Freudenberg den KulturFlecken-Weg fertig gestellt. Der ca. 6,5 km lange Rundwanderweg führt durch das Flecker Umland und kreuzt dabei selbstverständlich auch die Altstadt. Entlang des Weges präsentiert er "KulturFlecken" - Werke der Bildenden Kunst und Literatur. Diese passen sich in die Landschaft ein und thematisieren die Beziehung zwischen Mensch und Natur sowie regionale Besonderheiten. Hauptredner der Eröffnung ist Wolfgang Suttner, 1. Vorsitzender des Deutschen Kunstrates in Berlin. Grußworte sprechen Bürgermeisterin Nicole Reschke und Landrat Andreas Müller. Die Künstler/Innen werden bei ihren Kunstobjekten stehen und sich über Gespräche mit den Besuchern freuen. Einige werden kleine Präsentationen darbieten. Für das Projekt konnten viele regional und darüber hinaus bedeutende Künstler gewonnen werden. So zeigen sich entlang des Weges zukünftig Objekte mit der individuellen Handschrift von Ulrich Langenbach, Andrea Freiberg, Kai Gieseler, Silke Krah und Frank Münker, Peter Nettesheim, Roger Löcherbach, Marti Faber, Crauss, Volker Bunse, Bernd-Michael Genähr, Herb Schwarz, Bianca Torrado, Franz-Josef Henke, Katharina Rauscher sowie Silvia Banken. QR-Codes an den Hinweisschildern öffnen Audiodateien, in denen jeder Künstler Gedanken zu seinem Objekt formuliert. Durch die gute Gangbarkeit des KulturFlecken-Weges wird eine aktive Bereicherung für Familien mit Kindern und Menschen jeden Alters erreicht. Ein geplantes Kinder-Aktionsheft zielt daneben auf die spielerische Kunst- und Naturvermittlung für den Nachwuchs, denn nur wer die Natur als bereichernd kennenlernt und mit allen Sinnen erlebt, hält sie in der Folge auch für schützenswert. Unterstützung hat das Projekt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW sowie vom Kultur!Büro des Kreises Siegen Wittgenstein, der Sparkasse Siegen und einigen ortsansässigen Förderern erfahren. Die aktuell gültige Corona-Schutzverordnung ist zu beachten und somit ist eine vorherige Anmeldung zur Eröffnungsfeier unter 02734-43167 oder 02734-3836 erforderlich.KulturFlecken-Weg FreudenbergTel.: 02734-3836
16.08.2020 / 16 - 17 UhrLetzter Ausstellungsrundgang ,,Unsere Gegenwart"Mit Museumsdirektor Thomas Thiel und Kuratorin Ines RüttingerMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
Donnerstag, 20.08.2020:
Kunst/Vernissage
20.08.2020 / 12.30 bis 13 UhrKunstpauseKurzführung zu den Sammlungen des MGKSiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
20.08.2020 / 15.30 Uhr65. Ausstellung der Reihe "IHK Galerie"Führungen durch die Ausstellung: "Unterwegs – komm, wir gehen querfeldein!"Die IHK Galerie lädt die Besucher zur 65. Ausstellung nun nach Wochen mit vielen Beschränkungen dazu ein, mit den Werken von Dr. Uwe Wintersohl behutsam wieder zwischen Acrylmalerei, Druckgrafik, Assemblagen und Skulpturen unterwegs zu sein. Unterwegs ist Uwe Wintersohl schon sein Leben lang. Beruflich und privat, sportlich und sozial, körperlich und mental, kulturell und künstlerisch. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt seiner Arbeiten der letzten fünf Jahre – und sie dokumentiert, dass er sich als Künstler nicht auf eine Linie festlegen lässt. Da sind abstrakte Acryl-Bilder in kräftigen Tönen, die von Holzschnitten in Schwarz überlagert werden. Die vitale Farbgebung zieht zwar den Blick immer wieder auf sich, doch kann sich das Auge des Betrachters nicht ausruhen. Denn die Maserung des Holzes, die Jahresringe des Baumes wollen in ihrer Verschlungenheit auch erkundet werden. Da sind ins Dreidimensionale strebende Assemblagen aus Metall, Holz und Stein auf Blei, die den Betrachter einladen, Geschichten zu entdecken, die die verarbeiteten Fundstücke erzählen. Da sind Skulpturen mit ihren haptischen Reizen, die sich inhaltlich – wie auch die Druckgraphiken, Monotypien und Collagen – zwischen freier Assoziation und thematischer Erarbeitung von Naturerleben, zwischenmenschlicher Beziehung, Grenzerfahrungen und persönlicher Lebensprägung bewegen. Intuitive, spontane Farbgestaltung, Abstraktion und Reduktion der Form sowie geplante, durchkalkulierte Gestaltung wechseln und ergänzen sich in Uwe Wintersohls Arbeiten zu einer ganz eigenen künstlerischen Sprache. Es ist alles im Fluss, alles in Bewegung, alles "unterwegs".IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121Tel.: 0271 3302 - 306
20.08.2020 / 18.00 UhrFreier August - FührungJeden Donnerstag im August ganztägig freier Eintritt.Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
Sonntag, 23.08.2020:
Kunst/Vernissage
23.08.2020 / 16 - 17 UhrÖffentliche Führung zu den Sammlungen des MGKSiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710


Ausstellungen vom 11.08.2020 bis 24.08.2020:
03.03.2020 bis 19.08.2020 / Mo, Di, Do 7.30 - 16.30 Uhr & Mi, Fr 7.30 - 12.30 UhrFotoausstellung "WAHRNEHMUNGEN"Zwölf Hobbyfotografen und -fotografinnen des Siegener Stammtischs der Internet-Plattform Fotocommunity präsentieren ihre abwechslungsreichen Fotografien, die sehr eindrucksvoll zeigen, wie individuell jede oder jeder die eigenen Motive findet und fotografisch umsetzt. Der Stammtisch der Fotocommunity wurde vor fast zwölf Jahren von dem Siegener Hobbyfotografen Jutta Grote und Karl-Heinz Althaus, der seine Leidenschaft inzwischen professionell betreibt, gegründet. Vor sechs Jahren haben die Hilchenbacherinnen Ruth Eyhorn und Christa Hees die Leitung übernommen. Zum Stammtisch treffen sich regelmäßig zehn bis zwanzig Fotografie-Begeisterte aus der Region im Dorint-Hotel in Siegen-Geisweid.Rathaus Hilchenbach, Markt 13Tel.: 02733/288-0
05.05.2020 bis 15.08.2020 / Di. - So. und Feiertage 11 - 18 Uhr / Do. bis 20 UhrUnsere GegenwartWir freuen uns, Sie wieder im MGKSiegen begrüßen zu können. Zu Ihrem Schutz haben wir verschiedene Maßnahmen vorbereitet. Bitte denken Sie daran, dass Sie auch in unserem Haus derzeit einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Eric Baudelaire, Pauline Boudry / Renate Lorenz, Forensic Oceanography / Forensic Architecture, Geumhyung Jeong, Hanne Lippard, Basim Magdy, Frida Orupabo, Wong Ping, Clemens von Wedemeyer und Werken aus den Sammlungen Lambrecht-Schadeberg und GegenwartskunstMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1Tel.: 0271/4057710
07.05.2020 bis 31.12.2020 / 10 - 17 UhrSiegerlandmuseum im Oberen SchlossDas Siegerlandmuseum im Oberen Schloss ist wieder für den Publikumsverkehr geöffnet und kann zu den gewohnten Öffnungszeiten täglich außer montags von 10.00 bis 17.00 Uhr besucht werden. Auf Grund der räumlichen Gegebenheiten wurde für die Besucherinnen und Besucher ein Rundgang festgelegt, einige kleine Räume bleiben zunächst geschlossen. Der Zugang zum Schaubergwerk und der Wirtschaftsgeschichte ist durch einen gesonderten Ein- und Ausgang gewährleistet. Die Museumsleitung bittet alle Gäste, einen Mund-Nasenschutz zu tragen, den geforderten Mindestabstand einzuhalten und den Anweisungen des Aufsichtspersonals nachzukommen. Neu im Siegerlandmuseum ist eine kleine Ausstellung zu Jakob Scheiner, der vor 200 Jahren in Siegen-Sohlbach geboren wurde. Außerdem warten digitale Biografien von Rubens und Fürst Johann Moritz auf die Besucher.Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, BurgstraßeTel.: 0271/2304113
13.05.2020 bis 31.12.2020 / Mi. bis So., 14 - 18 UhrEntdeckungsspaß für Jung und AltDas Museum Wilnsdorf öffnet wieder seine Pforten und lädt seine Besucher zu einer spannenden und wissenswerten Entdeckungstour ein. "Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgehen kann", sagt Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck. "Ein Museum ohne staunende und begeisterte Gesichter ist eben nicht dasselbe." In der Zwischenzeit haben die Mitarbeiter das Museum coronasicher gemacht. Im Eingangsbereich steht ein Desinfektionsspender, die Mitarbeiter an der Kasse sind durch eine eingebaute Glasscheibe geschützt und für alle Mitarbeiter und Besucher gilt die Schutzmaskenpflicht. Die Besucher können das Museum jetzt auf einem festgelegten Rundgang erkunden – lediglich die interaktiven Attraktionen dürfen aus Hygienegründen derzeit nicht zum Einsatz kommen. Richtungspfeile an den Wänden und auf dem Boden weisen den Weg und führen im "Einbahnstraßenprinzip" durch die Ausstellungen "Damit stellen wir sicher, dass sich niemand an Engstellen wie beispielsweise im Treppenhaus begegnet", erklärt Dr. Nauck. "Trotzdem gilt es natürlich überall, genügend Abstand zu anderen Personen zu halten."Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9Tel.: 02739/802211
16.05.2020 bis 16.08.2020 / 14 - 17 Uhr4Fachwerk-MuseumAusstellung mit Werken des Worpsweder Künstlers Heini LinkshänderDas Freudenberger 4Fachwerk-Mittendrin-Museum meldet sich nach der Corona-Pandemie bedingten Pause wieder zurück, aber zunächst mit eingeschränkten Öffnungszeiten. "Wir werden unser Haus jetzt erst einmal jeweils zum Wochenende öffnen", erläutert Vorsitzender Dieter Siebel. Dies sei dem ehrenamtlich getragenen Servicedienst geschuldet, der freiwillig geleistet werde. Gegenüber den Beteiligten solle insgesamt Vorsicht walten. Die Corona-Pause haben die 4Fachwerker dazu genutzt, die Holztreppen im Museum neu streichen zu lassen. Der Kassenbereich wurde zudem mit einer Schutzscheibe versehen sowie am Boden Markierungen für den Sicherheitsabstand angebracht. Für die Besucher wird ein mobiler Ständer mit Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen, große Plakate geben Hinweise auf die Sicherheitsvorschriften. Hierzu gehört u.a. das Tragen von Mund- und Nasenschutz in den Ausstellungsräumen sowie die Beschränkung auf Einzelbesucher.4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6Tel.: 02734/7223
13.06.2020 bis 16.08.2020 / rund im die Uhr"Out and About" Siegener Urban Art FestivalRE:Form SolidarityIn Zeiten von Isolation und der Fokussierung auf das Private, wollen wir in Erinnerung rufen, dass Selbstabschottung nicht für jede*n funktionieren kann. Praktisch nicht umsetzbar oder auf Dauer nur schwer zu ertragen. Wir alle realisieren im Moment wie sozial der Mensch tatsächlich ist und sozial sein bedeutet gleichzeitig auch jene zu unterstützen, die es wohlmöglich noch härter trifft als eine*n selbst. Deshalb formen wir unsere Solidarität.Herrengarten (ehem. Reformhaus Bach) SiegenTel.: 0271/404-1529
21.06.2020 bis 04.09.2020 / Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr | Sa. 10 -16 UhrCorona BenefitCorona-Virus hier, COVID-19 da, die aktuelle Situation ist überschattet von einem Thema, einer Krise, die soziales und kulturelles Leben beeinträchtigt, aber nicht unmöglich macht. Gerade jetzt gilt es die Siegener Künstlerszene zu unterstützen und sich für das Überleben der Bildenden Kunst in Siegen einzusetzen. Besonders in Krisenzeiten wie diesen ist Kunst als Medium eine Hilfe zur Einordnung und Reflexion der Gegenwart, ist Kunst als Kulturgut eine Dokumentation der Situation vor und während COVID-19, ist Kunst ein beständiges und überdauerndes Produkt unserer Gesellschaft. Kunst und Kultur sind unersetzlich, können gerade jetzt dazu dienen die eigene ungewisse Gefühlslage zum Ausdruck zu bringen oder positive, hoffnungsvolle Stimmung zu verbreiten. Nach dem Motto "Unterstützung der Künstler vor Ort" ermöglicht die Art Galerie eine Benefiz-Ausstellung mit regionalen und in der Galerie vertretenen Künstlern, die mit unterschiedlichsten Materialien und Techniken der Siegener Kunstszene ein vielschichtiges Gesicht geben.Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1Tel.: 0271/339603
25.06.2020 bis 18.09.2020 / Mo. - Fr. 7 - 16 Uhrszenenwechsel XLVIIEberhard Stroot "backstage - on the stage"Der multimedial arbeitende Künstler inszeniert den Facettenreichtum der Motion. Das Animalische, Urwüchsige, Sinnliche, Grazile, verschmilzt zu einer poetischen Gesamtkomposition. Im Tanz zum Beispiel, ein immer wiederkehrendes Thema, integrieren sich Anmut, Explosivität, Geschlechterkampf und letztendlich die Auseinandersetzung mit sich selbst. Mann und Frau tanzen, laufen, springen, schreiten, stolzieren, bäumen sich auf, um sich in spontanen, stark von Emotionen getragenen Situationen bildhaft zu entladen. All die dazu entstandenen Zeichnungen, Malereien, Objekte und auch Plastiken erscheinen als Momentaufnahmen, werden zur Poesie, zeigen symbolisch beredte Augenblicke aus dem Ablauf der Bewegung. Das gibt den Arbeiten gewaltige Kraft – zwingt die Bewegung aber auch in Erstarrung.Kulturbahnhof, Bahnhofstr. 11 & Stadtbibliothek, Marburger Sr. 10 KreuztalTel.: 02732/51-324
12.07.2020 bis 08.11.2020 / Mi. bis So., 14 - 18 UhrVerschoben auf 2021:"Kein Gold, kein Sex, kein Kannibalismus""Kein Gold, kein Sex, kein Kannibalismus" – Unter diesem plakativen Titel blickt das Museum in einer Sonderausstellung auf die Archäologie zu 6000 Jahren Erzgewinnung im Siegerland. Die Ausstellung zeigt erstmalig die Ausgrabungsergebnisse des LWL-Museumsamtes und bringt erstaunliche Erkenntnisse über die Besiedlung des Siegerlandes, seine Bewohner und deren Tätigkeiten seit dem Ende der mittleren Steinzeit ans Tageslicht. Besucher haben die Möglichkeit, sich auf Spurensuche zu begeben und den Funden der Archäologie aus den vergangenen 50 Jahren genauer auf den Grund zu gehen.Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9Tel.: 02739/802211
17.07.2020 bis 24.09.2020 / Mo. - Do.: 8 - 16.30 Uhr | Fr.: 8 - 15.30 Uhr65. Ausstellung der Reihe "IHK Galerie": "Unterwegs – komm, wir gehen querfeldein!"Acrylmalerei, Druckgrafik, Assemblagen und Skulpturen von Dr. Uwe WintersohlDie IHK Galerie lädt die Besucher zur 65. Ausstellung nun nach Wochen mit vielen Beschränkungen dazu ein, mit den Werken von Dr. Uwe Wintersohl behutsam wieder zwischen Acrylmalerei, Druckgrafik, Assemblagen und Skulpturen unterwegs zu sein. Unterwegs ist Uwe Wintersohl schon sein Leben lang. Beruflich und privat, sportlich und sozial, körperlich und mental, kulturell und künstlerisch. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt seiner Arbeiten der letzten fünf Jahre – und sie dokumentiert, dass er sich als Künstler nicht auf eine Linie festlegen lässt. Da sind abstrakte Acryl-Bilder in kräftigen Tönen, die von Holzschnitten in Schwarz überlagert werden. Die vitale Farbgebung zieht zwar den Blick immer wieder auf sich, doch kann sich das Auge des Betrachters nicht ausruhen. Denn die Maserung des Holzes, die Jahresringe des Baumes wollen in ihrer Verschlungenheit auch erkundet werden. Da sind ins Dreidimensionale strebende Assemblagen aus Metall, Holz und Stein auf Blei, die den Betrachter einladen, Geschichten zu entdecken, die die verarbeiteten Fundstücke erzählen. Da sind Skulpturen mit ihren haptischen Reizen, die sich inhaltlich – wie auch die Druckgraphiken, Monotypien und Collagen – zwischen freier Assoziation und thematischer Erarbeitung von Naturerleben, zwischenmenschlicher Beziehung, Grenzerfahrungen und persönlicher Lebensprägung bewegen. Intuitive, spontane Farbgestaltung, Abstraktion und Reduktion der Form sowie geplante, durchkalkulierte Gestaltung wechseln und ergänzen sich in Uwe Wintersohls Arbeiten zu einer ganz eigenen künstlerischen Sprache. Es ist alles im Fluss, alles in Bewegung, alles "unterwegs".IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121Tel.: 0271 3302 - 306
14.08.2020 bis 13.09.2020 / 15-17.00 Uhr"Out and About" Siegener Urban Art FestivalKunstwege die Route wird berechnetGemeinschaftsausstellung der gruppe 3/55 mit Gästen: Ein feines Wegenetz umspannt unsere Welt, unzählige namenhafte und namenlose Verzweigungen- die, ähnlich wie Neuronen über Synapsen, miteinander verknüpft sind. Welche Wege legen wir zurück- tagtäglich, lebenslang? Wie viele Schritte machen wir wohin, wenn wir so unterwegs sind? Wir haben Kompass, Wegmarkierungen, Kieselsteine und Ariadnefäden zur Orientierung. Wir haben Schrittzähler, Smartphones zur Selbstkontrolle und Selbstoptimierung. Wir googeln uns über Stock und Stein. Wir schlagen den Straßenatlas auf, wir geben Weg und Ziel ins GPS ein. Wir sind auf dem Weg, zusammen oder allein, manchmal neben der Spur, manchmal zielgenau. Wir kürzen den Weg ab, setzen unseren Weg dann fort. Wir laufen jemandem über den Weg oder gehen ihm aus dem Weg...Unabhängig davon, ob wir mit Lichtgeschwindigkeit oder in Zeitlupe unterwegs sind, ob wir uns auf Asphalt, Sand, Schienen, durch die Luft, über Wasser oder gar auf dem Holzweg bewegen, rauf oder runter, von A nach B, rückwärts oder einfach der Nase nach: Wege sind sichtbar gewordene Bewegungen und zugleich flüchtige Phänomene- zeitlich betrachtet. Die gruppe3/55 e.V. lädt mit "Die Route wird berechnet" ein, eigene Wege, Strecken, Routen nach Siegen oder in Siegen aufzuzeichnen und räumliche wie zeitliche Verbindungen einzugehen: Im Herrengarten am Sieg-Ufer sind die Schaufenster der leerstehenden Ladenpassage Schnittstellen und Verbindungen zwischen Innen und Außen, zwischen Raum und Zeit, zwischen Künstlergruppen und KünstlerInnen aus dem Siegerland, dem Ruhrgebiet, Köln und Berlin, zwischen Kunstschaffenden, die die Innenräume mit an die Schaufenster getapten Karten und MixedMedia Kunst bestücken und Besuchern, die aktiv werden können, sich auf den Weg durch die Stadt zu machen, ihren Weg per Handy aufzeichnen, ihn an den Ausgangspunkt im Herrengarten zurückschicken, als Mail, per SMS oder Whatsapp, ihn auf zur Mitnahme bereitliegenden Karten mit einer Skizze von Siegen einzeichnen und/oder per Tapeband oder Marker außen an den Fensterscheiben oder auf dem Boden aufkleben und markieren, ebenso wie eigene Karten, Fundstücke, Zeichnungen...ehemal. Ladenpassage Herrengarten SiegenTel.: 0271/404-1529
14.08.2020 bis 13.09.2020 / rund im die Uhr"Out and About" Siegener Urban Art FestivalKunstwege die Route wird berechnetEin feines Wegenetz umspannt unsere Welt, unzählige namenhafte und namenlose Verzweigungen- die, ähnlich wie Neuronen über Synapsen, miteinander verknüpft sind. Welche Wege legen wir zurück- tagtäglich, lebenslang? Wie viele Schritte machen wir wohin, wenn wir so unterwegs sind? Wir haben Kompass, Wegmarkierungen, Kieselsteine und Ariadnefäden zur Orientierung. Wir haben Schrittzähler, Smartphones zur Selbstkontrolle und Selbstoptimierung. Wir googeln uns über Stock und Stein. Wir schlagen den Straßenatlas auf, wir geben Weg und Ziel ins GPS ein. Wir sind auf dem Weg, zusammen oder allein, manchmal neben der Spur, manchmal zielgenau. Wir kürzen den Weg ab, setzen unseren Weg dann fort. Wir laufen jemandem über den Weg oder gehen ihm aus dem Weg...Unabhängig davon, ob wir mit Lichtgeschwindigkeit oder in Zeitlupe unterwegs sind, ob wir uns auf Asphalt, Sand, Schienen, durch die Luft, über Wasser oder gar auf dem Holzweg bewegen, rauf oder runter, von A nach B, rückwärts oder einfach der Nase nach: Wege sind sichtbar gewordene Bewegungen und zugleich flüchtige Phänomene- zeitlich betrachtet.ehemal. Ladenpassage Herrengarten SiegenTel.: 0271/404-1529
20.08.2020 bis 03.10.2020 / rund im die Uhr"Out and About" Siegener Urban Art FestivalHenner und Frieder - Stadtkultur als ComicIn einer Bildgeschichte haucht der Jugend mal anders e.V. den Siegener Statuen neues Leben ein. Auf einigen Quadratmetern Fläche entsteht mit Farbe und Pinsel eine moderne und lebhafte Interpretation der Bergmannsikonen zum Anschauen und Lesen auf großer Fläche.Herrengarten, Fassade des ehem. Reformhaus Bach SiegenTel.: 0271/404-1529
21.08.2020 bis 06.09.2020 / rund im die Uhr"Out and About" Siegener Urban Art FestivalKunst-KosmosAuf insgesamt 10 Wandelementen werden Künstler der ASK Kunst in verschiedenen Techniken zeigen. Von Moosgraffiti über Tape-Art, Stencils und Paste-Ups, Post-Its oder Mosaike bis hin zum freien Sprühen ist alles möglich. An mehreren zusammenhängenden Wandelementen wird es für das ambitionierte Publikum außerdem die Möglichkeit geben, mit Hilfe einer grafischen Vorlage und geeigneten Stiften selbst Teil des Festivals zu werden, indem eine am Ende homogen wirkende Schwarz/Weiß- Wandfläche gestaltet wird.Scheinerplatz Siegen (vor dem Apollo-Theater), Bahnhofstr./Ecke Morleystr.Tel.: 0271/404-1529


© Kultur!Aktuell.