Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Musik und Literatur [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Freitag, 09.11.2018:
 Musik
Freitag | 09.11.2018 | 20.00 Uhr
ABSOLVA (UK) + MORBID JESTER
Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-Weidenau 0271/89028940
Veranstalter: Vortex Surfer Musik Club
Veranstaltungs-ID: 28140 
Freitag | 09.11.2018 | 20.00 Uhr
Trench Code
Das Münsteraner Ensemble consord hat sich seit 2016 als Ensemble für Neue Musik mit eigenen Konzerten und Workshops sowie durch Einladungen zu Festivals einen Namen machen können. Die Einbeziehung von Live-Elektronik und E-Gitarre machen es einmalig in der Ensemble-Landschaft NRWs. Ziel der aktuell 14 Mitglieder ist immer ein kammermusikalisches Zusammenspiel. In diesem Konzert kommt dieser Anspruch besonders zur Geltung, denn allen Stücken ist gemeinsam, dass sie interaktive Partituren zur Grundlage haben. So sind die Musiker auch an der Generierung der Stücke beteiligt. Frederic Rzewski lässt in seinem Stück "Holes" im Wechsel zwischen notierten Passagen und „games“ die Musiker mittels eines umfangreichen Signalsystems an der Gestaltung des Stücks teilhaben. Tamon Yashima erforscht in seinem neuen Werk für verstärkte improvisierende Solisten (Bass-Oboe, Bassklarinette, E-Bass + Effektgeräte) und Ensemble die Wechselwirkung zwischen Improvisationskonzepten und ausnotierter Komposition. Das Ensemble reagiert aus einem Fundus mobiler Elemente auf die frei improvisierenden Instrumentalisten und umgekehrt. Emanuel Wittersheim thematisiert mit seinem neuen Werk die Interaktion zwischen Musiker und Computer. Die Musiker müssen auf Elektronik, die sie selber durch ihre Instrumente steuern, reagieren, ohne dass sie (oder der Komponist) im Vorfeld genau wissen, was der Computer an Klängen generieren wird. Zur 100-Jahr-Feier des Endes des 1. Weltkriegs bekommt Yannis Kyriakides’ Stück "trench code" eine besondere Aktualität: Kyriakides entwickelt in "trench code" drei interaktive Videos die den Musikern als Partitur dienen. Ausgangsmaterial sind Codebücher aus dem 1. Weltkrieg, die von amerikanischen, britischen und deutschen Soldaten genutzt wurden.
Musiksaal der Uni Siegen, Adolf-Reichwein-Str. 2, Bauteil B, AR-B 2311 -
Veranstalter: Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 29960 
 Literatur
Freitag | 09.11.2018 | 18 Uhr
vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen Michel Birbæk: Das schönste Mädchen der Welt
Seit Musiker Leo Palmer die Liebe seines Lebens verloren hat, geht er festen Bindungen aus dem Weg &mdash; bis er Mona trifft. Sie ist verheiratet, er ein Womanizer, aber das Schicksal führt sie für eine Nacht zusammen. Der Deal: keine Telefonnummern, kein Wiedersehen. Doch die Nacht wird zu schön. Als Leo und Mona sich nochmal treffen, erfährt er mitten im Date, dass sein großes musikalisches Idol Prince soeben gestorben ist. Geschockt sucht er Trost bei alten Freunden - auch bei seiner Ex - und erkennt, dass er sich endlich den Geistern seiner Vergangenheit stellen muss, um eine Zukunft mit Mona zu haben ...Michel Birbæk, 1962 in Kopenhagen geboren, war als Sänger 15 Jahre lang mit Rockbands unterwegs. Danach arbeitete er als Kolumnist für mehrere Frauenmagazine (Cosmopolitan) und als Drehbuchautor. Seine bisherigen fünf Romane haben sowohl die Kritiker als auch eine große Fanbase erobert. Als 2016 sein Idol Prince starb, begann er, einen Roman zu schreiben, um seine Gefühle zu kanalisieren. Daraus wurde "Das schönste Mädchen der Welt", Birbæks persönliche Danksagung an die beiden schönsten Dinge auf der Welt - Liebe und Musik.
Hackermann küche und bar Siegen, Hindenburgstr. 8 0271/333-2448  [Karten]
Freitag | 09.11.2018 | 20 Uhr
vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen Christian Brückner liest aus der Odyssee von Homer
Es ist die älteste Heimkehrer-Geschichte der Menschheit, die Irrfahrt des Odysseus. Längst ist der Begriff zum Sinnbild einer beschwerlichen Reise geworden. Nicht nach Hause zurückkehren zu können, wenn die Rückkehr doch der sehnlichste Wunsch ist - ein Alptraum von tragischer Aktualität. Niedergeschrieben vor über 2000 Jahren, gehört das griechische Heldenepos zu den einflussreichsten Werken abendländischer Literatur. Nachdem Odysseus um Troja gekämpft hat, hindert ihn der Fluch des Poseidon an der Rückkehr nach Ithaka. Zehn Jahre dauert seine Irrfahrt. Zehn Jahre voller Umwege, Bedrohungen und Verlockungen. Immer wieder wird er aufgehalten, Hindernisse stellen sich ihm in den Weg, Prüfungen gilt es zu bestehen. Aber Odysseus verliert sein Ziel nie aus den Augen: die Heimat.Der gleichzeitig coole, warme und raumgreifende Sound von Christian Brückner ist seit Jahrzehnten durch Hörfunk, Lesungen und Hörbücher zur Legende geworden. Die Synchronstimme von Robert de Niro und Robert Redford begeisterte 2009 die Zuhörer beim KulturPur-Konzert PhilharMOVIE mit der Philharmonie Südwestfalen. Seine geniale Sprechkunst entführt nun auf die abenteuerliche Irrfahrt des Odysseus.Der französische Schriftsteller George Duhamel empfahl einmal, dass "ein kultivierter Europäer alle zehn Jahre die Homer&rsquo;schen Epen wiederlesen" soll. Noch schöner ist es natürlich, sie sich von Christian Brückner vorlesen zu lassen. Brückner trifft auf die Odyssee, zwei Legenden auf einer Bühne.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Freitag | 09.11.2018 | 23 Uhr
vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen Retro-Sexting - I love Dick
von Chris Kraus. Gelesen von Armin Nufer. Chris Kraus, eine gescheiterte Künstlerin, die unaufhaltsam auf die 40 zugeht, lernt durch ihren Ehemann den akademischen Cowboy Dick kennen. Dick wird zu ihrer Obsession. Überwältigt von ihren Gefühlen schreibt sie zunächst eine Erzählung über ihr erstes Treffen, dann verfasst sie Briefe, die sie nicht abschickt, und auch Sylvère, ihr Mann, wird Teil dieses Konzept-Dreiers. Mal schreiben beide Dick gemeinsam, mal einzeln, doch während Sylvère irgendwann das Interesse verliert, verstrickt Chris sich immer tiefer in die Abgründe ihrer eigenen Begierde.Chris Kraus hebt in ihrem als Amazon-Serie verfilmten Roman die Grenzen zwischen Fiktion, Essay und Tagebuch auf und schuf damit ein völlig neues Genre. "I Love Dick" gilt als der letzte große feministische Roman des 20. und der erste große Liebesroman des 21. Jahrhunderts.In der außergewöhnlichen Atmosphäre des Dunkelcafés bringt Schauspieler Armin Nufer das erotische Potenzial von "I Love Dick" besonders zur Geltung. In völliger Dunkelheit entführt der Hörbuch- und Synchronsprecher die Zuhörerinnen und Zuhörer in die obsessive Welt von Chris Kraus und lässt die prickelnde Erotik ihres Romans spürbar werden. Ein literarisch-lustvoller Abend in nicht alltäglicher Umgebung.
Dunkelcafé Siegen, Kölner Strasse 11 0271/333-2448  [Karten]

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2018>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Anzeige:
Musik und Literatur[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de