Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Vorträge [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Donnerstag, 16.09.2021:
 Vorträge
Donnerstag | 16.09.2021 | 18.30 Uhr
Siegener Forum Johann Moritz und João Mina: Die Beteiligung des »Brasilianers« im System der transatlantischen Sklaverei n den Jahren 1636 bis 1644 regierte Johann Moritz von Nassau-Siegen als General-Gouverneur eine niederländische Kolonie im Nordosten Brasiliens, die ihre wirtschaftliche Bedeutung im Wesentlichen aus dem Anbau von Zuckerrohr bezog. Die Grundlage der Plantagenwirtschaft bildete die Arbeitskraft versklavter Afrikanerinnen und Afrikaner. João Mina war einer dieser Arbeitssklaven.
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 46476 
Donnerstag | 16.09.2021 | 19.00 Uhr
Künstlergespräch in der Galerie Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Schöne Aussichten"
KulturSiegen lädt für Donnerstag, den 16. September 2021, um 19 Uhr zu einem Künstlergespräch in die Städtische Galerie Haus Seel in Siegen, Kornmarkt 20, als Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Schöne Aussichten“ des Künstlertrios Prof. Dr. Michael Schumann, Martin Steiner und Eva Weinert ein. „Schöne Aussichten“ ist der Beitrag von KulturSiegen zum Siegener Kunstsommer 2021. Die auf die Fläche gebannten malerischen Themen von Prof. Dr. Michael Schumann werden auf beiden Ebenen der Galerie in Beziehung gesetzt zu Martin Steiners Interventionen mittels Formen, Licht und Farbe und Eva Weinerts dreidimensionalen Objekten, die ein Geheimnis in sich zu bergen scheinen. Der von Gerhard Richter geprägte Begriff des kontrollierten Kontrollverlusts‘ steht hier symptomatisch für den Mut, mit dem sich Schumann, Steiner und Weinert an die Genese ihrer gemeinsamen Ausstellung begeben haben. Jennifer Cierlitza, Geschäftsführerin des Kunstvereins Siegen, und seit Jahren mit Werk und Werdegang der drei so unterschiedlichen Künstlerpersönlichkeiten vertraut, wird den Abend moderieren. Für die Besucherinnen und Besucher der Galerie wird auch die Möglichkeit bestehen, Fragen an das Künstlertrio zu richten. Der Eintritt ist frei.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/404-3055
Veranstalter: Stadt Siegen, Kulturförderung und Veranstaltungen
Veranstaltungs-ID: 46757 
Donnerstag | 16.09.2021 | 19.00 Uhr
Amól is gewesen Jiddische Lieder und Texte mit Max Erben SCHWERPUNKTTHEMA »1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland« Mit diesem Programm knüpft Max Erben an die große Tradition des jiddischen Kabaretts an. In lockerer Folge wechseln Lieder, witzige und - einmalig für Deutschland - jiddisch! vorgetragene Anekdoten. Die Zuschauer*innen stellen erstaunt fest, dass fast alles zu verstehen ist! Vor dem Geiste der Zuhörer*innen entsteht das osteuropäische Städtl mit seinen Heiratsvermittlern, seinen kleinen Handwerkern, mit den verliebten Maidlech und den Studenten mit Schläfenlocken. Da lacht man über die zu ehrgeizigen Eltern, die in ihrem Geige spielenden Jüngelech gleich einen Virtuosen sehen wollen, und spöttelt über die naiv gläubigen Anhänger der chassidischen Rabbiner. Die Freude an den Festen und Feiern des Städtl teilt sich uns mit, aber auch Trauer bei dem Gedanken, dass diese Welt des osteuropäischen Judentums für immer ausgelöscht wurde. Max Erben begleitet sich mit der Gitarre. https://max-erben.jimdofree.com/jiddisch/amol-is-gewesen-jiddische-lieder-und-anekdoten/ Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt) Telefon 0271 404-3000, www.vhs-siegen.de, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich.
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 46489 
Donnerstag | 16.09.2021 | 19.00 Uhr
VORTRAG 20 Jahre »11. September« und »Krieg gegen den Terror« 20 Jahre »11. September« und »Krieg gegen den Terror« Erinnerungen an »9/11« und den »Krieg gegen den Terror« Zeitzeugen-Gespräche In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Friedenskultur Siegen Die Terroranschläge vom 11.September 2001 haben die ganze Welt erschüttert. Auf der Veranstaltung wollen wir mit Zeitzeug*innen und mit Interessierten über die damaligen Ereignisse und die Folgen ins Gespräch kommen. Bernhard Nolz ist Zeitzeuge. Eine Woche nach den Terroranschlägen vor 20 Jahren hat er in Siegen auf einer Schüler*innen-Demonstration gegen Terror und Krieg eine Rede für den Frieden gehalten. Dafür wurde er mit dem Aachener Friedenspreis und einem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet. Wir sind gespannt, was die Besucher*innen über 9/11 zu berichten haben. In der 2. Hälfte der Veranstaltung gibt Bernhard Nolz einen Überblick über einige Facetten des 20 jährigen »Krieges gegen den Terror« und die weltweiten Gegenbewegungen, an den sich eine Diskussion anschließt. Einführung: Bernhard Nolz, Friedens- und Zivilcourage-Preisträger Moderation: Andreas Richter
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 46490 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<September 2021>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Anzeige:
Vorträge[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de