Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 28.07.2024:
 Musik
Sonntag | 28.07.2024 | 16.00 Uhr
Sonntagnachmittag um 4 Do Not Cross – Blues- und Rockmusik
Unsere Band Do Not Cross hat sich der Blues- und Rockmusik der 60-er bis 80-er Jahre verschrieben. Seit Anfang 2023 spielen wir, das sind Rainer Petruck (Gesang & Bluesharp), Patrick Sweeney (Gitarre & Keyboard), Uli Quast (Bass), Holger Schönherr (Gitarre) und Torsten Hensel (Drums), in dieser Formation zusammen und covern unsere lauten und leisen Lieblingssongs aus dieser Ära. Das abwechslungsreiche Repertoire reicht u.a. von den Bluesbrothers, Eric Clapton und Jimi Hendrix bis zu BAP, Lynyrd Skynyrd, Steppenwolf und Thin Lizzy. Wir spielen aus Spaß an der Freude!
Schlosspark am Oberen Schloss, Zeltarena 0271 404 1529
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 55663 bsw
Sonntag | 28.07.2024 | 18.00 Uhr
Jungle Rot + Oracle Of Worms Vortex Surfer Musikclub, Auf den Hütten 4, Siegen-Weidenau 0271/89028940  [Karten]
Veranstalter: Vortex Surfer Musikclub
Veranstaltungs-ID: 55849 
 Film
Sonntag | 28.07.2024 | 15.00 + 17.30 + 20.00 Uhr
Ich - Einfach unverbesserlich 4
(USA 2024, 94 Minuten, ab 6) Wie konnte das nur passieren? Der Superschurke Gru wohnt nämlich plötzlich in einer langweiligen Vorstadt und fristet sein Dasein als braver Familienvater. Auslöser des plötzlichen Wohnungswechsels ist ein Klassentreffen, auf dem Gru dem Superschurken Maxime Le Mal begegnet. Im Laufe des Abends eskalieren die Dinge derart, dass Gru sich ins Zeugenschutzprogramm flüchtet und untertaucht. Doch Le Mal lässt nicht locker und entführt ausgerechnet den jüngst geborenen Gru Junior. Jetzt gibt es für Gru, seine Ehefrau Lucy und die drei Töchter Margo, Edith und Agnes kein Halten mehr - gemeinsam brechen sie zu einer irrwitzigen Rettungsmission auf. Mit von der Partie sind die Minions, denn ein Superserum hat fünf von ihnen zu „Mega Minions“ mit besonderen Fähigkeiten gemacht!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467  [Karten]
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 55817 
 Kinder
Sonntag | 28.07.2024 | 15.30 Uhr
Trockenschwimmer – Theater mit Puppen und Menschen Theater des Lachens
Vogelgezwitscher. Ein sanftes Rauschen. Schilf am Horizont. Ein Teich. Kein Frosch. Oder doch? Zwei sogar! Ein Frosch und ein Kröterich begeben sich auf den Weg, um sich an diesem schönen Ort niederzulassen. Am An- fang dem Anderen eher skeptisch gegenüber, lernen sie sich schnell kennen. In kleinen, wunderbaren Begegnungen werden sie zu Freunden. Ob das gut geht? Ein Badespaß im Teich, ohne nass zu werden. Ein spezielles Vergnügen um Freundschaft, Sehnsucht, Kopf- und Bauchgefühl mit Puppen und Menschen mit Flossen. Für alle ab 4 Jahren
Gerichtswiese an der Wilhelmsburg, Hilchenbach 02733/53350  [Karten]
Veranstalter: Gebrüder-Busch-Kreis e.V.
Veranstaltungs-ID: 55892 bsw
 Märkte/Feste
Sonntag | 28.07.2024 | 10.00 - 18.00 Uhr
120 Jahre Möller-Dampfmaschine im Technikmuseum Freudenberg
Die einzige sich bewegende Dampfmaschine weit und breit steht im Technikmuseum Freudenberg. Sie hat in diesem Jahr Geburtstag und wird 120 Jahre alt. Zu diesem Anlass zeigt das Technikmuseum ihren neuen Kurzfilm über die Dampfmaschine und erläutert an Ort und Stelle die Funktion der Maschine, die heute nicht mehr mit Dampf, sondern von einem Elektromotor angetrieben wird. Dampfmaschinen haben die Menschen schon immer fasziniert. Wir können heute kaum noch die Bedeutung der Dampfmaschine für die industrielle Entwicklung nachvollziehen, doch sollten wir uns erinnern, dass gegen Ende des 19. Jahrhunderts jede größere Leim- Leder- und Filzfabrik in Freudenberg eine Dampfmaschine zum Antrieb der Arbeitsmaschinen besaß. In der Leim- und Filzindustrie arbeitete die Dampfmaschine besonders wirtschaftlich, weil der Abdampf zusätzlich für die Produktion genutzt werden konnte. Dieser Sonntag steht ganz unter dem Motto „ Alles bewegt sich“. In der großen Maschinenwerkstatt klatschen die Riemen und nebenan hämmert der Schmied auf glühendem Eisen. Die Kinder können an diesem Tag selbst eine Modelldampfmaschine anheizen und laufen lassen. Auf der Aktionsfläche des Museums im Außenbereich läuft eine einen Meter großes Dampfmaschinenmodell mit Dampf!
Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5a 0178 160 5480
Veranstalter: Technikmuseum Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 55906 
Sonntag | 28.07.2024 | 11.00 - 18.00 Uhr
Eiserfelder Trödelmarkt Trödeln auf dem IHW Gelände
Der Eiserfelder Trödelmarkt hat sich im Verlauf der Jahre zu einem beliebten Sammlertreff gemausert, auf dem alte, echte Trödelware dominiert. Die Bandbreite des Angebots macht den Marktbesuch zu einem kurzweiligen Erlebnis. An der Veranstaltung kann übrigens jeder im Rahmen der Allgemeinen Teilnahmebedingungen teilnehmen. Aufbau für die Händler ist am Veranstaltungstag ab 8 Uhr. Verkauf in der Zeit von 11 - 18 Uhr. Der lfd. Meter Standfläche wird mit € 12,00 für Trödel und € 16,00 für Neuwaren berechnet.
Parkplatz I.H.W., Eisenhutstraße , 57080 Siegen 0160 1228423
Veranstalter: GS-Märkte
Veranstaltungs-ID: 55317 
 Verschiedenes
Sonntag | 28.07.2024 | 07.00 - 13.00 Uhr/ Zielschluss 17.00 Uhr
IVV/EVG Wanderung An beiden Veranstaltungstagen werden Wanderstrecken von 6 km, 11 km, 15 km und 21 km ausgeschildert. Gestartet werden kann innerhalb der genannten Zeiten. Bis 17.00 sollte man wieder am Start angekommen sein. Unterwegs (an den Kontrollstellen) und an Start/Ziel werden Getränke und Speisen vorgehalten.
Weißtalhalle Siegen Kaan-Marienborn, Blumertsfeld 2 0271 52812
Veranstalter: Wanderfreunde Siegen von 1975 e.V.
Veranstaltungs-ID: 55839 
Sonntag | 28.07.2024 | 15.30 Uhr
120 Jahre Synagogenbau in Siegen – massives Zeugnis jüdischen Lebens in Siegen in fragilen Zeiten Aktives Museum Südwestfalen und Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland erinnern an die Einweihung der Siegener Synagoge vor 120 Jahren und ihr trauriges Ende 1938. In der wechselvollen 800-jährigen Stadtgeschichte Siegens wurde weithin sichtbar am 22. Juli 1904 ein neues Kapitel aufgeschlagen. Nach jahrelangen Bemühungen konnte die Synagoge in Siegen endlich eingeweiht werden. Die jüdische Gemeinde prägte schon seit Ende des 19. Jahrhunderts das städtische Lebens Siegens. Mit der Synagoge war dieser prägende kulturelle Einfluss der jüdischen Bürgerinnen und Bürger in der Stadtgesellschaft in der Siegener Oberstadt nun weithin sichtbar, blieb aber immer ein fragiles Zeichen der Inklusion. In bemerkenswerter Polarität entwickelte sich in Siegen seit 1881 mit der Stoecker Bewegung um den wortgewaltigen Berliner Hofprediger und Antisemiten Adolf Stoecker eine Gegenbewegung, die dem politischen Antisemitismus reichsweit und gerade in unserer Region den Boden bereitete. Die Zerstörung des Baus 1938 bildete den unrühmlichen Höhepunkt der jahrzehntelangen Bemühungen um Anerkennung und Dazugehörens der jüdischen Mitbürger. Die ambivalente Geschichte des jüdischen Lebens und des Synagogenbaus in Siegen wird durch die Vorsitzenden des Aktiven Museums – Herrn Dr. Jens Aspelmeier und Herrn Thomas Wolf – in einem Vortrag nachgezeichnet.
Aktives Museum Südwestfalen, Siegen, Obergraben 10 0271 / 23 83 40 83
Veranstalter: Aktives Museum Südwestfalen u. Gesellschaft f. christl.-jüdische Zusammenarbeit
Veranstaltungs-ID: 55898 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 28.07.2024 | 16.00 Uhr
Sung Tieu, Ohne Offenlegung Führung in einfacher Sprache mit Nicole Kreckel, Leitung Bildung und Vermittlung
Mit Anmeldung
Museum für Gegenwartskunst, Unteres Schloss 1, Siegen 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 55676 
Sonntag | 28.07.2024 | 16.00 bis 17.00 Uhr
Sung Tieu, Ohne Offenlegung, 9. Rubensförderpreis der Stadt Siegen Öffentliche Führung
Ohne Anmeldung, Ticket in Eintrittspreis enthalten. In deutscher Lautsprache.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 55459 
 Ausstellungen
15.07.2024 bis 01.09.2024
14.00 - 17.00 Uhr
Tiefgang Werkschau von Vera BeckerEin Markenzeichen von Verena Becker sei bereits die Vorbereitung ihrer jeweiligen Bildträger. Sie verteile darauf unterschiedliche Strukturträger, so dass eine bildhauerische, reliefartige und damit dreidimensionale Oberfläche entstehe. Auch bei den Farben lege Vera Becker selbst Hand an: Sie mische sie aus Pigmenten oder Gesteinsmehlen. Sabine Heinke beschreibt deren kreativen Produktionsweg: „Zwar hat sie zu Beginn des Malprozesses einen Plan über das entstehende Bild, aber nicht immer reagieren die Materialien so, wie erwartet. Wie im richtigen Leben entwickelt sich öfter etwas völlig Neues und Überraschendes.“ Große Experimentierlust, Geduld, Wissbegier und Disziplin zeichneten ihre künstlerische Handschrift aus. Sie stelle nichts Reales, Greif- oder Sichtbares in ihren Bildern dar, sondern erschaffe in Abstraktion seelischer Zustände. „Strukturgebende Materialien verleihen der jeweiligen künstlerischen Arbeit Beckers eine besondere Zeichenhaftigkeit,“ so Heinke. Vera Becker liege es daran, solche ästhetisch schönen Dinge, die sie als Kostbarkeit empfinde, in die Bilder einzupflegen, um sie inszenieren und archivieren.
4FACHWERK Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 55900 
22.05.2024 bis 30.09.2024
dauerhaft sichtbar
KUNSTSOMMER 2024 disPlayEine ortsspezifische Malerei mit Wechselausstellung Kooperation der Stadt Siegen/Kultur Siegen, der Universität Siegen/Fachbereich Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum&Kulturelle Bildung im Rahmen des Projektes WANDERSPACE, mit der Siegener Versorgungsbetrieben GmbH. Empfang am 22.5. um 18:00 Uhr, Morleystraße 29, 57072 Siegen Künstlerinnengespräch mit Valeria Fahrenkrog Empfang am 21.8. um 18:00 Uhr, Morleystraße 29, 57072 Siegen Künstlerinnengespräch mit Julia Bünnagel
am Gebäude der Siegener Versorgungsbetriebe GmbH (SVB), Morleystraße 29, Siegen 01783585704
Veranstalter: Universität Siegen | wanderspace
Veranstaltungs-ID: 55244 
30.06.2024 bis 10.11.2024
Di, Mi, Fr, Sa, So 11–18 Uhr | Do, 11–20 Uhr
Sung Tieu , Ohne Offenlegung 9. Rubensförderpreis der Stadt Siegen Sung Tieu (*1987 in Hai Duong, Vietnam, lebt und arbeitet in Berlin) erhält am 30. Juni 2024 den 9. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Ausstellungseröffnung im Museum für Gegenwartskunst Siegen statt. Sung Tieu schafft minimalistische Environments und arbeitet mit wechselnden Medien, wie Installation, Skulptur, Video, Fotografie, Zeichnung, Text und Sound. Dokumente, Fund- und Erinnerungsstücke bis hin zu Inneneinrichtungen von Behörden spielen dabei eine wesentliche Rolle. Ihre Arbeiten basieren auf umfangreichen Recherchen, entstehen häufig in Bezug auf die unmittelbare Umgebung des Ausstellungsortes und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kollaborateur*innen; ihre Installationen verbinden dokumentarische und fiktionale Elemente Bekannt wurde Sung Tieu mit Arbeiten, die ihre eigene Migrationserfahrung nach der Wendezeit reflektieren. Die in Vietnam geborene Künstlerin folgte im Alter von fünf Jahren ihrem Vater, der als Vertragsarbeiter in der DDR tätig war, in das wiedervereinigte Deutschland. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sie sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit Fragen nach gesellschaftlicher Verantwortung und den Auswirkungen bürokratischer Machtstrukturen sowie sozialer Kontrolle. Zudem untersucht sie die globalen Verflechtungen von Kolonialismus und Kaltem Krieg. Die Künstlerin widmet sich den ideologischen, ökonomischen und gesellschaftspolitischen Strukturen, die unser Zusammenleben bestimmen und sich in Standardisierung, Messbarkeit und Quantifizierbarkeit manifestieren. Sie interessiert sich für die verborgenen Informationen hinter scheinbar transparenten Prozessen, offenen Daten, politischen Nachrichten und Alltagsgegenständen. Im Fokus stehen kritische Infrastrukturen, die darüber entscheiden, wer und was sichtbar wird.
MGKSiegen, Unteres Schloss 1, 57072 Siegen 0271 405 77 10
Veranstalter: MGKSiegen
Veranstaltungs-ID: 55231 
11.07.2024 bis 01.09.2024
Di. - Sa.: 14.00 - 18.00 Uhr | So. & feiertags 11.00 - 13.00 Uhr + 14.00 - 18.00 Uhr
Otto Arnold: Von Siegen aus. Fotografische Streifzüge durch Kulturlandschaft und ArbeitsweltOtto Arnold kam 1905 als Lehrer nach Siegen, später wurde er Rektor der Nordschule und der Sieghütter Hauptschule. Mitte der 1920er Jahre erwarb er eine Zeiss-Ikon-Plattenkamera und begann mit der intensiven fotografischen Dokumentation des Siegerlands. Auf zahlreichen Ausflügen, ob zu Fuß, mit dem Bus oder der Bahn, war er den Zusammenhängen von Landschaft und Arbeit auf der Spur. Seine Fotos erzählen von der Haubergswirtschaft, der Lohgerberei, der Köhlerei und von der Arbeit in Gruben und Hütten. Sein Ziel war ein pädagogisches: Er zeigte die Fotografien als Diaprojektion im Unterricht, um ein anschauliches regionales Bewusstsein zu fördern. Sein Fotoarchiv, gelagert in der Nordschule, konnte von anderen Schulen ausgeliehen werden und war somit Vorläufer von öffentlichen Bildstellen, Medienzentren und Institutionen der analogen Fotografie in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Städtische Galerie Haus Seel, Kornmarkt 20, Siegen 0271 404 1529
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 55830 
03.05.2024 bis 29.09.2024
Dienstag- Sonntag, 10.00 - 17.00 Uhr
Siegen. Fremde? Heimat? Siegen ist eine vielfältige Stadt und Migration ist ein selbstverständlicher Teil der Stadtgeschichte. Mit der Sonderausstellung Siegen. Fremde? Heimat? wird dies zum 800-jährigen Jubiläum der Stadt erstmalig im Siegerlandmuseum sichtbar. Persönliche Gegenstände von Menschen mit Migrationserfahrungen treten in einen Dialog mit Objekten aus der Dauerausstellung, und dies nicht nur im übertragenen Sinn: Denn von den Geschichten, Erinnerungen, Erlebnissen und Kontexten, von denen die Objekte Zeugnis ablegen, erzählen die Objekte selbst! Und sie lassen dabei die Grenzen zwischen dem vermeintlich “Eigenen” und vermeintlich “Fremden” verschwimmen…
Siegerlandmuseum, Oberes Schloss 2, Siegen +49 271 404 1900
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 54623 
03.07.2024 bis 30.09.2024
durchgehend
KUNSTSOMMER 2024 WANDELGANGIn der Friedrichstraße 21 / Sandstraße 22, befindet sich das ehemalige Outdoorbedarfsgeschäft „Feinbier“, das aktuell in einer Zwischennutzung von der Universität Siegen bespielt wird. Ab April 2024 wird hier die partizipative Bodeninstallation im Hof des Gebäudes mit dem Titel WANDELGANG beginnen: mit Studierenden, mit der Nachbarschaft, mit der Stadtgesellschaft wird hier ein Kunstwerk unter der Anleitung und Konzeption von Stefanie Klingemann, bildende Künstlerin und künstlerische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum/Kulturelle Bildung, sukzessive entstehen.
Durchgang zwischen Friedrichstraße 21 und Sandstraße 22 01783585704
Veranstalter: Universität Siegen | wanderspace
Veranstaltungs-ID: 55243 
16.06.2024 bis 24.11.2024
Mi bis So, 14 - 18 Uhr
Monster & Mythen – Fabelwesen und ihre spannende Geschichte Die Ausstellung zeigt viele sagenumwogene Fabelwesen und interessante Mischwesen und lässt dabei selbstverständlich ihre weltbekannten Vertreter nicht aus. Unter anderem führt die Ausstellung mit kritischem Blick durch die Entwicklung der Fabel- und Mischwesen und der Stichhaltigkeit der „Beweise“ für Zyklopen oder den Yeti. Neben den wissenschaftlich basierten Fakten bleibt trotzdem Raum zum Träumen. Zahlreiche Objekte laden Groß und Klein zum Entdecken ein, bieten Einblick in die Entstehungsgeschichte ihrer Mythen und beflügeln die eigene Fantasie.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9, Wilnsdorf 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 55715 
19.07.2024 bis 09.08.2024
Mi. + Fr.: 12-17 Uhr / Do.: 08-17 Uhr / Sa. + So.: 15-17 Uhr
Graue Vielfalt Das Kulturbüro freut sich, Michelle von Münchows Bleistiftzeichnungen in der Römergalerie in Burbach ausstellen zu können. Für den Besucher ist es oft verblüffend, die Bilder zu betrachten. Schnell kommt der Gedanke „Das ist doch ein Foto!“. Realistischer zu zeichnen ist kaum möglich. Für die Künstlerin ist das Zeichnen eine Möglichkeit, die Welt darzustellen. „Ich male seit ich denken kann und es bedeutet mir die Welt. Es stecken so viele Emotionen, Gedanken und Betrachtungsweisen in einem Kunstwerk. Kunst zwingt mich dazu, etwas wirklich zu sehen, im Detail zu betrachten und die Schönheit der kleinsten Dinge zu erkennen“.
Neue Römergalerie, Nassauische Str.8, Burbach 02736/4588
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 55897 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Juli 2024>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de