Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Dienstag, 08.11.2022:
 Theater/Kleinkunst
Dienstag | 08.11.2022 | 16.00 Uhr
Yakari Schneeball - der weiße Bär - in Gefahr
Seit nunmehr über vier Jahrzehnte fasziniert der aus Film, Literatur und Hörspiel bekannte kleine Indianerjunge YAKARI die Kinder im deutschsprachigen Raum. Den fröhlichen Indianerjungen zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt für die Natur und alle Tiere aus. Als einziger im Stamm der Sioux besitzt er die Fähigkeit mit Tieren sprechen zu können, wodurch er viele Freunde und Verbündete unter den Waldbewohnern gewinnt. Mit ihnen, seiner Freundin Regenbogen und seinem Pony Kleiner Donner erlebt er zahlreiche aufregende Abenteuer. Diesmal treffen sie auf den den wandernden Jäger und Krieger Gespannter Bogen der auf der Jagd nach dem weißen Bären Schneeball ist, einem der Freunde von YAKARI, um ihn zu erlegen und mit seinem Fell seine Trophäensammlung zu erweitern. Gespannter Bogen verlangt von Yakari, ihn zu Schneeball zu führen. Da dieser sich natürlich weigert, nimmt er Yakari´s Freundin Regenbogen als Geisel um seinen Willen durchzusetzen. So schmieden Yakari und sein Pony Kleiner Donner einen Plan um Regenbogen zu befreien und um Gespannter Bogen eine Lektion zu erteilen, die er nie vergessen wird.
Kulturhalle Bad Berleburg-Dotzlar, Eichenstr. 3 0177/3322227
Veranstalter: Karfunkel-Figurentheater
Veranstaltungs-ID: 50163 
 Film
Dienstag | 08.11.2022 | 17.30 und 20.00 Uhr
Der Nachname
(D 2021, 87 Min., ab 0 Jahren): Es hätte so ein harmonisches Familientreffen werden können. Doch kaum sind das Ehepaar Stephan (Christoph Maria Herbst) und Elisabeth (Caroline Peters) sowie die frisch gebackenen Eltern Thomas (Florian David Fitz) und Anna (Janina Uhse) auf der Ferieninsel Lanzarote eingetroffen, brechen in der Familie Böttcher alte und neue Konflikte auf. Vor allem Elisabeth und Thomas fallen aus allen Wolken, als ihre Mutter Dorothea (Iris Berben) ihnen verkündet, dass sie ihren Adoptivsohn René (Justus von Dohnányi) geheiratet hat, der damit zum Stiefvater der beiden avanciert!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 50396 
Dienstag | 08.11.2022 | 19 Uhr
Wo in Paris die Sonne aufgeht
Drama, F 2021, 106 Min, FSK 16 Émilie schlägt sich nach ihrem Studium mit Gelegenheitsjobs herum und träumt von einer Beziehung; Camille hat als junger Lehrer beruflich noch Illusionen, dafür keine in der Liebe; Nora ist in die Stadt gekommen, um ihr Jura-Studium wieder aufzunehmen und Louise bietet im Internet erotische Dienste an. - Drei Frauen, ein Mann. Ihre Wege kreuzen sich in Paris. Camille zieht bei Émilie als Mitbewohner ein, wird ihr Liebhaber und zieht ebenso schnell wieder aus. Liebe ist angeblich nicht sein Stil - bis er Nora trifft. Noras Hoffnungen auf einen Neuanfang in Paris haben sich unterdessen zerschlagen: Nach einer wilden Disconacht wollen Kommilitonen in ihr den Pornostar Amber Sweet wiedererkennen. Noras Zukunftsträume wanken. Sie muss die süße Amber nun unbedingt persönlich kennenlernen. Eintritt 5,-€ - nur Abendkasse.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448
Veranstalter: Filmklub Kurbelkiste e.V.
Veranstaltungs-ID: 49788 
 Verschiedenes
Dienstag | 08.11.2022 | 19.30 Uhr
Multivision "Andalusien" - Kay Maeritz 29. Berleburger Literaturpflaster - Spanien
Bereits 2006 als sich das Literaturpflaster „Indien“ widmete, war Kay Maeritz mit einer beeindruckenden Multivision zu Gast in Bad Berleburg. Daher freut sich das Literaturpflaster, ihn für das Gastland Spanien erneut gewinnen zu können. Lange bevor die Costa del Sol zum Inbegriff eines blühenden Tourismus wurde, zog das Land im Süden Europas schon scharenweise fremde Völker an. Bereits die Phönizier und Römer setzten ihre Stiefel auf den sonnenverwöhnten Boden Andalusiens. Ab dem 9. Jahrhundert eroberte das Reitervolk der Mauren die spanische Halbinsel. Nun folgten sechs Jahrhunderte der ständigen Auseinandersetzung zwischen Mauren und Spaniern, zwischen Morgenland und Abendland. Auf die Spuren der Mauren treffen wir während unserer Reisen und Ritte durch Al-Andalus, wir finden sie in den Gesichtern der Menschen, in der Struktur der Städte und Dörfer. Der feurige Flamenco, getanzt auf den Festen des Landes, trägt im Herzen die Kultur des Morgenlandes. Doch in den Romerias, den Wallfahrten zeigt sich das andere Erbe der Spanier, der tief verwurzelte Katholizismus, der am eindrucksvollsten bei der Wallfahrt nach El Rocio zu beobachten ist. Bis zu einer Million Menschen finden sich im 3000-Einwohner Örtchen im Sand des Coto Donana ein. Eine langsame Annäherung – Zu Pferd und mit dem Esel durch Andalusien. Nirgendwo in Westeuropa wird man Pferde in dem Maße als Bestandteil des alltäglichen Lebens erleben wie in Andalusien, ob bei den vaqueros, den „Cowboys“, bei der Arbeit mit den Stieren, oder auf dem sonntäglichen Ausritt auf einer Feria. In den Weiten dieser Landschaft, den gebirgigen Sierras Andalusiens, gibt es Raum für Pferde und Reiter, für Entdecker und Neugierige mit Muße und Lust an der Suche nach dem nicht Alltäglichen. Unausweichlich geraten zwei Nichtreiter, die sich vorgenommen haben Andalusien vom Pferderücken aus zu erleben, in das Fahrwasser Don Quichottes. Doch damit nicht genug, versuchen Matthias Möldner und Kay Maeritz in Granada einen Esel zu kaufen, um mit ihm über die Sierra Nevada in die Alpujarras zu ziehen. In einem Vorort werden sie schließlich fündig. Als sie dem andalusischen Riesenesel „Antonio“ gegenüberstehen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch im Laufe der Zeit bleibt keine Liebe ohne Meinungsverschiedenheiten ... Weitere Informationen über den Fotografen "Kay Maeritz" finden Sie im Internet: kay-maeritz.de. Eintritt: 8,- € / 6,- €.
Bürgerhaus am Markt Bad Berleburg, Marktplatz 1a 02751/923232
Veranstalter: Berleburger Literaturpflaster
Veranstaltungs-ID: 49371 bsw
 Ausstellungen
06.10.2022 bis 15.12.2022
Mo,Di, Do: 08.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr / Mi, Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Gemeinschaftsausstellung Der Krieg in der Ukraine lässt wohl niemanden kalt. Ohnmachtsgefühle machen sich breit. Die Tatsache, dass Krieg nach so vielen leidvollen Erfahrungen der Menschheit immer noch stattfindet, ist unfassbar und lässt uns nahezu verzweifeln. Wie groß im Hinblick auf das weltweite Geschehen auch hierzulande der Wunsch nach Frieden und Freiheit ist, damit haben sich die Künstlerinnen und Künstler der Wittgensteiner Kunstgesellschaft auf ihre Art auseinander gesetzt. Die aktuellen Coronabestimmungen sind zu beachten.
Rathaus Erndtebrück, Talstr. 27 02753-509688
Veranstalter: Wittgensteiner Kunstgesellschaft
Veranstaltungs-ID: 50103 
10.06.2022 bis 30.11.2022
8 - 17 Uhr
Ausstellung "meine kleine Welt" Staatlich anerk. Schule für ErgotheraphieIm Rahmen der Schulausbildung zum/r Ergotherapeut:in wird neben den verschiedenen theoretischen und handwerklichen Fächern auch Bildnerisches Gestalten unterrichtet. In der Ausstellung "Meine kleine Welt“ zeigen Schülerinnen und Schüler der staatl. anerkannten Schule für Ergotheraphie unter der Leitung von der Dozentin Claudia Röder fotografische Szenen mit Miniaturfiguren (aus dem Eisenbahnzubehör) und stellen Situationen zu bestimmten Themen dar: z.B. „meine kleine Welt in dieser Welt“, „Illusionen“, „Schrecksekunden“ etc.
Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266 -
Veranstalter: DAA Ergotherapie Schule
Veranstaltungs-ID: 48913 
28.10.2022 bis 11.12.2022
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So & feiertags 11 – 13 Uhr / 14-18 Uhr
Kunstverein Siegen Pablo Schlumberger und Fynn Ribbeck: "ex nihilo"Quer durch die Medien Malerei, Skulptur und Video setzen sich Pablo Schlumberger und Fynn Ribbeck in der Ausstellung Ex Nihilo auf unterschiedliche Weise mit Absurditäten und Banalitäten unserer Zeit auseinander. In ihren erzählerischen Konstellationen lassen sie Bildwelten entstehen, die wie aus dem Nichts und aus der Vergangenheit erscheinen, und entführen die Besucher:innen in atmosphärische Traumwelten. Pablo Schlumberger (1990) beschäftigt sich in seinen Arbeiten auf humoristische Weise mit der Frage nach Repräsentation und Wahrnehmung. Er stellte zuletzt im Westfälischen Kunstverein Münster, im Drawing Room, Hamburg und in der Galerie Genscher, Hamburg aus. Fynn Ribbeck (1995) interessiert sich für die Schnittstellen unserer digitalen und unserer körperlichen Welt. Er stellte zuletzt im Open Forum, Berlin, im Kunstmuseum Solingen und in der Kunsthalle Düsseldorf aus. Eintritt frei.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 50493 
29.10.2022 bis 25.11.2022
Di. - Fr. 10 - 19 Uhr | Sa 10 - 14 Uhr
Karl Dedecius. Zwischen Worten - zwischen Völkern. Karl Dedecius (1921-2016) war ein deutscher Herausgeber und Übersetzer polnischer, russischer und serbischer Literatur. 2020 gab es in der Stadtbibliothek bereits eine Ausstellung zu dem nach ihm benannten Übersetzerpreis und den Preisträgern und Preisträgerinnen. Nun folgt eine Ausstellung zu seiner Person, seinem Leben und seiner Arbeitsweise. Die Ausstellung ist in enger Kooperation zwischen der Karl Dedecius Stiftung, dem Karl Dedecius Archiv, der Universität &#321;ód&#378; und dem Museum der Stadt &#321;ód&#378; vorbereitet worden. In Siegen wird die Ausstellung in der Kooperation derInitiative Polonica nova (Dr. Natasza Stelmaszyk) und der Bibliothek gezeigt. Der Eintritt ist kostenfrei. Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen.
Stadtbibliothek Siegen, Krönchen Center, Markt 25 0271 / 404 3028
Veranstalter: Stadtbibliothek Siegen
Veranstaltungs-ID: 50413 
11.03.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Gemischtes Doppel Die Sammlung Lambrecht-SchadebergDie neue Sammlungspräsentation mit dem Titel „Gemischtes Doppel“ zeigt ausgewählte Werke der bisherigen 13 Rubenspreisträger*innen in einer großangelegten Schau. Dabei treffen jeweils zwei Positionen der Sammlung Lambrecht-Schadeberg so aufeinander, dass Spannungen, Gegensätze aber auch Gemeinsamkeiten und Verwandtschaften erkennbar werden. In der Gegenüberstellung werden die verschiedenen Beschäftigungen mit Motiven, künstlerische Haltungen und nicht zuletzt auch die individuellen Praktiken im Umgang mit der Malerei selbst deutlich. Der Rubenspreis der Stadt Siegen wird seit 1957 an europäische Maler*innen und Zeichner*innen als Anerkennung für ihr künstlerisches Lebenswerk verliehen. Seit den 1990er Jahren erwirbt die Sammlung Lambrecht-Schadeberg Werke der Rubenspreisträger*innen für das MGKSiegen. Dadurch bildet sich im Museum die Vielfalt der jüngeren Malereigeschichte Europas als ein Geflecht verschiedener Haupt- und Nebenwege ab. „Gemischtes Doppel“ wurde zusammengestellt von Ines Rüttinger und Prof. Dr. Christian Spies. / © Foto: Maria Lassnig Stiftung, Wien/VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48145 
21.10.2022 bis 05.03.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Francis Bacon Im Spiegel der Fotografie. StudioloDer Neuerwerb des Gemäldes „Turning Figure“ von 1963 des 3. Rubenspreisträgers Francis Bacon ist der Anlass für die aktuelle Studiolo-Präsentation. Mit den nun insgesamt sieben exemplarischen Werken Bacons in der Sammlung Lambrecht-Schadeberg eröffnet das Gemälde eine weitere Perspektive in Bacons künstlerischem Schaffen. In Verbindung mit der neuesten Forschung zu den Bildquellen Bacons ergeben sich erweiterte Deutungsmöglichkeiten. Nicht nur die historische Verortung in den menschlichen Abgründen des 20. Jahrhunderts wird deutlich, sondern auch der Arbeitsprozess Bacons. Ebenso werden zwei weitere Gemälde der Sammlung Lambrecht-Schadeberg – beides malerische Studien nach Diego Velázquez’ berühmten Papstbildnis – in diese Auseinandersetzung mit Bacons Bildspeicher einbezogen. Die Studiolo-Präsentation wurde gemeinsam von Christian Spies, Kurator der Sammlung Lambrecht-Schadeberg, mit der Bacon Spezialistin Katharina Günther erarbeitet, die in den letzten Jahren über die Bildquellen Bacons Atelier geforscht hat und diese Ergebnisse kürzlich veröffentlichte.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50350 
28.10.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Sam Eine digitale Kunsterfahrung mit Florence JungDas MGKSiegen präsentiert erstmalig in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Florence Jung und dem Berliner Entwickler*innenteam interkit eine digitale Kunsterfahrung für das Smartphone. Sam heißt die App, die ab dem 28. Oktober im Apple App-Store und im Google Playstore kostenlos zum Download verfügbar ist und ihre Nutzer*innen durch den Alltag begleitet. Mit Sam untersucht Florence Jung, wie Technologien Räume erschaffen, die weder real noch fiktiv, sondern emotional sind. Sie zeigt auf, wie tiefgreifend und vielschichtig die Inszenierung von vermeintlicher Intimität geschehen kann. In einer Zeit, in der jeder selbst zum Autor auf seinem eigenen Smartphone werden kann, stellt Jungs Projekt außerdem eine experimentelle Annäherung an Literatur dar. Damit setzt die Künstlerin ihre bisherige scharfsinnige Auseinandersetzung mit gegenwärtigen Ängsten und ihren Auswirkungen auf unser kollektives Bewusstsein fort. Als anonyme*r Online-Freund*in ergründet Sam im Chat mit den Nutzer*innen die emotionalen Mechanismen, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden. Über mehrere Wochen begleitet uns der fiktionale Charakter durch den Alltag, kommentiert unsere Gegenwart, unsere Entscheidungen und stellt Fragen, deren Beantwortung nicht selten eine tiefgreifende Selbstreflexion erfordern. Auch wenn es sich um einen rein digitalen Austausch handelt, werden aufmerksame Bewohner*innen nicht umhinkommen, Sams Nachrichten auch an unterschiedlichsten Orten im Stadtraum von Siegen zu begegnen. Sam von Florence Jung ist das vierte Teilprojekt im Rahmen von „Offene Welten“, einem Forschungsprojekt des Museums für Gegenwartskunst Siegen, der Kestner Gesellschaft Hannover, IMAGINE THE CITY Hamburg und des Museums Marta Herford. „Offene Welten“ wird im Fonds Digital im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes über vier Jahre (2020-2024) gefördert.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 50173 
20.10.2022 bis 09.12.2022
Mo bis Fr 6.30 - 10.30 Uhr & 14.30 - 18.30 Uhr
„Höchste Belastung“ Sabrina Barbara DiehlKulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732 / 51-324
Veranstalter: Stadt Kreuztal, Kulturamt
Veranstaltungs-ID: 50249 
15.09.2022 bis 11.11.2022
Mo. - Fr. 8.15 - 12.30 Uhr | Mo. - Mi. & Fr. 13.30 - 16 Uhr | Do. 13.30 - 19 Uhr
Meine liebsten 80.000 Wörter - 330 Illustrationen der Lieblingswörter internationaler Illustratoren und Grafikkünstller 29. Berleburger Literaturpflaster - SpanienFür diese Ausstellung waren 333 Illustratoren und Grafikkünstler aus mehr als 20 Ländern eingeladen, ihre Lieblingswörter grafisch umzusetzen. Ein faszinierendes Projekt des Verlages Media Vaca, in dem sich die Illustratoren ganz bewusst mit ihrer Sprache auseinandergesetzt haben. Entstanden ist eine wunderbare Vielfalt, die dem Betrachter die Möglichkeit bietet, die Welt neu wahrzunehmen. Aus der Perspektive der beteiligten Künstler nimmt man Sprache in so vielfältigen Facetten wahr und folgt der visualisierten Einladung, selbst über Sprache und seine eigenen wichtigsten Wörter nachzudenken. In 333 gerahmten Originalen leuchtet die Strahlkraft der Sprache. Der Verlag Media Vaca wurde 2018 mit dem spanischen Nationalpreis für herausragende kulturelle Verlagsarbeit ausgezeichnet.
Galerie in der Sparkasse Wittgenstein Bad Berleburg, Poststr. 15 02751/923232
Veranstalter: Berleburger Literaturpflaster
Veranstaltungs-ID: 49356 
02.10.2022 bis 28.04.2023
Mo. bis Fr., jew. 7 bis 18 Uhr
Kunst im Treppenhaus: "Hundert" Marc Josef Baruth | Aylin Kindermann | Silke Krah | Oliver WeingartenDie Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK) und das Kultur!Büro des Kreises Siegen-Wittgenstein zeigen in den Fluren und Aufgängen des Kulturhauses Lÿz acht Werke von vier Künstler*innen der Arbeitsgemeinschaft, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert und somit zu einem der ältesten Künstler*innenverbände Deutschlands zählt. Zu sehen sind Malerei, Collagen und digitale Bildwelten. 
Aula im Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen, Eingang C 0271/333-2448
Veranstalter: Veranstalter: Kultur!Büro. & Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK)
Veranstaltungs-ID: 50086 
25.10.2022 bis 30.11.2022
Mo.-Fr. 9-00 – 12.30 Uhr | Mo.-Mi. u. Fr. 14 – 16 Uhr |Do. 14 – 17.30 Uhr
Illustrationen - María Hesse 29. Berleburger Literaturpflaster - SpanienMaría Hesse, 1982 in Huelva geboren, ist eine der bekanntesten Illustratorinnen Spaniens. Ihre Zeichnungen werden regelmäßig ausgestellt und erschienen u.a. in Zeitschriften wie »Jot Down« und »Glamour«. Daneben illustrierte María Hesse Klassiker wie Jane Austens »Stolz und Vorurteil«. Ihr erstes illustriertes Buch »Frida Kahlo - eine Biografie« war ein großer Erfolg und wurde in dreizehn Sprachen übersetzt. In der Ausstellung im Rahmen des Literaturpflasters werden Arbeiten aus ihren beiden letzten Büchern „Bowie – ein illustriertes Leben“ und „Lust“ zu sehen sein. Weitere Informationen über "María Hesse" finden Sie im Internet: www.mariahesse.es.
Volksbank Wittgenstein, Bad Berleburg, Poststr. 30a 02751/923232
Veranstalter: Berleburger Literaturpflaster
Veranstaltungs-ID: 49367 bsw
11.03.2022 bis 26.02.2023
rund um die Uhr
Auf der Medienfassade des MGK Siegen MGKWalls: Florence JungDie dritte Ausgabe der ortsspezifischen Ausstellungsreihe „MGKWalls“ präsentiert die Künstlerin Florence Jung. Die Jahrespräsentation stellt zwei prominente Museumswände in den Mittelpunkt: die Eingangswand im Foyer des Museums sowie die große LED-Wand an der Außenfassade. MGKWalls bildet damit nicht nur einen wichtigen Teil des Ausstellungsprogramms am MGKSiegen, sondern verbindet das Museum mit dem Stadtraum und seinen Bewohner*innen. Florence Jung erschafft Szenarien, die sich von der Fiktion zur Realität bewegen, ähnlich wie Gerüchte im digitalen Zeitalter plötzlich zu Tatsachen werden. Ihre Arbeiten – von denen keine bildlich dokumentiert ist – untersuchen unser Verhältnis zu Ungewissheit, und wie Spekulationen und Ängste unsere Wahrnehmung prägen. Gemeinsam mit dem Berliner Entwicklerteam interkit konzipiert die Künstlerin eine interaktive App für das Smartphone, die ab September 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf der LED-Außenwand (Jung85, 2021) präsentiert Jung eine Reihe von kurzen Chat-Nachrichten. Sam scheint Passanten zu beobachten, sie herauszufordern oder sie sogar zu verführen, manchmal bis hin zur Provokation. Auf der Foyerwand im Inneren des Museums (Jung84, 2021) sind ungefilterte Bewertungen und Rezensionen veröffentlicht, die Reaktionen auf die App zeigen. Wie so häufig im Netz bleiben die eigentlichen Verfasser dieser Bewertungen anonym. Doch wie einer dieser Kommentare sagt: „Du bist nicht nur du selbst, du bist alles, was die Leute über dich sagen.“ Sam bringt diese Logik auf den Punkt, indem er sich als anonyme*r Online-Freund*in ausgibt, der/die die emotionalen Mechanismen untersucht, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48084 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2022>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de