Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 11.09.2022:
 Musik
Sonntag | 11.09.2022 | 10.00 Uhr
75 Jahre Kantorei Siegen Festlicher Kantaten-Gottesdienst
Auf 75 Jahre Chorgeschichte blickt die Kantorei Siegen in diesem Jahr zurück. Nun steuert das Jubiläumsjahr auf einen weiteren Höhepunkt zu. Die Predigt hält die EKD-Ratsvorsitzende, Präses Dr. h. c. Annette Kurschus, selbst ehemalige Kantorei-Sängerin. Als Liturg wirkt Pfarrer Stefan König mit. Im Anschluss feiert die Lukas-Kirchengemeinde rund um die Kirche ihr Gemeindefest. Musikalisch wird es im Gottesdienst modern, bunt und fröhlich zugehen: Eine doppelchörige Kantate über den Psalm 98 „Singet dem Herrn ein neues Lied“ von Gunther Martin Göttsche (*1953) hat Kantorei-Leiterin KMD Ute Debus ausgewählt. Die Aktiven der Kantorei bilden den ersten Chor, Ehemalige, Gastsängerinnen und -sänger sowie der Kirchenchor Siegen bilden den zweiten Chor. Als Solisten sind Nina Junk, Sopran, und Gerrit Schwan, Bass, dabei. Die Kantate ist mit einem reichhaltigen, ungewöhnlichen Instrumentarium versehen: Blechbläser, Klavier, Orgel, Cello, Kontrabass sowie diverse Schlaginstrumente kommen zum Einsatz. Während der erste Chor den 98. Psalm vorträgt, der Gottes große Taten, seine Güte und Gerechtigkeit beschreibt, singt der zweite Chor drei Strophen des Chorals „Singt, singt dem Herren neue Lieder“ mit ähnlichem Inhalt. Dankbarkeit und Freude prägen das Werk und sind der Grund zu singen – das passt zur Kantorei Siegen und wird ihre Arbeit auch in Zukunft prägen.
Nikolaikirche Siegen, Krämergasse 2 02733-51156
Veranstalter: Kantorei Siegen
Veranstaltungs-ID: 49885 bsw
Sonntag | 11.09.2022 | 11.00 Uhr
Orgelmatinée am Sonntag
Die Orgelmatinée und das Orgelkonzert im September finden aufgrund der Renovierungsarbeiten in St. Joseph nun in St. Marien statt. Am Sonntag spielt in der Orgelmatinée in St. Marien KMD Ulrich Stötzel (Siegen) Werke von Michael Praetorius, Franz Tunder, Johann Nicolaus Hanff, Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Diese Orgelmatinée ist auch eine Veranstaltung innerhalb des Altstadtfestes rund um die Marienkirche. Der Eintritt ist frei.
St. Marienkirche Siegen 0160-4113355
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Joseph, Weidenau
Veranstaltungs-ID: 49897 
Sonntag | 11.09.2022 | 14.30 Uhr, 15.30 Uhr und 16.30 Uhr
Hakuna Matata
Über 25 Jahre, seit 1996, erfreut Hakuna Matata auf vielen Veranstaltungen das Publikum. Die erzwungene Corona-Pause war Auslöser einer Neuorientierung der Band. In veränderter Besetzung und mit völlig neuem Programm kommt sie jetzt wieder auf die Bühne. Eingängige Melodien werden von Steel Tongue Drum, Oboe und Querflöte einfühlsam interpretiert. Unterstützt vom Bassfundament und vom gekonnten Rhythmusgeflecht der Perkussionisten entsteht tanzbare Musik, die man aber auch entspannt zurückgelehnt genießen kann.
Roter Platz Kreuztal, Stadtmitte .
Veranstalter: Stadt Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 49946 
Sonntag | 11.09.2022 | 16.00 Uhr
Siegener Blasorchester Leitung: Daniel Ridder
Das Siegener Blasorchester erfreut das Publikum seit vielen Jahren mit einem bunten Reigen konzertanter Blasmusik: Von der traditionellen volkstümlichen Musik mit Polka oder Marsch über Originalkompositionen aus den letzten Jahrzehnten, sinfonischer Blasmusik bis hin zu Pop/Rock/Musical und Filmmusik. Im Rahmen der Reihe „Sonntagnachmittag um 4 im Schlosshof“ wird das Orchester unter der Leitung seines Dirigenten Daniel Ridder mit etwa 35 Musiker*innen auftreten und mit einem ausgesuchten musikalischen Programm die Konzertreihe im September beschließen. Eintritt Frei!
Schlosshof Oberes Schloss Siegen, Burgstraße 0271-4040  [Karten]
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 48659 bsw
 Theater/Kleinkunst
Abgesagt
Sonntag | 11.09.2022 | 15.00 Uhr
Abgesagt! Märchen im Tiergarten
... mehr anzeigen
Sonntag | 11.09.2022 | 16.00 Uhr
Der Schatz von Lost Valley Musical mit den Kinderchören Singsalabim & Liederstrolche
Im Saloon von “Desert Town“ genießt man das Nichtstun: Pokerspiel, Schlägereien und Alkohol. Da das Wasser in der Gegend äußerst knapp ist, trösten sich die Cowboys mit Whiskeytrinken. Dabei geht es oft drunter und drüber und es herrschen raue Sitten. Da kann auch der allseits beliebte - weil etwas trottelige - Sheriff keine Abhilfe schaffen. Im nahe gelegenen Indianertal “Lost Valley“ leben die amerikanischen Ureinwohner als „Söhne der Prärie“ mit ihrem Häuptling „Starker Büffel“ friedlich beieinander. Aber auch dort leidet man unter der extremen Wasserknappheit und so bittet der ganze Stamm den Regengott um ein Einsehen. Im Saloon entsteht das Gerücht, dass dort in „Lost Valley“ ein Schatz läge, der alle schlagartig reich machen würde. So beschließen einige oberschlaue Cowboys, der Sache auf den Grund zu gehen. Sie vermuten, dass die Indianer wissen, wo der Schatz liegt, es nur nicht verraten wollen. Um sie zu erpressen, planen sie die Entführung der wehrlosen Häuptlingstochter „Kleine Wolke“. Wendungen und interessante Nebencharakter, wie die „Wild Girls und die frechen Geier Bimmel, Bammel und Bommel sorgen für den Ausgleich zwischen witzig und Ernst. Mit dabei ist wieder eine Band mit Meo Röttgers, Piano; Birthe Metzler, Percussion, Hendrik Kreuels, Gitarre und Jonathan Schnurr, E-Bass. Die Leitung hat Andrea Stötzel. Karten gibt es unter den Nummern 0271/83554, 02739/802234, bei den Chormitgliedern oder an der Abendkasse. Erwachsene zahlen 8€, Kinder 6€.
Ev. Wenschtkirche Siegen, Ziegeleistr. 19 02739 802-244
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 49653 
Sonntag | 11.09.2022 | 18.30 Uhr
Rita
Rita ist eine ältere, alleinstehende Dame mit einem ausgeprägten Sinn für Dramatik. Durch ihre Liebe und Leidenschaft zur Oper versucht sie, dem Alltagstrott und den Ängsten des Alters zu entfliehen. Dabei verirrt sie sich in einem verrückten Labyrinth. Fiktion und Realität sind nicht mehr zu unterscheiden. Gleich einer älteren Alice im Wunderland sucht und findet sie Wege – mal mit ihrem Pfleger, mal ohne ihn, mal trotz ihm und gerne auch gegen seinen Willen. Rita ist ein berührendes Stück über das Älterwerden für alle Generationen und dabei zum Schreien komisch aber auch zart und skurril. Angesiedelt zwischen Schauspiel und Tanz wird es in deutscher Sprache aufgeführt.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720  [Karten]
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 49846 bsw
 Vorträge
Sonntag | 11.09.2022 | 15.00 Uhr
Foto-Vortrag »Sizilien - das Land, wo die Zitronen blühen« Sizilien ist die größte Insel im Mittelmeer, gehört als autonome Provinz zu Italien und gilt seit Jahrhunderten als Sehnsuchtsort für Mitteleuropäer. Schon Goethe war dem Zauber Italiens und insbesondere der Insel Sizilien erlegen. Aufgrund der Entfernung von Deutschland ist Sizilien weniger bekannt bei deutschen Besuchern als andere Teile Italiens. Sizilien ist eine Provinz geblieben, die ihre Eigenheiten und ihre Ursprünglichkeit bewahren konnte. In farbbrillianten Fotos gibt der Referent einen Überblick über die vielfältigen Landschaften, die reichhaltigen Kunst- und Kulturschätze sowie über das turbulente Leben der Sizilianer. Der Referent gibt denen, die schon auf Sizilien waren, vielfältige Gelegenheiten in Erinnerungen zu schwelgen. Für Interessierte, die noch eine Sizilienreise vor sich haben, gibt er wertvolle Ratschläge für die Planung einer solchen Reise, sei es auf eigene Faust oder als geführte Gruppenreise. Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt) Telefon 0271 404-3000, www.vhs-siegen.de, E-Mail vhs@siegen.de
KrönchenCenter, Markt 25, 57072 Siegen 0271 404 3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 49446 
 Film
Sonntag | 11.09.2022 | 13.30 Uhr
Michel in der Suppenschüssel Kinofest
(SWE 1970, 95 Minuten, ab 0 Jahren): Wenn der kleine Michel aus Lönneberga schläft, könnte man ihn für einen Engel halten. Wenn er aber wach ist, dann hat dieser Michel immer nur mehr Unsinn im Kopf, obwohl er doch eigentlich nur Helfen und immer das Beste will. Da steckt er seinen Kopf in die Suppenschüssel, weil er die leckere Suppe bis zum letzten Tropfen kosten will - und prompt bleibt sein Kopf in der Schüssel stecken. Ein mit leichter Hand inszenierter, lustiger Kinderfilm über die Abenteuer und Streiche der bekannten Kinderbuch-Figur von Astrid Lindgren. Kinofest: Vom 10. - 11. September findet in allen teilnehmenden Kinos das erste „Kinofest“ statt! Zum Preis von nur 5,00 EUR je Film können Kinofans ein ganzes Wochenende lang die Magie des Kinos erleben. KinderKino - Eintritt nur 4,00 EUR je Person
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 49907 
Sonntag | 11.09.2022 | 15.30 Uhr
Mission: Joy - Zuversicht & Freude (OmU) Kinofest
Zeiten (USA 2021, 88 Min., ab 12 Jahren, OmU-Fassung): Anlässlich des 80. Geburtstags des Dalai Lama reiste der damals auch schon 84jährige südafrikanische Erzbischof Desmond Tutu 2015 zu seinem langjährigen Freund ins nordindische Dharamsala und stand mit ihm zusammen für mehrtätige Interviews zur Verfügung, aus denen das „Buch der Freude“ entstand. Der Film dokumentiert das Treffen und die Gespräche der beiden Friedensnobelpreisträger, die sich insbesondere um die Frage drehen, wie man Freude und Zuversicht auch in schwierigen Lebenslagen erhalten oder gewinnen kann. „Eine ebenso erfreuliche wie inspirierende Begegnung mit zwei der größten Persönlichkeiten des spirituellen wie politischen Lebens der vergangenen Jahrzehnte." (Programmkino.de) Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Filmkunstfreunden Dahlbruch e.V. Kinofest: Vom 10. - 11. September findet in allen teilnehmenden Kinos das erste „Kinofest“ statt! Zum Preis von nur 5,00 EUR je Film können Kinofans ein ganzes Wochenende lang die Magie des Kinos erleben.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 49908 
Sonntag | 11.09.2022 | 18.00 Uhr
Filmpalast im Heimhof-Theater Die Fledermaus
Ein Film aus dem Jahre 1962, Regie: Geza von Cziffra, Darsteller: Peter Alexander, Marianne Koch, Marika Rökk, Hans Moser. Nach einer Operette von Johann Strauss. Dr. Gabriel Eisenstein muss wegen Beleidigung für acht Tage ins Gefängnis, sich aber zugleich auch noch unter falschem Namen auf einen Ball des Prinzen Orlofsky schmuggeln, um dort die Frau des Prinzen zu überreden, ihre Ländereien am Schwarzen Meer zu verschenken.
Heimhof-Theater, Heimhofstr. 7 a, 57299 Burbach 02736/45-38
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V.
Veranstaltungs-ID: 49887 
Sonntag | 11.09.2022 | 20.00 Uhr
Star Trek II: Der Zorn des Khan Kinofest
Director’s Cut (USA 1982, 116 Minuten, ab 12 Jahren): Das 23. Jahrhundert: Die wilden Zeiten von Captain Kirk (William Shatner), „Pille“ McCoy (DeForest Kelley) und Spock (Leonard Nimoy) scheinen vorbei. Statt sich durchs Weltall zu kämpfen, feiern die drei lieber auf der Erde den Geburtstag des Captains. Währenddessen ist Pavel Chekov (Walter Koenig) als 1. Offizier des Föderationsschiffs Reliant auf dem Weg in das Ceti-Alpha-System. Kaum auf der Oberfläche angekommen, stellt sich jedoch heraus, dass man sich auf Ceti Alpha 5 und nicht wie gedacht auf Ceti Alpha 6 befindet, jener Ort, wo Kirk vor Jahren den genetisch veränderten Khan Noonien Singh (Ricardo Montalban) aussetzte. Khan will nur eins: Rache! Vierzig Jahre nach dem Kinostart kommt das mit Abstand einflussreichste "Star Trek"-Kinoabenteuer wieder in die Kinos! Kinofest: Vom 10. - 11. September findet in allen teilnehmenden Kinos das erste „Kinofest“ statt! Zum Preis von nur 5,00 EUR je Film können Kinofans ein ganzes Wochenende lang die Magie des Kinos erleben.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 49910 
 Märkte/Feste
Sonntag | 11.09.2022 | ab 11 Uhr
Altstadtfest
Zum Altstadtfest auf dem Pfarrer-Ochse-Platz und in den Gassen der Altstadt lädt das Stadtmarketing Siegen wieder am Sonntag, 11. September, ein. Den Gästen wird laut Presseinfo kostenfrei einiges geboten: Stadtführung „Rund ums Krönchen“, Treffpunkt Innenhof des Oberen Schlosses, 13 Uhr deutsch, 13.30 Uhr englisch, 14 Uhr russisch. / „Stadtmauerführung“, Treffpunkt Haupteingang Marienkirche, 14.30 Uhr. / „Altstadtführung“, Treffpunkt Haupteingang Marienkirche, 15.30 Uhr. / „Von Liebesleid und Mordgeschichten“, Treffpunkt Innenhof des Oberen Schlosses, 16 Uhr. / „Nachtwächterführung“, Treffpunkt Hauptportal der Nikolaikirche, 21 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail ank.nix@siegen.de oder unter Tel. 0271 404 1317 / Die Siegener Museen und die Galerie Haus Seel sind kostenfrei zu besuchen, außerdem gibt es um 11 und 15 Uhr eine Führung in der Fürstengruft unter dem Motto: „Kultur-Spur: Ein Fall für den Denkmalschutz“. / Die neu formierte Lukasgemeinde feiert um 10 Uhr einen Kantatengottesdienst in der Nikolaikirche, die Predigt hält Annette Kurschus, im Anschluss findet ein erstes großes Gemeindefest statt. / Das Aktive Museum Südwestfalen bietet zusammen mit der VHS einen alternativen Stadtrundgang „Gegen das Vergessen“ an. Treffpunkt: Haupteingang des Bahnhofs Siegen, 15.30 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0271 404 3000 oder per E-Mail an VHS@siegen.de. / Alle Details hinsichtlich weiterer Kirchenführungen, künstlerischer und kulinarischer Angebote gibt es auf der Homepage visitsiegen.de und in dem Veranstaltungsflyer, der in den Geschäften der Innenstadt ausliegt.
Pfarrer-Ochse-Platz Siegen 0271 404-4000
Veranstalter: Stadtmarketing Siegen GmbH
Veranstaltungs-ID: 49886 
 Verschiedenes
Sonntag | 11.09.2022 | 15 bis 18 Uhr
Lanhaus Ilse - Führung Tag des offenen Denkmals 2022
Denkmale sind Zeugen vergangener Geschichten ihrer Bewohner und Erbauer. Ihre Bausubstanz steckt voller Beweismittel. Historische Narben, Ergänzungen und Weiterentwicklungen erzählen viel über ein Bauwerk und seine Bewohner. Das Denkmal selbst kann zum Opfer werden. Der Tag des offenen Denkmals 2022 geht der Frage nach, welche Erkenntnisse und Beweise sich durch die Begutachtung der originalen Denkmalsubstanz gewinnen lassen. Welche Spuren hat menschliches Handeln über die Jahrhunderte hinweg und viele Zeitschichten hindurch hinterlassen? Welche „Taten“ wurden im und am Bau verübt? Und welche Schlüsse zieht die Denkmalpflege daraus? Unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ lädt der Tag des offenen Denkmals dazu ein, sich auf Spurensuche zu begeben und Geschichte und Geschichten am Denkmal zu ermitteln. Die Geschichte des Landhauses Ilse ist untrennbar mit der Geschichte der Familie Grobleben verbunden. „Schlangenhaus“ oder “Hexenhaus“ oder „Kaffeemühle“ wurde das Haus von den Burbachern genannt. Vieles gibt es zu erzählen: Kommen Sie nach Burbach und gehen Sie mit auf die KulturSpur am Tag des Denkmals. Das Landhaus Ilse ist definitiv ein Fall für den Denkmalschutz! Es führt Katrin Mehlich, die Kulturbeauftragte der Gemeinde und Detektivin in Sachen Landhaus Ilse! Die Führungen beginnen immer zur vollen Stunden.
Landhaus Ilse Burbach, Erzweg 3 02736/4588
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 49841 bsw
Sonntag | 11.09.2022 | 15.30 Uhr
Stadtrundgang entlang politischer Denkmäler und Erinnerungsorte in Siegens Unterstadt Alternativer Stadtrundgang durch die Unterstadt entlang der Stolpersteine, der ehemaligen Häuser jüdischer Inhaber, politischer Denkmäler, der Stätten des Nationalsozialismus und des Widerstands. Bahnsteig 4, Bahnhofstraße, Hindenburgstraße, Sandstraße, Emilienstraße/Friedrichstraße, Sandstraße. Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt) Telefon 0271 404-3000, E-Mail VHS@siegen.de oder persönlich.
Treffpunkt Bahnhof Siegen, Am Bahnhof 40, 57072 Siegen 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 49445 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 11.09.2022 | 16 Uhr
Miriam Cahn, MEINEJUDEN Öffentliche Führung mit Gerlinde Liebing
Ticket im Eintrittspreis enthalten. Ohne Anmeldung.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 405 77 10
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 49397 
 Ausstellungen
01.04.2022 bis 28.02.2023
1. Sonntag im Monat 14.00 bis 17.00 Uhr
Kunstsammlung Kreuztal in Dreslers Park In vier Räumen der Gelben Villa werden nun dauerhaft und im zeitlichen und thematischen Wechsel Teile der Kreuztaler Kunstsammlung ausgestellt. Die Räumlichkeiten, die zuvor renoviert und dem neuen Einsatzzweck entsprechend ausgestattet wurden, bilden in Zukunft ein festes Domizil, das allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gibt, die über Jahre zusammengetragenen Kunstwerke bei freiem Eintritt zu betrachten.
Gelbe Villa in Dreslers Park Kreuztal 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 48182 bsw
11.09.2022 bis 02.10.2022
11 bis 17 Uhr
Orte mit Bedeutung Aquarellbilder von Christine JantzenDie Ausstellung zeigt Aquarellbilder von Christine Jantzen im Atelier Zimt & Zucker im denkmalgeschützten Fachwerkhaus in Burbach-Gilsbach. Es werden Aquarellbilder von Burbacher Ortsteilen und Umgebung im ehemaligen Kolonialwarenladen gezeigt.
Atelier Zimt & Zucker Burbach, Wilnsdorfer Strasse 57 06421164390
Veranstalter: Christine Jantzen
Veranstaltungs-ID: 49825 
03.09.2022 bis 18.09.2022
ab Einbruch der Dunkelheit
"Sieg-Reflex" Siegener Urban Art Festival - Alles am FlussIm Rahmen des Siegener Urban Art Festivals „Alles am Fluss“ macht der Siegener Verein Hackspace die Sieg selbst zum aktiven Mitspieler einer Kunstaktion. Sie trägt den sprechenden Namen „Siegreflex“ und spielt mit Lichteffekten, die der Fluss auf die Unterseite der Oberstadtbrücke zurückspiegelt. Beim „Sieg-Reflex“ reflektiert der Fluss das Licht von Punktstrahlern, die auf das Wasser der Sieg gerichtet sind. Projektionsfläche ist die Unterseite des Brückenbaus. Es ergibt sich ein bewegtes „Schwimmbad-Muster“ aus helleren und dunkleren Bereichen. Konzipiert wurde der „Sieg-Reflex“ von den IT-begeisterten Kreativen des Hackspace Siegen und des befreundeten Iserlohner Vereins Chaos-Consulting. Sie reizt das Zusammenspiel von freiem, fließendem Wasser und statischem Beton. Die verzerrten Reflexionen erwecken den Beton zum Leben und laden zum Betrachten ein. Realisiert wird die Lichtinstallation mittels Niedrigenergieleuchten. Das 2. Siegener Urban Art Festival wird mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Sponsoren Sparkasse Siegen und Westenergie realisiert. Über das komplette Programm, Orte und Termine informiert die Homepage www.urban-art-siegen.de
Oberstadtbrücke am Siegufer Siegen, Brüder-Busch-Straße/ Kunstweg 01577-1586909
Veranstalter: Hackspace Siegen
Veranstaltungs-ID: 49840 
09.07.2022 bis 18.09.2022
dauerhaft I draußen
2. Siegener Urban Art Festival Über der HTS ist unter der HTSZu Bild und Bildträgern zugleich macht die Künstlergruppe 3/55 die Hüttentalentlastungsstraße (HTS) am Parkplatz Bismarckstraße (gegenüber der Boulderhalle). „Über der HTS ist unter der HTS“ nennen Jule Sammartino und Thomas Greiner ihr Projekt. Auf Plakate gedruckt haben die beiden dafür ausschnitthafte Darstellungen der Pfeiler und der HTS-Fahrbahn. Aus diesen Drucken zusammengesetzt entsteht ein konstruktivistisches Panorama, das in seiner Ästhetischen überzeugt und durchaus auch als ironischer, wenn nicht gar sarkastischer Kommentar zum Siegener Stadtbild gelesen werden kann. Bis zum Festivalende am 18. September werden die gestalteten Säulen für Passanten zu sehen sein.
Verschiedene Orte in Siegen Siegen, (siehe Beschreibungstext) 0271-4040
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 49233 
10.09.2022 bis 23.10.2022
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So und feiertags 11 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
Kunstverein Siegen- "Daily Business" Simon Mielke, Phung-Tien Phan, Franca Scholz, Lukas ThalerDie Ausstellung Daily Business greift Fragmente und Stimmungsbilder unserer Zeit und unseres täglichen Lebens auf: Die Grenzen zwischen Innen und Außen, digital und analog, materiellem und immateriellem Raum werden aktuell immer weiter aufgelöst und vermischen sich mit der häuslichen Sphäre und einer privaten Alltagsästhetik. Simon Mielke, Phung-Tien Phan, Franca Scholz und Lukas Thaler präsentieren auf unterschiedlichen Ebenen innere Bilder, Emotionen und Selbststilisierungen, die sie räumlich in Bezug zum eigenen Körper, der äußeren Umgebung sowie zum Wohn- und Schutzraum setzen und vielschichtige Fragestellungen zulassen.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 49838 
26.06.2022 bis 23.10.2022
Di-So 11-18 Uhr, Do 11-20 Uhr
Kunstsommer 2022 - "MEINEJUDEN" 14. Rubenspreis der Stadt SiegenMiriam Cahn hat seit Beginn ihrer künstlerischen Entwicklung in den 1970er Jahren eine bewusst feministische und selbstbestimmte Haltung eingenommen. Ausgehend von der Zeichnung und frei von akademischen Regeln entwickelte Cahn ein malerisches Werk großer Ausdruckskraft, das andere künstlerische Formen wie das Schreiben, Fotografieren, Filmen oder skulpturales Arbeiten einbezieht. Im Zentrum ihres Interesses steht der Mensch, die Zerbrechlichkeit des menschlichen Körpers, aber auch seine Beziehung zur Natur: den Tieren, Pflanzen und Landschaften. Persönliche Erfahrungen, familiäre Erinnerungen und gegenwärtige Beobachtungen verbinden sich mit gesellschaftspolitischen Ereignissen. | Eröffnung: 26.6., 17 Uhr
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Miriam Cahn, MGK
Veranstaltungs-ID: 48663 
20.08.2022 bis 18.09.2022
Di. 8 - 14.30 Uhr / Mi. + Fr. 12 - 17 Uhr / Do. 8 - 17 Uhr / Sa. + So. 15 -17 Uhr
Susanne Skalski: Lichtzeichnung II Schon im Studium mit den Schwerpunkten Grafik und analoge Fotografie befasste sich die Burbacher Künstlerin mit der Verbindung der beiden Bereiche, den Edeldruckverfahren Cyanotypie (Blaudruck), dem Sepia- und dem Platinprint. Anlässlich des 100jährigen Jubiläums ihrer Künstlergruppe ASK (Arbeitsgemeinschaft Siegerländer KünstlerInnen) in diesem Jahr findet die Ausstellung in der Neuen Römergalerie des Kulturbüros Burbach statt. Neben der Lochkamerafotografie und dem grundsätzlichen Streben nach dem „guten“ Foto in der analogen Schwarz-Weiß-Fotografie allgemein spielte hier die Rückbesinnung auf alte analoge Verfahren, die Nutzung einfacher Mittel und Materialien auf ungewöhnlichen Bildträgern (Betttücher, Tischdecken, Geschenkpapiere, Tapeten, Holzklötze…) eine wichtige Rolle. Seit 2018 beschäftigt sie sich v.a. in den Lieblingsbereichen Akt und auch hier zu sehen, dem Stillleben. Waren zu Beginn die Form, feinste Strukturen und die Monochromität bei relativ kleinen Formaten wichtige Punkte in ihren Unikaten, sind es zur Zeit dem entgegengesetzte Themen, die bearbeitet werden: Auflösung, Verschwinden von Gegenständlichem, Monumentalität- eine fast gespenstische Atmosphäre und Ruhe stellt sich beim Betrachten ein. Die Farbpalette bleibt dabei monochrom beschränkt im S/W-, Blau- oder Braunbereich. Die Dimensionen der Arbeiten von 2016 bis heute reichen von klein bis extrem groß, die Begrenzung setzen die Dimensionen der neuen Galerie, Egal, wie konkret dabei das Abgebildete ist, immer verfügt das jeweilige Werk über eine fast mystisch anmutende Aura, der Betrachter wird ins Bild hineingezogen, zur Meditation eingeladen.
Neue Römergalerie, Römerpassage Burbach, Nassauische Str.8 02736/4588
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 49542 
11.03.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Gemischtes Doppel Die Sammlung Lambrecht-SchadebergDie neue Sammlungspräsentation mit dem Titel „Gemischtes Doppel“ zeigt ausgewählte Werke der bisherigen 13 Rubenspreisträger*innen in einer großangelegten Schau. Dabei treffen jeweils zwei Positionen der Sammlung Lambrecht-Schadeberg so aufeinander, dass Spannungen, Gegensätze aber auch Gemeinsamkeiten und Verwandtschaften erkennbar werden. In der Gegenüberstellung werden die verschiedenen Beschäftigungen mit Motiven, künstlerische Haltungen und nicht zuletzt auch die individuellen Praktiken im Umgang mit der Malerei selbst deutlich. Der Rubenspreis der Stadt Siegen wird seit 1957 an europäische Maler*innen und Zeichner*innen als Anerkennung für ihr künstlerisches Lebenswerk verliehen. Seit den 1990er Jahren erwirbt die Sammlung Lambrecht-Schadeberg Werke der Rubenspreisträger*innen für das MGKSiegen. Dadurch bildet sich im Museum die Vielfalt der jüngeren Malereigeschichte Europas als ein Geflecht verschiedener Haupt- und Nebenwege ab. „Gemischtes Doppel“ wurde zusammengestellt von Ines Rüttinger und Prof. Dr. Christian Spies. / © Foto: Maria Lassnig Stiftung, Wien/VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48145 
26.06.2022 bis 16.10.2022
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Antoni Tàpies, Zweigeteilt StudioloDas Zweigeteilte bildet den thematischen Ausgangspunkt für die aktuelle Studiolo-Präsentation und bringt erstmals Werke von Antoni Tàpies (1923–2012) in dieser Auswahl aus der Sammlung Lambrecht-Schadeberg zueinander. Das Prinzip von zwei Hälften kennen wir vor allem von uns selbst. Der menschliche Körper ist entlang einer Achse symmetrisch gespiegelt. Daher besitzen wir die meisten Gliedmaßen und Organen zweimal: Augen und Ohren, Arme und Hände, Beine und Füße. Es scheint nur natürlich, dass diese innewohnende Symmetrie auch bei künstlerischen Arbeiten die Materie durchdringt. Das Zweigeteilte wohnt uns inne. Tàpies lässt es in seinen Werken sichtbar werden, seine Hände und Füße hinterlassen Spuren, die Zeichen von Augen und Ohren spiegeln unsere eigene Wahrnehmung wider. Das Begreifen der Welt ist im wahrsten Sinne des Wortes eine körperliche Erfahrung, was wir in Tàpies Werk nachspüren können. Kuratiert von Ines Rüttinger
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 49944 
05.09.2022 bis 27.10.2022
Di.: 15 bis 18 Uhr; So.: 14 bis 17 Uhr
Schalom. Drei Fotografen sehen Deutschland SonderausstellungDie Ausstellung der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zeigt Fotografien von Holger Biermann, Rafael Herlich und Benyamin Reich, zu sehen im Aktiven Museum Südwestfalen vom 4. September bis zum 27. Oktober 2022. Ein jüdisches Lebensmittelgeschäft in Berlin, eine Rabbinerfamilie mit ihrem Neugeborenen, Polizisten, die eine Synagoge in Frankfurt bewachen – das sind Momentaufnahmen der Fotoausstellung „Schalom. Drei Fotografen sehen Deutschland“. Wie sieht jüdisches Leben in Deutschland heute aus? Und wie selbstverständlich ist dieses heute, mehr als 70 Jahre nach dem Holocaust? Zu diesen Fragen gibt die Ausstellung Anregungen und Denkanstöße. Das Thema jüdisches Leben steht im September im Aktiven Museum auch in weiteren Angeboten im Fokus: In Kooperation mit einem breiten Bündnis lokaler Akteure findet am 14. September im Hörsaalzentrum am Unteren Schloss ein Fachtag für Lehrkräfte und pädagogisch Tätige zum Thema Antisemitismus statt. Anmeldungen sind über den Kreis Siegen-Wittgenstein möglich. Am 28. September lädt die Gesellschaft für Christlich-jüdische Zusammenarbeit Siegerland für eine Lesung ins Aktive Museum ein. Der Autor Gerhard Haase-Hindenberg liest aus seinem Buch „Ich bin noch nie einem Juden begegnet.“ Mehr Informationen gibt es auf der Homepage des Aktiven Museums: www.aktives-museum-suedwestfalen.de.
Aktives Museum Südwestfalen, Siegen, Obergraben 10 0271 23834083
Veranstalter: Aktives Museum Südwestfalen
Veranstaltungs-ID: 49612 
19.06.2022 bis 18.09.2022
ganztags
Siegener Urban Art Festival - Alles am Fluss „Parkour – Farbige Säulen“ unter dem Parkhaus Reichwalds EckeIm Rahmen des Siegener Urban Art Festivals „Alles am Fluss“ präsentiert die Siegener Künstlergruppe 3/55 mit Thomas Greiner und Martin Steiner acht der Betonpfeiler unter dem Parkhaus Reichwalds Ecke an der dort beginnenden Fußgängerunterführung in einem vorübergehend neuen Look: die unterschiedlich hohen, runden Gebäudeelemente werden mit bedruckten Vinyltapeten verkleidet. Die Optik besteht hier aus starken Farbkontrasten und Mustern, die konsequent aus geometrischen Formen entwickelt wurden. Die visuelle Sprache des Künstlers Martin Steiner, bekannt für dynamisch angeschnittene klare Linien, die farbenfroh kombiniert werden, ist hier unverkennbar Programm. Über das komplette Programm, Orte und Termine informiert die Homepage www.urban-art-siegen.de
Unterführung am Parkhaus Reichwald Ecke Siegen, Heeserstraße 0271-4040
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 48953 
10.09.2022 bis 30.10.2022
Mi, Sa und So, jeweils 14 bis 17 Uhr
ART INJECTION Kunst in konzentrierter Form von Sabine Helsper-Müller und Lena ReifenhäuserDie beiden Künstlerinnen Sabine Helsper-Müller und Lena Reifenhäuser präsentieren ihre Werke ab dem 10. September im Alten Flecken. Susanne Helsper-Müller und Lena Reifenhäuser lernten sich während ihres Studiums an der „Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft“ in Alfter/Bonn kennen. Sie haben an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen teilgenommen. Sonderführungen sind nach Absprache möglich.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 49918 
02.09.2022 bis 30.10.2022
Rund um die Uhr
Kunstsommer 2022 Installation - Erfarungsfeld SCHÖNUNDGUTIm Rahmen des Siegener Kunstsommer 2022 zeigen die Künstler Max Brück und Mathias Weinfurter eine Installation auf dem Erfahrungsfeld SCHÖNUNDGUT Fischbacherberg, dem Gelände des ehemaligen Schießstandes der belgischen Streitkräfte. Bereits seit sieben Jahren entwickeln Max Brück und Mathias Weinfurter gemeinsam Projekte, die sich insbesondere durch intensive Auseinandersetzung mit dem Ausstellungsort auszeichnen. Mit ihrer eigens für den Kunstsommer konzipierten Installation erschließen sie bisher ungenutztes Areal und nehmen die Materialtität und Ästhetik der diesen Ort prägenden massiven Schussfänge aus Beton wieder auf. Kuratiert von Elena Frickmann | Eröffnung: 2.9., 19 Uhr
Erfahrungsfeld "Schön und Gut" am Fischbacherberg Siegen, Karl-Hoppmann-Weg 1 -
Veranstalter: Max Brück, Mathias Weinfurter
Veranstaltungs-ID: 48666 
13.08.2022 bis 18.09.2022
rund um die Uhr
VER- ENT- GE- SPIEGELT die Gruppe3/55 beim Urban Art FestivalSpiegel und spiegelnde Oberflächen üben seit jeher eine Faszination auf den Menschen aus. In einem Spiegel sieht man die Welt - aber irgendwie anders. Der wohl erste Spiegel war schlicht eine glatte Wasseroberfläche, in der man die Spiegeloberfläche, den Raum hinter den Spiegeln sowie seine eigene Identität wahrnimmt. In unseren Städten können wir uns täglich in gläsernen Fassaden spiegeln, die einen fast nahtlosen Übergang vom Außen- zum Innenraum bilden. Licht wird in Toten-Winkel-Spiegeln, Bahnübergängen, Schaufenstern, Rück- und Außenspiegeln aufgefangen, transportiert und gelenkt. Spiegel können Räume optisch vergrößern, Weite und Licht schaffen. Spiegel in Form von Kunst, die im öffentlichen Raum ausgestellt wird, rufen meist zur Interaktion auf. So möchte auch die Gruppe 3/55 dazu einladen an den massiven Betonpfeilern, die kreativ tapeziert sein werden, unter der HTS am Parkplatz entlang des Radweges (Zufahrt über die Kurve in der Heeserstraße, Nähe Tunnel), echoartige Reflexionen des Lichts zu erzeugen und es von einem hellen zu einem dunklen Ort zu leiten. Auf den Pfeilern werden Stücke von Spiegelfolie appliziert sein. Durch die Reflektion des Lichts wird nicht nur die Umwelt, sondern auch der Betrachter in den Mittelpunkt des Kunstwerkes gerückt. Er kann sich selbst betrachten oder aber mit seiner Umgebung in einem Spiel aus Realität und Virtualität in einen Dialog treten.
Heeserstrasse Parkplatz unter der HTS, Siegen, 57072 Siegen 01639707912
Veranstalter: gruppe 3/55 e.V.
Veranstaltungs-ID: 49539 
11.03.2022 bis 26.02.2023
rund um die Uhr
Auf der Medienfassade des MGK Siegen MGKWalls: Florence JungDie dritte Ausgabe der ortsspezifischen Ausstellungsreihe „MGKWalls“ präsentiert die Künstlerin Florence Jung. Die Jahrespräsentation stellt zwei prominente Museumswände in den Mittelpunkt: die Eingangswand im Foyer des Museums sowie die große LED-Wand an der Außenfassade. MGKWalls bildet damit nicht nur einen wichtigen Teil des Ausstellungsprogramms am MGKSiegen, sondern verbindet das Museum mit dem Stadtraum und seinen Bewohner*innen. Florence Jung erschafft Szenarien, die sich von der Fiktion zur Realität bewegen, ähnlich wie Gerüchte im digitalen Zeitalter plötzlich zu Tatsachen werden. Ihre Arbeiten – von denen keine bildlich dokumentiert ist – untersuchen unser Verhältnis zu Ungewissheit, und wie Spekulationen und Ängste unsere Wahrnehmung prägen. Gemeinsam mit dem Berliner Entwicklerteam interkit konzipiert die Künstlerin eine interaktive App für das Smartphone, die ab September 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf der LED-Außenwand (Jung85, 2021) präsentiert Jung eine Reihe von kurzen Chat-Nachrichten. Sam scheint Passanten zu beobachten, sie herauszufordern oder sie sogar zu verführen, manchmal bis hin zur Provokation. Auf der Foyerwand im Inneren des Museums (Jung84, 2021) sind ungefilterte Bewertungen und Rezensionen veröffentlicht, die Reaktionen auf die App zeigen. Wie so häufig im Netz bleiben die eigentlichen Verfasser dieser Bewertungen anonym. Doch wie einer dieser Kommentare sagt: „Du bist nicht nur du selbst, du bist alles, was die Leute über dich sagen.“ Sam bringt diese Logik auf den Punkt, indem er sich als anonyme*r Online-Freund*in ausgibt, der/die die emotionalen Mechanismen untersucht, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48084 
12.06.2022 bis 18.09.2022
unterschiedliche Uhrzeiten
2. Siegener Urban Art Festival Alles am Fluss!Zum zweiten Mal nach 2020 hat KulturSiegen Künster/-innen aus Siegen und ganz Südwestfalen eingeladen, für das Siegener Urban Art Festival Projektideen zu entwickeln und im Rahmen eines Festivals zu präsentieren. Der Gestaltungsfreiheit sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gedanklicher und geografischer Roter Faden ist allerdings der Lauf der Sieg. „Alles am Fluss!“ lautet folgerichtig der gemeinsame Nenner, auf denen sich die 16 Kunstaktionen bringen lassen, die zwischen dem 12. Juni und 18. September 2022 präsentiert werden. Rund 50 Künstler/-innen greifen an 10 Stellen in den öffentlichen Raum ein und machen Unorte zu Kunstorten. Das Publikum ist eingeladen, diese Orte bei einer Tour per Pedes oder mit dem Rad zu entdecken und auf sich wirken zu lassen. Über das komplette Programm, Orte und Termine informiert die Homepage www.urban-art-siegen.de
versch. Orte in der Siegener Innenstadt 0271-4040
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 48793 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<September 2022>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de