Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Samstag, 14.05.2022:
 Musik
Samstag | 14.05.2022 | 19.00 Uhr
Benefizkonzert der Fritz-Busch-Musikschule Klassisches Gitarrenkonzert für Siegener Ukraine-Hilfe
Die städtische Fritz-Busch-Musikschule lädt zu einem Gitarrenkonzert in die Städtische Galerie Haus Seel ein. Solist ist der aus der Ukraine stammende Künstler Roman Viazovskiy, Preisträger vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe. Das Konzert ist ein Benefizkonzert für die Ukraine-Hilfe Siegen. Roman Viazovskiy ist künstlerischer Leiter des regelmäßig in Heinsberg stattfindenden Internationalen Gitarrenfestivals und dort auch als Musikpädagoge an der Jugendmusikschule tätig. Als Solist reiste er durch fast ganz Europa, nach Asien und in die USA. Nachdem er 2012 seine Konzertkarriere verletzungsbedingt beenden musste, kehrt er nun zu seinem 30-jährigen Bühnenjubiläum zurück. Als Tribut an sein Heimatland präsentiert er ein abwechslungsreiches und sehr persönliches Programm mit Musik aus drei Jahrhunderten. Weitere Informationen zum Konzert sind bei der Musikschule erhältlich, Tel. (0271) 404-1435.
Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/404-1435
Samstag | 14.05.2022 | 19.00 Uhr
30-jähriges Bühnen-Jubiläum „VIAMARIN“ Gitarrenkonzert mit Roman Viazovskiy Der Gitarrist Roman Viazovskiy ist künstlerischer Leiter des regelmäßig in Heinsberg stattfindenden Internationalen Gitarrenfestivals und dort auch als Musikpädagoge an der Jugendmusikschule tätig. Als gefeierter Solist hat er zahlreiche internationale Preise gewonnen und seine Karriere führte ihn durch fast ganz Europa, nach Asien und in die USA. Die CD-Einspielungen des aus der Ukraine stammenden Gitarristen gehören zu den Referenzaufnahmen für die klassische Gitarre. Verletzungsbedingt musste Viazovskiy seine Konzertkarriere 2012 auf ihrem Höhepunkt plötzlich unterbrechen. Pünktlich zu seinem 30-jährigen Bühnenjubiläum kehrt er zurück. Er präsentiert ein abwechslungsreiches und hochgradig persönliches Programm mit Werken, die seine Karriere geprägt haben und die teilweise für ihn komponiert wurden. Ein musikalisches Glaubensbekenntnis mit Musik aus drei Jahrhunderten, verbunden mit der Vorstellung seiner neuen CD „Viamarin“.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/404-1435
Samstag | 14.05.2022 | 19.30 Uhr
Verloren geglaubte Instrumente feiern Rückkehr auf der Bühne Ensemble „Via Antiqua“ bringt warme Klänge barocker Musik in Holzhausener Kirche
Barocke Musik entsprach im Zeitgeist des 17. und 18. Jahrhunderts heutiger Unterhaltungsmusik und diente zudem kirchlichen Repräsentationszwecken. Die oft kunstvoll ausgestalteten Kirchengebäude wurden zu dieser Zeit durch die Klänge ausgewählter Barock-Instrumente bereichert. Am 14. Mai 2022 werden altertümliche Kompositionen von dem gastierenden internationalen Ensemble „Via Antiqua“ in Burbach-Holzhausen zu Gehör gebracht. Als geeignete Kulisse hat der gastgebende Förderkreis „Alte Schule“ im Heimatverein Holzhausen die örtliche Kirche als Veranstaltungsort ausgewählt. „Mein Barock-Cello stammt original aus dem Jahr 1776“, versicherte Naotaka Maejima vom aufführenden Quartett bereits im Vorfeld. „Es wurde in Dillingen von dem bekannten Lauten- und Geigenbaumeister Andreas Kempter gebaut“, verrät er. Anders die Viola da Gamba von Konstanze-Marié Ahlers: „Meine ‚Kniegeige‘ wurde in einer Meisterwerkstatt originalgetreu nachgebaut. Deshalb kann man von einem verlorengeglaubten Instrument sprechen, welches nun auf die Bühne zurückgekehrt ist“. Beide Streichinstrumente sind mit Saiten aus Darm bezogen, die besonders warme und angenehme Klänge erzeugen. Ein ähnliches Klangerlebnis verspricht die hölzerne Traversflöte von Arnim Klüser, der, wie alle Musizierenden, eng mit der Siegener Fritz-Busch-Musikschule verbunden ist und sich für Alte Musik und die dafür notwendige Ausstattung mit historischen Instrumenten begeistert. Typisch für die Epoche des Barocks ist die Begleitung eines Generalbasses über ein Tasteninstrument. Das ist in dieser Besetzung der Part von Torben Klaes und seinem Cembalo. Das jüngste Mitglied der Künstlergruppe studierte Kammermusik an der Kölner Musikhochschule und ist ausgebildet am Cembalo sowie an der Viola da Gamba. Zudem komponierte Klaes bereits eigene historische Stücke. Diese werden am Konzertabend neben einer Mischung aus solistischen und kammermusikalischen Klängen aus dem Frankreich des 18. Jahrhunderts präsentiert. Das gesamte Programm kann auf der Internetseite des Heimatvereins Holzhausen unter dem Link https://heimatvereinholzhausen.de/ eingesehen werden. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 10 €. Ein Kartenvorverkauf wird nicht angeboten. Die Veranstaltung findet unter den zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Regeln zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 statt.
Ev. Kirche Burbach-Holzhausen 02736 4494454
Samstag | 14.05.2022 | 20.00 Uhr
Live Akustik Duo "itzend" Oldies, Rock'N'Pop, ...
Hohe Spielfreude bei den Musikern und eine tolle Stimmung beim Publikum sind Programm. Oldies sowie erdige Klassiker der Rock- und Pop Geschichte und manches mehr sind das Markenzeichen der beiden. Authentisch und überzeugend bringen sie 100% handgemachte Musik zum Klingen und sind dabei absolut partytauglich! Die Band spielt und rockt in einer Duo-Besetzung mit rein akustischen Instrumenten. Besetzung: Karl-Heinz Dentler: Gesang, akustische Gitarre / Torsten Krebs: Gesang, Cajon // Aktuell im Programm sind u.a. Songs von CCR, Rolling Stones, Eric Clapton, Steve Winwood, Chuck Berry, Elvis, Bob Dylan, Ben E. King, Drafi D., Jethro Tull, Beatles, Neil Young, Canned Heat, T. Rex ... Weitere Infos: Karl-Heinz Dentler, 0176 8437 1073
Bistro Number One, Siegen -
Veranstalter: Dimi Merle
Veranstaltungs-ID: 48526 
Samstag | 14.05.2022 | 20.00 Uhr
„Fidelio“ Ensemble, Oper Kiew Apollos Gäste Es ist uns eine Ehre, das ukrainische „Modern Music Theatre“ Kiew im Apollo-Theater zu Gast zu haben: Das Solisten-Ensemble der Oper gestaltet einen Gesangsabend mit vielen, teils bekannten Opernarien und weiteren Programmpunkten. Andrey Maslakov, Sänger und Regisseur, führt durch den Abend. Im Anschluss laden wir zum Publikumsgespräch ein. Das „Modern Music Theatre“ hat im Februar gerade mit Beethovens einzige Oper „Fidelio“ in Kiew Premiere gefeiert. Als kurz danach der russische Überfall auf die Ukraine begann, aktivierte Maslakow alte Studienkontakte in Deutschland, und es gelang, Bühnenbild und Solisten ans Staatstheater in Meiningen zu bringen. Dort wurde am 4. Mai der ukrainische „Fidelio“ ein weiteres Mal gespielt – und wird auch noch in Coburg, Heidelberg und Siegen zu erleben sein. Dieses Konzert ist ein Vorgeschmack darauf. | Alle Menschen mit ukrainischem Pass haben freien Eintritt! Ihre deutschen Gastgeber bekommen Karten zum ermäßigten Preis
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 48551 bsw
 Theater/Kleinkunst
Samstag | 14.05.2022 | 18.00 Uhr
Die Klassenstufe 6 des Gymnasiums Wilnsdorf spielt: "Das hässliche Entlein" von Fitzgerald Kusz
Fitzgerald Kusz hat das Thema des Außenseiters in dem Andersen Märchen "Das hässliche Entlein" entdeckt. Entstanden ist ein kleines "dramatisches Roadmovie". Ausgangspunkt des Geschehens ist ein Park; der Parkwächter erzählt das Stationendrama des hässlichen Entleins: wie das von zuhause ausgerissene Entlein im Park einer Wildenten-Gang begegnet, sich in einer Garage zu verbergen versucht und schließlich als Weihnachtsgans zu enden droht - und wie am Ende alles gut wird. Aus dem hässlichen Entlein ist ein stolzer Schwan geworden! Mobbing und Ausgrenzung sind Teil der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Im Berufsleben sind sie längst Gang und Gäbe, die Erwachsenen wissen das. Aber auch schon Kindern und Jugendlichen ist das Thema nicht fremd: Auch Schülerinnen und Schüler, die irgendwie anders sind, werden landauf, landab gemobbt. Grund genug für die Mädchen und Jungen der Klassen 6 des Gymnasiums Wilnsdorf das Problem mit dem Stück „Das hässliche Entlein“ von Fitzgerald Kusz etwas näher zu beleuchten. Natürlich spielerisch: So lernt man ja bekanntlich am besten...! Regie: Beate Gräbener, Theaterpädagogin / Regieassistenz: Felix Ludewig, Referendar, Patrick van Boven, Referendar // gefördert durch das Landesprogramm „Kultur und Schule“ 2021/2022 und dem Verein „Betreuung an Wilnsdorfer Schulen e.V.“ | Der Eintritt ist frei – über eine kleine Spende freuen wir uns!
Aula des Gymnasiums Wilnsdorf, Hoheroth 94 02739 8706-0
Veranstalter: Gymnasium Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 48581 
 Film
Samstag | 14.05.2022 | 15.00 Uhr
Peterchens Mondfahrt
(D 2021, 84 Minuten, ab 0) Der Maikäfer Sumsemann ist verzweifelt: Der böse Mondmann hat seine Lieblingsbirke auf den Mond entführt. Doch zurückholen kann Sumsemann sein Zuhause nur mit der Hilfe der Menschenkinder Anna und Peter. Wird der tollkühne Plan, auf den Mond zu fliegen, gelingen? Dem Animationsfilm gelingt es, „mit liebevollen Einfällen und einem Mix aus nostalgischen und modernen Elementen, den Kinderbuchklassiker neu und erfrischend zu erzählen. Ein absolut stimmiges Kinoerlebnis schon für die Jüngsten.“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48565 
Samstag | 14.05.2022 | 17.00 Uhr
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse
(USA 2022, 143 Minuten, ab 12) Professor Albus Dumbledore (Jude Law) weiß, dass der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) die Kontrolle über die magische Welt an sich reißen will. Da er ihn allein nicht aufhalten kann, schickt er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel-Bäcker auf eine gefährliche Mission, bei der sie auf alte und neue fantastische Tierwesen treffen – und mit Grindelwalds wachsender Anhängerschaft aneinandergeraten. Doch je näher sich die Feinde kommen, desto klarer wird auch, dass die beiden mächtigen Zauberer ein großes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit verbindet. "Auch der dritte Teil der Fantasy-Reihe entfacht unter der Regie von David Yates ("Harry Potter") dank überwältigender Bilder und einer fesselnden Geschichte ein wahrhaft magisches Feuerwerk auf der Kinoleinwand!" (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48561 
Samstag | 14.05.2022 | 20.00 Uhr
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse
(USA 2022, 143 Minuten, ab 12) Professor Albus Dumbledore (Jude Law) weiß, dass der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) die Kontrolle über die magische Welt an sich reißen will. Da er ihn allein nicht aufhalten kann, schickt er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel-Bäcker auf eine gefährliche Mission, bei der sie auf alte und neue fantastische Tierwesen treffen – und mit Grindelwalds wachsender Anhängerschaft aneinandergeraten. Doch je näher sich die Feinde kommen, desto klarer wird auch, dass die beiden mächtigen Zauberer ein großes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit verbindet. "Auch der dritte Teil der Fantasy-Reihe entfacht unter der Regie von David Yates ("Harry Potter") dank überwältigender Bilder und einer fesselnden Geschichte ein wahrhaft magisches Feuerwerk auf der Kinoleinwand!" (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48562 
 Verschiedenes
Samstag | 14.05.2022 | 14.30 Uhr
Wo die Nassauer zu Hause waren Über Jahrhunderte war das Obere Schloss Residenz der nassauischen Landesherren. Seit 1905 beherbergt es das Siegerlandmuseum für Kunst- und Regionalgeschichte. Sehenswert sind die wirtschaftsgeschichtliche Sammlung mit Zeugnissen der Tradition im Erzbergbau und Hüttenwesen, der Oraniersaal mit Porträts der Herrscherfamilie und vor allem die Rubensgalerie mit neun Originalgemälden des barocken Malerfürsten. Viele Facetten der Siegener Geschichte erschließen sich bei einem Spaziergang des umgebenden Schlossparks. Nicht nur die Geschichte der Anlage selbst, sondern auch Rubens´ Geburt in Siegen, das mittelalterliche Gerichtswesen und die frühe Prägung der Tallagen durch Hütten- und Hammerwerke kommen zur Sprache. Seine Pflanzenvielfalt macht den Park zu jeder Jahreszeit zu einem lohnenswerten Ausflugsziel.
Oberes Schloss / Eingang Siegerlandmuseum, Burgstraße 5, 57072 Siegen 0271 404-4000
Veranstalter: Stadtmarketing Siegen GmbH
Veranstaltungs-ID: 47766 

 Sonntag, 15.05.2022:
 Musik
Sonntag | 15.05.2022 | 10.00 Uhr
75 Jahre Kantorei Siegen Festlicher Kantaten-Gottesdienst
Wir schreiben den 13. März 1947. Im noch schwer von den Zerstörungen des Krieges gezeichneten Siegen treffen sich musikbegeisterte junge Leute unter einfachsten Bedingungen im ehemaligen Konfirmandenhaus in der Oberen Metzgerstraße. Ihr Wunsch in diesen entbehrungsreichen Zeiten: Sie möchten gemeinsam geistliche Chorliteratur singen. Die Evangelische Kantorei Siegen ist geboren. Dass dieser „Jugendchor“ mit seinem auch erst 21-jährigen Dirigenten Helmut Winter sich rasch zu einem guten Klangkörper entwickelt, sich unter seiner Nachfolgerin KMD Almuth Höfker stetig weiterentwickelt und seit nunmehr 31 Jahren unter KMD Ute Debus als großer Konzertchor mit rund 80 Sänger:innen in der Region und weit darüber hinaus agiert, hätte damals wohl niemand zu hoffen gewagt. Seitdem die Nikolaikirche im Herzen der Siegener Oberstadt Ende 1954 wieder aufgebaut war, ist sie die Heimat des Chores und der Kirchengemeinde (jetzt Lukas) dort eng verbunden. Nun kann die Kantorei Siegen – wie sie sich inzwischen, auch im Sinne gelebter Ökumene, nennt – ihr 75-jähriges Bestehen feiern. Pandemiebedingt tut sie dies in mehreren „Häppchen“ über das ganze Jahr verteilt. Einen ersten Höhepunkt bildet ein festlicher Kantaten-Gottesdienst, der am Sonntag, dem 15. Mai, um 10 Uhr in der Nikolaikirche stattfindet. Wie so oft im Laufe der Jahrzehnte, ist es eine Kantate von Johann Sebastian Bach, mit der die Kantorei die Gottesdienstbesucher erfreuen möchte: „Gott der Herr ist Sonn und Schild“, BWV 79, hat Ute Debus für diesen besonderen Anlass ausgewählt. Uraufgeführt zum Reformationsfest im Jahr 1725, ist die Kantate geprägt von Lob und Dank an Gott für alle äußeren und geistlichen Gaben. Doch auch die Bitte, diese den Gläubigen zu erhalten und sie vor Bedrohungen zu schützen, wird von Bach thematisiert. Mit Streichern, Holzbläsern, Flügelhörnern und Pauken ist die anspruchsvolle Kantate groß und farbenreich instrumentiert und verspricht ein eindrucksvolles Hörerlebnis. Neben der Kantorei werden Nina Junk, Sopran, Ikuko Jung-Mizugaki, Alt, Christian Palberg, Bass, die Camerata Instrumentale Siegen und Jürgen Poggel an der Orgel musizieren. Die Predigt hält Superintendent Peter-Thomas Stuberg und würdigt so die Bedeutung der Arbeit der Kantorei für den gesamten Kirchenkreis Siegen.
Nikolaikirche Siegen, Krämergasse 2 02733-51156
Veranstalter: Kantorei Siegen
Veranstaltungs-ID: 48532 bsw
Sonntag | 15.05.2022 | 14.30 Uhr, 15.30 Uhr, 16.30 Uhr
Alte Band im neuen Gewand: Hakuna Matata Bauern- und Naturmarkt Kreuztal
Über 25 Jahre, seit 1996, erfreut Hakuna Matata auf vielen Veranstaltungen das Publikum. Die erzwungene Corona-Pause war Auslöser einer Neuorientierung der Band. In veränderter Besetzung und mit völlig neuem Programm ist Hakuna Matata am 15. Mai auf der Bühne des diesjährigen Kreuztaler Natur– und Bauernmarktes zu erleben. Karl Parchow, Gründer und Initiator, hat die Corona-Pause positiv genutzt und viele neue Stücke für Hakuna Matata geschrieben. Eingängige Melodien werden von Steel Tongue Drum (Adele Woller), Oboe (Franziska Neumann) und Querflöte (Klaus Panten) einfühlsam interpretiert. Unterstützt vom Bassfundament (Inken Schütt) und vom gekonnten Rhythmusgeflecht der Perkussionisten (Sam Awode, Johann Grüther, Karl Parchow und Jochim Weiss).
Marktplatz Kreuztal .
Veranstalter: Stadt Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 48549 
Sonntag | 15.05.2022 | 15.00 Uhr
Kaffee Konzert des Frauenchors Feinklang
Jeder Frühling birgt den Zauber eines Neuanfangs in sich. Wir, der Frauenchor Feinklang, nehmen wieder Fahrt auf und bringen frischen Wind in die Bude. Wir wollen sie verwöhnen mit neuen Liedern bei Kaffee und Kuchen . Am 15.Mai ab 15.00 Uhr im Sängerheim der Liedertafel am Silberstern 23 in Freudenberg. Wir freuen uns auf Sie - Die Sängerinnen des Frauenchores Feinklang und Dirigent Alexander Weber.
Sängerheim der Liedertafel, Am Silberstern 23, 57258 Freudenberg -
Veranstalter: MGV "Liedertafel" 1842 Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 48431 
Verschoben
Sonntag | 15.05.2022 | 16.00 Uhr
Verschoben auf 22.05.2022: Der Kammerchor Betzdorf singt für den Frieden in der Ukraine
... mehr anzeigen
 Theater/Kleinkunst
Sonntag | 15.05.2022 | 18.00 Uhr
Die Klassenstufe 6 des Gymnasiums Wilnsdorf spielt: "Das hässliche Entlein" von Fitzgerald Kusz
Fitzgerald Kusz hat das Thema des Außenseiters in dem Andersen Märchen "Das hässliche Entlein" entdeckt. Entstanden ist ein kleines "dramatisches Roadmovie". Ausgangspunkt des Geschehens ist ein Park; der Parkwächter erzählt das Stationendrama des hässlichen Entleins: wie das von zuhause ausgerissene Entlein im Park einer Wildenten-Gang begegnet, sich in einer Garage zu verbergen versucht und schließlich als Weihnachtsgans zu enden droht - und wie am Ende alles gut wird. Aus dem hässlichen Entlein ist ein stolzer Schwan geworden! Mobbing und Ausgrenzung sind Teil der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Im Berufsleben sind sie längst Gang und Gäbe, die Erwachsenen wissen das. Aber auch schon Kindern und Jugendlichen ist das Thema nicht fremd: Auch Schülerinnen und Schüler, die irgendwie anders sind, werden landauf, landab gemobbt. Grund genug für die Mädchen und Jungen der Klassen 6 des Gymnasiums Wilnsdorf das Problem mit dem Stück „Das hässliche Entlein“ von Fitzgerald Kusz etwas näher zu beleuchten. Natürlich spielerisch: So lernt man ja bekanntlich am besten...! Regie: Beate Gräbener, Theaterpädagogin / Regieassistenz: Felix Ludewig, Referendar, Patrick van Boven, Referendar // gefördert durch das Landesprogramm „Kultur und Schule“ 2021/2022 und dem Verein „Betreuung an Wilnsdorfer Schulen e.V.“ | Der Eintritt ist frei – über eine kleine Spende freuen wir uns!
Aula des Gymnasiums Wilnsdorf, Hoheroth 94 02739 8706-0
Veranstalter: Gymnasium Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 48582 
 Film
Sonntag | 15.05.2022 | 13.00 Uhr
KinderKino Spirit - Frei und ungezähmt
(USA 2021, 88 Minuten, ab 0) Die quirlige Lucky ist nach dem Tod ihrer Mutter, einer Kunstreiterin, bei den Großeltern an der Ostküste aufgewachsen. Als Teenagerin kehrt sie widerwillig zu ihrem Vater in den Westen zurück. Als Lucky dem wilden Mustang Spirit begegnet, ist das der Beginn eines großes Abenteuers. „Der Animationsfilm ist nicht nur für junge Pferdefans ein großes Kinovergnügen!“ (FBW) Der Eintritt beträgt nur 4,00 EUR je Person auf allen Plätzen!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48567 
Sonntag | 15.05.2022 | 15.00 Uhr
Peterchens Mondfahrt
(D 2021, 84 Minuten, ab 0) Der Maikäfer Sumsemann ist verzweifelt: Der böse Mondmann hat seine Lieblingsbirke auf den Mond entführt. Doch zurückholen kann Sumsemann sein Zuhause nur mit der Hilfe der Menschenkinder Anna und Peter. Wird der tollkühne Plan, auf den Mond zu fliegen, gelingen? Dem Animationsfilm gelingt es, „mit liebevollen Einfällen und einem Mix aus nostalgischen und modernen Elementen, den Kinderbuchklassiker neu und erfrischend zu erzählen. Ein absolut stimmiges Kinoerlebnis schon für die Jüngsten.“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48566 
Sonntag | 15.05.2022 | 17.00 Uhr
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse
(USA 2022, 143 Minuten, ab 12) Professor Albus Dumbledore (Jude Law) weiß, dass der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) die Kontrolle über die magische Welt an sich reißen will. Da er ihn allein nicht aufhalten kann, schickt er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel-Bäcker auf eine gefährliche Mission, bei der sie auf alte und neue fantastische Tierwesen treffen – und mit Grindelwalds wachsender Anhängerschaft aneinandergeraten. Doch je näher sich die Feinde kommen, desto klarer wird auch, dass die beiden mächtigen Zauberer ein großes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit verbindet. "Auch der dritte Teil der Fantasy-Reihe entfacht unter der Regie von David Yates ("Harry Potter") dank überwältigender Bilder und einer fesselnden Geschichte ein wahrhaft magisches Feuerwerk auf der Kinoleinwand!" (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48563 
Sonntag | 15.05.2022 | 20.00 Uhr
Come On, Come On
(USA 2021, 114 Minuten, ab 6) Der New Yorker Radiojournalist Johnny (Joaquin Phoenix) arbeitet an einer Reportage, für die er Jugendliche in den gesamten USA zu ihrer Zukunft befragt. Doch nach einem Anruf seiner Schwester Viv muss er sich unerwartet um ihren neunjährigen Sohn Jesse kümmern. Es ist das erste Mal, dass Johnny wirklich mit dem Thema Elternschaft in Berührung kommt und die Verantwortung für ein Kind übernehmen muss. Und für den ebenso aufgeweckten wie sensiblen Jesse ist es das erste Mal, dass er längere Zeit von seiner Mutter getrennt ist. Y „Der stille, in Schwarz-weiß gedrehte Film von Regisseur Mike Mills („Jahrhundertfrauen“) entwirft ein wahres Panorama des Lebens und schafft mit leichter Hand Raum für alle wichtigen Fragen. Ein zutiefst humanistisches Meisterwerk, das so intelligent wie melancholisch flexible Formen der Vergemeinschaftung erkundet und nachdrücklich für die Kraft des zugewandten Gesprächs plädiert.“ (Filmdienst) „Ein kleiner, stiller, unaufgeregter, aber schöner Film, der mehr über Elternschaft aussagt, als es dem Kino gemeinhin gelingt.“ (Programmkino.de)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48556 
 Kinder
Sonntag | 15.05.2022 | 15.00 Uhr
Ayda, Bär und Hase JAp - Junges Apollo
Thak-o-tanhâ, einsam und allein, das ist die fünfjährige Ayda, die mit ihren aus dem Iran stammenden Eltern in Deutschland lebt. Lisa und Paul, ihre Kindergartenfreunde, nehmen Ayda nie mit, wenn sie mit ihren Rädern unterwegs sind. Dabei kann Ayda schon ohne Stützen Fahrrad fahren. Also geht Ayda eines Tages allein los – und trifft auf eine ganz große und eine winzig kleine Gestalt: Bär und Hase. Schon bald werden sie die besten Freunde. Immer wieder sind die Drei jedoch mit Vorurteilen konfrontiert: Kinder wie Erwachsene fürchten sich vor dem Bären, und kaum jemand nimmt den kleinen Hasen ernst. Die beiden Tierkinder helfen Ayda, ihre Einsamkeit zu überwinden und dabei, sich im Leben zu behaupten. Und Ayda kann ihren neuen Freunden die Angst nehmen, die sie vor der Welt der Menschen haben. So erzählt der Hase den Anfang der Geschichte: „Ayda, Bär und ich, wir wurden Freunde. Oft radelte Ayda nach dem Kindergarten den Rhein hinunter, um mit dem Bären und mir im Wald zu spielen. Wenn es sehr kalt war oder regnete, hoppeldiboppelten wir in die Bärenhöhle. Mutter Bär bereitete uns heiße Milch mit Honig, genau gesagt, mit persischem Honig. Die Tiere des Waldes haben sich schnell an Ayda gewöhnt und die Menschen in Köln haben sich schnell an mich und den Bären gewöhnt. Der Gemüsehändler gibt mir immer Rheinische Rüben mit auf den Weg. Und Frau Özturk aus der türkischen Konditorei versorgt den Bären mit Bakhlava aus extra viel Honig …“ „Ayda, Bär und Hase“ ist für das Apollino konzipiert, die „Bühne auf der Bühne“. Es ist ein Spiel der Puppen, bei dem auch die Schauspieler jederzeit auf der Bühne agieren. Mathias Kopetzki spielt den Bären, Sabine Scholz den Hasen und Mirjam Schollmeyer die Ayda. Die Puppen sind von Kerstin Dathe gestaltet, der Leiterin des Puppenspiels am Anhaltinischen Theater Dessau.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 48135 bsw
 Verschiedenes
Sonntag | 15.05.2022 | 08.30 Uhr
Waldbaden
Der WaldSpa-Rundgang von Astrid Spielbrink steht unter dem Motto "Wald tut einfach gut!". Der Rundgang umfasst einen Waldgang durch den Tiergarten mit bis zu elf Stationen und diversen Entspannungsübungen. Das WaldSpa findet bei jedem Wetter (außer bei Sturm) statt, also ist auf angemessene, bequeme Kleidung zu achten, Sitzkissen werden zur Verfügung gestellt! Ist es sehr kalt oder nass wird die Veranstaltung kürzer geplant.
Wanderparkplatz Tiergarten, Güterweg, 57076 Siegen 0271 404 4000
Veranstalter: Stadtmarketing Siegen GmbH
Veranstaltungs-ID: 48017 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 15.05.2022 | 14.00-17.00 Uhr
Internationaler Museumstag 4FACHWERK mit Sonderprogramm
Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Freudenberger 4Fachwerk-Museum wieder am „Internationalen Museumstag“. Ein Vorteil für die Museumsgäste an diesem Tag: Der Eintritt ist frei! „Ziel des Museumstages ist es, auf die Museen aufmerksam zu machen und Besucherinnen und Besucher einzuladen, die Vielfalt der Museen zu entdecken,“ erklärt 4Fachwerk-Vorsitzender Dieter Siebel. An diesem besonderen Museums-Sonntag steht in Freudenberg die aktuelle Ausstellung „ORIGAMI UND METALLGLANZ“ im Mittelpunkt. „Rolf Stein wird selbst anwesend sein und Interessierten gerne seine Metall-Kunstwerke und seine grafischen Arbeiten vorstellen,“ verrät Vize-Vorsitzende Dr. Ingrid Leopold. Sie selbst steht an diesem Nachmittag bereit, um Auskunft über die faszinierende Origami-Kunst zu geben, mit der Rolf Stein zur Präsentation beiträgt. Die Vater-und-Sohn-Ausstellung endet übrigens auch an diesem Tag. „Eine wirklich gute Gelegenheit, die einerseits sehr unterschiedlichen Darstellungsformen der beiden durch ihre so bemerkenswerte Kreativität verbundenen Familienmitglieder zu erleben,“ lädt Ingrid Leopold ein. Das Museum ist sonntags von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Nach der gemeinsamen Stein-Ausstellung widmet sich das Museum anschließend mit zwei Werkschauen der Fotografie-Kunst und -geschichte.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 48531 
Sonntag | 15.05.2022 | 16 Uhr
Nach August Sander - Menschen des 21. Jahrhunderts Öffentliche Führung mit Chiara Manon Bohn
August Sander (1876–1964) hat mit seiner Porträtsammlung „Menschen des 20. Jahrhunderts“ ein monumentales Lebenswerk geschaffen, das Fotogeschichte geschrieben und Generationen von Künstler*innen beeinflusst hat. Über Jahrzehnte porträtierte der in Herdorf bei Siegen geborene Fotograf Berufsgruppen und gesellschaftliche Schichten. Mehr als 600 Bilder versammelte er in fünfundvierzig Portfolios und organisierte sie in sieben Kategorien: Der Bauer, Der Handwerker, Die Frau, Die Stände (Berufsgruppen), Die Künstler, Die Großstadt (Stadtbewohner) und Die letzten Menschen, am Rande der Gesellschaft. Eine Auswahl wurde erstmals in der Publikation „Antlitz der Zeit“ (1929) zusammengefasst. Mit seiner Arbeit an einem Gesellschaftsporträt seiner Zeit entwickelte Sander nicht nur archetypische Bilder, sondern wollte das Wesen des Menschen in Beziehung zur Gemeinschaft untersuchen. „Nach August Sander“ verbindet das Werk des weltbekannten und regional verankerten Fotografen mit einer gegenwärtigen Perspektive von 13 Künstler*innen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 70 Fotoabzüge, die Sander noch Anfang der 1960er Jahre auch für Präsentationen im Siegerland zusammengestellt hat und die als Geschenk von Barbara Lambrecht-Schadeberg zum 20. Geburtstag des MGKSiegen erstmals präsentiert werden. Ausgehend von dieser wichtigen Werkgruppe richtet die Ausstellung den Blick auf Menschenbilder des 21. Jahrhunderts und eröffnet eine weitergehende Auseinandersetzung mit Typenbildern der Gegenwart. Gezeigt werden künstlerische Positionen, die das Schaffen von August Sander direkt und indirekt wiederaufleben lassen. Der bewusste Zeitsprung von etwa 100 Jahren macht die veränderten Lebensauffassungen und neue Einflüsse auf den einzelnen Menschen sichtbar. Trotz der historischen Referenz verbleibt „Nach August Sander“ nicht ausschließlich im Medium der Fotografie, sondern präsentiert Videoinstallationen und Skulpturen im Spiegel un Ohne Anmeldung. Teilnahme nur möglich mit 2-G-Nachweis.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 47804 
Der Tipp für Daheimbleiber:
Sonntag | 15.05.2022 | 18.00 Uhr
POOOLmag 14 Lutz Dehenn – Graffiti – ein Störfaktor, ein Rauschen? - Zoom Talk
Graffiti, eine seit über 50 Jahren weltweit betriebene Kunst- und Kulturpraktik, wird oft noch nur auf den Vandalismusfaktor reduziert. Dabei liegt de facto ein weitaus komplexeres Feld vor: Graffiti und seine Motivationen osziliert zwischen Devianz, Vandalismus, Kunst, Kultur, Protest und Aktivismus. Lutz Dehenn hat es zu seinem Anliegen gemacht, eine Siegener Graffiti-Geschichte zu erzählen. Seine Motivation dahinter besteht keinesfalls darin, die Kulturpraktik salonfähig zu machen. Warum auch? Das möchte Graffiti gar nicht sein. Der zoom-talk zum Thema findet am So. 15.05.22 ab 18 Uhr online statt!
Bei mir daheim aus Siegen 01639707912
Veranstalter: gruppe 3/55 e.V.
Veranstaltungs-ID: 48497 
Sonntag | 15.05.2022 | Ganztägig
Internationaler Museumstag Museum für Gegenwartskunst Siegen
Ganztägig freier Eintritt in's Museum mit öffentlicher Führung um 16 Uhr durch die Ausstellung "Nach August Sander - Menschen des 21. Jahrhunderts".
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48311 

 Montag, 16.05.2022:
 Film
Montag | 16.05.2022 | 17.30 Uhr
Wolke unterm Dach
(D 2022, 112 Minuten, ab 12) In einem Flugzeug haben sie sich kennengelernt und auf einem Gipfel geheiratet, aber erst mit der Geburt ihrer Tochter Lilly ist das Glück für die Stewardess Julia (Hannah Herzsprung) und den Krankenpfleger Paul (Frederick Lau) vollkommen. Nach Julias plötzlichem Tod stürzt Paul ins Nichts. Lilly zuliebe verdrängt er seine Trauer und droht in dem Bemühen, ihr Vater und Mutter zugleich zu sein, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Regisseur Alain Gsponer („Jugend ohne Gott“) schuf ein bewegendes Melodram, „bei dem die Tragik durch Anteile von Wärme und Humor, von Poesie und Fantasie abgemildert wird.“ (epd Film)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48558 
Montag | 16.05.2022 | 20.00 OmU-Fassung
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse
(USA 2022, 143 Minuten, ab 12) Professor Albus Dumbledore (Jude Law) weiß, dass der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) die Kontrolle über die magische Welt an sich reißen will. Da er ihn allein nicht aufhalten kann, schickt er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel-Bäcker auf eine gefährliche Mission, bei der sie auf alte und neue fantastische Tierwesen treffen – und mit Grindelwalds wachsender Anhängerschaft aneinandergeraten. Doch je näher sich die Feinde kommen, desto klarer wird auch, dass die beiden mächtigen Zauberer ein großes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit verbindet. "Auch der dritte Teil der Fantasy-Reihe entfacht unter der Regie von David Yates ("Harry Potter") dank überwältigender Bilder und einer fesselnden Geschichte ein wahrhaft magisches Feuerwerk auf der Kinoleinwand!" (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48564 

 Dienstag, 17.05.2022:
 Vorträge
Der Tipp für Daheimbleiber:
Dienstag | 17.05.2022 | 19.30 Uhr
vhs.wissen live: Die Evolution der Phantasie: Warum wir ohne Kunst nicht leben können Kinder singen und tanzen, sie malen Bilder und erzählen Geschichten und sie tun dies freiwillig, mit großer Ernsthaftigkeit und mit Freude. Als Erwachsene führen sie ihre Spiele dann oft fort. Und wenn sie einem Publikum gefallen und vor der Kritik bestehen, nennen wir sie Kunst. All dies ist so vertraut, dass man leicht übersieht, wie ungewöhnlich dieses Verhalten aus biologischer Sicht ist. Wann und warum sind die künstlerischen Talente und Interessen in der Evolution entstanden? Haben sie einen direkten Nutzen für das Überleben oder entstanden sie als entbehrlicher Nebeneffekt? Sind es kulturelle Erfindungen oder reine Lusttechnologien? Und was bedeutet dies für die Zukunft der Kunst? Denn Evolution ist Wandel: Verhaltensweisen entstehen, verändern sich und können wieder verschwinden. Der Vortrag schildert, was sich aus Sicht der Evolutionsbiologie zur Entstehung der Kunst sagen lässt und eine mögliche Erklärung vorstellen.  Prof. Dr. Thomas Junker lehrt Geschichte der Biowissenschaften an der Universität Tübingen. Von 1992-1995 war er Mitherausgeber von Charles Darwins Briefwechsel in Cambridge (England) und Post-doc am Department of the History of Science der Harvard University. Er hat zahlreiche Bücher und Artikel zur Geschichte und Theorie der Evolutionsbiologie und Anthropologie veröffentlicht. So funktioniert vhs.wissen live: Die Veranstaltung wird LIVE GESTREAMT über Zoom / Bitte melden Sie sich bis zum 16.05.2022 an! Anmeldung online unter vhs-siegen.de oder schriftlich / Nach Ihrer Anmeldung bei der VHS Siegen bis zum 16.05.2022 erhalten Sie den Zoom-Link zum Livestream per E-Mail am Tag des Vortrags
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271 404 3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 48364 
 Film
Dienstag | 17.05.2022 | 17.30 Uhr
Eingeschlossene Gesellschaft
(D 2021, 101 Minuten, ab 12) Freitagnachmittag im Lehrerzimmer des Gymnasiums. Sportlehrer Peter Mertens (Florian David Fitz) möchte gerade gehen, als es klopft. An der Tür steht ein Mann namens Prohaska (Thorsten Merten), der mit Herrn Engelhardt (Justus von Dohnanyi) sprechen will. Denn seinem Sohn fehlt nur ein Punkt, um das Abitur zu schaffen – und um diesen wird nun gekämpft. Wenn es sein muss, auch mit vorgehaltener Waffe. Prohaska lässt die Lehrer nicht gehen. Er erzwingt eine Konferenz, in der es um das Weiterkommen seines Sohnes gehen soll. Natürlich nicht ergebnisoffen. Aber der Pedant Engelhardt weigert sich, von seiner Benotung abzuweichen. Während des Gesprächs kommen Dinge ans Licht, die keiner von ihnen – weder die altkluge Hexe Heidi Lohmann (Anke Engelke), noch der Nerd Bernd Vogel (Torben Kessler) oder der lockere Holger Arndt (Thomas Loibl) gerne ausgebreitet sehen. Nur Referendarin Sarah Schuster (Nilam Farooq) ist unbelastet. Basierend auf seinem gleichnamigen Hörspiel schrieb Schriftsteller Jan Weiler („Das Pubertier“) das Drehbuch vor den neuen Film von Regisseur Sönke Wortmann („Contra“, „Der Vorname“): Das Ergebnis ist „ein komödiantisches Kammerspiel mit gut konstruiertem Plot, geschliffenen Dialoge und guten Schauspielern.“ (Filmdienst) „Eine unterhaltsam-bissige und augenzwinkernde Komödie!“ (Filmbewertungsstelle Wiesbaden)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48568 
Dienstag | 17.05.2022 | 20.00 Uhr
Wolke unterm Dach
(D 2022, 112 Minuten, ab 12) In einem Flugzeug haben sie sich kennengelernt und auf einem Gipfel geheiratet, aber erst mit der Geburt ihrer Tochter Lilly ist das Glück für die Stewardess Julia (Hannah Herzsprung) und den Krankenpfleger Paul (Frederick Lau) vollkommen. Nach Julias plötzlichem Tod stürzt Paul ins Nichts. Lilly zuliebe verdrängt er seine Trauer und droht in dem Bemühen, ihr Vater und Mutter zugleich zu sein, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Regisseur Alain Gsponer („Jugend ohne Gott“) schuf ein bewegendes Melodram, „bei dem die Tragik durch Anteile von Wärme und Humor, von Poesie und Fantasie abgemildert wird.“ (epd Film)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48559 
 Literatur
Dienstag | 17.05.2022 | 19.00 Uhr
"Die berühmten Frauen des Romantischen Salons“ Ein literarisches Porträt von Marlies Obier Moderation: Rikarde Riedesel (Abteilungsleiterin Kultur und Erwachsenenbildung Stadt Bad Berleburg) / Lesung : Dr. Marlies Obier „Dritter Ort Bücherei der Zukunft“ / Eintritt 6,– € Abendkasse // Dr. Marlies Obier zeichnet in ihrem literarischem Porträt mit den einzelnen Menschen auch die Sternstunden neuer Ideen dieser Zeit. Bücher : „In diesem Meer von Zeiten meine Zeit. Literarische Porträts jüdischer Schriftstellerinnen aus drei Jahrhunderten“, „Und ich bin Goethe“. Ein Literarisches Porträt, „Luftschiffer und Lichtpoeten“. Das Leben der Romantiker und Romantikerinnen. Eine Veranstaltung im Rahmen von lilalettern – literatur aus westfalen des Netzwerks literaturland westfalen, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und den Landschaftsverband Westfalen Lippe.
Stadtbücherei Bad Berleburg, Poststr. 42 -
Veranstalter: Stadt Bad Berleburg
Veranstaltungs-ID: 48491 
 Verschiedenes
Dienstag | 17.05.2022 | 19.00 Uhr
Abschied vom Intendanten Magnus Reitschuster mit Dieter Falk, TonArt Revival, Martin Hofer und weiteren Gästen
Seit 1998 gestaltete Magnus Reitschuster das kulturelle Leben in Siegen – zunächst als Geschäftsführer des Kulturkreises Siegerland, dann seit 2007 als geschäftsführender Intendant des Apollo-Theaters. Seine Vision vom Apollo-Theater als einem Haus des Theaters, der Musik und des gesellschaftlichen Lebens und als ein „Ort der kulturellen Identität im Herzen der Stadt“ hat sich erfüllt. Mit einem weit über die Region hinaus wahrgenommenen künstlerischen Profil und (bis zum Beginn der Pandemie) mehr als 90 000 Besuchern pro Spielzeit wurden die Erwartungen deutlich übertroffen. Nach 15 Jahren übergibt Magnus Reitschuster die Verantwortung an seinen Nachfolger Markus Steinwender. Diesen Anlass möchte der Vorstand des Trägervereins Apollo-Theater Siegen e.V. nutzen, um sich bei ihm zu bedanken. Zusammengestellt wurde ein buntes Programm mit Gästen wie Dieter Falk, TonArt Revival und Martin Hofer.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 48527 bsw

 Mittwoch, 18.05.2022:
 Musik
Mittwoch | 18.05.2022 | 20.00 Uhr
Konzert mit Vlurfunk im Café Basico
Funky Musik, Latin und eine Prise Rock im Bigbandformat: Das ist grob umrissen die musikalische Welt von Vlurfunk, einem Zusammenschluß ehemaliger Mitglieder der EV-Bigband unter Leitung von Hartmut Sperl. Erstmals präsentiert die Band Filmmusik aus dem 70er Jahre - Thriller „Die 3 Tage des Condor“, knackiger Funk von Dave Grusin. Gute Laune versprechen Songs von Quincy Jones und Peter Herbolzheimer. R & B bringt der Ray Charles – Klassiker “I Don’t Need No Doctor“ . Auch Salsa-Fans kommen auf ihre Kosten. Ein Abend zum Tanzen und Zuhören: das vermittelt der Auftritt von Vlurfunk. Eintritt: € 10,00
Café Basico Kreuztal, Hüttenstr. 30 02732/4477
Veranstalter: Café Basico
Veranstaltungs-ID: 48499 
 Vorträge
Der Tipp für Daheimbleiber:
Mittwoch | 18.05.2022 | 19.30 Uhr
vhs.wissen live: Die Wiederfindung der Nation - Warum wir sie fürchten und warum wir sie brauchen Bei Intellektuellen steht der Begriff der Nation unter Generalverdacht. Doch wer sagt denn, dass Nation automatisch ethnische Homogenität und eine »Volksgemeinschaft« bedeutet, die andere ausschließt? Das ist die Sicht von Rechtsextremen, die den aufgegebenen Nationsbegriff inzwischen für sich erobert haben. Doch lässt sich nicht auch eine Form von Nation (wieder)finden, die sich als demokratisch, zivil und divers versteht und sich solidarisch auf die gewaltigen Zukunftsaufgaben einstellen kann? Diese und viele weiteren Fragen diskutieren Aleida Assmann und Herfried Münkler. Aleida Assmann ist Professorin em. für Anglistik und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (mit Jan Assmann, 2018). Herfried Münkler ist Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte. Er lehrte als ordentlicher Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin. So funktioniert vhs.wissen live: Die Veranstaltung wird LIVE GESTREAMT über Zoom / Bitte melden Sie sich bis zum 17.05.2022 an! / Anmeldung online unter vhs-siegen.de oder schriftlich / Nach Ihrer Anmeldung bei der VHS Siegen bis zum 17.05.2022 erhalten Sie den Zoom-Link zum Livestream per E-Mail am Tag des Vortrags
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271 404 3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 48365 
 Film
Mittwoch | 18.05.2022 | 17.30 Uhr
Eingeschlossene Gesellschaft
(D 2021, 101 Minuten, ab 12) Freitagnachmittag im Lehrerzimmer des Gymnasiums. Sportlehrer Peter Mertens (Florian David Fitz) möchte gerade gehen, als es klopft. An der Tür steht ein Mann namens Prohaska (Thorsten Merten), der mit Herrn Engelhardt (Justus von Dohnanyi) sprechen will. Denn seinem Sohn fehlt nur ein Punkt, um das Abitur zu schaffen – und um diesen wird nun gekämpft. Wenn es sein muss, auch mit vorgehaltener Waffe. Prohaska lässt die Lehrer nicht gehen. Er erzwingt eine Konferenz, in der es um das Weiterkommen seines Sohnes gehen soll. Natürlich nicht ergebnisoffen. Aber der Pedant Engelhardt weigert sich, von seiner Benotung abzuweichen. Während des Gesprächs kommen Dinge ans Licht, die keiner von ihnen – weder die altkluge Hexe Heidi Lohmann (Anke Engelke), noch der Nerd Bernd Vogel (Torben Kessler) oder der lockere Holger Arndt (Thomas Loibl) gerne ausgebreitet sehen. Nur Referendarin Sarah Schuster (Nilam Farooq) ist unbelastet. Basierend auf seinem gleichnamigen Hörspiel schrieb Schriftsteller Jan Weiler („Das Pubertier“) das Drehbuch vor den neuen Film von Regisseur Sönke Wortmann („Contra“, „Der Vorname“): Das Ergebnis ist „ein komödiantisches Kammerspiel mit gut konstruiertem Plot, geschliffenen Dialoge und guten Schauspielern.“ (Filmdienst) „Eine unterhaltsam-bissige und augenzwinkernde Komödie!“ (Filmbewertungsstelle Wiesbaden)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48569 
 Kunst/Vernissage
Mittwoch | 18.05.2022 | 19 Uhr
Hammerhütte. Künstlerische Erforschung eines Quartiers Eröffnung der Ausstellung von Architektur- und Kunststudierenden der Universität Siegen
Die Arbeiten entstanden im Wintersemester 2021/22 im Rahmen des gemeinsamen Projekts "Feldforschung Hammerhütte" des Departments Architektur/Lehrgebiet Architekturgeschichte (Prof. Eva v. Engelberg) und des Fachs Kunst/Fotografie (Prof. Uschi Huber) an der Universität Siegen. Sie thematisieren in unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen das historische Stadtviertel mit seinen vielfältigen sich überlagernden Strukturen.
Alte Hammerhütter Schule, Erdgeschoss, Koblenzer Str. 90, 57072 Siegen -

 Donnerstag, 19.05.2022:
 Vorträge
Donnerstag | 19.05.2022 | 15.30 Uhr
Vortrag im KrönchenCenter zu Ottilie W. Roederstein „Neu entdeckte Künstlerinnen“ Unter dem Titel „Neu entdeckte Künstlerinnen“ spricht Erika Müller-Maiwald in der Siegener Volkshochschule. Die zu entdeckende Künstlerin, um die es geht, ist Ottilie W. Roederstein (1859-1937). Roederstein war eine deutsch-schweizerische Malerin zwischen Tradition und Moderne. Erfolge feierte sie vor allem mit Porträtmalerei. Der Vortrag von Erika Müller-Maiwald, die sich seit längerem mit vergessenen, bzw. wieder entdeckten und neu gewürdigten Künstlerinnen beschäftigt, findet im KrönchenCenter statt. Der Vortrag ist eine ideale Vorbereitung auf einen Besuch des Frankfurter Städel Museums. Im Jahr 2019 erhielt das Städel Museum als großzügige Schenkung aus Privatbesitz eine umfangreiche Sammlung des Nachlasses von Ottilie W. Roederstein.
VHS Siegen, KrönchenCenter, Markt 25 0271/404-3047
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 48610 
Donnerstag | 19.05.2022 | 18.30 Uhr
Siegener Forum Migration ins Siegerland nach 1945 in Erinnerungskultur und kollektivem Gedächtnis Das Siegerland war seit 1945 stark von Migration betroffen. Insbesondere »Flucht und Vertreibung«, die Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte seit den 1950er Jahren und die Zuwanderung von Aussiedlern und Spätaussiedlern hinterließen Spuren im kollektiven Gedächtnis. Der Historiker Matthias Opitz von der Universität Siegen untersucht in seinem Dissertationsprojekt die Bedeutung der Migration für die regionale Erinnerungskultur.
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271 404 3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 48360 
Donnerstag | 19.05.2022 | 19 Uhr
Bild-Lektüren. August Sanders westerwäldische Räume Lesung und Vortrag von Hanns-Josef Ortheil
Der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil hat in vielen Romanen und Essays von seiner westerwäldischen Heimat erzählt. Die Person und die Fotografien August Sanders spielen darin eine bedeutende Rolle. In seinem Vortrag über „August Sanders westerwäldische Räume“ fragt er nach den Urbildern seiner fotografischen Erinnerungen, in denen die eigenen Familienbilder von Sanders Fotografien überlagert und gedeutet werden. Dabei bezieht er sich auf sein gerade im Insel-Verlag erschienenes Buch „Unterwegs im Westerwald“. Lesung und Vortrag des Schriftstellers Hanns-Josef Ortheil, Wissen/Sieg-Köln-Stuttgart Ticket im Eintrittspreis enthalten 3-G-Nachweis erforderlich.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48488 
 Film
Donnerstag | 19.05.2022 | 20.00 Uhr
Filmkunstfreunde Dahlbruch The Innocents
(N 2021, 117 Minuten, ab 16) In einer norwegischen Hochhaussiedlung entdecken vier Kinder, dass sie stumm miteinander kommunizieren können und dank ihrer telekinetischen Fähigkeiten Macht über Dinge, Tiere und Menschen besitzen. Für die Freunde eröffnet sich ein Sommer voller Möglichkeiten. „The Innocents“ ist für Fans des Phantastischen ebenso zu empfehlen wie für jeden, der ein handfestes Drama sehen will.“ (Programmkino.de) „Gnadenlos böse und dabei gnadenlos gut! Ein ebenso radikales wie niederschmetterndes Meisterwerk!“ (Filmstarts)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48625 
 Kunst/Vernissage
Donnerstag | 19.05.2022 | 12.30 bis 13 Uhr
Nach August Sander - Menschen des 21. Jahrhunderts Kunstpause
Kurzführung von 30 Minuten durch die Ausstellung. „Nach August Sander“ verbindet das Werk des weltbekannten und regional verankerten Fotografen mit einer gegenwärtigen Perspektive von 13 Künstler*innen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 70 Fotoabzüge, die Sander noch Anfang der 1960er Jahre auch für Präsentationen im Siegerland zusammengestellt hat und die als Geschenk von Barbara Lambrecht-Schadeberg zum 20. Geburtstag des MGKSiegen erstmals präsentiert werden. Ausgehend von dieser wichtigen Werkgruppe richtet die Ausstellung den Blick auf Menschenbilder des 21. Jahrhunderts und eröffnet eine weitergehende Auseinandersetzung mit Typenbildern der Gegenwart. Gezeigt werden künstlerische Positionen, die das Schaffen von August Sander direkt und indirekt wiederaufleben lassen. Der bewusste Zeitsprung von etwa 100 Jahren macht die veränderten Lebensauffassungen und neue Einflüsse auf den einzelnen Menschen sichtbar. Trotz der historischen Referenz verbleibt „Nach August Sander“ nicht ausschließlich im Medium der Fotografie, sondern präsentiert Videoinstallationen und Skulpturen im Spiegel unserer Zeit. Mit Beiträgen von August Sander und Mohamed Bourouissa, Jos de Gruyter & Harald Thys, Hans Eijkelboom, Omer Fast, Soham Gupta, Sharon Hayes, Bouchra Khalili, Ilya Lipkin, Sandra Schäfer, Collier Schorr, Tobias Zielony, Artur ?mijewski Kurator: Thomas Thiel Gefördert von der Kunststiftung NRW Die Führung ist im Eintrittspreis des Museums enthalten. Ohne Anmeldung. Teilnahme nur möglich mit 2-G-Nachweis.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1, 57072 Siegen 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 47817 

 Freitag, 20.05.2022:
 Musik
Freitag | 20.05.2022 | 20 Uhr
Grobschnitt Grobschnitt Acoustic Party
Unter dem Motto "Grobschnitt Acoustic Party" werden die beiden Gründungsmitglieder "Lupo" (Leadgitarre) und "Willi Wildschwein" (Sänger und Gitarrist) sowie Willis Sohn "Nuki" (Gitarre, Gesang, Percussion) endlich wieder auf die deutschen Bühnen zurückkehren. Fast zwei Jahre haben die drei Musiker das Akustik-Projekt vorbereitet, ohne das selbst Grobschnitt-Insider etwas davon wussten.Der Wunsch, noch einmal etwas zu machen, was es in der fast 50-jährigen Grobschnitt-Geschichte noch nie gegeben hat, war für die Musiker der Antrieb für das Projekt. Die Grobschnitt-Songklassiker ungeschminkt mit vollkommen neuen, akustischen Arrangements und ohne großes Brimborium live zu interpretieren.Die "Grobschnitt Acoustic Party" ist eine 3-stündige emotionale Reise durch die fast 50-jährige Musikgeschichte der Band mit vielen bekannten Song-Klassikern der Alben aus der Zeit von 1972 bis 1989 und wird hautnah in familiärer Atmosphäre präsentiert und gefeiert. Darunter auch Kompositionen, welche die Band noch nie oder nur selten live gespielt hat. Mit im Programm sind natürlich auch die beiden Long-Tracks "Solar Music" und "Rockpommel`s Land" in jeweils 30-minütigen Akustik-Versionen, die bekanntlich bei keinem Grobschnitt-Auftritt fehlen dürfen. Im Mittelpunkt steht beim Grobschnitt-Acoustic-Party-Happening ausschließlich die Musik, die Musik, die Musik! Info: Zum Verkaufsstart stehen die am Veranstaltungstag geltenden Corona-Maßnahmen leider noch nicht fest.Es gelten die auf www.Lyz.de/corona und im Lÿz per Aushang veröffentlichten aktuellen Maßnahmen und Eingangsvoraussetzungen am Veranstaltungstag. Wenn keine per Gesetz oder Verordnung geforderten Einschränkungen es verbieten, gilt für diese Veranstaltung die freie Platzwahl. Anderenfalls werden die Plätze beim Einlass zugewiesen.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 47515 bsw
Freitag | 20.05.2022 | 20.00 Uhr
Technikmuseum wird zum Konzerthaus Auftritt von @coustics – Eine feine Herrenband
Das sich im Technikmuseum Freudenberg nicht alles ausschließlich um Technik dreht, haben die Museumsmacher aus Freudenberg in den vergangen 20 Jahren, seit es das Museum gibt schon oft bewiesen. Am 20. Mai 2022 wandelt sich das beliebte südwestfälische Erfolgsmuseum mit seiner großen Maschinenhalle zu einem Konzerthaus mit rustikalem Charme und macht Platz für @coustics – eine feine Herrenband. Vier Vollblutmusiker, die sich der akustischen Musik verschrieben haben. Vier Herren aus dem Westerwald, vier Stimmen, viele Instrumente. Jeder der vier “feinen“ Herren ist ein grandioser Musiker mit eigener Stimme. Im Gesamten ergeben sie den @coustics- Klangkörper. Bernd Gudernatsch, Eddi Stinner, Bruno Kötting und Timo Jaschewski setzen auf Zwischenmenschliches, auf Charme, Witz, ohne Allüren aber mit viel Gefühl. Zum Einsatz kommen ausschließlich akustische Instrumente mit Gesang. Von Rock bis Soul über Besinnliches und auch Lustiges - die Herren interpretieren bekannte Stücke und lieb gewordene Hits aus der ganzen Welt auf ihre eigene Art. Auch das eine und andere eigene Stück ist Bestandteil des Repertoires. Schließlich sind Stinner und Gudernatsch bekannte Songschreiber und Komponisten. Die Freude an der Musik und ihrem Publikum spürt man bei jedem Auftritt. Vor dem Auftritt von @coustics - aber auch in der Pause - bildet die Vorführung der historischen Maschinen ein fabelhaftes Kontrastprogramm. Für einen Imbiss ist gesorgt. Karten können per E-Mail reserviert werden unter: info@technikmuseum- freudenberg.de Alternativ können die Karten ab 19 Uhr an der Abendkasse (solange der Vorrat reicht) erworben werden.
Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5a 02734/3248 oder 02734/8090
Veranstalter: Technikmuseum Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 48432 
 Vorträge
Freitag | 20.05.2022 | 18.00 Uhr
VORTRAG Colombia, un pais amarillo, azul y rojo No conoces mucho sobre uno de los países más controversiales de Suramérica y quisieras informarte sobre su origen, historia, economía y diversidad de su gente y gastronomía entre otros temas? En este espacio quisiera tener el gusto de presentártelos, además de tener la oportunidad de comentarlos contigo. ¡Estás cordialmente invitado! Requisitos: conocimientos previos de español (A2 -B1) / Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt) Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271 404 3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 48368 
 Film
Freitag | 20.05.2022 | 17.00 Uhr
Wolke unterm Dach
(D 2022, 112 Minuten, ab 12) In einem Flugzeug haben sie sich kennengelernt und auf einem Gipfel geheiratet, aber erst mit der Geburt ihrer Tochter Lilly ist das Glück für die Stewardess Julia (Hannah Herzsprung) und den Krankenpfleger Paul (Frederick Lau) vollkommen. Nach Julias plötzlichem Tod stürzt Paul ins Nichts. Lilly zuliebe verdrängt er seine Trauer und droht in dem Bemühen, ihr Vater und Mutter zugleich zu sein, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Regisseur Alain Gsponer („Jugend ohne Gott“) schuf ein bewegendes Melodram, „bei dem die Tragik durch Anteile von Wärme und Humor, von Poesie und Fantasie abgemildert wird.“ (epd Film)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48626 
Freitag | 20.05.2022 | 19.30 Uhr
Republic of Lucrece Filmvorführung und Diskursrunde mit KOLLEKTIV EINS
The Rape of Lucrece – Die Vergewaltigung der Lucretia gilt als einer der Gründungsmythen der Römischen Republik und als wichtiger Bezugspunkt in der Historie der Vergewaltigungskultur. Auch in William Shakespeares Version der Geschichte richtet sich Lucretia am Ende selbst. Doch wie sähe die Welt aus, wenn der berühmte Dichter eine ebenso begabte Schwester namens Judith gehabt hätte? Dieses Gedankenexperiment unternimmt Virginia Woolf bereits 1929 in ihrem Essay "Ein Zimmer für sich allein. Das KOLLEKTIV EINS folgt dieser Idee und lässt Judith Shakespeare auferstehen, um mit ihr gemeinsam den Fall der Lucretia neu aufzurollen. In fünf künstlerischen Positionen soll ein neuer Gründungsmythos angestoßen werden - für eine Welt, in der tradierte Vorstellungen von Ehre und Scham, Gesellschaft und Geschlecht, Täter und Opfer ins Wanken geraten – eine REPUBLIC OF LUCRECE.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0271 80918968  [Karten]
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 48267 bsw
 Kinder
Freitag | 20.05.2022 | 14.30 Uhr
Morgenstar und Ringelspatz Theater Tom Teuer - Kindertheater
Eine erdichtete Geschichte mit Möwe, Star, Fink und Spatz, voller lustiger Gedichte von Christian Morgenstern und Joachim Ringelnatz. Reimmund Vogel lebt mit seiner Vogelscheuche Knuddeldaddelda, in seinem Garten ImmergrünImmerbunt. Jeden Tag erfreut er die Vogelscheuche mit Reimen, Versen, Gedichten und Geschichten. So auch heute: Fröhlich tanzend kommt er in sein kunterbuntes Paradies. Doch was ist das? Seine Vogelscheuche ist verschwunden! Er beginnt flugs mit der Suche nach seinem wundersamen Freund, denn Knuddeldaddelda ist eine ganz besondere Vogelscheuche. Sie liebt nicht nur Gereimtes, sondern auch die Vögel, und die Vögel lieben sie. Im Winter sitzen auf ihr immer drei Spatzen, im Herbst umschwirren sie die Raben, im Sommer die Möwen und im Frühling wird sie von der ganzen Vogelschar besucht. Die Vögel erzählen bei den Besuchen, zwitschernd, von ihren Abenteuern in der weiten Welt. Von Ameisen, denen die Beine wehtun, von glotzenden Kängurus und lachenden Nashörnern … Könnte es sein, dass all die Gedichte und Geschichten, all die Vogelabenteuer, die Reiselust der Vogelscheuche erweckt haben? Hat sie sich - mit den Vögeln - in die Lüfte erhoben? Unmöglich, denkt Reimmund. Bis ein Vogel mit einem Zettel im Schnabel angeflattert kommt. Natürlich mit einem Gedicht … (Für Kinder ab 4 Jahren)
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736/4588  [Karten]
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 47933 bsw
 Verschiedenes
Freitag | 20.05.2022 | 22.00 Uhr
Nachtwächterführung
Wir schreiben das Jahr 1576. Dunkelheit liegt über der Stadt. Siegens Straßen sind verlassen. Nur einer zieht einsam seine Runden: Balthasar, der Nachtwächter im Dienst des Magistrats. Gehüllt in einen schwarzen Umhang und ausgestattet mit Laterne und Hellebarde sagt er den Bürgern die Stunde an und achtet darauf, dass ihr Schlaf wohlbehütet ist. „Hört, Ihr Leut, und lasst Euch sagen“ ist eine Führung der besonderen Art. Fakten zur Geschichte Siegens und zum Leben der Menschen im Mittelalter sind verpackt in den szenischen Monolog der Nachtwächterfigur Balthasar.
Nikolaikirche Siegen, Krämergasse 2 0271 404-4000
Veranstalter: Stadtmarketing Siegen GmbH
Veranstaltungs-ID: 47767 
 Kunst/Vernissage
Freitag | 20.05.2022 | 18.00 Uhr
»Frau Europa - Positionen zu einem Mythos« Malerei - Objekte - Zeichnung | Ausstellungseröffnung
Die erste große Kunstausstellung im KrönchenCenter seit Beginn der Pandemie vor über 2 Jahren wird am 20. Mai mit einer Ausstellungseröffnung gefeiert. »Frau Europa - Positionen zu einem Mythos - MALEREI|OBJEKTE|ZEICHNUNG« heißt die Ausstellung, die einen Monat lang bis zum 22. Juni zu sehen sein wird. Gezeigt werden zum Teil großformatige Bilder der Künstlerinnengruppe »Fliegende Aufhocker« Die drei Künstlerinnen Anne Arend-Schulte aus Brühl, Kristin Pfaff-Bonn aus Mainz und Katrin Wolf aus Koblenz haben sich zu der Gruppe „Fliegende Aufhocker“ zusammengeschlossen um gemeinsam konzeptionell zu arbeiten. Dabei suchen sie mit unterschiedlicher Form- und Materialsprache das Un“fassbare“ zu greifen. Die Ausstellung wird von Angela Jung, der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Siegen am Freitag, den 20.5.2022, 18.00 Uhr, im 2.OG des KrönchenCenters, Markt 25, Siegen eröffnet. Den musikalischen Part übernimmt der Sänger und Gitarrist Kevin Rudek. Der Eintritt zur Ausstellung, die montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr gezeigt wird, ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271 404-3047
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 48553 
Freitag | 20.05.2022 | 19.00 Uhr
Natur. Kunst. Landschaft. - Vernissage Fotografien von Jürgen Strasser und Christine Steyer
Das 4Fachwerk-Mittendrin-Museum beginnt in dieser Woche mit einem Fotografie-Schwerpunkt. In der ersten Ausstellung zeigt das Fotografen-Ehepaar Jürgen Strasser und Christine Steyer ihre Werke. Die sich der Fotografie verschriebenen Künstler leben in Worpswede und Wiesbaden. Christine Steyer beschäftigt sich seit 2002 intensive Cyanotypie (Eisenblaudruck) aus der Frühzeit der Fotografie. Jürgen Strassers Arbeiten gehen von konkreten Fotografien aus, die er digital verfremdet und in eine andere Art von Landschaften transformiert. Er findet seine Motive überall in der Welt. Beide erfuhren bei internationalen Ausstellungen große Wertschätzung. Scharf und unscharf – monochrom und farbig. Auf den ersten Blick offenbart die Ausstellung von Steyer und Strasser mehr Kontraste als Dialoge. Und doch sind sich die Blicke der beiden Künstler näher, als es Technik und Motive bei oberflächlicher Betrachtung nahelegen. Denn beide betrachten Landschaften nicht nur als Naturräume, sondern auch als Räume der Imagination. Gemeinsam ist ihnen das virtuose Spiel zwischen Klarheit und Abstraktion, das Herauslösen von Landschaften aus dem Kontext reiner Naturbetrachtungen. Ihre Arbeiten laden ein, Details zu betrachten und den Blick auf einzelne Bestandteile des Gesamtbildes zu lenken. Zur Vernissage wird sehr herzlich eingeladen für Freitag, 20. Mai 2022, 19:00 Uhr, Museum. Die beiden Künstler sind anwesend und erläutern ihre Vorgehensweise und künstlerischen Anspruch.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 027347223
Veranstalter: 4Fachwerk-Mittendrin-Museum
Veranstaltungs-ID: 48640 

 Samstag, 21.05.2022:
 Musik
Samstag | 21.05.2022 | 15.00 Uhr
„Saitenklänge, Flötentöne & Tastenabenteuer“ Zauberhaftes Familienkonzert der Musikschule Wilnsdorf Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein buntes Nachmittagsprogramm freuen, mit abwechslungsreichen instrumentalen Vorträgen der Musikschülerinnen und -schüler. Es werden viele unterschiedliche Instrumente zu hören sein, unterhaltsame und bekannte Melodien. Insbesondere die Kinder aus der Musikalischen Früherziehung sowie ihre Familien sind herzlich eingeladen, zuzuhören und zuzuschauen. Im Anschluss an das Konzert können die Familien gerne noch mit Dozentinnen und Dozenten ins Gespräch kommen und sich über das breite Angebot der Musikschule informieren. Der Eintritt ist frei. Schulkinder und Erwachsene tragen bitte eine Maske.
Festhalle Wilnsdorf, Rathausstraße 9A 02739/802234
Veranstalter: Musikschule Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 48524 
Samstag | 21.05.2022 | 19.00 Uhr
Classic Rock Night 6 (Benefizveranstaltung)
Zum 6. Mal öffnet die "Classic Rock Night" ihre Tür für alle Freunde des Classic Rock der 60er, 70er & 80er Jahre. Auch diesesmal ist wieder eine schöne große Tanzfläche von 7x5m mit der dementsprechenden Musik- und Lichtanlage aufgebaut um allen, die gerne Tanzen, das Gefühl der damaligen Zeit wiederzugeben. Zuvor spielt eine Band aus Siegen, die vor 12 Jahren ihren letzten Auftritt hatte. Die Uriah Heep Tribute Band "Firefly" hat sich wieder gefunden und das 1. Konzert findet auf der CRN 6 statt. Hier etwas mehr: "Wir sind wieder komplett!! Mit Uli Rohmann haben wir einen echten Heep-Kenner gefunden, mit dem wir vor über zehn Jahren schon einmal sehr harmonisch zusammen gearbeitet haben. Er ist ein stimmstarker Leadsänger, der auch menschlich hervorragend zu uns passt. Carsten Weber ergänzt als zweiter Leadsänger die aktuelle Besetzung. Er hat uns bereits in den letzten Wochen aushilfsweise geholfen, den „Zug am laufen“ zu halten. Dafür sind wir ihm sehr dankbar. Auch er passt menschlich hervorragend zu uns. Beide sind stimmlich sehr unterschiedlich, ergänzen sich aber sehr gut, da auch Uriah Heep Zeit ihres Bestehens sehr unterschiedliche Frontmänner hatte. Mit Claudia Palm, als dritte starke Stimme, die bereits von Anfang an zu Firefly gehört, ist jetzt gesanglich alles möglich. Wir sind sehr aufgeregt. Jetzt kann 2022 kommen!" Wir freuen uns schon darauf und es wird wieder einmal 1. Klasse!! Für Getränke und Würstchen ist gesorgt. Auch diesmal ist der Erlös wieder für die DRK Kinderklinik in Siegen. Danach geht es dann mit Dj Markus und der großen Aftershowparty bis in die Morgenstunden weiter. Aufgelegt werden die großen und kleinen Hits der Rockgeschichte der 60er/70er/80er Jahre von AC/DC bis ZZ Top. Auch neuere Stücke werden im Programm zu hören sein. Einlass: 19:00 Uhr
Weißtalhalle Siegen Kaan-Marienborn, Blumertsfeld 2 0271 - 7032710
Veranstalter: Classic Rock Night Siegen
Veranstaltungs-ID: 48439 
Samstag | 21.05.2022 | 19.30 Uhr
Musikkapelle Irmgarteichen Konzert „25 Jahre Dirigent Volker Ermert“
Volker Ermert wird im Konzert für 25 Jahre Dirigententätigkeit vom Volksmusikerbund NRW geehrt. Ermert kommt aus einer Musikerfamilie. Sein Vater Heinrich war über viele Jahrzehnte Tubist in der Musikkapelle Irmgarteichen. Auch seine beiden älteren Brüder musizierten als Saxophonist und Trompeter in dem Musikverein. Mit 8 Jahren begann Volker Ermert mit dem Orgelspiel. 1993 wurde Ermert Jugendleiter der Musikkapelle Irmgarteichen. In dieser Zeit übernahm er auch die Leitung des Jugendorchesters. Im Herbst 1996 wurde Volker Ermert Dirigent der Musikkapelle Irmgarteichen. Sofort ging er neue Wege im Bereich Konzertvorbereitung des Orchesters. Er wurde Initiator des ersten Probewochenendes im Jahre 1998 in Oberhundem. Erster Höhepunkt seiner Dirigentenlaufbahn wurde das Konzert zum 80-jährigen Vereinsjubiläum im Jahre 1998. Es folgten zahlreiche Konzerte und Auftritte, die auch schon mal außerhalb des Kreises Siegen-Wittgenstein stattfanden. Der absolute Höhepunkt seiner Dirigententätigkeit war sicherlich das Jubiläumsjahr 2018, in dem die Musikkapelle Irmgarteichen ihr 100-jähriges Vereinsjubiläum feierte, mit Konzert und Festmesse. Über allem stand aber die Inszenierung von „Händels Feuerwerksmusik“, ausgeführt von den Musikkapellen Irmgarteichen und Walpersdorf. Zur sehr stimmungsvollen Jubiläumsparty hatte Ermert zu den Liedern der Partyband „Die Paten“ Arrangements für ca. 80 Blasmusiker geschrieben, die den ganzen Abend hinweg auf den Tischen musizierten. Soviel Stimmung gab es in Irmgarteichen noch nie, war die Meinung vieler Anwesenden. Und mit viel Stimmung geht es auch in den Saisonauftakt 2022.
Pfarrkirche St. Cäcilia Netphen-Irmgarteichen, Im Pfarrfeld 1 0271/390997
Veranstalter: Musikkapelle Irmgarteichen 1918 e.V.
Veranstaltungs-ID: 48530 
Samstag | 21.05.2022 | 20.00 Uhr
Beautiful Noise Festival IV Females to the front!
Wir freuen uns wieder 4 aufregende "Female Fronted" Acts präsentieren zu können: Culk (Pop Noire) aus Wien / Minimal Schlager (Indiepop/ Italodisco) aus Berlin / Deathsomnia (Dark Pop/ Industrial) aus UK/Estland / Dreams in Chains (Heavy/ Gothic Rock) aus Siegen // Eintritt 20 EUR
Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-Weidenau 0271 - 89028940  [Karten]
Veranstalter: Beautiful Noise Festival
Veranstaltungs-ID: 48496 
 Film
Samstag | 21.05.2022 | 15.00 Uhr
Peterchens Mondfahrt
(D 2021, 84 Minuten, ab 0) Der Maikäfer Sumsemann ist verzweifelt: Der böse Mondmann hat seine Lieblingsbirke auf den Mond entführt. Doch zurückholen kann Sumsemann sein Zuhause nur mit der Hilfe der Menschenkinder Anna und Peter. Wird der tollkühne Plan, auf den Mond zu fliegen, gelingen? Dem Animationsfilm gelingt es, „mit liebevollen Einfällen und einem Mix aus nostalgischen und modernen Elementen, den Kinderbuchklassiker neu und erfrischend zu erzählen. Ein absolut stimmiges Kinoerlebnis schon für die Jüngsten.“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48628 
Samstag | 21.05.2022 | 17.00 Uhr
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnis
(USA 2022, 143 Minuten, ab 12) Professor Albus Dumbledore (Jude Law) weiß, dass der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) die Kontrolle über die magische Welt an sich reißen will. Da er ihn allein nicht aufhalten kann, schickt er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel-Bäcker auf eine gefährliche Mission, bei der sie auf alte und neue fantastische Tierwesen treffen – und mit Grindelwalds wachsender Anhängerschaft aneinandergeraten. Doch je näher sich die Feinde kommen, desto klarer wird auch, dass die beiden mächtigen Zauberer ein großes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit verbindet. "Auch der dritte Teil der Fantasy-Reihe entfacht unter der Regie von David Yates ("Harry Potter") dank überwältigender Bilder und einer fesselnden Geschichte ein wahrhaft magisches Feuerwerk auf der Kinoleinwand!" (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48630 
 Kinder
Verschoben
Samstag | 21.05.2022 | 14.30 Uhr
Kindertheater-Wochenende im Heimhof-Theater KRÜMELMUCKE
... mehr anzeigen

 Sonntag, 22.05.2022:
 Musik
Sonntag | 22.05.2022 | 16.00 Uhr
Ersatzveranstaltung vom 15.05.2022: Der Kammerchor Betzdorf singt für den Frieden in der Ukraine
Unter dieser Überschrift findet das erste Konzert des Kammerchores nach der erzwungenen Corona-Pause statt. Die Sängerinnen und Sänger freuen sich sehr, dass sie endlich wieder die Gelegenheit haben, ihre Musik einem interessierten Publikum vorstellen zu können. Der Chor präsentiert eine Auswahl der Werke von Komponisten, die von Giovanni Pierluigi da Palestrina über Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Michael Haydn, Felix Mendelssohn Bartholdy, Gabriel Faurè bis Franz Biebl reicht. Neben dem Kammerchor Betzdorf wirken Kate Healey (Sopran) und Franz-Josef Faßbender (Orgel) mit. Die Gesamtleitung hat Luis Perathoner. Der Erlös ist für Notleidende in der Ukraine bestimmt.
Kath. Kirche St. Michael Kirchen 02741/22355
Veranstalter: Kammerchor Betzdorf
Veranstaltungs-ID: 48572 
Sonntag | 22.05.2022 | 17.00 Uhr
Frühjahrskonzert 2022 Nach zwei Jahren Konzertpause freuen sich die Musikerinnen und Musiker des Blasorchester Stadt Kreuztal e.V. mit ihrem Dirigenten Tobias Schütte darauf wieder vor einem größeren Publikum zu spielen. Unterstützung erhält das Orchester dabei durch die junge Violinistin Johanna Sobanski aus Kreuztal. Rausgesucht hat sich das Orchester dafür das Thema Film- und Computerspiele-Musik. Die Jugend-Musiziert-Preisträgerin Johanna Sobanski wird dabei das einfühlsame Violinen-Solo aus dem Film Schindlers Liste spielen. „Hymn to the Fallen“ aus dem Film „Saving Private Ryan“ war bereits vor dem Kriegsausbruch in der Ukraine im Programm eingeplant und das Blasorchester hat sich dafür entschieden, es als musikalisches Mahnmal in dieser Zeit im Programm zu haben. Daneben finden sich weitere Klassiker wie „The Godfather“ oder besser bekannt als „Der Pate“ mit der legendären Musik von Nino Rota, „Die glorreichen Sieben“ oder „Pappa Ante Portas“. Aber auch bei den Computerspielen gibt es mit der Suite „World of Warcraft“ bereits einen echten Klassiker in der Bearbeitung von Douglas E. Wagner. Neben dem Orchester freut sich auch das Jugendorchester darauf aufzutreten und hat sich auch aus dem großen Angebot der Film- und Spielemusik etwas Unterhaltsames herausgesucht.
Kreuzkirche Kreuztal, Martin-Luther-Str. 1 02732 51324  [Karten]
Veranstalter: Blasorchester Stadt Kreuztal e.V.
Veranstaltungs-ID: 48322 
 Vorträge
Sonntag | 22.05.2022 | 15.00 Uhr
Foto-Vortrag Das »Gartenreich Dessau-Wörlitz« in Sachsen-Anhalt Dr. Peter Scharf
Die Wörlitzer Parkanlagen in der Nähe von Dessau sind ein Gesamtkunstwerk der Gartengestaltung von internationalem Rang. Angelegt ab 1765 von Fürst Leopold III Friedrich Franz von Anhalt gehören sie seit zwanzig Jahren zum UNESCO-Welterbe. Der Fürst schwärmte von Englischen Landschaftsgärten und er verfolgte als humanistisch gesinnter, aufgeklärter Fürst ein in seiner Zeit einmaliges Programm zur Landesverschönerung und Lebensverbesserung in seinem (kleinen) Fürstentum. Er wollte das Nützliche mit dem Schönen verbinden. Das gesamte »Gartenreich« umfasst heute eine Fläche von 142 km² entlang der Elbe im Biosphärenreservat Mittelelbe. Das einmalige Areal aus Parkanlagen, Seen und Wasserläufen sowie Schlössern und antiken Gebäuderepliken kann mit Booten (»Gondeln«) oder zu Fuß erkundet werden. Die Vielfalt und Schönheit wird in Fotos vorgestellt. Dabei werden die Gesamtidee der weitläufigen Anlage erläutert und die historischen Hintergründe vermittelt. Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt) Telefon 0271 404-3000, www.vhs-siegen.de, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich
VHS Siegen KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 48578 
 Film
Sonntag | 22.05.2022 | 15.00 Uhr
Peterchens Mondfahrt
(D 2021, 84 Minuten, ab 0) Der Maikäfer Sumsemann ist verzweifelt: Der böse Mondmann hat seine Lieblingsbirke auf den Mond entführt. Doch zurückholen kann Sumsemann sein Zuhause nur mit der Hilfe der Menschenkinder Anna und Peter. Wird der tollkühne Plan, auf den Mond zu fliegen, gelingen? Dem Animationsfilm gelingt es, „mit liebevollen Einfällen und einem Mix aus nostalgischen und modernen Elementen, den Kinderbuchklassiker neu und erfrischend zu erzählen. Ein absolut stimmiges Kinoerlebnis schon für die Jüngsten.“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48629 
Sonntag | 22.05.2022 | 17.00 Uhr
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnis
(USA 2022, 143 Minuten, ab 12) Professor Albus Dumbledore (Jude Law) weiß, dass der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) die Kontrolle über die magische Welt an sich reißen will. Da er ihn allein nicht aufhalten kann, schickt er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel-Bäcker auf eine gefährliche Mission, bei der sie auf alte und neue fantastische Tierwesen treffen – und mit Grindelwalds wachsender Anhängerschaft aneinandergeraten. Doch je näher sich die Feinde kommen, desto klarer wird auch, dass die beiden mächtigen Zauberer ein großes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit verbindet. "Auch der dritte Teil der Fantasy-Reihe entfacht unter der Regie von David Yates ("Harry Potter") dank überwältigender Bilder und einer fesselnden Geschichte ein wahrhaft magisches Feuerwerk auf der Kinoleinwand!" (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48631 
Sonntag | 22.05.2022 | 20.00 Uhr
Filmkunstfreunde Dahlbruch The Innocents
(N 2021, 117 Minuten, ab 16) In einer norwegischen Hochhaussiedlung entdecken vier Kinder, dass sie stumm miteinander kommunizieren können und dank ihrer telekinetischen Fähigkeiten Macht über Dinge, Tiere und Menschen besitzen. Für die Freunde eröffnet sich ein Sommer voller Möglichkeiten. „The Innocents“ ist für Fans des Phantastischen ebenso zu empfehlen wie für jeden, der ein handfestes Drama sehen will.“ (Programmkino.de) „Gnadenlos böse und dabei gnadenlos gut! Ein ebenso radikales wie niederschmetterndes Meisterwerk!“ (Filmstarts)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48632 
 Kinder
Sonntag | 22.05.2022 | 14.30 Uhr
Kindertheater-Wochenende im Heimhof-Theater "Michel in der Suppenschüssel"
"Unfug denkt man sich nicht aus. Unfug wird´s von ganz alleine" - und genau so ist es! Der kleine schwedische Lausejunge mit den strohblonden Haaren hat Generationen von Lindgren Fans verzaubert. Es gibt so viele schöne Geschichten vom Katthult-Hof und Michel und seiner Schwester Ida, dass man einen ganzen Tag im Theater verbringen könnte - dieses Mal erzählen wir von dem Tag als Michel seinen Kopf in die Suppenschüssel steckte, aber auch von Lina der Magd, die unbedingt Michels besten Freund, den Knecht Alfred heiraten möchte und von Michels Mama Alma, die alle Streiche in ihr Buch schreibt und natürlich vom markerschütternden Schrei von Anton, Michels Papa, der seinen Sohn in den Tischlerschuppen sperrt, wo er die schönsten Holzmännchen schnitzt während er seinen Unfug überdenkt und wartet, dass man ihn wieder raus lässt. Der Lindgren Klassiker in einer liebevollen Inszenierung mit Musik. / Michel ist ein netter kleiner Junge!,sagte Michels Mama. Womit sie Recht hatte. Michel war wirklich ein netter kleiner Junge - solange er keinen Unsinn im Sinn hatte. Michel, fünf Jahre alt und stark wie ein kleiner Ochse, lebte auf dem Hof Katthult in Lönneberga, das ist ein Dorf in Smaland in Südschweden. Er lebte dort mit seinem Papa, der Anton Svensson hieß, mit seiner Mama, die Alma Svensson hieß und mit seiner kleinen Schwester Ida. Auf Katthult hatten sie auch einen Knecht, der Alfred hieß, und eine Magd, die Lina hieß. Außerdem gab es Pferde und Kühe und Schweine und Schafe und Hühner und eine Katze und einen Hund, aber was es am allermeisten gab, das war dieser Michel. Mit seinen runden blauen Augen und dem hellen wolligen Haar konnte man ihn zwar für einen Engel halten - wenn er schlief, aber wenn er nicht schlief, dann hatte er mehr Unsinn im Sinn als irgendein anderer Junge in ganz Lönneberga oder ganz Smaland oder ganz Schweden oder vielleicht sogar auf der ganzen Welt!
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736/4588
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 48529 bsw
 Verschiedenes
Sonntag | 22.05.2022 | 10.00-17.00 Uhr
Modell Trucks im Technikmuseum Freudenberg
Nicht nur Kinderaugen leuchten beim Anblick der liebevoll gebauten Modellfahrzeuge auf. Auch so mancher Erwachsener möchte beherzt zur Fernbedienung greifen und die zahlreichen Modelltrucks, Modellautos und Spezialfahrzeuge einmal selbst durch die Parcours steuern. Nach über zwei Jahren Corona-Pause haben die Besucher des Technikmuseums Freudenberg am Sonntag, 22. Mai 2022 die Möglichkeit dazu. Dann sind sie endlich wieder im Technikmuseum zu Gast: die Modell Truck Freunde Siegtal. Im Mittelpunkt steht eine 6 x 6 Meter große Vorführstrecke. Präsentiert werden rund 40 Fahrzeuge aus den Bereichen, Schwertransport, Tiefbau, Lager und Logistik. Zu Gunsten der „Aktion Lichtblicke e.V.“ bieten die Modell Truck Freunde Siegtal die Möglichkeit in der MTF-Fahrschule gegen eine Spende den Modell- Truck Führerschein zu erwerben. Besonderes Highlight - trockenes Wetter vorausgesetzt – sind die Modell-Feuerwehreinsätze im Außenbereich. Gelöscht werden ein brennendes Modell-Haus, ein Modell-PKW sowie Container. Darüber hinaus stehen die Mitglieder der Modell Truck Freunde Siegtal den Besuchern für Fragen rund um den Truck-Modellbau gerne zur Verfügung. Weitere Informationen unter: www.technikmuseum-freudenberg.de
Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5a 02734/3248 oder 02734/8090
Veranstalter: Technikmuseum Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 48611 
Sonntag | 22.05.2022 | 14.30 Uhr
Von Liebesleid & Mordgeschichten
Liebe, Intrigen, Gewalt – diese Führung bietet eine spannende Zeitreise in die Geschichte der Stadt Siegen im Jahre 1637. Denn auch dem Hause Nassau-Siegen waren Liebesleid und Mordgeschichten nicht fremd. Historische Figuren wie Fürst Johann VIII. und Fürst Johann Moritz, der große Peter Paul Rubens oder die bedauernswerte Anna von Sachsen bilden den Hintergrund für die spannenden Geschichten der Magda vom Oberen Schloss. Diese trägt die resolute Angestellte, alias Katja Nix, bei einem ca. 1,5-stündigen Rundgang durch den Park des Oberen Schlosses vor.
Oberes Schloss Siegen, Burgstr. 5 0271 404-4000
Veranstalter: Stadtmarketing Siegen GmbH
Veranstaltungs-ID: 47768 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 22.05.2022 | 16 Uhr
Nach August Sander - Menschen des 21. Jahrhunderts Öffentliche Führung mit Petra Schüller-Schmitz
August Sander (1876–1964) hat mit seiner Porträtsammlung „Menschen des 20. Jahrhunderts“ ein monumentales Lebenswerk geschaffen, das Fotogeschichte geschrieben und Generationen von Künstler*innen beeinflusst hat. Über Jahrzehnte porträtierte der in Herdorf bei Siegen geborene Fotograf Berufsgruppen und gesellschaftliche Schichten. Mehr als 600 Bilder versammelte er in fünfundvierzig Portfolios und organisierte sie in sieben Kategorien: Der Bauer, Der Handwerker, Die Frau, Die Stände (Berufsgruppen), Die Künstler, Die Großstadt (Stadtbewohner) und Die letzten Menschen, am Rande der Gesellschaft. Eine Auswahl wurde erstmals in der Publikation „Antlitz der Zeit“ (1929) zusammengefasst. Mit seiner Arbeit an einem Gesellschaftsporträt seiner Zeit entwickelte Sander nicht nur archetypische Bilder, sondern wollte das Wesen des Menschen in Beziehung zur Gemeinschaft untersuchen. „Nach August Sander“ verbindet das Werk des weltbekannten und regional verankerten Fotografen mit einer gegenwärtigen Perspektive von 13 Künstler*innen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 70 Fotoabzüge, die Sander noch Anfang der 1960er Jahre auch für Präsentationen im Siegerland zusammengestellt hat und die als Geschenk von Barbara Lambrecht-Schadeberg zum 20. Geburtstag des MGKSiegen erstmals präsentiert werden. Ausgehend von dieser wichtigen Werkgruppe richtet die Ausstellung den Blick auf Menschenbilder des 21. Jahrhunderts und eröffnet eine weitergehende Auseinandersetzung mit Typenbildern der Gegenwart. Gezeigt werden künstlerische Positionen, die das Schaffen von August Sander direkt und indirekt wiederaufleben lassen. Der bewusste Zeitsprung von etwa 100 Jahren macht die veränderten Lebensauffassungen und neue Einflüsse auf den einzelnen Menschen sichtbar. Trotz der historischen Referenz verbleibt „Nach August Sander“ nicht ausschließlich im Medium der Fotografie, sondern präsentiert Videoinstallationen und Skulpturen im Spiegel un Ohne Anmeldung. Teilnahme nur möglich mit 2-G-Nachweis.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 47805 
Sonntag | 22.05.2022 | 16.00 Uhr
Sound-Event mit Bradley Davies am letzten Ausstellungstag
Im Rahmen der Finissage der Ausstellung "Signalstörung" findet ein begleitendes Sound-Event mit Bradley Davies statt. In der Ausstellung zeigt Bradley Davies u.a. Arbeiten, die Momente des Reisens festhalten. Am 22.5. präsentiert er eine experimentelle Mischung aus selbst aufgenommenen Klängen, sowie Musik die auf den Reisen eine Rolle gespielt hat. Bitte beachten Sie unsere Hygiene- und Einlassregel. Es gilt die 3G Pflicht.
Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 48575 

 Montag, 23.05.2022:
 Film
Montag | 23.05.2022 | 17.00 Uhr
Come On, Come On
(USA 2021, 114 Minuten, ab 6) Der New Yorker Radiojournalist Johnny (Joaquin Phoenix) arbeitet an einer Reportage, für die er Jugendliche in den gesamten USA zu ihrer Zukunft befragt. Doch nach einem Anruf seiner Schwester Viv muss er sich unerwartet um ihren neunjährigen Sohn Jesse kümmern. Es ist das erste Mal, dass Johnny wirklich mit dem Thema Elternschaft in Berührung kommt und die Verantwortung für ein Kind übernehmen muss. Und für den ebenso aufgeweckten wie sensiblen Jesse ist es das erste Mal, dass er längere Zeit von seiner Mutter getrennt ist. Y „Der stille, in Schwarz-weiß gedrehte Film von Regisseur Mike Mills („Jahrhundertfrauen“) entwirft ein wahres Panorama des Lebens und schafft mit leichter Hand Raum für alle wichtigen Fragen. Ein zutiefst humanistisches Meisterwerk, das so intelligent wie melancholisch flexible Formen der Vergemeinschaftung erkundet und nachdrücklich für die Kraft des zugewandten Gesprächs plädiert.“ (Filmdienst) „Ein kleiner, stiller, unaufgeregter, aber schöner Film, der mehr über Elternschaft aussagt, als es dem Kino gemeinhin gelingt.“ (Programmkino.de)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48633 
Montag | 23.05.2022 | 20.00 Uhr
KinoKino - Frauen in starken Rollen Es ist nur eine Phase, Hase
(D 2021, 105 Minuten, ab 12) Über Jahre hinweg galten sie in ihrem Freundeskreis als DAS Traumpaar: Paul (Christoph Maria Herbst), Autor erfolgreicher Romane über die Generation Golf, und Emilia (Christiane Paul), Synchronsprecherin für Telenovelas. Gemeinsam haben sie drei Kinder: den kleinen Bo, der alles wissen will, Marie, die alles weiß, und die pubertierende Fe, die immer wütend ist. Aber mit Ende 40 kommen die körperlichen Einschläge näher. Die Haare werden dünner, die Sehkraft nimmt ab und die Libido ebenso. Irgendwann dämmert es den Beiden: Jung sind nur noch die anderen. Als Emilia nach einem One-Night-Stand mit dem jüngeren Ruben eine Beziehungspause möchte und sich ins Leben stürzt, schaut Paul in den Abgrund. Seine Freunde Theo (Jürgen Vogel) und Jonathan (Peter Jordan) stehen ihm mit fragwürdigen Ratschlägen zur Seite, sein Verleger (Ulrich Tukur) lehnt sein neues Manuskript als „hoffnungslos“ ab. Paul greift in seiner Verzweiflung zu Antidepressiva und Testosterontabletten und beginnt eine Affäre mit der jungen Lehrerin seiner Tochter. Doch nichts bringt ihm zurück, was er vermisst: seine Jugend und Emilia. Auf dem 50. Geburtstag einer gemeinsamen Freundin treffen sich Paul und Emilia wieder und die Situation eskaliert. „Die Bestseller-Verfilmung entpuppt sich als intelligentes Feelgood-Movie. Christiane Paul und Christoph Maria Herbst zeigen Talent zur Screwball Comedy, witzig, bewegend und lebensklug. Ein pures Vergnügen!“ (Blickpunkt Film) „Die überzeugend gespielte Midlife-Crisis-Komödie sorgt mit ihrer hohen Gag-Dichte und den vielen bizarren Gastauftritten für Kurzweil und gute Unterhaltung.“ (Programmkino.de)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 47587 

 Dienstag, 24.05.2022:
 Film
Dienstag | 24.05.2022 | 17.00 Uhr
Wolke unterm Dach
(D 2022, 112 Minuten, ab 12) In einem Flugzeug haben sie sich kennengelernt und auf einem Gipfel geheiratet, aber erst mit der Geburt ihrer Tochter Lilly ist das Glück für die Stewardess Julia (Hannah Herzsprung) und den Krankenpfleger Paul (Frederick Lau) vollkommen. Nach Julias plötzlichem Tod stürzt Paul ins Nichts. Lilly zuliebe verdrängt er seine Trauer und droht in dem Bemühen, ihr Vater und Mutter zugleich zu sein, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Regisseur Alain Gsponer („Jugend ohne Gott“) schuf ein bewegendes Melodram, „bei dem die Tragik durch Anteile von Wärme und Humor, von Poesie und Fantasie abgemildert wird.“ (epd Film)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48627 
 Kunst/Vernissage
Dienstag | 24.05.2022 | 18 Uhr
Ersatzveranstaltung vom 11.05.: Lange nicht gesehen! Ein Blick in die Tiefen der Sammlung Gespräch mit Prof. Dr. Christian Spies und Nora Memmert
Der Begriff „Highlight“ ist fester Bestandteil unserer Sprache und wird oft auch in Sammlungen und Museen verwendet. Genauso wird vom „Meisterwerk“ gesprochen. Damit sind die besonders herausragenden und publikumswirksamen Stücke gemeint. Diese Fokussierung ausgewählter Werke führt dabei unweigerlich dazu, dass andere aus dem Blick geraten. Wie verhält es sich also mit jenen Werken, die vermeintlich nicht als „Highlight“ gelten? Welche Position nehmen sie innerhalb einer Sammlung ein? Und wie entstehen „Highlights“? Die Ausstellung im Studiolo widmet sich der Sammlung Lambrecht-Schadeberg und damit den Kunstwerken der bisher 13 Rubenspreisträger*innen der Stadt Siegen. Aus mehr als 300 Arbeiten, die die Sammlung derzeit umfasst, wurde pro Künstler*in stellvertretend ein Bild ausgewählt. Dabei handelt es sich um Arbeiten, die seltener gezeigt wurden oder weniger exemplarisch für das jeweilige Gesamtwerk sind. Anhand dieser Auswahl soll das Wechselverhältnis von Publikumslieblingen und verborgenen Schätzen gezeigt werden. Daraus ergeben sich neue Perspektiven auf die Sammlung und die Bandbreite des künstlerischen Schaffens. Die Ausstellung ist ein Projekt von Nora Memmert und entstand im Rahmen des Förderprogramms „Forschungsvolontariat Kunstmuseen NRW“, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Teilnahme nur möglich mit 3-G-Nachweis.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1, 57072 Siegen 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48535 

 Mittwoch, 25.05.2022:
 Musik
Mittwoch | 25.05.2022 | 19.00 Uhr
Wohnzimmer-Konzert in der Alten Schmiede mit Jani und Steve Tipping , Wolfgang Ponwitz und Roland Jung
Der KulturFlecken Silberstern lässt nach der coronabedingten Auszeit den Dämmerschoppen wieder aufleben und startet in der urigen Alten Schmiede. Geboten wird ein Potpourri bekannter Folk- und Pop-Songs aus den letzten Jahrzehnten mit Gesang und akustischen Instrumenten. Freuen Sie sich auf einen gemeinsamen musikalischen Abend mit den Musikern bei Gesang und Gitarrenmusik Gesprächen, Würstchen und Getränken. Der Eintritt ist frei. Eine Hutspende ist willkommen.
Alte Schmiede, Freudenberg, Am Silberstern 4 02734-3836
Veranstalter: KulturFlecken Silberstern e.V.
Veranstaltungs-ID: 48591 bsw
 Theater/Kleinkunst
Mittwoch | 25.05.2022 | 19.30 Uhr
Offene Probe: EINFACHE LEUTE Ein Einblick in die Probenarbeit am Bruchwerk Theater
Knapp eine Woche vor der Premiere der neuen Schauspielproduktion EINFACHE LEUTE (von Anna Gschnitzer) öffnet das Bruchwerk Theater seine Pforten. Interessierte erhalten die Möglichkeit, einen exklusiven Einblick in die intensive Probenarbeit des Teams um Regisseur Milan Pešl zu erhalten und im anschließenden Austausch über Eindrücke und Gedanken zum Gesehenen zu sprechen. Der Eintritt ist frei. Anna Gschnitzer befragt in EINFACHE LEUTE die (Un-)Möglichkeit sozialer Mobilität: Ist es wirklich zu schaffen, vom Tellerwäscher zum Millionär zu werden? Bestimmt nicht schon das Herkunftsmilieu, welche Wege jemand im Leben einschlagen kann und welche nicht? Sind wir mit einer untrennbaren Nabelschnur an die Biografien unserer Eltern geknüpft, die unseren Bewegungsradius im sozialen Gefüge festlegt? Schnitzers Protagonistin Alex wehrt sich gegen dieses Erbe. Sie kappt die Verbindung zu ihrer Arbeiterfamilie, feiert fern der Provinz akademische Erfolge und verwischt alle Spuren ihrer Herkunft. Als Kuratorin eines Museums jedoch stößt ihr Erfolgskurs auf äußere und innere Grenzen. Zeit für einen Richtungswechsel - zurück zu den Wurzeln, zurück zu ungeklärten Fragen, zurück zu alten und neuen Sackgassen.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0271 80918968  [Karten]
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 48268 bsw
 Film
Mittwoch | 25.05.2022 | 17.00 Uhr
Come On, Come On
(USA 2021, 114 Minuten, ab 6) Der New Yorker Radiojournalist Johnny (Joaquin Phoenix) arbeitet an einer Reportage, für die er Jugendliche in den gesamten USA zu ihrer Zukunft befragt. Doch nach einem Anruf seiner Schwester Viv muss er sich unerwartet um ihren neunjährigen Sohn Jesse kümmern. Es ist das erste Mal, dass Johnny wirklich mit dem Thema Elternschaft in Berührung kommt und die Verantwortung für ein Kind übernehmen muss. Und für den ebenso aufgeweckten wie sensiblen Jesse ist es das erste Mal, dass er längere Zeit von seiner Mutter getrennt ist. Y „Der stille, in Schwarz-weiß gedrehte Film von Regisseur Mike Mills („Jahrhundertfrauen“) entwirft ein wahres Panorama des Lebens und schafft mit leichter Hand Raum für alle wichtigen Fragen. Ein zutiefst humanistisches Meisterwerk, das so intelligent wie melancholisch flexible Formen der Vergemeinschaftung erkundet und nachdrücklich für die Kraft des zugewandten Gesprächs plädiert.“ (Filmdienst) „Ein kleiner, stiller, unaufgeregter, aber schöner Film, der mehr über Elternschaft aussagt, als es dem Kino gemeinhin gelingt.“ (Programmkino.de)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48634 
Mittwoch | 25.05.2022 | 20.00 Uhr
Preview: Top Gun: Maverick
(USA 2022, 130 Minuten, ab 12) Im Leben des einstigen Flieger-Ass Pete "Maverick" Mitchell (Tom Cruise) ist es im Laufe der letzten 30 Jahre deutlich ruhiger geworden. Aufregende Missionen, wie er sie in jungen Jahren fliegen durfte, gehören längst der Vergangenheit an. Als Fluglehrer ist es heute vielmehr seine Aufgabe, der nachkommenden Generation an Piloten und Pilotinnen zu zeigen, worauf es im Cockpit ankommt. Er genießt es, sein Wissen weitergeben zu können. Gleichzeitig ist ihm jedoch mehr als bewusst, dass sein Beruf zunehmend vom Aussterben bedroht ist. Denn auch wenn er nach wie vor an seiner Leidenschaft festhält, muss auch Maverick langsam erkennen, dass die menschliche Komponente im Flugverkehr eine immer kleinere Rolle spielt. Flugdrohnen übernehmen nun jene gefährlichen Missionen, die er und seine Kollegen einst selbst flogen. Als er eine Gruppe von Top-Gun-Piloten für eine Sondermission trainieren soll, trifft er auf Lt. Bradley Bradshaw (Miles Teller) mit dem Spitznamen „Rooster“, den Sohn von Mavericks verstorbenem Co-Piloten und Freund Nick Bradshaw, genannt „Goose“. Konfrontiert mit den Geistern der Vergangenheit, ist Maverick gezwungen, sich seinen tiefsten Ängsten zu stellen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48635 

 Donnerstag, 26.05.2022:
 Film
HEUTE | Donnerstag | 26.05.2022 | 17.00 Uhr
Bundesstart: Top Gun: Maverick
(USA 2022, 130 Minuten, ab 12) Im Leben des einstigen Flieger-Ass Pete "Maverick" Mitchell (Tom Cruise) ist es im Laufe der letzten 30 Jahre deutlich ruhiger geworden. Aufregende Missionen, wie er sie in jungen Jahren fliegen durfte, gehören längst der Vergangenheit an. Als Fluglehrer ist es heute vielmehr seine Aufgabe, der nachkommenden Generation an Piloten und Pilotinnen zu zeigen, worauf es im Cockpit ankommt. Er genießt es, sein Wissen weitergeben zu können. Gleichzeitig ist ihm jedoch mehr als bewusst, dass sein Beruf zunehmend vom Aussterben bedroht ist. Denn auch wenn er nach wie vor an seiner Leidenschaft festhält, muss auch Maverick langsam erkennen, dass die menschliche Komponente im Flugverkehr eine immer kleinere Rolle spielt. Flugdrohnen übernehmen nun jene gefährlichen Missionen, die er und seine Kollegen einst selbst flogen. Als er eine Gruppe von Top-Gun-Piloten für eine Sondermission trainieren soll, trifft er auf Lt. Bradley Bradshaw (Miles Teller) mit dem Spitznamen „Rooster“, den Sohn von Mavericks verstorbenem Co-Piloten und Freund Nick Bradshaw, genannt „Goose“. Konfrontiert mit den Geistern der Vergangenheit, ist Maverick gezwungen, sich seinen tiefsten Ängsten zu stellen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48707 
HEUTE | Donnerstag | 26.05.2022 | 20.00 Uhr
Bundesstart: Top Gun: Maverick
(USA 2022, 130 Minuten, ab 12) Im Leben des einstigen Flieger-Ass Pete "Maverick" Mitchell (Tom Cruise) ist es im Laufe der letzten 30 Jahre deutlich ruhiger geworden. Aufregende Missionen, wie er sie in jungen Jahren fliegen durfte, gehören längst der Vergangenheit an. Als Fluglehrer ist es heute vielmehr seine Aufgabe, der nachkommenden Generation an Piloten und Pilotinnen zu zeigen, worauf es im Cockpit ankommt. Er genießt es, sein Wissen weitergeben zu können. Gleichzeitig ist ihm jedoch mehr als bewusst, dass sein Beruf zunehmend vom Aussterben bedroht ist. Denn auch wenn er nach wie vor an seiner Leidenschaft festhält, muss auch Maverick langsam erkennen, dass die menschliche Komponente im Flugverkehr eine immer kleinere Rolle spielt. Flugdrohnen übernehmen nun jene gefährlichen Missionen, die er und seine Kollegen einst selbst flogen. Als er eine Gruppe von Top-Gun-Piloten für eine Sondermission trainieren soll, trifft er auf Lt. Bradley Bradshaw (Miles Teller) mit dem Spitznamen „Rooster“, den Sohn von Mavericks verstorbenem Co-Piloten und Freund Nick Bradshaw, genannt „Goose“. Konfrontiert mit den Geistern der Vergangenheit, ist Maverick gezwungen, sich seinen tiefsten Ängsten zu stellen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48708 
 Kunst/Vernissage
HEUTE | Donnerstag | 26.05.2022 | 12.30 bis 13 Uhr
Nach August Sander - Menschen des 21. Jahrhunderts Kunstpause
Kurzführung von 30 Minuten durch die Ausstellung. „Nach August Sander“ verbindet das Werk des weltbekannten und regional verankerten Fotografen mit einer gegenwärtigen Perspektive von 13 Künstler*innen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 70 Fotoabzüge, die Sander noch Anfang der 1960er Jahre auch für Präsentationen im Siegerland zusammengestellt hat und die als Geschenk von Barbara Lambrecht-Schadeberg zum 20. Geburtstag des MGKSiegen erstmals präsentiert werden. Ausgehend von dieser wichtigen Werkgruppe richtet die Ausstellung den Blick auf Menschenbilder des 21. Jahrhunderts und eröffnet eine weitergehende Auseinandersetzung mit Typenbildern der Gegenwart. Gezeigt werden künstlerische Positionen, die das Schaffen von August Sander direkt und indirekt wiederaufleben lassen. Der bewusste Zeitsprung von etwa 100 Jahren macht die veränderten Lebensauffassungen und neue Einflüsse auf den einzelnen Menschen sichtbar. Trotz der historischen Referenz verbleibt „Nach August Sander“ nicht ausschließlich im Medium der Fotografie, sondern präsentiert Videoinstallationen und Skulpturen im Spiegel unserer Zeit. Mit Beiträgen von August Sander und Mohamed Bourouissa, Jos de Gruyter & Harald Thys, Hans Eijkelboom, Omer Fast, Soham Gupta, Sharon Hayes, Bouchra Khalili, Ilya Lipkin, Sandra Schäfer, Collier Schorr, Tobias Zielony, Artur ?mijewski Kurator: Thomas Thiel Gefördert von der Kunststiftung NRW Die Führung ist im Eintrittspreis des Museums enthalten. Ohne Anmeldung. Teilnahme nur möglich mit 2-G-Nachweis.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1, 57072 Siegen 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 47818 

 Freitag, 27.05.2022:
 Musik
Freitag | 27.05.2022 | 20.00 Uhr
Cat Ballou Alles Bunt Tour '22
Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Seit über 20 Jahren stehen CAT BALLOU auf der Bühne und bewegen die Herzen unzähliger Fans – nicht nur in Köln, sondern mittlerweile im gesamten deutschsprachigen Raum. Mit ihrer authentischen und lockeren Art schaffen es die fünf Vollblutmusiker immer wieder, das besondere Lebensgefühl in Tönen auszudrücken. So entstanden nicht nur musikalische Liebeserklärungen an Köln, sondern echte Hymnen, die eine ganze Generation prägen. „ALLES BUNT“ feiert alle Facetten des Lebens. Selbstbestimmung, Diversität, unterschiedliche Herkunft und Ziele, all diese Themen finden in „ALLES BUNT“ eine musikalische Heimat. Denn schließlich geht es auch um die Heimat von CAT BALLOU: Köln, die Stadt, die wie keine andere für Vielfalt, Spaß und Lebensfreude steht. Dieses besondere Gefühl wird die Band auf der ALLES BUNT Tour überall verbreiten. Alle Infos zum Vorverkauf unter: www.catballou.de
Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 -
Veranstalter: FiveEntertainment GmbH
Veranstaltungs-ID: 48246 
 Film
Freitag | 27.05.2022 | 17.00 Uhr
Top Gun: Maverick
(USA 2022, 130 Minuten, ab 12) Im Leben des einstigen Flieger-Ass Pete "Maverick" Mitchell (Tom Cruise) ist es im Laufe der letzten 30 Jahre deutlich ruhiger geworden. Aufregende Missionen, wie er sie in jungen Jahren fliegen durfte, gehören längst der Vergangenheit an. Als Fluglehrer ist es heute vielmehr seine Aufgabe, der nachkommenden Generation an Piloten und Pilotinnen zu zeigen, worauf es im Cockpit ankommt. Er genießt es, sein Wissen weitergeben zu können. Gleichzeitig ist ihm jedoch mehr als bewusst, dass sein Beruf zunehmend vom Aussterben bedroht ist. Denn auch wenn er nach wie vor an seiner Leidenschaft festhält, muss auch Maverick langsam erkennen, dass die menschliche Komponente im Flugverkehr eine immer kleinere Rolle spielt. Flugdrohnen übernehmen nun jene gefährlichen Missionen, die er und seine Kollegen einst selbst flogen. Als er eine Gruppe von Top-Gun-Piloten für eine Sondermission trainieren soll, trifft er auf Lt. Bradley Bradshaw (Miles Teller) mit dem Spitznamen „Rooster“, den Sohn von Mavericks verstorbenem Co-Piloten und Freund Nick Bradshaw, genannt „Goose“. Konfrontiert mit den Geistern der Vergangenheit, ist Maverick gezwungen, sich seinen tiefsten Ängsten zu stellen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48709 
Freitag | 27.05.2022 | 20.00 Uhr
Top Gun: Maverick
(USA 2022, 130 Minuten, ab 12) Im Leben des einstigen Flieger-Ass Pete "Maverick" Mitchell (Tom Cruise) ist es im Laufe der letzten 30 Jahre deutlich ruhiger geworden. Aufregende Missionen, wie er sie in jungen Jahren fliegen durfte, gehören längst der Vergangenheit an. Als Fluglehrer ist es heute vielmehr seine Aufgabe, der nachkommenden Generation an Piloten und Pilotinnen zu zeigen, worauf es im Cockpit ankommt. Er genießt es, sein Wissen weitergeben zu können. Gleichzeitig ist ihm jedoch mehr als bewusst, dass sein Beruf zunehmend vom Aussterben bedroht ist. Denn auch wenn er nach wie vor an seiner Leidenschaft festhält, muss auch Maverick langsam erkennen, dass die menschliche Komponente im Flugverkehr eine immer kleinere Rolle spielt. Flugdrohnen übernehmen nun jene gefährlichen Missionen, die er und seine Kollegen einst selbst flogen. Als er eine Gruppe von Top-Gun-Piloten für eine Sondermission trainieren soll, trifft er auf Lt. Bradley Bradshaw (Miles Teller) mit dem Spitznamen „Rooster“, den Sohn von Mavericks verstorbenem Co-Piloten und Freund Nick Bradshaw, genannt „Goose“. Konfrontiert mit den Geistern der Vergangenheit, ist Maverick gezwungen, sich seinen tiefsten Ängsten zu stellen.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 48710 
 Ausstellungen vom 14.05.2022 bis 27.05.2022
25.03.2022 bis 22.05.2022
14.00 - 18.00 Uhr
Kunstsommer 2022 Bradley Davies – "Signalstörung"Förderpreisverleihung "Junge Kunst" der Sparkasse Siegen & des Kunstvereins Siegen / Bradley Davies' Arbeiten lassen sich nicht kategorisieren und einem stilistischen Überbegriff zuordnen, weisen jedoch einen gewissen Sinn für Humor auf und spielen mit der Mehrdeutigkeit von Sprache. Er setzt sich mit sozialen Ordnungen, Ritualen und gesellschaftlichen Mechanismen auseinander, stellt Verbindungen zu verschiedenen (kunst-) historischen Epochen sowie der Hoch- und Popkultur her und setzt diese zeitlich und kulturell in Bezug zur Gegenwart. Häufig übersehende Details der Ausstellungsräume bilden immer wieder einen Ausgangspunkt seiner ortsspezifischen Arbeiten. Er studierte an der Städelschule in Frankfurt am Main und der Glasgow School of Arts. Seine Arbeiten wurden in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, u.a. in der Galerie Clages, Köln, dem GAK Projektraum in Bremen, in der Temporary Gallery, Köln, im Neuen Essener Kunstverein, im Lenbachhaus, München und im MMK in Frankfurt am Main. Bradley Davies (*1990) erhält am 25. März 2022 den Förderpreis Junge Kunst der Sparkasse Siegen und des Kunstvereins Siegen. Der Preis wird alle zwei Jahre an eine bildende Künstlerin oder einen bildenden Künstler verliehen, verbunden mit einem Preisgeld, einer Ausstellung und einer Publikation. Bitte beachten Sie unsere Hygiene- und Einlassregel. Es gilt die 3G Pflicht. Öffnungszeiten: Di-Sa 14-18 Uhr, So 11-13 u. 14-18 Uhr.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271 21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen & Sparkasse Siegen
Veranstaltungs-ID: 48211 
01.04.2022 bis 28.02.2023
1. Sonntag im Monat 14.00 bis 17.00 Uhr
Kunstsammlung Kreuztal in Dreslers Park In vier Räumen der Gelben Villa werden nun dauerhaft und im zeitlichen und thematischen Wechsel Teile der Kreuztaler Kunstsammlung ausgestellt. Die Räumlichkeiten, die zuvor renoviert und dem neuen Einsatzzweck entsprechend ausgestattet wurden, bilden in Zukunft ein festes Domizil, das allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gibt, die über Jahre zusammengetragenen Kunstwerke bei freiem Eintritt zu betrachten.
Gelbe Villa in Dreslers Park Kreuztal 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 48182 bsw
02.04.2022 bis 29.06.2022
14 bis 18 Uhr
„Reisen in die Wälder der Welt“ mit Georg Forster und Alexander von Humboldt Eine Ausstellung von Dr. Marlies ObierCoronabedingt konnten die Ausstellungen „Alexander von Humboldt: Ansichten der Natur“ im Jahr 2020 und „Reisen in die Wälder der Welt mit Georg Forster und Alexander von Humboldt “ im Jahr 2021 nicht in Präsenz gezeigt werden. Der Verein Waldland Hohenroth e.V. und Dr. Marlies Obier laden 2022 noch einmal ins Waldlandhaus ein! Die Ausstellung zeigt in einem neuen Konzept wesentliche Aspekte beider Ausstellungen mit einer Fülle von Bildern und Informationen.
Forsthaus Hohenroth Netphen, An der Eisenstr. 0271 392573
Veranstalter: Verein Waldland Hohenroth
Veranstaltungs-ID: 47939 
25.03.2022 bis 22.05.2022
18 Uhr
Führung zur Ausstellung "Signalstörung", Bradley Davies Bradley Davies (*1990) ist der diesjährige Förderpreisträger Junge Kunst der Sparkasse Siegen und des Kunstvereins Siegen. Bradley Davies setzt sich mit sozialen Ordnungen, Ritualen und gesellschaftlichen Mechanismen auseinander, stellt Verbindungen zu verschiedenen (kunst-) historischen Epochen sowie der Hoch- und Popkultur her und setzt diese zeitlich und kulturell in Bezug zur Gegenwart. Häufig übersehende Details der Ausstellungsräume bilden immer wieder einen Ausgangspunkt seiner ortsspezifischen Arbeiten. Jeden Donnerstag um 18 Uhr kann man an einer öffentlichen Führung teilnehmen.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271 21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen & Sparkasse Siegen
Veranstaltungs-ID: 48274 
07.04.2022 bis 03.06.2022
6.30-10.30 Uhr und 14.30-18.30 Uhr
Kulturbahnhof Kreuztal: Szenenwechsel LIV "Grenzen des Verstehens" - Ingrid Hamel-Weber und Barbara WeissAusstellungseröffnung: Donnerstag, 07. April, 19:00 – 21:00 Uhr. Begrüßung durch Holger Glasmachers (Kulturamt Kreuztal) und dem Kurator der Ausstellung Ulrich Langenbach. Über die Ausstellung: Das Konzept für die Ausstellung ist im letzten Moment auszuwählen, was mitgenommen wird, um damit im Vitrinenraum des Kulturbahnhofs zwischen Wand und Scheibe eine Installation entstehen zu lassen. Das können Arbeiten aus den letzten Tagen vor dem Aufbau sein, Unfertiges, Material. Vorkommen kann Zeichnung, Malerei, Objekt, Fotografie, Audio. In ihren Arbeiten untersucht Barbara Weiß die Grenzbereiche dieser Disziplinen, mischt sie und versucht, sie aufzulösen bis zu einem Zustand des fast nichts mehr sein. Zufälle und spontane Entscheidungen, die im Nachhinein manchmal nicht mehr nachvollzogen werden können, spielen eine Rolle in diesem Prozess. Ingrid Hamel-Weber richtet mit ihren Arbeiten den Blick auf Alltägliches mit dem Fokus auf das, was sich möglicherweise dahinter verbirgt, auf das Unsichtbare, Gefühlte, Gedachte, Ersehnte. Ihre Arbeiten erzählen vom Leben und bilden die Tiefe des individuellen Kosmos ab. Dabei bleibt für den Rezipienten vieles offen und es entsteht Raum für eigene Gedanken. Die Farbigkeit der Werke bleibt in ihrer Undefiniertheit eher organisch-körperlich. Der Hinweis auf den leeren Raum - auf das Zusammenspiel von Beschichtungen und Entschichtungen spielt mit den Grenzen des Verstehens. Überzogene Objektkästen und seriell angebrachte Fotos stellen sich in einer gradlinigen Ordnung dar- dennoch wirken die verwendeten Sätze und Schriften wie dahingeworfen und fast dilettantisch ausgeführt.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02732/51-264 o. 02732/51-321
Veranstalter: Kulturbahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 48277 
13.05.2022 bis 01.07.2022
8.00-16.30 (freitags bis 15.30)
Kunstsommer 2022 - "Bilder hören" Malerei von Markus SchonEine Führung durch die Ausstellung bietet Markus Schon am Freitag, 27. Mai, um 16:30 Uhr an. Erforderliche Anmeldung unter: www.ihk-siegen.de/fuehrungschon / Bereits der Titel der 69. IHK-Galerie-Ausstellung verrät: Hier wird der Besucher nicht nur zum Betrachter der Kunst – hier kann er sie zudem hören! Markus Schon animiert die Besucher dazu, sich auf ein optisches und klangliches Abenteuer einzulassen. So stattet er jedes seiner Kunstwerke mit einem QR-Code aus, über den via Smartphone die Musik abgespielt werden kann, nach der das Kunstwerk gemalt wurde (Kopfhörer bitte mitbringen). Die Ausstellung ist Teil des KunstSommers 2022. Markus Schon bezeichnet sich selbst als abstrakten Expressionisten, dem Emotion wichtiger ist als Reglementierung, gegenstandslose Darstellung wichtiger als die wirklichkeitsgetreue Darstellung von Realitäten. „Ein gegenständliches Bild stellt zumeist keine Fragen, es erklärt sich in der Regel von selbst. Auf ein abstraktes Bild hingegen muss man sich einlassen. Es lässt dem Betrachter mehr Freiheit, schränkt und grenzt ihn nicht ein und lädt zur individuellen Interpretation ein“ erklärt Schon. Dass abstrakte Bilder dennoch eine Aussage haben, steht dem nicht entgegen. Seine überwiegend großformatigen Bilder bestechen durch ein hohes Maß an Farbbewusstsein. „Meine Bilder sind vielschichtig aufgebaut. Die vorhandenen Strukturen schaffen räumliche Gebilde. Farbräume entstehen. Durch intensive Betrachtung erschließen sich tiefere Schichten. Der Entstehungsprozess kann durchschaut werden. Durch teilweise Wegnahme von Schichten wird das unter der Oberfläche Liegende sichtbar. Abstrakt gewählte Titel lassen Freiraum für subjektive Assoziationen. Der Betrachter bestimmt individuell Maßstab, Leseart und Deutung.“ Die aktuelle Werkreihe „Bilder hören“ beschäftigt sich mit der Symbiose von Malerei und Musik. „(Abstrakte) Malerei und Musik haben m. E. viele Gemeinsamkeiten. Beides kann einen fesseln, einfangen und in der Seele berühren. Ein Bild hat somit ebenso unmittelbaren Einfluss auf den Betrachter wie Musik auf den Zuhörer. Bei dieser Werkreihe habe ich versucht, die Stimmung – und bewusst nicht den Inhalt – bestimmter, für mich besonders emotionaler, Musik verschiedener Stilrichtungen, von Rock über Jazz bis Klassik, einzufangen und in meiner Bildsprache zu visualisieren.“ Die Vernissage der Ausstellung in der IHK Galerie (Koblenzer Straße 121, 57072 Siegen) findet am Donnerstag, 12. Mai 2022, um 19 Uhr statt. Franz-Josef Weber vom Kunstverein Siegen und Dr. Christine Tretow von der IHK Siegen führen an diesem Abend im Dialog mit Markus Schon in Werk und Wirken des Künstlers ein. Um Anmeldung zur Vernissage wird gebeten unter: www.ihk-siegen.de/vernissage // In Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Siegen. Pate der Ausstellung ist Sebastian Müller, geschäftsführender Gesellschafter der Sieg-Treuhand GmbH, Siegen
IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121 0271 3302 - 0
Veranstalter: IHK Siegen
Veranstaltungs-ID: 48440 
11.03.2022 bis 26.02.2023
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Gemischtes Doppel Die Sammlung Lambrecht-SchadebergDie neue Sammlungspräsentation mit dem Titel „Gemischtes Doppel“ zeigt ausgewählte Werke der bisherigen 13 Rubenspreisträger*innen in einer großangelegten Schau. Dabei treffen jeweils zwei Positionen der Sammlung Lambrecht-Schadeberg so aufeinander, dass Spannungen, Gegensätze aber auch Gemeinsamkeiten und Verwandtschaften erkennbar werden. In der Gegenüberstellung werden die verschiedenen Beschäftigungen mit Motiven, künstlerische Haltungen und nicht zuletzt auch die individuellen Praktiken im Umgang mit der Malerei selbst deutlich. Der Rubenspreis der Stadt Siegen wird seit 1957 an europäische Maler*innen und Zeichner*innen als Anerkennung für ihr künstlerisches Lebenswerk verliehen. Seit den 1990er Jahren erwirbt die Sammlung Lambrecht-Schadeberg Werke der Rubenspreisträger*innen für das MGKSiegen. Dadurch bildet sich im Museum die Vielfalt der jüngeren Malereigeschichte Europas als ein Geflecht verschiedener Haupt- und Nebenwege ab. „Gemischtes Doppel“ wurde zusammengestellt von Ines Rüttinger und Prof. Dr. Christian Spies.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48145 
11.03.2022 bis 29.05.2022
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Lange nicht gesehen! Ein Blick in die Tiefen der SammlungDer Begriff „Highlight“ ist fester Bestandteil unserer Sprache und wird oft auch in Sammlungen und Museen verwendet. Genauso wird vom „Meisterwerk“ gesprochen. Damit sind die besonders herausragenden und publikumswirksamen Stücke gemeint. Diese Fokussierung ausgewählter Werke führt dabei unweigerlich dazu, dass andere aus dem Blick geraten. Wie verhält es sich also mit jenen Werken, die vermeintlich nicht als „Highlight“ gelten? Welche Position nehmen sie innerhalb einer Sammlung ein? Und wie entstehen „Highlights“? Die Ausstellung im Studiolo widmet sich der Sammlung Lambrecht-Schadeberg und damit den Kunstwerken der bisher 13 Rubenspreisträger*innen der Stadt Siegen. Aus mehr als 300 Arbeiten, die die Sammlung derzeit umfasst, wurde pro Künstler*in stellvertretend ein Bild ausgewählt. Dabei handelt es sich um Arbeiten, die seltener gezeigt wurden oder weniger exemplarisch für das jeweilige Gesamtwerk sind. Anhand dieser Auswahl soll das Wechselverhältnis von Publikumslieblingen und verborgenen Schätzen gezeigt werden. Daraus ergeben sich neue Perspektiven auf die Sammlung und die Bandbreite des künstlerischen Schaffens. Die Ausstellung ist ein Projekt von Nora Memmert und entstand im Rahmen des Förderprogramms „Forschungsvolontariat Kunstmuseen NRW“, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48146 
29.01.2022 bis 29.05.2022
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Nach August Sander - Menschen des 21. Jahrhunderts August Sander (1876–1964) hat mit seiner Porträtsammlung „Menschen des 20. Jahrhunderts“ ein monumentales Lebenswerk geschaffen, das Fotogeschichte geschrieben und Generationen von Künstler*innen beeinflusst hat. Über Jahrzehnte portraitierte der in Herdorf bei Siegen geborene Fotograf Berufsgruppen und gesellschaftliche Schichten. Mit seiner Arbeit an einem Gesellschaftsporträt seiner Zeit entwickelte Sander nicht nur archetypische Bilder, sondern wollte das Wesen des Menschen in Beziehung zur Gemeinschaft untersuchen. „Nach August Sander“ verbindet das Werk des weltbekannten und regional verankerten Fotografen mit einer gegenwärtigen Perspektive. Ausgehend von 70 Fotoabzügen, die Sander noch Anfang der 1960er Jahre für Präsentationen im Siegerland zusammengestellt hat, richtet die Ausstellung den Blick auf Menschenbilder des 21. Jahrhunderts. Gezeigt werden künstlerische Positionen, die das Schaffen von August Sander direkt und indirekt wiederaufleben lassen. Der bewusste Zeitsprung von etwa 100 Jahren macht die veränderten Lebensauffassungen und neue Einflüsse auf den einzelnen Menschen sichtbar. Trotz der historischen Referenz verbleibt „Nach August Sander“ nicht ausschließlich im Medium der Fotografie, sondern präsentiert Videoinstallationen und Skulpturen im Spiegel unserer Zeit. Mit Beiträgen von August Sander, Mohamed Bourouissa, Jos de Gruyter, Harald Thys, Hans Eijkelboom, Omer Fast, Soham Gupta, Sharon Hayes, Bouchra Khalili, Ilya Lipkin, Sandra Schäfer, Collier Schorr, Tobias Zielony. Kurator: Thomas Thiel
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 47691 
26.03.2022 bis 15.05.2022
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr
Gemeinsame Ausstellung von Rolf und Peter Stein "Origami und Metallglanz" im Freudenberger 4Fachwerk-MuseumIn einer „Vater und Sohn“-Präsentation werden Werke von Rolf (1934) und Peter (1964) Stein gezeigt. „Origami und Metallglanz“ lautet der Titel des Kunst-Events, der einerseits der biografischen Linie folgt. „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm,“ zitiert so auch 4Fachwerk-Vize-Vorsitzende Dr. Ingrid Leopold ein altes Sprichwort, das die Vererbung von ganz spezifischen Talenten in Familien beschreibt, gepaart mit einem prägenden sozialen und gesellschaftlichen Rahmen. Bei Vater Rolf stehen Name „Stein“ und Beruf „Stahl“ als Credo für die Materialien, mit denen er sich künstlerisch beschäftigt. Seine Ausbildung bei Hermann Kuhmichel inspirierte ihn zu seinen vielfältigen Malweisen und Drucktechniken. Plastiken aus Stahl oder Stein prägen bis heute sein Wirken. Peter Stein, Rolfs Sohn, versteht sich als „Papierkünstler“: Unter seinen Händen entstehen fantastische Wesen, Formen, die aus ihrer scheinbaren Einfachheit heraus komplexe Gestalt mit einer berührenden Wirkung annehmen. Die zweidimensionale Fläche eines quadratischen Blatt Papiers bricht auf in den Raum. Daran, dass Rolf Stein schon einmal seine Werke in Freudenberg zeigen sollte, erinnert 4Fachwerk-Vorsitzender Dieter Siebel. Im März 2020 konnte nur die Ausstellungseröffnung gefeiert werden, dann musste das Museum aus Corona-Gründen schließen. „Um so mehr bin ich froh, dass nun diese besondere Präsentation mit den beiden Steins möglich ist.“ Eine Vernissage findet am Freitag, 1. April 2022 um 19:00 Uhr im Museum statt. Sie ermöglicht das persönliche Treffen mit beiden Künstlern, wobei Peter Stein auch als Musiker zu erleben sein wird. Am 23. April 2022 bietet Peter Stein zudem einen ganztägigen Workshop im Museum an (11:00 Uhr bis 16:00 Uhr). Der Kostenbeitrag beträgt hierfür 50 Euro. Die Plätze sind begrenzt. Anmeldungen nimmt Dr. Ingrid Leopold (Telefon 02734/1598) entgegen.
4FACHWERK Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 027347223
Veranstalter: 4Fachwerk-Mittendrin-Museum
Veranstaltungs-ID: 48174 
08.05.2022 bis 18.06.2022
Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Wolfgang Stöcker - "Staubarbeit" Internationales Staubarchiv in der Artgalerie SiegenDer Kölner Künstler Wolfgang Stöcker eröffnete am Sonntagmorgen den 8. Mai seine vierte Ausstellung: Staubarbeit, in der Artgalerie in Siegen. Kann Staub wertvoll sein? Hinter einem roten Schrein aus gespendetem Wachs fällt der Blick auf tote, erblasste Marienkäfer. Mit dieser Frage beschäftigt sich Wolfgang Stöcker künstlerisch schon seit 15 Jahren. Kirsten Schwarz beschrieb in ihrer fachkundigen Eröffnungsrede, dass er Stäube kategorisiert in „sakrale Stäube, politische Stäube, Naturraum-Stäube, Kulturstäube, kulinarische Stäube und musikalische Stäube.“ In der Artgalerie stellt er nun seine vielen verschiedenen Wege, wie man Staub als Gedächtnisspeicher in Szene setzen kann, aus. Betritt man den Ausstellungsraum sieht man Collagen aus Papierschnipseln, Fotos und Texten. Auf den ersten Blick ist nicht zu erkennen worum es Wolfgang Stöcker geht. Doch sobald man sich dem Bild nähert, stellt man fest, dass hinter dem Glas ein kleiner Moment gefangen gehalten wird. In dem Rahmen spielt sich eine Geschichte ab, welche eigentlich der Vergangenheit angehört, jedoch genau in diesem Moment zu neuem Leben erwacht. Wolfgang Stöckers Intention ist besondere Beziehungen herzustellen. Er findet Zusammenhänge zwischen dem Kleinsten, Unbedeutenden und dem Großen und Eigentlichen. Der Marienkäfer als Bewohner des Kölner Stadtmuseums wird die Kunst dort, um die es geht, niemals erleben und steht doch in Stöckers Bild mit ihr im Vordergrund.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: ART Galerie
Veranstaltungs-ID: 48571 
03.05.2022 bis 30.06.2022
Mo-Fr 8.15-12.30, Mo-Mi u Fr 13.30-16.00 Uhr, Do 13.30-19.00 Uhr
Die Natur und Poesie der Blauen Blume Ein Ausstellungsprojekt von Dr. Marlies Obier zum 250. Geburtstag des Dichters NovalisWelche der vielen blauen Blumen war es, die Novalis als Vorbild diente? Blau und Grün sind die Farben der Landschaft der Natur – die vollkommene Aussicht jeder Wanderschaft. Novalis´ Suche nach der „blauen Blume“ war die Suche nach der verlorenen Einheit des Menschen mit der Natur. Das Naturverständnis der Romantik gewinnt einen neuen Lebensgrund in dem Wissen und der Erfahrung unserer Zeit, wie entscheidend für das menschliche Überleben die Natur ist. Die Ausstellung von Dr. Marlies Obier führt in ein Gespräch über die Natur und die Poesie der Blauen Blume der Romantik. Wie es ihr als Sprach- und Konzeptkünstlerin entspricht, mit Bildern der Kunst und Bildern der Sprache. Dr. Marlies Obier ist seit vielen Jahren als Künstlerin und ebenso als Autorin mit zahlreichen Projekten zur Romantik weithin bekannt. In der Einladung in Bad Berleburg kommt beides in ihrer neuen Entdeckungsreise zur Natur der blauen Blume in Ausstellung und Lesungen zusammen. Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung ein am 3. Mai 2022, 19 Uhr, in der Galerie der Sparkasse Wittgenstein, Bad Berleburg. Die Veranstalter sind die Sparkasse Wittgenstein und die Wittgensteiner Kunstgesellschaft e.V., bei den Veranstaltungen die Stadt Berleburg.
Galerie in der Sparkasse Wittgenstein Bad Berleburg, Poststr. 15 02753-509688
Veranstalter: Sparkasse Wittgenstein und Wittgensteiner Kunstgesellschaft
Veranstaltungs-ID: 48490 
Der Tipp für Daheimbleiber:
01.05.2022 bis 29.05.2022
rund um die Uhr
POOOLmag14 Lutz Dehenn - Die ChronikGraffiti, eine seit über 50 Jahren weltweit betriebene Kunst- und Kulturpraktik, wird oft noch nur auf den Vandalismusfaktor reduziert. Dabei liegt de facto ein weitaus komplexeres Feld vor: Graffiti und seine Motivationen osziliert zwischen Devianz, Vandalismus, Kunst, Kultur, Protest und Aktivismus. Lutz Dehenn hat es zu seinem Anliegen gemacht, eine Siegener Graffiti-Geschichte zu erzählen. Seine Motivation dahinter besteht keinesfalls darin, die Kulturpraktik salonfähig zu machen. Warum auch? Das möchte Graffiti gar nicht sein. Die Zahl an gesellschaftskonformen Künstler:innen wächst zwar, aber Auftragsmaler:innen, die mit Sprühdosen arbeiten, ihre Pseudonyme abgelegt haben und ihre Kunstwerke für Geld anbieten, haben die Subkultur augenscheinlich verlassen und sind letztlich Dienstleister – assimiliert in ein hegemoniales System. Auf eigenen, öffentlich zugänglichen Medien, haben diese die Möglichkeit, ihre Geschichten zu erzählen. Aber jene, die sich einer solchen Öffentlichkeit verschließen, lässt Lutz Dehenn in Form einer illustrierten Oral-History sprechen. Er führt Interviews mit den Akteurinnen und Akteuren der Subkultur, sammelt und katalogisiert Bildmaterial und komplementiert diese Elemente zu einem Narrativ – seiner Meinung nach eine faszinierende und inspirierende Geschichte über Traditionen, Kultur, Freundschaft und Aufopferungsbereitschaft, die es verdient, erzählt zu werden. Die Ausstellung "die Chronik" ist auf POOOLmag, der digitalen Plattform der Gruppe3/55 e.V. zu sehen. poool.Kunstwechsel.de
Bei mir daheim aus Siegen 0163 9707912
Veranstalter: gruppe 3/55 e.V.
Veranstaltungs-ID: 48505 
11.03.2022 bis 26.02.2023
rund um die Uhr
Auf der Medienfassade des MGK Siegen MGKWalls: Florence JungDie dritte Ausgabe der ortsspezifischen Ausstellungsreihe „MGKWalls“ präsentiert die Künstlerin Florence Jung. Die Jahrespräsentation stellt zwei prominente Museumswände in den Mittelpunkt: die Eingangswand im Foyer des Museums sowie die große LED-Wand an der Außenfassade. MGKWalls bildet damit nicht nur einen wichtigen Teil des Ausstellungsprogramms am MGKSiegen, sondern verbindet das Museum mit dem Stadtraum und seinen Bewohner*innen. Florence Jung erschafft Szenarien, die sich von der Fiktion zur Realität bewegen, ähnlich wie Gerüchte im digitalen Zeitalter plötzlich zu Tatsachen werden. Ihre Arbeiten – von denen keine bildlich dokumentiert ist – untersuchen unser Verhältnis zu Ungewissheit, und wie Spekulationen und Ängste unsere Wahrnehmung prägen. Gemeinsam mit dem Berliner Entwicklerteam interkit konzipiert die Künstlerin eine interaktive App für das Smartphone, die ab September 2022 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf der LED-Außenwand (Jung85, 2021) präsentiert Jung eine Reihe von kurzen Chat-Nachrichten. Sam scheint Passanten zu beobachten, sie herauszufordern oder sie sogar zu verführen, manchmal bis hin zur Provokation. Auf der Foyerwand im Inneren des Museums (Jung84, 2021) sind ungefilterte Bewertungen und Rezensionen veröffentlicht, die Reaktionen auf die App zeigen. Wie so häufig im Netz bleiben die eigentlichen Verfasser dieser Bewertungen anonym. Doch wie einer dieser Kommentare sagt: „Du bist nicht nur du selbst, du bist alles, was die Leute über dich sagen.“ Sam bringt diese Logik auf den Punkt, indem er sich als anonyme*r Online-Freund*in ausgibt, der/die die emotionalen Mechanismen untersucht, die uns an unsere digitalen Werkzeuge binden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 02714057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 48084 
05.03.2022 bis 07.06.2022
Rund um die Uhr
„Kreuzgang“ von Raimund Hellekes Eine Ausstellung mit berührender Symbolik in der Autobahnkirche Siegerland14 Objekte, Kreuze, gestaltet von Raimund Hellekes, erzählen von der österlichen Botschaft der Auferstehung. Palisander, Eiche, Ulme, Pappel, sogar verwittertes Fachwerk, jedes Kreuz hat seine eigene, lebendige Sprache. Die Besonderheiten in Form, Farbe, Maserung und Struktur arbeitete Hellekes geschickt heraus. So hält die Astgabel des alten Birnbaums – aufgeschnitten und naturbelassen – den Korpus Christi. Im Spiegelkreuz des Birnbaums erschließt sich die „Grabesruhe“. Eine alte Ulmenbohle erinnert an ein gestütztes Kreuz auf dem Jakobsweg und das Glaubenszeugnis: Im Kreuz ist Heil, im Kreuz ist Leben, im Kreuz ist Hoffnung. Kleine Infotafeln von Raimund Hellekes und seiner Frau Roswitha leicht verständlich gestaltet, nennen Details zu jedem der Unikate dieses besonderen Kreuzweges. Raimund Hellekes ist Tischlermeister aus Lennestadt; der eigene Betrieb wird inzwischen von der nächsten Generation geführt. Im Laufe der Jahre ist für Hellekes der Beruf zur Berufung geworden. Das zeigt sich in dem einmaligen „Kreuzgang“: hier vereinen sich die Liebe zum lebendigen Werkstoff Holz und die Leidenschaft für die Heilsbotschaft Christi. Jeder Besucher, so Hellekes, kann bei der Betrachtung der Kreuze seinen eigenen Weg finden und mit seinem ganz persönlichen Kreuz in der Kirche andocken.“
Autobahnkirche Siegerland, Rasthof Wilnsdorf, Abfahrt 23 02736/6716
Veranstalter: Autobahnkirche Siegerland
Veranstaltungs-ID: 48372 
30.04.2022 bis 26.05.2022
werktags 10-17 Uhr, samstags 15-18 Uhr, sonntags 14-17 Uhr
„Jeder Mensch ist eine Perle“ Friedhof der PerlenAuf ihrer Ausstellungsreise gastiert die Installation „Jeder Mensch ist eine Perle“ in der Kolumbariumskirche in Weidenau am Stockfriedhof. An diesem in mehrfacher Hinsicht außergewöhnlichen Ort mit „Indoor Friedhof“ lässt sich die Ausstellung in neuer Gestalt und Vielfarbigkeit erkunden. Die Schmuckgestalterin Petra Georg-Achenbach rief ab Mai 2021 öffentlich zur Teilhabe an dieser Perleninstallation auf. WDR und die Tageszeitungen berichteten ausführlich. „Überlassen Sie mir eine Perle und ihren Kommentar damit ich ein Kunstwerk für die auf ihrer Flucht über das Mittelmeer ertrunken Menschen gestalten kann.“ Bis heute wurden über 15.000 Perlen zugeschickt. Aus dem Kloster Münsterschwarzach, dem Goldschmiedehaus in Hanau und aus ganz Deutschland. „Mein Ziel ist es, möglichst viele Menschen mit dem Projekt bekannt zu machen. Wenn sich Menschen entscheiden, eine Perle zu verschenken, kommen sie vom Denken zum Handeln und wer handelt, verändert die Welt!“ Bereits während der 1. Ausstellung im Haus Seel wurden insgesamt 975 Besucher:innen gezählt. Durch die aktive Möglichkeit zur Teilhabe werden die unterschiedlichsten Alters- und Zielgruppen angesprochen. Erwachsene spenden das zum Teil wertvolle Ausgangsmaterial und ihre schriftlichen Kommentare, Kinder- und Jugendgruppen ergänzen und erweitern die Installation spielerisch und kreativ mit Zeichnungen und ihren Statements. Insbesondere der niederschwellige Einstieg mit künstlerischen Mitteln ist hervorragend für eine junge Zielgruppe geeignet. Menschen mit eigener Fluchterfahrung vermittelt der Perlenfriedhof Wertschätzung und Aufmerksamkeit. „Je mehr Menschen heute offen diskutieren und sich mit dem Thema Flucht und Fluchtbewegungen, Humanität und Menschenrechte auseinandersetzen, umso erfolgreicher lassen sich diese Themen in Zukunft gestalten!“ Das Team von „Jeder Mensch ist eine Perle“ steht Ihnen mit Führungen und Workshops, mit Seminaren und Diskussionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Verfügung
Kolumbariumskirche Heilig Kreuz, Morgenstr. 2, 57076 Siegen 0271394102
Veranstalter: Kolumbariumskirche/Heilig Kreuz Kirche
Veranstaltungs-ID: 48518 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Mai 2022>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de