Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 31.10.2021:
 Musik
Sonntag | 31.10.2021 | 15.00 Uhr
Zwerg Nase Junges Apollo
„Zwerg Nase“ ist die wundersame Geschichte vom Jungen Jakob, der von einer Zauberin gestohlen und in den hässlichen Zwerg Nase verwandelt wird. Von allen wegen seiner langen Nase verspottet, besinnt sich der Junge darauf, dass er bei der Hexe kochen gelernt hat, und verdingt sich beim Herzog als Koch. Zwerg Nase hat ein gutes Herz: Mit Hilfe der Gans Mimi, die er vor der Bratpfanne gerettet hat, findet Jakob das Kraut, das den Zauber löst. Ein Märchen vom Angenommensein und Abgelehntwerden, vom Erwachsenwerden, von schmerzhaften Lehrjahren, aber auch von wahrer Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen. Spielfreude und Begeisterung für alle Menschen ab fünf Jahren: Die Musik-Bühne Mannheim spielt das Märchen-Musical nach Wilhelm Hauff mit Laura Alvarez, Clémence Leh, Daniela Grundmann, Markus Schultz, Ingo Wackenhut und einigen Mitspielkindern aus dem Publikum.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 46438 bsw
Sonntag | 31.10.2021 | 16.00 Uhr
Herbstkonzert des Siegener Blasorchesters
Im November 2019 veranstaltete das Siegener Blasorchester das letzte Herbstkonzert. Seither mussten sich die Musiker*innen wegen der Corona Pandemie mit Auftritten zurückhalten. Nun ist es endlich wieder soweit. Das Siegener Blasorchester zum traditionellen Herbstkonzert ein. Die Musikerinnen und Musiker, unter der bewährten musikalischen Leitung ihres Dirigenten Daniel Ridder, bereiten sich zurzeit auf ein abwechslungsreiches Konzert mit zahlreichen Höhepunkten aus klassischer Musik, Musical und Filmmelodien sowie traditioneller Blasmusik vor. Aus der Operette „Pariser Leben“ ( J. Offenbach) kommt der „Brasilianer Galopp“ zum Vortrag. Mit den „Kentisch Dances“ ( Philipp Spark), begibt sich das Orchester musikalisch in die Englische Grafschaft Kent, während das Medley „Rocky Highlights“ (arr. Hector Sevivillanas), die Zuhörer in die Welt der Musical und Filmmusik entführt. Echt böhmisch klingt dagegen der Konzertmarsch „Textilaku“ (Karol Padivy). Die Musikerinnen und Musiker des Siegener Blasorchesters würden sich sehr freuen ein zahlreiches Publikum begrüßen zu dürfen. Es gelten die 3 G Regeln (genesen, geimpft, getestet) . Entsprechende Nachweise werden beim Einlass überprüft, dafür bitten wir um Verständnis. Einlass ist ab 15:00 Uhr. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 12 €, für Schüler und Studenten 6 €. Die Eintrittskarten sind bei den Vorverkaufsstellen der Siegerlandhalle, direkt am Eingang (A) des großen Saales (Tel. 0271/23300727), bei der Siegener Zeitung (Obergraben), beim Gasthof-Restaurant „Zum alten Kaan“ in Siegen-Kaan-Marienborn sowie bei allen Musikerinnen und Musikern des Siegener Blasorchesters und an der Tageskasse erhältlich. Kartenvorbestellung sind unter www.SiegenerBlasorchester.de oder der Mail info@SiegenerBlasorchester.de möglich. Das Konzert wird durch das NRW Landesprogramm „Neustart miteinander“ gefördert.
Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 0271/3131144
Veranstalter: Siegener Blasorchester e.V.
Veranstaltungs-ID: 47071 
 Theater/Kleinkunst
Sonntag | 31.10.2021 | 17.00 Uhr
"Verzeihung, Herr Premierminister" Ein irrwitziges Treiben von Politik und Moral
Ab dem 30. Oktober verwandelt das Flecker WinterTheater die Bühne am Silberstern in die Downing Street Nr. 10. Ein strenger Staatshaushalt soll verabschiedet werden. Um Sittenverfall und Unmoral zu vertreiben, will der Schatzkanzler Alkohol, Bingo, erotische Etablissements auf alles, was den Engländern Freude macht, mit bis zu 90 Prozent Steuern belegen. Aber wie soll der Premier George Venables (Patrick Kruse) das dem Volk klar machen, wo er doch selbst so gern dem Laster frönt. Da braucht der Premierminister erst mal einen Whiskey. Premierminister George Venables und sein Schatzkanzler (Stefan Bäumer) liefern sich erbitterte Machtkämpfe. George muss ihm aus politischen Gründen mehr Zugeständnisse machen, als ihm oftmals lieb ist. Da werden beide von moralisch zweifelhaften Taten der Vergangenheit eingeholt: Eine junge Dame (Fenja Leiendecker) erscheint auf der Bildfläche, deren Existenz beiden Politikern peinlich ist. Eine Journalistin (Josefine Fornasier) und die Sekretärin (Ingrid Bradu) des Schatzkanzlers sorgen zusätzlich dafür, dass die beiden nicht mehr zur Ruhe kommen und die urkomischen Katastrophen sich immer unentrinnbarer auftürmen ... Die Farce von Edward Taylor und John Graham ist immer noch ziemlich zeitgemäß und wird spitzfindig in Szene gesetzt. Zumindest, dass eine Regierung, die die Moral ihrer Bürger durch Wirtschaftspolitik diktiert, gezwungen ist, diese Politik aufgrund ihrer persönlichen kleinen (oder großen) Sünden aufzugeben, kommt einem schließlich aktueller denn je vor.... Das Ensemble des Flecker WinterTheaters feiert am Samstag, dem 30. Oktober Premiere mit dem Stück „Verzeihung, Herr Premierminister" im Sängerheim Freudenberg. Karten können über www.fleckerwintertheater.de reserviert werden. An den Aufführungsterminen gelten die dann aktuellen Corona-Regeln (z.Zt. 3G). Der Aufstand der Anständigen endet nach gut zweieinhalbstündiger Spielzeit natürlich mit einem Happy-End. Aber wie, das sollte man gesehen haben.
Sängerheim der Liedertafel, Am Silberstern 23, 57258 Freudenberg -
Veranstalter: Flecker WinterTheater e.V.
Veranstaltungs-ID: 47129 
 Vorträge
Sonntag | 31.10.2021 | 15.00 Uhr
"Das gebrochene Versprechen der Gleichheit" Ein Vortrag von Dr. Marlies Obier im Rahmen der Ausstellung "Alma Siedhoff-Buscher - Tochter dieser Stadt"
Alma Siedhoff-Buscher ist mit ihrem Entwurf des Kinderzimmers im Haus am Horn in Weimar 1923 und mit ihrem „Schiffbauspiel“ weltbekannt geworden. Sie verkörpert den Aufbruch der Frauen des Bauhauses, in der neuen, geöffneten Gesellschaft der Weimarer Republik und im jungen Staatlichen Bauhaus zu arbeiten und zu wirken. Ihre Geschichte mit ihrem Erfolg prägender Bauhaus-Arbeiten und ihrer Verdrängung als Frau aus den Bauhaus-Werkstätten offenbart die Schattenseite des Bauhauses: Das große Flaggschiff der Moderne überwand die Grenzen von Vorurteil und Herrschaft nicht. „Das gebrochene Versprechen der Gleichheit“ ist der Titel von Dr. Marlies Obiers Vortrag in Begleitung der „Alma Buscher-Siedhoff-Ausstellung“ der Stadt Kreuztal. Marlies Obier wurde 1960 in Siegen geboren, Studium der Germanistik und Geschichte in Siegen und Salzburg, Magistra Artium, Promotion in der deutschen Philologie. Ihre Ausstellungen über „Marie Juchacz“, Gründerin der Arbeiterwohlfahrt, „für eine bessere Welt!“ über die ersten Frauen in der Sozialdemokratie und „Die Waffen nieder!“ über Bertha von Suttner“ reisten bundesweit. Dr. Marlies Obier ist in zahlreichen Veröffentlichungen über den frauenpolitischen Aufbruch Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts und zur Entwicklung unserer modernen Demokratie vertreten. Sie arbeitete über die Geschichte des „Staatlichen Bauhauses“, die mit der Gründung der ersten deutschen Republik begann und mit dem Scheitern der Republik endete. Marlies Obiers Veröffentlichungen stellten dabei die „Bauhäuslerinnen“ und Alma Buscher-Siedhoff ins Licht. Ein Gemeinschaftsprojekt des Stadtarchivs, der Gleichstellungsstelle und des Kulturamts der Stadt Kreuztal, der Stadtbibliothek Kreuztal und der Kreuztaler Geschichtswerkstatt – Frauen in Kreuztals Stadtgeschichte. Gefördert von der Stiftung Kunst und Kultur der Sparkasse Siegen.
Stadtbibliothek Kreuztal am Roten Platz 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 47255 bsw
Sonntag | 31.10.2021 | 15.00 Uhr
Multivisionsvortrag Wanderungen und Städtetouren für Entdeckerinnen und Entdecker Die Coronazeit haben wir genutzt, um die Natur und Städte in erreichbarer Nähe neu zu erkunden. Was anfangs als »Lückenfüller« gedacht war, hat uns immer mehr begeistert. Besonders das Wandern hat es uns angetan. Alle Wanderungen sind Rundwege, kürzer als 15 km und haben weniger als 400 Höhenmeter, sind also auch für Ungeübte gut zu bewältigen. Damit sind sie auch als Halbtagstour geeignet, wenn man am Wochenende erst mal ausschlafen möchte. Zu entdecken gibt es vieles: großartige Landschaften, Wälder im Wandel der Jahreszeiten, Blumen, Tiere, eine überraschende Vielfalt! Dazu gibt es Informationen und Tipps rund ums Wandern, z. B. zur Navigation. Ein Multivisions-Vortrag von Gerhard Braunöhler mit brillanten Fotos und entspannender Musik. Weitere Infos unter: www.Bilderreisen-AV.de Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt) Telefon 0271 404-3000, E-Mail vhs@siegen.de oder persönlich
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271 404 3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 46964 
 Film
Sonntag | 31.10.2021 | 12.30 Uhr
KinderKino Drachenreiter
(D 2020, 91 Minuten, ab 0) Der junge Silberdrache Lung hat es satt, sich ständig in einem bewaldeten Tal verstecken zu müssen. Er möchte der älteren Generation beweisen, dass er ein richtiger Drache ist. Als die Menschen kurz davorstehen, auch noch den letzten Rückzugsort seiner Familie zu zerstören, begibt sich Lung zusammen mit dem Koboldmädchen Schwefelfell auf eine abenteuerliche Reise. Er möchte den „Saum des Himmels“ finden, den geheimnisvollen Zufluchtsort der Drachen. Auf ihrer Suche begegnen Lung und Schwefelfell dem Waisenjungen Ben, der behauptet, ein Drachenreiter zu sein! Der Animationsfilm nach dem gleichnamigen Fantasy-Roman von Cornelia Funke macht „dank seiner vielen originellen Ideen und jeder Menge Spannung und Witz großen und kleinen Kinofans einen Riesenspaß!“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 47246 
Sonntag | 31.10.2021 | 15.00 & 17.30
Die Schule der magischen Tiere
(D 2021, 93 Minuten, ab 0)Ida muss umziehen. Weg von ihrem Zuhause, ihrer Schule und vor allem: Weg von ihren Freunden. In der neuen Klasse tut sie sich schwer. Eines Tages verkündet ihre Klassenlehrerin Miss Cornfield, dass demnächst jedes Kind in der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt. Ausgerechnet die beiden Außenseiter Ida und Benni erhalten als erste ihre neuen Gefährten, die Freunde fürs Leben werden sollen. Ida wird der Fuchs Rabbat an die Seite gestellt, Benni die Schildkröte Henrietta. Die magischen Tiere können nicht nur sprechen, sie haben alle auch einen ganz eigenen Charakter. Während Henrietta zwar etwas langsam, aber dafür fast 200 Jahre alt und sehr weise ist, ist Rabbat ebenso pfiffig wie gewitzt. Durch Rabbat wird Ida plötzlich zum Klassenstar und jeder möchte mit ihr befreundet sein. Benni bleibt ein Außenseiter. Doch wenigstens kann er mit Henrietta Skateboard fahren und seine Leidenschaft für Piraten teilen. In der Schule gibt es noch andere Aufregung: Immer wieder verschwinden Gegenstände, ein Schuldieb treibt sein Unwesen! Wilde Verdächtigungen zirkulieren und die spannende Suche nach dem Täter beginnt. (Filmdienst)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 47233 
Sonntag | 31.10.2021 | 20.00 Uhr
Dune
(USA 2021, 156 Minuten, ab 12) ): Im Jahr 10191 leben die Menschen weit verstreut im ganzen Universum. Zahlreiche Planeten bieten dem menschlichen Geschlecht ein neues Zuhause. Dennoch liegt die Macht bei ein paar wenigen Adelshäusern, die auf keinen Fall ihren Einfluss verlieren wollen. Inbesondere zwischen den Häusern Atreides, Harkonnen und Corrino herrscht ein unerbittlicher Konkurrenzkampf. Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Spice, eine Droge, die es den Menschen ermöglicht, ihre mentalen Fähigkeiten auf unbeschreibliche Weise weiter-zuentwickeln. Der einzige Ort, an dem Spice vorhanden ist, ist der Wüstenplanet Arrakis. Dort lebt das Volk der Fremen unter widrigen Verhältnissen und wird regelmäßig mit dem Auftauchen gewaltiger Sandwürmer konfrontiert. Auch den jungen Paul Atreides (Timothée Chalamet) verschlägt es nach Arrakis, wo seine Familie die Herrschaft übernehmen soll. Doch Verschwörer sind am Werk und warten darauf, den Neuankömmling, der ein verheißener Messias sein könnte, in eine Falle zu locken. Mit Regisseur Denis Villeneuve („Blade Runner 2049“, „Arrival“) wagte sich ein erfahrener Science-Fiction Regisseur an die Verfilmung des legendären Kultromans von Frank Herbert. Das Ergebnis ist „pures Überwältigungskino voll transzendentaler Schönheit!“ (Filmstarts) „Das monumentale Setdesign, der dröhnende Soundtrack und spektakuläre Kampfszenen befeuern ein megalomanisches Spektakel-Kino, in das Themen wie Kolonialismus, kapitalistische Ausbeutung und religiöse Heilssehnsucht einfließen.“ (Filmdienst) Achtung: 1) Aufpreis 2,00 EUR wegen Überlänge. 2) Die Altersfreigabe „FSK 12“ kann bei Kindern unter 12 Jahren (mindestens 6 Jahre) nur dann aufgehoben werden, wenn die Kinder von einem Erziehungsberechtigten ins Kino begleitet werden. 3) Für den Besuch der Abendvorstellungen benötigen Kinder & Jugendliche unter 16 Jahren die Begleitung eines Erziehungsberechtigten, da die Vorstellung erst um 22.45 Uhr endet.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 47242 
Sonntag | 31.10.2021 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen
Wickie und die starken Männer (2021) / Zombie - Dawn of the Dead / Venom 2: Let There Be Carnage / Tom & Jerry / Saw: Spiral / Schule der magischen Tiere / Ron läuft schief / Paw Patrol: Der Kinofilm / Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee / Millenium Actress (4K Remastered) / Ostwind 5 - Der große Orkan / Outsiders / Keine Zeit zu sterben (007) / Happy Family 2 / Eternals / CineSneak / Halloween Kills / Escape Room 2: No Way Out / Dune / Erlebniskino mit Idefix / Es ist nur eine Phase, Hase / Don't Breathe 2 / Boss Baby 2 - Schluss mit Kindergarten 3D / Contra / After Love / Antlers| Nicht jeder Film läuft an jedem Tag der Woche. Genaue Anfangszeiten finden Sie auf https://www.cinestar.de/kino-siegen
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 47223 
 Verschiedenes
Sonntag | 31.10.2021 | 10.00 bis 18.00
Oldtimertreffen zum Saisonabschluss Technikmuseum Freudenberg verabschiedet sich in die Winterpause
Traditionell immer am letzten Sonntag im Oktober verabschiedet sich das Technikmuseum Freudenberg in die Winterpause. Bevor aber die historischen Maschinen in den Winterschlaf versetzt werden, zischt, rattert und rumpelt es am Sonntag, 31. Oktober 2021 von 10:00 und 18:00 Uhr noch einmal kräftig in dem beliebten südwestfälischen Erfolgsmuseum. Aber nicht nur das Technikmuseum Freudenberg beschließt an diesem Tag seine Museumssaison. Auch für die meisten Oldtimerfahrer endet mit dem nahenden Herbst- und Winterwetter die Fahrsaison. Ein Grund mehr für das Technikmuseum Freudenberg Oldtimerbesitzer und Motorradfahrer aus Nah und Fern einzuladen, eine letzte Runde mit den betagten Schätzchen zu drehen und das Technikmuseum Freudenberg zu besuchen. Als kleinen Anreiz haben Oldtimerfahrer gegen Vorlage des Fahrzeugscheins freien Eintritt. So hoffen die Museumsaktiven auf ein ständiges Kommen und Gehen sowie eine bunte Markenvielfalt. Eine Zugabe von der alle Museumsbesucher profitieren. Regelmäßige Maschinenvorführungen veranschaulichen wie es in den Fabriken vor rund 120 Jahren ausgesehen hat. Die große Möller-Dampfmaschine treibt über Transmissionen und Lederriemen die europaweit in ihrer Form einmalige mechanische Werkstatt an und sorgt auch dafür, dass in der alten Schmiede gleich nebenan die Museums-Schmiede ihr Handwerk vorführen können. Für ungeahntes Interesse sorgt aber auch die seit dieser Saison im Technikmuseum Freudenberg präsentierte historische Modellkirmes. Die fragile Technik dieses Unikates erfordert besonderes Geschick des Bedienpersonals. Aber damit noch nicht genug. Es wird an den historischen Webstühlen gewebt und im außerschulischen Lernort bietet Gudrun Denker Bastelangebote für Kinder an. Für die Kinder dreht ebenfalls ein letztes Mal für diese Saison die Garteneisenbahn ihre Runden und lädt Groß und Klein zum Mitfahren ein. So viel Aktion macht natürlich auch Hunger und Durst. Wenn dann der Duft von im Museumseigenen Backhaus gebackenem Blechkuchen durch die Räume zieht, ist ein Gang ins museumseigene Café ein absolutes Muss. Das Café ist unter Wahrung der 3G Regelung geöffnet. Im Außenbereich auch ohne 3G. Im gesamten Museum gilt Maskenpflicht. Der Parkplatz auf dem Museumsgelände ist für die historischen Fahrzeuge reserviert. Besucher ohne Oldtimer nutzen den Parkplatz oberhalb des Eicher Weihers. Weitere Informationen unter www.technikmuseum-freudenberg.de
Technikmuseum Freudenberg, Olper Straße 5a 02734/3248 oder 02734/8090
Veranstalter: Technikmuseum Freudenberg
Veranstaltungs-ID: 47206 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 31.10.2021 | 10 bis 16 Uhr
Ausstellung "PIXELLIEBE" Pollypixelt stellt aus – Offenes Atelier im frei:RAUM
Offenes Atelier – das bedeutet: Durch die Ausstellung schlendern, Ina Preuß (Pollypixelt) beim Pixeln über die Schulter schauen und ausgewählte Shop-Artikel kaufen oder dich zu deinem Pixel-Portrait informieren. Einen kleinen Snack gibt es bestimmt auch. *An diesem letzten Samstag vor Weihnachten findet außerdem im Rahmen des "Open Atelier" ein kleiner Kreativmarkt in der Ausstellung statt und du kannst außer den Arbeiten von Pollypixelt noch andere schöne handgemachte Dinge aus der Region von tollen Menschen bestaunen und kaufen. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen – bring also Maske und Impfnachweis nicht vergessen. Aktuelle Hinweise zu den Corona-Regelungen findest du auf der Website https://www.pollypixelt.de/Ausstellungen/
frei:RAUM e.V., Löhrstraße 30, 57072 Siegen -
Veranstalter: Ina Preuß
Veranstaltungs-ID: 47201 
Sonntag | 31.10.2021 | 14.00 bis 16.00
„Blickwechsel“ In einer Gemeinschaftsausstellung zeigen Ursula Schuch-Lorenz und Dagmar Lentzen-Müller unterschiedliche Perspektiven und Sichten auf Malerei, Arbeiten mit Papier und Objekte. Ursula Schuch-Lorenz arbeitet in ihrem bildnerischen Gestalten auf Leinwand mit Acrylfarben. Sie collagiert, legt Farbschichten übereinander, zieht Linien, zerstört Flächen und entwickelt durch Übermalungen neue Formen und Oberflächenstrukturen. Sehgewohnheiten, Beobachtungen auf Reisen und in der Natur können Anlässe für ihre Bildsprache sein, werden jedoch umgewandelt, um das Nichtsichtbare darzustellen. Für Dagmar Lentzen-Müller ist die Vielfalt von Papier der Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit. Sie präsentiert Bilder, Collagen und Objekte, die das breite Spektrum der verschiedenen Arten von Papier umfassen und gleichzeitig die unterschiedlichen Techniken für ihre Entstehung aufzeigen. Durch Reißen, Kleben, Wickeln, Färben und Schichten verändert sie das Grundmaterial (von filigranem Japanpapier bis zu Papieren des Alltags) zu Formen von Objekten und Bildern, die sich weit entfernt von ihrer ursprünglichen Funktion und Formgebung präsentieren.
Produzentengalerie Kuku Siegen, Schloßblick 69 0271 6980830
Veranstalter: Kuku Galerie
Veranstaltungs-ID: 47161 
Sonntag | 31.10.2021 | 16.00 Uhr
Anna Boghiguian, Manchmal trifft die Gegenwart unerwartet auf die Vergangenheit Öffentliche Führung mit Yasemin Kuskaya
Die vielreisende, aus Kairo stammende Künstlerin Anna Boghiguian beschäftigt sich in ihren ausdrucksstarken Werken mit Geschichten, die Vergangenes erfahrbar machen. Anhand von Künstlerbüchern, Zeichnungen und Installationen lassen sich zudem ihre persönlichen Reiseerlebnisse nachvollziehen. Ihre gesellschaftskritischen Arbeiten verleiten dazu sich mit geschichtlichen Ereignissen, wie dem Sklavenhandel,der Entstehung des Suez-Kanals oder dem Umgang mit weltweiten Pandemien noch einmal neu auseinanderzusetzen. Jeden Sonntag um 16 Uhr lädt das Museum in der Oberstadt zur öffentlichen Führung ein. In einer guten Stunde wird die aktuelle Ausstellung vorgestellt. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit noch etwas länger in den Museumsräumen zu verweilen und die Arbeiten genauer zu betrachten. Die Führung ist im Eintrittspreis des Museums enthalten. Ohne Anmeldung. Teilnahme nur möglich mit 3-G-Nachweis.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271 4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 46788 
 Ausstellungen
24.10.2021 bis 24.01.2022
10 bis 17 Uhr
Lutz Dransfeld Ohne Punkt„Lutz Dransfeld wandert in seinen Kunstwerken auf dem schmalen Grat, der Gegensätze trennt und sie gleichzeitig verbindet, er lotet die Zusammenhänge zwischen unterschiedlichen Realitätsdar- und vorstellungen aus, die durch die oft nur hauchdünnen Assoziations- und Gedankenketten fassbar werden. Er legt dabei verborgene, überraschende Strukturen offen, weist auf unerwartete Parallelen und mögliche Kontrastpunkte hin. Er fragt damit nach unserer Wahrnehmung der Wirklichkeit, konfrontiert sie mit der Anderer, zeigt Grenzen und Verbindungen auf“. Dr. G. Müller-Zimmermann, Siegener Zeitung 2005 Für seine Ausstellung in Siegen hat der Architekt und Künstler Lutz Dransfeld eigens Installationen entworfen, die sich den Gesetzen der Räume unterordnen, darüber hinaus werden Zeichnungen und Malereien aus den letzten Jahren gezeigt.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 47219 
24.09.2021 bis 21.11.2021
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So und feiertags 11 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
Ani Schulze Lovers & HuntersIn der Ausstellung „Lovers & Hunters“ verbindet Ani Schulze Skulptur, Malerei, Zeichnung und Video zu fantastisch-surrealen Rauminstallationen, in denen Menschen, Tiere, Organisches, Ökonomie, belebte wie unbelebte Dinge und bio-technische Hybride miteinander verwoben sind. Dabei kombiniert sie verschiedene Materialien wie Keramik, Polymer, Stahl und Stoffe und stellt einen komplexen Bezugsrahmen zu persönlichen Geschichten und biographischen Referenzen her. Halb- und Fabelwesen agieren in traumartigen Szenarien und bilden in ihrer Gesamtheit eine fragmentarische Erzählung. Die Siegener Räumlichkeiten versteht Ani Schulze als organisches Gebilde. Der Film „Flint House Lizard“ als permanentes pulsierendes Herz der Ausstellung schafft einen surrealen Mikrokosmos, in der die Auswirkungen der Sonne auf unser menschliches Verhalten deutlich wird. Die skulpturalen Arbeiten nehmen unterschiedliche Rollen ein: als Wächter, Glücksbringer und Reisende, die sich im Übergang zwischen verschiedenen Sehnsuchts- und Seinszuständen befinden. Ani Schulze (*1982) studierte an der Städelschule in Frankfurt am Main, der Glasgow School of Arts und den Kunsthochschulen in Düsseldorf und Karlsruhe. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen, Screenings und Gesprächen gezeigt, u.a. in der Kunsthalle Schirn in Frankfurt, dem Salzburger und Kölnischen Kunstverein, I: Project Space in Beijing, Pavilhão Branco in Lissabon, auf dem Oberhausen Kurzfilmfestival und in der Extra City Kunsthalle in Antwerpen. Jeden Donnerstag, 18 Uhr: Führung durch die Ausstellung 04.11., 19 Uhr: Künstleringespräch mit Ani Schulze, Oriane Durand und Jennifer Cierlitza Im Anschluss an die Ausstellung erscheint eine Publikation.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 46880 
03.09.2021 bis 09.01.2022
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Anna Boghiguian Manchmal trifft die Gegenwart unerwartet auf die VergangenheitDas Museum für Gegenwartskunst Siegen präsentiert die erste monografische Museumsausstellung von Anna Boghiguian (*1946 Kairo, EG) in Deutschland. Die ägyptisch-kanadische Künstlerin armenischer Herkunft untersucht in ihren Arbeiten die Auswirkungen von historischen, ökonomischen und politischen Ereignissen auf unsere Gegenwart. Aus einer sehr persönlichen Perspektive und tief verwurzelt in der Literatur beschäftigt sich die vielreisende Künstlerin mit Menschen, Kulturen, Orten und großen Verbindungslinien der Welt. Ihre nomadischen Erfahrungen übersetzt Boghiguian in Künstlerbücher, Zeichnungen, Malereien, Collagen und Installationen. Die Ausstellung im MGKSiegen liefert anhand von wegweisenden Rauminstallationen einen umfassenden Überblick zum Werk von Anna Boghiguian. Außerdem zeigt sie erstmals neue Werkgruppen, die sich mit dem Bau des Suez-Kanals und Zeit der Spanischen Grippe beschäftigen. Boghiguian gilt als eine der interessantesten Gegenwartskünstlerinnen unserer Zeit. Sie nahm unter anderem an der dOCUMENTA 13 in Kassel teil und erhielt 2015 den Goldenen Löwen für ihren Beitrag im armenischen Pavillon auf der 56. Biennale di Venezia. Ihre Arbeiten waren weltweit in großen Einzelausstellungen zu sehen, zuletzt im S.M.A.K., Gent (2020), Tate St. Ives (2019), dem New Museum, New York (2018) und dem Museum der Moderne, Salzburg (2018). Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Institut Valencià d’Art Modern (IVAM), Valencia.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 46088 
28.05.2021 bis 13.02.2022
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Von Erde schöner Die Sammlungen des MGKSiegenDie neue Sammlungspräsentation „Von Erde schöner“ setzt den Dialog zwischen den beiden Sammlungen Lambrecht-Schadeberg und der Sammlung Gegenwartskunst des MGKSiegen aus dem vergangenen Jahr fort. Der Titel der Ausstellung ist der gleichnamigen Fotoserie von Peter Piller entliehen. Der Rubensförderpreisträger (2004) entwickelte aus einem Firmennachlass von 20.000 Luftbildaufnahmen deutscher Einfamilienhäuser eigene Sammelgebiete. In ähnlicher Weise sucht auch „Von Erde schöner“ nach den Verbindungslinien in der eigenen Sammlung und verknüpft damit ein besonderes Interesse an räumlichen Themen. Das Verhältnis von natürlichen und künstlichen Landschaften, die Beziehung zwischen Mensch, Architektur und Ort sowie die Konstruktion des Bildraums spielen dabei ebenso eine Rolle wie Fragen nach Distanz, Nähe und persönlichem Raumempfinden. „Von Erde schöner“ unternimmt eine Kartografie der eigenen Sammlung.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37927 
02.10.2021 bis 14.11.2021
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
Kunst-Trilogie - Teil 3: Jevgenij KulikovDer 1946 in Kiew geborene Künstler Jevgenij Kulikov ist national wie international mit seinen Werken auf Präsentationen vertreten und greift heute in seinem Freusburger Atelier zu Pinsel oder Werkzeug. Er ist als freiberuflicher Maler und Bühnenbildner wie als Bildhauer gefragt. „Seine Bronze-Skulptur Balance‘ vor dem KulTour-Backes am Marktplatz in Freudenberg verleiht dem Eingangsbereich zum Alten Flecken einen ganz besonderen künstlerischen Glanz und zeigt trefflich seine Begabung,“ so Dr. Ingrid Leopold. Die Pandemie ließ die ursprüngliche Jahresplanung des 4Fachwerk-Museums zur Makulatur werden. Nachdem die Inzidenzwerte nun weiter deutlich gesunken sind, haben die 4Fachwerker ihre Vorhaben für das restliche Jahr 2021 neu gebündelt. Zustande gekommen ist zunächst eine Ausstellungs-Trilogie mit Künstlerinnen und Künstlern aus dem Nachbarkreis Altenkirchen.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 45772 
01.09.2021 bis 31.12.2021
Rund um die Uhr
Sci-Fi Audiowalk Rostiger Stahl - Flucht von der fremden ErdeDie Spaziergänger werden mit Kopfhörern im Ohr als Space-Flaneure auf die Erde gebeamt. Auf ihrer Expedition erkunden sie gemeinsam mit dem Forschungsroboter D.A.P.P.-es794 die fremdartige Flora und Fauna, bis die Crew eine verstörende Entdeckung macht: Ein vollständig zu Metall transformierter Erdling. Die Bedrohung breitet sich aus und die Crew bemerkt immer weitere metallisierte Einheimische. Bald wird klar, dass eine finstere Macht versucht, alles Leben auf der fremden Erde auszulöschen. Die Space-Flaneure müssen gefährliche Prüfungen bestehen, Hindernisse überwinden und Rätsel lösen. Kann die Crew die Bedrohung aufhalten? Wird der liebestolle Roboter sein Glück finden? Ist der erste Maat schon wieder betrunken? Welchen finsteren Plan verfolgt Doktor Langenscheid? Und werden es die Flaneure schaffen, rechtzeitig zum Abendessen zurück an Bord des Mutterschiffs zu sein? Eine Produktion im Rahmen der Siegener Audiowalks, einem Projekt des Kunstverein Siegen, konzipiert und organisiert von Jennifer Cierlitza und Cynthia Krell. Mehr Infos unter: www.kunstverein-siegen.de.
InnenStadt Siegen 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 46687 
26.02.2021 bis 13.02.2022
täglich 10 bis 22 Uhr
Auf der Medienfassade des MGKSiegen MGKWalls: Christine Sun Kim und Thomas MaderAuf der Medienfassade des Museums für Gegenwartskunst am Schloßplatz ist die Videoarbeit „Find Face“ von Christine Sun Kim und Thomas Mader zu sehen. Im Entdecken-Bereich auf unserer Website finden Sie virtuelle Rundgänge, Gespräche mit Künstlerin Mariana Castillo Deball und auch Aktivitäten für Kinder.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37785 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Oktober 2021>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de