Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Samstag, 07.08.2021:
 Musik
Samstag | 07.08.2021 | 14 bis 23 Uhr
Saturday Nightfever - Der Samstag am Schlossplatz Puro mit DJ Sami, DJ Supreme & DJ Link
Die geilsten Sounds aus Latino & Reggaeton. Präsentiert von den wohl erfahrensten Latino DJs Deutschlands. Mit einem unaufhaltsamen Hang zur Perfektion verzaubert DJ Sami die Herzen seiner Gäste – egal ob in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, München, Hamburg, Osnabrück – überall hinterlässt er Spuren und Erinnerungen, selbst bis Frankreich (Paris), Spanien (Madrid) (Ibiza), Polen und ins weit entfernte Afrika (Tunesien) & (Ägypten). Ob in Clubs oder in diversen Diskotheken aber auch auf Open air Events sind die beiden Brüder DJ Supreme & DJ Lik bestens in der Szene bekannt. Sie geben immer 100% und bringen die Tanzfläche zum Beben. Der Eintritt zu den Events ist kostenlos! Schicht 1: 14-17:30 Uhr / Schicht 2: 18-23 Uhr Wer den ganzen Tag bei uns verbringen möchte, kann auch für beide Schichten Tickets bestellen.
Schlossplatz Unteres Schloss Siegen 0271-31928460
Veranstalter: Sausalitos Siegen & Mirror Siegen
Veranstaltungs-ID: 45830 
 Theater/Kleinkunst
Samstag | 07.08.2021 | 19.30 Uhr
„Ein Sommerabend“ auf der Gerichtswiese Tobias Beitzel (Moderation) Yannick Steinkellner (Poetry Slam) Coremey (Singer-/Songwriterin)
Die Veranstaltungsreihe „Ein Sommerabend“ macht in diesem Jahr zum ersten Mal halt in Hilchenbach. „Ein Sommerabend“ ist eine Mixedshow, die Comedy, Singer-/Songwritermusik und Poetry Slam miteinander vereint. An vier Abenden im Juli und August werden auf der Gerichtswiese in Hilchenbach jeweils zwei bekannte Künstler*innen dieser Genres zu Gast sein. Moderiert werden die Abende vom Bad Berleburger Comedian Tobias Beitzel. Die hervorragenden Künstler*innen, kombiniert mit der Lage unter freiem Himmel, sorgen für die einmalige Sommerabend-Atmosphäre. Die Gäste dürfen sich Sitzmöglichkeiten wie Decken, Kissen oder Campingstühle mitbringen und das Programm von einem Platz ihrer Wahl aus genießen. Auch Essen und Getränke dürfen selbst mitgebracht werden. Ein negativer Test ist nicht erforderlich. Bei Regenwetter findet die Veranstaltung in der Aula der Carl-Kraemer-Realschule statt. Wer bei der „Ein Sommerabend“-Reihe dabei sein möchte, muss sich über die Ticket-Website „eventbrite.de“ anmelden.
Gerichtswiese an der Wilhelmsburg, Hilchenbach 02733/53350  [Karten]
Veranstalter: Gebrüder-Busch-Kreis e.V.
Veranstaltungs-ID: 46086 bsw
Samstag | 07.08.2021 | 20.00 Uhr
Freilichtbühne Freudenberg: Sind denn alle verrückt geworden?
Eine turbulente Komödie! Basierend auf den beliebten Stücken der vergangenen Jahre bietet die Freilichtbühne eine neue Inszenierung, mit der man in Erinnerungen schwelgen und auch manchen Zusammenhang ganz neu entdecken kann... Die Vorstellungen finden bis auf weiteres mit Infektionsschutzmaßnahmen statt. Details hierzu finden Sie auf der Webseite der Freilichtbühne.
Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg, Kuhlenberg 34 02734/4797 3333  [Karten]
Veranstalter: Südwestfälische Freilichtbühne Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 45672 bsw
Samstag | 07.08.2021 | 20.00 Uhr
SommerFestival 2021 des Flecker Winter Theater Runter zum Fluß
Komödie von Frank Pinkus. Sie treffen sich auf einem Campingplatz in Südfrankreich. Die Vorzeichen sind denkbar ungünstig: Beide sind soeben von ihren Ehepartnern verlassen worden. Aber während für Karsten klar ist, dass der Urlaub damit mehr oder weniger beendet ist, lässt sich Anke die "schönsten Wochen des Jahres" nicht vermiesen: Kurzerhand zieht sie mit Sack und Pack zu Karsten ins Zelt, ohne dessen Zustimmung überhaupt abzuwarten. Aber wie sollen so unterschiedliche Menschen miteinander auskommen? Haben sie überhaupt etwas gemeinsam? Da ist Karsten, der biedere Standesbeamte mit durchaus ausgeprägter Selbstironie, für den Ordnung das halbe Leben ist und der doch weiß, dass ihm zum "richtigen Mann" noch einiges fehlt ... Und da ist Anke, die temperamentvolle, dominante Busfahrerin, die ein knappes Dutzend Studiengänge begonnen hat und die immer zu wissen scheint, wie der Hase zu laufen hat, und die Geschichten erzählen kann, von denen sich Karsten bereitwillig faszinieren lässt. Und es gibt noch sehr viel mehr, was sie verbindet ... Mit Silke Unbehauen und Patrick Kruse
Sängerheim Freudenberg, Am Silberstern 23 -
Veranstalter: Flecker WinterTheater e.V.
Veranstaltungs-ID: 45797 
 Film
Samstag | 07.08.2021 | 15.00 Uhr
Die Croods - Alles auf Anfang
(USA 2020, 96 Minuten, ab 0) Die Steinzeitfamilie der Croods ist nach dem Einsturz ihrer Höhle auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Auf ihrer Expedition entdecken sie hinter hohen Mauern ein modernes Baumhaus mit einem Garten voller Obst und Gemüse und sogar einer Toilette mit Spülung! Dieses Paradies gehört jedoch der Familie Bessermann, die überhaupt nicht daran denkt, ihre Idylle mit den Croods zu teilen! „Mit seinen fulminanten Action-Sequenzen, seinem trockenen Humor und überhaupt seinen Unmengen an kreativen Einfällen entpuppt sich ‚Die Croods 2‘ als extrem kurzweilige Familienunterhaltung!“ (Filmstarts)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 46195 
Samstag | 07.08.2021 | 17.30 Uhr
Catweazle
Der 12-jährige Benny (Julius Weckauf) entdeckt in seinem Keller den Zauberer Catweazle, (Otto Waalkes) der sich versehentlich aus dem Jahr 1022 in die Gegenwart katapultiert hat. Als die raffgierige Kunstexpertin Dr. Metzler (Katja Riemann) in den Besitz von Catweazles Zauberstab kommt, ohne den keine Zeitreise möglich ist, müssen die beiden ungleichen Freunde zusammenhalten! Basierend auf der erfolgreichen britischen TV-Serie aus den 1970er Jahren entstand „eine temporeiche, mit großem Aufwand inszenierte Komödie, die einen großen, darstellerisch und visuell bunt ausgemalten Bilderbogen entwirft, in dem Sentiment und Witz hübsch ausbalanciert werden. Die ganz auf den Hauptdarsteller Otto Waalkes zugeschnittene Figur des Magiers tritt streckenweise in den Hintergrund, weil auch Nebenfiguren mit viel Liebe zum Leben erweckt werden.“ (Filmdienst)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 46200 
Samstag | 07.08.2021 | 20.00 Uhr
Nomadland
Als sie im Zuge des wirtschaftlichen Niedergangs ihrer Heimatstadt ihr Zuhause und ihre Existenzgrundlage verliert, packt die 60-jährige Witwe Fern (Frances McDormand) ihr Hab und Gut in ihren weißen Van. Ohne eine bestimmte Richtung oder ein bestimmtes Ziel im Auge zu haben, reist sie quer durch die USA, immer auf der Suche nach Arbeit. Mal reinigt sie Toiletten im Badlands National Park, jobbt in einer Restaurantküche in South Dakota, hilft bei der Rübenernte oder packt in einem Amazon-Fulfillment-Center die Pakete für das Weihnachtsgeschäft. Immer wieder macht Fern die Bekanntschaft von Menschen, die aus ähnlichen Gründen unterwegs sind wie sie und ihre Häuser, ihre Arbeit oder einen geliebten Menschen verloren haben. Es bilden sich kurzzeitige Gemeinschaften mit anderen modernen Nomaden, bevor sich ihre Wege wieder trennen. Auf Basis des 2017 veröffentlichten Sachbuchs „Nomaden der Arbeit: Überleben in den USA im 21. Jahrhundert“ der Autorin Jessica Bruder schuf die Drehbuchautorin & Regisseurin Chloé Zhao („Rider“) ein überwiegend mit Laien besetztes Drama, das den Blick auf die schwierigen Lebensumstände seiner Figuren richtet und zugleich deren Stärke und Würde betont. „Ein berührendes, bildgewaltiges und trotzdem durch und durch bescheidenes Roadmovie voll flüchtigem Glück, das tief berührt.“ (Filmstarts) „Nomadland" wurde 2020 mit dem Golden Löwen der Filmfestspiele Venedig ausgezeichnet und gewann 2021 in den drei Kategorien „Bester Film“, „Beste Regie“ und „Beste Hauptdarstellerin“ den Oscar!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 46203 
Samstag | 07.08.2021 | 20.30 Uhr
2. Sparkassen-Open-Air-Kino in Bad Laasphe „Aladdin“
Die Realverfilmung aus dem Hause Disney machte deutlich das Rennen in der Kategorie „Familienfilm“ und erzählt die Geschichte des Straßendiebs Aladdin, der sich eines Tages unsterblich in Prinzessin Jasmin verliebt. Der Versuch, sie wiederzusehen, endet für den Titelhelden im Kerker. Der zwielichtige Jafar bietet Aladdin an, ihn zu befreien. Allerdings soll Aladdin für ihn im Gegenzug die berühmte Wunderlampe aus einer sagenumwobenen Höhle stehlen. Ein rasantes Abenteuer beginnt – und mittendrin glänzt Hollywoodstar Will Smith als Dschinni. Der Einlass startet jeweils um 19.30 Uhr. Der vordere Bereich des Zuschauerraums ist als Liegefläche ausgewiesen. Hier können sich immer zwei Personen auf einer Decke niederlassen (nur paarweise Buchung möglich). Im hinteren Sitzbereich nehmen die Zuschauerinnen und Zuschauer hingegen auf Stühlen Platz (auch Einzelbuchungen möglich). zur Verfügung stehen, umfasst der Sitzbereich 190 Plätze. Die Veranstalter bitten wieder darum, Decken und Stühle von zu Hause mitzubringen.
Wabach-Bad Bad Laasphe, Gennernbach 38 02752/820
Veranstalter: Residenz Kino Center
Veranstaltungs-ID: 45957 
Samstag | 07.08.2021 | 21.30 Uhr
Siegener Open Air Kino Aline - The Voice of Love (Preview)
Die kleine Aline (Valérie Lemercier) hat eine außergwöhnliche Stimme, da verwundert es nicht, dass sowohl ihre Eltern als auch ihre 13 Geschwister fest davon ausgehen, dass aus dem Mädchen einmal eine große Sängerin werden wird. Um den Erfolg etwas anzutreiben, schickt Alines Mutter ein Demo-Tape an den bekannten Musikproduzenten Guy-Claude Kamar, der sofort von Aline und ihrer besonderen Stimme fasziniert ist. Er plant, sie zu dem größten Star zu machen, den er je hervorgebracht hat. Biopic frei nach dem Leben der weltberühmten Sängerin Céline Dion.
Schlosshof und Burgwiese Oberes Schloss Siegen 0271 / 23 191 65  [Karten]
Veranstalter: Siegener Open Air Kino
Veranstaltungs-ID: 45855 
Samstag | 07.08.2021 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen
WOOZLES Kino mit Wumms / Suicide Squad (2021) / Tom & Jerry / Spirit - Frei und ungezähmt / Seven Days War / Space Jam: A New Legacy / Rausch / Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker / Old / Ostwind 5 - Der große Orkan / Olchis - Willkommen in Schmuddelfing / Jungle Cruise / Kaiserschmarrndrama / Godzilla vs. Kong 3D / Generation Beziehungsunfähig / Fast & Furious 9 / Conjuring 3: Im Bann des Teufels / Croods 2 - Alles auf Anfang / Cash Truck / Catweazle / Black Widow / A Quiet Place 2 | Nicht jeder Film läuft an jedem Tag der Woche. Genaue Anfangszeiten finden Sie auf https://www.cinestar.de/kino-siegen
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 46212 
 Kinder
Samstag | 07.08.2021 | 16.00 Uhr
Kindertheater in den Ferien Toni und das Wolkenorchester: Gedanken wollen fliegen
Mit wunderschönen Kinderliedern, virtuoser Spielkunst und phantasievollen Texten wickelt Liedermacher Toni seine kleinen und großen Gäste um den Finger: Ein Rotmilan zieht am Himmel seine Kreise, ein Bücherwurm verspeist Gedichtbände, und beim Berglied kommt es zur Begegnung mit der dritten Art. Multi-Instrumentalist und Sänger Toni spielt dabei sowohl Gitarre als auch Violine, Maultrommel und singende Säge - und wird kongenial begleitet von seinem Wolkenorchester - mit dem er seine kleinen und großen Gäste zum Mitsingen, Tanzen und Staunen einlädt. Eintritt frei, Hutsammlung nach der Vorstellung (gerne 3-4 € p.P) Ab 4 Jahren, Dauer ca. 50 Min. Formlose Anmeldung unter info@siegenersommer.de erwünscht. Es gelten die tagesaktuellen Bestimmungen der Coronaschutzverordnung.
Pavillon im Schlossgarten Siegen 0271 / 404-1528
Veranstalter: Kultur Siegen
Veranstaltungs-ID: 45815 bsw
 Verschiedenes
Samstag | 07.08.2021 | 14.30 Uhr
Stadtmauerfühung
Von der ursprünglichen Stadtbefestigungsanlage aus alter Zeit sind noch etwa zwei Kilometer über die Jahrhunderte hinweg erhalten geblieben. Einen Teil davon vollzieht die Führung nach. Der Weg verläuft von der Martinikirche und dem Unteren Schloss durch das älteste Stadtquartier von Siegen, dem Handwerkerviertel mit seinen malerischen Fachwerkhäusern. Entlang der Nikolaikirche und dem Rathaus geht es weiter zum Oberen Schloss. Erläuterungen gibt es zu den früheren Stadttoren und Wehrtürmen. Getreu dem Motto „Stadtluft macht frei – ist aber teuer“ kommt zur Sprache, welchen Anteil die Siegener Bürger zur Finanzierung und Sicherung ihrer Stadtmauer leisten mussten. Informationen über die damalige Waffentechnik und über alte Berufe ergänzen die Ausführungen. Anmeldungen bitte über die Stadtmarketing Siegen GmbH Tel: 0271 404 4000 Mail: stadtmarketing@siegen.de
Innenhof Unteres Schloss, 57072 Siegen 0271 404 4000
Veranstalter: Stadtmarketing Siegen GmbH
Veranstaltungs-ID: 45924 
 Kunst/Vernissage
Samstag | 07.08.2021 | 10-16 Uhr
Kunstsommer 2021 Fashion-Fast-Forward-Tage im Atelier Wohlstandsmüll
WORKSHOP 1: 100% ALTKLEIDER, SCHÖPFEN AUS DEM WOHLSTANDSMÜLL 7./8. August, je 10-16 Uhr WORKSHOP 2: KLEIDUNG UND POLITISCHE PERFORMANCE 14./15. August, je 11-15 Uhr
Atelier Wohlstandsmüll Siegen, Siegbergstr. 1 0176-66690843
Veranstalter: Teresa Pešl c.o. Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 45577 
 Ausstellungen
22.07.2021 bis 22.08.2021
Di. bis So. 14 bis 18 Uhr, So und feiertags auch 11 bis 13 Uhr
Kunstsommer 2021 ver-rückt / Austauschaustellung 3Mit ver-rückten Zeiten setzen sich die Teilnehmer aus den drei BBK-Verbänden Bonn/Rhein-Sieg, Aachen und Düsseldorf sowie der ASK Siegen auseinander. Neben Malerei, Zeichnung und Fotografie finden sich auch Cyanotypie, Skulptur, kinetische Objekte und Installationen in der Vielfalt der Exponate und reflektieren die Gefühle, die aktuell viele Menschen beschleichen: Verunsicherung und Ängste sind dabei, aber auch kritischer Humor und beißender Kommentar. Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen. Die Öffnungszeiten können ggf. variieren. Bitte informieren sie sich vorab auf www.siegen.de oder www.ask-siegen.de Am Freitag, 20. August 2021, wird die aktuell in der Galerie zu sehende Ausstellung „ver-rückt“ der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler (ASK) in der oberen Ausstellungsebene (Erdgeschoss) wegen einer geschlossenen Veranstaltung erst ab 15.30 Uhr zugänglich sein. Der Teilbereich der Galerie, der im Untergeschoss liegt, kann regulär ab 14 Uhr besichtigt werden. Dort sind aktuell 25 vielschichtige Exponate der ASK und des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) aus Aachen, Bonn, Düsseldorf und dem Rhein-Sieg-Kreis zu sehen, darunter die summende Installation „Glückosaat“ von Maria Kontz (Bonn). Von 15.30 bis 18.00 Uhr wird auch die obere Erdgeschoss-Ebene zugänglich sein.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0151-40518477
28.05.2021 bis 13.02.2022
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Von Erde schöner Die Sammlungen des MGKSiegenDie neue Sammlungspräsentation „Von Erde schöner“ setzt den Dialog zwischen den beiden Sammlungen Lambrecht-Schadeberg und der Sammlung Gegenwartskunst des MGKSiegen aus dem vergangenen Jahr fort. Der Titel der Ausstellung ist der gleichnamigen Fotoserie von Peter Piller entliehen. Der Rubensförderpreisträger (2004) entwickelte aus einem Firmennachlass von 20.000 Luftbildaufnahmen deutscher Einfamilienhäuser eigene Sammelgebiete. In ähnlicher Weise sucht auch „Von Erde schöner“ nach den Verbindungslinien in der eigenen Sammlung und verknüpft damit ein besonderes Interesse an räumlichen Themen. Das Verhältnis von natürlichen und künstlichen Landschaften, die Beziehung zwischen Mensch, Architektur und Ort sowie die Konstruktion des Bildraums spielen dabei ebenso eine Rolle wie Fragen nach Distanz, Nähe und persönlichem Raumempfinden. „Von Erde schöner“ unternimmt eine Kartografie der eigenen Sammlung.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37927 
28.05.2021 bis 03.10.2021
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Maria Lassnig zeichnerisch Studiolo„Die Zeichnung ist der Idee am nächsten. Die Zeichnung ist dem Augenblick am nächsten. Jeder Augenblick hat nur eine Möglichkeit.“ Neben ihrer Malerei hat Rubenspreisträgerin Maria Lassnig sich in ihrer künstlerischen Arbeit ausgiebig der Zeichnung gewidmet, die sogar für ihr filmisches Schaffen maßgeblich war. Erstmals werden neuerworbene Zeichnungen (1974–2009) sowie ein frühes Gemälde aus der Sammlung Lambrecht-Schadeberg im Rahmen des neuen Ausstellungsformats „Studiolo“ gezeigt.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37928 
29.01.2021 bis 08.08.2021
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Mariana Castillo Deball AmarantusIn ihrer künstlerischen Arbeit folgt Castillo Deball (*1975, Mexiko-Stadt, Mexiko) deren Geschichten, um einen neuen Blick und ein tieferes Verständnis kultureller, zeitlicher und räumlicher Zusammenhänge zu gewinnen. Sie hinterfragt die museale Erzählung, die über den Objekten liegt. Dazu recherchiert sie in Bibliotheken und Archiven, sucht die Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen und nutzt Methoden der Archäologie, Ethnografie und historischen Forschung. In umfangreichen Installationen, Skulpturen, Videos, Fotografien, Druckgrafiken und (Künstler-)Publikationen übersetzt Castillo Deball ihre Erkenntnisse in eine eigene, künstlerische Sprache. Mit Blick auf die Gegenwart macht sie entscheidende Momente der Kulturgeschichte sichtbar und lässt uns unsere eigene Entfremdung von den Dingen erfahren. Der Titel ihrer Ausstellung „Amarantus“ nimmt Bezug auf die weltweit verbreitete Pflanze Amarant, auch Fuchsschwanz genannt. Die Amarant-Samen sind einer der wichtigsten Nahrungsmittel in Mexiko und wurden lange auch in religiösen Ritualen eingesetzt, weswegen sie zeitweise während der spanischen Kolonialzeit in Amerika verboten wurden. Die griechische Bedeutung des Wortes vermittelt die Vorstellung einer Blume, die nie verwelkt. In ähnlicher Weise begreift Mariana Castillo Deball auch die Objekte denen sie folgt. Selbst außerhalb ihres ursprünglichen Kontexts gleichen sie nie verwelkenden Blumen. In diesem Sinne stellt sich die Künstlerin ein Museum vor, das andere Lesarten kulturellen Wissens zulässt und neue Verbindungslinien zwischen den Dingen aufzeigt. Die Ausstellung im MGKSiegen ist die erste Einzelpräsentation zum Gesamtwerk der mexikanischen Künstlerin in Deutschland. In 14 Räumen werden Werke aus den letzten 15 Jahren präsentiert. Darunter befinden sich zahlreiche aktuelle Installationen, die für die Siegener Ausstellung überarbeitet und neu produziert wurden.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 46048 
07.05.2021 bis 10.10.2021
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Kunstsommer 2021 Michael Beutler: Fliegender MarktDie Installation „Fliegender Markt“ von Michael Beutler ist eigenständige Skulptur und gesellschaftlicher Treffpunkt zugleich. Gemeinsam mit dem Bildhauer und Installationskünstler Michael Beutler und in Kooperation mit verschiedenen Siegener Kulturinstitutionen wird das MGKSiegen über einen Zeitraum von fünf Monaten eine ortsbezogene, begehbare Außeninstallation mit gesellschaftlich-sozialem Nutzen schaffen. „Fliegender Markt“ markiert auf dem Museumsvorplatz, dem Unteren Schlossplatz, eine sichtbare Öffnung des Hauses und eine Einbindung der Stadtgesellschaft. Das Museum für Gegenwartskunst wird die geschaffene Installation dazu nutzen, einen Teil seines Rahmenprogramms sowie seine Vermittlungsaktivitäten bei schönem Wetter nach draußen zu verlagern und sich über die Sommermonate als buchstäblich „offenes Museum“ zu präsentieren. Dazu werden auch andere Institutionen und Vereine eingeladen, die Installation für ihre Zwecke zu nutzen. An den veranstaltungsfreien Tagen ist der Markt sich selbst überlassen. Studierende der umliegenden Universitätsgebäude und Passant*innen können unter den Dächern Schutz vor Sonne und Regen suchen, sich zum Picknick treffen, spontan Vorführungen auf dem Innenplatz darbieten oder sich mit der künstlerischen Struktur selbst inszenieren. In Sichtweite zum Museumseingang setzt „Fliegender Markt“ von Michael Beutler den künstlerischen Rahmen für ein im Sommer 2021 besonders nötiges Kulturprogramm im öffentlichen Raum, das so vielfältig wird wie die beitragenden Personen und Initiativen – stets unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Versammlungsbestimmungen.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37870 
Der Tipp für Daheimbleiber:
11.07.2021 bis 08.08.2021
ganztägig
Lena Hugger - my favorite genre POOOLmag 07 / gruppe 3-55 e.V.Online-Ausstellung auf http://poool.Kunstwechsel.de/. Die Malerei, die in dem Video zu sehen ist, stammt aus einem Projekt, das Lena Hugger seit Beginn des Jahres 2021 betreibt. Hierbei geht es um die Sammlung von Bildern, die sich auf den "Unterseiten" des Internets befinden, insbesondere Bilder des weiblichen toten Körpers. Dieser erfährt teilweise eine starke Fetischisierung, die weniger nekrophil ist als eine Endstufe der Objektifizierung. Die Künstlerin setzt sich mit diesem Material insofern auseinander, als dass die Malerei als Medium eine gewisse Entschleunigung dieser sich exponentiell verbreitenden Bildern darstellt. So befragt sie die gefundenen Bilder nach ihrem Blick und ihrer Substanz. Es geht ihr dabei um die Frage, inwiefern diese Bilder den Prozess der Entwürdigung rückwärts beschreiten können. Überblendet hat sie die Malerei mit einer Videoarbeit, die sich mit dem eigenen Körper als Medium der Verstörung und der Verführung auseinandersetzt. Lena Hugger hat in Siegen Literatur, Kultur, Medien sowie Kunst auf Lehramt studiert. Daneben war sie als Gast in der Klasse von Mariana Castillo Deball (KA Münster) und Dominique Gonzalez-Foerster (KA Düsseldorf). Sie hat in Siegen das Ausstellungskonzept Manege Experimentelles Schaufenster etabliert. marzanna Drowning ist ein schallkultureller Hintergrundprozess, der aus turbulenten Ticktrieben und aphotischem Bass montierte Lärmverschmutzung zur Verfügung stellt. Ranjas Arbeit als Medienschaffende fokussiert sich auf visuelle und soziale Medien. Für ihre informierenden und emanzipatorischen Beiträge nutzt sie vor allem Analogfotografie und Videografie.
Bei mir daheim aus Siegen 0271-2107372
Veranstalter: gruppe 3/55 e.V.
Veranstaltungs-ID: 45994 
10.05.2021 bis 31.08.2021
Jederzeit nach tel. Anmeldung
„Werkstattgespräche“In der Werkstatt von Renate Hahn können die Arbeiten nach telefonischer Verabredung und unter aktuell gültigen Corona-Bedingungen betrachtet werden. Ein Gespräch über diese minimalistische Ausstellung kann eine Anregung sein, über die alltäglichen Sorgen einen Augenblick hinauszudenken und sich daran zu erinnern, dass der Künstler, die Künstlerin uns mitnehmen möchte in ihre Welt. Zwei Künstlerinnen – vielmehr ihre Werke – begeben sich in einen Dialog fernab allen Übels und aller Ängste, die die Menschen seit Monaten beherrschen. „Ur-Formen“ von Gabriel Schulz, eine kleine Auswahl von 7 Formen, Samen gleich, riesig und den Raum beherrschend – das Material alter Zeitungen verwendend, Tagesnachrichten, deren Wesen es ist, sofort veraltet zu sein – erfahren in der neuen Struktur der Zellulose und in der Form der Samen gleichsam eine Dauer und Wiederkehr, die dem Betrachter die Zeitlosigkeit des Lebens bewusst macht. Alles ist vergänglich, durch die Hand der Künstlerin Gabriele Schulz aber wird daran erinnert, dass hinter der Vergänglichkeit die Möglichkeit des Neu-Werdens aufscheint. Renate Hahn hat zu den „Ur-Formen“ zwei Werke gewählt: eine kleine Installation „Geburt“ und ein Künstlertagebuch mit dessen letzter Seite „Es entgeht nur das Ungezeugte“. Der Bogen zwischen Geburt und Sterben wird hier gezogen, denn in der kleinen Ellbogenschale aus Japan manifestiert sich die spirituelle Geburt (diese Schalen werden als Opferschalen im Sinto-Tempel in Japan genutzt) und findet konkrete Form in dem Strom von aus der „Geburtsschale“ stürzenden Kinderschar. Und dazu das Zitat, das einen Gedanken von Salomo aufgreift mit einem in Wachs versinkenden Kind…wie wir gerade bitter lernen müssen: das Leben verschont uns nicht – und dennoch sehnen wir uns danach und wollen das Wagnis auf uns nehmen. Immer wieder durch Zeugung und immer wieder in trauerndem Abschied.
Atelier Renate Hahn, Bad Laasphe, Obere Rote Haardt 32 02752/200331
Veranstalter: Renate Hahn
Veranstaltungs-ID: 37875 
26.06.2021 bis 08.08.2021
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
Kunst-Trilogie - Teil 1: Angelika Brenner, Ulrike Lenz, Martina Schiebe und Simone DillingAngelika Brenner und ihre Atelier-Kolleginnen Ulrike Lenz, Martina Schiebe und Simone Dilling zeigen ihre Werke, die jeweils im Vierer-Format zusammengefügt sind. „Diese mit sehr unterschiedlichen Techniken entstanden ‘Farbwelten‘ zeigen eine tiefgründige schöpferische Vielfalt und eine begeisternde Experimentierfreude,“ zeigt sich Ingrid Leopold von dem Freusburger Künstlerinnen-Ensemble sehr angetan. Die Pandemie ließ die ursprüngliche Jahresplanung des 4Fachwerk-Museums zur Makulatur werden. Nachdem die Inzidenzwerte nun weiter deutlich gesunken sind, haben die 4Fachwerker ihre Vorhaben für das restliche Jahr 2021 neu gebündelt. Zustande gekommen ist zunächst eine Ausstellungs-Trilogie mit Künstlerinnen und Künstlern aus dem Nachbarkreis Altenkirchen.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 45770 
27.06.2021 bis 28.08.2021
Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr | Sa. 10 -16 Uhr
Guckst Du! Zeitgenössische Fotografie zwischen Inszenierung und PerformanceDie Art-Galerie Siegen präsentiert vom 27. Juni bis zum 28. August 2021 Werke von Lutz Matschke (DE), Alexej Mendelevich (IL), Lili Almog (USA), Patty Caroll (USA), Kent Krugh (USA), Dan Nelken (USA) und Michelle Sank (ZA/UK). Mit Fotografie ist heutzutage wirklich schon jeder einmal in Berührung gekommen. Ob als ausgestellte Kunst, im privaten Fotoalbum oder im Internet oder auf Social Media Plattformen. Dabei gleichen Fotografien tendenziell weniger spontanen Momentaufnahmen als geplanten, arrangierten und bearbeiteten Bildern. Während um die nächste Ecke eine Person vor der Handykamera posiert und das Bild danach auf Social Media postet, steht auch der Fotokünstler vor der Aufgabe sein Motiv für die geplante Wirkung in Szene zu setzen. In der Ausstellung Schau! Fotokunst zwischen Inszenierung und Performance veranschaulichen sieben Künstler:innen, wie der Begriff Performance von der Performance Art in die Bildenden Kunst und Fotokunst übertragen werden kann oder vielleicht sogar muss. Denn für die Produktion von Kunst spielt die Inszenierung als Performance hinsichtlich des Motivs eine wesentliche Rolle. Wo liegt der Unterschied zwischen Inszenierung und Wirklichkeit, Performance und Authentizität? Wie bewegt sich der Mensch in einer Welt mit schwindender visueller Verlässlichkeit, aber gleichzeitig zunehmender Bedeutung von Bildlichkeit? In diesem Spannungsverhältnis steht die Gegenwart heute, und mit ihr auch die Kunst. So vereint die von Thomas Kellner kuratierte Ausstellung unterschiedliche künstlerische Perspektiven von Lutz Matschke, Alexej Mendelevich, Lili Almog, Patty Caroll, Kent Krugh, Dan Nelken und Michelle Sank, die das Phänomen der Realitätsinszenierung in ihren Werken zum Schwerpunkt gemacht haben. Die Bilder öffnen in ihrer Zusammenstellung somit nicht nur den Blick für unterschiedliche Kulturen, Identitäten und das Verhältnis vom Inneren der Seele zur Außendarstellung des Menschen, sondern werfen auch die Frage nach der Verwendung von Inszenierung und Performance in der Fotokunst allgemein als auch nach ihrer Intensität, Anwendungsart und Wirkung auf.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: ART Galerie
Veranstaltungs-ID: 37646 
07.08.2021 bis 21.08.2021
Sa–So: 12-18 Uhr und nach Vereinbarung
Kunstsommer 2021 Untiefen - ein Versuch (kann nichts beweisen)Galerie wvh2 Siegen, Wilhelm-von-Humboldt-Platz 2 0176 40070374
Veranstalter: Mirjam Elburn
Veranstaltungs-ID: 45581 
01.08.2021 bis 22.08.2021
Sa–So: 15-18
Kunstsommer 2021 Paul NeinerPaul Neiner forografiert den Bau der Siegtalbrücke (1964-69)
Produzentengalerie KUKU Siegen, Schloßblick 69 0160 90336455
Veranstalter: Kuku Galerie
Veranstaltungs-ID: 45576 
26.02.2021 bis 13.02.2022
täglich 10 bis 22 Uhr
Auf der Medienfassade des MGKSiegen MGKWalls: Christine Sun Kim und Thomas MaderAuf der Medienfassade des Museums für Gegenwartskunst am Schloßplatz ist die Videoarbeit „Find Face“ von Christine Sun Kim und Thomas Mader zu sehen. Im Entdecken-Bereich auf unserer Website finden Sie virtuelle Rundgänge, Gespräche mit Künstlerin Mariana Castillo Deball und auch Aktivitäten für Kinder.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37785 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<August 2021>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de