Wichtiger Hinweis:

Auf Grundlage der aktuellen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen alle Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen in Deutschland vom 2. bis 30. November 2020 schließen.
Wir versuchen, dies auch in den Veranstaltungsankündigungen zu berücksichtigen und eventuelle Ausweichtermine anzukündigen, sobald uns entsprechende Informationen vorliegen. Trotzdem wird dies nicht bei allen abgesagten oder verschobenen Terminen der Fall sein. Ggf. informieren Sie sich daher bitte über die Info-Telefonnummern der einzelnen Veranstaltungen über Termin-Verschiebungen.

Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Samstag, 21.11.2020:
 Musik
Abgesagt
Samstag | 21.11.2020 | 19.00 Uhr
Abgesagt! Beautiful Noise Festival Mit Ghostland, Seasurfer, Skemer und HOPE
Die 30 Tickets (stark reduziertes Sitzplatzkontingent) sind zwar bereits ausverkauft, aber gestreamt wird mit Paywall auf dem YouTube Kanal des Vortex Surfer. Durch Covid 19 musste die Maiausgabe in ein "Streaming Festival" umgewandelt werden. Die Dritte Ausgabe wird eine Mischung aus beidem. Eines bleibt gleich. „Beautiful Noise“ präsentiert ein aufregendes, abwechslungsreiches Programm mit zeitgenössischen angesagten KünsterInnen - dieses mal hoffentlich auch mit Ghostland als Opener. Selbstverständlich werden alle Hygienevorschriften beachtet und es besteht dank ausschließlichem Onlineticketverkauf eine 100%ige Rückverfolgbarkeit der Gäste.
Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-Weidenau 0271/89028940
Veranstalter: Vortex Surfer Musik Club
Veranstaltungs-ID: 37224 
Abgesagt
Samstag | 21.11.2020 | 20 Uhr
Abgesagt! Hartmut Sperl Trio feat. Judith Adarkwah
Die drei Jazzer Florian Schnurr (dr), Stefan Schwarzinger (bs), und Hartmut Sperl (p) improvisieren aus Leidenschaft und der Überzeugung heraus, dass eine bekannte Melodie zwar Wiedererkennungswert haben muss, aber auch zu Veränderungen einlädt. Ihre Spezialität sind Klassiker der Rockgeschichte, die mit neuen Rhythmen und Klängen ausgestattet und neu arrangiert werden - vielfältig, wie der Jazz nun mal ist!Judith Adarkwah ist eine der beliebtesten Sängerinnen der Region. Verwurzelt in der Gospelmusik versteht es die junge Sängerin, Soul- und Jazztitel unverkennbar zu veredeln. Die Zusammenarbeit mit dem Hartmut-Sperl-Trio verspricht nun ein neues spannendes Kapitel in ihrer musikalisch reichen Biographie zu werden - die Zuhörer erwartet ein musikalisch breitgefächerter Abend mit Titeln von Jimi Hendrix bis Cole Porter.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Jazzclub Oase
Veranstaltungs-ID: 36879 bsw
Der Tipp für Daheimbleiber:
Samstag | 21.11.2020 | 20.15 Uhr
Der virtuelle Hut - Livestream aus dem Café Basico Hartmut Sperl Trio feat. Judith Adarkwah
Eine Formation, die improvisatorisch zwischen Jazz-,Soulstandards und Rockbearbeitungen musiziert und jedem Einzelnen breiten Raum zu solistischenAusflügen lässt. Interessant klingen vor allem die Versionen lyrischer Hendrix-Songs wie „The Wind Cries Mary“, aber auch Rhythm n’Blues-Klassiker wie „Route 66“ finden bei den Hörern großen Anklang. Das Trio besteht aus Florian Schnurr, Schlagzeug, Stefan Schwarzinger, Kontrabass und Hartmut Sperl, Piano. Die Vokalistin Judith Adarkwah rundet das Quartett ab. Den Livestream gibt es auf www.der-virtuelle-hut.de
Bei mir daheim in Kreuztal 0179-6644417
Veranstalter: Der virtuelle Hut
Veranstaltungs-ID: 37640 bsw
 Theater/Kleinkunst
Abgesagt
Samstag | 21.11.2020 | 15.00 Uhr
Abgesagt! Theater mimikri: "Das Tapfere Schneiderlein"
Theatermärchen über die Kraft von Witz und Verstand und an den Glauben an sich selbst. Eine Geschichte nach den Brüdern Grimm mit singenden Riesen, Einhorngeflüster und Wildschweingalopp ab 5 Jahren. Schwungvoll und witzig, musikalisch und poetisch, mit großem Kostümzauber und liebenswerten Masken fabuliert Theater mimikri das draufgängerische Schneidermärchen auf einer farbenprächtigen Bühne. Ein zauberhaftes Märchenerlebnis für die ganze Familie!
Gebrüder-Busch-Theater, Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 02733/53350
Veranstalter: Gebrüder-Busch-Kreis e.V.
Veranstaltungs-ID: 36896 bsw
Abgesagt
Samstag | 21.11.2020 | 19.30 Uhr
Abgesagt! FISCHE Schauspiel von Nele Stuhler
E: Die kleinste ethische Einheit ist die zwischen uns beiden. FISCH: Is’ mir doch egal. E: Zu spät. FISCHE von Nele Stuhler zeigt den Mikrokosmos zweier Menschen. Sie möchten zusammen sein. Sie möchten lieben. Und darum kämpfen Sie. Unerbitterlich. Fische stellt die Frage nach dem Möglichsein von Liebe, von Symbiose, trotz dem Unterschiedlichsein des Individuums. Der Regisseur Milan Pešl fühlt mit dem Ensemble unserer ganz privaten Sehnsucht nach Zweisamkeit auf den Zahn. Bis es weh tut. Mit dem Text gewann die Autorin den renommierten Else Lasker-Schüler Preis. Die Uraufführung fand kurz darauf 2019 statt. Das Bruchwerk ist das zweite Theater, das sich dieser schrägen Beziehungskomödie annimmt.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0271 809 18 968
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 36540 bsw
Abgesagt
Samstag | 21.11.2020 | 20.00 Uhr
Abgesagt! Nessi Tausendschön Knietief im Paradies - Die mit dem Wort tanzt
Mit einem Übermaß an Jubel, Zorn, Energie und Spielfreude singt Nessi Tausendschön das hohe Lied von den kleinen Wahrheiten des Lebens. Das Paradies von Frau Tausendschön ist eine wunderbare Welt aus Kabarett und Musik, Politik und Zeitgeist, Tanz und Theater. Wollen Sie hören von Schein und Sein, Himmel und Hölle, „Knietief in der Scheiße“ und „Mitten im Paradies“? Haben Sie noch Hoffnung, in diesem Leben ein Stück vom Himmel zu sehen, die andere Hälfte gar? Dann kommen Sie nicht an ihr vorbei: Nessi Tausendschön, gebieterische Torwächterin des Paradieses und Göttin des gerechten Zorns, aber auch Trägerin diverser gewichtiger Kleinkunstpreise wie beispielsweise des Deutschen Kabarettpreises, des Deutschen Kleinkunstpreises und des Salzburger Stiers. Und schon vor langer Zeit hat sie das Seepferdchen für diverse tiefe Wortseen gemacht. Von Nessis Wohlwollen und ihrer beginnenden Altersmilde hängt ab, ob Sie hinein dürfen ins Paradies oder draußen bleiben müssen. Draußen bleiben die Machtgeilen, die Dünkelhaften und die Gierigen, denen Fülle nicht voll und Genuss nicht ewig genug sind. Hinein dürfen die Eigenwilligen, die nicht anstehen vor dem Paradies, die Randständigen und Liebeshungrigen, die Equilibristen und gefallenen Engel, diejenigen, für die die Sackgassen, Engpässe und Fehlschläge des Lebens und der Liebe tägliches Brot sind, und die das Leuchten hoffentlich trotzdem nicht verlieren.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736 5096850
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. in Zusammenarbeit mit Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 37393 
 Vorträge
Der Tipp für Daheimbleiber:
Samstag | 21.11.2020 | 10.00 Uhr
Die ganze Welt ist Bühnen Onlinevortrag zur Eroberung alternativer Theaterformate Digitaler Sorgen und Ideenraum - Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich in dem geschützten, aber offenen virtuellen Raum den Frust über die derzeitige (Schief-)Lage von der Seele meckern, Ideen und Informationen austauschen, sich kennenlernen, Vernetzungsstrategien entwickeln oder auch wie auf einer Bühne das eigene Theater oder den eigenen Verein präsentieren. Vielleicht besteht auch der Bedarf, gemeinsam alternative Theaterformate und Zukunftsmodelle für ein ideales Theater / einen idealen Theaterverein zu entwickeln. Die Teilnahme ist kostenfrei! Anmeldung bitte bis zum 16.11. auf https://www.kulturregion-swf.de/workshops
Bei mir daheim in Siegen 02352 966-7066
Veranstalter: Kulturregion Südwestfalen
Veranstaltungs-ID: 37644 
 Literatur
Abgesagt
Samstag | 21.11.2020 | 19.00 Uhr
Abgesagt! Schwerpunktthema »RESPEKT« Raus aus der Schublade!
Sie sind Mitglied einer Selbsthilfegruppe. Sie haben Gedichte, Erzählungen oder Kurzgeschichten geschrieben und wollen diese aus der Schublade befreien? Dann sind Sie bei der Lesung zur »Raus aus der Schublade!« genau richtig! Raus aus der Schublade mit Ihrem Text! Lassen Sie andere an Ihren Gedanken und literarischen Ideen teilhaben! Sie lesen vor einem kleineren Publikum im KrönchenCenter. Vielleicht wollen Sie nicht selbst lesen? Auch kein Problem. Dann übernimmt das eine Freundin oder ein Freund oder ein Familienmitglied oder jemand von der VHS oder... Was Sie jetzt tun müssen: Ein Anruf bei Ihrer VHS Siegen oder bei der Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie. Musikalisch wird der Abend von Andreas Richter (Gesang) und Christa Spies (Klavier) begleitet. Alle die gerne Gedichte und Geschichten hören sind herzlich eingeladen. Für alle Zuschauerinnen und Zuschauer ist eine Anmeldung nicht erforderlich.
VHS Siegen, KrönchenCenter, Vortragsraum, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 37426 
 Kunst/Vernissage
Abgesagt
Samstag | 21.11.2020 | Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Abgesagt! Die Wolken und die Wolke
Die künstlerische „Entdeckung“ der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute. aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundes- sowie Landesregierung NRW schließt das MGKSiegen bis zum 30. November vorübergehend im Rahmen der COVID-19 Prävention. Auch die in diesem Zeitraum geplanten Veranstaltungen können nicht vor Ort stattfinden. Die Vortragsreihe „Die Wolken und die Wolke“, die in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Siegen realisiert wird, findet online statt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.mgksiegen.de.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37529 

 Sonntag, 22.11.2020:
 Musik
Abgesagt
Sonntag | 22.11.2020 | 17.00 Uhr
Abgesagt! Konzert zum Gedenken an das 250. Geburtsjahr von Ludwig van Beethoven
Es erklingen Werke des Jubilars in der Bearbeitung für Orgel von Dr. Christian Vorbeck, Dekanatskirchenmusiker im Dekanat Hagen-Witten und Orgelsachverständiger auch für das Dekanat Siegen.
Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23 0160-4113355
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Joseph, Weidenau
Veranstaltungs-ID: 37194 
Abgesagt
Sonntag | 22.11.2020 | 18.00 Uhr
Abgesagt! Konzert mit capella cantabilis zum Ewigkeitssonntag
"Das ... Requiem basiert gänzlich auf Themen der gregorianischen Totenmesse. Manchmal habe ich den exakten Notentext übernommen, wobei die Orchesterpartie nur unterstützt oder kommentiert, an anderen Stellen diente er mir lediglich als Anregung... Im Allgemeinen war ich bestrebt, meine Komposition ganz und gar von dem besonderen Stil der gregorianischen Themen durchdringen zu lassen." Maurice Duruflé Auch in der Fassung für Orgel ist Duruflés Requiem ein äußerst klangschönes Werk. Es steht am Ende einer durch Gabriel Fauré begründeten speziell französischen Tradition der Requiem-Vertonungen. Der zu beklagende Verstorbene steht im Mittelpunkt, aber auch die Hoffnung auf Erlösung ist präsent – was könnte passender sein zum Gedenken an den Tod Jesu?
Ev. Kirche Hilchenbach, Kirchplatz 4 02733/53350
Veranstalter: Gebrüder-Busch-Kreis e.V.
Veranstaltungs-ID: 36897 bsw
 Vorträge
Der Tipp für Daheimbleiber:
Sonntag | 22.11.2020 | 10.30 Uhr
Online Workshop Tourenplanung Wer eine Tour zu Fuß oder mit dem Fahrrad plant, steht immer wieder vor den gleichen Fragen: Wie lange ist die Strecke? Wie viel Zeit benötige ich? Wie viele Höhenmeter sind zu bewältigen? Mittlerweile gibt es ein ansehnliches Instrumentarium digitaler Hilfsmittel, um diese Fragen bequem im Vorfeld am PC zu beantworten und sich die eigens ausgesuchten Strecken komfortabel auf das Smartphone als digitale Wanderkarte zu übertragen. Im etwa 1- stündigen Workshop soll eine erste Idee vermittelt werden, wie dies funktioniert. Weitere Informationen, sowie die Anmeldung finden Sie unter https://www.rothaar-touren.de/workshop-tourenplanung/
Bei mir daheim in Siegen 0152/01752274
Veranstalter: Rothaar Touren
Veranstaltungs-ID: 37663 
Verschoben
Sonntag | 22.11.2020 | 17.00 Uhr
Verschoben auf 21.11.2021: Xpeditionen@kreuztal - Gereon Römer Mallorca - Insel der Stille
Mallorca ist ein Geheimtipp! Nicht das Mallorca für die Sonnenanbeter und Partytouristen. Da gibt es noch ein anderes Mallorca. Eine Insel der Stille. Die liegt ganz in der Nähe der Touristenmassen, aber irgendwie ist sie auch unendlich weit davon entfernt.
Turn- und Festhalle Kreuztal-Buschhütten, Buschhüttener Str. 91 02732/51-264  [Karten]
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 36469 bsw
 Literatur
Abgesagt
Sonntag | 22.11.2020 | 17 Uhr
Abgesagt! Siegener Poetry Slam
Poetry Slam ist das angesagteste Bühnenformat der Gegenwart im weiten Feld zwischen Lyrik, Comedy, Kabarett und Prosa - wortgewaltig, divers und interaktiv: mitreißende Bühnenliteratur, fesselnde Performance, bewegende Texte, mal witzig, mal ernst, mal kritisch. Einst ein Geheimtipp, hat sich dieses Format zu einer der beliebtesten Literatur-Performances mit hierzulande einer der weltweit größten Szenen entwickelt - und nicht nur das: Seit 2016 sind die modernen Dichterwettstreite ganz offiziell und zu Recht als immaterielles UNESCO Kulturerbe anerkannt. Dabei sind die Regeln des Poetry Slam denkbar einfach: Künstler und Künstlerinnen tragen ihre selbstgeschriebenen Texte innerhalb eines festgelegten Zeitlimits vor und der Vortrag wird von einer aus dem Publikum gewählten Jury auf einer Skala von 1 bis 10 bewertet. Dabei gibt es keine inhaltlichen Vorgaben. Am Ende entscheidet das gesamte Publikum, wer als Sieger aus dem Schlagabtausch der Wortkünstler hervorgeht.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: slam_kultur
Veranstaltungs-ID: 36880 bsw
 Kinder
Verschoben
Sonntag | 22.11.2020 | 15.00 Uhr
Verschoben auf 06.06.21: Von Astrid Lindgren: Pippi auf den sieben Meeren
Tommy und Annika verbringen ihre Ferien bei Pippi. Da passiert etwas Fürchterliches: Heimtückische Piraten haben Pippis Vater, den berühmten Kapitän Efraim Langstrumpf, früher Schrecken der Meere, jetzt Südseekönig, entführt! Zum Glück haben sie seine Flaschenpost gefunden. Und sofort brechen die drei zu einer großen Rettungsaktion auf. Ach ja, ein paar Hilfsgeräte nehmen sie mit: eine alte Wahrsagekugel, ein abenteuerliches Fluggerät und eine große Menge Dynamit. Tatsächlich gelingt es den drei Kindern, den Kapitän vor dem Verhungern zu bewahren. Sogar den Langstrumpf‘schen Schatz bringen sie in Sicherheit. Doch nein! Die beiden Gauner Blut-Svente und Messer-Jocke schmieden fiese Pläne, um den wertvollen Schatz zu rauben. Weil die zwei zwar fies sind, aber nicht besonders helle im Kopf, hat Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf wenig Mühe, sie zu besiegen. Am Ende stechen unsere Helden mit zwei schönen Schiffen und einem Schatz in See. Blut-Svente und Messer-Jocke bleiben zurück. Zum Glück bleiben ihnen eine Axt und ein Buch über den Bau von Flößen.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 37313 bsw
 Kunst/Vernissage
Abgesagt
Sonntag | 22.11.2020 | Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Abgesagt! Die Wolken und die Wolke
Die künstlerische „Entdeckung“ der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute. aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundes- sowie Landesregierung NRW schließt das MGKSiegen bis zum 30. November vorübergehend im Rahmen der COVID-19 Prävention. Auch die in diesem Zeitraum geplanten Veranstaltungen können nicht vor Ort stattfinden. Die Vortragsreihe „Die Wolken und die Wolke“, die in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Siegen realisiert wird, findet online statt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.mgksiegen.de.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37530 

 Montag, 23.11.2020:
 Musik
Abgesagt
Montag | 23.11.2020 | 20.00 Uhr
Abgesagt! Studio für Neue Musik Geburtstagskonzert
Im Studio für Neue Musik spannen die weltweit gefeierten Musiker Friedrich Gauwerky (Cello) und Florian Uhlig (Klavier) einen klang- und formenreichen Bogen von Jubilar Ludwig van Beethoven über Wolfgang Rihm zu Anton Webern. Dazwischen präsentiert sich „Studio-Chef” Martin Herchenröder auch als Komponist.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 37314 bsw
 Vorträge
Abgesagt
Montag | 23.11.2020 | 19.00 Uhr
Abgesagt! Abgesagt! Ersatztermin „Pfad Finder – Abenteuer Mountainbike“
mit Harald Philipp. Jahrelang sucht der Mountainbike-Profi die Extreme, ob an vereisten Vulkanen Sibiriens oder im verschlossenen Nordkorea – bis er merkt, dass das ständige Höher-Weiter-Schneller nicht mehr der richtige Kurs für sein Leben ist. Mit Humor blickt er auf sein abenteuerliches Leben, und lässt dabei das Publikum mit der Helmkamera in gähnende Abgründe im Karwendel blicken und per Drohne über dem Himalaya schweben.
Großer Saal der Bismarckhalle Siegen-Weidenau, Bismarckstr. 47 -
Veranstalter: GRENZGANG - Veranstaltungen rund ums Reisen
Veranstaltungs-ID: 36025 bsw
 Kunst/Vernissage
Montag | 23.11.2020 | Mo. - Fr.: 6.30 - 10.30 Uhr und 14.30 - 18.30 Uhr
Thomas Kellner The Big Picture
Thomas Kellner, Fotokünstler, zeigt in einer Installation aus Text und Bild seine Arbeit über den Grand Canyon im Kreuztaler Kulturbahnhof. Über 2 Millionen Jahre festgehalten in über 2.000 Einzelbildern. Er fotografierte im Jahr 2014 genau 2.160 fotografische Aufnahmen des Grand Canyons und setzte sie als Kontaktbogen zusammen, sodass er ein spektakuläres Einzelwerk erstellen konnte. Der Bahnhof in Kreuztal entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 2008 wurde entschieden, die Empfangshalle des Bahnhofsgebäudes zu modernisieren und der Bildenden Kunst einen Bereich für Ausstellungen zu bieten, der Künstlern aller Art offenstehen sollte. Nun soll auch Thomas Kellner eines seiner fantastischen Werke dort ausstellen und möchte dort seine erste, derart detailgetreue Naturszene präsentieren.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02832/51264
Veranstalter: Kultubahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 37613 

 Dienstag, 24.11.2020:
 Film
Abgesagt
Dienstag | 24.11.2020 | 19 Uhr
Abgesagt! Vom Giessen des Zitronenbaums
Komödie, Frankreich, Palästinensische Autonomiegebiete, Katar,Deutschland, Kanada, Türkei 2019, 97 Min, FSK 0Regie: Elia SuleimanDer Künstler Elia kommt aus Nazareth und muss sich über Land und Leute doch sehr wundern. Schon der eigene Garten und seine Zitronenbäume sind vor den Begehrlichkeiten der Nachbarn nicht sicher. Bald bricht Elia auf, um anderswo heimisch zu werden und die seltsame Einsamkeit des kopfschüttelnden Beobachters hinter sich zu lassen. Er geht in jene Länder, wo die Frauen frei sind und die Kunst so schön tolerant,wo die Parks öffentlich sind und niemand nachbarliche Zitronen stiehlt. Elia wird zum Kundschafter in den westlichsten Metropolen, Paris und New York. Auf seinen Streifzügen durch die Räume des Urbanen gerät er zwischen aggressive Parkbesucher, ferngesteuerte Touristen, rollende Polizisten und bis an die Zähne bewaffnete Spaziergänger. Erneut muss sich Elia wundern, doch aus dem Wundern wird bald ein nur zu bekanntes Befremden. Auch hier ist die Welt aus den Fugen geraten, haust ein Schrecken in den Begegnungen. Immer kleiner wird die Mimik dessen, der als Heimatsuchender ankam und zur Teilnahmslosigkeit verurteilt ist. Und immer größer wird das Ausmaß des Absurden, das zu unserer Normalität geworden ist. Bleibt am Ende nur die Freundschaft mit einem kleinen, frechen Vogel? Elia kehrt zu seinem Garten in Nazareth zurück und muss sich abermals wundern: über einen liebevoll gepflegten und gedeihenden Zitronenbaum.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Filmklub Kurbelkiste e.V.
Veranstaltungs-ID: 36881 bsw
 Kunst/Vernissage
Der Tipp für Daheimbleiber:
Dienstag | 24.11.2020 | 19.00 Uhr
Brauhausfotografie 29 Eröffnung der digitalen Ausstellung
Weitere Infos zur Ausstelung gibt es auf www.brauhausfotografie.de
Bei mir daheim in Siegen -
Veranstalter: Universität Siegen, Fak II, Fach Kunst
Veranstaltungs-ID: 37665 
Abgesagt
Dienstag | 24.11.2020 | Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Abgesagt! Die Wolken und die Wolke
Die künstlerische „Entdeckung“ der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute. aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundes- sowie Landesregierung NRW schließt das MGKSiegen bis zum 30. November vorübergehend im Rahmen der COVID-19 Prävention. Auch die in diesem Zeitraum geplanten Veranstaltungen können nicht vor Ort stattfinden. Die Vortragsreihe „Die Wolken und die Wolke“, die in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Siegen realisiert wird, findet online statt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.mgksiegen.de.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37531 
Dienstag | 24.11.2020 | Mo. - Fr.: 6.30 - 10.30 Uhr und 14.30 - 18.30 Uhr
Thomas Kellner The Big Picture
Thomas Kellner, Fotokünstler, zeigt in einer Installation aus Text und Bild seine Arbeit über den Grand Canyon im Kreuztaler Kulturbahnhof. Über 2 Millionen Jahre festgehalten in über 2.000 Einzelbildern. Er fotografierte im Jahr 2014 genau 2.160 fotografische Aufnahmen des Grand Canyons und setzte sie als Kontaktbogen zusammen, sodass er ein spektakuläres Einzelwerk erstellen konnte. Der Bahnhof in Kreuztal entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 2008 wurde entschieden, die Empfangshalle des Bahnhofsgebäudes zu modernisieren und der Bildenden Kunst einen Bereich für Ausstellungen zu bieten, der Künstlern aller Art offenstehen sollte. Nun soll auch Thomas Kellner eines seiner fantastischen Werke dort ausstellen und möchte dort seine erste, derart detailgetreue Naturszene präsentieren.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02832/51264
Veranstalter: Kultubahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 37614 

 Mittwoch, 25.11.2020:
 Musik
Abgesagt
HEUTE | Mittwoch | 25.11.2020 | 19 Uhr
Abgesagt! Zusatzkonzert - Grobschnitt Grobschnitt Acoustic Party
Legenden livehaftig - nach fast zwei Jahren Vorbereitungszeit kehren die beiden Grobschnitt-Gründungsmitglieder Lupo (Leadgitarre) und Willi Wildschwein (Sänger und Gitarrist) sowie Willis Sohn Nuki (Gitarre, Gesang, Percussion) endlich auf deutsche Bühnen zurück und gehen mit einer Grobschnitt Acoustic Party auf eine dreistündige, emotionale Reise durch die fast 50-jährige Musikgeschichte der Band. Im Gepäck haben sie bekannte Songs, die die Band live noch nie oder nur selten gespielt hat, aber auch Solar Music und Rockpommels Land, zwei Long-Tracks in jeweils 30-minütigen Akustik-Versionen, die bei keinem Grobschnitt-Auftritt fehlen dürfen. Ein Live-Erlebnis mit ungeschminkten Klassikern in neuen, akustischen Arrangements und mit Interpretationen ohne großes Brimborium. "Siegen war immer schon eine Grobschnitt-Hochburg mit Heimspiel-Prädikat, da werden unglaublich viele Erinnerungen wach. Das wird ein Fest!" (Lupo)
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 37453 bsw
 Theater/Kleinkunst
Abgesagt
HEUTE | Mittwoch | 25.11.2020 | 20.00 Uhr
Abgesagt! von Charles Dickens Eine Weihnachtsgeschichte
Das Rheinische Landestheater Neuss bringt die bekannte Geschichte als deutschsprachige Erstaufführung auf die Bühne. Nicht nur zu Weihnachten ist das ein Fest für die ganze Familie!Ebenezer Scrooge ist kein Freund des Weihnachtsfestes: Was soll dieses ganze blödsinnige Getue von Liebe, Wärme und Menschlichkeit? Und wer kommt für die Kosten auf, die die überfließenden Herzen leichtfertig erzeugen? An den restlichen 362 Tagen im Jahr regiert die Eifersucht, es wird gestritten, und niemand käme auf die Idee, sein Hab und Gut mit anderen zu teilen. Der kalte Unternehmer zumindest lässt sich vom „Fest der Liebe“ nicht erweichen.Sein Übermaß an Antipathie und Egoismus wird selbst seinem ehemaligen Kollegen zu viel, der, von Scrooge unbeeindruckt zur Kenntnis genommen, in der Vorweihnachtszeit verstorben ist. Als Geist sucht dieser nun Scrooge heim und kündigt drei weitere Geister an, die den Miesepeter zu einem besseren Menschen machen sollen. Sie konfrontieren ihn mit seiner glücklichen Vergangenheit, mit den Verlusten, die sein Egoismus mit sich gebracht hat, mit den Nöten seiner Mitarbeiter und mit seiner eigenen Endlichkeit. Noch nie hat der alte Mann so einen Blödsinn geträumt, – oder war es am Ende doch Realität …?Charles Dickens‘ „A Christmas Carol“ avancierte zwar nach seiner Erstveröffentlichung schnell zum Verkaufsschlager, brachte dem aus ärmlichen Verhältnissen stammenden Autor aufgrund von mangelndem Urheberschutz jedoch nur wenig Geld. Patrick Barlow hat aus der Geschichte, die für viele fester Bestandteil des Weihnachtsfests ist, eine virtuose Komödie gemacht. Und mit den Mitteln des Materialtheaters wird Scrooges fantastisches Abenteuer nun erst recht zu einem furiosen Theaterspaß. Das Rheinische Landestheater spielt das Stück in einer Inszenierung von Susi Weber.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 37315 bsw
 Verschiedenes
Abgesagt
HEUTE | Mittwoch | 25.11.2020 | 13.00-17.00
Abgesagt! ALTERaktiv Fahrrad-Reparatur-Treff
Die Werkstatt ist eine Selbsthilfe-Werkstatt, in der man selbst Hand anlegt und sich gegenseitig hilft. Den Werkstattgästen steht eine Sammlung von Werkzeugen zur Verfügung. Es kann jeder mithelfen. Wir versuchen alte Fahrräder zu reparieren, alte Fahrräder aus Spenden aufzuarbeiten. Ersatzteile muss jeder selber mitbringen oder wir versuchen günstig welche zu besorgen. Gute Schrauber, die ehrenamtlich mithelfen wollen, sind willkommen. Wir nehmen gerne Spenden an: Alte Fahrräder(auch Defekt) Ersatzteile, Werkzeug oder Geldspenden.
Siegen, Sandstraße 20 Innenhof 0171 8821420
Veranstalter: Klaus Reifenrath - ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
Veranstaltungs-ID: 35729 
 Kunst/Vernissage
Abgesagt
HEUTE | Mittwoch | 25.11.2020 | Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Abgesagt! Die Wolken und die Wolke
Die künstlerische „Entdeckung“ der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute. aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundes- sowie Landesregierung NRW schließt das MGKSiegen bis zum 30. November vorübergehend im Rahmen der COVID-19 Prävention. Auch die in diesem Zeitraum geplanten Veranstaltungen können nicht vor Ort stattfinden. Die Vortragsreihe „Die Wolken und die Wolke“, die in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Siegen realisiert wird, findet online statt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.mgksiegen.de.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37532 
HEUTE | Mittwoch | 25.11.2020 | Mo. - Fr.: 6.30 - 10.30 Uhr und 14.30 - 18.30 Uhr
Thomas Kellner The Big Picture
Thomas Kellner, Fotokünstler, zeigt in einer Installation aus Text und Bild seine Arbeit über den Grand Canyon im Kreuztaler Kulturbahnhof. Über 2 Millionen Jahre festgehalten in über 2.000 Einzelbildern. Er fotografierte im Jahr 2014 genau 2.160 fotografische Aufnahmen des Grand Canyons und setzte sie als Kontaktbogen zusammen, sodass er ein spektakuläres Einzelwerk erstellen konnte. Der Bahnhof in Kreuztal entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 2008 wurde entschieden, die Empfangshalle des Bahnhofsgebäudes zu modernisieren und der Bildenden Kunst einen Bereich für Ausstellungen zu bieten, der Künstlern aller Art offenstehen sollte. Nun soll auch Thomas Kellner eines seiner fantastischen Werke dort ausstellen und möchte dort seine erste, derart detailgetreue Naturszene präsentieren.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02832/51264
Veranstalter: Kultubahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 37615 

 Donnerstag, 26.11.2020:
 Musik
Abgesagt
Donnerstag | 26.11.2020 | 19.30 Uhr
Abgesagt! Martiniklänge
In der Martinikirche gibt es ein neues Musikformat: eine etwa halbstündige geistliche Abendmusik – jeden Donnerstag. Orgelmusik, Kerzenschein, ein kurzer geistlicher Impuls, Raum und Stille – ein besonderes Angebot in außergewöhnlichen Zeiten. Das hervorragende Instrument und der inspirierende Kirchenraum laden ein zu einem meditativen Tagesabschluss. Die Abendmusik wird im Wechsel von Kreiskantor Peter Scholl und KMD Ulrich Stötzel gestaltet, gemeinsam mit Pfarrerin Ute Waffenschmidt-Leng.
Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27 0271-2380127
Veranstalter: Bach-Chor Siegen
Veranstaltungs-ID: 36992 bsw
 Theater/Kleinkunst
Verschoben
Donnerstag | 26.11.2020 | 20.00 Uhr
Verschoben auf 23.10.2021: Nachholtermin für den 25.04.2020 Bastian Bielendorfer „Lustig, aber wahr!“
Bastian Bielendorfer mit neuem Live-Programm unterwegs! Perücken aufziehen, in Rollen schlüpfen oder Witze erzählen braucht Bastian Bielendorfer nicht, denn sein Programm ist „Lustig, aber wahr!“ Nach seinem ersten Soloprogramm „Das Leben ist kein Pausenhof“, mit dem er bundesweit zehntausenden Zuschauern Lachtränen in die Augen trieb, kehrt Bielendorfer nun mit seinem zweiten Programm „Lustig, aber wahr!“, das die Schraube des privaten Wahnsinns noch einen Tacken weiterdreht, zurück. Denn wo andere Komiker nur Witze machen, bohrt Bielendorfer tief im eigenen Leben als kinderloser Mopsbesitzer Mitte 30, der das einzige studiert hat, was man in seiner Familie noch mehr braucht als Lehramt: Psychologie. Bielendorfer erzählt von einer Lehrerkindheit unter dem permanenten Rotstift, mit einem Vater, der zwar streng, aber ungerecht war und bis heute ein nicht enden wollender Quell von Absurditäten ist, von seinem Waldorf-Neffen Ludger, der immer eine selbstgehäkelte Kappe aus Lamaschamhaar auf dem Kopf hat und von seiner Frau Nadja, die ihn täglich rettet, meist vor sich selbst... Aber auch abseits seiner Familie zerpflückt Bielendorfer den Alltag – er erzählt davon, wie man einen Heiratsantrag wirklich niemals einleiten sollte, warum er eigentlich nur von Senioren erkannt wird und was die größte Gemeinsamkeit ist, die wirklich alle Menschen teilen.
Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 040/714860770
Veranstalter: Heiko Neumann Public Relations
Veranstaltungs-ID: 35938 
 Vorträge
Abgesagt
Donnerstag | 26.11.2020 | 18.30 Uhr
Abgesagt! Begegnung mit vielen Unbekannten. Die reformierte Linie des Hauses Nassau-Siegen
Fürst Johann Moritz von Nassau-Siegen, der Brasilianer, oder der militärische Experte Graf Johann VII. von Nassau-Siegen sind bekannte Größen der nassauischen Dynastiegeschichte. Neben diesen aber agierten im 17. und 18. Jahrhundert zahlreiche Familienmitglieder als Landesherren oder Militärs in europäischen Diensten, die heute nahezu vergessen und deren Lebensläufe noch nicht erforscht sind. Der Vortrag wird auch diese Vertreter der reformierten Linie des Hauses Nassau-Siegen würdigen und damit historische Felder aufzeigen, die noch einer intensiveren Beleuchtung bedürften. Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
Oberes Schloss Siegen, Burgstr. 5 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 37428 
Verschoben
Donnerstag | 26.11.2020 | 19.00 Uhr
Verschoben auf 22.09.2021: Der Exodus der Juden aus der arabischen Welt & dem Iran, Diskriminierung, Flucht & Vertreibun Vortrag von Politikwissenschaftler Dr. Stephan Grigat (Passau)
Würde es mit rechten Dingen zugehen, wäre bei jeder Diskussion über den Konflikt Israels mit seinen arabischen Nachbarn stets auch von der Flucht und Vertreibung nahezu aller Juden aus der arabischen Welt und aus dem Iran die Rede, die außerhalb Israels kaum im Bewusstsein sind. Die gerade auf Deutsch erschienene Studie des französischen Historikers Georges Bensoussan über „Die Juden der arabischen Welt“ ruft die Flucht von etwa 900.000 Juden aus den arabischen Ländern in Erinnerung und zeigt, dass die Radikalisierung der arabisch-islamischen Judenfeindschaft vor der israelischen Staatsgründung einsetzte und in vielen Aspekten eine Reaktion auf die partielle Autoemanzipation der Juden in den arabischen Gesellschaften war. Der Vortrag wird die Situation der Juden in den arabischen Gesellschaften und dem Iran skizzieren, die Bedeutung der arabisch-jüdischen Flüchtlinge für Israel thematisieren und der Frage nachgehen, warum das Schicksal der jüdischen Flüchtlinge aus den arabischen Ländern und dem Iran bisher kaum thematisiert wurde. Stephan Grigat ist Lehrbeauftragter an der Uni Wien, Dozent für Politikwissenschaft an der Uni Passau, Permanent Fellow am Moses Mendelssohn Zentrum der Uni Potsdam und Research Fellow am Herzl Institute for the Study of Zionism and History der Uni Haifa. Er ist Autor von „Die Einsamkeit Israels“ und Herausgeber von „AfD & FPÖ“ sowie „Iran – Israel – Deutschland“. Zuletzt hat er die Einleitung zu Georges Bensoussans Buch „Die Juden der arabischen Welt“ geschrieben, das bei Hentrich & Hentrich erschienen ist.
Evang.-freikirchliche Gemeinde Siegen, Weststr. 11 0271/20100
Veranstalter: Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegen & Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Siegen
Veranstaltungs-ID: 36717 
 Literatur
Abgesagt
Donnerstag | 26.11.2020 | 15.30 Uhr
Abgesagt! Café-Literatur-Zeit Charles Darwin (1809 - 1882)
Charles Darwin erklärte mit seiner Idee von der Evolution die Entstehung der Arten und brüskierte seine Zeit mit dem Ergebnis seiner Forschungen, dass der Mensch vollkommen ein Verwandter im Reigen und der Entwicklung allen Lebens sei. Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
VHS Siegen, KrönchenCenter, Vortragsraum, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 37427 
 Kunst/Vernissage
Der Tipp für Daheimbleiber:
Donnerstag | 26.11.2020 | 19.00 Uhr
Online-Vortragsreihe - Die Wolken und die Wolke Joseph Imorde - Wolken, Dünste, Nebel. Das Atmosphärische in der Kunst
Der italienische Architekt Aldo Rossi beschreibt 1981, zu Beginn seiner wissenschaftlichen Autobiographie, einen Besuch in der Kirche Sant’Andrea in Mantua und dieser kurze programmatische Erlebnisbericht kann dazu dienen, das Thema des Vortrages zu illustrieren. Rossi sah in Mantua, „wie ein Nebel langsam in die Basilika eindrang“ – ein Nebel „so wie ich ihn gerne [als Kind] beobachtete, wenn er in die Galleria in Mailand hineinwallte.“ Dieser Dunst war für Rossi das unerwartete Element, das alles veränderte. Das Ereignis des Nebels brachte dem Architekten vor allem die Doppeldeutigkeit des italienischen Begriffs „tempo“ zu Bewusstsein – ein Wort, das bekanntermaßen sowohl das Wetter als auch die Zeit bezeichnet. Mit der erlebten „Temporalität“, das heißt mit dem sich vollziehenden ephemer-atmosphärischen Ereignis verlor die Architektur alle kalendarischen und topographischen, das heißt alle bestimm- und messbaren Determinatoren und trat in gänzlich anderer Form in das Bewusstsein des Erlebenden hinein. Im Jetzt der Erinnerung an die Kindheit verliert das Monument die eigene Identität und tritt als atmosphärebildend in eine personal gesteigerte Wirklichkeit hinein, eine Wirklichkeit, die gerade weil sei fern jeder Objektivierbarkeit liegt, für Rossi im erinnernden Erleben wiederum geschichtsbildend wirkt. Den Wirkungen solch atmosphärischer Temporalität wird sich der Vortrag zuwenden. Joseph Imorde ist Professor für Kunstgeschichte an der Universität Siegen. Der Vortrag wird über Zoom übertragen. Zugang zum Vortrag erhalten Interessierte über die Homepage des Museums https://www.mgksiegen.de/de/kalender/2137/joseph-imorde.
Bei mir daheim in Siegen 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37630 
Abgesagt
Donnerstag | 26.11.2020 | Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Abgesagt! Die Wolken und die Wolke
Die künstlerische „Entdeckung“ der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute. aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundes- sowie Landesregierung NRW schließt das MGKSiegen bis zum 30. November vorübergehend im Rahmen der COVID-19 Prävention. Auch die in diesem Zeitraum geplanten Veranstaltungen können nicht vor Ort stattfinden. Die Vortragsreihe „Die Wolken und die Wolke“, die in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Siegen realisiert wird, findet online statt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.mgksiegen.de.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37533 
Donnerstag | 26.11.2020 | Mo. - Fr.: 6.30 - 10.30 Uhr und 14.30 - 18.30 Uhr
Thomas Kellner The Big Picture
Thomas Kellner, Fotokünstler, zeigt in einer Installation aus Text und Bild seine Arbeit über den Grand Canyon im Kreuztaler Kulturbahnhof. Über 2 Millionen Jahre festgehalten in über 2.000 Einzelbildern. Er fotografierte im Jahr 2014 genau 2.160 fotografische Aufnahmen des Grand Canyons und setzte sie als Kontaktbogen zusammen, sodass er ein spektakuläres Einzelwerk erstellen konnte. Der Bahnhof in Kreuztal entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 2008 wurde entschieden, die Empfangshalle des Bahnhofsgebäudes zu modernisieren und der Bildenden Kunst einen Bereich für Ausstellungen zu bieten, der Künstlern aller Art offenstehen sollte. Nun soll auch Thomas Kellner eines seiner fantastischen Werke dort ausstellen und möchte dort seine erste, derart detailgetreue Naturszene präsentieren.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02832/51264
Veranstalter: Kultubahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 37616 

 Freitag, 27.11.2020:
 Musik
Abgesagt
Freitag | 27.11.2020 | 20 Uhr
Abgesagt! Grobschnitt Grobschnitt Acoustic Party
Legenden livehaftig - nach fast zwei Jahren Vorbereitungszeit kehren die beiden Grobschnitt-Gründungsmitglieder Lupo (Leadgitarre) und Willi Wildschwein (Sänger und Gitarrist) sowie Willis Sohn Nuki (Gitarre, Gesang, Percussion) endlich auf deutsche Bühnen zurück und gehen mit einer Grobschnitt Acoustic Party auf eine dreistündige, emotionale Reise durch die fast 50-jährige Musikgeschichte der Band. Im Gepäck haben sie bekannte Songs, die die Band live noch nie oder nur selten gespielt hat, aber auch Solar Music und Rockpommels Land, zwei Long-Tracks in jeweils 30-minütigen Akustik-Versionen, die bei keinem Grobschnitt-Auftritt fehlen dürfen. Ein Live-Erlebnis mit ungeschminkten Klassikern in neuen, akustischen Arrangements und mit Interpretationen ohne großes Brimborium. "Siegen war immer schon eine Grobschnitt-Hochburg mit Heimspiel-Prädikat, da werden unglaublich viele Erinnerungen wach. Das wird ein Fest!" (Lupo)
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Kultur!Büro.
Veranstaltungs-ID: 36882 bsw
Abgesagt
Freitag | 27.11.2020 | 20.00 Uhr
Abgesagt! Christoph Prick mit der Philharmonie Südwestfalen Mendelssohn Bartholdy, Wagner und Haydn
Mendelssohn Bartholdy, Wagner und Haydn in einem Konzert in musikalische Reibung zu bringen, heißt drei der bedeutendsten Impulsgeber der abendländischen Musik in den Mittelpunkt zu rücken. Aus historischer Rückschau gilt uns Mendelssohn Bartholdy nicht nur als musikalisches Wunderkind, als herausragender Klaviervirtuose, Organist und Komponist. Nein, er kreierte durch seinen Umgang mit dem Orchester und die Verwendung eines Taktstockes den Stil des modernen Dirigenten, installierte in Leipzig das weltweit erste Musikkonservatorium – und er war es, der die Musik Johann Sebastian Bachs nach langem Vergessen zur heute gültigen Aufmerksamkeit verhalf. Die Ouvertüre zu Shakespeares „Sommernachtstraum“ zählt zu einem seiner meistge-spielten Orchesterwerke.Richard Wagner war einer der heftigsten Kritiker Mendelssohn Bartholdys. Sein Pamphlet „Das Judenthum in der Musik“ wirkte sich bis weit ins 20. Jahrhundert nachteilig für die gesamte Mendelssohn-Rezeption aus. Wagners Verdienste um das Gesamtkunstwerk Oper zu beschreiben, ist überflüssig. In einem Konzert die Konzentration auf sein „Siegfried-Idyll“ zu richten, schenkt höchsten Musikgenuss. Als Joseph Haydn, der dritte musikalische „Popstar“ des Konzertes, 1809 in Gumpendorf bei Wien starb, hatte er die abendländische Musik tiefgreifender verändert als irgendein Komponist vor und nach ihm: Die Sinfonie, das Streichquartett, die Klaviersonate, das Oratorium oder die Sonatenhauptsatzform sind Joseph Haydns Schöpfungen und Richtschnur für alles, was musikalisch nach ihm geschah. Seine Sinfonie Nr. 101 D-Dur entstand in seiner glorreichen Londoner Zeit. Christoph Prick gehört zu den umtriebigsten und renommiertesten deutschen Dirigenten, der mit seiner innovativen Kraft unzählige Klangkörper im In- und Ausland leitete und formte.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 37316 bsw
 Film
Abgesagt
Freitag | 27.11.2020 | 19.00 Uhr
Abgesagt! Filmabend Historisches Siegerland »100 Jahre Motor - Omnibus«
Am 18. März 1895 war es soweit. Der erste durch einen Benzinmotor angetriebene Omnibus der Welt nahm seinen Dienst auf. Die Strecke »Siegen-Netphen-Deuz« im Siegerland. Am 18. März 1995, genau 100 Jahre später, paradierten zum 100. Geburtstag des Motor-Omnibusses 96 Oldtimer aus zehn Ländern. 100.000 begeisterte Besucher säumten die historische Strecke von Deuz über Netphen nach Siegen. Das Fest wurde damals mitgefilmt und der Film von Beate Schmies und Wolfgang Kuhn von Mundus TV herausgegeben. Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
VHS Siegen, KrönchenCenter, Vortragsraum, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 37429 
 Verschiedenes
Der Tipp für Daheimbleiber:
Freitag | 27.11.2020 | 15.00 Uhr
Kunstwechsel Eröffnung mit Marion Schwan und Robin Draganic und Eherwässrig Trotz des ganzen Weltdurcheinanders soll auch in diesem Jahr wieder ein Kunstwechsel stattfinden. Kunstwechsel ist ein Kunstprojekt, das seit 1998 einmal im Jahr in Siegen an immer wechselnden Orten stattfindet: ein Kunstmarkt mit Musik, Film, Literatur und mehr. Ein Wochenende lang zeigen Kunstschaffende ihre Arbeiten eingebettet in ein Rahmenprogramm. In der Vergangenheit wurden auf diese Weise leerstehende Gebäude wiederbelebt: mal war es die ehemalige Landeszentralbank, mal ein leerstehendes Kaufhaus, mal ein altes Schulgebäude. Immer war es spannend und immer gut und gern besucht. In diesem Jahr findet es im virtuellen Kosmos statt - der Kunstwechsel wird digital. Weitere Informationen unter https://www.gruppe3-55.de/
Bei mir daheim in Siegen 0179/6718781
Veranstalter: Kunstwechsel
Veranstaltungs-ID: 37660 
 Ausstellungen vom 21.11.2020 bis 27.11.2020
15.11.2020 bis 09.01.2021
13.00 Uhr
Ausstellung Elvira Bach Online und SchaufensterausstellungGalerie Siegen präsentiert ab dem 15. November 2020 bis zum 09. Januar 2021 Werke von der Berliner Künstlerin Elvira Bach. Elvira Bach ist bekannt für ihre großformatigen ausdrucksstarken Frauenbildnisse, die von ihrer eigenen Persönlichkeit und Lebenssituation geprägt sind. Frauen werden in ihren Arbeiten in kräftigen und bunten Farbtönen portraitiert, in meist rundlicher formbetonter Figur und markanten Gesichtszügen. Ihre Gestik ist sehr monoton dafür erzählt die Umgebung umso mehr. Weitere Informationen unter http://artgalerie-siegen.de/index.php/galerie/aktuell
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: ART Galerie
Veranstaltungs-ID: 37659 
20.09.2020 bis 30.04.2021
8 bis 16 Uhr
Kunst im Treppenhaus Egbert Hohmann: MaskenMit Kunst im Treppenhaus startet das Kultur!Büro. des Kreises in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Siegen am Sonntag, 20. September eine neue Ausstellungsreihe, die Werke regionaler Künstler auf großformatigen Leinwänden präsentiert. Den Auftakt macht die Ausstellung Masken, die Werke des Künstlers Egbert Hohmann präsentiert. Der Siegener Künstler thematisiert in seinen Arbeiten das Verhältnis von Maske und Identität. Mittels Maskerade kann sich das Erscheinungsbild ändern – man wechselt die Rollen; gleichzeitig ist das eigene Ich nicht mehr erkennbar und bleibt ein Geheimnis. Der Träger ist eine Täuschung. Bei Hohmann jedoch sind verschiedene bekannte Gesichter der Siegener Kulturszene erkennbar: Franz-Josef Weber, Uli Langenbach, Peter Barden etc. Aus vielen gesägten Dachlattenstücken formt er zunächst die Konturen, die schließlich stilistisch vereinfacht bemalt ein überlebensgroßes Gesicht ergeben. Es findet eine Übertragung statt: Ein Gesicht ist physisch präsent, die Masken nehmen seinen Platz in seiner physischen Abwesenheit ein. Er stellt damit die Identität überhaupt in Frage, je genauer man hinschaut, desto weniger bleibt von ihr übrig. Durch die einheitliche Ausfertigung ergeben alle einzelnen Arbeiten zusammen eine Gruppe bzw. Serie. Hohmann, geboren 1951 in Berlin, ist pensionierter Arzt und seit 1969 als Autodidakt künstlerisch tätig.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2440
Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein + Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 37172 
Abgesagt
10.10.2020 bis 22.11.2020
ab 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
Abgesagt! F. Berndkaster-Ausstellung in Freudenberg Portraits, weltliche und sakrale Motive farbenprächtig dargestellt
Kunst ist seine Leidenschaft. Von Jugend an. Die Rede ist von dem in Kirchen lebenden Künstler F. Berndkaster. Weltliche und sakrale Motive sowie Portraits aus seiner Hand werden jetzt im 4Fachwerk-Mittendrin-Museum in Freudenberg gezeigt. F. Berndkaster, 1958 in Ehrenbreitstein geboren, erlebte seit 1968 seine Jugendzeit in Kirchen. Bereits mit zwölf Jahren begann er, berühmte Köpfe abzuzeichnen, schon zu Schulzeiten konnte er mit seinen kleinen Karikaturen begeistern. Gesichter mit starken, charakteristischen Zügen faszinieren ihn. „Die Macht eines Stiftes einmal kennengelernt, ließ ich diesen nicht mehr los,“ bekennt Berndkaster. Seine Eltern unterstützten ihn bei seinen zeichnerischen Ambitionen. „Sie waren meine ersten wichtige Kritiker.“ Nach seinem Abitur studiert Berndkaster in Bonn und Siegen Germanistik, ev. Theologie und Geschichte. Dem kreativen Schaffen fühlt er sich fortwährend zugeneigt. Er erlebt die Erfahrung von Otto Dix „Kunst kommt nicht von Können, sondern von müssen“. Berndkaster, es ist sein Künstlername, arbeitete sowohl als Maler, Zeichner und Grafiker, im weiteren Sinne auch als Bildhauer wie als Buchautor mit dem Schwerpunkt Lyrik. Die Freusburger Mühle ist 1998 der Ort seiner ersten Ausstellung. Seine Arbeiten entstehen intuitiv u.a. mit Öl, Acryl, Pastellkreide oder Kohle. „Was mich drängt, male ich,“ erläutert er. An einer Serie „Caféhaus-Motive“ zeigt sich beispielhaft, dass es ihm nicht um fotografisch genaue Nachahmung, sondern um den Gesamteindruck, dem Empfinden der Atmosphäre geht. Er fühlt sich hierbei der Intention Paul Klees verbunden: „Nicht bloß sichtbares will ich malen, sondern was nicht sichtbar ist, will ich sichtbar machen.“ F. Berndkaster schuf 1999 eine 27-teilige Kunstserie in Kombination von figurativer und nonfigurativer Malweise zur Ausstattung eines der Gebäude im Düsseldorfer Medienhafen. Das Gebäudeensemble nach den Entwürfen des Architekten und Designers Frank Gehry wurde 1999 eröffnet. Von diesen Arbeiten inspiriert entstand im selben Jahr die Ausstellung „Die alte und die neue Welt“, die Säulen als Kultursymbole mit den Abbildern von Hochhäusern verband. Große Beachtung findet 2007 Berndkasters Themen-Serie „Berühmte Köpfe“. Daraus sind in Freudenberg auch die Exponate Napoleon (Pastellkreise und Kohle auf Papier) oder Martin Buber (ebenfalls in Pastellkreide erstellt) zu sehen. Sich selbst porträtierte F. Berndkaster 2005, verbunden mit der Erinnerung an eine Provence-Reise: die Ansicht von Arles bildet den Hintergrund. Der Eintritt beträgt drei Euro. Sonderführungen durch die Berndkaster-Ausstellung sind nach Absprache möglich. Es gelten im Museum die Hygienemaßnahmen entsprechend der Corona-Verordnungen.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 37231 
Verschoben
07.11.2020 bis 10.01.2021
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So und feiertags 11 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
Verschoben auf voraussichtlich den 05.12.2020: Window Shopping Eva Berendes und Alexandra Leykauf
In der Ausstellung Window Shopping treten die Künstlerinnen Eva Berendes und Alexandra Leykauf in Dialog. Das "Window Shopping" bezeichnet den Akt der Betrachtung eines Schaufensters oder einer Vitrine. Betrachtende versetzen sich in das bildhafte Stilllebens hinter der Scheibe hinein und imaginieren das Benutzen von Waren und Produkten ohne eine unmittelbare Kaufabsicht zu verfolgen. Die Gleichzeitigkeit von Betrachten und Benutzen treten im englischen Ausdruck deutlicher zu Tage, als im deutschen Schaufensterbummel. Letzterer beschreibt den Akt des Window Shoppens weniger als einen Konflikt von Fantasie und Wirklichkeit, sondern eher als einen Bewegungsablauf des langsamen Gehens, Bummelns und wiederholten Verweilens vor den Auslagen der Schaufenster. Mittels Skulpturen, wandbasierten Arbeiten und ortsbezogenen Interventionen spielen die Künstlerinnen auf konsum- und handlungsbezogene Zusammenhänge an. Sie beziehen sich auf architektonische Elemente des Übergangs von Außen nach Innen und führen die Besucher*innen durch Türen, Tore, Fenster und Schranken in und durch die Ausstellung in eine andere (Konsum-) Welt.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 37499 
24.09.2020 bis 11.12.2020
Im November 2020: Mo. - Fr.: 6.30 - 10.30 Uhr und 14.30 - 18.30 Uhr
Thomas Kellner The Big PictureThomas Kellner, Fotokünstler, zeigt in einer Installation aus Text und Bild seine Arbeit über den Grand Canyon im Kreuztaler Kulturbahnhof. Über 2 Millionen Jahre festgehalten in über 2.000 Einzelbildern. Er fotografierte im Jahr 2014 genau 2.160 fotografische Aufnahmen des Grand Canyons und setzte sie als Kontaktbogen zusammen, sodass er ein spektakuläres Einzelwerk erstellen konnte. Der Bahnhof in Kreuztal entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 2008 wurde entschieden, die Empfangshalle des Bahnhofsgebäudes zu modernisieren und der Bildenden Kunst einen Bereich für Ausstellungen zu bieten, der Künstlern aller Art offenstehen sollte. Nun soll auch Thomas Kellner eines seiner fantastischen Werke dort ausstellen und möchte dort seine erste, derart detailgetreue Naturszene präsentieren.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02832/51264
Veranstalter: Kultubahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 37176 
Abgesagt
13.05.2020 bis 31.12.2020
Mi. bis So., 14 - 18 Uhr
Abgesagt! Entdeckungsspaß für Jung und Alt
Das Museum Wilnsdorf öffnet wieder seine Pforten und lädt seine Besucher zu einer spannenden und wissenswerten Entdeckungstour ein. „Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgehen kann“, sagt Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck. „Ein Museum ohne staunende und begeisterte Gesichter ist eben nicht dasselbe.“ In der Zwischenzeit haben die Mitarbeiter das Museum coronasicher gemacht. Im Eingangsbereich steht ein Desinfektionsspender, die Mitarbeiter an der Kasse sind durch eine eingebaute Glasscheibe geschützt und für alle Mitarbeiter und Besucher gilt die Schutzmaskenpflicht. Die Besucher können das Museum jetzt auf einem festgelegten Rundgang erkunden – lediglich die interaktiven Attraktionen dürfen aus Hygienegründen derzeit nicht zum Einsatz kommen. Richtungspfeile an den Wänden und auf dem Boden weisen den Weg und führen im „Einbahnstraßenprinzip“ durch die Ausstellungen „Damit stellen wir sicher, dass sich niemand an Engstellen wie beispielsweise im Treppenhaus begegnet“, erklärt Dr. Nauck. „Trotzdem gilt es natürlich überall, genügend Abstand zu anderen Personen zu halten.“
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 35506 
Abgesagt
08.10.2020 bis 29.01.2021
Mo - Fr | 8.15 - 12
Abgesagt! Wunderwelt Wasser Kunstausstellung von Jutta Reline Zimmermann
In farbintensiven Bildern zeigt Jutta R. Zimmermann filigrane Zauberwelten und schimmernde Wasseroberflächen. Das Element Wasser ist für die Siegerländer Künstlerin seit vielen Jahren das dominierende Thema ihrer Arbeiten. „Wasser ist wundersam und rätselhaft und wird wohl nie seine Faszination für mich verlieren. Mir scheint, dass die Forschung noch ganz am Anfang steht, denn für viele Anomalien hat die Wissenschaft noch keine Erklärung gefunden. Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist allerdings vor allem die Schönheit und Gestaltungskraft dieses geheimnisvollen Lebenselixiers. Dies möchte ich mit meinen Bildern zum Ausdruck bringen.“
Rathaus Netphen, Amtsstraße 6 0271/333-1523
Veranstalter: VHS Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 37229 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2020>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de