Wichtiger Hinweis:

Auf Grundlage der aktuellen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen alle Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen in Deutschland vom 2. bis 30. November 2020 schließen.
Wir versuchen, dies auch in den Veranstaltungsankündigungen zu berücksichtigen und eventuelle Ausweichtermine anzukündigen, sobald uns entsprechende Informationen vorliegen. Trotzdem wird dies nicht bei allen abgesagten oder verschobenen Terminen der Fall sein. Ggf. informieren Sie sich daher bitte über die Info-Telefonnummern der einzelnen Veranstaltungen über Termin-Verschiebungen.

Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 08.11.2020:
 Musik
Verschoben
Sonntag | 08.11.2020 | 17.00 Uhr
Verschoben auf 05.11.2021: Deine Freunde Helikopter Tour 2020
Wenn Deine Freunde in ihren Helikopter steigen, dann ist das kein Zeichen von Größenwahn sondern Teil ihres ausgeprägten Klammeraffen-Syndroms. Flo, Lukas und Pauli können nämlich nicht besonders gut loslassen. Am liebsten würden sie für immer über ihren Fans kreisen und diese ein Leben lang mit Songs versorgen. Doch ganz so einfach ist das nicht, vor allem wenn irgendwann die Pubertät ihrer Hörer zwischen die Rotorblätter kommt. Da diese bei den drei Bandmitgliedern aber schon weit zurück liegt, haben sie eine sehr erwachsene Entscheidung gefasst: Wir machen das für immer. Und so überrascht es nicht, dass im achten Bandjahr ihr fünftes Studioalbum ganz ohne Kerosin in die Kinderzimmer segelt. Markus Pauli, Florian Sump und Lukas Nimscheck haben sich seit ihrer Bandgründung 2011 vom Mama-Blogger-Geheimtipp zu einer festen Instanz der deutschen Musikszene gemausert, spielen heute in den größten Hallen des Landes und ziehen mit ihren eigenen Sommer-Festivals „Kindsköpfe im Park“ fast 50.000 Besucher.
Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 06691/22464
Veranstalter: Konzertbüro Emmert
Veranstaltungs-ID: 35866 bsw
Verschoben
Sonntag | 08.11.2020 | 17.00 Uhr
Verschoben auf 25.04.2021: INTERMEZZO Das ,,etwas andere'' Konzert
Von und mit Intermezzo – Gemischter Chor Kreuztal-Langenau, „da CHOR“ Hilchenbach-Dahlbruch (Leitung: Sandra Klein) und weiteren Überraschungsgästen. Intermezzo präsentiert Schlager und Balladen der 70er/80er, aber auch klassische Chorsätze und Volkslieder, während „da Chor“ ein Konzertrepertoire aus Rock- und Popsongs, u.a. von Nena, Herbert Grönemeyer und den Wise Guys, mitbringt. Musikalische Gesamtleitung: Chordirektor FDB Bernd Schneider Karten sind bei allen Sänger/Innen von Intermezzo sowie telefonisch unter Tel.: 02732 - 2 16 71 oder 02732 – 79 12 12 erhältlich. E-Mail-Bestellung unter intermezzo-langenau@gmx.de möglich.
Turn- und Festhalle Kreuztal-Buschhütten, Buschhüttener Str. 91 02732/51-264
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 36507 bsw
Verschoben
Sonntag | 08.11.2020 | 18.00 Uhr
Verschoben auf 07.11.2021: Vincent Peirani & Émile Parisien Abrazo Tour 2020
Abrazo. Umarmung. Mal Engtanz, mal Nahkampf. Gibt es ein besseres Bild für das Duo Vincent Peirani und Emile Parisien? „Es ist wie eine Ehe“, sagt Peirani. „Am Anfang ist alles großartig, wunderbar, ein Paradies. Doch dann gibt es auch immer wieder Krisen, das ist ganz normal. Und jetzt gerade haben wir einfach eine Riesen-Lust, zusammen zu spielen.“Was all diese unterschiedlichen Elemente verbindet, ist die überdeutlich hörbare, tiefe Seelenverwandtschaft von Peirani und Parisien, die daraus resultierende Sensibilität im Zusammenspiel und ihre Ausnahmestellung als zwei der aktuell wichtigsten Innovatoren ihrer Instrumente. Irgendwas klickt hier auf ganz und gar magische Art. Und es scheint, als könnten die Zutaten für dieses traumwandlerische Zusammenspiel wirklich überall herkommen: Ganz gleich ob traditioneller oder moderner Jazz, freie Avantgarde, Klassik, Folklore, Rock, elektronische, neue oder alte Musik – der Hunger auf Neues, die Lust am Abenteuer scheint unersättlich. Es sind diese grenzenlose Neugier und der Drang, gemeinsam zu wachsen und immer neue Stufen zu erklimmen, die das Duo Peirani & Parisien zusammenschweißen und so einzigartig machen.
Krombacher Brauerei Erlebniswelt Kreuztal, Hagener Str. 261 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 36392 bsw
 Theater/Kleinkunst
Verschoben
Sonntag | 08.11.2020 | 19.00 Uhr
Verschoben auf 24.06.2021: Der Menschenfeind Ein Disput über die Vor- und Nachteile sozialer Konventionen
Alceste (Ulrich Matthes) verachtet die ihn umgebende Gesellschaft für ihre Heuchelei und Oberflächlichkeit. Sein Ideal ist die unbedingte Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit. Fanatisch versucht er, sein Umfeld zu bekehren. Alcestes Weigerung, sich den gesellschaftlichen Spielregeln anzupassen und sich diplomatisch zu verhalten, führt zu bitteren Erfahrungen. Da er den Dichter Oronte (Timo Weisschnur) unerbittlich kritisiert, macht er sich diesen zum Feind. Da er es ablehnt, die Richter zu bestechen, verliert er den von Oronte angestrebten Prozess. Die gut gemeinten Ratschläge seines treuen Freundes Philinte (Manuel Harder) schlägt er in den Wind. Die schwerste Niederlage erfährt Alceste aber in der Liebe: Die von ihm umworbene lebenslustige Célimène (Franziska Machens) lehnt es trotz ihrer Zuneigung zu Alceste ab, zusammen mit ihm die Einsamkeit zu suchen und das Alleinsein mit einem mürrischen Menschenverächter gegen das reizvolle Spiel wechselnder Flirts einzutauschen. Ob Alceste die von ihm ständig angekündigte Weltflucht am Ende allein antritt, bleibt offen. Molières tragisch-komischer Titelheld verkörpert das Dilemma eines Idealisten, der an der Wirklichkeit leidet und sie ändern will. In einer zutiefst verlogenen Gesellschaft ist er derjenige, der immer die Wahrheit sagt. Seine Selbstgerechtigkeit und der Fundamentalismus, mit der er seine Überzeugungen zum Ausdruck bringt, treiben ihn allerdings in eine Isolation, aus der heraus Veränderung nicht möglich ist.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 37240 bsw
 Vorträge
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 15.30 Uhr
Abgesagt! DIA-VORTRAG in Überblendtechnik Wildes Afrika - Namibia, Kenia und Tansania
Dem Lockruf der Savannen folgend, geht es in die Nationalparks Ostafrikas. Im Masai National Reserve überqueren hunderttausende Gnus und Zebras jahreszeitlich bedingt, von der Serengeti kommen, den Mara Fluss. Der sodahaltige Lake Nakuru, im gleichnamigen Nationalpark, lockt zehntausende Flamingos an und im Amboseli National Park ziehen im Blickfeld des Kilimanjaros größere Elefantenherden umher. Der durch Professor Grzimek berühmt gewordene Serengeti National Park und der Ngorongoro Krater bestechen durch ihren Wildreichtum. So ist es einem als »normalen Touristen« möglich, den Big 5 »Elefant, Löwe, Nashorn, Büffel und Leopard« zu begegnen. Die Reise endet in Mombasa am Indischen Ozean. - Die seit 1990 unabhängige Republik Namibia und ihr boomender Tourismus bieten faszinierende Tierwelten und vielfältige Übernachtungsangebote. Erleben Sie in diesem Vortrag Bilder von einer Safari auf einer privaten Ranch und dem Etosha Nationalpark, von einer Bootstour zu einer Robbenkolonie, einem Rundflug über die Namib Wüste, von der Dünenlandschaft von Sossusvlei und einer Wanderung am Sesriem Canyon. Nicht fehlen darf ein Besuch der Städte Swakopmund und Windhoek, die noch heute von der deutschen Kolonialzeit zeugen. Anmeldung erforderlich! (Teilnehmer*innenzahl begrenzt)
VHS Siegen, KrönchenCenter, Vortragsraum, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 37419 
 Film
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 18.00 Uhr
Abgesagt! Filmpalast im Heimhof-Theater „Traum ohne Ende“
Ein Architekt spürt ein drohendes Unheil kommen, als ein wiederkehrender Traum in einem einsamen Landhaus Wirklichkeit wird. Die Gäste dort ermutigen ihn zu bleiben und erzählen sich abwechselnd übernatürliche Geschichten.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736 5096850
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. in Zusammenarbeit mit Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 36846 
 Literatur
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 11 Uhr
Abgesagt! vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen KosmoPOLINNEN IV - Martyna Bunda & Karolina Kuszyk
Martyna Bunda, geboren in Gdansk (Danzig), wohnhaft in Warszawa (Warschau) hat eine kaschubische Seele. Ähnlich wie Günter Grass hat sie Kaschubei zur Kulisse ihrer schriftstellerischen Arbeit gemacht. Nach vielen Jahren und zahlreichen Auszeichnungen als Journalistin im meinungsbildenden Polityka-Magazin debütierte sie als Romanautorin mit "Das Glück der kalten Jahre", der berührenden Lebensgeschichte einer Mutter und ihrer drei Töchter, einer Frauensaga von Flucht und Vertreibung vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs.Karolina Kuszyk, geboren in Legnica, ehemals Liegnitz, wohnt in Berlin und ist als Autorin zahlreicher Feuilletons und Reportagen für deutsche und polnische Presse sowie als Literaturübersetzerin in beiden Sprachräumen zu Hause. In ihrem von Kritik und Leserschaft gefeierten Buch "Poniemieckie", was so viel wie &sbquo;ehemals deutsch bedeutet, beschäftigt sie sich mit allem, was die Deutschen bei ihrer Flucht gegen Ende des Zweiten Weltkriegs aus den später polnischen Regionen zurücklassen mussten. Erzählt durch das Prisma der Orte, Häuser, Friedhöfe und Alltagsgegenstände aller Art, ob Schränke, kitschige Öldrucke oder Zuckerdosen, schildert Kuszyk menschliche Schicksale aus drei Generationen. "Poniemieckie" wurde mit dem Arthur-Kronthal-Preis 2020 ausgezeichnet. Die literarische Matinee moderiert und dolmetscht Sprach- und Kulturvermittlerin Dr. Natasza Stelmaszyk. Den deutschsprachigen Lesepart übernimmt Anna Maria Weber von der Universität Siegen.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein & Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 37248 bsw
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 14 Uhr
Abgesagt! vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen Corona und wir. Denkanstöße für eine veränderte Welt
Dana Grigorcea und Philipp Hübl machen sich Gedanken.Nichts wird danach mehr sein, wie es war - und wir werden nicht mehr dieselben sein. Innerhalb kürzester Zeit hat die Corona-Pandemie die Menschheit in eine weltumspannende Krisensituation gebracht. Jeden Einzelnen, aber auch uns alle als Gesellschaft, als Nation, als Weltgemeinschaft. Mit hoher Geschwindigkeit bilden sich neue Formen des Lebens und Arbeitens, aber auch neue Ängste und Sorgen, andere Prioritäten und Werte als zuvor, neue Hoffnungen. Wie geht es weiter, wenn die Pandemie überwunden ist? Zurück zu dem, was vorher war? Hemmungsloses Wachstum und exorbitanter Ressourcenverbrauch? Was können, was müssen wir in die Zeit nach Corona mitnehmen? Steckt ein Körnchen Segen im Virus-Fluch? Gibt es überhaupt ein Wir? Und wird es ein Danach geben? In "Corona und wir. Denkanstöße für eine veränderte Welt" äußern sich namhafte Autorinnen und Autoren, Philosophinnen und Philosophen zum Leben während und nach der Krise und bieten spannende Impulse zum Nachdenken über das, was uns allen momentan widerfährt. "Ich bin überzeugt, dass uns die Sinnlichkeit retten kann", sagt die schweizerisch-rumänische Autorin und Journalistin Dana Grigorcea, ausgezeichnet mit dem 3SAT-Preis im Rahmen des Ingeborg-Bachmann-Preises für ihren Roman "Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit". Philosoph und Publizist Philipp Hübl, Autor des SPIEGEL-Bestsellers "Folge dem weißen Kaninchen", hat seinen Beitrag zu Corona und wir mit "Die Zukunft nach der Pandemie: Solidarität oder autoritärer Reflex?" überschrieben. Im Lÿz machen sich die beiden Gedanken, diskutieren und tauschen sich mit dem Publikum aus. Es moderiert die Journalistin und Autorin Hatice Akyün. Ihr Buch "Einmal Hans mit scharfer Soße" wurde erfolgreich verfilmt, und auch in "Verfluchte anatolische Bergziegenkacke" thematisiert sie den Multikulti-Alltag einer selbstbewussten Deutsch-Türkin - sehr zur Freude ihre Leserinnen und Leser.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 16 Uhr
Abgesagt! vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen Reinhard Kleist & Matthias Wieland (Mod): Knock Out! –
Eine Graphic Novel: über Boxweltmeister Emile Griffith. "Wie seltsam das ist... Ich töte einen Mann, und die meisten Leute verstehen das und verzeihen mir. Hingegen, ich liebe einen Mann, und so viele halten das für eine unverzeihliche Sünde, die mich zu einem schlechten Menschen macht. Wenn ich auch nicht im Gefängnis gelandet bin, so war ich trotzdem fast mein ganzes Leben lang eingesperrt." - Emile GriffithIn seiner Graphic Novel "Knock Out!"" widmet sich Erfolgsautor Reinhard Kleist ("Nick Cave. Mercy On Me") Boxweltmeister Emile Griffith, der 1962 traurige Berühmtheit erlangte, als er vor laufenden Fernsehkameras seinen Gegner derart hart traktierte, dass dieser ins Koma fiel und wenige Tage später verstarb. Vor dem tödlichen Kampf hatte er Griffith mit homophoben Verunglimpfungen zutiefst beleidigt. Mit gewohnt kraftvollem Pinselstrich zeichnet Reinhard Kleist das sensible Porträt eines homosexuellen Sportlers, der in der Macho-Welt des Boxens zu einem zermürbenden Doppelleben gezwungen war. Es ist die Geschichte eines Kämpfers wider Willen, der dennoch nicht lassen konnte von der Welt des Geldes und des Ruhms. Und es ist die Geschichte eines Knockouts, der ein Leben beendete und ein zweites für immer veränderte. Es moderiert Matthias Wieland, Dipl.-Kulturwissenschaftler, freier Autor, Übersetzer und Comic-(Vor)Leser.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein & Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 37250 bsw
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 18 Uhr
Abgesagt! vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen Jean Back: kreuz und mehr! Reisen ins Himmelblau und ein Weihnachtsmärchen
Italien als ein Land der Wunder, ein Engel in Skopje, ein Rendezvous mit oder besser in Porto, eine Kurzreise an den Rand Europas nach Albanien, eine politische Apokalypse in Berlin und ein Weihnachtsmärchen: In sechs Texten nimmt der Luxemburger Jean Back seine Leserinnen und Leser mit auf einen Trip durch Europa, bei dem er seine Destinationen mit dem Blick des Fotografen, Zeichners und Filmemachers betrachtet. Dass Back darüber hinaus ein begnadeter Erzähler ist, bewies er mit seinem Roman "Amateur", für den er den European Prize for Literature der Europäischen Union erhielt. In "kreuz und mehr!" zeigt er unentdeckte Orte wie in einem literarischen Fotoalbum. Die Lesung wird von Kunst-Fotografien des Autors begleitet, die er auf seinen Reisen gemacht hat und die mit seinen Texten auf eine synergetische Art kommunizieren. Auch Siegen wird er mit Stift, Schreibblock und Fotoapparat besichtigen. Die Sprach- und Kulturvermittlerin Dr. Natasza Stelmaszyk moderiert und tauscht sich mit Jean Back über seine Reiseerfahrungen aus.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein & Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 37251 bsw
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 20 Uhr
Abgesagt! vielSeitig - Europäisches Literaturfestival Siegen Rufus Beck & Jazz-Trio Tango Transit: Ein Sommernachtstraum
Eine musikalische Stand-up-Comedy Feenkönig Oberon und seine Gattin Titania streiten ständig miteinander, dass es nur so hallt im Wald. Nun kommen zwei Liebespaare in eben diesen Wald: Helena, die Demetrius liebt, der jedoch Hermia vergöttert, die in Lysander verliebt ist, der Helena heiraten möchte. Und gleichzeitig probt eine Handwerkertruppe ein Theaterstück. Irrungen und Wirrungen nehmen ihren Lauf ...Für vielSeitig. Europäisches Literaturfestival Siegen spielt Schauspieler, Regisseur und Autor Rufus Beck seine eigene, ironisch-moderne Version des Shakespearschen Sommernachtstraums und schlüpft dabei livehaftig in sämtliche Rollen. Unterstützt wird er vom Jazz-Trio Tango Transit, das Mendelsohn Bartholdys Schauspielmusik Sommernachtstraum mit Blues, Cajun und Drum n Bass mischt. Rufus Beck, einer der erfolgreichsten deutschen TV-, Kino,- und Theaterdarsteller, war u. a. in Kleine Haie und in Der bewegte Mann zu sehen. Beck ist auf den größten deutschsprachigen Bühnen zu erleben und wurde als Interpret und Produzent von Hörbüchern (Harry Potter) mehrfach ausgezeichnet. Bei vielSeitig brillierte er bereits mit Mark Twains Bummel durch Europa und Meine Reisen durch Deutschland 1728/29 von Charles Louis de Montesqueiu.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein & Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 36889 bsw
 Verschiedenes
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 16.00 Uhr
Abgesagt! Musikalische Lesung „Vom Suchen und Finden“
Am Sonntag sind Klaus Zarmutek und sein Team erneut zu Gast und der Autobahnkirche Siegerland (Autohof Wilnsdorf). Die musikalische Lesung handelt von einem Ereignis, bei dem Parallelen zur aktuellen Pandemie naheliegen. Anlass für die Geschichte „Vom Suchen und Finden“ war eine Naturkatastrophe, bei der Tausende unschuldiger Menschen den Tod fanden. Und so stellt die Geschichte die kritische Frage, ob es unter diesen Umständen wirklich einen liebenden Gott gibt,- und sie macht deutlich, dass eine Antwort nicht leicht zu erhalten ist. Wie also finden wir einen Sinn, der uns hilft, den Tod zu ertragen, Leid und Elend zu überwinden und in der Liebe zum Anderen unser Glück zu sehen. Es wird eine Geschichte zu hören sein, die uns in besonderer Weise nach Bethlehem führt. Gelesen wird sie von Friedhelm Weinbrenner, musikalisch begleitet von Klaus Zarmutek (Tenorsaxophon) und Manfred Bautzmann (Gitarre). Mit Blick auf die Corona-Schutzmaßnahmen kann nur eine kleine Anzahl von Gästen teilnehmen. Eine Anmeldung und Platzreservierung ist erforderlich über die Homepage des Fördervereins: autobahnkirche-siegerland.de
Autobahnkirche Siegerland, Rasthof Wilnsdorf, Abfahrt 23 02736/6716
Veranstalter: Autobahnkirche Siegerland
Veranstaltungs-ID: 37441 
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | 17.00 Uhr
Abgesagt! Panoramavision von D. Freigang "Rund um den Königssee - das Berchtesgadener Land"
Das Berchtesgadener Land ist das Schmuckkästchen unter den oberbayerischen Bergregionen. Von den bunten Bildern des Marktes Berchtesgaden und dem romantischen Maria Gern führen beliebte Wanderziele hinauf auf Kneifelspitze, Grünstein, Jenner und den Untersberg. Der unvergleichlich schöne Königssee bietet mit der Wallfahrt St. Bartholomä und der Eiskapelle zusätzliche Höhepunkte. Am Königssee startet auch eine mehrtägige Hüttentour über die wüstenartige Karsthochfläche des Steinernen Meeres. Alles überragend und mit einem Minigletscher, der „Übergossenen Alm“ verziert, steht der Hochkönig samt Gipfelhütte etwas abseits. Den Talkessel von Berchtesgaden aber beherrschen der breitwuchtige Göll, der gletscherbestückte Hochkalter über der Ramsau mit dem märchenhaften Hintersee und natürlich das Wahrzeichen des Landes, der Watzmann mit seiner imponierenden Silhouette - für viele Kenner schönster Gipfel und reizvollste Bergtour in deutschen Landen. Ein Info-Blatt enthält alle Daten zwischen Berg und Tal.
Aula Gymnasium Netphen, Haardtstr. 35 02738/603-111
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 37283 bsw
 Kunst/Vernissage
Abgesagt
Sonntag | 08.11.2020 | Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Abgesagt! Die Wolken und die Wolke
Die künstlerische „Entdeckung“ der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute. aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundes- sowie Landesregierung NRW schließt das MGKSiegen bis zum 30. November vorübergehend im Rahmen der COVID-19 Prävention. Auch die in diesem Zeitraum geplanten Veranstaltungen können nicht vor Ort stattfinden. Die Vortragsreihe „Die Wolken und die Wolke“, die in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Siegen realisiert wird, findet online statt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.mgksiegen.de.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37518 
 Ausstellungen
Abgesagt
10.10.2020 bis 22.11.2020
ab 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
Abgesagt! F. Berndkaster-Ausstellung in Freudenberg Portraits, weltliche und sakrale Motive farbenprächtig dargestellt
Kunst ist seine Leidenschaft. Von Jugend an. Die Rede ist von dem in Kirchen lebenden Künstler F. Berndkaster. Weltliche und sakrale Motive sowie Portraits aus seiner Hand werden jetzt im 4Fachwerk-Mittendrin-Museum in Freudenberg gezeigt. F. Berndkaster, 1958 in Ehrenbreitstein geboren, erlebte seit 1968 seine Jugendzeit in Kirchen. Bereits mit zwölf Jahren begann er, berühmte Köpfe abzuzeichnen, schon zu Schulzeiten konnte er mit seinen kleinen Karikaturen begeistern. Gesichter mit starken, charakteristischen Zügen faszinieren ihn. „Die Macht eines Stiftes einmal kennengelernt, ließ ich diesen nicht mehr los,“ bekennt Berndkaster. Seine Eltern unterstützten ihn bei seinen zeichnerischen Ambitionen. „Sie waren meine ersten wichtige Kritiker.“ Nach seinem Abitur studiert Berndkaster in Bonn und Siegen Germanistik, ev. Theologie und Geschichte. Dem kreativen Schaffen fühlt er sich fortwährend zugeneigt. Er erlebt die Erfahrung von Otto Dix „Kunst kommt nicht von Können, sondern von müssen“. Berndkaster, es ist sein Künstlername, arbeitete sowohl als Maler, Zeichner und Grafiker, im weiteren Sinne auch als Bildhauer wie als Buchautor mit dem Schwerpunkt Lyrik. Die Freusburger Mühle ist 1998 der Ort seiner ersten Ausstellung. Seine Arbeiten entstehen intuitiv u.a. mit Öl, Acryl, Pastellkreide oder Kohle. „Was mich drängt, male ich,“ erläutert er. An einer Serie „Caféhaus-Motive“ zeigt sich beispielhaft, dass es ihm nicht um fotografisch genaue Nachahmung, sondern um den Gesamteindruck, dem Empfinden der Atmosphäre geht. Er fühlt sich hierbei der Intention Paul Klees verbunden: „Nicht bloß sichtbares will ich malen, sondern was nicht sichtbar ist, will ich sichtbar machen.“ F. Berndkaster schuf 1999 eine 27-teilige Kunstserie in Kombination von figurativer und nonfigurativer Malweise zur Ausstattung eines der Gebäude im Düsseldorfer Medienhafen. Das Gebäudeensemble nach den Entwürfen des Architekten und Designers Frank Gehry wurde 1999 eröffnet. Von diesen Arbeiten inspiriert entstand im selben Jahr die Ausstellung „Die alte und die neue Welt“, die Säulen als Kultursymbole mit den Abbildern von Hochhäusern verband. Große Beachtung findet 2007 Berndkasters Themen-Serie „Berühmte Köpfe“. Daraus sind in Freudenberg auch die Exponate Napoleon (Pastellkreise und Kohle auf Papier) oder Martin Buber (ebenfalls in Pastellkreide erstellt) zu sehen. Sich selbst porträtierte F. Berndkaster 2005, verbunden mit der Erinnerung an eine Provence-Reise: die Ansicht von Arles bildet den Hintergrund. Der Eintritt beträgt drei Euro. Sonderführungen durch die Berndkaster-Ausstellung sind nach Absprache möglich. Es gelten im Museum die Hygienemaßnahmen entsprechend der Corona-Verordnungen.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 37231 
Verschoben
07.11.2020 bis 10.01.2021
Di – Sa 14 bis 18 Uhr | So und feiertags 11 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr
Verschoben auf voraussichtlich den 05.12.2020: Window Shopping Eva Berendes und Alexandra Leykauf
In der Ausstellung Window Shopping treten die Künstlerinnen Eva Berendes und Alexandra Leykauf in Dialog. Das "Window Shopping" bezeichnet den Akt der Betrachtung eines Schaufensters oder einer Vitrine. Betrachtende versetzen sich in das bildhafte Stilllebens hinter der Scheibe hinein und imaginieren das Benutzen von Waren und Produkten ohne eine unmittelbare Kaufabsicht zu verfolgen. Die Gleichzeitigkeit von Betrachten und Benutzen treten im englischen Ausdruck deutlicher zu Tage, als im deutschen Schaufensterbummel. Letzterer beschreibt den Akt des Window Shoppens weniger als einen Konflikt von Fantasie und Wirklichkeit, sondern eher als einen Bewegungsablauf des langsamen Gehens, Bummelns und wiederholten Verweilens vor den Auslagen der Schaufenster. Mittels Skulpturen, wandbasierten Arbeiten und ortsbezogenen Interventionen spielen die Künstlerinnen auf konsum- und handlungsbezogene Zusammenhänge an. Sie beziehen sich auf architektonische Elemente des Übergangs von Außen nach Innen und führen die Besucher*innen durch Türen, Tore, Fenster und Schranken in und durch die Ausstellung in eine andere (Konsum-) Welt.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 37499 
Verschoben
12.07.2020 bis 08.11.2020
Mi. bis So., 14 - 18 Uhr
Verschoben auf 2021: „Kein Gold, kein Sex, kein Kannibalismus“
„Kein Gold, kein Sex, kein Kannibalismus“ – Unter diesem plakativen Titel blickt das Museum in einer Sonderausstellung auf die Archäologie zu 6000 Jahren Erzgewinnung im Siegerland. Die Ausstellung zeigt erstmalig die Ausgrabungsergebnisse des LWL-Museumsamtes und bringt erstaunliche Erkenntnisse über die Besiedlung des Siegerlandes, seine Bewohner und deren Tätigkeiten seit dem Ende der mittleren Steinzeit ans Tageslicht. Besucher haben die Möglichkeit, sich auf Spurensuche zu begeben und den Funden der Archäologie aus den vergangenen 50 Jahren genauer auf den Grund zu gehen.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 35507 
Abgesagt
13.05.2020 bis 31.12.2020
Mi. bis So., 14 - 18 Uhr
Abgesagt! Entdeckungsspaß für Jung und Alt
Das Museum Wilnsdorf öffnet wieder seine Pforten und lädt seine Besucher zu einer spannenden und wissenswerten Entdeckungstour ein. „Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgehen kann“, sagt Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck. „Ein Museum ohne staunende und begeisterte Gesichter ist eben nicht dasselbe.“ In der Zwischenzeit haben die Mitarbeiter das Museum coronasicher gemacht. Im Eingangsbereich steht ein Desinfektionsspender, die Mitarbeiter an der Kasse sind durch eine eingebaute Glasscheibe geschützt und für alle Mitarbeiter und Besucher gilt die Schutzmaskenpflicht. Die Besucher können das Museum jetzt auf einem festgelegten Rundgang erkunden – lediglich die interaktiven Attraktionen dürfen aus Hygienegründen derzeit nicht zum Einsatz kommen. Richtungspfeile an den Wänden und auf dem Boden weisen den Weg und führen im „Einbahnstraßenprinzip“ durch die Ausstellungen „Damit stellen wir sicher, dass sich niemand an Engstellen wie beispielsweise im Treppenhaus begegnet“, erklärt Dr. Nauck. „Trotzdem gilt es natürlich überall, genügend Abstand zu anderen Personen zu halten.“
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 35506 
Abgesagt
05.10.2020 bis 09.11.2020
Mo. - Fr. 8 - 19 Uhr | Sa. 9 - 14 Uhr
Abgesagt! Karl-Heinz Althaus und Katrin Menker "Gezeiten des Lichts"
Beeindruckende Panorama-Ansichten des Siegerlandes, stimmungsvolle Strand-Impressionen von Nord- und Ostsee, Großstädte bei Nacht, imposante Gletscherlandschaften auf Island, die Tierwelt Afrikas, Makro-Ansichten von Fauna und Flora oder traumhafte Naturkulissen vom Mittelmeer (z.B. Korsika und Katalonien) bis zur Südsee. „Gezeiten des Lichts“ ist eine Symbiose kontrastreicher und beeindruckender Lichtstimmungen aus dem Siegerland und fernen Ländern – vom Panoramablick auf das große Ganze über die intensive Wirkung des Natur- oder Land-schaftsmotives bis hin zur Makrobetrachtung kleiner Details.
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271-404 3057
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 37207 bsw
Abgesagt
24.10.2020 bis 08.11.2020
Sa 12 - 18 Uhr, So 10 - 14 Uhr
Abgesagt! Martin Steiner und Eva Weinert: Pompe, saluti di Pompeiana
Mit der Ausstellung danken Martin Steiner und Eva Weinert Michael Schumann, durch den sie „Pompe“, wie er und seine Freunde „ihr“ Dorf Pompeiana nennen, kennenlernen durften. Am Anfang der Sommerferien diesen Jahres traten sie, wie auch schon im Frühjahr 2015, die von Siegen aus über tausend Kilometer weite Reise nach Ligurien an, die durch die Schweiz nach Genua und von dort aus entlang der Küste Richtung Nizza, fast bis an die italienisch-französische Grenze führt. Wie wahrscheinlich schon viele Siegener Familien vor ihnen. Über eine Straße mit engen Kurven, in einer Landschaft, die durch Olivenhaine, Felder, Kakteen und Gewächshäuser geprägt ist, gelangt man vom Küstenort hinauf nach Pompeiana. Die charakteristische Architektur mit engen, zum Teil durch Gewölbe überspannten Gassen, entwickelt sich den Berg hinauf bis zur Piazza mit Kirche und Trattoria und dem Blick über die Dächer zurück zum Meer. In der Ausstellung in der KuKu Galerie zeigen Steiner und Weinert Zeichnungen, Aquarelle und Fotos, die in Pompeiana entstanden sind und die von ihrer Erkundung der Gegend an der Grenze zwischen Italien und Frankreich erzählen: der Begegnung mit Matisse und Leger, der Sammlung Maeght, aber auch der Architektur der Bergdörfer und Küstenorte und deren reicher Vegetation, den Bergen und dem Meer. Auch die später entstandenen plastischen Arbeiten reflektieren ihren Aufenthalt in Ligurien. Sie bringen „saluti di Pompeiana“ nach Siegen. Wie auch die „Sonne für Siegen“, die draußen vor der Galerie im regnerischen, kalten Herbst südliche Wärme ausstrahlen soll.
Produzentengalerie KUKU Siegen, Schloßblick 69 0211 6980830
Veranstalter: Kuku Galerie
Veranstaltungs-ID: 37382 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2020>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de