Wichtiger Hinweis:

Auf Grundlage der aktuellen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen alle Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen in Deutschland vom 2. bis 30. November 2020 schließen.
Wir versuchen, dies auch in den Veranstaltungsankündigungen zu berücksichtigen und eventuelle Ausweichtermine anzukündigen, sobald uns entsprechende Informationen vorliegen. Trotzdem wird dies nicht bei allen abgesagten oder verschobenen Terminen der Fall sein. Ggf. informieren Sie sich daher bitte über die Info-Telefonnummern der einzelnen Veranstaltungen über Termin-Verschiebungen.

Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Samstag, 17.10.2020:
 Musik
Samstag | 17.10.2020 | 20.00 Uhr
Rody Reyes Havanna con Klasse
Nach dem Erfolg des Vorjahres spielt Rody erneut im Café Basico! Havanna con Klasse trägt den Namen der Stadt, in der man an jeder Straßenecke die Freude und Lebendigkeit ihrer Musik und Menschen spüren und atmen kann. Die Formation, mit Leadsänger und Frontman Rody Reyes, begeistert ihr Publikum mit einem Repertoire aus traditionellem Son (Stil Buena Vista), Salsa, Merengue und Bachata. Die erstklassigen Musiker schaffen mit Rhythmen und Choreografien eine karibische Atmosphäre und präsentieren in ihrem Konzert ein Stück Kuba im Café Basico. Im Anschluss: Salsa-Party bis in die Nacht. Vor der anschließenden Salsa-Party, zu der Rody Reyes mit seinen Musikern zum Tanz aufspielen wird, werden die Konzertgäste die Möglichkeit haben, mit Victor Vargas Rodriquez erste Salsaschritte zu erlernen. Alle sind zur Tanz-Party herzlich eingeladen – das Ende ist offen. Rody Reyes (Gesang und Percussion) | Emigdio Naranjo Gongora (Gitarre Tres, Klavier, Gesang) | Yosbani Gomez (Bass, Gesang) | Rafael Gonzalez Galban (Saxo, Querflöte) | Yan Manuel Secade González “Papito” (Trompete, Gesang) | Jorge Antonio Meneses (Congas, Percussion, Gesang)
Café Basico Kreuztal, Hüttenstr. 30 02732/51-264  [Karten]
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 36466 bsw
 Film
Samstag | 17.10.2020 | 15.00 Uhr
KinderKino Die drei !!! Sportskanone Franzi (Alexandra Petzschmann), Leseratte Kim (Lilli Lacher) und die modebegeisterte Marie (Paula Renzler) sind beste Freundinnen - und Nachwuchs-Detektivinnen! In den Sommerferien nehmen sie an einem Theaterprojekt zu „Peter Pan“ teil. Während der Probe mit dem schrulligen Regisseur Robert Wilhelms (Jürgen Vogel) ertönen plötzlich seltsame Geräusche im Saal, das Licht beginnt bedrohlich zu flackern, Kostüme werden zerschnitten und auf dem Schminkspiegel erscheint eine Drohbotschaft. Spukt hier wirklich ein einsames Phantom und sinnt auf Rache? Das erste Leinwand-Abenteuer der Jugendbuch-Reihe „macht Lust auf mehr!“ (FBW) Der Eintritt beträgt nur 4,00 EUR je Person auf allen Plätzen!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37405 
Samstag | 17.10.2020 | 17.30 Uhr
Reisefilme 972 Breakdowns - Auf dem Landweg nach New York Fünf Freunde, Anne, Elisabeth, Efy, Kaupo und Johannes, allesamt Absolventen europäischer Kunsthochschulen, fassen einen tollkühnen Plan: Von Halle (Saale) aus wollen sie zehntausende Kilometer quer durch Eurasien auf dem Landweg bis nach New York fahren. Nachdem alle ihren Motorradführerschein gemacht haben, kaufen sie sich vier alte russische „Ural“-Motorräder und die Reise beginnt! „Das Road-Movie präsentiert viele spektakuläre Aufnahmen aus den unwirtlichen Weiten Russlands präsentiert!“ (Filmdienst) „Ein Film über die Lust am Abenteuer, der vor allem Freunde von waghalsigen Motorrad-Touren ansprechen dürfte.“ (Programmkino.de) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37407 
Samstag | 17.10.2020 | 20.00 Uhr
Tenet Ein CIA-Agent (John David Washington) wird nach einem Einsatz bei einem Terroranschlag auf die Kiewer Oper enttarnt und überwältigt. Selbst unter Folter weigert er sich jedoch, seine Kollegen zu verraten und nimmt sich selbst das Leben – oder glaubt das zumindest. In Wahrheit hat er so einen ultimativen Test bestanden und dadurch Zugang zu einer supergeheimen Organisation gewonnen, die versucht den Dritten Weltkrieg zu verhindern. Die Mitarbeiter stoßen immer wieder auf Gegenstände aus der Zukunft, die sich rückwärts in der Zeit bewegen – die sogenannte Inversion. Offenbar handelt es sich dabei um eine Kriegserklärung aus der Zukunft, deren Mittelsmann der russische Waffenhändler Andrei Sator (Kenneth Branagh) ist. Gemeinsam mit seinem neuen Partner Neil (Robert Pattinson) versucht der Protagonist, den Krieg der Zeiten zu verhindern. "Dank seiner kraftvollen Ton- und einer visionären Bildgestaltung ist Christopher Nolan ein weiteres Meisterwerk gelungen, dessen erzählerischem und visuellem Sog man sich nicht entziehen kann." (FBW) "Ein visuell rauschhaftes und konzeptionell bahnbrechendes Science-Fiction-Action-Meisterwerk!" (Filmstarts) Aufpreis 1,00 EUR wegen Überlänge. Achtung: Da "Tenet" aufgrund seiner Überlänge erst gegen 22.45 Uhr endet, dürfen Jugendliche unter 16 Jahren den Film nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten sehen!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37409 
Samstag | 17.10.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen After Truth | Retrosneak | Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Brave Mädchen tun das nicht | Drachenreiter | Drachenreiter 3D | Eine Frau mit berauschenden Talenten | Es ist zu deinem Besten | Follow Me | Geheime Garten | Geheime Garten (OV) | Goodbye, America (russ. OV) | Gott, du kannst ein Arsch sein! | CineSneak | Hello Again | I Am Greta | I Still Believe | Iki Gözüm Ahmet (türk. OmU) | Jim Knopf und die wilde 13 | Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau | Mina und die Traumzauberer | Mrs. Taylor's Singing Club | New Mutants | Onward | Ooops! 2 - Land in Sicht | Sonic the Hedgehog | Tenet | Vergiftete Wahrheit | Witch Next Door | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 37388 
 Literatur
Samstag | 17.10.2020 | 19.30 Uhr
Ralf Strackbein liest... Ralph Strackbein stellt uns seinen neuen Tristan Irle-Roman vor. In Kooperation mit der Buchhandlung Mankelmuth. Eintritt frei.
Stadtbibliothek Kreuztal am Roten Platz 02732/51-410
Veranstalter: Stadtbibliothek Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 33989 
 Verschiedenes
Samstag | 17.10.2020 | 12 Uhr
Crauss Biographisches Schreiben
Kreativ zu sein ist ein Prozess, kein Ergebnis. Kreative Selbstgestaltung bedeutet deshalb auch Selbstbestimmung, das Wecken leidenschaftlicher Interessen und der Kraft der Veränderung. Biographisches Schreiben ist ein Motor, sich selbst zu entdecken und das Erreichen neuer Ziele anzustreben. Crauss fördert besonders die selbstbewusste Ausdrucksfähigkeit: Worum geht es mir in meinem Leben? Wie knüpfe ich an meine Umwelt an?Ziel ist es, sich einzelne Phasen zu vergegenwärtigen, über sie zu &sbquo;sprechen oder sie unter der kompetenten Anleitung des Workshopleiters mit denen anderer Teilnehmer zu vergleichen. Für die anderen ist es eine »Story« (oder ein Gedicht), für mich ist es die Zukunft.Dieser Workshop eignet sich für Menschen, die ...&bull; ihre eigene Stimme entdecken wollen,&bull; sich neue Erfahrungsräume eröffnen möchten,&bull; sich selbst besser verstehen wollen,&bull; sich neue Lebensziele wünschen.Keine Vorkenntnisse nötig.Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0271/ 333-2448Den Rabatt können Sie nur erhalten bei einer direkten Kurs-Buchung über die VVK-Stelle im Kulturhaus Lÿz. Bitte melden Sie sich hierzu telefonisch oder per Mail.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: Crauss
Veranstaltungs-ID: 36863 
Samstag | 17.10.2020 | 19.00 Uhr
Radio Siegen „Krimi-Festival regional“
Radio Siegen bringt die erfolgreichsten Krimiautoren aus dem Großraum Siegen auf die Bühne des Heimhof-Theaters. 6 Autoren stellen in 6 Lesungen Ihre aktuellsten Werke vor. Mit dabei ist Ralf Strackbein, der mit seinen Romanen rund um Tristan Irle den Kriminalroman im Siegerland salonfähig machte. Aber auch Micha Krämer, dessen Geschichten rund um seine Hauptprotagonistin Nina Moretti es nicht nur im Westerwald zum Kultstatus gebracht haben, und Anette Schäfer, bekannt durch Ihren Kriminalroman „Gekrönt“, sind mit dabei. Außerdem freuen können Sie sich auf Melanie Lahmer, die das Siegerland zu einem bundesweit gefragten Krimi-Schauplatz mit Ihren Romanen machte, Tanja Maage, bekannt durch Ihre regionalen Mitmach-Krimis am Rothaarsteig und Sinje Beck, Autorin der Krimi-Romane rund um den arbeits-, aber nicht hoffnungslose Heiner aus Siegen.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736/4588
Veranstalter: Kulturbüro Burbach in Zusammenarbeit mit Radio Siegen
Veranstaltungs-ID: 36789 bsw
 Ausstellungen
02.10.2020 bis 18.10.2020
15 - 18 Uhr
Petra Oberhäuser VerwandlungPetra Oberhäuser ist eine renommierte Künstlerin aus dem Umfeld der ASK (Arbeitskreis Siegerländer Künstlerinnen und Künstler), die mit Materialien unseres Alltags experimentiert, sie neu definiert und dabei überraschende Objekte schafft. Während der Ausstellung gelten die aktuellen Corona-Virus Schutzbestimmungen. Wir bitten um Verständnis, dass sich in der Galerie nur eine begrenzte Anzahl von Personen aufhalten können.
Produzentengalerie KUKU Siegen, Schloßblick 69 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 37197 
03.10.2020 bis 18.10.2020
15.00 - 18.00 Uhr
Ausstellung: Verwandlung von Petra Oberhäuserunsere 2. Ausstellung steht vor der Tür. Wir laden euch herzlich ein zu der Ausstellung von Petra Oberhäuser, die den Titel „Verwandlung“ trägt. Petra Oberhäuser ist eine renommierte Künstlerin aus dem Umfeld der ASK (Arbeitskreis Siegerländer Künstlerinnen und Künstler), die mit Materialien unseres Alltags experimentiert, sie neu definiert und dabei überraschende Objekte schafft.
Produzentengalerie KUKU, Schloßblick 69 -
Veranstalter: Kunst und Kultur zu Hohenaschau E.V.
Veranstaltungs-ID: 37161 
10.10.2020 bis 22.11.2020
ab 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
F. Berndkaster-Ausstellung in Freudenberg Portraits, weltliche und sakrale Motive farbenprächtig dargestelltKunst ist seine Leidenschaft. Von Jugend an. Die Rede ist von dem in Kirchen lebenden Künstler F. Berndkaster. Weltliche und sakrale Motive sowie Portraits aus seiner Hand werden jetzt im 4Fachwerk-Mittendrin-Museum in Freudenberg gezeigt. F. Berndkaster, 1958 in Ehrenbreitstein geboren, erlebte seit 1968 seine Jugendzeit in Kirchen. Bereits mit zwölf Jahren begann er, berühmte Köpfe abzuzeichnen, schon zu Schulzeiten konnte er mit seinen kleinen Karikaturen begeistern. Gesichter mit starken, charakteristischen Zügen faszinieren ihn. „Die Macht eines Stiftes einmal kennengelernt, ließ ich diesen nicht mehr los,“ bekennt Berndkaster. Seine Eltern unterstützten ihn bei seinen zeichnerischen Ambitionen. „Sie waren meine ersten wichtige Kritiker.“ Nach seinem Abitur studiert Berndkaster in Bonn und Siegen Germanistik, ev. Theologie und Geschichte. Dem kreativen Schaffen fühlt er sich fortwährend zugeneigt. Er erlebt die Erfahrung von Otto Dix „Kunst kommt nicht von Können, sondern von müssen“. Berndkaster, es ist sein Künstlername, arbeitete sowohl als Maler, Zeichner und Grafiker, im weiteren Sinne auch als Bildhauer wie als Buchautor mit dem Schwerpunkt Lyrik. Die Freusburger Mühle ist 1998 der Ort seiner ersten Ausstellung. Seine Arbeiten entstehen intuitiv u.a. mit Öl, Acryl, Pastellkreide oder Kohle. „Was mich drängt, male ich,“ erläutert er. An einer Serie „Caféhaus-Motive“ zeigt sich beispielhaft, dass es ihm nicht um fotografisch genaue Nachahmung, sondern um den Gesamteindruck, dem Empfinden der Atmosphäre geht. Er fühlt sich hierbei der Intention Paul Klees verbunden: „Nicht bloß sichtbares will ich malen, sondern was nicht sichtbar ist, will ich sichtbar machen.“ F. Berndkaster schuf 1999 eine 27-teilige Kunstserie in Kombination von figurativer und nonfigurativer Malweise zur Ausstattung eines der Gebäude im Düsseldorfer Medienhafen. Das Gebäudeensemble nach den Entwürfen des Architekten und Designers Frank Gehry wurde 1999 eröffnet. Von diesen Arbeiten inspiriert entstand im selben Jahr die Ausstellung „Die alte und die neue Welt“, die Säulen als Kultursymbole mit den Abbildern von Hochhäusern verband. Große Beachtung findet 2007 Berndkasters Themen-Serie „Berühmte Köpfe“. Daraus sind in Freudenberg auch die Exponate Napoleon (Pastellkreise und Kohle auf Papier) oder Martin Buber (ebenfalls in Pastellkreide erstellt) zu sehen. Sich selbst porträtierte F. Berndkaster 2005, verbunden mit der Erinnerung an eine Provence-Reise: die Ansicht von Arles bildet den Hintergrund. Der Eintritt beträgt drei Euro. Sonderführungen durch die Berndkaster-Ausstellung sind nach Absprache möglich. Es gelten im Museum die Hygienemaßnahmen entsprechend der Corona-Verordnungen.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 37231 
04.09.2020 bis 10.01.2021
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Die Wolken und die WolkeDie künstlerische „Entdeckung“ der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 36936 
Verschoben
12.07.2020 bis 08.11.2020
Mi. bis So., 14 - 18 Uhr
Verschoben auf 2021: „Kein Gold, kein Sex, kein Kannibalismus“
„Kein Gold, kein Sex, kein Kannibalismus“ – Unter diesem plakativen Titel blickt das Museum in einer Sonderausstellung auf die Archäologie zu 6000 Jahren Erzgewinnung im Siegerland. Die Ausstellung zeigt erstmalig die Ausgrabungsergebnisse des LWL-Museumsamtes und bringt erstaunliche Erkenntnisse über die Besiedlung des Siegerlandes, seine Bewohner und deren Tätigkeiten seit dem Ende der mittleren Steinzeit ans Tageslicht. Besucher haben die Möglichkeit, sich auf Spurensuche zu begeben und den Funden der Archäologie aus den vergangenen 50 Jahren genauer auf den Grund zu gehen.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 35507 
13.05.2020 bis 31.12.2020
Mi. bis So., 14 - 18 Uhr
Entdeckungsspaß für Jung und AltDas Museum Wilnsdorf öffnet wieder seine Pforten und lädt seine Besucher zu einer spannenden und wissenswerten Entdeckungstour ein. „Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgehen kann“, sagt Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck. „Ein Museum ohne staunende und begeisterte Gesichter ist eben nicht dasselbe.“ In der Zwischenzeit haben die Mitarbeiter das Museum coronasicher gemacht. Im Eingangsbereich steht ein Desinfektionsspender, die Mitarbeiter an der Kasse sind durch eine eingebaute Glasscheibe geschützt und für alle Mitarbeiter und Besucher gilt die Schutzmaskenpflicht. Die Besucher können das Museum jetzt auf einem festgelegten Rundgang erkunden – lediglich die interaktiven Attraktionen dürfen aus Hygienegründen derzeit nicht zum Einsatz kommen. Richtungspfeile an den Wänden und auf dem Boden weisen den Weg und führen im „Einbahnstraßenprinzip“ durch die Ausstellungen „Damit stellen wir sicher, dass sich niemand an Engstellen wie beispielsweise im Treppenhaus begegnet“, erklärt Dr. Nauck. „Trotzdem gilt es natürlich überall, genügend Abstand zu anderen Personen zu halten.“
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 35506 
05.10.2020 bis 09.11.2020
Mo. - Fr. 8 - 19 Uhr | Sa. 9 - 14 Uhr
Karl-Heinz Althaus und Katrin Menker "Gezeiten des Lichts"Beeindruckende Panorama-Ansichten des Siegerlandes, stimmungsvolle Strand-Impressionen von Nord- und Ostsee, Großstädte bei Nacht, imposante Gletscherlandschaften auf Island, die Tierwelt Afrikas, Makro-Ansichten von Fauna und Flora oder traumhafte Naturkulissen vom Mittelmeer (z.B. Korsika und Katalonien) bis zur Südsee. „Gezeiten des Lichts“ ist eine Symbiose kontrastreicher und beeindruckender Lichtstimmungen aus dem Siegerland und fernen Ländern – vom Panoramablick auf das große Ganze über die intensive Wirkung des Natur- oder Land-schaftsmotives bis hin zur Makrobetrachtung kleiner Details.
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271-404 3057
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 37207 bsw
13.09.2020 bis 07.11.2020
Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr | Sa. 10 -16 Uhr
Andrés Wertheim Los Espíritus del Museo (Die Museumsgeister)„Wie kann man mit einer Kamera das erfassen, was nichts Fotografisches an sich hat – den komplexen Dialog zwischen visueller Wahrnehmung und menschlicher Phantasie?“ (vgl. von Alasdair Foster verfassten Essay auf S.17 in dem Buch “Los Espíritus del Museo” von Andrés Wertheim). Mit dieser speziellen Aufgabe beschäftigte sich der Fotokünstler Andrés Wertheim. Das oben abgebildete Werk „Paris“, im Jahr 2014 von Wertheim abgelichtet, ist eine Fotografie des Gemäldes „Die glückliche Regierung“ von dem gebürtigen Siegener Peter Paul Rubens (1577–1640) und bildet das Herzstück der fantastischen Ausstellung. Neben einigen Fotografien aus seiner Heimatstadt Buenos Aires werden in der Ausstellung auch mehrere europäische Bilder präsentiert. Andrés Wertheim erkundet in seiner Arbeit die verschiedenen Ebenen der sichtbaren Wirklichkeit. In seinen Dokumentationen zeichnet er das, was vor unseren Augen liegt, auf, wohlwissend aber, dass der Begriff der Wahrhaftigkeit in der Fotografie Zweifel mit sich bringt: Lügt die Kamera niemals oder ist sie nur ein Gerät, das das Vorhandene erfasst und einfach versucht, es zu imitieren? Als Folge dessen, spricht er in seinen konzeptionellen Bilderreihen diese Mehrdeutigkeit an. Er projiziert Dias auf Gesichter und Körper, um in die Persönlichkeit des Dargestellten zu tauchen. Er klont architektonische Räume und verwandelt sie in unmögliche Konstruktionen, die die Entfremdung des Menschen von der Welt in Frage stellen. Durch Doppelbelichtungen verschmelzt er leblose Darsteller mit Museumsbesuchern und macht uns auf unsere Beziehung zur Kunst aufmerksam. Wertheim verwendet das photographische Dokument um Bilder zu erzeugen, die mit den Sinnen des Betrachters spielen, und versucht dabei die Türen unserer Wahrnehmung zu öffnen.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: ART Galerie
Veranstaltungs-ID: 37064 
28.08.2020 bis 31.10.2020
rund im die Uhr
„Out and About“ Siegener Urban Art Festival Siegberg-Bummel à la Ingo Schultze-SchnablDer Künstler Ingo Schultze-Schnabl hat als Beitrag zum Siegener Urban Art-Festival „Out & about“ ein Kunstwerk für die Fassade des Hauses Kölner Straße 48 geschaffen. Drei blaue Tafeln (jede ca. 200 x 120 cm groß) schmücken nun die Fassade in prominenter Lage der Siegener Oberstadt bis zum Ende des Festivals im Oktober des Jahres. Mit der monochrome Farbe will Schultze-Schnabl an das ikonische Blau „IKB 191“ des französischen Avantgarde-Künstlers Yves Klein erinnern. Die entworfenen Strukturen innerhalb der drei Tafeln, so der Künstler, sind ein Ausdruck, der sich auf minimalistische Weise auf Wege und Treppen bezieht, die auf den Siegberg führen. Seiner Arbeit hat Schultze-Schnabl den Titel „Siegberg-Bummel“ gegeben. Ingo Schultze-Schnabl benutzt für seine Werke meist mehrteilige Bildformen. Seit 1997 ist das Triptychon aus Komponenten mit rechteckiger Grundform und gleichen Abständen zueinander sein Erkennungsmerkmal. Er bezeichnet dieses Vorgehen als „sein Spielzeug, einen gefundenen Kasten, der sich von Jahr zu Jahr geheimnisvoll erweitert.“ Die Abstände zwischen den Tafeln ergeben sich aus der Frage, welche Informationen Auge und Gehirn erhalten müssen, um die Elemente miteinander zu verbinden.
Kölner Straße 48 Siegen -
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 36935 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2020>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de