Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Montag, 28.09.2020:
 Theater/Kleinkunst
Montag | 28.09.2020 | 17.00 Uhr
Göttin im Sinn Ein Stück in einem Akt von Martin Stoffel
"Der Kontakt zu Göttern kann einem schon mal verrückt machen." Wer mit den Göttern spricht ist nicht normal. Oft landet er in der Psychiatrie. Doch ist eine Diagnose so einfach? Stimmenhörer können auch angesehene Mitglieder der Gemeinde sein und ihren Dienst als Prophet versehen. Unser Alex Halter wird mit Unverständnis konfrontiert. Die Situation ist prekär. Doch er hat höheren Beistand ...
Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27 -
Veranstalter: Martin Stoffel
Veranstaltungs-ID: 37173 
 Film
Montag | 28.09.2020 | 20.00 Uhr
Starke Frauen Bombshell - Das Ende des Schweigens Megyn Kelly (Charlize Theron) ist das Aushängeschild von Fox News. Als sich die Moderatorin mit Präsidentschaftsbewerber Donald Trump anlegt, hat sie ein Problem: Ihr Chef Roger Ailes (John Lithow) ist mit dem Krawallkandidaten befreundet, außerdem beschert dieser dem Sender Topquoten. Ihre Kollegin Gretchen Carlson (Nicole Kidman) wiederum weigert sich, noch länger die „TV-Barbie“ zu geben; daraufhin wird ihr Vertrag „wegen enttäuschender Einschaltquoten“ nicht verlängert. Im Gegenzug macht die junge und ehrgeizige Redakteurin Kayla Pospisil (Margot Robbie), nach einem Meeting hinter Roger Ailes verschlossener Bürotür, plötzlich Karriere. Mit großem Staraufgebot rekonstruiert Regisseur Jay Roach („Trumbo“) die Missbrauchsaffäre, die 2016 den mächtigen Geschäftsführer des rechtskonservativen US-Fernsehsenders Fox News zum Rücktritt zwang. „Das Tatsachendrama macht das bedrückende Klima, in dem die Übergriffe jahrelang gedeihen konnten, greifbar und hat als Beitrag zur MeToo-Debatte seinen Wert.“ (Programmkino.de) Eine Veranstaltung in Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Hilchenbach und Kreuztal.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37152 
Montag | 28.09.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen After Truth | Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Brave Mädchen tun das nicht | Brave Mädchen tun das nicht (OV) | Es ist zu deinem Besten | Faking Bullshit | Follow Me | Gott, du kannst ein Arsch sein! | Hello Again | I Still Believe | Jim Knopf und die wilde 13 | Made in Abyss: Dawn of a Deep Soul | Max und die Wilde 7 | Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau | Mina und die Traumzauberer | New Mutants | Onward | Ooops! 2 - Land in Sicht | Outpost - Überleben ist alles | Secret - Das Geheimnis | Sonic the Hedgehog | Tenet | Witch Next Door | After Truth | Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 37135 

 Dienstag, 29.09.2020:
 Film
Dienstag | 29.09.2020 | 17.30 Uhr
Interkulturelle Tage in Siegen Filmvorführung: „Zum verwechseln ähnlich“
Paul und Sali sind ein glückliches Paar. Sie haben einen kleinen Blumenladen in Paris eröffnet und es gelingt ihnen sogar, ihre Familien, die aus dem Senegal stammen, mit hinreichend Traditionswahrung glücklich zu machen. Mehr als alles andere wünschen sie sich ein Kind, seit Jahren läuft der Adoptionsantrag. Eines Tages klingelt das Telefon: Der kleine Benjamin könnte neue Eltern gebrauchen. Das Baby ist hinreißend: süß, pflegeleicht und – weiß! Paul und Sali verlieben sich sofort in den kleinen Racker. Da der liberale Fortschritt der Welt Patchworkfamilien jeglicher Couleur fest etabliert hat, sind sich Paul und Sali sicher, dass schwarze Eltern mit einem weißen Baby offene Türen einrennen werden. Doch als Sali beim Kinderarzt und auf dem Spielplatz stets nur für die Nanny gehalten wird und die senegalesischen Großeltern erst in eine Farbkrise und dann in eine Depression verfallen, stellen sie fest, dass die Welt doch nicht so bunt ist, wie sie dachten. Komödie von Lucien Jean-Baptiste, Frankreich 2016, 92 Min., FSK: 0. Eintritt frei! Anmeldung: Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine rechtzeitige Anmeldung bis zum 14. September 2020 unter Tel.: (0271) 23602-30 oder E-Mail: L.hoefer@caritas-siegen.de
AWO Kreisverband Siegen-Wittgenstein/Olpe, Koblenzer Str. 136 (0271) 404-1400
Veranstalter: Universitätsstadt Siegen
Veranstaltungs-ID: 36941 bsw
Dienstag | 29.09.2020 | 20.00 Uhr
Besser Welt als nie Ohne Erfahrung im Radreisen fährt der 24-jährige Dennis Kailing aus Gelnhausen (Hessen) einfach los - immer Richtung Osten. Er trifft interessante, verrückte und "ganz normale" Menschen, lernt neue Kulturen und außergewöhnliche Länder kennen und genießt die uneingeschränkte Freiheit. Neben atemberaubenden Landschaftsaufnahmen zeigt „Besser Welt als Nie“ aber auch die unangenehmen Seiten einer langen Radreise: Nicht enden wollender Regen in den Anden Südamerikas, Krankheit zwischen goldenen Pagoden in Myanmar und Einsamkeit in den unendlichen Weiten des Australischen Outbacks. In zwei Jahren legt er 43.600 Kilometern in 41 Ländern auf 6 Kontinenten zurück - dann hat er die Umrundung unseres Planeten geschafft! „Dennis Kailing erzählt von seinem faszinierenden Abenteuer in wunderschönen Bildern, mit großer Begeisterung, viel Humor und einer angenehmen Prise Selbstironie.“ (Filmdienst) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37151 
Dienstag | 29.09.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen After Truth | Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Brave Mädchen tun das nicht | Brave Mädchen tun das nicht (OV) | Es ist zu deinem Besten | Faking Bullshit | Follow Me | Gott, du kannst ein Arsch sein! | Hello Again | I Still Believe | Jim Knopf und die wilde 13 | Made in Abyss: Dawn of a Deep Soul | Max und die Wilde 7 | Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau | Mina und die Traumzauberer | New Mutants | Onward | Ooops! 2 - Land in Sicht | Outpost - Überleben ist alles | Secret - Das Geheimnis | Sonic the Hedgehog | Tenet | Witch Next Door | After Truth | Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 37136 

 Mittwoch, 30.09.2020:
 Musik
Verschoben
Mittwoch | 30.09.2020 | 20.00 Uhr
Verschoben auf 01.10.2021: Canadian Brass 50th Anniversary Tour
Als die beiden Freunde Chuck Daellenbach und Gene Watts 1970 beschlossen, ein Blechbläserquintett zu gründen, war dies für sich genommen nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich und für die beiden Ensemblegründer gänzlich unverhofft war das, was folgte: eine Erfolgsstory, die nun schon seit fast 50 Jahren währt und Canadian Brass zu einem der berühmtesten Brass-Ensembles der Welt werden ließ. Die Diskographie von Canadian Brass umfasst heute über 100 Alben, über zwei Millionen weltweit verkaufte Platten und CDs zeugen von einem international begeisterten Publikum. Canadian Brass verblüfft das Publikum immer wieder aufs Neue mit den ungeahnten Möglichkeiten ihrer Instrumente. Dass sie sich und ihre Musik dabei nicht zu ernst nehmen und Schmunzeln durchaus erwünscht ist, ist sicher auch ein Schlüssel ihres Erfolgs. Canadian Brass sind Chuck Daellenbach (Tuba), Christopher Coletti und Caleb Hudson (Trompete), Achilles Liarmakopoulos (Posaune) und Jeff Nelsen (Horn).
Ev. Kirche Buschhütten Kreuztal, Siegener Str. 114 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 34630 bsw
 Vorträge
Mittwoch | 30.09.2020 | 17.00 Uhr
Fortbildungen ehrenamtlicher Betreuer "Vertretung gegenüber Ämtern, Behörden, Kassen und Versicherungen" als Aufgabenkreis
Im Rahmen dieses Aufgabenkreises vertritt der Betreuer die betroffene Person gegenüber allen Ämtern, Behörden, Kassen und Versicherungen und muss neben der Beantragung von Leistungen auf Anfragen der oben genannten Institutionen reagieren. Die Veranstaltung gibt darüber hinaus einen Überblick über • die verschiedenen Sozialleistungen der jeweils zuständigen Behörden, • die soziale Infrastruktur vor Ort, • sowie zum Jahresbericht für das jeweilige Amtsgericht. Anhand von Fallbeispielen wird demonstriert, wie der übliche Ablauf beim Übergang von der eigenen Wohnung des/der Betreuten in ein Pflegeheim ist und welche Anträge wann und wo gestellt werden müssen. Im Anschluss an den Vortrag können Sie im Einzelgespräch gezielt weitere Informationen zu Fragen und Problemen innerhalb dieses Aufgabenkreises erhalten.
Rathaus, Kantine Siegen, Weidenauer Str. 211-215 0271 333 2710
Veranstalter: Betreuungsbehörde Kreis Siegen-Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 35520 
 Film
Mittwoch | 30.09.2020 | 16.00 Uhr
Max und die Wilde 7 Die Verfilmung des ersten Bandes der gleichnamigen Kinder-buchreihe erzählt vom 9-jährigen Max, der mit seiner Mutter (Alwara Höfels) in einem Altersheim auf einer Burg wohnt. Als den Bewohnern immer wieder Wertgegenstände gestohlen werden, macht sich Max, unterstützt von der „Wilden 7“ auf, den Dieb zu fassen „Mit witzigen Einfällen, großartigen Darstellern und einer als Identifikationsfigur überzeugenden Hauptfigur macht der Film kleinen Kinofans (und ihren erwachsenen Begleitern) großen Spaß!“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37153 
Mittwoch | 30.09.2020 | 20.00 Uhr
Kirchen & Kino Fridas Sommer Spanien 1993: Nach dem Tod ihrer Mutter wird die sechsjährige Frida von der Familie ihres Onkels aufgenommen. Statt Barcelona erkundet sie nun die Umgebung auf dem Land, doch ihre unkontrollierbaren Launen stellen ihre neue Familie vor große Herausforderungen. "Das feinfühlige, stark autobiografisch gefärbte Drama kehrt auf behutsame Weise das fragile Seelenleben eines Mädchens nach außen. Mit nachhaltigem Gespür folgt es der kleinen Frida bei ihrem Versuch, ihren Platz in der neuen Umgebung abseits der Heimat zu finden. Ein ergreifender, sehr sensibel umgesetzter Film, der die Geschehnisse aus kindlichem Blickwinkel schildert." (Programmkino.de) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37154 
Mittwoch | 30.09.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen After Truth | Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Brave Mädchen tun das nicht | Brave Mädchen tun das nicht (OV) | Es ist zu deinem Besten | Faking Bullshit | Follow Me | Gott, du kannst ein Arsch sein! | Hello Again | I Still Believe | Jim Knopf und die wilde 13 | Made in Abyss: Dawn of a Deep Soul | Max und die Wilde 7 | Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau | Mina und die Traumzauberer | New Mutants | Onward | Ooops! 2 - Land in Sicht | Outpost - Überleben ist alles | Secret - Das Geheimnis | Sonic the Hedgehog | Tenet | Witch Next Door | After Truth | Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 37137 
 Literatur
Mittwoch | 30.09.2020 | 18.30 Uhr
27. Berleburger Literaturpflaster Kanadische Märchen von Katja Heinzelmann
Märchen sind wie Zugvögel, sie wandern über Grenzen und Meere, und nach Kanada kamen die europäischen Märchen durch die Einwanderer aus der Bretagne, der Normandie und Irland. Sie hatten keine Bücher im Gepäck, sondern erzählten ihre Geschichten nach alter Tradition aus dem Gedächtnis. So blieben die Märchenfiguren in ihrer ursprünglichen Form erhalten, noch bevor Charles Perrault oder Wilhelm Grimm Änderungen vorgenommen haben. Und dann gibt es in Kanada noch die Geschichten und Legenden der First Nation, der Inuit, Ottawa, Chippewa, Yellow Knives und anderer. Diese mündlichen Überlieferungen geben Einblicke in die Lebens- und Denkweise der ersten Siedler Kanadas, die über die Beringsee einwanderten. Daraus entstand eine enorme Vielfalt von Märchen, die Kanada charakterisiert. An diesem Abend lernen Sie ein paar ausgewählte Beispiele unterschiedlichster Herkunft kennen, wenn die Märchenerzählerin Katja Heinzelmann in die Stadtbücherei zu kanadischen Märchen einlädt. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist allerdings nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich. Deshalb wird um eine Anmeldung gebeten: per E-Mail an h.haswell-lueckel@siegen-wittgenstein,de oder telefonisch unter 0271/333-2560.
Stadtbücherei Bad Berleburg, Poststr. 44 02751/923232
Veranstalter: Berleburger Literaturpflaster
Veranstaltungs-ID: 36783 
 Verschiedenes
Mittwoch | 30.09.2020 | 13.00-17.00
ALTERaktiv Fahrrad-Reparatur-Treff
Die Werkstatt ist eine Selbsthilfe-Werkstatt, in der man selbst Hand anlegt und sich gegenseitig hilft. Den Werkstattgästen steht eine Sammlung von Werkzeugen zur Verfügung. Es kann jeder mithelfen. Wir versuchen alte Fahrräder zu reparieren, alte Fahrräder aus Spenden aufzuarbeiten. Ersatzteile muss jeder selber mitbringen oder wir versuchen günstig welche zu besorgen. Gute Schrauber, die ehrenamtlich mithelfen wollen, sind willkommen. Wir nehmen gerne Spenden an: Alte Fahrräder(auch Defekt) Ersatzteile, Werkzeug oder Geldspenden.
Siegen, Sandstraße 20 Innenhof 0171 8821420
Veranstalter: Klaus Reifenrath - ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.
Veranstaltungs-ID: 35721 

 Donnerstag, 01.10.2020:
 Musik
Donnerstag | 01.10.2020 | 19.30 Uhr
Martiniklänge
Die Martini-Kirchengemeinde lädt wieder zu den „Martiniklängen“ ein. Musik, Impuls, Stille und Raum – in dieser Woche mit Special Guest: Irene Carpentie. Im Zentrum stehen die „Sechs Lieder“ op. 48 von Edvard Grieg. Er beweist mit diesem Zyklus, dem Texte von Goethe, Heine, Uhland u.a. zugrunde liegen, seine hohe Liedkunst und den großen Farbenreichtum seines Kompositionsstils. Die belgische Sopranistin Irene Carpentier ist eine gefragte Konzert- und Oratoriumssängerin. Ihr Repertoire ist außergewöhnlich vielseitig. Es umfasst nicht nur das große, bekannte Repertoire von u.a. J. S. Bach, V. Bellini, J. Brahms, G.F. Händel, J. Haydn, G. Fauré, W.A. Mozart, G.B. Pergolesi, G. Rossini, F. Schubert, A. Vivaldi, sondern auch seltener aufgeführte Werke und Uraufführungen. Außer ihrer großen Leidenschaft für das geistliche Repertoire kann Irene Carpentier das Publikum auch mit ergreifenden Interpretationen ihres Lied- und Opernrepertoires begeistern. So gibt sie regelmäßig Liedkonzerte und arbeitete unter anderem in Produktionen von Muziektheater Transparant, der Flämischen Oper, Les Ballets C de la B und Ensemble Leporello.
Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27 0271-2380127
Veranstalter: Bach-Chor Siegen
Veranstaltungs-ID: 36984 bsw
 Vorträge
Donnerstag | 01.10.2020 | 09.00 bis 16.00
Digitales Klassenzimmer “Haus der kleinen Forscher- Workshop – Informatik entdecken – mit und ohne Computer” Pädagogische Fach- und Lehrkräfte werden dabei unterstützt, sich das Feld der Informatik zu erschließen. Pädagoginnen und Pädagogen an Kitas und Schulen werden qualifiziert,gemeinsam mit Kindern die technischen Grundlagen von Computern und Algorithmen zu erforschen. Anmeldung: Adrian Haasner (0271 333-1471)
Adolf-Wurmbach-Grundschule Kreuztal, Schulstraße 5 0271 333-1446
Veranstalter: Regionales Bildungsbüro
Veranstaltungs-ID: 36844 
Donnerstag | 01.10.2020 | 18.30 Uhr
Siegener Forum Vorträge und Diskussionen nicht nur zur regionalen Geschichte
Im Rahmen des aktuellen Jubiläums zur 300jährigen Vollendung des Unteren Schlosses im Herzen der Universitätsstadt Siegen zeichnet Professor Dr. Joseph Imorde an diesem Abend die bauliche Entwicklung und die Nutzungsgeschichte der stadtbildprägenden Residenz nach. Die Geschichte des Unteren Schlosses ist nicht nur durch einen häufigen Nutzungswechsel gekennzeichnet, sondern auch durch bauliche Maßnahmen, die über die Jahrhunderte immer wieder die Substanz des Gebäudes verändert haben. Der Referent wird in seinem bebilderten Vortrag auf einzelne Aspekte eingehen, wie etwa auf die Rolle des Schlosses für das Siegener Stadtjubiläum im Jahr 1924 oder die Wiederaufbauentscheidungen nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges. Die Veranstalter weisen angesichts der gegenwärtigen Corona-Pandemie darauf hin, dass in der Siegerlandhalle ein Mund- und Nasenschutz zu tragen ist. Des Weiteren ist wegen einer Beschränkung der Teilnehmerzahl eine Voranmeldung per E-Mail an stadtarchiv@siegen.de mit Angabe des Namens, der Adresse, der Telefonnummer und der Personenzahl erforderlich!
Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 0271 / 404 3055
Veranstalter: Stadtarchiv Siegen
Veranstaltungs-ID: 37177 bsw
 Film
Donnerstag | 01.10.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Tenet | Polnische Originalversion: „Truth Makes Free (Zieja)“ (OmU) | Russische Originalversion: „Streltsov“ | Gott, du kannst ein Arsch sein! | Jim Knopf und die Wilde 13 | Brave Mädchen tun das nicht | In Berlin wächst kein Orangenbaum | The Outpost - Überleben ist alles | Die Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Faking Bullshit - Krimineller als die Polizei erlaubt! | Follow Me | I Still Believe | The Witch Next Door | Max und die wilde 7 | The Secret - Traue Dich zu träumen | Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau | Mina und die Traumzauberer | Onward: Keine halben Sachen | Sonic the Hedgehog | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 37200 
 Kunst/Vernissage
Donnerstag | 01.10.2020 | 12.30 Uhr
Kunstpause Öffentlich Führung zu Die Wolken und die Wolke Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37044 
Donnerstag | 01.10.2020 | 19.00 Uhr
66. Ausstellung der Reihe „IHK Galerie“: „Awakening“ Vernissage: Malerei von Stephanie Süßenbach
Bei der Vernissage ist es der „Blick von außen“, der in Werk und Wirken von Stephanie Süßenbach einführt: Kirsten Schwarz vom Museum für Gegenwartskunst Siegen wird mit ebenso profunder Expertise wie in gewohnt kurzweiliger und präziser Art auf die ausgestellten Werke einstimmen. Pate der in Kooperation mit der Art-Galerie Siegen erarbeiteten Ausstellung ist Arnold Vetter, Geschäftsführer der Vetter Industrie GmbH. Eine Ausstellung, deren Werke wie Momentaufnahmen eines historischen Ereignisses wirken. Denn Stephanie Süßenbach hat mit einer Reihe von zunächst düsteren, dann stetig heller werdenden Bildern den bisherigen Verlauf der Pandemie nachempfunden. Doch Süßenbach bleibt keineswegs bei den Einschränkungen und negativen Aspekten stehen, sondern richtet den Fokus auf das „Erwachen“ nach dem Lockdown im Frühjahr 2020.
IHK-Galerie, Siegen, Koblenzer Str. 121 02713302-306
Veranstalter: IHK Siegen
Veranstaltungs-ID: 37175 

 Freitag, 02.10.2020:
 Musik
Freitag | 02.10.2020 | 20.00 Uhr
27. Siegener Orgelnacht Organisten der Region
Die Siegener Organist*innen Ute Debus, Helga Lange, Matthias Scheer, Ulrich Stötzel und Peter Scholl als Gastgeber musizieren ein abwechslungsreiches Programm mit Orgelwerken aller Stilepochen. Aufgrund der Corona-Pandemie werden alle Konzertbesucher gebeten, sich vorab für die Konzerte online unter www.siegener-orgelwochen.de anzumelden.
Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27 -
Veranstalter: N.N
Veranstaltungs-ID: 37059 
 Film
Freitag | 02.10.2020 | 20.00 Uhr
Master Cheng in Pohjanjoki Auf der Suche nach einem alten finnischen Freund reist der chinesische Koch Cheng (Pak Hon Chu) in das abgelegene Dorf Pophjanjoki in Lappland. Bei der Ankunft scheint niemand im Dorf seinen Freund zu kennen, aber die lokale Cafébesitzerin Sirkka (Anna-Maija Tuokko) bietet ihm eine Unterkunft an. Als Dank dafür hilft ihr Cheng in der Küche und verwöhnt fortan die Einheimischen mit den Köstlichkeiten der chinesischen Kulinarik. Cheng avanciert zum gefeierten Mitglied der dörflichen Gemeinschaft, doch leider Weise läuft sein Touristenvisum bald ab. Es liegt nun an seinen neuen Freunden, einen Plan auszuhecken, der es Cheng ermöglicht, in Finnland zu bleiben. “Urige Typen, lakonischer Witz und eine große Portion Warmherzigkeit, das sind die Zutaten für dieses bezaubernde Kinomärchen.“ (ZDF Heute Journal) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37178 
Freitag | 02.10.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Tenet | Polnische Originalversion: „Truth Makes Free (Zieja)“ (OmU) | Russische Originalversion: „Streltsov“ | Gott, du kannst ein Arsch sein! | Jim Knopf und die Wilde 13 | Brave Mädchen tun das nicht | In Berlin wächst kein Orangenbaum | The Outpost - Überleben ist alles | Die Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Faking Bullshit - Krimineller als die Polizei erlaubt! | Follow Me | I Still Believe | The Witch Next Door | Max und die wilde 7 | The Secret - Traue Dich zu träumen | Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau | Mina und die Traumzauberer | Onward: Keine halben Sachen | Sonic the Hedgehog | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 37201 
 Kunst/Vernissage
Freitag | 02.10.2020 | 18.00 Uhr
Petra Oberhäuser Eröffnung: Verwandlung
Petra Oberhäuser ist eine renommierte Künstlerin aus dem Umfeld der ASK (Arbeitskreis Siegerländer Künstlerinnen und Künstler), die mit Materialien unseres Alltags experimentiert, sie neu definiert und dabei überraschende Objekte schafft. Während der Ausstellung gelten die aktuellen Corona-Virus Schutzbestimmungen. Wir bitten um Verständnis, dass sich in der Galerie nur eine begrenzte Anzahl von Personen aufhalten können. Bei gutem Wetter am Eröffnungstag bietet uns der Garten der Galerie genügend Raum um die geforderten Abstände einzuhalten.
Produzentengalerie KUKU Siegen, Schloßblick 69 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 37198 

 Samstag, 03.10.2020:
 Musik
Samstag | 03.10.2020 | 20.00 Uhr
„Bach zum Tag der Deutschen Einheit“ mit der Philharmonie Südwestfalen
Sowohl der Kulturring Bad Laasphe als auch die Philharmonie Südwestfalen haben sich in dieser schwierigen Zeit nicht entmutigen lassen und ein hochwertiges Programm geplant: Bläser und Streicher der Philharmonie Südwestfalen präsentieren „Glanzvolles Barock“ mit Werken von • Georg Friedrich Händel (1685 - 1759) • Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) • Wilhelm Friedemann Bach (1710 - 1784) • Carl Philipp Emanuel Bach (1714 - 1788) Das Konzert steht wieder unter der Leitung von Johannes Klumpp, der als kreativer Partner des Orchesters regelmäßig ungewöhnliche Programme vom späten Barock bis zur klassischen Moderne entwickelt. Bei der Veranstaltung müssen zum Schutz aller Beteiligten die geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften eingehalten werden. Die nummerierten Sitzplätze sind mit dem vorgeschriebenen Sicherheitsabstand angeordnet. Besucherinnen und Besucher müssen bis zu Ihrem Sitzplatz einen Mund-/Nasenschutz tragen; außerdem ist es Vorschrift, Name und Adresse anzugeben.
Aula des Städt. Gymnasiums Bad Laasphe, Steinackerstraße 10 02752/898
Veranstalter: Kulturring Bad Laasphe e.V.
Veranstaltungs-ID: 37125 bsw
 Theater/Kleinkunst
Samstag | 03.10.2020 | 19.30 Uhr
FISCHE Schauspiel von Nele Stuhler
E: Die kleinste ethische Einheit ist die zwischen uns beiden. FISCH: Is’ mir doch egal. E: Zu spät. FISCHE von Nele Stuhler zeigt den Mikrokosmos zweier Menschen. Sie möchten zusammen sein. Sie möchten lieben. Und darum kämpfen Sie. Unerbitterlich. Fische stellt die Frage nach dem Möglichsein von Liebe, von Symbiose, trotz dem Unterschiedlichsein des Individuums. Der Regisseur Milan Pešl fühlt mit dem Ensemble unserer ganz privaten Sehnsucht nach Zweisamkeit auf den Zahn. Bis es weh tut. Mit dem Text gewann die Autorin den renommierten Else Lasker-Schüler Preis. Die Uraufführung fand kurz darauf 2019 statt. Das Bruchwerk ist das zweite Theater, das sich dieser schrägen Beziehungskomödie annimmt.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0271-809 18 968
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 36537 bsw
Samstag | 03.10.2020 | 20 Uhr
Gästeliste Geisterbahn „Kennt ihr die neue Tour und was haltet ihr davon?“ – Tour 2020
Donnie OSullivan, Markus Herrmann und Nilz Bokelberg aka "Gästeliste Geisterbahn" wollen in ihrem Live-Podcast echtes Publikum sehen und mit ihm gemeinsam ein Entertainment-Feuerwerk abbrennen, das Helene Fischers Stadionkonzerte wie Brieftauben-Fantreffen aussehen lässt. Unter der Regie ihrer Produzentin Maria Lorenz haben sie deshalb eine Show auf die Beine gestellt, die das Publikum ebenso unterhält wie fordert, die liebgewonnene Traditionen zwar erhält, aber gleichzeitig das Podcast-Rad so neu erfindet, dass danach nichts mehr so sein wird, wie zuvor. Siegen, halt dich fest: Donnie, Herm und Nilz haben ihre Showtreppe im Gepäck und setzen neue Standards in einer Show für alle Gender, Altersklassen und Frisuren.  Achtung: Auch ohne Podcasterfahrung genießbar!
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: 1. FCKV
Veranstaltungs-ID: 36858 bsw
 Film
Samstag | 03.10.2020 | 13.30 Uhr
KinderKino Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau Das Mädchen Conni darf mit ihren Freundinnen ein paar Tage ohne Eltern auf einer Jugendherberge in einer pittoresken Burg verbringen. Mit dabei ist ihr Kater, der sich heimlich in den Bus geschlichen hat und für allerhand turbulente Situationen sorgt. Das erste (animierte) Leinwandabendteuer der populären Kinderbuchfigur, ein farbenfrohe Mix aus komödiantischen Momenten und einfachen Action-Elementen, richtet sich mit seiner klaren Figurenzeichnung an die jüngsten Zuschauer.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37181 
Samstag | 03.10.2020 | 15.30 Uhr
Max und die Wilde 7 Die Verfilmung des ersten Bandes der gleichnamigen Kinder-buchreihe erzählt vom 9-jährigen Max, der mit seiner Mutter (Alwara Höfels) in einem Altersheim auf einer Burg wohnt. Als den Bewohnern immer wieder Wertgegenstände gestohlen werden, macht sich Max, unterstützt von der „Wilden 7“ auf, den Dieb zu fassen „Mit witzigen Einfällen, großartigen Darstellern und einer als Identifikationsfigur überzeugenden Hauptfigur macht der Film kleinen Kinofans (und ihren erwachsenen Begleitern) großen Spaß!“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37182 
Samstag | 03.10.2020 | 17.30 Uhr
Fisherman#s Friends - Vom Kutter in die Charts Der Londoner Musikmanager Danny wird bei einem Junggesellenabschied in dem malerischen Küstendorf Port Isaac in Cornwall Zeuge, wie die örtlichen Fischer abends im Pub als „Fisherman’s Friends“ ihre mitreißendenden Shantys vortragen. Danny erhält von seinem Chef den (nicht ernst gemeinten) Auftrag, den Chor unter Vertrag zu nehmen. So quartiert sich Danny guten Glaubens in der Herberge der attraktive Alwyn ein und versucht, die „Fisherman’s Friends“ für eine Musikkarriere zu begeistern. Basierend auf einer wahren Geschichte entstand eine typisch britische Feelgood-Komödie mit viel Seefahrer-Romantik, die den wahren Erfolg nicht auf dem Konto, sondern im Zwischenmenschlichen verortet!“ (Programmkino.de)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37184 
Samstag | 03.10.2020 | 20.00 Uhr
Master Cheng in Pohjanjoki Auf der Suche nach einem alten finnischen Freund reist der chinesische Koch Cheng (Pak Hon Chu) in das abgelegene Dorf Pophjanjoki in Lappland. Bei der Ankunft scheint niemand im Dorf seinen Freund zu kennen, aber die lokale Cafébesitzerin Sirkka (Anna-Maija Tuokko) bietet ihm eine Unterkunft an. Als Dank dafür hilft ihr Cheng in der Küche und verwöhnt fortan die Einheimischen mit den Köstlichkeiten der chinesischen Kulinarik. Cheng avanciert zum gefeierten Mitglied der dörflichen Gemeinschaft, doch leider Weise läuft sein Touristenvisum bald ab. Es liegt nun an seinen neuen Freunden, einen Plan auszuhecken, der es Cheng ermöglicht, in Finnland zu bleiben. “Urige Typen, lakonischer Witz und eine große Portion Warmherzigkeit, das sind die Zutaten für dieses bezaubernde Kinomärchen.“ (ZDF Heute Journal) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37179 
Samstag | 03.10.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Tenet | Polnische Originalversion: „Truth Makes Free (Zieja)“ (OmU) | Russische Originalversion: „Streltsov“ | Gott, du kannst ein Arsch sein! | Jim Knopf und die Wilde 13 | Brave Mädchen tun das nicht | In Berlin wächst kein Orangenbaum | The Outpost - Überleben ist alles | Die Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Faking Bullshit - Krimineller als die Polizei erlaubt! | Follow Me | I Still Believe | The Witch Next Door | Max und die wilde 7 | The Secret - Traue Dich zu träumen | Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau | Mina und die Traumzauberer | Onward: Keine halben Sachen | Sonic the Hedgehog | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 37202 
 Verschiedenes
Samstag | 03.10.2020 | 12.00 Uhr
Interkulturelle Tage in Siegen Begegnung und Führung in der Moschee
Die islamischen Religionsgemeinschaften in Deutschland veranstalten bereits seit 1997 traditionsgemäß den Tag der offenen Moschee am 3. Oktober. Dieser Tag der Begegnung hat sich als eine weitere Plattform für den interreligiösen Dialog bewährt und bietet den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, Muslime und ihre Moscheen näher kennenzulernen. Wir möchten Sie dazu herzlich einladen.
Selimiye Moschee, Zum Wildgehege 3 (0271) 404-1400
Veranstalter: Universitätsstadt Siegen
Veranstaltungs-ID: 36942 bsw
Samstag | 03.10.2020 | 16.00 Uhr
Drehkoite Girkhausen Zu sehen gibt es u.a. eine Original Drechsel-Werkstatt (ca. 100 Jahre alt), Drehbänke im Wandel der Zeit und Werkzeuge des Schlüsseldrehens und Löffelschnitzens. Die Vorführung der Drechslerkunst und die Besichtigung der Ausstellung dauern ca. eine Stunde. Auf Vorbestellung werden im Anschluss Kaffee, Kuchen und auch warmes Essen angeboten. Die Drehkoite ist jeweils am ersten Samstag des Monates (außer Dezember) geöffnet. Zusätzliche Termine sind auf Anfrage möglich.
Verkehrs- und Heimatverein Girkhausen Bad Berleburg, In der Odeborn 4 0 27 58 2 01 42 88
Veranstalter: Verkehrs- und Heimatverein Girkhausen
Veranstaltungs-ID: 35224 

 Sonntag, 04.10.2020:
 Musik
Sonntag | 04.10.2020 | 17.00 Uhr
"England, my England"
Stürmische Zeiten gab es auf der Britischen Insel schon oft. Zu Lebzeiten des Königs Charles II. im 17. Jahrhundert ging es aber besonders hoch her: Die Republik unter Cromwells (zuerst Oliver Cromwells, danach seines Sohnes Richards) Führung hatte ein Machtvakuum hinterlassen, als man den Sohn des geköpften Charles I. im Jahr 1660 aus dem europäischen Festlands-Exil zurückholte und ihm - nach einigen Kämpfen - auf den englischen Thron half. Dort lebte er fortan in barocker, absolutistischer Manier: Hemmungslos in der Durchsetzung seiner politischen Absichten, aber auch als großer Förderer von Kunst und Musik und ausgestattet mit zahlreichen Mätressen. Henry Purcells kurzes Leben fiel in die Zeit dieser Regentschaft, und Englands, vor allem Londons, prächtige Barock-Kultur lebte auf. Angesichts der aktuellen Brexit-Situation nehmen die Lehrkräfte des Fachbereiches „Alte Musik“ der städtischen Musikschule die Gelegenheit wahr, in den alten Stoß-Seufzer mit einzustimmen: „England, my England!“ Eine Anmeldung per Email unter Angabe des Namens, kompletter Anschrift sowie Telefonnummer an musikschule@siegen.de ist erforderlich. Die angemeldeten Gäste erhalten am Veranstaltungsabend bei Nennung ihres Namens Eintritt. Man kann sich aber auch noch spontan entscheiden. Die Angaben zur Person werden dann vor Ort erfasst, vorausgesetzt, es sind noch freie Plätze verfügbar.
Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27 0271/404-1435
 Theater/Kleinkunst
Sonntag | 04.10.2020 | 18.00 Uhr
Fritz Eckenga Nehmen Sie das bitte persönlich!
Liebe Interessenten, gestatten Sie mir ein paar persönliche Worte. Sollten Sie sich dazu entscheiden, mich einen Abend lang zu besichtigen, werde ich alles dafür tun, dass Sie mein Wohlfühlangebot entspannt genießen können. Wesentlicher Bestandteil meiner Arbeit ist es nämlich, den Eindruck zu vermeiden, dass sie wie Arbeit aussieht. Nichts soll darauf hindeuten, dass sie das Ergebnis monatelanger Recherche in den Untiefen der von Aasgeruch durchwehten Mülldeponien des Aktualitäten produzierenden Gewerbes ist. Mir täte es doch am meisten weh, wenn Zuschauer von einer Pointe getroffen würden, der die monatelange Plackerei ihres Schöpfers im Gulag des Wortsteinbruches noch anhaftete. Nachdem das Publikum es sich in den ergonomisch geformten Sitzmöbeln vor meiner Bühne gemütlich gemacht hat, wenn die Türen des für ein kleines bisschen Kleinkunst umbauten Raumes geschlossen sind, sobald das Licht auf der Bühne erstrahlt, wird ihm ein Künstler gegenübertreten, dem nichts mehr am Herzen liegt, als seine Kundschaft zu verwöhnen. Ich weiß doch, in welch vorgeschädigtem Zustand meine Klienten bei mir angeliefert werden. Wenn ich vor ihnen auftauche, sind sie doch bereits so fassvoll mit erlebter und eingebildeter Wirklichkeit, dass ich nicht der Tropfen sein möchte, der sie zum Überlaufen bringt. Ihr Auftrag ist mir Befehl: "Los, Kasper, unterhalte mich! Und sei gefälligst originell! Mein Tag war Kacke genug!" Ja und? Meinen Sie vielleicht, meiner war besser? Vergessen Sie’s. Soll ich Ihnen mal erzählen, was mir seit gefühlten drei Epochen so an Zumutungen, Widerwärtigkeiten und ungefilterter Idiotie in Gestalt sogenannter Mitmenschen unverlangt ins Dasein gereicht wurde? Ja? Soll ich das mal tun? Gut. Dann mach’ ich das. Auf meine Weise. Könnte Ihnen hier und da komisch vorkommen. Woran mir übrigens sehr gelegen wäre. Es kommt von Herzen. Nehmen Sie das bitte persönlich. Ihr Fritz Eckenga
Krombacher Brauerei Erlebniswelt Kreuztal, Hagener Str. 261 02733/51-429
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 34631 bsw
 Vorträge
Sonntag | 04.10.2020 | 17.00 Uhr
Nachholtermin für den 15.03.2020 Multivisionsvortrag "Kanada - Der Westen" von Gerhard Braunöhler
Auf unserer Rundreise durch den Westen Kanadas erleben wir beeindruckende Städte wie Vancouver und Calgary, faszinierende Landschaften in den Nationalparks Banff und Jasper, wo man unbedingt Wanderungen entlang der türkisblauen Seen machen sollte, und vieles mehr. Als besondere Highlights besuchen wir ein Rodeo und ein Powwow, ein traditionelles Fest der Indianer. Eine Reisereportage von Gerhard Braunöhler, authentisch kommentiert, mit brillanten Fotos, ausgewählter Musik und vielen Informationen.
Aula Gymnasium Netphen, Haardtstr. 35 02738/603-111
Veranstalter: Kulturforum Netphen
Veranstaltungs-ID: 33259 bsw
 Film
Sonntag | 04.10.2020 | 13.30 Uhr
KinderKino Zu weit weg Der 12-jährige Ben muss sich nach dem Umzug in die große Stadt in einer fremden Umgebung zurechtfinden, was auch beim Fußball gilt, wo er plötzlich nicht mehr die Nummer eins ist. Es ergeht ihm damit ganz ähnlich wie dem gleichaltrigen Tariq, einem Jungen aus Syrien, der in der Schule neben ihm sitzt, ohne Angehörige in einem Heim lebt und mit einer unbekannten Welt zurechtkommen muss. „Der Kinderfilm erzählt einfühlsam und alltagsnah von Entwurzelung, Heimatverlust, Freund-schaft und Integration.“ (Filmdienst)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37187 
Sonntag | 04.10.2020 | 15.30 Uhr
Max und die Wilde 7 Die Verfilmung des ersten Bandes der gleichnamigen Kinder-buchreihe erzählt vom 9-jährigen Max, der mit seiner Mutter (Alwara Höfels) in einem Altersheim auf einer Burg wohnt. Als den Bewohnern immer wieder Wertgegenstände gestohlen werden, macht sich Max, unterstützt von der „Wilden 7“ auf, den Dieb zu fassen „Mit witzigen Einfällen, großartigen Darstellern und einer als Identifikationsfigur überzeugenden Hauptfigur macht der Film kleinen Kinofans (und ihren erwachsenen Begleitern) großen Spaß!“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37183 
Sonntag | 04.10.2020 | 17.30 Uhr
Besser Welt als nie Ohne Erfahrung im Radreisen fährt der 24-jährige Dennis Kailing aus Gelnhausen (Hessen) einfach los - immer Richtung Osten. Er trifft interessante, verrückte und "ganz normale" Menschen, lernt neue Kulturen und außergewöhnliche Länder kennen und genießt die uneingeschränkte Freiheit. Neben atemberaubenden Landschaftsaufnahmen zeigt „Besser Welt als Nie“ aber auch die unangenehmen Seiten einer langen Radreise: Nicht enden wollender Regen in den Anden Südamerikas, Krankheit zwischen goldenen Pagoden in Myanmar und Einsamkeit in den unendlichen Weiten des Australischen Outbacks. In zwei Jahren legt er 43.600 Kilometern in 41 Ländern auf 6 Kontinenten zurück - dann hat er die Umrundung unseres Planeten geschafft! „Dennis Kailing erzählt von seinem faszinierenden Abenteuer in wunderschönen Bildern, mit großer Begeisterung, viel Humor und einer angenehmen Prise Selbstironie.“ (Filmdienst) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37188 
Sonntag | 04.10.2020 | 20.00 Uhr
Filmkunstfreunde Dahlbruch Der letzte Mieter Der Berliner Rentner Dietmar (Wolfgang Packhäuser) wehrt sich gegen die Zwangsräumung seiner Wohnung, die Teil des groß angelegten Sanierungsplans einer Immobilienfirma ist. Sein Sohn Tobias (Matthias Ziesing) und die Polizei wollen ihn zum Umdenken bewegen, doch die Situation eskaliert, als ein Makler der Firma auftaucht. Der Debütfilm von Regisseur Gregor Erler verhandelt die verschärfte Situation auf dem Immobilienmarkt „als klug konstruiertes Kammerspiel zwischen Psychothriller und Sozialdrama und setzt dabei auf die emotionale Tiefe der Figuren. Drastisch und offen parteiisch skizziert der Genrefilm die Nöte der Betroffenen minimalistisch, aber sehr effektiv.“ (Filmdienst) „"Der letzte Mieter" ist mutiges und packend erzähltes deutsches Genre-Kino: Von hoher gesellschaftlicher Relevanz und filmischer Klasse.“ (FBW) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 37190 
Sonntag | 04.10.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen Tenet | Polnische Originalversion: „Truth Makes Free (Zieja)“ (OmU) | Russische Originalversion: „Streltsov“ | Gott, du kannst ein Arsch sein! | Jim Knopf und die Wilde 13 | Brave Mädchen tun das nicht | In Berlin wächst kein Orangenbaum | The Outpost - Überleben ist alles | Die Boonies - Eine bärenstarke Zeitreise | Faking Bullshit - Krimineller als die Polizei erlaubt! | Follow Me | I Still Believe | The Witch Next Door | Max und die wilde 7 | The Secret - Traue Dich zu träumen | Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau | Mina und die Traumzauberer | Onward: Keine halben Sachen | Sonic the Hedgehog | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/23638406
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 37203 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 04.10.2020 | 15.00 Uhr
Öffentliche Führung Das Bild des Menschen in Fotografie, Grafik und Malerei mit Gerlinde Liebing Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37045 
Sonntag | 04.10.2020 | 16.00 Uhr
Öffentliche Führung Die Wolken und die Wolke Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 37046 
Sonntag | 04.10.2020 | 16.00 Uhr
Eröffnungsveranstaltung der Humboldt- Ausstellung „Alexander Humboldts Ansichten der Natur“
Die Eröffnungsveranstaltung der Humboldt- Ausstellung mit dem Einführungsvortrag von Marlies Obier findet Corona-bedingt unter freiem Himmel statt. Alexander von Humboldt ist als bedeutender Naturforscher bekannt. Als früher Ökologe wies er auf die großen Zusammenhänge des Lebens in der Natur hin, in der der Mensch nur ein kleiner Teil des Ganzen ist. Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts machte Humboldt auf den lebenswichtigen Schutz des Waldes aufmerksam. Er hatte die verheerenden Folgen des Raubbaus der Wälder auf seinen Entdeckungsreisen gesehen: „Zerstört man die Wälder…so versiegen die Quellen oder nehmen doch stark ab“. Er erkannte die grundlegende Bedeutung der Wälder für das gesamte Ökosystem. Humboldts Ansichten der Natur berichten von der ungeheuren Vielfalt des Lebens in den Urwäldern und Wäldern und zugleich von der großen Gefahr, sie zu verlieren. Der Mensch lebt nicht nur in dem sensiblen Zusammenspiel des Lebens, er ist sogar völlig abhängig davon. Die Kunst-Ausstellung, die in Zusammenarbeit Dr. Marlies Obiers mit dem Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein und dem Verein Waldland Hohenroth e.V. entstanden ist, wird in den Räumen der „Alten Schule“ Holzhausen erstmals zu sehen sein. Sie umfasst etwa 50 Fotografien und Texttafeln. Die Ausstellung findet unter den Auflagen der Corona-Schutzverordnung statt. Eine vorherige Anmeldung für die Eröffnung und für die Besichtigungstage ist nicht notwendig. Eine Erfassung der persönlichen Daten zur Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit ist dagegen vor Ort erforderlich. Wegen der Corona-Pandemie dürfen nur 15 Besucher-innen und Besucher gleichzeitig die Ausstellung in den beiden oberen Räumen der „Alten Schule“ betreten. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist notwendig.
Garten Gasthaus Fiester Hannes Burbach, Flammersbacher Str. 7 02736/7814
Veranstalter: Heimatverein Holzhausen
Veranstaltungs-ID: 37130 
 Ausstellungen vom 28.09.2020 bis 04.10.2020
20.09.2020 bis 30.04.2021
8 bis 16 Uhr
Kunst im Treppenhaus Egbert Hohmann: MaskenMit Kunst im Treppenhaus startet das Kultur!Büro. des Kreises in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Siegen am Sonntag, 20. September eine neue Ausstellungsreihe, die Werke regionaler Künstler auf großformatigen Leinwänden präsentiert. Den Auftakt macht die Ausstellung Masken, die Werke des Künstlers Egbert Hohmann präsentiert. Der Siegener Künstler thematisiert in seinen Arbeiten das Verhältnis von Maske und Identität. Mittels Maskerade kann sich das Erscheinungsbild ändern – man wechselt die Rollen; gleichzeitig ist das eigene Ich nicht mehr erkennbar und bleibt ein Geheimnis. Der Träger ist eine Täuschung. Bei Hohmann jedoch sind verschiedene bekannte Gesichter der Siegener Kulturszene erkennbar: Franz-Josef Weber, Uli Langenbach, Peter Barden etc. Aus vielen gesägten Dachlattenstücken formt er zunächst die Konturen, die schließlich stilistisch vereinfacht bemalt ein überlebensgroßes Gesicht ergeben. Es findet eine Übertragung statt: Ein Gesicht ist physisch präsent, die Masken nehmen seinen Platz in seiner physischen Abwesenheit ein. Er stellt damit die Identität überhaupt in Frage, je genauer man hinschaut, desto weniger bleibt von ihr übrig. Durch die einheitliche Ausfertigung ergeben alle einzelnen Arbeiten zusammen eine Gruppe bzw. Serie. Hohmann, geboren 1951 in Berlin, ist pensionierter Arzt und seit 1969 als Autodidakt künstlerisch tätig.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2440
Veranstalter: Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein + Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 37172 
04.09.2020 bis 10.01.2021
Di. bis So. und Feiertage 11 bis 18 Uhr / Do. bis 20 Uhr
Die Wolken und die WolkeDie künstlerische „Entdeckung“ der Wolke verläuft seit dem Mittelalter, verstärkt im 19. Jahrhundert, parallel zu ihrer Bedeutung in den Natur- und Geisteswissenschaften. Im Kontext der Globalisierung, Virtualisierung und Theorie des 20. Jahrhunderts entwickelt sich die Wolke zu einem Modell, um die Komplexität gegenwärtiger Verhältnisse zu umschreiben. Sie wird zum Sinnbild einer vernetzten Informationsarchitektur, geopolitischer Beziehungen und neuer Raumvorstellungen. Wolken halten sich bekanntlich nicht an Grenzen. Die Ausstellung „Die Wolken und die Wolke“ im MGKSiegen beschäftigt sich mit dem Phänomen der Wolke aus einer aktuellen Perspektive. Sie greift dabei über die gewohnten Wolkenbilder hinaus. Unter Einbezug unterschiedlichster Medien reichen die Beiträge von der künstlerischen Übersetzung des natürlichen Motivs bis hin zu der technischen Infrastruktur der Clouds und ihren Affekten. Die präsentierten Werke verbinden ökologische, soziopolitische, ökonomische und technologische Aspekte. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Auffassungen, Materialitäten und Funktionen der Wolke heute.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 36936 
Verschoben
12.07.2020 bis 08.11.2020
Mi. bis So., 14 - 18 Uhr
Verschoben auf 2021: „Kein Gold, kein Sex, kein Kannibalismus“
„Kein Gold, kein Sex, kein Kannibalismus“ – Unter diesem plakativen Titel blickt das Museum in einer Sonderausstellung auf die Archäologie zu 6000 Jahren Erzgewinnung im Siegerland. Die Ausstellung zeigt erstmalig die Ausgrabungsergebnisse des LWL-Museumsamtes und bringt erstaunliche Erkenntnisse über die Besiedlung des Siegerlandes, seine Bewohner und deren Tätigkeiten seit dem Ende der mittleren Steinzeit ans Tageslicht. Besucher haben die Möglichkeit, sich auf Spurensuche zu begeben und den Funden der Archäologie aus den vergangenen 50 Jahren genauer auf den Grund zu gehen.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 35507 
13.05.2020 bis 31.12.2020
Mi. bis So., 14 - 18 Uhr
Entdeckungsspaß für Jung und AltDas Museum Wilnsdorf öffnet wieder seine Pforten und lädt seine Besucher zu einer spannenden und wissenswerten Entdeckungstour ein. „Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgehen kann“, sagt Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck. „Ein Museum ohne staunende und begeisterte Gesichter ist eben nicht dasselbe.“ In der Zwischenzeit haben die Mitarbeiter das Museum coronasicher gemacht. Im Eingangsbereich steht ein Desinfektionsspender, die Mitarbeiter an der Kasse sind durch eine eingebaute Glasscheibe geschützt und für alle Mitarbeiter und Besucher gilt die Schutzmaskenpflicht. Die Besucher können das Museum jetzt auf einem festgelegten Rundgang erkunden – lediglich die interaktiven Attraktionen dürfen aus Hygienegründen derzeit nicht zum Einsatz kommen. Richtungspfeile an den Wänden und auf dem Boden weisen den Weg und führen im „Einbahnstraßenprinzip“ durch die Ausstellungen „Damit stellen wir sicher, dass sich niemand an Engstellen wie beispielsweise im Treppenhaus begegnet“, erklärt Dr. Nauck. „Trotzdem gilt es natürlich überall, genügend Abstand zu anderen Personen zu halten.“
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 35506 
24.09.2020 bis 11.12.2020
Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr | Sa. 8 - 13 Uhr
Thomas Kellner The Big PictureThomas Kellner, Fotokünstler, zeigt in einer Installation aus Text und Bild seine Arbeit über den Grand Canyon im Kreuztaler Kulturbahnhof. Über 2 Millionen Jahre festgehalten in über 2.000 Einzelbildern. Er fotografierte im Jahr 2014 genau 2.160 fotografische Aufnahmen des Grand Canyons und setzte sie als Kontaktbogen zusammen, sodass er ein spektakuläres Einzelwerk erstellen konnte. Der Bahnhof in Kreuztal entstand Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 2008 wurde entschieden, die Empfangshalle des Bahnhofsgebäudes zu modernisieren und der Bildenden Kunst einen Bereich für Ausstellungen zu bieten, der Künstlern aller Art offenstehen sollte. Nun soll auch Thomas Kellner eines seiner fantastischen Werke dort ausstellen und möchte dort seine erste, derart detailgetreue Naturszene präsentieren.
Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 02832/51264
Veranstalter: Kultubahnhof Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 37176 
13.09.2020 bis 07.11.2020
Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr | Sa. 10 -16 Uhr
Andrés Wertheim Los Espíritus del Museo (Die Museumsgeister)„Wie kann man mit einer Kamera das erfassen, was nichts Fotografisches an sich hat – den komplexen Dialog zwischen visueller Wahrnehmung und menschlicher Phantasie?“ (vgl. von Alasdair Foster verfassten Essay auf S.17 in dem Buch “Los Espíritus del Museo” von Andrés Wertheim). Mit dieser speziellen Aufgabe beschäftigte sich der Fotokünstler Andrés Wertheim. Das oben abgebildete Werk „Paris“, im Jahr 2014 von Wertheim abgelichtet, ist eine Fotografie des Gemäldes „Die glückliche Regierung“ von dem gebürtigen Siegener Peter Paul Rubens (1577–1640) und bildet das Herzstück der fantastischen Ausstellung. Neben einigen Fotografien aus seiner Heimatstadt Buenos Aires werden in der Ausstellung auch mehrere europäische Bilder präsentiert. Andrés Wertheim erkundet in seiner Arbeit die verschiedenen Ebenen der sichtbaren Wirklichkeit. In seinen Dokumentationen zeichnet er das, was vor unseren Augen liegt, auf, wohlwissend aber, dass der Begriff der Wahrhaftigkeit in der Fotografie Zweifel mit sich bringt: Lügt die Kamera niemals oder ist sie nur ein Gerät, das das Vorhandene erfasst und einfach versucht, es zu imitieren? Als Folge dessen, spricht er in seinen konzeptionellen Bilderreihen diese Mehrdeutigkeit an. Er projiziert Dias auf Gesichter und Körper, um in die Persönlichkeit des Dargestellten zu tauchen. Er klont architektonische Räume und verwandelt sie in unmögliche Konstruktionen, die die Entfremdung des Menschen von der Welt in Frage stellen. Durch Doppelbelichtungen verschmelzt er leblose Darsteller mit Museumsbesuchern und macht uns auf unsere Beziehung zur Kunst aufmerksam. Wertheim verwendet das photographische Dokument um Bilder zu erzeugen, die mit den Sinnen des Betrachters spielen, und versucht dabei die Türen unserer Wahrnehmung zu öffnen.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: ART Galerie
Veranstaltungs-ID: 37064 
20.08.2020 bis 03.10.2020
rund im die Uhr
„Out and About“ Siegener Urban Art Festival Henner und Frieder - Stadtkultur als ComicIn einer Bildgeschichte haucht der Jugend mal anders e.V. den Siegener Statuen neues Leben ein. Auf einigen Quadratmetern Fläche entsteht mit Farbe und Pinsel eine moderne und lebhafte Interpretation der Bergmannsikonen zum Anschauen und Lesen auf großer Fläche.
Herrengarten, Fassade des ehem. Reformhaus Bach Siegen 0271/404-1529
Veranstalter: Kultur Siegen, Jugend mal anders e.V.
Veranstaltungs-ID: 36316 
28.08.2020 bis 31.10.2020
rund im die Uhr
„Out and About“ Siegener Urban Art Festival Siegberg-Bummel à la Ingo Schultze-SchnablDer Künstler Ingo Schultze-Schnabl hat als Beitrag zum Siegener Urban Art-Festival „Out & about“ ein Kunstwerk für die Fassade des Hauses Kölner Straße 48 geschaffen. Drei blaue Tafeln (jede ca. 200 x 120 cm groß) schmücken nun die Fassade in prominenter Lage der Siegener Oberstadt bis zum Ende des Festivals im Oktober des Jahres. Mit der monochrome Farbe will Schultze-Schnabl an das ikonische Blau „IKB 191“ des französischen Avantgarde-Künstlers Yves Klein erinnern. Die entworfenen Strukturen innerhalb der drei Tafeln, so der Künstler, sind ein Ausdruck, der sich auf minimalistische Weise auf Wege und Treppen bezieht, die auf den Siegberg führen. Seiner Arbeit hat Schultze-Schnabl den Titel „Siegberg-Bummel“ gegeben. Ingo Schultze-Schnabl benutzt für seine Werke meist mehrteilige Bildformen. Seit 1997 ist das Triptychon aus Komponenten mit rechteckiger Grundform und gleichen Abständen zueinander sein Erkennungsmerkmal. Er bezeichnet dieses Vorgehen als „sein Spielzeug, einen gefundenen Kasten, der sich von Jahr zu Jahr geheimnisvoll erweitert.“ Die Abstände zwischen den Tafeln ergeben sich aus der Frage, welche Informationen Auge und Gehirn erhalten müssen, um die Elemente miteinander zu verbinden.
Kölner Straße 48 Siegen -
Veranstalter: KulturSiegen
Veranstaltungs-ID: 36935 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<September 2020>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de