Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Dienstag, 04.02.2020:
 Theater/Kleinkunst
Dienstag | 04.02.2020 | 19.00 Uhr
The Desperate Thespians präsentieren Martin McDonaghs The Pillowman
Das Stück des oscarprämierten, irischen Schriftstellers, Regisseurs und Drehbuchautoren thematisiert eine dystopische Zukunftsvision. In einem totalitären Staat sieht sich der Autor Katurian mit der Polizei konfrontiert. In der Stadt passierten drei Kindsmorde und Katurian gilt als Hauptverdächtiger. Nicht dass er am Tatort gesehen wurde, viel schlimmer noch: Seine Geschichten sind eine verdächtige Blaupause für diese Taten. Mit jeder Menge schwarzem Humor, vielen gut platzierten Fallstricken und plötzlichen Wendungen zählt The Pillowman zu den wichtigsten Theaterstücken des 21. Jahrhunderts. Martin McDonagh ist neben dem Theater auch für seine Filme Brügge sehen und Sterben (2008) und Three Billboards Outside Ebbing, Missouri (2018) bekannt. Letzterer war 2018 in sechs Kategorien für einen Oscar nominiert, darunter auch bester Film und bestes Drehbuch. Die goldene Trophäe gewann McDonagh bereits für seinen Kurzfilm Six Shooter (2004).
Vortex Surfer Musik Club, Auf den Hütten 4, Siegen-Weidenau -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 35389 
Dienstag | 04.02.2020 | 20 Uhr
AUSVERKAUFT!!! Zusatzvorstellung!!! Weigand & Genähr: Adieu mit Ö
Mit einem letzten Programm verabschieden sich Christa Weigand und Bernd-Michael Genähr von den Bühnen im Lÿz. Da wird es einen ausführlichen Blick zurück geben auf 30 Jahre Bühnenarbeit! Mit Kabarett-Theater, Kabarett-Gesang, Kabarett-Rechen, Kabarett-Tanz, Kabarett-Akrobatik, Kabarett-Gedicht, Kabarett-Musik, und zwischendrin Kabarett-Aktuell aus dem Siegerland und anderen angrenzenden Weltregionen rund um den global vernetzten Erdballplatz.Neben Ursel, Arthur und Herr Genähr sind natürlich Karl Parchow und Giu Todaro samt ihren Instrumenten dabei, wenn es am Ende des Abends heißt: ADIEU MIT Ö!
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448
Veranstalter: Weigand & Genähr
Veranstaltungs-ID: 35147 
Dienstag | 04.02.2020 | 20.00 Uhr
Der Tatortreiniger
Heiko „Schotty“ Schottes Arbeit beginnt, wenn alle anderen weg sind, der Mörder, die Kriminalbeamten, die Spurensicherung. Nur noch die Leiche bleibt zurück. Denn Schotty ist Tatortreiniger und entfernt, was keiner mehr braucht oder sehen will – ihn bringt nichts mehr aus der Fassung. Mit Bürsten, Schrubbern, Seife, Schwämmen und chemischen Substanzen rückt er an und putzt wieder alles blitzblank. Dabei begegnet er immer wieder interessanten Menschen: Hinterbliebenen oder Bekannten der Opfer, Leuten, die zufällig vorbeikommen oder den Geistern der Ermordeten. Sie alle sind aufgewühlt, befinden sich in emotionalen Ausnahmezuständen und brauchen jemanden zum Reden. Schotty hört zu, tröstet und muss die Dinge wieder in Ordnung bringen – schließlich ist er ja vor Ort, um Unschönes zu bereinigen. Das Westfälische Landestheater hat Mizzi Meyers Erfolgsserie über einen tatortreinigenden Seelenklempner für die Theaterbühne bearbeitet und zeigt gleich drei Episoden: „Nicht über mein Sofa“, „Özgür“ und „Sind Sie sicher?“
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 34257 bsw
 Vorträge
Dienstag | 04.02.2020 | 10.00 bis 12.00
„Vorbildlich vorangehen – Vereinbarkeit von Pflege und Beruf im Fokus“ Infoveranstaltung für Unternehmen Ein plötzlich eintretender Pflegefall in der Familie ist für viele Beschäftigte eine große Herausforderung. Wie können kleine und mittlere Unternehmen ihre Beschäftigten in einer solchen Pflegesituation unterstützen? Um diese Frage geht es in der Veranstaltung. Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen erhalten einen Überblick über die gesetzlichen Möglichkeiten zur Unterstützung von Beschäftigten, die Angehörige oder Familienmitglieder pflegen. Veranstalter des Tages ist das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Siegen-Wittgenstein/Olpe, das von verschiedenen externen Referenten unterstützt wird. Dabei sind u.a. die Diakonie Südwestfalen zum Thema „Integriertes Gesundheits- und Sozialmanagement (iGuS) und der Caritasverband für den Kreis Olpe e.V., mit dem Thema „Caritas Unternehmensservice Südwestfalen“. Die Veranstaltung wird durch Mittel des Landes NRW und des europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. Anmeldungen für die kostenlose Veranstaltung werden von Melanie Schreier (Tel.: 0271 333 1171, E-Mail: me.schreier@siegen-wittgenstein.de) bis Donnerstag, 30. Januar, entgegengenommen.
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271 / 333 - 1191
 Film
Dienstag | 04.02.2020 | 17.15 Uhr
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl Berlin, 1933: Anna (Riva Krymalowski) ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert: Nach Hitlers Machtergreifung ist ihr Vater Arthur (Oliver Masucci) gezwungen, das Land zu verlassen. Der berühmte Theaterkritiker und erklärte Feind der Nationalsozialisten beschließt, Berlin zu verlassen und in die Schweiz zu flüchten. Seine Frau Dorothea (Carla Juri) sowie Anna und Sohn Max (Marinus Hohmann) kommen nach. Doch es muss alles ganz schnell gehen, Zeit zu packen bleibt kaum: Und so kommt es, dass Anna ausgerechnet ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen zurücklassen muss. Doch auch in der Schweiz haben es die Flüchtlinge nicht leicht, sodass die Kempers schon bald weiterziehen: Über Paris geht es bis nach London, wo die Familie endlich Zuflucht findet. Während Anna ihr geliebtes Stoffkaninchen schmerzlich vermisst, ist sie dennoch davon überzeugt, dass schon alles irgendwie gut gehen wird, solange ihre Familie zusammenhält. „Mit der eindrucksvollen Adaption des autobiografischen Jugendromans von Judith Kerr gelingt Oscar-Preisträgerin Caroline Link („Der Junge muss an die frische Luft“) erneut großes Erzählkino!“ (Programmkino.de) Die Musik zum Film komponierte der aus Kreuztal-Ferndorf stammende Musiker Volker Bertelmann („Hauschka“).
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 35418 
Dienstag | 04.02.2020 | 20.00 Uhr
JoJo Rabbit 1945 in einer deutschen Kleinstadt: Der zehnjährige Johannes (Roman Griffin Davis) ist ein fanatischer Anhänger des Nationalsozialismus. Während der Vater als Soldat an der Front kämpft, nimmt Jojo voller Euphorie am Ertüchtigungslager der Hitler-Jugend teil. Bei der Mutprobe, dem Töten eines Hasen, scheitert der Junge jedoch, was ihm unter Gespött den Spitznamen „Jojo Rabbit“ einbringt. Doch selbst der Unfall mit einer Handgranate bringt JoJo nur kurzfristig von seinem Enthusiasmus ab, denn er hat einen (imaginären) Freund, der ihm in der Not mit Rat und Tat zur Seite steht: Adolf Hitler (Taika Waititi) persönlich. JoJos Weltbild wird erschüttert, als er im trauten Heim das jüdische Mädchen Elsa (Thomasin McKenzie) entdeckt, welches seine Mutter Rosie (Scarlett Johansson) dort versteckt. Plötzlich stehen alle antisemitischen Vorurteile, die dem Jungen eingeimpft wurden, auf dem Prüfstand der Wirklichkeit. Brenzlig wird die Lage, als plötzlich fünf Gestapo-Leute vor der Türe stehen und die Mutter wie vom Erdboden verschwunden scheint. Je mehr der Krieg sich dem Ende zuneigt, desto mehr geraten Jojos Überzeugungen ins Wanken. Regisseur Taiki Waititi („5 Zimmer Küche Sarg“) versteht sein Werk ganz allgemein als „Anti Hass-Satire“ und „die gelingt absolut grandios mit sehr guten Pointen samt bewegender Momente. Ein Film, der mit den Beatles beginnt und mit David Bowie samt Rilke endet, kann sowieso kaum schlecht sein.“ (Programmkino.de) „Ein etwas entfernter, aber mehr als würdiger Verwandter zu Mel Brooks‘ ‚‘Frühling für Hitler‘, Ernst Lubitsch‘ ‚Sein oder Nichtsein‘ und Charlie Chaplins ‚Der große Diktator‘.“ (Filmstarts.de) Mit sechs Oscar-Nominierungen (u.a. Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste Nebendarstellerin) gehört „Jojo Rabbit“ zu den ersten positiven Überraschungen des neuen Kinojahres!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 35415 
Dienstag | 04.02.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen (Not) Perfect Man (russ. OV) | 1917 (UPI) | Bad Boys for Life | Birds of Prey | Countdown | Eiskönigin 2 | Fantastische Reise des Dr. Dolittle 3D | Fantastische Reise des Dr. Dolittle 3D (OV) | Grudge | Heinzels - Rückkehr der Heinzelmännchen | Hochzeit | Jojo Rabbit | Jumanji 2: The Next Level | Jumanji 2: The Next Level 3D | Kartoffelsalat 3 - Das Musical | Knives Out | Latte Igel und der Wasserstein | | Lindenberg! Mach dein Ding! | Little Women | CineSneak | MET: Gershwin: Porgy and Bess (LIVE) | NFL: Super Bowl 2020 (LIVE) | Perfekte Geheimnis | Spione Undercover | Star Wars: Episode IX | Star Wars: Episode IX (3D) | Underwater | Vier zauberhafte Schwestern | Wolf-Gäng | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0451/7030-200
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 35408 
 Ausstellungen
02.09.2019 bis 31.12.2020
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg/ Rubenspreisträger der Stadt SiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33333 
16.01.2020 bis 16.02.2020
Di. - Sa. 14 - 18 Uhr; So. 11 - 13 und 14 - 18 Uhr
Mitgliederausstellung 2020 - mit Sonderschau IslandDie Mitglieder des Fotokreises Siegen zeigen in ihrer Jahresausstellung aktuelle Arbeiten aus verschiedenen Bereichen der Fotografie. In einer Sonderschau zum Thema Island zeigen fünf "Fotokreisler" beeindruckende Aufnahmen von ihren Reisen in das nordische Land.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 02732/80906
Veranstalter: Fotokreis Siegen e.V.
Veranstaltungs-ID: 34973 
19.01.2020 bis 15.03.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Ulrich Langenbach „daneben & entsprechend“1. “Ausgangspunkt seiner Zeichnungen und Collagen sind die Spuren, die das Material trägt – weniger als formale Elemente, die er gezielt fortführen würde, sondern als flüchtige Bekanntschaften mit undurchsichtigen Biografien, zu denen er sich an den Tisch setzt, um mit ihnen über Gott und die Welt zu quatschen – und manchmal über Kunst. „Was könnte man zeichnen, wenn einem nichts einfällt? Z.B. einen Hund oder einen Jäger. Vielleicht einen Priester oder eine Rakete“, steht in krakeligen Lettern auf bleichem Millimeterpapier zwischen Dutzenden von Bildern, die sich in chaotischen Clustern an den Wänden verteilen und so tun, als seien sie nicht gemacht, sondern einfach passiert. In einem Farbklecks auf Karton scheint so die „Idee einer Tasche“ auf, der verschmierte Fehlabzug eines unterbelichteten Landschaftsmotivs wird zum Ideal verklärt („So hätte die Nacht Sinn“) und auf den schwarz übermalten Schnappschüssen, die Langenbach hinter schmutzigem Glas präsentiert, sind nur noch die Bildunterschriften zu erkennen: „Eva im Brautkleid“, „Maria, nackt“. 2. Der assoziative Witz dieser Arbeiten und ihre hinreißende Do-It-Yourself-Ästhetik, die scheinbar keiner Regel folgt, aber gerade darin seltsam präzise das erzählerische Potenzial des Verzettelns einfängt, umkreisen auf subtile Weise die Paradoxie der absoluten Hingabe an den Moment bei maximaler (selbst-)ironischer Distanz. Die Punks haben diesen Widerspruch in Zweiminutensongs gepackt. Ulrich Langenbach verwandelt ihn in große Poesie.”
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 35240 
02.02.2020 bis 30.04.2020
Di.: 16 - 18 Uhr | jeder 1. & 2. So. im Monat: 15 - 17 Uhr
„Annett Serafin - eine emotionale Reise"Neben Malerei auf Leinwand und Fliesen werden auch Keramik- sowie kunsthandwerkliche Objekte zu sehen sein. Unter künstlerischer Leitung von Annett Serafin findet seit einem Jahr regelmäßig die „KunstWerkstatt“ im Gemeindehaus der Ev.-Ref. Kirchengemeinde Netphen statt. So werden auch ausgewählte Arbeiten, welche im Rahmen der KunstWerkstatt entstanden, zu sehen sein.
Heimatmuseum Netpherland, Stadt Netphen, Lahnstraße 47 02738/2469
Veranstalter: Heimatverein Netpherland e.V.
Veranstaltungs-ID: 35277 
01.02.2020 bis 10.03.2020
Ganztägig
Jürgen Stahl "Welcome to Slavery" - Grüße aus RongchengDer Künstler Jürgen Stahl, sonst eher bekannt durch seine Illuminationen, zeigt seine neueste Arbeit unter dem Titel: "Welcome to Slavery" zum Thema BIG DATA auf dem Mediaboard an der Kochs Ecke, in Siegen. Die Arbeit beleuchtet die Auswüchse in diesem Bereich und ihre Risiken für die Gesellschaft.
Mediawand an Kochs Ecke Siegen, Koblenzer Str. 60 0179-7580576
Veranstalter: Stahl, Light & Fotoart
Veranstaltungs-ID: 35429 
23.01.2020 bis 06.03.2020
Mo - Mi 7.30 - 16 Uhr | Do. 7.30 - 18 Uhr | Fr. 7.30 - 12 Uhr
Kunst auf der Treppe "Ohne Vorurteile" - Vorurteile künstlerisch entkräften"Die Bilder von Hauptschülern will doch eh niemand sehen!" – Diese ersten Reaktionen von Schülerinnen und Schülern auf die Anfrage der Verwaltung brachte die Hauptschule auf die Idee, sich mit genau solchen Vorurteilen auseinander zu setzen. Was anfangs als Fotoprojekt angedacht war, entwickelte sich dann zum Kunstprojekt "Ohne Vorurteile", das derzeit im Rahmen der Ausstellungsreihe "Kunst auf der Treppe" im Treppenhaus des Wilnsdorfer Rathauses bestaunt werden kann.
Rathaus Wilnsdorf, Marktplatz 1 02739 802-346
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 35387 
29.11.2019 bis 31.03.2020
Mo. - Fr., 8 bis 18 Uhr
RampensauArbeiten aus dem Kunstunterricht der Gymnasien: Peter-Paul-Rubens | Fürst-Johann-Moritz | Auf der Morgenröthe. Eine Rampensau ist ein umgangssprachlicher Begriff, der überwiegend positiv konnotiert ist. So werden leidenschaftliche Schauspieler bezeichnet oder allgemeiner: Menschen, die gerne im Mittelpunkt stehen. Im Mittelpunkt der aktuellen Kunst im Rampenlicht Ausstellung stehen dieses Mal Schülerinnen und Schüler gleich dreier Gymnasien. Woran sie im Unterricht arbeiten und welche Form sie ihrer Kunstleidenschaft gegeben haben – entdecken Sie es gemeinsam mit uns!
Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266 -
Veranstalter: Hees Bürowelt Siegen, Peter-Paul-Rubens, Fürst-Johann-Moritz, Auf der Morgenröthe
Veranstaltungs-ID: 34871 
02.02.2020 bis 28.03.2020
Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr | Sa. 10 -16 Uhr
Martin Sonnleitner Rockin‘ Pop ArtDer niederösterreichische Maler Martin Sonnleiter ist bekannt für seine bunten und knalligen Kunstwerke. Durch seine Malereien im Pop-Art-Stil hat er bereits international Bekanntheit erlangt und ist auf zahlreichen Ausstellungen vertreten. Seine Werke, die Porträts berühmter Persönlichkeiten aus der Musik- und Künstlerszene zeigen, bestehen aus einer Mixtur aus Emotionen und Techniken. Denn das Oeuvre des Künstlers mit der popartigen Farbflächenmalerei wird durch realistische, kubistische und expressionistische Kunsteinflüsse ergänzt und spiegelt eine Vielschichtigkeit Sonnleiters malerischen Kunst wider. Auf gekonnte Weise nähert sich Sonnleiter der abzubildenden Persönlichkeit und verfremdet ihr Gesicht durch Farbigkeit und Abstraktion, ohne dass ihr Wiedererkennungswert verloren geht. Besonders wichtig ist für den Künstler der Mensch hinter der Kunstfigur, seine Geschichte, die er künstlerisch zu ergründen versucht. Er sucht „die Schnittstelle zwischen Ikone und Person“ und gibt dabei nicht einfach die Realität wieder, sondern bildet seine eigene individuelle Interpretation eines Menschen. Das Vereinen der vermeintlich gegensätzlichen Abstraktion und Gegenständlichkeit in den Bildern von Martin Sonnleiter wiederspricht sich nicht, vielmehr entsteht eine Mixtur aus anarchischer Disharmonie durch verschiedene Ebenen, Farben, Formen, Techniken und Emotionen. „Nichts würde einen Künstler so sehr verletzen wie keine Reaktion“ lautet eine seiner Aussagen zur Kunst, die Vermittlung von Gefühl ist somit ein permanenter Bestandteil seiner Malerei. Martin Sonnleitner, geboren 1965 in Niederösterreich lebt heute mit seiner Frau Elisabeth in St. Pölten.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: ART Galerie
Veranstaltungs-ID: 35368 
20.01.2020 bis 01.03.2020
Mo.-Fr. 10.00 - 18.30 und So. 14.00-18.00 Uhr
Ausstellung von Herb Schwarz SCHWARZarbeitenStadtbibliothek Kreuztal am Roten Platz 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 35326 bsw

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Februar 2020>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de