Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Freitag, 31.01.2020:
 Theater/Kleinkunst
Freitag | 31.01.2020 | 19.30 Uhr
Die Möwe frei nach Anton Tschechow
Liebe und Anerkennung, alle streben danach und nie ist es genug. Tschechows Figuren leiden daran - so als wolle er uns zeigen: Schaut hin und seht wie erbärmlich diese Probleme doch sind. Alles könnte schön sein. Seid einfach glücklich! Aber wie lässt sich der Schmerz zwischenmenschlicher Beziehungen überwinden? Wie die Einöde der Provinz, und wie der Kleinmut in der Kunst? Es bleibt ein Traum: Emporsteigen und in luftigen Höhen umhergleiten. Mit Tschechows „Die Möwe“ bringt das tollMut-Ensemble ein Fest der Künste auf die Bruchwerk-Bühne.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0176-68662800
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 35311 bsw
Freitag | 31.01.2020 | 20 Uhr
AUSVERKAUFT!!! Daubs Melanie: Nachgehackt
Der Garten. Der Siegerländer Garten ist ein zweites Wohnzimmer. Oder besser ein Arbeitsplatz! Denn im Siegerländer Garten wird nicht entspannt, "et wird geaabt"! Es wird umgegraben, gerächt, gehäckelt, gejätet und abgeschnitten. Zäune gesetzt, Törchen gestrichen, Wege begradigt. Wasserspeicher verbuddelt, Maulwürfe ausgebuddelt, Maulwurfshügel platt gemacht. Es wird gemäht, gemulcht und gehäckselt.  Angebunden und  geflämmt. Ja, wenn der Siegerländer und die Siegerländerin ein Stück Land bekommen, wird es direkt kultiviert, und sogenannte unerwünschte Wildkräuter haben keine Chance, zu überleben. Sie werden ausgerabbt, eliminiert, vernichtet. Und doch ist der Siegerländer der einzig wahre Bewahrer, der Kultivator, der Gartenkünstler per se. So finden sich im Siegerländer Garten wenig Zwerge, Tierimitationen oder andere Gartenkunst. Der Siegerländer selbst ist das Kunstwerk, das im Garten inszeniert wird: Der männliche Siegerländer auf dem Rasentraktor; die weibliche Siegerländerin mit Häckelchen und Gießkanne. Immer im Einsatz - auch bei Trätschregen oder sengender Sonne. Und immer in Gummistiefeln!
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448
Veranstalter: Katrin Mehlich
Veranstaltungs-ID: 33864 bsw
Freitag | 31.01.2020 | 20.00 Uhr
Dschungel-Trilogie
Die „Dschungel-Trilogie“ von Magnus Reitschuster handelt vor allem von dem Mann namens Mogli und spielt kurz nach der von Mahatma Gandhi erkämpften Unabhängigkeit. Da sich die britischen Kolonialherren aus Indien zurückziehen, müssen die Machtverhältnisse neu geordnet werden – so auch im Dorf am Rande jenes Dschungels, in dem Mogli einst aufwuchs. Insbesondere das Amt für Dschungelschutz und Waldwirtschaft muss neu besetzt werden. Der scheidende britische Amtsinhaber schlägt Mogli als seinen Nachfolger vor, der nun als Wildhüter bei den Menschen lebt. Die Dorfbewohner sind dem „Wilden“ gegenüber jedoch misstrauisch – zu lange war er im Dschungel. Während der Brite die Hoffnung hegt, der junge Mann könne diese unterschiedlichen Welten – Dschungel und Dorf, Ökonomie und Ökologie – miteinander versöhnen, möchte der einflussreiche Großjäger Buldeo die Macht an sich reißen. Der Mann namens Mogli bleibt überall Außenseiter – den Tieren ein Mensch, den Menschen ein Tier.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 33735 bsw
 Vorträge
Freitag | 31.01.2020 | 19.30 Uhr
Andreas Kieling live Sehnsucht Wildnis
Begleiten Sie Andreas bei seiner brandneuen Live-Show zu den geheimnisvollsten Orten Ost- und Zentralafrikas. Es erwarten Sie beeindruckende Einblicke ins Bergland Kenias, in den Amboseli Nationalpark und ins Masai Mara National Reservat. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihm die weltweit größte Population wildlebender Schimpansen, sowie Gorillas, Elefanten, Nilpferde und Breitmaulnashörner. Bereisen Sie mit Ihm die raue Wildnis Alaskas und treffen Sie auf eines der größten Landraubtiere – den Bären. Bei all den Reisen um die Welt, um exotische Tiere und atemberaubende Augenblicke auf Film einzufangen, vergisst Andreas jedoch nie seine Wurzeln. Sein Heimatland – Deutschland – welches für ihn das schönste Land der Welt ist, ist der Ursprung seiner Begeisterung für die Natur und den Naturschutz. Direkt vor der Haustür tummeln sich ein Dutzend zum Teil hoch bedrohte Tierarten in den unterschiedlichsten Lebensräumen. Staunen Sie über die Vielfalt unserer heimischen Tierwelt und gehen Sie mit Ihm auf die Spuren der großen Beutegreifer wie Wolf und Luchs. Eine Abenteuerreise, die man gesehen haben muss. Live kommentiert von Andreas Kieling.
Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 -
Veranstalter: FSHplus OHG
Veranstaltungs-ID: 33719 bsw
 Verschiedenes
Freitag | 31.01.2020 | 15 - 18 Uhr
Spiele-Nachmittag der Stadtbibliothek
Bunte Hütchen, Zahlenwürfel und viele neue und lustige Brettspiele: Wer die Welt der Brettspiele entdecken will, ist hier genau richtig. Spielebegeisterte Interessierte aller Altersklassen sind herzlich eingeladen aus rund dreißig verschiedenen Gesellschaftsspielen zu wählen, diese in gemütlicher Atmosphäre auszuprobieren und sich auszutauschen. Auch eigene Brettspiele können mitgebracht und von Groß und Klein gespielt werden. Um Anmeldung unter (0271) 404 3028 wird gebeten, der Eintritt ist frei.
Stadtbibliothek Siegen, Krönchen Center, Markt 25 0271/404-3011
Veranstalter: Stadtbibliothek Siegen
Veranstaltungs-ID: 35362 
 Ausstellungen
29.01.2020 bis 02.02.2020
14 - 18 Uhr
Rundgang 2020Beim Rundgang stellen Studierende ausgewählte Arbeiten vor, die in den letzten Semestern im Rahmen des Atelierstudiums entstanden sind. Sie geben Aufschluss über die künstlerischen Fragestellungen, den Stand der individuellen Entwicklungen und über die aktuellen künstlerisch-praktischen Produktionsweisen im Studium. Zu sehen sind Zeichnungen, Druckgrafiken, Malereien, Installationen, Plastiken, Objekte, Fotografien und Videoarbeiten. Die Ausstellung bietet allen Interessierten einen spannenden Einblick in die künstlerischen Aktivitäten im Fach Kunst und präsentiert ein breites Spektrum der Möglichkeiten des Kunststudiums in Siegen.
Räume im Herrengarten Siegen, Herrengarten 2 0271/7403956
Veranstalter: Universität Siegen, Fakultät II - Kunst
Veranstaltungs-ID: 35363 
08.12.2019 bis 16.02.2020
14-18 Uhr
WinterzeitEine Zeit zur Besinnung und Besinnlichkeit. Das Museum Wilnsdorf präsentiert in dieser Ausstellung einige Facetten winterlicher Bräuche und Traditionen sowie historische Aspekte zum Thema "Winter". Besucher der Ausstellung „Winterzeit“ können sich auf interessante und außergewöhnliche Präsentationen zu Themen wie Winterarbeit, Winterspiele, Winterbräuche oder Winterfeste freuen. Unter diesen Überschriften lädt die Sonderausstellung zu einer Reise zurück in die Vergangenheit ein und macht die kalte Jahreszeit in historischem Gewand erlebbar. Dabei zeigt sie aber nicht nur die Unbill des Winters vergangener Zeiten, sondern erinnert auch an die schönen Seiten
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 33117 
02.09.2019 bis 31.12.2020
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg/ Rubenspreisträger der Stadt SiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33333 
16.01.2020 bis 16.02.2020
Di. - Sa. 14 - 18 Uhr; So. 11 - 13 und 14 - 18 Uhr
Mitgliederausstellung 2020 - mit Sonderschau IslandDie Mitglieder des Fotokreises Siegen zeigen in ihrer Jahresausstellung aktuelle Arbeiten aus verschiedenen Bereichen der Fotografie. In einer Sonderschau zum Thema Island zeigen fünf "Fotokreisler" beeindruckende Aufnahmen von ihren Reisen in das nordische Land.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 02732/80906
Veranstalter: Fotokreis Siegen e.V.
Veranstaltungs-ID: 34973 
19.01.2020 bis 15.03.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Ulrich Langenbach „daneben & entsprechend“1. “Ausgangspunkt seiner Zeichnungen und Collagen sind die Spuren, die das Material trägt – weniger als formale Elemente, die er gezielt fortführen würde, sondern als flüchtige Bekanntschaften mit undurchsichtigen Biografien, zu denen er sich an den Tisch setzt, um mit ihnen über Gott und die Welt zu quatschen – und manchmal über Kunst. „Was könnte man zeichnen, wenn einem nichts einfällt? Z.B. einen Hund oder einen Jäger. Vielleicht einen Priester oder eine Rakete“, steht in krakeligen Lettern auf bleichem Millimeterpapier zwischen Dutzenden von Bildern, die sich in chaotischen Clustern an den Wänden verteilen und so tun, als seien sie nicht gemacht, sondern einfach passiert. In einem Farbklecks auf Karton scheint so die „Idee einer Tasche“ auf, der verschmierte Fehlabzug eines unterbelichteten Landschaftsmotivs wird zum Ideal verklärt („So hätte die Nacht Sinn“) und auf den schwarz übermalten Schnappschüssen, die Langenbach hinter schmutzigem Glas präsentiert, sind nur noch die Bildunterschriften zu erkennen: „Eva im Brautkleid“, „Maria, nackt“. 2. Der assoziative Witz dieser Arbeiten und ihre hinreißende Do-It-Yourself-Ästhetik, die scheinbar keiner Regel folgt, aber gerade darin seltsam präzise das erzählerische Potenzial des Verzettelns einfängt, umkreisen auf subtile Weise die Paradoxie der absoluten Hingabe an den Moment bei maximaler (selbst-)ironischer Distanz. Die Punks haben diesen Widerspruch in Zweiminutensongs gepackt. Ulrich Langenbach verwandelt ihn in große Poesie.”
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 35240 
13.10.2019 bis 02.02.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
geritzt, geätzt, geschnitten und gedruckt 12 Jahre DruckgrafikIn der Reihe „ASK zu Gast im Siegerlandmuseum“ zeigt Kurt Wiesner Arbeiten aus den letzten 12 Jahren. Seit dem Wintersemester 2006/2007 ist er Gasthörer der Uni-Siegen. Im Weidenauer Brauhaus erlernte er die verschiedenen Techniken der Druckgrafik. In dieser Ausstellung zeigt er ausgewählte Drucke, die seitdem entstanden sind. Daneben auch eine Acrylarbeit, bei der er mit dem Pinsel grafisch arbeitet (die Rubenspreisträgerin Bridget Riley gab den Anstoß). Angefangen hatte er mit Linoldruck, den er vor zwei Jahren nochmals aufgriff, um die Wirkung des „Goldenen Schnitt“ in vielfarbigen Drucken zu ergründen. Seine bevorzugte Technik ist aber die Radierung, konkret die Aquatinta mit ihrem Nuancenreichtum und den samtenen Farbflächen. Auch Strich- und Tiefätzungen sowie Kaltnadelarbeiten sind im Lauf der Zeit mehrfach entstanden. Bei vielen seiner Arbeiten experimentiert er mit verschiedenen Materialien und Techniken zur Erstellung der Druckplatten. Immer wieder versucht er auch Hoch- und Tiefdruck in einer Arbeit gemeinsam sinnvoll einzusetzen. Das Ausprobieren des Buchdrucks mit dem Bleisatz im Jahr 2010, bei dem zunächst viele gestaltete Texte entstanden, führte schließlich dazu, dass er über Jahre fast ausschließlich Linienbilder mit Unterstreichungsstrichen druckte. Der mehrfache, leicht verschobene Druck mit dem immer wieder neu positionierten Druckstock in unterschiedlichen Farben erzeugt interessante Strukturen mit überraschenden Moirés und zum Teil unerwarteten Mischfarben. Das Interesse am Farb-Holzschnitt, den er von Anfang an immer wieder genutzt hat, wurde durch einen Besuch bei Alfred Pohl in Göttingen noch verstärkt. Hier hat er insbesondere die Technik der ‚verlorenen Platte’ kennengelernt, die auch Pablo Picasso einsetzte. Im Hochdruck benutzt er neben Holz- und Spanplatten auch unübliche Materialien zur Herstellung der Druckstöcke. Für die Arbeit „Lärche“ diente ihm z. B. eine Lärchenrinde als Druckstock.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 02735 781010
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler e.V.
Veranstaltungs-ID: 34250 
29.11.2019 bis 31.03.2020
Mo. - Fr., 8 bis 18 Uhr
RampensauArbeiten aus dem Kunstunterricht der Gymnasien: Peter-Paul-Rubens | Fürst-Johann-Moritz | Auf der Morgenröthe. Eine Rampensau ist ein umgangssprachlicher Begriff, der überwiegend positiv konnotiert ist. So werden leidenschaftliche Schauspieler bezeichnet oder allgemeiner: Menschen, die gerne im Mittelpunkt stehen. Im Mittelpunkt der aktuellen Kunst im Rampenlicht Ausstellung stehen dieses Mal Schülerinnen und Schüler gleich dreier Gymnasien. Woran sie im Unterricht arbeiten und welche Form sie ihrer Kunstleidenschaft gegeben haben – entdecken Sie es gemeinsam mit uns!
Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266 -
Veranstalter: Hees Bürowelt Siegen, Peter-Paul-Rubens, Fürst-Johann-Moritz, Auf der Morgenröthe
Veranstaltungs-ID: 34871 
20.01.2020 bis 01.03.2020
Mo.-Fr. 10.00 - 18.30 und So. 14.00-18.00 Uhr
Ausstellung von Herb Schwarz SCHWARZarbeitenStadtbibliothek Kreuztal am Roten Platz 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztalkultur
Veranstaltungs-ID: 35326 bsw

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Januar 2020>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de