Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Samstag, 25.01.2020:
 Musik
Samstag | 25.01.2020 | 18.00 Uhr
Wie schön leuchtet der Morgenstern Orgelvesper Kirchenmusiker André Neef musiziert an der Ladegast-Orgel gemeinsam mit der Oboistin Stefanie Hilmann. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Renovierung der Orgel wird freundlichst gebeten.
Haardter Kirche Weidenau, Setzer Weg 4 0271-25056847
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Weidenau
Veranstaltungs-ID: 35324 
Samstag | 25.01.2020 | 19.00 Uhr
Gala der Wiener Klassik
Wien als Kaiser- und Residenzstadt war über viele Jahrhunderte hinweg geprägt durch die Hofhaltung der Habsburger, jenem Fürstengeschlecht, das seinen Namen mitnahm von der heimatlichen Gipfelburg im Kanton Aargau hinaus in die Welt. Durch die deutliche Akzentuierung der Musik innerhalb des höfischen Lebens – sowohl in der Repräsentation wie im privaten Bereich – entstand seit Beginn des Barock der Mythos von den Habsburgern als Herrscher „mit Leier und Schwert“. Wien konnte sich unter dieser Protektion zum Nabel der Musikwelt entwickeln. Als eine der fruchtbarsten Phasen gelten jene Jahre, in denen Joseph Haydn mit seiner perfekt durchorganisierten, ästhetisch höchst ansprechenden und stets unterhaltsamen Instrumentalmusik zum Vorbild wurde für viele Komponisten, darunter Mozart und Beethoven, aber auch Franz Schubert.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 34254 bsw
 Theater/Kleinkunst
Samstag | 25.01.2020 | 15 & 19 Uhr
Circus on Ice
Mit sensationellen Show, Lichteffekten, traumhaften Kostümen und atemberaubender Akrobatik. Lassen Sie sich von der Eleganz und dem Anmut der Eistänzer verzaubern! Choreografie und Akrobatik auf höchstem Niveau, phantasievolle Geschichten, erzählt in den Sprachen von Artistik und geschmückt mit spannender Musik und prachtvollen Kostümen sorgen für einen zauberhaften Abend für die ganze Familie! Harte Arbeit, eiserne Disziplin und Perfektionismus. Von nun an gehorcht den talentierten Zirkusartisten nicht nur die Erde und die Luft, sondern auch ein weiteres Naturelement - Eis! Traditionstreu und doch innovativ, mit dem Anspruch auf höchste sportliche Präzision und doch so fabelhaft luftig und grazil: „Moscow Circus on Ice“ ist das Ensemble der Maxime!
Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 07153/9999-215
Veranstalter: Art Trends
Veranstaltungs-ID: 33697 bsw
Samstag | 25.01.2020 | 19.30 Uhr
Die Möwe frei nach Anton Tschechow
Liebe und Anerkennung, alle streben danach und nie ist es genug. Tschechows Figuren leiden daran - so als wolle er uns zeigen: Schaut hin und seht wie erbärmlich diese Probleme doch sind. Alles könnte schön sein. Seid einfach glücklich! Aber wie lässt sich der Schmerz zwischenmenschlicher Beziehungen überwinden? Wie die Einöde der Provinz, und wie der Kleinmut in der Kunst? Es bleibt ein Traum: Emporsteigen und in luftigen Höhen umhergleiten. Mit Tschechows „Die Möwe“ bringt das tollMut-Ensemble ein Fest der Künste auf die Bruchwerk-Bühne.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0176-68662800
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 35307 bsw
Samstag | 25.01.2020 | 20 Uhr
Philipp Weber WEBER N°5 - Ich liebe ihn!
Wie heißt es so schön: Der Mensch kauft Dinge, die er nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die er nicht mag. Und da ist was dran. Viele Produkte ärgern mich schon, da habe ich noch nicht einmal bezahlt. Die Frage ist, warum machen wir da mit?Die Antwort ist ganz einfach: Marketing. Marketing vernebelt den Verstand des Menschen und regt seine wichtigsten Sinne an: den Blödsinn, den Wahnsinn und den Irrsinn. Egal, ob Politiker oder Manager, ob AfD oder ADAC, ob Terrorist oder der eigene Lebenspartner, alle wollen uns ständig irgendetwas andrehen: eine Weltanschauung, eine Wahrheit, einen Lebensstil, eine Diät oder noch ein Kind. Dabei werden ziemlich miese Tricks ausgepackt, ohne dass wir es merken. Wer schützt uns davor? Ganz klar: Philipp Weber. Sein neues Kabarettprogramm ist ein feuriger Schutzwall gegen jegliche Versuche der Manipulation. Eine heitere Gebrauchsanweisung für den freien Willen. 
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2448  [Karten]
Veranstalter: 1. FCKV
Veranstaltungs-ID: 33859 bsw
Samstag | 25.01.2020 | 20.00 Uhr
Eine Stunde Ruhe Komödie von Florian Zeller // EURO-STUDIO Landgraf
Der Jazz-Liebhaber Michel, der seit seiner Jugendzeit für das Album "Me, Myself And I" seines Jazz-Idols Niel Youart schwärmt, hat diese LP nach Jahren vergeblichen Suchens zufällig auf einem Flohmarkt gefunden. Überglücklich eilt er nach Hause, um sie sofort zu hören. Er verlangt nicht viel: bloß "eine Stunde Ruhe" - doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Niemand gönnt ihm auch nur eine Minute: weder seine Frau, noch ihre beste Freundin (gleichzeitig seine Geliebte). Und auch sein Sohn, sein Nachbar und ein sich als Pole ausgebender portugiesischer Klempner hindern ihn am Hörgenuss. Dann folgt natürlich Katastrophe auf Katastrophe... Eheliche, uneheliche, freundschaftliche, väterliche und nachbarlichen Beziehungen gehen zu Bruch - und dank des Klempnerpfuschs, wird auch noch die Wohnung geflutet. Nach Lügen, Ablenkungsmanövern und Manipulationen könnte Michel eigentlich seine heißgeliebte Platte hören - wenn, ja wenn - (mit Timothy Peach, Nicola Tiggeler/Alexa Wiegandt, Saskia Valencia,Benjamin Kernen, Johannes Lukas, Raphael Grosch, Reinhard Froboess)
Aula des Gymnasiums Wilnsdorf, Hoheroth 94 02739 802-234
Veranstalter: Gemeinde Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 32952 
Samstag | 25.01.2020 | 20.00 Uhr
Thomas Reis „Das Deutsche Reich(t)“
Das Deutsche Reich(t), das ist grenzenloser Spaß, da gibt es keine Obergrenze für schwarzen Humor, denn selbst Zoten und Kalauer haben ein Recht auf Asyl. Die Weltpolitik im Spannungsfeld zwischen Wahn und Witz, Fake You und Fuck You, Fliegensterben und Krächz-Populismus. Raketenmännchen balzen um die Wette, weil jeder gern den Größten hätte. Und der gute Deutsche will endlich wieder „Neger“ sagen dürfen, um seine christlichabendländliche Identität zu wahren. Thomas Reis ist der Ansicht: DAS DEUTSCHE REICHT, aber das Osmanische auch. Österreicht ihm schon lange – und das Amerikanische erst recht. America, China, Russia, Luxemburg first. Der Globus in den feisten Griffeln nationaler Klammeraffen, postpotenter Pussygrapscher und patriarchaler Flintenweiber.
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736/5096850  [Karten]
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. / Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 33231 bsw
Samstag | 25.01.2020 | 20.00 Uhr
AUSVERKAUFT!!! "die Laien" Pleite, Pech und Panne
In der WG der Superweiber Kathi, Billi, Iffi und Prinzessin hängt der Haussegen gewaltig schief. Noch nicht mal Ende des Monats und die Gemeinschaftskasse ist genau so leer wie der Kühlschrank und ihre Mägen. Chronisch pleite suchen sie nach einem Ausweg aus der Misere- und was liegt da näher, als ein Banküberfall? Natürlich haben sie keinen Schimmer, wie man das macht, aber so schwer kann`s doch wohl nicht sein? Oder doch? Nur gut, dass wenigstens WG-Kumpel Chris die wichtigsten Dinge dieser Mission im Auge behält, wie das Überwachungsvideo. Und wer kann schon ahnen, dass Iffi`s Mutter Hilde im denkbar schlechtesten Augenblich samt ihrer Schwester und deren Pfleger auftaucht und die ganze Sache so droht aufzufliegen? Und überhaupt-was ist mit der Beute?
Adolf-Sänger-Halle Wilnsdorf, Augraben 9 02737/3083
Veranstalter: die Laien e.V.
Veranstaltungs-ID: 35383 
 Film
Samstag | 25.01.2020 | 15.00 Uhr
Die Eiskönigin 2 Die königlichen Schwestern Elsa und Anna leben zufrieden in ihrem Reich Arendelle: Elsa hat ihre Zauberkräfte unter Kontrolle und Anna ist glücklich mit ihrem Freund Kristoff. Doch eines Tages hört Elsa ein Wispern, eine betörende Stimme, die sie ruft, um dem Geheimnis ihrer magischen Kräfte und vor allem ihrer Familie und ihrer toten Eltern auf die Spur zu kommen. Könnte sie etwas mit dem verwunschenen Wald zu tun haben, von dem die mittlerweile verstorbenen Eltern den Schwestern vor langer Zeit erzählt hatten? Jedenfalls ist Arendelle samt seinen Bewohnern in Gefahr, das bestätigt auch der König der Trolle. Also folgt Elsa dem Lockruf der Stimme und macht sich mit Anna, Kristoff, dem Rentier Sven und dem putzigen Schneemann Olaf auf die Reise gen Norden zum Zauberwald. Elsa mit ihren Zauberkräften und Anna mit ihrer Intelligenz müssen das Geheimnis ergründen. „Die Fortsetzung des Animationsmärchens setzt auf liebenswerte Charaktere, viele Songs und prachtvolle Bilder.“ (Filmdienst) Alle Kinder (unter 12 Jahren) erhalten einen „König der Löwen“-Trinkbecher geschenkt (solange der Vorrat reicht)!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 35352 
Samstag | 25.01.2020 | 17.15 & 20.00
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl Berlin, 1933: Anna (Riva Krymalowski) ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert: Nach Hitlers Machtergreifung ist ihr Vater Arthur (Oliver Masucci) gezwungen, das Land zu verlassen. Der berühmte Theaterkritiker und erklärte Feind der Nationalsozialisten beschließt, Berlin zu verlassen und in die Schweiz zu flüchten. Seine Frau Dorothea (Carla Juri) sowie Anna und Sohn Max (Marinus Hohmann) kommen nach. Doch es muss alles ganz schnell gehen, Zeit zu packen bleibt kaum: Und so kommt es, dass Anna ausgerechnet ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen zurücklassen muss. Doch auch in der Schweiz haben es die Flüchtlinge nicht leicht, sodass die Kempers schon bald weiterziehen: Über Paris geht es bis nach London, wo die Familie endlich Zuflucht findet. Während Anna ihr geliebtes Stoffkaninchen schmerzlich vermisst, ist sie dennoch davon überzeugt, dass schon alles irgendwie gut gehen wird, solange ihre Familie zusammenhält. „Mit der eindrucksvollen Adaption des autobiografischen Jugendromans von Judith Kerr gelingt Oscar-Preisträgerin Caroline Link („Der Junge muss an die frische Luft“) erneut großes Erzählkino!“ (Programmkino.de) Die Musik zum Film komponierte der aus Kreuztal-Ferndorf stammende Musiker Volker Bertelmann („Hauschka“).
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 35346 
Samstag | 25.01.2020 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen 1917 (UPI) | 1917 (UPI) (OV) | 3 Engel für Charlie (2020) | Als Hitler das rosa Kaninchen stahl | Baba Yaga (russ. OV) | Bad Boys for Life | CineSneak | Eiskönigin 2 | Grudge | Hochzeit | Jak zostalem gangsterem (pol. OmU mit engl. UT) | Jojo Rabbit | Jumanji 2: The Next Level | Jumanji 2: The Next Level 3D | Kleine Rabe Socke 3 | Knives Out | Latte Igel und der Wasserstein | Lindenberg! Mach dein Ding! | One Piece: Stampede | Perfekte Geheimnis | Spione Undercover | Star Wars: Episode IX | Star Wars: Episode IX (3D) | Underwater | Vier zauberhafte Schwestern | Violet Evergarden: Eternity And The Auto Memory Do | Weathering With You | Weathering With You (jap OmU dt UT) | Wolf-Gäng | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0451/7030-200
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 35340 
 Kunst/Vernissage
Samstag | 25.01.2020 | 11.00 Uhr
Samstagsatelier Kreativworkshop im Kunstatelier. Mit Anmeldung unter: 0271 – 4057710
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 35094 
 Ausstellungen
08.12.2019 bis 16.02.2020
14-18 Uhr
WinterzeitEine Zeit zur Besinnung und Besinnlichkeit. Das Museum Wilnsdorf präsentiert in dieser Ausstellung einige Facetten winterlicher Bräuche und Traditionen sowie historische Aspekte zum Thema "Winter". Besucher der Ausstellung „Winterzeit“ können sich auf interessante und außergewöhnliche Präsentationen zu Themen wie Winterarbeit, Winterspiele, Winterbräuche oder Winterfeste freuen. Unter diesen Überschriften lädt die Sonderausstellung zu einer Reise zurück in die Vergangenheit ein und macht die kalte Jahreszeit in historischem Gewand erlebbar. Dabei zeigt sie aber nicht nur die Unbill des Winters vergangener Zeiten, sondern erinnert auch an die schönen Seiten
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 33117 
27.09.2019 bis 26.01.2020
Di-So: 11-18 Uhr, Do: 11-20 Uhr
Lena Henke: „My Fetish Years“Preisträgerin 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen. Ein grellgelber Körper, gefertigt aus wetterbeständigem, synthetischem Kautschuk – ebenso schlafender Elefant wie postmoderne Architektur; ein knallroter Huf aus Forton, changierend zwischen Pferdefuß, Baumstamm und Ziegelstein; dazu eine skulpturale Familienaufstellung in tiefviolettem Gummi gegossen – zugleich Portrait einer Sammlung figurativer Plastik des 20. Jahrhunderts.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33314 
16.01.2020 bis 16.02.2020
Di. - Sa. 14 - 18 Uhr; So. 11 - 13 und 14 - 18 Uhr
Mitgliederausstellung 2020 - mit Sonderschau IslandDie Mitglieder des Fotokreises Siegen zeigen in ihrer Jahresausstellung aktuelle Arbeiten aus verschiedenen Bereichen der Fotografie. In einer Sonderschau zum Thema Island zeigen fünf "Fotokreisler" beeindruckende Aufnahmen von ihren Reisen in das nordische Land.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 02732/80906
Veranstalter: Fotokreis Siegen e.V.
Veranstaltungs-ID: 34973 
19.01.2020 bis 15.03.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Ulrich Langenbach „daneben & entsprechend“1. “Ausgangspunkt seiner Zeichnungen und Collagen sind die Spuren, die das Material trägt – weniger als formale Elemente, die er gezielt fortführen würde, sondern als flüchtige Bekanntschaften mit undurchsichtigen Biografien, zu denen er sich an den Tisch setzt, um mit ihnen über Gott und die Welt zu quatschen – und manchmal über Kunst. „Was könnte man zeichnen, wenn einem nichts einfällt? Z.B. einen Hund oder einen Jäger. Vielleicht einen Priester oder eine Rakete“, steht in krakeligen Lettern auf bleichem Millimeterpapier zwischen Dutzenden von Bildern, die sich in chaotischen Clustern an den Wänden verteilen und so tun, als seien sie nicht gemacht, sondern einfach passiert. In einem Farbklecks auf Karton scheint so die „Idee einer Tasche“ auf, der verschmierte Fehlabzug eines unterbelichteten Landschaftsmotivs wird zum Ideal verklärt („So hätte die Nacht Sinn“) und auf den schwarz übermalten Schnappschüssen, die Langenbach hinter schmutzigem Glas präsentiert, sind nur noch die Bildunterschriften zu erkennen: „Eva im Brautkleid“, „Maria, nackt“. 2. Der assoziative Witz dieser Arbeiten und ihre hinreißende Do-It-Yourself-Ästhetik, die scheinbar keiner Regel folgt, aber gerade darin seltsam präzise das erzählerische Potenzial des Verzettelns einfängt, umkreisen auf subtile Weise die Paradoxie der absoluten Hingabe an den Moment bei maximaler (selbst-)ironischer Distanz. Die Punks haben diesen Widerspruch in Zweiminutensongs gepackt. Ulrich Langenbach verwandelt ihn in große Poesie.”
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 35240 
13.10.2019 bis 02.02.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
geritzt, geätzt, geschnitten und gedruckt 12 Jahre DruckgrafikIn der Reihe „ASK zu Gast im Siegerlandmuseum“ zeigt Kurt Wiesner Arbeiten aus den letzten 12 Jahren. Seit dem Wintersemester 2006/2007 ist er Gasthörer der Uni-Siegen. Im Weidenauer Brauhaus erlernte er die verschiedenen Techniken der Druckgrafik. In dieser Ausstellung zeigt er ausgewählte Drucke, die seitdem entstanden sind. Daneben auch eine Acrylarbeit, bei der er mit dem Pinsel grafisch arbeitet (die Rubenspreisträgerin Bridget Riley gab den Anstoß). Angefangen hatte er mit Linoldruck, den er vor zwei Jahren nochmals aufgriff, um die Wirkung des „Goldenen Schnitt“ in vielfarbigen Drucken zu ergründen. Seine bevorzugte Technik ist aber die Radierung, konkret die Aquatinta mit ihrem Nuancenreichtum und den samtenen Farbflächen. Auch Strich- und Tiefätzungen sowie Kaltnadelarbeiten sind im Lauf der Zeit mehrfach entstanden. Bei vielen seiner Arbeiten experimentiert er mit verschiedenen Materialien und Techniken zur Erstellung der Druckplatten. Immer wieder versucht er auch Hoch- und Tiefdruck in einer Arbeit gemeinsam sinnvoll einzusetzen. Das Ausprobieren des Buchdrucks mit dem Bleisatz im Jahr 2010, bei dem zunächst viele gestaltete Texte entstanden, führte schließlich dazu, dass er über Jahre fast ausschließlich Linienbilder mit Unterstreichungsstrichen druckte. Der mehrfache, leicht verschobene Druck mit dem immer wieder neu positionierten Druckstock in unterschiedlichen Farben erzeugt interessante Strukturen mit überraschenden Moirés und zum Teil unerwarteten Mischfarben. Das Interesse am Farb-Holzschnitt, den er von Anfang an immer wieder genutzt hat, wurde durch einen Besuch bei Alfred Pohl in Göttingen noch verstärkt. Hier hat er insbesondere die Technik der ‚verlorenen Platte’ kennengelernt, die auch Pablo Picasso einsetzte. Im Hochdruck benutzt er neben Holz- und Spanplatten auch unübliche Materialien zur Herstellung der Druckstöcke. Für die Arbeit „Lärche“ diente ihm z. B. eine Lärchenrinde als Druckstock.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 02735 781010
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler e.V.
Veranstaltungs-ID: 34250 
18.01.2020 bis 01.03.2020
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
Ursel Decker Die Schaffenskraft der zehn vergangenen JahreZur Umsetzung ihrer karikierenden Zeichnungen bevorzugt Ursel Decker Lithografie, Radierung und Mischtechniken. Ihre beliebtesten Themen sind der Mensch und seine Umwelt. Deshalb steht die Zeichnung im Mittelpunkt ihres Schaffens. Sie zeigt durch die fünfteilige Serie "Das andere Rotkäppchen", wie eine drei-farbige Radierung entsteht. Für jede Farbe wird eine Druckplatte hergestellt, welche passgenau, von Hell nach Dunkel übereinander gedruckt, das fertige Bild ergibt. Durch Ätzen und Kratzen entsteht in der Metallplatte das Bild als Vertiefung, welches für den Druckvorgang die Farbe aufnimmt. Für jeden einzelnen Druck auf feuchtem Bütten, wird die Radierplatte von Hand präpariert und durch die Presse gedreht. Lithografien hingegen sind Flachdrucke. Sie entstehen, weil Wasser die fetthaltige Zeichnung abstößt. Auch hier wird jeder Druck einzeln behandelt.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 35300 
21.11.2019 bis 30.01.2020
Mo. - Fr. 8.15 - 12.30 Uhr | Mo. - Mi. & Fr. 13.30 - 16 Uhr | Do. 13.30 - 19 Uhr
Ulf Höppner "Die Dinge aus meiner Sicht“Die Witwe des verstorbenen Künstlers Ulf Höppner, kommt seinem letzten Wunsch nach und organisierte eine Retrospektive seiner Werke. Ulf Höppner, geb. 1. 4.49 in Duisburg, von Beruf Dipl.-Designer, hatte von 1973 bis 1978, mehrere größere Ausstellungen im Raum Niederrhein, in Duisburg, Düsseldorf, Krefeld. Er war für seine akribisch angefertigten Farbstiftzeichnungen bekannt. Seine anspruchsvollen Motive, die er mit Bleistift und Buntstift in großen Formaten zeichnerisch darstellte, wählte er aus der Natur und der Anatomie. Nach seiner Heirat, im Herbst 1978, verlegte Ulf Höppner seinen Wohnsitz nach Südwestfalen, zunächst nach Bad Fredeburg, später nach Bad Berleburg. Dort gründete er die Ulf Höppner Werbeagentur. Obgleich ihn sein intensives berufliches Engagement sowie familiäre Ereignisse sehr stark forderten, war er mit Leidenschaft weiter künstlerisch tätig. Nach mehr als 40 Jahren in der Werbung widmete er sich in seinen letzten Lebensjahren verstärkt der Bildenden Kunst. Er entwickelte eine eigene Technik, die er in Form von Quadraten visualisierte, und zeigte damit einmal mehr die Vielseitigkeit und das Spektrum seines Könnens.
Galerie in der Sparkasse Wittgenstein Bad Berleburg, Poststr. 15 02751/922-283
Veranstalter: Sparkasse Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 34720 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Januar 2020>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de