Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Dienstag, 03.12.2019:
 Film
Dienstag | 03.12.2019 | 17.00 Uhr
Der Distelfink Der 13-jährige Theo (Oakes Fegley) besucht mit seiner Mutter das „Metropolitan Museum of Art“, als eine Bombe explodiert. Viele Menschen sterben, darunter auch Theos Mutter. Dennoch leistet er einem Sterbenden Trost, der ihn nicht nur dazu motiviert, das Gemälde „Der Distelfink“ an sich zu nehmen, sondern ihn auch auf seinen Weg bringt - einer Zukunft entgegen, die er sonst vielleicht nie entdeckt hätte. Theo wird von der wohlhabenden Mrs. Barbour (Nicole Kidman) und ihrer Familie aufgenommen; sie schürt sein Interesse für Kunst und Bildung, doch der Junge findet nur kurzzeitig Frieden. Als erwachsener Mann arbeitet Theo (Ansel Elgort) in New York als Antiquitätenhändler, liebt die falsche Frau und trifft jemanden aus seiner Vergangenheit wieder. Ein Treffen, das sein Leben erneut auf den Kopf stellt. Basierend auf dem Roman von Donna Tartt realisierte Regisseur John Crowley („Brooklyn“) ein Drama, "in dem alles Hand in Hand geht: Eine exakt erzählte, charakterlich tiefgreifende Geschichte, eine den Zuschauer umschmeichelnde Musik, eine imposante Inszenierung, Bilder, die sich ins Gedächtnis einbrennen, und ein Ensemble, das nicht erlesener sein könnte. Am Ende steht ein Film, den man nicht mehr vergisst!“ (Programmkino.de) Aufpreis 1,00 wegen Überlänge. Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34917 
Dienstag | 03.12.2019 | 20.00 Uhr
Das perfekte Geheimnis Die Psychotherapeutin Eva (Jessica Schwarz) und ihr Ehemann, der Schönheitschirurg Rocco (Wotan Wilke Möhring), haben Freunde zum Abendessen eingeladen: Hausmann Leo (Elyas M’Barek) und seine beruflich erfolgreiche Frau Carlotta (Karoline Herfurth), Träumer Simon (Frederick Lau) und seine Verlobte, die herzliche Tier-Heilpraktikerin Bianca (Jella Haase), sowie den Lehrer Pepe (Florian David Fitz), der seine neue Freundin wieder einmal entschuldigt. Es ist Evas Idee, alle Handys für ein „Spiel“ auf den Tisch zu legen: Jede Nachricht, die ankommt, muss geteilt, jede SMS oder WhatsApp vorgelesen und jedes Telefonat mitgehört werden! Was als harmloser Spaß beginnt, entwickelt sich schnell zu einem großen Chaos voller Überraschungen, Wendungen und Offenbarungen. Regisseur Bora Dagtekin („Fuck ju Göthe 1-3“) schuf „eine Erwachsenen-Komödie, die relevante Themen unterhaltsam aufgreift und dabei noch hervorragend aussieht. Allein die Abspann-Outtakes bieten so viele Lacher, wie so manche deutsche Komödie insgesamt!“ (Filmecho)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34924 
Dienstag | 03.12.2019 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen 7. Kogustaki Mucize (türk. OmU) | Addams Family (2019) | CineSneak | Angry Birds 2 | Another Woman - Let's Divorce! (russ. OV) | Benjamin Blümchen (2019) | Doctor Sleeps Erwachen | Eiskönigin 2 | Eiskönigin 2 (3D) | Eiskönigin 2 (OV) | Hustlers | Joker | Last Christmas | Le Mans 66 | Letzte Bulle | Maleficent 2 | Menschsein - Wer sind wir füreinander | Perfekte Geheimnis | Recep Ivedik 6 (türk. OmU) | Shaun - Das Schaf 2 | Zombieland 2 | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0451/7030-200
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 34911 
 Literatur
Dienstag | 03.12.2019 | 19.00 Uhr
poetry@rubens: Monika Rinck
Poetry@rubens ist eine Lesungsreihe der Philosophischen Fakultät der Universität Siegen in Zusammenarbeit mit dem Apollo-Theater. Ziel ist es, Gegenwartsliteratur ein gewichtiges Forum zu bieten. Gast der ersten Lesung ist Monika Rinck. Die Ausnahmedichterin zelebriert in ihren Gedichten Eleganz, Heiterkeit und poetische Unruhe. Der Termin der zweiten Lesung wird im Verlauf der Spielzeit bekanntgegeben.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271/77027720
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 33708 bsw
 Ausstellungen
02.09.2019 bis 31.12.2020
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg/ Rubenspreisträger der Stadt SiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33333 
27.09.2019 bis 26.01.2020
Di-So: 11-18 Uhr, Do: 11-20 Uhr
Lena Henke: „My Fetish Years“Preisträgerin 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen. Ein grellgelber Körper, gefertigt aus wetterbeständigem, synthetischem Kautschuk – ebenso schlafender Elefant wie postmoderne Architektur; ein knallroter Huf aus Forton, changierend zwischen Pferdefuß, Baumstamm und Ziegelstein; dazu eine skulpturale Familienaufstellung in tiefviolettem Gummi gegossen – zugleich Portrait einer Sammlung figurativer Plastik des 20. Jahrhunderts.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33314 
15.09.2019 bis 05.01.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
KunstSommer 2019 Décollages imprimésBüchsendrucke und Objets décollagés | Reinhold Koehler zum 100. Geburtstag
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 32206 
13.10.2019 bis 02.02.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
geritzt, geätzt, geschnitten und gedruckt 12 Jahre DruckgrafikIn der Reihe „ASK zu Gast im Siegerlandmuseum“ zeigt Kurt Wiesner Arbeiten aus den letzten 12 Jahren. Seit dem Wintersemester 2006/2007 ist er Gasthörer der Uni-Siegen. Im Weidenauer Brauhaus erlernte er die verschiedenen Techniken der Druckgrafik. In dieser Ausstellung zeigt er ausgewählte Drucke, die seitdem entstanden sind. Daneben auch eine Acrylarbeit, bei der er mit dem Pinsel grafisch arbeitet (die Rubenspreisträgerin Bridget Riley gab den Anstoß). Angefangen hatte er mit Linoldruck, den er vor zwei Jahren nochmals aufgriff, um die Wirkung des „Goldenen Schnitt“ in vielfarbigen Drucken zu ergründen. Seine bevorzugte Technik ist aber die Radierung, konkret die Aquatinta mit ihrem Nuancenreichtum und den samtenen Farbflächen. Auch Strich- und Tiefätzungen sowie Kaltnadelarbeiten sind im Lauf der Zeit mehrfach entstanden. Bei vielen seiner Arbeiten experimentiert er mit verschiedenen Materialien und Techniken zur Erstellung der Druckplatten. Immer wieder versucht er auch Hoch- und Tiefdruck in einer Arbeit gemeinsam sinnvoll einzusetzen. Das Ausprobieren des Buchdrucks mit dem Bleisatz im Jahr 2010, bei dem zunächst viele gestaltete Texte entstanden, führte schließlich dazu, dass er über Jahre fast ausschließlich Linienbilder mit Unterstreichungsstrichen druckte. Der mehrfache, leicht verschobene Druck mit dem immer wieder neu positionierten Druckstock in unterschiedlichen Farben erzeugt interessante Strukturen mit überraschenden Moirés und zum Teil unerwarteten Mischfarben. Das Interesse am Farb-Holzschnitt, den er von Anfang an immer wieder genutzt hat, wurde durch einen Besuch bei Alfred Pohl in Göttingen noch verstärkt. Hier hat er insbesondere die Technik der ‚verlorenen Platte’ kennengelernt, die auch Pablo Picasso einsetzte. Im Hochdruck benutzt er neben Holz- und Spanplatten auch unübliche Materialien zur Herstellung der Druckstöcke. Für die Arbeit „Lärche“ diente ihm z. B. eine Lärchenrinde als Druckstock.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 02735 781010
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler e.V.
Veranstaltungs-ID: 34250 
29.11.2019 bis 21.12.2019
Mo - Fr 08 - 22 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr
ACRYLIC5Motivationen kreativ tätig zu werden, gibt es viele: ausgeglichenes Äquivalent zum stressigen Alltag, inspirierende Gemeinschaft mit Gleichgesinnten, das Erstellen ansehnlicher Beispiele des eigenen Blicks auf die Welt. Die VHS-Überblicksausstellung „ACRYLIC5“ präsentiert rund 50 Arbeiten mit Acrylfarben auf Papier oder Leinwand, die einen Eindruck von der technischen und motivischen Vielfalt der noch relativ jungen Farbmaterialgattung vermitteln. 15 Schülerinnen und Schüler der Malkurse des Kursleiters Olaf neopan Schwanke – manche davon sind seit Einführung des Angebots dieses Kursleiters ende 2008, andere erst seit kurzem dabei – bezeugen den Malspaß und die oft spannende Auseinandersetzung mit Prinzipien der Bildenden Kunst, mit Perspektive und Proportion, Oberfläche und Tiefe, Farbe und Licht, und mit der (Er)Findung eines eigenen Stils. Im Kontext ist der bewusste Umgang und die Kenntnis der Kunstgeschichte, der Malstile und innovativen Künstlerpersönlichkeiten hilfreich und anregend, daher bleibt in den „Schwanke-Kursen“ ein intensiver, aber nicht überfordernder Umgang damit nicht aus. Und das kann oft richtig heiter werden – die Leidenschaftlichkeit der Malerei kommt nicht zu kurz.
KrönchenCenter Siegen, Markt 25 0271/404-3000
Veranstalter: VHS Siegen
Veranstaltungs-ID: 34985 
21.11.2019 bis 30.01.2020
Mo. - Fr. 8.15 - 12.30 Uhr | Mo. - Mi. & Fr. 13.30 - 16 Uhr | Do. 13.30 - 19 Uhr
Ulf Höppner "Die Dinge aus meiner Sicht“Die Witwe des verstorbenen Künstlers Ulf Höppner, kommt seinem letzten Wunsch nach und organisierte eine Retrospektive seiner Werke. Ulf Höppner, geb. 1. 4.49 in Duisburg, von Beruf Dipl.-Designer, hatte von 1973 bis 1978, mehrere größere Ausstellungen im Raum Niederrhein, in Duisburg, Du&#776;sseldorf, Krefeld. Er war fu&#776;r seine akribisch angefertigten Farbstiftzeichnungen bekannt. Seine anspruchsvollen Motive, die er mit Bleistift und Buntstift in großen Formaten zeichnerisch darstellte, wählte er aus der Natur und der Anatomie. Nach seiner Heirat, im Herbst 1978, verlegte Ulf Höppner seinen Wohnsitz nach Su&#776;dwestfalen, zunächst nach Bad Fredeburg, später nach Bad Berleburg. Dort gru&#776;ndete er die Ulf Höppner Werbeagentur. Obgleich ihn sein intensives berufliches Engagement sowie familiäre Ereignisse sehr stark forderten, war er mit Leidenschaft weiter ku&#776;nstlerisch tätig. Nach mehr als 40 Jahren in der Werbung widmete er sich in seinen letzten Lebensjahren verstärkt der Bildenden Kunst. Er entwickelte eine eigene Technik, die er in Form von Quadraten visualisierte, und zeigte damit einmal mehr die Vielseitigkeit und das Spektrum seines Könnens.
Galerie in der Sparkasse Wittgenstein Bad Berleburg, Poststr. 15 02751/922-283
Veranstalter: Sparkasse Wittgenstein
Veranstaltungs-ID: 34720 
29.11.2019 bis 31.03.2020
Mo. - Fr., 8 bis 18 Uhr
RampensauArbeiten aus dem Kunstunterricht der Gymnasien: Peter-Paul-Rubens | Fürst-Johann-Moritz | Auf der Morgenröthe. Eine Rampensau ist ein umgangssprachlicher Begriff, der überwiegend positiv konnotiert ist. So werden leidenschaftliche Schauspieler bezeichnet oder allgemeiner: Menschen, die gerne im Mittelpunkt stehen. Im Mittelpunkt der aktuellen Kunst im Rampenlicht Ausstellung stehen dieses Mal Schülerinnen und Schüler gleich dreier Gymnasien. Woran sie im Unterricht arbeiten und welche Form sie ihrer Kunstleidenschaft gegeben haben – entdecken Sie es gemeinsam mit uns!
Hees Bürowelt Siegen, Leimbachstr. 266 -
Veranstalter: Hees Bürowelt Siegen, Peter-Paul-Rubens, Fürst-Johann-Moritz, Auf der Morgenröthe
Veranstaltungs-ID: 34871 
20.11.2019 bis 18.12.2019
Mo. bis Fr.: 8 - 20 Uhr / Sa: 10 bis 18 Uhr
Visuell Analytische Synthese Fotografien von Thomas KellnerFotos vom Eiffelturm gibt es millionenfach. Die Aufnahme des Fotografen Thomas Kellner jedoch ist besonders: Aus rund 36 glänzenden Einzelteilen ist das Pariser Wahrzeichen zusammengesetzt. Durch die Montage der Kontaktabzüge aus der analogen Fotografie scheint es, als würde das abgebildete Bauwerk – so beschreibt es die Kunsthistorikerin Dr. Yihui Huang – „hinter dem Raster tanzen, uns zuwinken oder auseinanderbrechen“. Kellners Methode der Kompositfotografie – die ‚Visuell Analytische Synthese‘ – entwickelte er ab 1997. Sie hat ihn inzwischen weit über die Grenzen seiner Wahlheimat Siegen hinaus bekannt gemacht. Seine Architekturaufnahmen vom Big Ben, vom Reichstag oder von Schloss Neuschwanstein wollen keine Realität abbilden, sondern zum Nachdenken über unsere gewöhnliche Betrachtungsweise der Bauwerke selbst und ihrer Fotografien anregen.
Passage der Teilbibliothek Unteres Schloß Siegen, Unteres Schloß 2 -
Veranstalter: Universität Siegen
Veranstaltungs-ID: 34782 
03.11.2019 bis 04.01.2020
Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr | Sa. 10 -16 Uhr
Janosch Susanne, der Bär, der Kater Mikesch und die Tigerente unterwegs nach PanamaHorst Eckert, 1931 in Oberschlesien geboren, gilt heute als einer der bedeutendsten Kinderbuchautoren- und Illustratoren Deutschlands. Mit Geschichten wie „Oh wie schön ist Panama“ oder „Post für den Tiger“ prägte Eckert, besser bekannt als Janosch, eine ganze Generation. Im Alter von 22 Jahren zog Janosch nach München wo er, nach einem nicht beendeten Studium an der Akademie für bildende Künste, rund 3 Jahre später als Schriftsteller für den Feuilleton zu arbeiten begann. Erst auf den Ratschlag eines Freundes hin entschied sich Eckert dazu, aus angefertigten Zeichnungen ein Kinderbuch zu erstellen. Nachdem sein Verleger Georg Lentz ihm daraufhin noch zum Namen „Janosch“ riet, erschien 1960 sein erstes Kinderbuch mit dem Titel „Die Geschichte von Valek dem Pferd“. Figuren wie Tiger und Bär, als auch die Tigerente, erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Mit über 150 Büchern in über 30 Sprachen, zahlreichen Illustrationen, sowie Filmen in 30 Sprachen ist Janosch heute nicht mehr nur deutschlandweit bekannt. Ihn zeichnet sein unverwechselbarer Zeichen- und Malstil aus, welcher vor allem in seinen Serigrafien und Leinwandarbeiten zum Tragen kommt. In seinen oftmals humorvollen Arbeiten geht es dabei auch oft um Gesellschaftskritik. In diesen Arbeiten ist die Sprache ebenfalls ein wichtiges Element für Janosch. Titel, Aussprüche und teilweise ganze Dialoge sind in die Bildkomposition miteingebunden, werden so zu einem Teil des Ganzen. Die Art-Galerie Siegen freut sich auf Ihren Besuch.
Art Galerie Siegen, Fürst-Johann-Moritz-Str. 1 0271/339603
Veranstalter: Art Galerie, Helga Oberkalkofen
Veranstaltungs-ID: 34611 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Dezember 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de