Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 17.11.2019:
 Musik
Sonntag | 17.11.2019 | 15.00 Uhr
8. Fest der Gitarre
Das bunte Programm umfasst Gitarren-Bearbeitungen aus Rock, Pop, Klassik, Blues, Kinderlieder und natürlich Flamenco. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen, einen unterhaltsamen musikalischen Nachmittag zu verbringen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich über individuellen Gitarrenunterricht für Kinder und Erwachsene zu informieren.
Dorfgemeinschaftshaus Burbach-Gilsbach 02736/8997
Veranstalter: Dolamusic Bino Dola Burbach
Veranstaltungs-ID: 34666 
Sonntag | 17.11.2019 | 17.00 Uhr
Chorprojekt Kammerchor Weidenau Gabriel Fauré: Requiem & Cantique de Jean Racine
Das Requiem op. 48 von Gabriel Fauré ist eine Komposition für Sopran- und Bariton-Solisten, vier- bis sechsstimmigen Chor und Orchester. Der Tod als Erlösung und Eintritt ins Paradies, das ist die Grundhaltung des tröstenden und lyrischen „Requiems“, das Gabriel Fauré 1887 komponierte. In der Musikliteratur gibt es kein anderes Requiem mit einer derart versöhnlichen und optimistischen Behandlung des Themas „Tod“. Der wenige Jahre vor dem Requiem von Gabriel Fauré komponierte „Cantique de Jean Racine“ für gemischten Chor und Orgel ergänzt das romantische Konzertprogramm. Begleitet wird der Chor von dem Orchester Camerata Instrumentale Siegen. Die Leitung hat Dekanatskirchenmusikerin Helga Maria Lange.
Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23 0160/4113355
Veranstalter: Kammerchor Weidenau
Veranstaltungs-ID: 33474 
Sonntag | 17.11.2019 | 17.00 Uhr
Herbstkonzert 2019
Vielseitigkeit ist ein Kennzeichen der sinfonischen Blasmusik und auch des Blasorchesters Stadt Kreuztal e.V.. Das möchte es auch bei seinem Herbstkonzert wieder unter Beweis stellen und verspricht mit seinem Konzertprogramm von Klassik über Popmusik bis zum Luther-Choral einen abwechslungsreichen Konzertnachmittag unter der Leitung von Gastdirigent Daniel Ridder. Mit der sinfonischen Dichtung „Finlandia“ von Jean Sibelius steht dabei u.a. ein Werk aus dem Bereich der ernsten Musik im Fokus, das aber zu seiner Entstehungszeit 1900 jedem aktuellen Popsong in Beleibtheit in nichts nachstand. Kontrastierend wird der Welthit „Innuendo“ von Queen zu hören sein. In die Riege der gekonnt bearbeiteten Arrangements fällt ebenso das Werk „Between two Rivers“ von Philip Sparke, das in höchst anspruchsvoller Weise den Choral „Eine feste Burg“ von Luther aufgreift. Zur Vielseitigkeit des Blasorchesters gehört auch der Wechsel zwischen Orchester und Jugendorchester auf der Bühne, welches unter der Leitung von Mike Brombach ebenso wandelbar in seiner Stückauswahl zum Konzert beitragen wird.
Ev. Kirche Buschhütten Kreuztal, Siegener Str. 114 02732/791213
Veranstalter: Blasorchester Stadt Kreuztal e.V.
Veranstaltungs-ID: 34462 
Sonntag | 17.11.2019 | 17.00 Uhr
Konzert des Akkordeonorchesters Ferndorftal-Wilden
Die Akkordeonisten aus dem Großraum Sieger-, Sauerland, Wittgenstein und Westerwlad haben diesmal ein rhythmisches, modernes Programm im Gepäck. Freuen sie sich u.a. auf Filmtitel von Doldinger, Henry Mancini und Queen, auch Melodien großer Künstler wie Stevie Wonder, Paul Mc Cartney und Michael Jackson werden zu hören sein. Werke von Tomaso Albinoni und Rondo Veneziano runden das Programm ab. Der argentinische „Tango pour Claude“ von Richard Galliano wird einfühlsam interpretiert von den Solisten Jutta Heinrich-Reichel am Akkordeon und Mathis Weiß am Klavier.
Ev. Kirche Bad Laasphe-Banfe 02732/204151
Veranstalter: Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden e.V.
Veranstaltungs-ID: 34664 
Sonntag | 17.11.2019 | 17.00 Uhr
Konzert mit Marco Santocono und Band "Meine Zukunft ist anders" Freie ev. Gemeinde Netphen, Elisabeth-Grube-Str. 5 02738/1312
Veranstalter: FeG Netphen
Veranstaltungs-ID: 34665 
Sonntag | 17.11.2019 | 18.00 Uhr
„Alte Schätze neu entdeckt
Ev. Auferstehungskirche Siegen-Trupbach -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 34786 
Sonntag | 17.11.2019 | 19.00 Uhr
Kultur in der Klinik "Mit anderen Worten" Martin Bauer singt - inspiriert von den Liedermachern der 1970er Jahre - Reinhard Mey, Hannes Wader und Konstantin Wecker. Gerne auch zum mitsingen.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 34657 
 Theater/Kleinkunst
Sonntag | 17.11.2019 | 15 Uhr
theater ulüm "HOCHDEUTSCHtürkisch" (Alter, Was geht?)
Das neue Stück von theater ulüm ist eine Komödie in deutscher Sprache. Bei vielen Szenen des aktuellen Stückes wird so manchem ein Spiegel vors Gesicht gehalten. Aber auch für selbstkritische, immer humorvolle Darstellungen der eigenen türkischen Wert- und Moralvorstellungen ist gesorgt. Bei diesem Stück werden auf der einen Seite die Hetzerei und Diskriminierung von einigen Rassisten in Deutschland betrachtet und auf der anderen Seite die über 58jährige Migrationsgeschichte und die daraus resultierenden, veränderten Lebensgewohnheiten der "Deutsch-Türken" in Bezug auf Frauenrechte und Männergesellschaft. Die sechs Schauspielerinnen und Schauspieler des theater ulüm bewegen sich scheinbar mühelos zwischen den beiden Welten der eigenen traditionellen türkischen Identität und der Lebenswelt der integrierten jüngeren Generation. Selbst bei solch sensiblen Themen schafft es das theater ulüm sein Publikum immer wieder zum Lachen zu bringen... und das nicht zu knapp... Karten & weitere Infos unter Tel.: 0271/333-2324
Kulturhaus Lÿz, St.-Johann-Str. 18, Siegen 0271/333-2324
Sonntag | 17.11.2019 | 19.30 Uhr
ENDSPIEL im vergangenen Oktober feierte ENDSPIEL von Samuel Beckett, unter der Regie des „Bachmann Preis“ nominierten Autors Christian Fries, Premiere am Bruchwerk Theater. Entstanden ist ein abstrakter, wie bewegender Abend, der der unstillbaren Suche nach Ruhe nachspürt. Gerade jetzt, wo sich das Jahr mit großen Schritten dem Ende nähert und die Umtriebigkeit der Menschen sich nochmal potenziert, haben wir das Gefühl, dass die Themen Ruhe, Stille, aber auch Einsamkeit und Abhängigkeit, nochmal mehr an Bedeutung gewinnen. Die Figuren in ENDSPIEL sehnen sich nach Ruhe, sind aber zugleich unfähig diese auszuhalten und verlieren sich so immer mehr in Ihren eigenen Zwängen. Samuel Becketts Text provoziert durch Geschwindigkeit und durch Absurdität und öffnet auf diese Weise den Blick zwischen die Zeilen. Und dort verbirgt sich das Unaussprechliche.
Bruchwerk Theater Siegen, Siegbergstraße 1 0176-68662800
Veranstalter: Bruchwerk Theater
Veranstaltungs-ID: 34798 bsw
 Vorträge
Sonntag | 17.11.2019 | 15.00 Uhr
Prof. Dr. Marco Hofheinz spricht über „Karl Barth und die Siegerländer“
Das Jahr 2019 ist Karl-Barth-Jahr. Denn das Hauptwerk des berühmten Schweizer Theologen wurde vor 100 Jahren veröffentlicht: 1919 erschien sein „Römerbrief“, ein Werk, das Theologie und Kirche wachrüttelte. 1919 hielt Barth auch seinen berühmten Tambacher Vortrag „Der Christ in der Gesellschaft“, in dem er mit der damaligen Theologie abrechnete. Was möglicherweise verblüfft: Karl Barth kannte auch das Siegerland. Er hatte intensiven Kontakt mit einigen im Siegerland tätigen Menschen. Und bevor er von den Nazis aus Deutschland ausgewiesen wurde, hielt er seine letzte Predigt im März 1935 in der damals überfüllten Siegener Nikolaikirche. In seinem Vortrag wird Prof. Dr. Marco Hofheinz von Karl Barths Predigt zur Eröffnung der 2. Freien Reformierten Synode in der Nikolaikirche Siegen berichten. Er wird außerdem das spannungsreiche Verhältnis zwischen Karl Barth und dem von 1934 bis 1956 in Eiserfeld tätigen Pfarrer Heinrich Jochums nachzeichnen. Dazu wirft er einen Blick auf die Christuskirche in der Hengsbach, die Karl Barth für das schönste und gelungenste Kirchengebäude überhaupt hielt, wie er kurz vor seinem Tod dem Eiserfelder Pfarrer und späteren Tübinger Theologieprofessor Otfried Hofius schrieb: Er habe sich „regelrecht ,verguckt‘“ in diese Kirche „mit ihren offenen Fenstern hin zur Welt“.
Ev.-ref. Trinitatiskirche Siegen-Eiserfeld, Freiengründerstr. 17 0271/5004271
Veranstalter: Ev. Kirchenkreis Siegen
Veranstaltungs-ID: 34713 
 Film
Sonntag | 17.11.2019 | 13.30 Uhr
KinderKino TKKG Als Tim und Willi (genannt „Klößchen“) sich kennenlernen, ist es für beide der erste Tag im Internat. Zunächst verbindet die beiden nicht viel; dass Tim aus armen Verhältnissen stammt und nur dank eines Stipendiums am Internat ist, während Willis Eltern sehr reich sind, ist nur einer der vielen Unterschiede. Doch als Willis Vater entführt wird und noch dazu eine wertvolle Statue aus dessen Kunstsammlung gestohlen wird, ziehen die beiden Zimmergenossen an einem Strang. Denn Tim ist der einzige, der Willi glaubt, dass noch viel mehr hinter der Geschichte steckt. Weil sie überzeugt sind, dass die Polizei einer falschen Fährte folgt, schließen sich die beiden mit dem hochintelligenten Außenseiter Karl und der cleveren Polizistentochter Gaby zusammen und ermitteln auf eigene Faust: das TKKG ist geboren! „Die Kriminalhandlung ist nur ein Teil des vergnüglichen Spektakels, das mit zahlreichen Reminiszenzen an die 1980er-Jahre den Bogen zum erwachsenen Publikum schlägt, während die zeitgemäße Jugendsprache, pointierter Dialogwitz und viel Slapstick-Spaß die junge Generation erreichen.“ (Filmdienst) Achtung: Für Kinder unter 6 Jahren (auch in Begleitung der Eltern) verboten! Der Eintritt beträgt nur 4,00 EUR je Person auf allen Plätzen!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34777 
Sonntag | 17.11.2019 | 15.30 Uhr
Shaun das Schaf - Der Film: UFO-Alarm Seltsame Lichter über dem verschlafenen Städtchen Mossingham kündigen geheimnisvollen Besuch aus einer fernen Galaxie an: Eine intergalaktische Besucherin, eine verspielte, liebenswerte Außerirdische namens LU-LA, legt in der Nähe der Mossy Bottom Farm eine Bruchlandung hin. Mit ihren magischen Alien-Kräften, die zumeist darin bestehen Chaos zu verbreiten und galaktisch laut zu rülpsen, hat sie schnell die ganze Schafherde für sich gewonnen. Shaun begibt sich mit seiner neuen Freundin auf einen Trip in Richtung Mossingham Forest, um gemeinsam ihr verschollenes Raumschiff zu finden, mit dem sie ihre Heimreise antreten kann. Was Shaun und LU-LA nicht ahnen: Fiese Alien-Jäger sind den beiden auf der Spur! Auch das zweite Kino-Abenteuer von "Shaun das Schaf" erweist sich als deatilreich inszenierter Stop-Motion-Animationsfilm, der seine Story wieder mit viel Witz & Tempo (und vielen Anspielungen auf diverse Science-Fiction-Klassiker) erzählt! Bitte reservieren Sie über unsere Homepage ALLE benötigten Tickets. Eventuelle Ermäßigungen (z.B. Knax-Kino-Aktion) werden erst an der Kinokasse verrechnet!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34775 
Sonntag | 17.11.2019 | 17.00-18.30
Industrie.Geschichte.Kreuztal Film „Revier hinter den Bergen“ Wir schreiben das Jahr 1965. Das deutsche Wirtschaftswunder läuft auf vollen Touren und sorgt nicht nur im Siegerland für Wohlstand und Aufbruch-Stimmung. Die Siegerländer Industrieunternehmen haben weltweit einen hervorragenden Ruf und bringen Produkte besonders im Maschinenbau von außerordentlicher Güte hervor. Der Film „Revier hinter den Bergen“ schaut hinter die Kulissen der Siegerländer Industrie und geht auch auf die Mentalität und Lebensart der Siegerländer ein, die maßgeblichen Einfluss auf die industrielle Entwicklung dieser Region genommen haben. Von den Anfängen der Eisengewinnung bis hin zu modernen Industrieunternehmen. Dabei verschweigt der Film die infrastrukturellen Probleme der Region nicht. Die A45 befindet sich gerade erst im Bau und die für das Siegerland, ja den Siegerländer arttypische Eigenbrötelei, ist den Filmemachern nicht verborgen geblieben. Ein sehenswertes Stück Zeitgeschichte. Keine Anmeldung erforderlich Eintritt frei. Dieser und weitere Filme können im Anschluss käuflich erworben werden. www.mundus.tv.de
Weiße Villa in Dreslers Park Kreuztal, Hagener Str. 24 02732 51435
Veranstalter: Stadt Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 33574 
Sonntag | 17.11.2019 | 17.30 Uhr
Ich war noch niemals in New York Aufgrund schlechter Einschaltquoten müsste sich die TV-Moderatorin Lisa Wartberg (Heike Makatsch) eigentlich auf ihre Karriere konzentrieren. Aber just in diesem Moment verliert ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) nach einem Unfall ihr Gedächtnis und kennt plötzlich nur noch ein Ziel: Sie will nach New York reisen! Als sich Maria als blinder Passagier auf ein luxuriöses Kreuzfahrt-schiff schmuggelt und Lisa in Begleitung ihres Maskenbildners Fred ebenfalls auf der „MS Maximiliane“ landet, ist das Chaos vorprogrammiert! „Die Verfilmung des gleichnamigen Musicals, basierend auf den großen Hits von Udo Jürgens, ist von der ersten Minute an schillernd, bunt und rasant - ein Film voller Lebensfreude!“ (FBW)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34771 
Sonntag | 17.11.2019 | 20.00 Uhr
Systemsprenger Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Benni fliegt raus, egal wo sie hinkommt. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen “Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Ihre Betreuer ahnen, dass hinter den Gewaltausbrüchen frühkindliche Traumata stecken, sind aber überfordert und nehmen die Aggression des Kindes persönlich. „Der sorgfältig recherchierte und in den Hauptrollen überragend gespielte Film will weder anklagen noch urteilen, sondern wirbt mit großer Kraft um Verständnis für ein Kind, das nach Halt und Geborgenheit sucht.“ (Filmdienst) "'Systemsprenger' ist ein seltener Glücksfall: ein deutscher Film zu einem relevanten Thema, mit einer sorgfältig erzählten Geschichte und einer kraftvollen eigenen Handschrift." (epd Film) Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 34776 
Sonntag | 17.11.2019 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen 7. Kogustaki Mucize (türk. OmU) | Addams Family (2019) | Angry Birds 2 | Bayala | Benjamin Blümchen (2019) | CineSneak | Booksmart | Dem Horizont so nah | Devyataya (russ. OV) | Eiskönigin 2 | Eiskönigin 2 (3D) | Halloween Haunt | Joker | Last Christmas | Le Mans 66 | Le Mans 66 (OV) | Letzte Bulle | Maleficent 2 | Maleficent 2 (3D) | Midway | Perfekte Geheimnis | Pets 2 | Recep Ivedik 6 (türk. OmU) | Shaun - Das Schaf 2 | Terminator: Dark Fate | Unsere Lehrerin, die Weihnachtshexe | Zombieland 2 | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0451/7030-200
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 34765 
 Verschiedenes
Sonntag | 17.11.2019 | 11.15 bis 12.00
Volkstrauertag 2019 Gedenken an der Kreisehrengedenkstätte in Siegen-Gosenbach Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Kreisverband Siegen-Wittgenstein lädt zu einer Gedenkveranstaltung ein. Mit dabei sind Landrat Andreas Müller,Vorsitzender des Kreisverbandes, der Chor der Kreisverwaltung SiWi Vokal und der Bläserkreis Niederschelden. Außerdem wirken Schüler des Gymnasiums am Löhrtor in Siegen und Pfarrerin Annette Hinzmann, Pfarrerin der ev.-ref.Kirchengemeinde Gosenbach mit.
Kreisehrengedenkstätte Siegen-Gosenbach Siegen, 0271 333 2210
Veranstalter: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Veranstaltungs-ID: 34779 
Sonntag | 17.11.2019 | 15 - 16.30 Uhr
Gang entlang der Erinnerungsorte zum Nationalsozialismus in der Unterstadt Die Führung folgt neben den Biografien jüdischer Opfer des Nationalsozialismus entlang einiger Stolpersteine auch den Spuren der Siegerländer Arbeiterbewegung und ihrer Opfer unter der NS-Diktatur. Daneben wird anhand der Geschichte der Sandstraße, entlang der Orte ehemaliger Lokalitäten und Geschäftshäuser einiges zur Stadtgeschichte zu erfahren sein. Leitung: Peer Ball.
Treffpunkt: ehem. Haus der Arbeit Siegen, Sandstraße 20 0271/404 3051
Veranstalter: VHS Siegen & Aktives Museum Südwestfalen
Veranstaltungs-ID: 33585 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 17.11.2019 | 11 - 18 Uhr
INDIGO – Vier Obersdorfer Künstlerinnen stellen aus
Außer den Werken der Künstlerinnen werden auch Bilder von Karl-Jung Dörfler und Edmund Heupel gezeigt. Künstlerinnengruppen haben Tradition. Die Gruppe INDIGO wurde Anfang 1999 von Petra Gerlach, Susanne Krüger, Ilse Sänger und Annette Wojtkowiak gegründet und feiert im Rahmen der Vernissage ihr 20-jähriges Bestehen. In den 20 Jahren ihrer gemeinsamen Arbeit haben die Obersdorferinnen sowohl gemeinsame als auch eigene Wege beschritten, die zu diversen Gruppen- und Einzelausstellungen führten.
Evangelisches Gemeindezentrum Obersdorf-Rödgen, Rödgener Straße 109a -
Veranstalter: Obersdorfer Künstlerinnen
Veranstaltungs-ID: 34733 
Sonntag | 17.11.2019 | 11.00 Uhr
Beate Fasulo stellt aus Neue Holzköpfe
Unter dem Titel „Neue Holzköpfe“ werden menschliche und tierische Persönlichkeiten auf Holzscheiten, großen Brettern und Fundstücken präsentiert. Inspiriert durch die Maserung des Holzes hat die Künstlerin Beate Fasulo mit Farbe oder anderen verschiedenartigen Materialien die jeweiligen besonderen Charaktertypen herausgearbeitet. Die Künstlerin arbeitet in ihrem Atelier in Kirchhundem - Marmecke. Hier widmet sie sich nicht nur der Objektkunst, sondern auch der Malerei. Eröffnung der Ausstellung mit einer Vernissage und kleinem Stehempfang.
Buchhandlung "Bücher Buy Eva" Hilchenbach, Markt 5 02733-7420
Veranstalter: Buchhandlung "Bücher Buy Eva"
Veranstaltungs-ID: 34645 
Sonntag | 17.11.2019 | 14.30 Uhr
Sonntagsführung im Oberen Schloss
Es dreht sich in der Führung durch das Siegerlandmuseum Uhr alles um die Karriere von Johann Moritz von Nassau-Siegen. Geboren als 13. Kind Johann VII. mit geringen Karrierechancen, avancierte der Graf aus dem Hause Nassau zu einer der wichtigsten und einflussreichsten Persönlichkeiten des 17. Jahrhunderts. Seine militärische Karriere begann als unbedeutender Fähnrich in der Armee der Provinzen der Niederlande und endete als Generalfeldmarschall. Wo immer sich Johann Moritz aufhielt, begann er zu bauen und Gärten anzulegen. Er ließ das Mauritshuis in Den Haag errichten und baute sich im brasilianischen Recife eine eigene Stadt. Dies und vieles mehr erfahren die Besucher in der Sonntagsführung im Siegerlandmuseum im Oberen Schloss. Treffpunkt der etwa einstündigen Veranstaltung ist die Kasse des Museums. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 34680 
Sonntag | 17.11.2019 | 14.30 Uhr
Carolin Koch: "durch meine Augen"
Ihre Arbeiten entstehen in dem Spannungsfeld zwischen Designerin, Künstlerin und Handwerkerin. Sie selbst sagt von sich, dass sie weder nur das eine noch ausschließlich das andere sei, sondern die Mischung den Reiz ausmache. Mit ihren Arbeiten schafft sie es, alltägliche Dinge, die für die meisten unscheinbar bleiben, in neue Kontexte zu setzen. Sie bringt das auf den Punkt, indem sie selbst von sich sagt, dass „ihr Gold“ auf der Straße liege, nämlich in Gebrauchsgegenständen, die sie aus der ursprünglichen Verwendung herauslöst und in ihren Installationen in einem anderen Licht erstrahlen lässt. Carolin Kochs Arbeiten leben zudem von kleinen Geschichten, die sich um die Gegenstände ranken und erscheinen in ihrer Akribie fast wissenschaftlich erforscht. In ihrem Verständnis muss Kunst nicht immer zitieren, Sinn machen oder das Weltgeschehen hinterfragen - nein: sie darf auch einfach nur Spaß machen. Sie sieht sich mit ihren Arbeiten in einem direkten Bezug zur „Arte Provera“.
Haus Henrichs Neunkirchen, Hindenburgplatz 1 -
Veranstalter: N.N.
Veranstaltungs-ID: 34757 
Sonntag | 17.11.2019 | 15.00 Uhr
Führung durch die Ausstellung „Hermann Kuhmichel Leben und Werk“ mit Frieder Henrich, Autor des Buches „ Mit Hermann Kuhmichel durch das Siegerland.“
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 34754 
Sonntag | 17.11.2019 | 16 - 17 Uhr
Öffentliche Führung zu ,,Lena Henke. My Fetish Years“ Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 34471 
 Natur
Sonntag | 17.11.2019 | 10.30 oder 10.00 am hinteren Parkplatz der Siegerlandhalle zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften
Biologische Station Siegen-Wittgenstein Wanderung rund um die Ginsberger Heide
Wir wandern vom Parkplatz aus über das herbstlich angepasste Heidegebiet, an der Ginsburg vorbei zum Restaurant „Ginsberger Heide“, wo wir einkehren werden und über einen anderen Weg wieder zum Parkplatz zurückkommen.
Parkplatz Oberndorfer Höhe Hilchenbach, 0271/332177
Veranstalter: Bernd Meinhardt
Veranstaltungs-ID: 33549 
 Ausstellungen
29.09.2019 bis 31.12.2019
14 - 18 Uhr
„ins weite Land der Sprache“ Der Märchenwald der Brüder GrimmDie 1812 von den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm herausgegebene Sammlung „Kinder- und Hausmärchen“ ist weltweit bekannt. Der Wald ist in den Märchen ein eigenes, geheimnisvolles Reich. Das schöne „Schneewittchen“ flüchtete in den Wald. Die sieben Zwerge haben dort ihr Auskommen und können ohne Anfeindungen ihr ruhiges Leben führen. „Brüderchen und Schwesterchen“ suchen im Wald Schutz vor der bösen Stiefmutter.... Noch keine Märchenfigur, die in den Wald ging, so dunkel und gefährlich er auch ist, hat nicht letztlich dort ihr Glück gemacht! „Hänsel und Gretel“ überlisteten die Hexe und wurden unvorstellbar reich. „Schneewittchen“ heiratete einen Königssohn. Und war nicht der „Eisenhans“ ein einsamer und zufrieden lebender Mann in seinem Pfuhl mitten im Wald? Als ihn die Jäger des Königs aufspürten und in Ketten mitnahmen, wurde er in einem eisernen Käfig gefangen gehalten und ausgestellt. In den Wäldern war er einst glückselig verschollen und frei. Dr. Marlies Obier, Literaturhistorikerin und Künstlerin, geht in ihrer Ausstellung in Bild und Text der Bedeutung des Waldes in den Märchen der Brüder Grimm nach.
Forsthaus Hohenroth Netphen, An der Eisenstr. 02739 891032
Veranstalter: Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein und Verein Waldland Hohenroth e.V.
Veranstaltungs-ID: 34066 
03.11.2019 bis 01.12.2019
14-18 Uhr
Über den Tag hinausDie Wanderausstellung beleuchtet das Leben von Marie Juchacz, die nicht nur Gründerin der AWO war, sondern auch eine bedeutende Rolle im Kampf um die Einführung des Wahlrechts für Frauen vor 100 Jahren spielte. So hielt sie nach der Einführung des passiven Wahlrechts am 19. Februar 1919 als erste Frau eine Rede in der Weimarer Nationalversammlung.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 33116 
02.09.2019 bis 31.12.2020
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg/ Rubenspreisträger der Stadt SiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33333 
07.11.2019 bis 01.12.2019
Di-Sa: 14-18 Uhr; So: 11-13 und 14-18 Uhr
ASK: Neu³Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler stellt erstens neueste Arbeiten aus, die ausschließlich im aktuellen Jahr entstanden sind. Ein besonderes Augenmerk gilt zweitens den Arbeiten der neuen Mitglieder der ASK. Als drittes "Neu" stellen sie ihre frisch aufgelegte Edition mit Originalgrafiken vor.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/584-2240
27.09.2019 bis 26.01.2020
Di-So: 11-18 Uhr, Do: 11-20 Uhr
Lena Henke: „My Fetish Years“Preisträgerin 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen. Ein grellgelber Körper, gefertigt aus wetterbeständigem, synthetischem Kautschuk – ebenso schlafender Elefant wie postmoderne Architektur; ein knallroter Huf aus Forton, changierend zwischen Pferdefuß, Baumstamm und Ziegelstein; dazu eine skulpturale Familienaufstellung in tiefviolettem Gummi gegossen – zugleich Portrait einer Sammlung figurativer Plastik des 20. Jahrhunderts.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 33314 
15.09.2019 bis 05.01.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
KunstSommer 2019 Décollages imprimésBüchsendrucke und Objets décollagés | Reinhold Koehler zum 100. Geburtstag
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 32206 
13.10.2019 bis 02.02.2020
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
geritzt, geätzt, geschnitten und gedruckt 12 Jahre DruckgrafikIn der Reihe „ASK zu Gast im Siegerlandmuseum“ zeigt Kurt Wiesner Arbeiten aus den letzten 12 Jahren. Seit dem Wintersemester 2006/2007 ist er Gasthörer der Uni-Siegen. Im Weidenauer Brauhaus erlernte er die verschiedenen Techniken der Druckgrafik. In dieser Ausstellung zeigt er ausgewählte Drucke, die seitdem entstanden sind. Daneben auch eine Acrylarbeit, bei der er mit dem Pinsel grafisch arbeitet (die Rubenspreisträgerin Bridget Riley gab den Anstoß). Angefangen hatte er mit Linoldruck, den er vor zwei Jahren nochmals aufgriff, um die Wirkung des „Goldenen Schnitt“ in vielfarbigen Drucken zu ergründen. Seine bevorzugte Technik ist aber die Radierung, konkret die Aquatinta mit ihrem Nuancenreichtum und den samtenen Farbflächen. Auch Strich- und Tiefätzungen sowie Kaltnadelarbeiten sind im Lauf der Zeit mehrfach entstanden. Bei vielen seiner Arbeiten experimentiert er mit verschiedenen Materialien und Techniken zur Erstellung der Druckplatten. Immer wieder versucht er auch Hoch- und Tiefdruck in einer Arbeit gemeinsam sinnvoll einzusetzen. Das Ausprobieren des Buchdrucks mit dem Bleisatz im Jahr 2010, bei dem zunächst viele gestaltete Texte entstanden, führte schließlich dazu, dass er über Jahre fast ausschließlich Linienbilder mit Unterstreichungsstrichen druckte. Der mehrfache, leicht verschobene Druck mit dem immer wieder neu positionierten Druckstock in unterschiedlichen Farben erzeugt interessante Strukturen mit überraschenden Moirés und zum Teil unerwarteten Mischfarben. Das Interesse am Farb-Holzschnitt, den er von Anfang an immer wieder genutzt hat, wurde durch einen Besuch bei Alfred Pohl in Göttingen noch verstärkt. Hier hat er insbesondere die Technik der ‚verlorenen Platte’ kennengelernt, die auch Pablo Picasso einsetzte. Im Hochdruck benutzt er neben Holz- und Spanplatten auch unübliche Materialien zur Herstellung der Druckstöcke. Für die Arbeit „Lärche“ diente ihm z. B. eine Lärchenrinde als Druckstock.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 02735 781010
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler e.V.
Veranstaltungs-ID: 34250 
08.11.2019 bis 12.01.2020
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
„Erinnerungen an Siegerländer Künstler“ Hermann Kuhmichel – Leben und WerkHermann Kuhmichel war ein hoch talentierter Künstler mit einer überaus vielfältigen Schaffenspalette. Von ihm entstanden Eisengussplatten und - skulpturen, Steinskulpturen und -reliefs, solche aus Holz und Metall, Wandputzbilder (Sgraffitos), Glasmalereien, Monotypien, Holzschnitte, Kohlezeichnungen oder sogar Wandteppiche.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 34618 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2019>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]



 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de