Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 04.11.2018:
 Musik
Sonntag | 04.11.2018 | 10.45 Uhr
Orgelmatinée Matthias Schmitz (Siegen) spielt Orgelimprovisationen über bekannte Themen aus “Bilder einer Ausstellung” von Modest Mussorgsky. Der Eintritt ist frei.
Kath. Kirche St. Joseph Weidenau, Weidenauer Str. 23 0160-4113355
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Joseph, Weidenau
Veranstaltungs-ID: 30159 
Sonntag | 04.11.2018 | 14 & 18 Uhr
Keyboardschule Frevel Die grosse Live Show
Gezeigt wird ein buntes Programm mit Musik, Gesang und fesselnden Performances.
Schauplatz im Kulturhaus Lÿz, Siegen, St.-Johann-Str. 18 02738/1531
Veranstalter: Musikschule Frevel
Veranstaltungs-ID: 30037 
Sonntag | 04.11.2018 | 14.30 Uhr
Kaffeekonzert Frauenchor Melodia/Weisstaler MGV Sängerheim des Weisstaler MGV, Wilnsdorf-Niederdielfen, Augraben -
Veranstalter: Weisstaler MGV Niederdielfen, Männer-/Frauen/-Kinderchor
Veranstaltungs-ID: 29882 
Sonntag | 04.11.2018 | 15.00 Uhr
Die fidelen Münchhäuser "Böhmische Leidenschaft"
Mit "Die fidelen Münchhäuser" steht eines der bekanntesten Egerländer Orchester aus Deutschland auf der Bühne. Mit ihrem unverkennbaren Egerländer-Sound, einer sehr hohen musikalischen Qualität und dem gewissen Schwung, der unweigerlich zur Böhmischen Blasmusik dazu gehört, bringen sie die Hits und Klassiker der Egerländer Blasmusik auf die Bühne. Abgerundet wird das Konzert vom neuen Gesangsduo des Orchesters "Bärbel und Willi Wahle" aus Eslohe im Sauerland. Der musikalische Leiter: Seit 2017 steht mit Michael Drucks ein professioneller Musiker als Chef vor dem Orchester. Er studierte Tenorhorn und Posaune über das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Hilden, an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf. Nach seiner Ausbildung war er als 1. Posaunist, Solotenorhornist und Baritonist in mehreren Militärorchestern eingesetzt.
Haus des Gastes Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3 02752/898
Sonntag | 04.11.2018 | 15.00 Uhr
Pianomusik im Klinik-Café Mit Christian Schmidt.
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 29975 
Sonntag | 04.11.2018 | 16.00 Uhr
32. Herbstkonzert
Auf nach Hollywood – dorthin entführt Sie das Siegener Blasorchester mit dem 32. Herbstkonzert, das unter der Leitung von Daniel Ridder stattfinden wird. Was wäre ein Kinofilm ohne die dazugehörige Musik? Viele Filme haben erst durch die Filmmusik Berühmtheit erlangt. Sie werden sich bestimmt bei einigen Kinostreifen eher an die Musik erinnern, als an die Handlung. „Star Wars VII – das Erwachen der Macht“, „Indiana Jones“ oder „Drachenzähmen leicht gemacht“ sind nur einige wenige Highlights der letzten Jahre, die Sie erwarten dürfen. Und wenn Sie „Vom Winde verweht“ oder „Im weißen Rössl“ hören, werden Sie sich um ein paar Jahrzehnte zurück versetzt fühlen. Ein spannendes und abwechslungsreiches Programm verspricht einen „Nachmittag wie im Film“.
Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 0271/3131144
Veranstalter: Siegener Blasorchester e.V.
Veranstaltungs-ID: 29499 
Sonntag | 04.11.2018 | 18.00 Uhr
Maryam Haiawi musiziert Französiche Orgelmusik Orgelmusik aus Frankreich
1989 in Siegen geboren und nach profundem Klavierunterricht in jungen Jahren absolvierte Maryam die Ausbildung zur nebenamtlichen Kirchenmusikerin. In den Jahren 2007/2008 erhielt sie an der Detmolder Musikhochschule bereits einen Platz als Jungstudentin im Fach Orgel bei Prof. Gerhard Weinberger. Anschließend studierte sie Kirchenmusik in Freiburg i. Br. und wurde dort in der Orgelklasse von Prof. Martin Schmeding unterrichtet. Seit April 2017 ist Maryam Haiawi wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am DFG-Graduiertenkolleg „Interkonfessionalität in der Frühen Neuzeit“ der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Hamburg. Maryam H. hat bisher an zahlreichen Wettbewerben mit großem Erfolg teilgenommen und konzertierte bisher in Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Russland, der Schweiz und den Niederlanden. Am Sonntag interpretiert sie in der Martinikirche Französische Orgelmusik, deren typisches „französisches“ Klangbild sich auf der Martini-Orgel charaktervoll darstellen lässt. Neben Werken von J. S. Bach (arr. von Marcel Dupré), Marcel Dupré und Franz Liszt stellt sie – teils neu entdeckte – Werke der Pianistin, Organistin und Komponistin Jeanne Demessieux vor. Der Eintritt ist frei!
Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27 0271/74505 o. 0271/2380127
Veranstalter: Bach-Chor Siegen
Veranstaltungs-ID: 29119 bsw
 Theater/Kleinkunst
Sonntag | 04.11.2018 | 18.00 Uhr
Marinekameradschaft von 1907 Siegerland e.V. „Die Hafenkneipe“
Eine maritime musikalische Reise, humorvoll inszeniert von Britt Löwenstrom. Nicht im Moulin Rouge, aber in einer Hafenkneipe spielt hier die Musik. Mit dieser Inszenierung von Britt Löwenstrom wiederholt der Seemannschor das als Premiere im Juni 2018 erfolgreich aufgeführte Bühnenstück. Dargeboten wird ein schwungvoller Abend mit bekannten, aber auch neuen, modernen Liedern, gepaart mit humorvollen Einlagen, gespielt Mitte des 18. Jahrhunderts. Die Kneipenwirtin Jenny hat alle Hände voll zu tun, den Laden in Schwung zu halten und die Seebären zu unterhalten. Auch Greta, die Chefin der benachbarten Nachtbar, behält gerne die Zügel in der Hand. Der eine oder andere Seemann sucht händeringend noch schnell eine Heuer und so kommt Stimmung in der alten Hafenkneipe auf. Da wird auch schon einmal eine Träne verdrückt. Auch der Rum mit Zitrone wird reichlich ausgeschenkt, allerdings auch so manches Seemannsgarn. Lassen sie sich entführen….
Giebelwaldhalle Mudersbach 0160 96939191
Veranstalter: Marinekameradschaft Siegerland (schatzmeister@mk-siegerland.de)
Veranstaltungs-ID: 29485 
Sonntag | 04.11.2018 | 20.00 Uhr
Theater mit "HIRN!“ Das Flecker WinterTheater präsentiert genau zwischen Halloween und Karnevalsbeginn eine Grusel-Komödie. Denn auch inhaltlich liegt das Theaterstück "HIRN! Das Labor der Franka Stein" von Tom Müller und Sabine Misiorny irgendwo zwischen Halloween und Karneval. Die Hauptfigur, Dr. Franka Stein, plagt nur eine Frage: ein Genie mit Adoniskörper als Ehemann? Ihre Antwort darauf: Selbstverständlich! Wozu ist man schließlich moderne Wissenschaftlerin - und hat zudem das Gehirn von Albert Einstein im Kühlschrank? Kurzerhand macht sich Frau Dr. Stein auf die Suche nach dem dazu passenden Adoniskörper. Doch sie hat die Rechnung ohne die "Unterstützung" ihrer schlafmützigen Assistentinnen Ignatia und Innocentia gemacht, ganz zu schweigen von reisenden Staubsaugervertretern, verirrten Hochzeitsplanern und schlecht getimten Stromausfällen. Wer im nun losbrechenden komödiantischen Chaos Braut ist, wer Bräutigam (und in wessen Kopf das geniale Hirn letztendlich landet) - das ist noch lange nicht gesagt ... Das Ganze ist ein grell-buntes Karussell der Verwechslungen, Verwirrungen und Slapstick-Situationen, dass sehr skurril, ein bisschen gruselig, ein wenig anzüglich, ohne tieferen Sinn , dafür aber mit umso mehr Spaß serviert wird. Karten zu 10 Euro pro Stück gibt es im Vorverkauf bei: Haar Reuber, zum Kurpark; KPM Blumen, Bahnhofstrasse oder der TouristInfo, Kölner Straße.
Sängerheim Freudenberg, Am Silberstern 23 Flecker WinterTheater eV
Veranstalter: Flecker WinterTheater eV
Veranstaltungs-ID: 29895 
 Film
Sonntag | 04.11.2018 | 12.30 Uhr
KinderKino Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen wohnen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte (Uwe Ochsenknecht) und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas (Henning Baum), Ladenbesitzerin Frau Waas (Annette Frier) und Herr Ärmel (Christoph Maria Herbst). Als der Postbote eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher – um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim (Solomon Gordon) zu einem aktiven Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre gegangen ist. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas‘ Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam mit Emma in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen! "Grandiose Kinobilder, eine in den Haupt- wie in den Nebenrollen hervorragende Besetzung und spektakuläre Schauwerte vereinen sich zu einer zeitgemäßen Adaption." (filmdienst.de) "Ein spannendes, lustiges und fantasievolles Abenteuer!" (FBW) Der Eintritt beträgt nur 4,00 EUR je Person auf allen Plätzen!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 30140 
Sonntag | 04.11.2018 | 15.00 Uhr
Die Unglaublichen 2 Am Ende von "Die Unglaublichen" taucht plötzlich der "Underminer" auf und raubt mit seinem riesigen Maulwurf-Mobil eine Bank aus. Weil bei der anschließenden Verfolgungsjagd so viel zu Bruch, werden die "Incredibles" in den Ruhestand versetzt! Während Mama Helen sich offiziell als Politikerin für die Rechte und Wiederzulassung der Superhelden einsetzt (und zugleich undercover als Heldin aktiv wird), muss ihr Ehemann Bob zu Hause bleiben und sich um die Kinder kümmern: die 14-jährige Violet ist eine aufmüpfige teenagerin geworden, der 10-jährige Robert mag seine Superkräfte nicht geheimhalten - und Baby Jack-Jack offenbart jeden Tag neue Kräfte. Zum Glück taucht ein finsterer Bösewicht auf und die ganze Familie tritt in Aktion! Vier Jahre nach dem ersten Teil gelingt Regisseur Brad Bird ("Ratatouille") ein mehr als ebenbürtiger Nachfolger: "Furiose, ebenso fantasievolle wie actionreiche Unterhaltung mit liebevoll gezeichneten Figuren und perfektem Art Design." (Filmdienst) Achtung: Der Film ist für Kinder unter 6 Jahren verboten! Auch in der Begleitung von Eltern, Geschwistern o.ä. dürfen Kinder unter 6 Jahren NICHT in "Die Unglaublichen 2"!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 30144 
Sonntag | 04.11.2018 | 17.30 Uhr
Ballon Thüringen, Sommer 1979: Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Mit „Ballon“ hat Regisseur Michael Bully Herbig den wohl spektakulärsten Fluchtversuch aus der DDR für die große Kinoleinwand verfilmt. Basierend auf dieser wahren Geschichte entstand ein fesselnder Thriller, bei dem man als Zuschauer (auch wenn man das Ende kennt) bis zur letzten Minute mitfiebert!
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 30153 
Sonntag | 04.11.2018 | 20.00 Uhr
Alpha Vor 20.000 Jahren, während der letzten Eiszeit: Der junge Keda wird während der Jagd von einem wilden Bison über den Rand des Abgrunds in die Tiefe gestürzt und von seinen Stammes-brüdern für tot gehalten und zurückgelassen. Allein und verwundet freundet sich Keda langsam mit einem aus seinem Rudel verstoßenen Wolfshund an, den er aufgrund seiner Stärke Alpha nennt. Gemeinsam gelingt es dem ungleichen Paar, sich den Gefahren und Herausforderungen der skrupellosen Natur stellen. „Ein bewusst altmodisch erzählter Abenteuerfilm, der die Klischees vermenschlichter Tiere meidet und seine Story in überwältigende Landschafts-panoramen einbettet.“ (Filmdienst.de) „Ein bildgewaltigem Epos von mythologischer Durchschlagskraft!“ (Filmecho)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 30147 
Sonntag | 04.11.2018 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen 25 km/h | A Star Is Born | CineSneak | Abgeschnitten | (OV) Sneak | Ballon | Bohemian Rhapsody | Bohemian Rhapsody (OV) | Gänsehaut: Gruseliges Halloween | Halloween (2018) | Hotel Transsilvanien 3 | Hunter Killer | Johnny English 3 | Klassentreffen 1.0 | Mandy | Nun | CineLady Nur ein kleiner Gefallen | Nussknacker und die vier Reiche | Nussknacker und die vier Reiche 3D | Pettersson & Findus: Findus zieht um | Schönste Mädchen der Welt | Smallfoot | Smallfoot 3D | Unglaublichen 2 | Unglaublichen 2 (3D) | Venom 3D | Vorname (2018) | Wildhexe | Wuff - Folge dem Hund | Yol Arkadasim 2 (türk. OmU) | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 30164 
 Kinder
Sonntag | 04.11.2018 | 15.00 Uhr
Der Mistkäfer Kreuztaler Teddybärenkonzert
Mit der Philharmonie Südwestfalen. Nach Hans-Christian Andersen. Das Pferd des Kaisers bekommt goldene Hufeisen, weil es sich große Verdienste erworben hat. Der kleine Mistkäfer, der mit im Pferdestall lebt, ist der Meinung, dass auch er mit solchen Ehrenzeichen ausgestattet werden sollte, erntet aber nur Hohn und Spott. Doch das ist er gewohnt. Er ist ein stolzer Mistkäfer, auch wenn andere seinen Namen als Schimpfwort benutzen. Überhaupt ist dieser Mistkäfer ein besonderes Insekt: lieben andere die Sonne, hat er es gerne dunkel; was anderen schmeckt, mag er gar nicht. Trotzdem mag man ihm goldene Hufeisen nicht verleihen. Missverstanden und tief beleidigt macht sich das „kaiserliche Insekt“ auf eine Reise durch seine kleine Welt, in der es viele Abenteuer zu bestehen gibt. Der extrem wasserscheue Käfer trifft Ameisen, denen er nur im Weg ist, wird von einem hungrigen Papagei fast gefressen, Hals über Kopf zwangsverheiratet und schließlich in einem alten Holzschuh auf einem See ausgesetzt. Dass er am Ende doch noch jemanden rettet und sogar „kaiserlicher Hofmistkäfer“ wird, ist für unseren kleinen Helden natürlich nur mehr als verständlich.
Stadthalle Kreuztal, Zum Erbstollen 7 02732/51-324
Veranstalter: Kreuztal Kultur
Veranstaltungs-ID: 27953 bsw
Sonntag | 04.11.2018 | 15.00 Uhr
Der kleine Ritter Trenk
Nach dem Kinderbuch von Kirsten Boie. Junges Theater Bonn. Der kleine Trenk vom Tausendschlag hat es nicht leicht. Sein Vater Haug vom Tausendschlag ist nämlich ein armer Bauer, der die Abgaben an den Ritter Wertolt der Wüterich nicht zahlen kann. Aus diesem Grund muss Haug viele Prügel einstecken – eine Bestrafung, die ihm den Namen Tausendschlag einbrachte. Dem gemeinen Ritter gehört nicht nur das Land, auf dem Trenk und sein Vater leben – nein, auch sie sind Leibeigene des Adligen und müssen ihm somit gehorsam sein. Doch eines Tages wird es Trenk zu bunt: Der Büttel des Ritters kommt nämlich vorbei, um Haug für seine übliche Portion Schläge abzuholen und kündigt an, dass Wertolt der Wüterich demnächst auch das kleine Ferkel der Tausendschlags beschlagnahmen möchte. Trenk schnappt sich kurzerhand das Ferkel und zieht los, um selbst Ritter zu werden. Gemeinsam erleben die beiden allerlei Abenteuer, begegnen Gauklern, Räubern und sogar Drachen und schließen neue Freundschaften. Das Junge Theater Bonn zeigt Kirsten Boies erfolgreichen Kinderroman als Musical, in dem Kinder und Jugendliche die Hauptrollen spielen.
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271 / 770277-20  [Karten]
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 29192 bsw
 Märkte/Feste
Sonntag | 04.11.2018 | 11 - 17 Uhr
24. St.Martins-Kunsthandwerkermarkt Über 30 vorwiegend regionale Aussteller gestalten einen qualitativ hochwertigen Markt. Für die Bewirtung sorgt der Pflegekreis Wilnsdorf.
Festhalle Wilnsdorf, Rathausstraße 064649346304
Veranstalter: AG St.Martinsmarkt
Veranstaltungs-ID: 30102 
 Verschiedenes
Sonntag | 04.11.2018 | 13 - 18 Uhr
28. Hobbyausstellung in Littfeld
Heimische Hobbykünstler zeigen wieder viele verschiedenartige Arbeiten ihrer kreativen Freizeitbeschäftigung mit neuen Arbeiten. Die jeweiligen Arbeiten werden im Entstehen gerne auch von den Ausstellern vorgeführt und erläutert. Gemütliche Sitzecken laden bei Kaffee und leckerem selbstgebackenem Kuchen zum Verweilen ein. An beiden Tagen ist auch die Heimatstube geöffnet. Bei Interesse kann eine kurzweilige kleine Führung geboten werden.
Bürgertreff Kapellenschule Littfeld Kreuztal, Hagener Str.428 02732/8752
Veranstalter: Heimatverein Littfeld-Burgholdinghausen e.V.
Veranstaltungs-ID: 30090 
Sonntag | 04.11.2018 | 15.00 Uhr
157 Jahre Netphener Gesangverein 1861 e.V. Bei Kaffee und Kuchen dürfen sich die Gäste auf gesangliche Darbietungen aller 3 NGV-Chöre unter der Leitung von Ute Lingerhand, Ehrungen der Mitglieder und eine große Tombola, freuen. Der Eintritt ist frei.
Georg-Heimann-Halle Netphen, Jahnstraße 0170-3073356
Veranstalter: Netphener Gesangverein 1861 e.V.
Veranstaltungs-ID: 30168 
Sonntag | 04.11.2018 | 17.00 Uhr
ABGESAGT! Torsten Hebel
Der Referent ist erkrankt. Bereits erworbene Tickets für den Kabarettabend können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft worden sind.
Freie ev. Gemeinde Siegen-Eiserfeld, Eiserntalstr. 146a 0271/387278
Veranstalter: Ev Allianz Eiserfeld
Veranstaltungs-ID: 30011 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 04.11.2018 | 12.00 Uhr
Eröffnung: Sigmar Polke und die 1970er Jahre Netzwerke, Experimente, Identitäten Es sprechen: Winfried Schwarz, Gesine Böcking, Eva Schmidt, Christian Spies. Vor einiger Zeit hat die Sammlung Lambrecht-Schadeberg eine Fotogruppe des Rubenspreisträgers Sigmar Polke (1941-2010) erworben. Die 85 Fotos aus dem Zeitraum 1973-78 stammen aus dem Besitz von Katharina Steffen, einer ehemaligen Partnerin des Künstlers. Sie hatte die Bilder von ihm während ihrer Beziehung erhalten und taucht oftmals auch selbst als Protagonistin auf. Die Fotos geben Anlass für einen kaleidoskopischen Blick auf Polkes künstlerische Produktion sowie sein Netzwerk in jener Zeit. Die Orte des Geschehens: 1. Der Gaspelshof in Willich bei Düsseldorf, einer Künstlerkommune und zugleich Satellit der Düsseldorfer Szene, 2. Zürich, Wohnort Katharina Steffens mit lebendiger Untergrundszene, 3. Bern: Standort der wichtigen Galerie Toni Gerber und des später legendären Kurators Harald Szeemann. Beispielhaft zeigt sich an diesen Orten, wie weit verzweigte Verbindungen zwischen Künstlern aufgebaut und versponnen wurden. Ähnlich wie in der westdeutschen Szene gab es eine starke Aufbruchsstimmung in der Schweiz, allen voran die Aktivitäten der feministischen Künstlerinnen in der Frauenrakete in Zürich. Während in Düsseldorf eine stärkere Künstlerszene bestand, war die Züricher Szene eine heterogene Mischung aus Kulturschaffenden, Freigeistern, Studenten, Rockern etc.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 29876 
Sonntag | 04.11.2018 | 14 - 18 Uhr
„Kunststücke“ Ausstellung von Beate Osterloh
Die Malerin, die ihre farbenfrohen Bilder hier zeigt, ist in Siegen-Bürbach geboren und aufgewachsen. Die Gemälde sind in unterschiedlichen Techniken entstanden. So hat das mit Bleistift gezeichnete Porträt Campinos, des Sängers der „Toten Hosen“, ebenso einen Platz in den liebevoll eingerichteten Räumen des alten Fachwerkhauses gefunden, wie auch ein Aquarell der Freiheitsstatue in New York und das in leuchtendem Acryl gemalte Bild eines Tukans.
Heimathaus Siegen-Bürbach, Obere Dorfstr. 32 -
Veranstalter: Beate Osterloh
Veranstaltungs-ID: 29842 
Sonntag | 04.11.2018 | 14.30 Uhr
Führung durch die Sonderausstellung „Vom Brief zum digitalen Netz“ In dieser Ausstellung, in der es vom Siegerland im die Welt geht, wird der Wandel in der Telekommunikation der letzten 100 Jahre nachvollziehbar. Vom Telefon mit Wählscheibe über den Fernschreiber der 1950er Jahre, das Postschiff, den Zeppelin und die heutige Satellitenübertragung wird die rasante Veränderung an Originalobjekten und Modellen deutlich. Eine Anmeldung zur Sonntagsführung ist nicht erforderlich.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 30100 
Sonntag | 04.11.2018 | 15.00 Uhr
Ausstellungseröffnung Gefühlsgeschenk
Bei der Ausstellungseröffnung wird Herr Dominik Stangier Klavier spielen. Die Künstlerin Heike Hebborn, die mit dem Namen Florence Baiser signiert, entführt den Betrachter mit ihren Bildern sowohl in eine sinnlich-ästhetische Welt der romantischen Liebe und leisen Erotik, als auch in die Schönheit der Natur mit liebevoll gestalteten Tier- und Planzenbildern. Die Bilder umfassen überwiegend zarte Aquarelle aber auch farbkräftige Acrylbilder und verträumte Bleistiftzeichnungen.
Zur alten Linde Wilnsdorf-Niederdielfen -
Veranstalter: Florenze Boiser Atelier für Traumbilder
Veranstaltungs-ID: 30061 
Sonntag | 04.11.2018 | 16.00 Uhr
Öffentliche Führung zu „Sigmar Polke und die 1970er Jahre“ Mit Kirsten Schwarz. Eintritt frei.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 29914 
Sonntag | 04.11.2018 | 16.00 Uhr
Künstlergespräch in der Ausstellung „Thema Kreuz“
Zum Abschluss der Präsentation findet ein Künstlergespräch in der Aus-stellung statt. Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 30169 
 Ausstellungen
12.10.2018 bis 25.11.2018
14 - 17 Uhr
"Mit leichter Hand" Aquarelle von Martin SchulzNein, bei dem Künstler, dessen Werke jetzt im Freudenberger 4Fachwerk-Museum zu sehen sind, handelt es sich nicht um den früheren EU-Parlamentspräsidenten aus Würselen. Der Name ist identisch, aber es geht um den 1894 in Wittstock/Brandenburg geborenen Maler Martin Schulz. Was wie „mit leichter Hand“ gestaltet aussieht, erweist sich indes als das Ergebnis langjähriger Profession wie einer intensiven akademischen Ausbildung: 1916 begann Martin Schulz an der Akademie der Bildenden Künste in München das Studium der Kunsterziehung. Der dortige Lehrer und Landschaftsmaler Hermann Groeber prägte ihn offensichtlich mit seinem naturalistischen Stil und der lichtvollen Gestaltung. Als sich das Leben in Ostpreußen sich immer schwieriger gestaltete, zog Schulz mit seiner jungen Frau und seinem Sohn westwärts und fand im Siegerland eine Anstellung als Kunstlehrer an der damaligen Oberrealschule für Jungen. Martin Schulz lernte die Siegerländer Landschaft lieben. Er erwanderte sie, den Aquarellkoffer in der Hand, um jederzeit die wechselnden Motive, An- und Aussichten darstellerisch festhalten zu können.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 29897 
01.10.2018 bis 31.12.2019
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg/ Rubenspreisträger der Stadt SiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 29099 
04.11.2018 bis 10.03.2019
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Sigmar Polke und die 1970er Jahre Netzwerke, Experimente, IdentitätenVor einiger Zeit hat die Sammlung Lambrecht-Schadeberg eine Fotogruppe des Rubenspreisträgers Sigmar Polke (1941-2010) erworben. Die 85 Fotos aus dem Zeitraum 1973-78 stammen aus dem Besitz von Katharina Steffen, einer ehemaligen Partnerin des Künstlers. Sie hatte die Bilder von ihm während ihrer Beziehung erhalten und taucht oftmals auch selbst als Protagonistin auf. Die Fotos geben Anlass für einen kaleidoskopischen Blick auf Polkes künstlerische Produktion sowie sein Netzwerk in jener Zeit. Die Orte des Geschehens: 1. Der Gaspelshof in Willich bei Düsseldorf, einer Künstlerkommune und zugleich Satellit der Düsseldorfer Szene, 2. Zürich, Wohnort Katharina Steffens mit lebendiger Untergrundszene, 3. Bern: Standort der wichtigen Galerie Toni Gerber und des später legendären Kurators Harald Szeemann. Beispielhaft zeigt sich an diesen Orten, wie weit verzweigte Verbindungen zwischen Künstlern aufgebaut und versponnen wurden. Ähnlich wie in der westdeutschen Szene gab es eine starke Aufbruchsstimmung in der Schweiz, allen voran die Aktivitäten der feministischen Künstlerinnen in der Frauenrakete in Zürich. Während in Düsseldorf eine stärkere Künstlerszene bestand, war die Züricher Szene eine heterogene Mischung aus Kulturschaffenden, Freigeistern, Studenten, Rockern etc.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 29875 
27.09.2018 bis 06.01.2019
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Vom Brief zum digitalen Netz - Aus dem Siegerland in die Welt „Telekommunikation seit dem 19. Jahrhundert als Kooperation von Medien“Den BesucherInnen soll Gelegenheit gegeben werden, selbst aktiv unter verschiedenen historischen Bedingungen kommunizieren zu können. Hierzu stellt die Sammlung Schmidt in Konstanz Originalgeräte zur Verfügung, die von der Frühzeit des Telefons im späten 19. Jahrhundert bis in die 1990er Jahre reichen. Es werden benutzbare originale Telekommunikationsverbindungen aus unterschiedlichen Zeiten hergestellt, die den Wandel der Telekommunikation während der letzten über 100 Jahre direkt erfahrbar machen. Für die Ausstellung verantwortlich sind PD Dr. Christian Henrich-Franke und Dr. Cornelius Neutsch. Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Sonderforschungsbereiches „Medien der Kooperation“ unter Leitung von Prof. Dr. Erhard Schüttpelz.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 29571 
27.09.2018 bis 06.01.2019
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Vom Brief zum digitalen Netz - Aus dem Siegerland in die Welt "Das bis du!" Frühe Kindheit digitalDie Ausstellung widmet sich dem Smartphonegebrauch und familiärer Interaktion. Sie wird geleitet von Dr. Bina Elisabeth Mohn und Prof. Dr. Jutta Wiesemann. Kern ist eine Video-Installation, in der (Medien-)Interaktionen von Kleinkindern in unterschiedlichsten familiären Zusammenhängen beobachtbar gemacht werden. Basis hierfür sind kamera-ethnographische Untersuchungen, die beide Forscherinnen derzeit durchführen. Die BesucherInnen erfahren somit nicht nur, wie moderne Medien das Leben von Kleinkindern und deren familiäres Umfeld verändern, sondern erhalten darüber hinaus Einblicke in methodische Vorgehensweisen medienethnographischer Projekte.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 29562 
27.09.2018 bis 04.11.2018
Di.-Sa. 14-18 Uhr, So. 11-13 und 14-18 Uhr
KunstSommer 2018 Thema KreuzWir haben uns nach der Erfahrung ‚steter Tropfen…’ entschieden, das Thema Kreuz in unser Ausstellungskonzept für das Jahr 2018 aufzunehmen, es allerdings in dem Rahmen nicht bei einer einseitigen Künstlerposition zu belassen, sondern es auszuweiten auf andere künstlerische Vorstellungen, für die nicht nur der christlich religiöse Aspekt maßgeblich ist. Während bei Grimm mehr der sozial-kritische Ansatz im Vordergrund stehen mag, ist es bei Axel Vater das materialbedingte, künstlerische Vorgehen, und für Julia Arztmann sind überwiegend formale und materialimmanente Kriterien ausschlaggebend. Christoph Mause setzt bei seinen Kreuzobjekten und –bildern am nächsten bei Vorstellungen an, die wir mit Kirchenkunst verbinden, wenngleich seine Kreuzesdarstellungen recht eigenwillig, manchmal auch humorvoll sind und nicht unbedingt der verinnerlichten Norm entsprechen mögen. Wenn wir nur vier Künstlerpersönlichkeiten aus quasi drei Generationen ausgewählt haben, erklärt sich das auch mit dem Umstand, dass wir uns selbst in unseren Möglichkeiten beschränken mussten. Selbstverständlich hätten wir auch andere Künstler mit einer ganz anderen Sichtweise auf das Kreuz vorstellen können.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 27665 
04.11.2018 bis 20.01.2019
Mi. bis So., 14 - 18 Uhr
Sonderausstellung Teddy, Püppi & CoFür die neue Sonderausstellung „Teddy, Püppi & Co.“ hat Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck Exponate zusammengestellt, die bis zu 6.000 Jahre alt sind und belegen, dass Spielen und Spielzeug schon immer und überall zum Menschsein dazugehörten. Mit dieser Ausstellung führt das Museum Wilnsdorf die Tradition weiter, in regelmäßigen Abständen Schätze und Schätzchen aus seinen Sammlungen zu Volkskunde, Kultur- und Menschheitsgeschichte dem Licht der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Ausstellung lässt Spielwaren aus der jüngeren Vergangenheit aus ihrer Versunkenheit auftauchen: den Stubenwagen aus den 50ern, den Eisenreifen aus den 20ern, die viel geliebte und wenig bespielte Porzellanpuppe, den in Grund und Boden geliebten Teddybär, „technisches“ Spielzeug aus 200 Jahren, Baukästen, Brettspiele, Lernspiele und nicht zu vergessen, das Spielzeug für das Kind im Mann.
Museum Wilnsdorf, Rathausstr. 9 02739/802211
Veranstalter: Museum Wilnsdorf
Veranstaltungs-ID: 30085 
13.10.2018 bis 25.11.2018
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
„Mit leichter Hand“ Martin Schulz ein Meister des AquarellsZur Erinnerung an einen bedeutenden Siegerländer Maler.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 29931 
25.10.2018 bis 05.01.2019
Mo. - Fr. 7 - 18 Uhr | Sa. 8 - 13 Uhr
szenenwechsel XLII Angelika March-Rintelen, „TREIBHAUS“Kulturbahnhof Kreuztal, Bahnhofstr. 11 .
Veranstalter: Stadt Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 29998 
01.09.2018 bis 28.02.2019
zu den Öffnungszeiten des Gemeindehauses
"Karika-Tiere" Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Jochen FendDer ehemalige Weidenauer niedergelassene HNO-Arzt Dr. Jochen Fend hat 2011 nach der Beendigung seiner Praxistätigkeit einen Mini-Verlag gegründet, den Kunstschaf Verlag Siegen, für den Vertrieb seiner selbstgezeichneten und getexteten Büchern. In diesen 100-Seiten-Büchlein werden mit feiner Feder und ebenso feinem Humor, mit Freude am Detail und Vorliebe für Tier-Karikaturen pseudo-wissenschaftliche und pseudo-philosophische Betrachtungen angestellt und skurrile Geschichten aus dem Reich der vermenschlichten Tiere erzählt.
Ev. Gemeindehaus Dautenbach, Holunderweg 11, Siegen-Weidenau 0271-72761
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Weidenau
Veranstaltungs-ID: 29063 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<November 2018>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de