Kultur!Aktuell in Siegen-Wittgenstein

Anzeige: Alle KulturAktuell-Sparten [ändernDiese Veranstaltungs-Ansicht können Sie oben im Menü <Sparten-Filter> nach Belieben erweitern oder einschränken. Gleiches gilt für die Anzeige von Veranstaltungen nur in bestimmten Orten unter dem Menüpunkt <Orte-Filter>.]

 Sonntag, 14.10.2018:
 Musik
Sonntag | 14.10.2018 | 10.45 Uhr
Orgelmatinée Dekanatskirchenmusikerin Helga Maria Lange spielt Praeludium und Fuge in Es-Dur von Johann Sebastian Bach, 2 Stücke aus dem Zyklus “La nativité” von Olivier Messiaen und “Introduction et Allegro” aus der 1. Orgelsymphonie von Alexandre Guilmant. Der Eintritt ist frei.
Pfarrkirche St. Joseph Siegen-Weidenau, Weidenauer Str. 28a 0160-4113355
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Joseph, Weidenau
Veranstaltungs-ID: 29889 
Sonntag | 14.10.2018 | 15.00 Uhr
Kultur in der Klinik - Pianomusik im Klinik-Café mit Christian Schmidt
Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach, Ferndorfstr. 14 02733/897-948
Veranstalter: Celenus Klinik für Neurologie
Veranstaltungs-ID: 29806 
Sonntag | 14.10.2018 | 16.00 Uhr
Sonntagskonzert in der Autobahnkirche German Prentki, Cellist der Philharmonie Südwestfalen
2018 ist das Jahr des Cellos, ein Jahr, das dem anmutigen Streichinstrument seine vollste Aufmerksamkeit widmet. Eine gute Gelegenheit also Stücke zu spielen, die die eleganten Klänge des Cellos in seiner ganzen Pracht präsentieren. Dafür eignen sich in hervorragender Weise die Suiten von Johann Sebastian Bach, die speziell für das Cello als Soloinstrument komponiert wurden und zu den meist gespielten Stücke zählen. Germán Prentki, Cellist der Philharmonie Südwestfalen, möchte mit einem besonderen Beitrag das Cello ehren. Der Eintritt ist frei, eine Spende dient zur Pflege und Erhaltung der Autobahnkirche Siegerland.
Autobahnkirche Siegerland, Rasthof Wilnsdorf, Abfahrt 23 02736/6716
Veranstalter: Autobahnkirche Siegerland e.V.
Veranstaltungs-ID: 29818 
Sonntag | 14.10.2018 | 17.00 Uhr
Trio Glissando Als Trio Glissando Stuttgart treten Emilie Jaulmes (Harfe), Michael Nassauer (Horn, Philharmonie Südwestfalen) und Matthias Nassauer (Posaune) seit 2012 miteinander auf. In dieser ungewöhnlichen Zusammensetzung begeistern sie mit Werken aus Barock, Romantik und Jazz. Die deutsch-französische Harfenistin Emilie Jaulmes studierte bei namhaften Professorinnen und Professoren an den Musikhochschulen in Paris, Rotterdam, Detmold und Bloomington (USA). Sie spielte auf zahlreichen Festivals und ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe. Matthias Nassauer studierte Posaune u. a. bei Prof. Werner Schrietter sowie Dirigieren an den Musikhochschulen in Karlsruhe und Stuttgart. 2005 wurde er Soloposaunist der Stuttgarter Philharmoniker und sammelte an dieser Position über 10 Jahre lang große musikalische Erfahrungen. Michael Nassauer studierte bei Prof. Erich Penzel an der Musikhochschule Köln und wurde 2003 Solohornist der Philharmonie Südwestfalen. Er erhielt außerdem einen Lehrauftrag an der Universität Siegen. 2014 wurde er zum Intendanten der Philharmonie Südwestfalen ernannt. Der Bogen des Konzertes spannt sich von Werken aus Barock und Frühklassik über einen Ausschnitt aus dem „Nussknacker“ Tschaikowskys bis zu den schönsten Melodien aus der Welt der Oper.
Ev. Kirche Burbach-Holzhausen 02736 3371
Veranstalter: Förderverein Alte Schule im Heimatverein Holzhausen
Veranstaltungs-ID: 28509 
Sonntag | 14.10.2018 | 17.00 Uhr
16. Opern- und Operettengala Glückliche Reise
Annika Boos, Sopran; Joslyn Rechter, Mezzosopran; Boris Leisenheimer, Tenor und Moderation; Dominik Wortig, Tenor; Opern- und Operettenchor Kreuztal (Projektchor); MAKSi Akademieorchester. Das diesjährige Programm umfasst Ausschnitte aus den Operetten „Glückliche Reise“ (Eduard Künneke), „Die Blume von Hawaii“ und „Viktoria und ihr Husar“ (beide Paul Abraham), „Maske in Blau“ (Fred Raymond) und „Im weißen Rössl“ (Ralph Benatzky) – eine musikalische Reise durch die Operettenwelt vom Rio Grande über Hawaii bis zum Wolfgangsee mit den sehr erfolgreichen Solisten aus den letzten Jahren, die sich insbesondere die Pflege und Interpretation der Operette zur Aufgabe gemacht haben. Die menschliche und musikalische Harmonie des Quartetts springt schnell auf die Zuhörer über und schafft eine Atmosphäre, die jeden in seinen Bann zieht. Musikalisch unterstützt von dem Opern- und Operettenchor Kreuztal, auch mal als reiner Männerchor oder Frauenchor zu hören, plant der Veranstalter wieder ein selten zu hörendes, in Südwestfalen einmaliges Musikspektakel mit ca. 130 Mitwirkenden auf der Bühne. Ein Garant zum Gelingen des Konzertes ist das MAKSi Akademieorchester mit seinem Dirigenten Maurizio Quaremba. Erfahrung und Leidenschaft zeichnet das Projektorchester mit professionellen Musikern aus.
Stadthalle Kreuztal, Zum Erbstollen 7 02732/80368
Veranstalter: Chorgemeinschaft Kreuztal
Veranstaltungs-ID: 27948 
Sonntag | 14.10.2018 | 17.00 Uhr
"Der Reiz kleiner Formen" Kammermusik mit Musikern der Philharmonie Südwestfalen Vier außergewöhnlich schöne Stücke werden dem Publikum im stilvollen Ambiente des Konventsaal Stift Keppel dargeboten. Das Konzert beginnt mit dem beliebten Vortragsstück „Sicilienne“ von Gabriel Faurè. Das Stück, eigentlich geschrieben für eine Ballettkomödie, ist in der Bearbeitung für Klavier und Violoncello zu hören. Neben dem klangschönen Trio in Es-Dur von Johannes Brahms, in der Kombination eines Horns mit Violine und Klavier, haben die Musiker der Philharmonie Südwestfalen und die Pianistin Anastasija Adejeva den Valse-Scherzo für Violine und Klavier von Tschaikowsky sowie Dmitri Schostakowitschs Klavier Trio Nr. 2 in e-Moll ausgewählt, der dieses Werk dem Andenken seines Freundes Iwan Sollertinski gewidmet hat. Nach dessen Tod schrieb Schostakowitsch an einen gemeinsamen Freund: “Wir werden ihn nie wiedersehen. Es fehlen die Worte, um den großen Schmerz auszudrücken …., Das Klaviertrio verleiht der Betroffenheit dieser Zeilen Ausdruck
Konventsaal Stift Keppel, Hilchenbach-Allenbach 02733/53350
Veranstalter: Gebrüder-Busch-Kreis e.V.
Veranstaltungs-ID: 29150 bsw
Sonntag | 14.10.2018 | 17.00 Uhr
Chorkonzert
Mit Solist Prof. Viktor Romanko (Knopfgriff-Akkordeon) und dem Ensemble Carpe Sonum. Geistliche Chormusik mit Werken von F. Mendelssohn-Bartholdy, M. Reger, J.G. Rheinberger, J. Rutter u.a.
Kath. Pfarrkirche St. Augustinus, Hilchenbach-Dahlbruch, Wittgensteiner Str. 109 -
Veranstalter: Carpe Sonum
Veranstaltungs-ID: 29873 
Sonntag | 14.10.2018 | 9.30 Uhr
Gospelkonzert
mit dem Chorensemble Bel Canto. Leitung: Luis Perathoner.
Namen-Jesu-Kirche Netphen-Dreis-Tiefenbach -
Veranstalter: Bel Canto Mudersbach
Veranstaltungs-ID: 29874 
 Theater/Kleinkunst
Sonntag | 14.10.2018 | 14.00 und 19.00 Uhr
Bonnie & Clyde
Amerika 1930: Bonnie ist eine junge Frau aus einfachen Verhältnissen, die nur einen Wunsch hat – berühmt werden. Egal ob It-Girl oder Leinwandstar, sie möchte Titelseiten zieren. Auch Clyde träumt davon, dass jeder seinen Namen kennt. Allerdings möchte er sich nicht im Showgeschäft verewigen, sondern als Gangster und wie eines seiner größten Vorbilder Billy the Kid in die Geschichte eingehen. Als Bonnie und Clyde sich begegnen, steht schnell fest, dass sie füreinander bestimmt sind. Gemeinsam stürzen sie sich in ein aufregendes Leben und versetzen schon bald ganz Amerika in Angst und Schrecken. Ständig auf der Flucht, ziehen sie durchs ganze Land und töten dabei 14 Menschen. In Rückblenden erzählt das Musical vom aufregenden, kurzen Leben des legendären Gangsterpaars und von ihrer bedingungslosen Liebe. Die Musik stammt aus der Feder von Frank Wildhorn, der schon mit Musicals wie „Jekyll & Hyde“ und „Dracula“ internationale Erfolge feierte. Mit „Bonnie & Clyde – das Musical“ zeigt der Verein Musical!Kultur Daaden seine nunmehr fünfte Produktion im Apollo-Theater Siegen. Karten unter www.musicalkultur.de
Apollo-Theater Siegen, Morleystr. 1 0271 / 770277-200
Veranstalter: Apollo-Theater Siegen
Veranstaltungs-ID: 29212 bsw
 Film
Sonntag | 14.10.2018 | 13.30 Uhr
KinderKino Wickie und die starken Männer Wickie, der gewitzte kleine Sohn des Wikingerhäuptlings Halvar, schleust sich als blinder Passagier auf dem Drachenschiff seines Vaters ein, der mit seinen Männern die geraubten Kinder seines Dorfs retten will. Bei vielen Abenteuern stellt der Grips des Kindes die Körperkraft der Erwachsenen immer wieder in den Schatten. „Regisseur Michael „Bully“ Herbig schuf eine liebeswerte Hommage an die populäre TV-Zeichentrickfigur, die sich mit Witz und Fantasie in ihrer rauen nordischen Umwelt behauptet. Dabei regt der mit einem schrullig-charmanten Figurenensemble aufwartende Familienfilm ebenso zum Lachen wie zum Mitfiebern an.“ (Filmdienst)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 29708 
Sonntag | 14.10.2018 | 15.30 Uhr
Pettersson und Findus Findus zieht um Findus hüpft Tag und Nacht auf seiner neuen Matratze herum, Pettersson (Stefan Kurt) aber möchte seine Ruhe haben. Die Lösung: eine eigene Spiel- und Hüpf-Hütte für den Kater! Findus findet solchen Gefallen daran, selbständig zu sein und alleine zu wohnen, dass er gleich ganz ins Häuschen umzieht. So hat Pettersson sich das allerdings nicht vorgestellt! Muss er sein Leben jetzt etwa ohne seinen kleinen Gefährten führen? Mit "Pettersson und Findus - Findus zieht um" endet die pfiffig-liebenswerte Leinwandtrilogie um den schrulligen Erfinder und seinen Adoptivkater, detailverliebt den gleichnamigen Kinderbüchern von Sven Nordqvist nachempfunden: "Die liebenswerte Inszenierung glänzt durch ein Höchstmaß an Detailverliebtheit, warmherzigen Humor, Einfallsreichtum und sprühende Unterhaltung." (Filmdienst)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 29702 
Sonntag | 14.10.2018 | 17.30 Uhr
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm Nach dem Welterfolg der „Dreigroschenoper“ will das Kino das Stück unbedingt verfilmen. Doch Bertolt Brecht (Lars Eidinger) ist nicht bereit, nach den Regeln der Filmindustrie zu spielen - er will eine völlig neue Art von Film machen! Während vor den Augen des Autors in seiner Filmversion der „Dreigroschenoper“ der Kampf des Londoner Gangsters Macheath (Tobias Moretti) mit dem Kopf der Bettelmafia Peachum (Joachim Król) Gestalt anzunehmen beginnt, zerrt Brecht die Produktionsfirma vor Gericht. „‘Mackie Messer‘ ist eine fiebrige Tour de Force - ein Film, der die ‚Dreigroschenoper‘ bis in den Finanzkapitalismus unserer Gegenwart hinein verlängert und dessen Aktualität hinsichtlich des aufkommenden Faschismus schon fast beklemmend wirkt. Es ist eine Regiearbeit, die das Publikum ebenso irritieren wie verblüffen dürfte – und ungeheuer reich beschenkt.“ (epd Film)"Ein mutiger großer Wurf, der dem deutschen Kino guttut!"(Programmkino.de) Aufpreis 1,00 EUR wegen Überlänge. Siegerländer Erstaufführung.
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 29938 
Sonntag | 14.10.2018 | 18.00 Uhr
Filmpalast im Heimhof-Theater Buster Keaton - "Der General"
USA 1926, 78 Min. In der epischen Stummfilmkomödie „Der General“ von und mit Buster Keaton gerät ein Lokomotivführer zwischen die Fronten des Amerikanischen Bürgerkriegs. Der Stummfilm wird live vertont von dem Bühnenkünstler Markus Schimpp! Johnnie Gray ist Lokomotivführer aus Leidenschaft. Als durch die Abspaltung der Südstaaten der amerikanische Bürgerkrieg ausbricht, meldet er sich freiwillig im Rekrutierungsbüro der Konföderierten, um gegen die Union der Nordstaaten zu kämpfen. Doch Johnnie wird abgelehnt, da man ihn als Führer seiner Lokomotive, die er liebevoll „General“ getauft hat, dringender benötigt. Seine Freundin Annabelle Lee unterstellt ihm daraufhin mangelnde Tapferkeit und verlässt ihn. Als die Nordstaatler ein Jahr später den General konfiszieren, macht sich Johnnie daran, seine Lok und damit zugleich seine geliebte Annabelle zurückzugewinnen...
Heimhof-Theater Burbach, Heimhofstr. 7a 02736/5096850
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater e.V. / Martin Horne
Veranstaltungs-ID: 28590 bsw
Sonntag | 14.10.2018 | 20.00 Uhr
Sauerkrautkoma Der bayerische Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist im Stress: Eine Zwangsbeförderung führt ihn nach München, wo er sich eine Wohnung mit seinem eigenwilligen Kumpel Rudi (Simon Schwarz) teilen muss und als Chefin ausgerechnet seine Widersacherin Thin Lizzy (Nora Waldstätten) vor die Nase gesetzt bekommt. Zu Hause in Niederkaltenkirchen lassen ihn seine Freunde und Bekannten mehr als deutlich wissen, dass es langsam mal Zeit für eine Hochzeit mit Susi (Lisa Potthoff) wäre. "Glücklicherweise" findet man im alten Auto von Franz' Vater die Leiche einer Frau, so dass sich der Dorfgendarm kopfüber in die Arbeit stürzen kann! "Spielfreudig und komisch präsentiert sich erneut das hervorragende Ensemble." (Filmdienst)
Viktoria Filmtheater Hilchenbach-Dahlbruch, Bernhard-Weiss-Platz 6 02733/61467
Veranstalter: Viktoria Filmtheater
Veranstaltungs-ID: 29935 
Sonntag | 14.10.2018 | verschiedene Anfangszeiten
Diese Woche im CineStar Siegen CineSneak | A Star Is Born | Abgeschnitten | Bad Times At The El Royale | Bad Times At The El Royale (OV) | Ballon | Book Club | Equalizer 2 | Happytime Murders | Harry Potter 1 (AC) | Harry Potter 2 (AC) | Harry Potter 3 (AC) | Haus der Geheimnisvollen Uhren | Hotel Transsilvanien 3 | Käpt'n Sharky | Klassentreffen 1.0 | Nun | Pettersson & Findus: Findus zieht um | Predator (2018) (3D) | Schönste Mädchen der Welt | Searching | Smallfoot | Smallfoot 3D | Unglaublichen 2 | Unglaublichen 2 (3D) | Venom 3D | Vorname (2018) | Werk ohne Autor | Nicht alle Filme werden an allen Tagen gezeigt. Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Kinos.
CineStar Siegen, Sandstr. 31 0271/2363401
Veranstalter: CineStar Siegen
Veranstaltungs-ID: 29905 
 Literatur
Sonntag | 14.10.2018 | 15 - 18 Uhr
Gruselige Krimitour mit Lesung
Eine spannende Gruseltour führt uns vorbei an der Goldeiche, von der es nur ganz wenige Exemplare gibt. Vorbei an mystischen Orten, wo es die ersten Ansiedlungen gab. Warum haben die Menschen diesen Ort wieder verlassen? Wir kommen an einem einsam gelegenen Einsiedler Hof vorbei, wo ein Mord passiert sein soll. Hier wurde eine ganze Familie ausgelöscht, mit einer Spitzhacke erschlagen. Nach dem Kriminalroman „Tannöd“, von der dt. Autorin Andrea Maria Schenkel. Das Buch erschien 2006 und wurde 2009 zum Teil hier vor Ort verfilmt. Hier lauschen wir bei Tee, Glühwein und Keksen den spannenden Vorlesungen. Weiter geht es zu einem seltenen Naturschutzgebiet mit herrlichem Weitblick. Unterwegs gibt es viele interessante Geschichten zu erzählen über diesen mystischen Ort und die Bedeutungen. Treffpunkt der etwa dreistündigen Tour ist der Wanderparkplatz Winterbach, Ortsausgang Bad Berleburg-Wemlighausen. Die Strecke ist etwas anspruchsvoll, aber gemächlich. Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet. Warme Kleidung und festes Schuhwerk erforderlich! Anmeldung erforderlich!
Treffpunkt: Wanderparkplatz Winterbach Bad Berleburg, Im Winterbach 0171/8109731
Veranstalter: Eventwandern Heidi Dickel
Veranstaltungs-ID: 28354 
Sonntag | 14.10.2018 | 15.30 Uhr
Romantischer Hickengrund – Vom Glück unter Bäumen Sophie Mereau-Brentano
Lesung mit Dr. Marlies Obier, Musik: Jörg Fuhrländer. Sophie Mereau war bereits Dichterin und Mutter zweier kleiner Kinder und wollte nie wieder heiraten, als Clemens Brentano um ihre Hand bat. In der Dichterehe wurden die Poesie und die Liebe die Koordinaten des Lebens. Das kurze Glück endete bald mit dem frühen Tod Sophies. Am Abend der Geburt ihres Kindes gingen sie unter den hohen Bäumen des Heidelbergs Schlossparks spazieren, und Sophie nahm in einem Gedicht Abschied von einer gefällten, uralten Linde. Sophie überlebte die Geburt des Kindes nicht.
Alte Schule Burbach-Niederdresselndorf 02736/4588
Veranstalter: Kulturbüro Burbach
Veranstaltungs-ID: 29059 bsw
Sonntag | 14.10.2018 | 19.30 Uhr
25. Berleburger Literaturpflaster Nana Ekvtimishvili „Das Birnenfeld“
Nana Ekvtimishvili ist nicht nur durch ihre eindrücklichen Filme bekannt, sondern stellt sich dem deutschen Publikum nun mit ihrem ersten ins Deutsche übersetzten Roman „Das Birnenfeld“ vor. „Der Geschichtslehrer muss sterben, die Kinder sollen über das Birnenfeld in die Freiheit rennen – das ist Lelas Plan. Im Internat für geistig behinderte Kinder in Tbilisi, einem Relikt aus Sowjetzeiten, hat das zornige Mädchen die Rolle der Beschützerin übernommen. Die Lehrerinnen sind mit den „Debilen“ überfordert. Behindert sind die wenigsten ihrer Schützlinge, im Stich gelassen, abgehängt sind sie alle. So mörderisch Lelas Hass auf den Geschichtslehrer, so schwesterlich ihr Verhältnis zu Irakli: Sie begleitet ihn in eine Hochhauswohnung in der Nachbarschaft, wo er einmal in der Woche mit seiner Mutter in Griechenland telefonieren darf. Irakli will nicht wahrhaben, was Lela längst weiß: Seine Mutter wird nie zurückkehren, sie wird ihn auch nicht zu sich holen. Lela zwingt ihn, Englisch zu lernen, unterstützt seine Hoffnung, nach Amerika zu gehen. Ein Traum, der eines Tages, als ein Ehepaar aus den Südstaaten anreist, wahr zu werden droht … Es sind die rebellischen Mädchen und Frauen in der georgischen Gesellschaft, denen Nana Ektvimishvili Gesicht und Stimme gibt.“
EJOT Labor Bad Berleburg, Unterm Hain 1 02751/923232
Veranstalter: Berleburger Literaturpflaster
Veranstaltungs-ID: 28482 
 Märkte/Feste
Sonntag | 14.10.2018 | 11.00 Uhr
Mädels-Flohmarkt Ein Markt, der Mädelsaugen leuchten lässt. Nicht nur Kleidung, sondern auch Schuhe und Accessoires (Hüte, Gürtel, Handschuhe, Taschen, Tücher und Schmuck), Kinder- und Babykleidung werden angeboten.
Siegerlandhalle Siegen, Koblenzer Str. 151 02293/539
Veranstalter: Grote & Hiller
Veranstaltungs-ID: 29492 
Sonntag | 14.10.2018 | 8.30 - 13 Uhr
58. Radio- und Schallplattenbörse Die jährlich jeweils im Frühjahr und Herbst stattfindende beliebte Bad Laaspher Radio- und Schallplattenbörse blickt auf eine über zwanzigjährige Tradition zurück. Neben alter Elektronik sind nun auch eine Vielzahl von Schallplatten im Angebot.
Haus des Gastes Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3 02752/9798
Veranstalter: Internationales Radiomuseum Hans Necker
Veranstaltungs-ID: 29965 
 Verschiedenes
Sonntag | 14.10.2018 | 11 - 17 Uhr
Tag der Offenen Tür im Heimathaus Heinbach im Rahmen des Geisweider Bürgerfestes.
Heimathaus Heinbach Siegen, Sedanstraße (Am Sohlbach) 0271/81798
Veranstalter: Heimat- und Verkehrsverein Hüttental e.V.
Veranstaltungs-ID: 28508 
Sonntag | 14.10.2018 | 14.30 Uhr
„Als Siegen über sich hinauswuchs - 150 Jahre Stadtentwicklung“ Am Anfang stand die Martinikirche auf dem Sporn des Siegbergs. Später wuchs die Ansiedlung, umgab sich mit einer Mauer und wurde 1224 erstmals urkundlich als „Stadt“ erwähnt. . Der Rundgang „Als Siegen über sich hinauswuchs“ beleuchtet die letzten 150 Jahre der Stadtentwicklung. Eine Zeitenwende markiert das Jahr 1861, als Siegen mit der Eröffnung von zwei Eisenbahnlinien (Köln-Siegen und Ruhr-Sieg-Strecke) mit der weiten Welt verbunden wurde. Mit der Eisenbahn kam die Kohle. Der Industriestandort Siegen nahm einen schwunghaften Aufstieg. Die Bevölkerung wuchs rasant von 3421 Bürgerinnen und Bürgern, erfasst im Jahr 1816, auf 12.902 im Jahr 1875. Siegen wuchs im wahrsten Sinne des Wortes über sich hinaus. Zwischen Martinikirche und Bahnhof, der zunächst deutlich vor den Toren der Stadt gelegen hatte, entstand gründerzeitliche Bebauung. Die Stadtmauer, Symbol der mittelalterlicher Wehrhaftigkeit und Schutzbedürfnisses, wurde seit den 1830er Jahren in Teilen niedergerissen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten und zwar bei der Touristeninfo, Tel. 0271/404-1316 oder – 1317. Preis: Erwachsene 8 Euro, Kinder (ab 8 Jahren) 4 Euro, Familien (ab 4 Personen) 18 Euro.
Hauptportal der Martinikirche Siegen, Grabenstr. 27 0271/404-1316
Veranstalter: Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen GSS
Veranstaltungs-ID: 29901 
Sonntag | 14.10.2018 | 14.30 Uhr
Sonntags unter Tage
Das Thema der Sonntagsführung „Ein Rundgang durch die Wirtschaftsgeschichte“. Die Veranstaltung startet mit dem Abstieg ins Schaubergwerk, wo man die Arbeit der Bergleute vor mehr als 100 Jahren nacherleben kann. Dann geht es weiter zum Wasser- und zum Dampfhammer. Begriffe wie Hunt, Arschleder und die verschiedenen Formen der Grubenlampen werden vorgestellt. Warum hält sich der Bergmann Marx die Hand vors Gesicht? Welche Rolle spielten die verschiedenen Türstöcke in den Gruben? Alles Fragen, die in der etwa einstündigen Führung erläutert werden. Die Führung ist für jung und alt geeignet. Rutschfeste Sohlen sind für den Abstief ins Schaubergwerk von Vorteil, da es dort immer feucht ist. Zum regulären Eintrittsentgelt ins Siegerlandmuseum wird eine zusätzliche Gebühr von 1,50 Euro für die Teilnahme an der Sonntagsführung erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 29913 
Sonntag | 14.10.2018 | 15.30 Uhr
„Rund ums Krönchen rum“ kabarettistische Museumsführung mit Weigand & Genähr Bei „Rund um Rubens rum“ erwartet die Besucher eine unterhaltsame Lektion zur Geschichte der Nassau-Oranier. Das Kabarett-Duo Weigand & Genähr erzählt das bewegte Leben von Wilhelm dem Schweiger ebenso wie die Abenteuer von Fürst Johann Moritz, dem Brasilianer. Zu den Höhepunkten der Entdeckungsreise durch das Museum gehört die lebhafte Interpretation der Original-Rubensgemälde durch Bernd Michael Genähr und „Ursel“ alias Christa Weigand. Die Führung dauert etwa eine Stunde. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter 0271-2304113
Treffpunkt: Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/404-1316
Veranstalter: Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen GSS
Veranstaltungs-ID: 29900 
 Kunst/Vernissage
Sonntag | 14.10.2018 | 14.30 - 16.30 Uhr
Stahlbergmuseum Müsen mit Schaubergwerk Weitere Informationen: Altenberg- und Stahlberg e.V., Telefon 02733/60264
Stahlbergmuseum Hilchenbach-Müsen 02733/128340 o. 0170/4114260
Veranstalter: Stahlbergmuseum Müsen
Veranstaltungs-ID: 29805 
Sonntag | 14.10.2018 | 16.00 Uhr
Öffentliche Führung in der Slg. Lambrecht-Schadeberg Mit Mèhèza Kalibani.
Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 29106 
 Ausstellungen
12.10.2018 bis 25.11.2018
14 - 17 Uhr
"Mit leichter Hand" Aquarelle von Martin SchulzNein, bei dem Künstler, dessen Werke jetzt im Freudenberger 4Fachwerk-Museum zu sehen sind, handelt es sich nicht um den früheren EU-Parlamentspräsidenten aus Würselen. Der Name ist identisch, aber es geht um den 1894 in Wittstock/Brandenburg geborenen Maler Martin Schulz. Was wie „mit leichter Hand“ gestaltet aussieht, erweist sich indes als das Ergebnis langjähriger Profession wie einer intensiven akademischen Ausbildung: 1916 begann Martin Schulz an der Akademie der Bildenden Künste in München das Studium der Kunsterziehung. Der dortige Lehrer und Landschaftsmaler Hermann Groeber prägte ihn offensichtlich mit seinem naturalistischen Stil und der lichtvollen Gestaltung. Als sich das Leben in Ostpreußen sich immer schwieriger gestaltete, zog Schulz mit seiner jungen Frau und seinem Sohn westwärts und fand im Siegerland eine Anstellung als Kunstlehrer an der damaligen Oberrealschule für Jungen. Martin Schulz lernte die Siegerländer Landschaft lieben. Er erwanderte sie, den Aquarellkoffer in der Hand, um jederzeit die wechselnden Motive, An- und Aussichten darstellerisch festhalten zu können.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 29897 
24.08.2018 bis 17.10.2018
15 - 18 Uhr
Auf'm Berg - Motive Stöffel ParkDer Mittelpunkt der Ausstellung zu „Auf`m Berg - Motive Stöffel-Park“ ist mit seinen Werken eine Hommage an den Stöffel-Park. Eine Auseinandersetzung von Kunst und Kultur war die Zielsetzung. Die Bilder werden in verschiedenen Techniken präsentiert. Neben diesen Arbeiten werden teilweise auch die den Bildern zu Grunde liegenden Fotos zu sehen sein. Das Nebeneinander von realistischen und abstrakten Bildern macht den Reiz dieser Ausstellung aus. Die Ateliergruppe „Allein Und geMeinSam“ unter der Leitung von Angelika Brenner setzt sich zusammen aus Martina Schiebe, Ulrike Lenz und Simone Dilling. Schöpferische Freiheit und Experimentierfreude sind die Ausgangsbasis der Gruppe, um nicht in eine Schublade „abstrakt oder figürlich“ zu landen. Das Ziel war die Interpretation des Sehens. Die Harmonie in der Gruppe sollte sich auch durch Farbharmonie in der Ausstellung wiederspiegeln. Künstlerische Stimmung, eigene Interpretation und technische Malweise gepaart mit einer hohen Authentizität der Künstlerinnen und der Leidenschaft zu Technik und Natur sollen positive Energien erzeugen. Alle 4 Künstlerinnen nähern sich der Vielfalt des Stöffel-Parks auf unterschiedliche Weise mit Malerei, Collagen und Fotografie, ohne dabei die Gesamtwirkung aus den Augen zu verlieren.
Otto-Pfeiffer-Museum Freusburg, Burgstr. 11 02741/931101
Veranstalter: Förderverein Freusburg zur Erhaltung gesch.und kult. Werte e
Veranstaltungs-ID: 29040 
22.09.2018 bis 20.10.2018
15 - 18 Uhr
SPACE / CUT Andrea FreibergAndrea Freiberg zerlegt Orte mit der Schere und erzeugt Leerstellen in Situ und im Kontext realer Orte: Fotografien einer abgebrannten Fleischfabrik in Danzig, ein stillgelegter Bauhof im Münsterland und ein Wohnhaus im Umbau. Entschleunigte Räume, Orte gegen den Strom, fehlerhaft und unwirklich, sind Auslöser ihrer künstlerischen Feldforschung und Auseinandersetzung. Die Bilder bezeugen die Spuren des Verfalls und gleichzeitig werden die beginnenden Prozesse der Umwertung und Vereinnahmung durch Mensch und Natur sichtbar. Architektur aus der Funktion enthoben oder Orte im Umbruch verweisen auf ihren Gebrauch und Lebensalltag, welcher in Frage gestellt, brüchig und veränderbar erscheint, wobei der Stillstand eine ganz besondere Athmosphäre schafft. Schnittstellen und Brüche erzeugen einen seltsamen Schwebezustand für neue Wahrnehmungen und Imaginationen zwischen Sein und Schein.
Galerie wvh2 Siegen, Wilhelm-von-Humboldt-Platz 2 0271/3846090
Veranstalter: wvh2
Veranstaltungs-ID: 29573 
14.10.2018 bis 28.10.2018
15 - 18 Uhr, und nach Vereinbarung
Malerei des Ensembles müllermöskoDie Ausstellung zeigt abstrakte Malereien seit 2015 des Ensembles müllermösko (Lena Mösko & Franziska Müller). Zu sehen sind neben den je eigenen Positionen der beiden Malerinnen auch Bilder, die im gemeinsamen Arbeiten an der gleichen Leinwand entstehen. Kompositionen, Formen und Farben entwickeln sich immer während des malerischen Prozesses. Kontakt: kontakt@lenamoesko.de
projektraum MONOPOL:i Siegen, Bahnhofstraße 32 0177 7989283
Veranstalter: Atelier müllermösko
Veranstaltungs-ID: 29115 
30.09.2018 bis 20.10.2018
30.9. von 11-18 Uhr und nach Vereinbarung
KunstSommer 2018 Thomas Kellner: open studioAusstellung anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Ateliers Friedrichstraße. Gäste: Dr. Sabiene Autsch – Dr. Jochen DietrichXenia FrisanLutz Krämer – Melanie Müller – Martin Steiner - Bodo Schäfer.
Studio / Atelier Thomas Kellner, Siegen, Friedrichstr. 42 0271-2383343
Veranstalter: Thomas Kellner
Veranstaltungs-ID: 27671 
01.10.2018 bis 31.12.2019
Di - So: 11 - 18 Uhr, Do: 11 - 20 Uhr
Dauerpräsentation Sammlung Lambrecht-Schadeberg/ Rubenspreisträger der Stadt SiegenMuseum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1 0271/4057710
Veranstalter: Museum für Gegenwartskunst Siegen
Veranstaltungs-ID: 29099 
27.09.2018 bis 06.01.2019
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Vom Brief zum digitalen Netz - Aus dem Siegerland in die Welt „Telekommunikation seit dem 19. Jahrhundert als Kooperation von Medien“Den BesucherInnen soll Gelegenheit gegeben werden, selbst aktiv unter verschiedenen historischen Bedingungen kommunizieren zu können. Hierzu stellt die Sammlung Schmidt in Konstanz Originalgeräte zur Verfügung, die von der Frühzeit des Telefons im späten 19. Jahrhundert bis in die 1990er Jahre reichen. Es werden benutzbare originale Telekommunikationsverbindungen aus unterschiedlichen Zeiten hergestellt, die den Wandel der Telekommunikation während der letzten über 100 Jahre direkt erfahrbar machen. Für die Ausstellung verantwortlich sind PD Dr. Christian Henrich-Franke und Dr. Cornelius Neutsch. Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Sonderforschungsbereiches „Medien der Kooperation“ unter Leitung von Prof. Dr. Erhard Schüttpelz.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 29571 
27.09.2018 bis 06.01.2019
Di. - So. 10 bis 17 Uhr
Vom Brief zum digitalen Netz - Aus dem Siegerland in die Welt "Das bis du!" Frühe Kindheit digitalDie Ausstellung widmet sich dem Smartphonegebrauch und familiärer Interaktion. Sie wird geleitet von Dr. Bina Elisabeth Mohn und Prof. Dr. Jutta Wiesemann. Kern ist eine Video-Installation, in der (Medien-)Interaktionen von Kleinkindern in unterschiedlichsten familiären Zusammenhängen beobachtbar gemacht werden. Basis hierfür sind kamera-ethnographische Untersuchungen, die beide Forscherinnen derzeit durchführen. Die BesucherInnen erfahren somit nicht nur, wie moderne Medien das Leben von Kleinkindern und deren familiäres Umfeld verändern, sondern erhalten darüber hinaus Einblicke in methodische Vorgehensweisen medienethnographischer Projekte.
Siegerlandmuseum im Oberen Schloss Siegen, Burgstraße 0271/230410
Veranstalter: Siegerlandmuseum
Veranstaltungs-ID: 29562 
27.09.2018 bis 04.11.2018
Di.-Sa. 14-18 Uhr, So. 11-13 und 14-18 Uhr
KunstSommer 2018 Thema KreuzWir haben uns nach der Erfahrung ‚steter Tropfen…’ entschieden, das Thema Kreuz in unser Ausstellungskonzept für das Jahr 2018 aufzunehmen, es allerdings in dem Rahmen nicht bei einer einseitigen Künstlerposition zu belassen, sondern es auszuweiten auf andere künstlerische Vorstellungen, für die nicht nur der christlich religiöse Aspekt maßgeblich ist. Während bei Grimm mehr der sozial-kritische Ansatz im Vordergrund stehen mag, ist es bei Axel Vater das materialbedingte, künstlerische Vorgehen, und für Julia Arztmann sind überwiegend formale und materialimmanente Kriterien ausschlaggebend. Christoph Mause setzt bei seinen Kreuzobjekten und –bildern am nächsten bei Vorstellungen an, die wir mit Kirchenkunst verbinden, wenngleich seine Kreuzesdarstellungen recht eigenwillig, manchmal auch humorvoll sind und nicht unbedingt der verinnerlichten Norm entsprechen mögen. Wenn wir nur vier Künstlerpersönlichkeiten aus quasi drei Generationen ausgewählt haben, erklärt sich das auch mit dem Umstand, dass wir uns selbst in unseren Möglichkeiten beschränken mussten. Selbstverständlich hätten wir auch andere Künstler mit einer ganz anderen Sichtweise auf das Kreuz vorstellen können.
Städtische Galerie Haus Seel Siegen, Kornmarkt 20 0271/21624
Veranstalter: Kunstverein Siegen
Veranstaltungs-ID: 27665 
13.10.2018 bis 25.11.2018
Mi., Sa., So., jeweils 14 – 17 Uhr, Sonderführungen auf Anfrage.
„Mit leichter Hand“ Martin Schulz ein Meister des AquarellsZur Erinnerung an einen bedeutenden Siegerländer Maler.
4Fachwerk Mittendrin Museum Freudenberg, Mittelstraße 4-6 02734/7223
Veranstalter: 4FACHWERK Freudenberg e.V.
Veranstaltungs-ID: 29931 
13.10.2018 bis 27.10.2018
Mo - Fr: 16 - 18 Uhr; So: 11 - 17 Uhr
"Skulpturen reifen langsam" Plastiken von Giselher NeuhausCharakteristisch für Neuhaus' ausdrucksvolle Arbeiten ist vor allem die feine Art der vereinfachten Linienführung, die seine Formen auf das Wesentliche reduziert. Schwerpunkt seiner Arbeiten sind Frauen- und Tierplastiken. Niemals erschienen seine unbekleideten Mädchenfiguren nackt oder schutzlos. Die Oberflächen besitzen keine fleischliche Struktur, vielmehr eine absichtliche Anlehnung an das künstlerische Material. Giselher Neuhausens leise, stille Kunst ist besonders in Zeiten der Monumentalisierung für den, der sich darauf einlässt, ein Ort der Gelassenheit und Ruhe.
Ev. Gemeindehaus Burbach-Holzhausen, Am Kirchtor 5 02736 3371
Veranstalter: Förderverein Alte Schule im Heimatverein Holzhausen
Veranstaltungs-ID: 29057 
01.09.2018 bis 28.02.2019
zu den Öffnungszeiten des Gemeindehauses
"Karika-Tiere" Schwarz-Weiß-Zeichnungen von Jochen FendDer ehemalige Weidenauer niedergelassene HNO-Arzt Dr. Jochen Fend hat 2011 nach der Beendigung seiner Praxistätigkeit einen Mini-Verlag gegründet, den Kunstschaf Verlag Siegen, für den Vertrieb seiner selbstgezeichneten und getexteten Büchern. In diesen 100-Seiten-Büchlein werden mit feiner Feder und ebenso feinem Humor, mit Freude am Detail und Vorliebe für Tier-Karikaturen pseudo-wissenschaftliche und pseudo-philosophische Betrachtungen angestellt und skurrile Geschichten aus dem Reich der vermenschlichten Tiere erzählt.
Ev. Gemeindehaus Dautenbach, Holunderweg 11, Siegen-Weidenau 0271-72761
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Weidenau
Veranstaltungs-ID: 29063 

<<Tag vorheralle anzeigennächster Tag>>

-- Ende dieser Auswahlliste --
heute | morgen | 7 Tage | 14 Tage

<<Oktober 2018>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Anzeige:
Alle KulturAktuell-Sparten[ändern]
in Siegen-Wittgenstein [ändern]


 KulturAktuell | Veranstaltungskalender für Siegen-Wittgenstein | kulturhaus lÿz | st.-johann-str. 18 | 57074 siegen | 0271-333-2446 | www.siwikultur.de

Impressum / Haftungsauschluss | Datenschutzerklärung

Der Veranstaltungskalender Kultur!Aktuell wird erstellt vom Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein | www.siwitermine.de