2018Das Programm 2018

Sa | 19. Mai 2018 | Das Nachmittagsprogramm


Samstag Nachmittag an der Ginsburg:


Samstag, 19. Mai 2018, 14 + 17 + 19.30  Uhr | OpenAir an der Ginsburg und im Räuberwald
Weitere Vorstellungen: So., 20. Mai, 14 + 17 Uhr / Mo., 21. Mai, 14 Uhr

Hans Hübner und das Drachenschwert

Ein Mitmach-Abenteuer für furchtlose Kinder von 4 bis 12 Jahren

Die Räuberbande des Hans Hübner macht Frühjahrsputz, denn die Burg soll zum 450sten Jahresjubiläum zur Befreiung der Niederlande im alten Glanz erstrahlen. Doch Hübners kampferprobtes legendäres Feuerschwert ist erloschen. Aus. Wie soll er das wieder anzünden – denn damit konnte er Furcht und Schrecken auf seinen Raubzügen verbreiten. Zum Glück wird beim Aufräumen der alte, verstaubte und versteinerte Drache im dunkelsten Keller der Ginsburg gefunden. Jetzt braucht die Räuberbande wieder tatkräftige Hilfe, um den Drachen zum Leben zu erwecken…
Dazu sind alle furchtlosen Kinder von 4–12 Jahren, gerne auch als Ritter / Prinzessin / Burgfräulein / Fee verkleidet, herzlich eingeladen, bei den Schloßberg-Raubrittern mitzumachen. Die Teilnahme ist wie immer auf eigene Gefahr und kostenfrei. Mutige Eltern können ihre Kinder gerne im Räuberwald dabei begleiten.


Samstag Nachmittag Open Air | ab 14 Uhr | freier Eintritt:


Delinus 03

Steigen Sie ein in die Linie 3 und fahren sie mit Delinus 03, dem wohl kleinsten Taxibus der Milchstraße: Route, Haltestellen und Fahrplan sind zwar ungewiss, aber für einen mehr ist immer noch Platz. Zwischen Wanderparkplatz und Festivalgelände patrouilliert das skurrile und mobile Objekt, kreiert vom Niederländer Tjeerd Delinus van Toorenburg, ausgestattet mit ‚ hop on – hop off‘-Service. Wenn Eis und Fritten samt der Soße… Wir gönnen jedem den Genuss, mit diesem ganz besonderen Omnibus. Gute Fahrt und viel Spaß!


MIME MINIMALE

Skurrile Strickaktion mit Frau Elfriede Peil
Eine zierliche Erscheinung ist sie, erfrischend feurig bleibt sie in Erinnerung: Elfriede Peil, für die Stricken eine Herzensangelegenheit ist. Denn Stricken verbindet. Dank ihres robusten Charmes gehen der bittersüßen Dame selbst Strickmuffel ins Garn. Ihre roten Strickzeuge sind ein Augenfang und laden zum Mitstricken ein.


KABARET DE POCHE

Cabarét im Taschenformat
Willkommen, Bienvenue, Welcome zum Cabarét im Taschenformat! Nehmen Sie Platz im Zirkuszelt – auch, wenn die besten Plätze schon belegt sind. Schauen Sie dem quicklebendigen Miniaturpublikum aus Knete über die Schulter und erfreuen Sie sich mit ihm an grandioser Akrobatik, erstaunlichen Zaubertricks und verführerischen Tanzeinlagen. Direkt vom Montmartre bringt Jean François Verdot nicht nur einen ganzen Cabaret-Saal mit auf die Höhen des Rothaargebirges – er bringt ihn auch noch zum Kochen! Ein Spektakel und ein Riesenspaß für große, kleine – und eben ganz kleine – Kleinkunstliebhaber.


GOMA Wonderland

Wonderland lädt ein zum Eintauchen in eine Fantasiewelt – und ins Bällebad! Mit schelmischem Charme schafft es Clown GOMA ganz ohne Worte, Kinder wie Erwachsene mitzunehmen auf eine abenteuerliche Reise durch sein fantastisches Wunderland der bunten Bälle. Untermalt mit klassischer Musik entstehen bewegte Pop Art-Bilder, deren Skurrilität nur von ihrer Vergänglichkeit übertroffen wird.


COVENT GARDEN STREET PERFORMER

Groovy Guy and The Ben Langley Show
Guy is a seasoned performer with more than 25 years of experience in working wonderful european audiences. He is so looking forward to showing the fantastic people in Siegerland and Wittgenstein his great show and making their visit to KulturPur28 totally unforgettable. Ben Langley has a quirky and cute personality that never ceases to delight audiences whenever he performs; his on-stage persona crackles with energy making him a ¬ rm favourite for audiences young and old. This is Ben’s seventh time performing at KulturPur. His first year was 1998.”

Frei übersetzt auf Deutsch: KulturPur-Legende Ben und Straßenkünstler-Kollege Guy zeigen schrägste Comedy, wildeste Jonglage und verwegenste Akrobatik. Hutsammlung!


CIRQ‘ULATION LOCALE: Temple

Unter dem Motto “The sky is the limit” bieten die drei Trampolinakrobaten von Cirq‘ulation Locale eine atemberaubende Show voller Energie und Dynamik, in der sie die Gesetze der Schwerkraft scheinbar mühelos und spielerisch überwinden. In Temple schlagen sie sich durch den Dschungel und jagen durch die Überreste einer vergessenen Kultstätte. Dabei testet das untrennbare Trio nicht nur die Grenzen physikalischer Gesetze, sondern auch die ihrer Freundschaft: Alle in der Luft, jeder gegen jeden, wer ist der Bessere, Beste, Stärkste? Cirq‘ulation Locale = Cirq‘ulation total!


DAS TRAUM-ORGEL-KARUSSELL

Théâtre de la Toupine
Das vierte ökologische Theaterkarussell mit Elternantrieb aus dem Hause Toupine ist eine fantastische Leierkastenorgel mit 48 Pfeifen, Alphörnern, Klavier, Akkordeon, Bottlephone, Schlagzeug und wird umkreist von ¬ fliegenden ‚Wolken‘, die die Kinder auf eine Traumreise mitnehmen. In alter Jahrmarktstradition birgt dieses Theater-Karussell in seinem tiefsten Innern unter einem ¬ flügelförmigen Dach ein ganzes Orchestrion auf einem alten Citroën C4 aus dem Jahr 1935. In diesem entschleunigten Gefährt reisen die kleinen Fahrgäste scheinbar schwerelos außerhalb der Zeit.


Tombs Creatius: EL VIATGE / THE TRIP

Eine witzige und gleichzeitig tiefgründige und unvergessliche Reise: The Trip, eine Produktion der katalanischen Compagnie Tombs Creatius, ist ein einzigartiges Erlebnis, das die Reisenden bis an die Grenze bringt. An welche? Vielleicht ihre eigene? Eine Grenzerfahrung? Mehr wird nicht verraten, sonst geht die Überraschung verloren. Gute Reise – und viel Vergnügen …
The Trip richtet sich an ein Publikum ab 14 Jahren!


Live on Street: RIESEN

Drei Riesen aus einsamen nordischen Wäldern haben sich auf den Giller verirrt und versuchen nun, sich in der ihnen unbekannten Welt zurechtzufinden. Begeistert nehmen sie diese seltsam kleinen Lebewesen, genannt „Menschen“, wissbegierig in ihre Mitte und gründlich unter die Lupe. Sie ertasten, beschnüffeln oder umarmen sie mit ihren Pranken und bald ist nichts und niemand mehr sicher vor der Neugierde dieser Giganten…


Minusmal: SIMPLY CLARA

Clara ist eine großartige Clownin an 22 Fäden, die nichts anderes möchte als Rollschuh fahren. Ein Blick genügt, um das Herz ihres Publikums zu erobern, ein paar Schritte, um alle mit ihren eleganten Bewegungen zu verzaubern. Sie liebt ihre roten Schuhe und ihr gelbes Sofa, auf dem sie sich so gerne ausruht. Aber so einfach ist das nicht: Ein Seil wartet darauf, dass Clara auf ihm tanzt. Doch Clara will lieber mit ihren Rollschuhen über den Boden gleiten und dabei die Welt vergessen, „simply Clara“ eben. So gewinnt Clara das Herz eines jeden, insbesondere das ihres treuen Begleiters, des spanischen Puppenspielers Raimon.


Felice & Cortes Young: LITTLE GIFTSHOP

Zwei international erfolgreiche Künstler, die sich gesucht und gefunden haben, um Musik mit Artistik zu verbinden: Felice hat den Soul in Blut und Stimme, während Cortes an seinem selbstgebauten Kofferbass-Drum-Schlagzeug (aber nicht nur hier) jongliert und trommelt. Die schlagzeugspielende Ratte Tom und das Rap-Battle krönen dieses Straßenshowkonzert der Gewinner des Berliner Kleinkunstpreises 2017, bei dem Augen und Ohren voll auf ihre Kosten kommen. Authentisch, witzig & schön!


Jugendkunstschule: UFOS & BEFOS

Unbekannte und bekannte Flugobjekte
In diesem Jahr dreht sich am KulturPur-Pavillon der Jugendkunstschule alles um Kreaturen und Dinge, die Flügel haben oder welche bekommen sollen. Ob Falke, Raumschiff, Schmetterling oder Düsenjet und auch bislang unbekannte beflügelte Wesen und Erfindungen können in der Bastel- und Malwerkstatt sowie in der Holzbildhauerwerkstatt gestaltet werden. Vielseitige Materialien wie Holz, Draht, Stoff, Papier, Farben und vieles mehr stehen zur Verfügung. Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen! 
Druckgrafiken, Gemälde und Bastelarbeiten können mit nach Hause genommen werden. Auch die Holzarbeiten können zum größten Teil mitgenommen oder bis spätestens Montag, 17 Uhr abgeholt werden. Außerdem gibt es wieder eine Tombola, bei der man Werke kleiner Nachwuchskünstler gewinnen kann.
Teilnahmegebühr 1,- €. Anmeldung vor Ort.


MOMUS ROCKMOBIL

Rocken in der JamStation
E-Gitarrensounds und Power Akkorde, wummernde Basssounds, Beatbox, Grooves und Schlagzeug, coole Keyboardklänge, dazu Rap und Gesang aus dem Mikro und die erste Bandprobe kann starten. Steigt ein in Deutschlands ungewöhnlichsten Proberaum und probiert das professionelle Equipment selber aus!


… UND ABENDS: