Mo. 5.6. | 19.30 Uhr | Supertramp’s Roger Hodgson


Er war bereits 2013 der TopAct bei KulturPur, auf ausdrücklichen Wunsch von Festivalleiter Wolfgang Suttner, der sich mit KulturPur27 in den (Un-)Ruhestand verabschiedet, kommt „Supertramp“-Gründungs­mitglied, -Texter und -Sänger Roger Hodgson, diesmal mit Band, auf seiner aktuellen „Breakfast in America Tour“ auf den Giller. Zusammen präsentieren sie die größten Hits aus seiner Zeit mit Supertramp sowie viele Songs seiner Solokarriere. Die Chance für alle, die damals keine Karten mehr bekommen konnten! 

Roger’s Band:
Roger Hodgson  – 12 String Guitar, Keyboard, Grand Piano, Lead Vocals
Aaron Macdonald – Sax, Keyboard, Harmonica, Backing Vocals
Bryan Head – Drums
Kevin Adamson – Keyboards, Harmonies
David J Carpenter – Bass

[Homepage Roger Hodgson]


Live Song Links:
Breakfast in America,” “Give a Little Bit,” “Take the Long Way Home,”  “The Logical Song,” “Dreamer,” “It’s Raining Again,” “School,” und “Fool’s Overture”.

Begleitet von seiner vierköpfigen Band spielt Roger Hodgson bei KulturPur alle Hits, die er für Supertramp schrieb und mit ihnen veröffentlichte sowie einige andere seiner Klassiker wie “Child of Vision,” “Hide in Your Shell,” “Sister Moonshine,” “Even in the Quietest Moments,” aber auch einige Songs seiner Solo-Alben – “Only Because of You,” “Lovers in the Wind,” “Had a Dream,” und “In Jeopardy” – von denen viele auch auf seiner letzten CD „Classics Live“ veröffentlicht wurden.


Eintritt: 46,- € (Stehplätze) [Tickets] (Ticket-Link zu Pro Ticket aktiv ab Sa., 25.3.2017, 10 Uhr)

präsentiert von 

3 Kommentare zu “Mo. 5.6. | 19.30 Uhr | Supertramp’s Roger Hodgson

  1. @ Ralf: Das Konzert mit Jan Delay war genauso als Stehplatzkonzert angekündigt und auch genauso „bestuhlt“ wie es das Konzert mit Roger Hodgson dieses Jahr sein wird. Aus Sicherheitsgründen müssen die Tribünen bestuhlt bleiben. Wer sich dort hinsetzt, kann aber keine freie Sicht verlangen, auch Aufstehen auf der Tribüne ist erlaubt. Lediglich die Gänge müssen frei bleiben. Daher verkaufen wir alle Karten als „Stehplatzkarten“.

  2. Wieso aktuelle CD? Die genannte songs sind von 1984!!!
    Er hat aber auch in 2002 noch neues Material herausgebracht

    Antwort vom Admin: Stimmt, war falsch übersetzt! Gemeint war seine zuletzt 2010 veröffentlichte CD „Classics Live“. Ist korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.