Zuschauer als Festival-Knipser

Trifolie haben letztes Jahr schon eifrig geknippst...Mit dem Blick eines Besuchers das eigene Festival zu sehen – das fänden wir besonders spannend. In den mittlerweile 19 Jahren KulturPur ist für uns so viel „normal“ geworden, dass wir die kleinen und riesigen, die witzigen und skurillen, die schönen und auch die (hoffentlich wenigen) hässlichen Motive, die dem Festivalpublikum auffallen, gar nicht mehr wahrnehmen können. Doch das soll sich nun ändern: Nach dem Prinzip Zufall werden von Samstag, 30. Mai bis Pfingstmontag, 1. Juni pro Tag 10 Einweg-Kameras im KulturPur-Publikum verteilt. Wer eine Kamera in die Hand gedrückt bekommt, kann dann nach Herzenslust seinen ganz persönlichen Blick auf KulturPur ablichten – so lange, bis der Film voll ist. Die Kamera wird dann am Abend an der Festivalkasse abgegeben, die Bilder in der ersten Juni-Woche belichtet und danach im Internet präsentiert. Und wer weiß- vielleicht ziert ja sogar eines dieser Zuschauer-Schnappschüsse das nächste Festivalplakat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.