Nasim el shark (Brise des Orients)

Orientalischer Tanz



Repertoire:
Klassischer Orientalischer Tanz, verschiedene Folklorerichtungen, auch Mischformen aus verschiedenen Tanzstilen. Tänze: überwiegend eigene Choreographien mit unterschiedlicher Besetzungsstärke: von Solo bis max. 15 Tänzerinnen, Dauer der Tänze: zwischen drei und acht Minuten.

Besetzung:
17 Frauen zwischen 33 und 57 Jahren.
Fortbildung der einzelnen Tänzerinnen je nach Interessenschwerpunkt in Orientalischem Tanz, Flamenco, klassischem Ballett, Standard Latein und Square Dance.

Auftritte:
Seit 1990 regelmäßige Auftritte bei großen Abendveranstaltungen z.B. im Alten Feuerwehrhausin Kreuztal, in der Stadthalle Kreuztal, in verschiedenen Schulzentren, Weißtalhalle. Eigene Benefizveranstaltungen der gesamten Gruppe, eigene abendfüllende Programme auf öffentlichen und privaten Veranstaltungen sowie Gastauftritte. Einmal wöchentlich Übungsabend im WuP, Siegen.

"1989 Gründung der Gruppe durch sechs Tänzerinnnen im Alten Feuerwehrhaus in Kreuztal, um das gemeinsame Interesse an der orientalischen Kultur und dem Tanz ausbauen und pflegen zu können."

"Die Gäste erwartet ein echter Augen-, Ohren- und Gaumenschmaus. Man sollte die Brise aus dem Orient also nicht verpassen." (SWA v. 19.03.03)

"...Die Choreographien entstammen dr Feder einzelner Tänzerinnen oder der Gruppe. Da reichte die Palette der künstlerisch dargebotenen Tänze vom Soloauftritt bis hin zum Säbel-, Lichter-, Stock- und Kreistanz in der Gruppe. Die Veranstaltungsteilnehmer bedankten sich für die glanzvollen Leistungen mit viel Beifall."(WP v. 21.03.01)


Siehe auch:
Veranstaltungsorte / Kreuztal: Stadthalle Kreuztal

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 1224.HTM / 16.07.2013 |