Harakiri

Rock, Pop



Repertoire:
Cover-Versionen aus 40 Jahren Rock- und Pop-Geschichte. Spielzeit: ca. 5 Stunden.

Besetzung:
Michael Achenbach (Leadvocals, Guitar, Percussions), Erik Dresler (Bass, Basspedals), Holger Keller (Drums, Percussions), Arno Kuttig (Guitar, Backvocals), Sabine Schneider (Leadvocals, Backvocals).

Auftritte:
Mehrfach bei "Rock im Johannland" (zuletzt Juli 2003). mehrfach bei "Monkey Jump" in mehreren Städten. Stadtfeste Siegen und Olpe. JVA Siegen u.v.m.

Technik:
Technik zur Beschallung von Räumen bis zu 400 Personen ist vorhanden, bei größeren Auftritten können PA und Lichtanlage besorgt werden.

"HARAKIRI ist eine professionell arbeitende Coverband aus Siegen. Durch kontinuierliche Aufbauarbeit und zahlreiche Konzerte (die nicht selten die 5-Stunden-Schallmauer überschreiten) entwickelte sich einer der interessantesten Coveracts Südwestfalens. Ein Repertoire von über 80 Titeln dokumentiert die Vielseitigkeit der Band. Einige Songs sind originalgetreu, bei anderen wiederum hört man recht eigenwillige Interpretationen. Das Geheimnis des Erfolges von HARAKIRI ist so einfach wie gut: Musik aus dem Bauch, nachvollziehbar, eingängig und zum Mitmachen ausgelegt. Ihre Fangemeinde gibt diesem Konzept Recht. Konzerte von HARAKIRI bedeuten vor allem Spaß, Entertainment und Spielfreude - der Mittelpunkt ist das Geschehen vor der Bühne. Ob bei Open-Air-Veranstaltungen oder in den Clubs, HARAKIRI haben den Draht zum Publikum. Mal sind es die Klassiker, mal die aktuellen Songs, die das Eis brechen und die Party zu einem Event machen. Am Ende feiern alle mit.
Rock und Pop der letzten 40 Jahre, eine exzellente Live-Performance und eine außergewöhnliche musikalische Vielfalt - das ist das Rezept von HARAKIRI. Wer also auf originelle Covermusik mit Partyattitüde steht, sollte HARAKIRI nicht versäumen."


"... Das Konzept ging auf - die Jungs konnten ein volles Haus verbuchen. Das hatten sie der Rock-Coverband aus heimischen Gefilden schlechthin zu verdanken: HARAKIRI sorgte für explosive Stimmung im Vereinsheim. Wo sonst Gewehrschüsse krachen, feuerte die 1998 gegründete Feten-Combo ein Feuerwerk an Gitarren-Salven ab. Sabine Schneider, Michael Achenbach (alle Gesang), Arno Kuttig (Gitarre), Erik Dresler (Bass) und Holger Keller (Drums) ballerten Hit für Hit aufs feierwütige Volk ab und brachten die Menge in Bewegung. Von "All right now" über "Bitch" und Deutschrock à la "Dumpfbacke" reicht das breite Spektrum." (Siegener Zeitung 03.03.2003).

"... die Rock-Coverband "HARAKIRI", die bis in die frühen Morgenstunden ihrem Publikum richtig einheizten. Die Konzerte der Siegener Coverband überschreiten oftmals die 5-Stunden-Grenze, so auch in der Schützenhalle. Ein Repertoire von über 80 Titeln dokumentiert die Vielseitigkeit der Band. So stehen Lieder von "Alanis Morrisett"e genauso auf dem Programm wie die "Beatles", "Lenny Kravitz", "Tina Turner" oder "Green Day". So war auch beim Rock`n`Roll Karneval für jeden das Richtige dabei. Wichtig ist der Band der Kontakt zum Publikum. Immer wieder forderten Erik Dresler (Bass, Back Vocals), Michael Achenbach (Lead Vocals, Akustik und E-Gitarre), Arno Kuttig (Akustik und E-Gitarre, Back Vocals), Holger Keller (Drums) und Sabine Schneider (Back Vocals) das Publikum zum Mitmachen auf. Während sich zu Beginn die Besucher noch etwas schüchtern vor die Bühne stellten, feierten am Ende alle mit." (Westfalen Post 04.03.2003).


© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 2624.HTM / 31.10.2003 |