Lirico

Jazz



Repertoire:
3 bis 4 Stunden.

Besetzung:
Johannes Lemke (Alt- und Sopransaxophon), Mario Mammone (Akustik- und Konzertgitarre), Jan Flubacher (Kontrabass).

"Ohne stilistische Eingrenzung, die glücklicherweise auch keine Kategorisierung in Klassik, Jazz, Pop erlaubt, macht 'Lirico' Weltmusik im besten Sinne. Basierend auf einer europäischen Musikkultur, die vor Grenzen nicht halt macht, leistet sich 'Lirico' romantisierende Stimmungen, schwelgt in Liebes- und Lebensfreude, und scheut auch nicht davor zurück, kindlich-unschuldige Gefühle zu zeigen. Im Zusammenspiel, bei dem der Bass bisweilen die Melodieführung übernimmt, der Part des Ruhepols der Gitarre zukommt, und dem Saxophon die Rolle eines quirlig-nervösen Aufrührers überlässt, entsteht eine neue Form der 'Lirico'-Harmonie. Das spiegelt sich auch in den Improvisationen der Musiker wider, wo Präsenz satt Dominanz, dezente Soloausflüge statt solistische Egotrips, die Songs ebenso tragen, wie eine sensible Interaktion. Beunruhigend, da wo es angebracht erscheint, beruhigend dort, wo die Sinne von einem Geflecht aus hypnotisierenden Klängen angeregt werden."

Veröffentlichungen:
Debüt-CD: "miniature", 1995. "balli", 1997. "tre", 2001.

Technik:
Kleine PA vorhanden.

Siehe auch:
Musik / Musiker: Marco Bussi
Musik / Musiker: Mario Mammone

© Kultur!Büro. Kreis Siegen-Wittgenstein - Kulturhandbuch im Internet • KHB 216.HTM / 31.10.2003 |